Home / Forum / Liebe & Beziehung / Probleme mit meinem Aussehen

Probleme mit meinem Aussehen

2. August 2013 um 9:12

Hallo

Ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 32, bin seit 4 Jahren verheiratet und habe eine kleine Tochter.

Mein Mann und ich haben uns vor 5 1/2 Jahren kennengelernt und zumindest ich war war in ihn sehr verliebt. Er war zurückhaltender (aber ich werde ihn ja wohl nicht vergewaltigt haben ) Wir führen eine Fernbeziehung. Dann wurde ich unerwartet schwanger. Nachdem der Schock verdaut war, freuen wir uns auf das Kind und er machte mir einen Heiratsantrag.

Unsere Ehe verlief schlecht, vorwiegend wegen seiner grossen Probleme im Job, die ihn, mich und die Ehe sehr belastet haben, und wegen seiner nach 2 1/2 Jahren Ehe diagnostizierten Depression (sie bestand natürlich wesentlich länger). In dieser Zeit habe ich ihn so gut ich konnte unterstützt und dabei gehofft, dass er, wenn er wieder gesund sein wird, es mit danken und mich allein schon dafür lieben wird. Ihm geht es jetzt besser. Auch unsere beruflichen Situationen sind relativ stabil.

Ich muss sagen, dass ich mir seiner Gefühle mir gegenüber immer unsicher war. Auch sexuell war es seltsam. Er war abweisend, ständig mit mir unzufrieden. Natürlich spielte seine Krankheit da auch eine Rolle. Später warf er mir vor, frigide zu sein, keinen Spass am Sex zu haben (hatte ich irgendwann auch nicht mehr - bei der Stimmung). Dann sagte er, dass es mit mir "schwierig" sei, weil mein Körper ihn so gar nicht anmacht.

Ich bin 1,60 m gross, zwischen 45 und 50 Kilo schwer (vor der Schwangerschaft und danach), habe relativ gute Proportionen, eine schmale Taille. Mein Mann sagt, ich hätte ein hübsches Gesicht. Allerdings war ich nie sehr sportlich. Im Sportunterricht war ich eine reine Katastrophe, aber es gab Sportarten, die ich gern gemacht hab (Badminton, Tanzen, Ausdauersportarten), aber ich habe das alles nie sehr intensiv betrieben. Ich bewege mich viel, habe kein Auto, gehe viel zu Fuss, bin meistens auch in irgendwelchen Fitnessstudios angemeldet (aber ich schaffe es nie da wirklich regelmässig hinzugehen und gezieltes Krafttraining zu betreiben). Folglich habe ich keinen Knackpo (den hatte ich nie), keine apfelförmigen Brüste (von der Pubertät an nicht), keine perfekt geformten Beine und Arme. Dazu kommt noch, dass ich eine sehr helle Haut habe und man speziell an den Oberschenkeln Waden sehen kann.

Komischerweise bekomme ich von anderen Frauen oft Komplimente. Es gibt auch Männer, die mir hinterherschauen. Die Schwangerschaft ist spurlos an mir vorbeigegangen. Alle Defizite, die ich habe, lassen sich damit nicht rechtfertigen. Mir passen noch alle Sachen von vor der Schwangerschaft.

Als mein Mann und ich zusammenkamen, war ich 26 Jahre alt. Aber schon damals - wie er mir vor einiger Zeit eröffnete - fand er mich unsexy und ausserdem erinnerte ich ihn an seine Oma (die jetzt über 90 ist). Neulich waren wir im Freibad und da sexuell natürlich lange nichts mehr läuft, hat er mich da wohl zum ersten Mal seit langem in Badaanzug/Unterwäsche gesehen und sei "erschrocken". Er meint, dass wenn man mich von hinten sieht, man denken könnte, ich sei 50. Er meint auch, ich könnte mehr trainieren und die ganzen Probleme locker aus der Welt schaffen. Ich bezweifle das, denn ich sah auch mit 16 so aus.

Ich habe sehr grosse Probleme mit all dem. Wenn ich mich im Spiegel sehe, sehe ich diese Problemzonen nicht bzw. nicht so extrem. Ich kann es nicht fassen, dass ich schon mit 26 so abstossend aussah, dass ich einen jungen Mann an seine Oma erinnert habe.

Das alles macht mich so unsicher und traurig. Es wäre schwer für mich, wirklich intensiv Sport zu machen (weil Kraftsport mir keine Freude macht, weil ich viel arbeite und mich um unser Kind kümmere und folglich müde bin, und weil ich nicht denke, dass man diese ganzen "gravierenden" Probleme locker beheben kann und weil ich eigentlich als Gesamtpaket geliebt werden möchte, mir wird schlecht davon, dass die Form des Hinterteils darüber entscheiden soll, ob man geliebt wird oder nicht).

Mir geht es sehr schlecht damit. Vermutlich muss ich nicht zum Sport, sondern zum Psychologen. Aber ich glaube auch nicht, dass er mir da irgendwie helfen kann.

Danke fürs Lesen. Ich wollte mir das nur von der Seele schreiben.

Traurig322





Mehr lesen

2. August 2013 um 9:30

Haai
huhuuu meine liebe....


das hört sich ja irgendwie sehr traurig und schrecklich an.

ich kann mir nicht vorstellen dass du so alt etc aussiehst. oder so dass man dich nicht schön finden könnte.
Du hast nen super gewicht!!! absolut.
du kannst auch daheim mit einfachen übungen deinen po und bauch/brustmuskel straffen. Reicht wenn du die Übungen jeden tag 20 Minuten machst. Das wäre eigentlich zu schaffen.

Aber ehrlich??? Ich würde so einen mann sofort verlassen.
ich weiß, ihr habt ein kind :// da is das leider sehr sehr schwer.

aber dieser mann macht dich kaputt! du hast kein selbstbewusstsein mehr. Er macht dich kaputt.
Das ist fakt.

Grausam.

Warum ist er denn mit dir zusammen gekommen??
Wenn du schon immer so aussiehst??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 9:31

Der Psychologe kann dir nicht helfen?
Hast du vielleicht nur Angst davor zu hören, dass dein Mann dir ganz großen Mist einredet?
Offensichtlich überträgt er fleißig seine negative Einstellung auf dich. Von einem Mann, der dich nie sexy fand (was ist das bitte für eine Aussage..), solltest du dich nicht so runterbuttern lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 9:31

Du musst auch nicht zum psychologen
sondern zum scheidungsanwalt. es erstaunt mich doch immer wieder auf's neue, was manche frauen so alles aus 'liebe' aushalten.
ich würde keine 24 stunden mit einem mann zusammen sein, der mich derart beleidigen würde und dabei ist es egal, welche der beleidigungen, die dein typ da alle vom stapelt gelassen hat, es wäre. das sind allesamt absolute no go's!!!
seine krankheit hin oder her, für seine sprüche gehört ihm mal kräftig ins gesicht gerotzt - und dann ab durch die mitte. aber ganz schnell!

na ja, ich denke aber, dafür fehlt dir die kraft und das rückrat. du bleibst lieber bei bei diesem unwürdigen vollpfosten und lässt dich weiter demütigen, hm?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 9:33
In Antwort auf praise_12627629

Haai
huhuuu meine liebe....


das hört sich ja irgendwie sehr traurig und schrecklich an.

ich kann mir nicht vorstellen dass du so alt etc aussiehst. oder so dass man dich nicht schön finden könnte.
Du hast nen super gewicht!!! absolut.
du kannst auch daheim mit einfachen übungen deinen po und bauch/brustmuskel straffen. Reicht wenn du die Übungen jeden tag 20 Minuten machst. Das wäre eigentlich zu schaffen.

Aber ehrlich??? Ich würde so einen mann sofort verlassen.
ich weiß, ihr habt ein kind :// da is das leider sehr sehr schwer.

aber dieser mann macht dich kaputt! du hast kein selbstbewusstsein mehr. Er macht dich kaputt.
Das ist fakt.

Grausam.

Warum ist er denn mit dir zusammen gekommen??
Wenn du schon immer so aussiehst??

Ich weiss nicht warum
Er ist selber kein Adonis. Hatte lange keine Freundin. Er sagt auch, dass es mich ja sehr nett/lustig/intelligent fand. Und da er eh der Meinung ist, dass Frauen mit 40 nicht mehr attraktiv sind, würde sich das Problem mit der Zeit von selbst erledigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 9:42
In Antwort auf dianne_12374856

Der Psychologe kann dir nicht helfen?
Hast du vielleicht nur Angst davor zu hören, dass dein Mann dir ganz großen Mist einredet?
Offensichtlich überträgt er fleißig seine negative Einstellung auf dich. Von einem Mann, der dich nie sexy fand (was ist das bitte für eine Aussage..), solltest du dich nicht so runterbuttern lassen.

...
Nein, ich frage mich nur, wie der Psychologe das ändern soll..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 9:45
In Antwort auf didivah

Du musst auch nicht zum psychologen
sondern zum scheidungsanwalt. es erstaunt mich doch immer wieder auf's neue, was manche frauen so alles aus 'liebe' aushalten.
ich würde keine 24 stunden mit einem mann zusammen sein, der mich derart beleidigen würde und dabei ist es egal, welche der beleidigungen, die dein typ da alle vom stapelt gelassen hat, es wäre. das sind allesamt absolute no go's!!!
seine krankheit hin oder her, für seine sprüche gehört ihm mal kräftig ins gesicht gerotzt - und dann ab durch die mitte. aber ganz schnell!

na ja, ich denke aber, dafür fehlt dir die kraft und das rückrat. du bleibst lieber bei bei diesem unwürdigen vollpfosten und lässt dich weiter demütigen, hm?!

Auch...
wenn ich mich trenne, ist das Problem damit nicht aus der Welt leider. Ich bin auf dem Gymnasium 3 Jahre lang übel gemobbt worden. Ich weiss nicht mal warum (es gab keinen Streit oder so). Aber auch als es längst vorbei war, dachte ich immer, die Leute lachen über mich, wenn jemand an mir vorbei ging und lachte.

Ich habe lange (fast 10 Jahre) gebraucht, bis ich über das Mobbing einigermassen hinweg war. Dann traf ich ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 11:22

Also ich würde
für eine spontane Erschießung plädieren. Sein Selbstmord könnte auch eine Lösung sein Ersatzweise ziehst du ihm einfach mal 10 bis 20 theraputische Hiebe mit der Bratpfanne über und fragst ihn danach, ob ihm jetzt wohler sei.

Mach dir über deine Figur keine Gedanken, sein Diktum, du sähest von hinten aus wie Fuffzich ist eine Frechheit (obwohl es natürlich total attraktive Fuffziger gibt, guck dir bloß mich an) und alles in diesem Posting deutet für mich in eine Richtung:

Entweder er macht eine Therapie und lernt wenigstens einige wenige Manieren oder du musst dir einen neuen Mann suchen. Alternative: du wirst zu emotionalen Masochistin und lernst es, seine Beleidigungen zu genießen.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 12:17
In Antwort auf py158

Also ich würde
für eine spontane Erschießung plädieren. Sein Selbstmord könnte auch eine Lösung sein Ersatzweise ziehst du ihm einfach mal 10 bis 20 theraputische Hiebe mit der Bratpfanne über und fragst ihn danach, ob ihm jetzt wohler sei.

Mach dir über deine Figur keine Gedanken, sein Diktum, du sähest von hinten aus wie Fuffzich ist eine Frechheit (obwohl es natürlich total attraktive Fuffziger gibt, guck dir bloß mich an) und alles in diesem Posting deutet für mich in eine Richtung:

Entweder er macht eine Therapie und lernt wenigstens einige wenige Manieren oder du musst dir einen neuen Mann suchen. Alternative: du wirst zu emotionalen Masochistin und lernst es, seine Beleidigungen zu genießen.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gewalt ist keine Loesung,
lieber Christoph!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 12:21
In Antwort auf worldgrid

Gewalt ist keine Loesung,
lieber Christoph!

Wirklich?
dabei wird in den ganzen Hollywoodfilmen der Bösewicht meistens erschossen. Die alternative 17 x lebenslänglich kommt einfach nicht so authentisch rüber am Schirm....

Aber wenn du schon meinst: so empfiehl du doch der TE sinnvolle Lösungsansätze!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 14:32

Danke...
euch für eure Antworten.

Nur um's ein bisschen zu präzisieren:

Sicherlich hat er selber ein sehr geringes Selbstwertgefühl. Das hat er seinen Eltern zu verdanken und auch seinem Aussehen, dass er als unvorteilhaft erachtet. Er denkt (hat es sich angelesen, empfindet es so etc.), dass die meisten Frauen, auf grosse, schlaksige, haarlose Männer mit schönen Haaren (auf dem Kopf ) stehen. Er ist das genaue Gegenteil. Er hatte schon mit unter 30 eine Beinahe-Glatze und jetzt erste recht, dafür reichlich Körperbehaarung, ein rel. bereites Becken, er nimmt schnell zu, hat etwas Übergewicht. Dafür aber breite Schultern und durchaus eine Neigung dazu, schnell Muskeln aufzubauen. Er ist sehr unzufrieden mit sich und meint, dass er es im Leben viel leichter gehabt hätte, wäre er attraktiver gewesen. Dass ich mich in ihn verliebt/ihn geliebt hatte war für ihn aber kein Trost.

Er hat sich früher ausnahmslos in Mädchen verliebt, die Leistungssport (z.B. Turnen) betrieben und empfindet bei Frauen Formen als normal, die ich eher in den Bodybuilderbereich einordnen würde.

Es ist auch nicht so, dass ich mich seit Schulzeiten nicht verändert hätte. Ich habe viel an mir gearbeitet und habe es nach 10 Jahren geschafft, etwas Selbstbewusstsein aufzubauen. Allerdings sind Schwangerschaft, Geburt, Stillen für Frauen, die auf ihren Körper achten ziemliche Herausforderungen. Wenn da noch Kritik kommt, sind alte Wunden schnell aufgerissen. Ich muss sagen, dass ich zu meinen Mobbing-Zeiten etwas pummelig war und sehr stark (und auch ungesund) abgenommen hatte. Dadurch habe ich auch sicherlich einiges an Muskelmasse verloren. Er kennt meine Vorgeschichte und weiss wie empfindlich ich da bin. Findet aber, dass ich es übertreibe und das ja Kleinigkeiten sind.

Ich stehe - hinsichtlich anderer Bereiche (beruflich zum Beispiel) - fest im Leben und meistere das Leben einer alleinerziehenden und berufstätigen Mutter (da er weiter weg arbeitet und nur am WE da ist). Aber in diesem Punkt bin ich furchtbar sensibel. Ich hatte mich nach dem Mobbing in der Schule total verschlossen, habe niemandem vertraut und mich aufs Lernen bzw. mein Studium konzentriert. Ich hatte einige wenige gute Freude (die mir sehr viel bedeuten), aber nie einen Freund. Es gab Interessenten, aber ich wollte niemanden an mich heranlassen, mich nicht verletzlich machen. Er war mein erster Freund, auch der erste und einzige Mann mit dem ich geschlafen habe. Vielleicht macht das etwas verständlicher, warum mich das so verletzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2013 um 10:24

Tröst
Bevor man bei sich einen Fehler oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostiziert, sollte man sicher gehen, dass man nicht von Ar***löchern umgeben ist.

Den Spruch las ich mal hier im Forum und fand ihn für Dich passend.

Nicht Du bist das Problem - Es haben ja schon viele hier beschrieben und ich kann mich dem nur anschließen: Er ist mit sich selbst nicht im Reinen, hat kein Selbstwertgefühl - UND - was suchen sich solchen Menschen? - Diejenigen, die selbst nicht die innerlich stärksten sind !

Wahrscheinlich bist du ein wenig schüchtern und unsicher - genau aus dem Grund wird man manchmal gemobbt - denn auch diese Menschen suchen sich schwache Opfer ! Hab ich auch alles erlebt in der Schule.

Dein Mann hat sofort erkannt dass Du ihm keine Zähne zeigst, keine Grenzen setzt, wunderbar, je weniger er sich selbst mag, desto mehr kann er auf Dir herumhacken. Hättest Du den für ihn perfekten Body - dann würde er etwas anderes finden, glaub mir.

Es ist voraussehbar, dass Du mit ihm nicht glücklich werden kannst, er macht Dich kaputt. Dein Argument dass Du ihn nicht verlassen kannst weil Du ja nun endlich ihn hast nach der Mobberei in der Schule zeigt, wie wenig Du Deinen Selbstwert fühlst.
Ich rate Dir auch zu einer psychologischen Betreuung damit dieser Wert verstärkt wird. und auch wenn Du es nicht lesen möchtest - in diesem Fall rate ich auch zu einer Trennung von ihm - trotz Kind. Hier geht es nicht um peanuts. Der Mann ist unverschämt ! Soll er sich doch ne Athletik-tante suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen