Home / Forum / Liebe & Beziehung / Probleme mit meinem Freund

Probleme mit meinem Freund

4. März um 18:43

Hy  Ich bin neu hier. Ich habe das Problem das mein Freund in der reiterstellung nichts fühlt, abschlafft oder Schmerzen hat. Wenn er es selbst steuern kann ist das kein Problem. Einmal zu unserer Geschichte. Und zwar sind wir seit 4 Jahren zusammen und hatten nie viel Sex was ich immer sehr enttäuschend fand. Aber es ist letztes Jahr durch Zufall rausgekommen das er sich 2 Jahre mit pornos "belohnt" hat und mich somit nicht freiwillig angefasst hat. Wir hatten dann auch große Schwierigkeiten mit seiner Standfestigkeit. Jetzt geht das langsam aber ich glaube das er eventuell nicht genug empfindet wenn ich oben bin. Liegt das vielleicht an den pornos das er denkt das er die Führung brauch weil sonst nichts geht? Die pornos hatten auch einen psychischen Hintergrund. Er ist sehr unsicher im Leben. Aber eventuell kommt das dominante dann auch daher. Ich weiß es nicht. Ich hoffe mir kann jemand helfen. Danke  

Mehr lesen

4. März um 19:17

Bitte helft mir. Ich bin langsam echt am verzweifeln. Ganz besonders weil er sich selbst so wenig kennt. Sagt er zumindest. Bitte irgendjemand ne Meinung dazu?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 19:21
In Antwort auf bella_31

Hy  Ich bin neu hier. Ich habe das Problem das mein Freund in der reiterstellung nichts fühlt, abschlafft oder Schmerzen hat. Wenn er es selbst steuern kann ist das kein Problem. Einmal zu unserer Geschichte. Und zwar sind wir seit 4 Jahren zusammen und hatten nie viel Sex was ich immer sehr enttäuschend fand. Aber es ist letztes Jahr durch Zufall rausgekommen das er sich 2 Jahre mit pornos "belohnt" hat und mich somit nicht freiwillig angefasst hat. Wir hatten dann auch große Schwierigkeiten mit seiner Standfestigkeit. Jetzt geht das langsam aber ich glaube das er eventuell nicht genug empfindet wenn ich oben bin. Liegt das vielleicht an den pornos das er denkt das er die Führung brauch weil sonst nichts geht? Die pornos hatten auch einen psychischen Hintergrund. Er ist sehr unsicher im Leben. Aber eventuell kommt das dominante dann auch daher. Ich weiß es nicht. Ich hoffe mir kann jemand helfen. Danke  

Er fasst Dich nicht "freiwillig" an.

Warum willst Du an der Beziehung festhalten? Ist ne ernstgemeinte Frage. Er konsumiert lieber Pornos als sich mit Dir zu vergnügen.

Tut mir leid für Dich, aber ohne, dass er erkennt, dass er ein massives Problem hat und sich da nicht therapeutisch helfen lässt, kannst Du es vergessen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 19:31

Doch er lässt sich helfen nur hat er noch keinen Therapeuten gefunden. Er weiß das er ein Problem hat. Er hat auch damit aufgehört und ich kenne auch die Gründe dafür. Ich kann sie zwar nicht nachvollziehen aber nun ist es so. Beziehungs technisch passen wir wirklich gut zusammen und ich weiß auch das er mich liebt. Die pornosucht hat er soweit hinter sich jetzt weiß ich halt nur nicht ob er jetzt dadurch falsche Vorstellungen vom Sex hat.
danke für deine Antwort 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 19:34
In Antwort auf bella_31

Doch er lässt sich helfen nur hat er noch keinen Therapeuten gefunden. Er weiß das er ein Problem hat. Er hat auch damit aufgehört und ich kenne auch die Gründe dafür. Ich kann sie zwar nicht nachvollziehen aber nun ist es so. Beziehungs technisch passen wir wirklich gut zusammen und ich weiß auch das er mich liebt. Die pornosucht hat er soweit hinter sich jetzt weiß ich halt nur nicht ob er jetzt dadurch falsche Vorstellungen vom Sex hat.
danke für deine Antwort 

Wenn er doch schon auf der Suche nach einem Therapeuten ist, dann warte doch einfach ab, wie es sich nach der Therapie entwickelt. Mehr kannst duneh nicht machen zu diesem Zeitpunkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 19:37

Ich weiß... Ich wüsste nur gerne ob jemand schon damit Erfahrungen gemacht. Und wie sich diese dann Verhalten haben. Denn es dauert nun schon so lange mit der Suche und ich weiß einfach nicht weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 19:46
In Antwort auf bella_31

Ich weiß... Ich wüsste nur gerne ob jemand schon damit Erfahrungen gemacht. Und wie sich diese dann Verhalten haben. Denn es dauert nun schon so lange mit der Suche und ich weiß einfach nicht weiter

Erfahrungswerte werden Dir da nicht viel bringen, weil jeder Mensch anders ist.

Genauso gut könntest Du fragen, wer alles schon einen Drogenentzug geschafft hat und selbst wenn welche es geschafft haben, heißt das noch lange nicht, dass Dein Freund die Kraft und die Bereitschaft hat, es schaffen zu wollen.

Du willst Hoffnung, die kann Dir aber keiner geben.

Du kannst Dich in Geduld üben und darauf vertrauen, dass er erstens erkennt wie wichtig eine Veränderung seiner Vorstellungen ist und dass Du ihm wichtig genug bist, dass er es durchhält.

Menschen ändern ihre Vorstellungen und Grundmuster nicht einfach so, das ist ein harter Weg, wo am Anfang die wirkliche "Erkenntnis" stehen muss, dass im Leben was völlig schief läuft.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 19:49

Da hast du wohl recht. Ich war noch nie sehr geduldig. Aber was du schreibst klingt sehr plausibel. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 19:56
In Antwort auf bella_31

Da hast du wohl recht. Ich war noch nie sehr geduldig. Aber was du schreibst klingt sehr plausibel. Danke

Ich habe das schon gemerkt, dass Du zu den ganz Ungeduldigen gehörst, als Du nicht mal 30 Minuten warten konntest, bis Dir jemand antwortet.

Geduld zu üben, ist nicht immer so einfach und das wird eine Herausforderung für Dich werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 20:08

Stimmt wohl. Aber wenn ich bedenke wie lange ich jetzt schon insgesamt warte das sich was ändert denke ich das ich mich gar nicht so schlecht schlage 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 20:15
In Antwort auf bella_31

Stimmt wohl. Aber wenn ich bedenke wie lange ich jetzt schon insgesamt warte das sich was ändert denke ich das ich mich gar nicht so schlecht schlage 

Bis eine Therapie Wirkung zeigt, können Jahre vergehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 20:22

Ich weiß. Es hat halt alles mit seinen selbst zweifeln zu tun. Er hat seit seiner Pubertät immer das Gefühl nicht genug zu sein und das hat einen ordentlichen Knacks hinterlassen. Ich kannnja auch nicht sagen das er sich nicht geändert hat denn das hat er schon und ich weiß auch das es nicht so schnell geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 20:27
In Antwort auf bella_31

Ich weiß. Es hat halt alles mit seinen selbst zweifeln zu tun. Er hat seit seiner Pubertät immer das Gefühl nicht genug zu sein und das hat einen ordentlichen Knacks hinterlassen. Ich kannnja auch nicht sagen das er sich nicht geändert hat denn das hat er schon und ich weiß auch das es nicht so schnell geht.

Es gibt zwei Arten von "ändern". Einmal das ändern, weil es die Umwelt bzw. das Umfeld von einem erwartet, man sozusagen unter Druck bzw. Zwang steht, etwas verändern zu müssen, weil man sonst alles verliert.

Und einmal das "ändern", weil man es will und es einem selbst ein wichtiges und inneres Bedürfnis ist, etwas zu verändern.

Welche der beiden Arten auf ihn zutrifft, kannst nur Du wissen, wobei ich mir das schwierig vorstelle, es mit Gewissheit raus zu bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März um 20:29

Das stimmt schon es ist nicht so leicht aber wenn ich jetzt rein intuitiv beurteilen müsste dann würde ich sagen das er verstanden hat das er ein Problem hat und er möchte es allein für sich machen. Renner weiß selbst das es auch für viele andere Bereiche in seinem Leben gut wäre also nicht nur für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen