Home / Forum / Liebe & Beziehung / Probleme mit der Tochter meines Freundes...

Probleme mit der Tochter meines Freundes...

13. Dezember 2018 um 5:04

Mein Freund hat eine 4 jährige Tochter. Im Grunde verstehe ich mich mit ihr ganz gut. Wenn wir alleine sind sogar besser als wenn mein Freund dabei ist. Sie ist die Prinzessin auf der Erbse und natürlich möchte mein Freund ihr alles recht machen in der kurzen zeit in der sie bei uns ist. Doch er macht nicht nur mir das leben damit oft sehr schwer sondern auch sich selbst seiner Tochter und seiner Schwester, welche seit einiger Zeit bei uns lebt. Auf jeden fall wird ihr immer zu alles durchgelassen. Den ganzen tag nur Kinderfilme schauen beim essen gibt es immer ne extra Wurst. Sie sagt weder bitte noch danke solange man sie nicht daran erinnert. Sie ist sher bestimmend in ihrem ton. Wenn sie mit mir so redet dann sage ich ihr sie soll bitte und danke zu mir sagen und in einem anderen ton mit mir sprechen aber alles ganz ruhig und nicht meckernd. Als ich dies zuletzt tat hat mein Freund mich zurechtgewiesen ich solle sie nicht "ständig" korrigieren. Er ist also vor ihr, mir in den rücken gefallen wodurch sie sich natürlich nur noch mehr bestätigt fühlt. Ich spreche oft mit ihm darüber dass man sehr wohl sie darauf hinweisen muss bitte und danke zu sagen bis sie es auch mal von selbst sagt. Auch wenn es um so "darf ich oder darf ich nicht" fragen geht und ich darauf antworte, aber die Antwort passt ihr nicht sagt sie nur "ich hab nicht mit dir geredet. Ich habe papa gefragt!" Und er lässt es einfach so stehen... ich werde von mal zu mal trauriger und wütender wenn so etwas passiert und ich weiss einfach nicht was ich tun soll.

Mehr lesen

13. Dezember 2018 um 6:39
In Antwort auf user6417

Mein Freund hat eine 4 jährige Tochter. Im Grunde verstehe ich mich mit ihr ganz gut. Wenn wir alleine sind sogar besser als wenn mein Freund dabei ist. Sie ist die Prinzessin auf der Erbse und natürlich möchte mein Freund ihr alles recht machen in der kurzen zeit in der sie bei uns ist. Doch er macht nicht nur mir das leben damit oft sehr schwer sondern auch sich selbst seiner Tochter und seiner Schwester, welche seit einiger Zeit bei uns lebt. Auf jeden fall wird ihr immer zu alles durchgelassen. Den ganzen tag nur Kinderfilme schauen beim essen gibt es immer ne extra Wurst. Sie sagt weder bitte noch danke solange man sie nicht daran erinnert. Sie ist sher bestimmend in ihrem ton. Wenn sie mit mir so redet dann sage ich ihr sie soll bitte und danke zu mir sagen und in einem anderen ton mit mir sprechen aber alles ganz ruhig und nicht meckernd. Als ich dies zuletzt tat hat mein Freund mich zurechtgewiesen ich solle sie nicht "ständig" korrigieren. Er ist also vor ihr, mir in den rücken gefallen wodurch sie sich natürlich nur noch mehr bestätigt fühlt. Ich spreche oft mit ihm darüber dass man sehr wohl sie darauf hinweisen muss bitte und danke zu sagen bis sie es auch mal von selbst sagt. Auch wenn es um so "darf ich oder darf ich nicht" fragen geht und ich darauf antworte, aber die Antwort passt ihr nicht sagt sie nur "ich hab nicht mit dir geredet. Ich habe papa gefragt!" Und er lässt es einfach so stehen...  ich werde von mal zu mal trauriger und wütender wenn so etwas passiert und ich weiss einfach nicht was ich tun soll. 
 

Es gibt Eltern, die legen keinen Wert auf banale Dinge wie - bitte und danke ! Dein Freund erscheint mir mehr - er lässt ihr alles durchgehen (stundenlang Kinderfilme anschauen), anstatt sich mit dem Kind zu beschäftigen und sich auf sein Kind "einzulassen"!

Das hat für mich alles nichts mit Liebe zu tun . Ein Kind agiert in den Grenzen die man ihm aufzeigt . Kinder die derartige Töne anschlagen und bestimmt auftreten, werden meistens in ihrem TUN bestärkt . D.h. die Kleine hat das gut drauf und wertet dich sogar ab (ich habe nicht mit dir geredet) . Das sind z.B. Aussagen die tätigt ein Jugendlicher dann mal - aber sicherlich nicht ein Kindergartenkind . 

Kinder sind sehr "hellhörig" - das Mädl hat sofort durchschaut, dass ihr Vater dir in den Rücken fällt und nutzt das natürlich für sich aus . Das ich weder gut heiße, noch überhaupt sinnvoll finde .

Du sollst es bei ihm ansprechen . JETZT ist sie 4 Jahre alt und frage ihn, ob dann die Lehrerin, wenn sie auf ein bitte und danke besteht, die Erziehungsfehler der Eltern ausbaden muss . Geht er dann auch in die Schule und korrigiert sie ?

Prinzessin hin oder her - wenig Zeit . Für Manieren und Höflichkeitsformen sollte Zeit sein .

Rede mit ihm und sage ihm - wenn das Mädl kommt, dann hat er sich darum zu kümmern und auch Manieren beizubringen . Da musst du weitaus "härter" werden . Du bist ja nicht seine Angestellte die man rumschupfen kann . Und wenn ihr zusammen wohnt, dann hat sich die Prinzessin an Regeln zu halten, das muss jeder Mensch - weil nur so ein friedliches Zusammenleben funkioniert . 

Wenn du sie nicht korrigieren darfst - dann soll ausschließlich er sich um ihr Wohlbefinden, Essensbeschaffung udgl. kümmern - ihr die Extrawürste erfüllen usw. 

Das ist ja keine Basis .


 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2018 um 8:36
In Antwort auf user6417

Mein Freund hat eine 4 jährige Tochter. Im Grunde verstehe ich mich mit ihr ganz gut. Wenn wir alleine sind sogar besser als wenn mein Freund dabei ist. Sie ist die Prinzessin auf der Erbse und natürlich möchte mein Freund ihr alles recht machen in der kurzen zeit in der sie bei uns ist. Doch er macht nicht nur mir das leben damit oft sehr schwer sondern auch sich selbst seiner Tochter und seiner Schwester, welche seit einiger Zeit bei uns lebt. Auf jeden fall wird ihr immer zu alles durchgelassen. Den ganzen tag nur Kinderfilme schauen beim essen gibt es immer ne extra Wurst. Sie sagt weder bitte noch danke solange man sie nicht daran erinnert. Sie ist sher bestimmend in ihrem ton. Wenn sie mit mir so redet dann sage ich ihr sie soll bitte und danke zu mir sagen und in einem anderen ton mit mir sprechen aber alles ganz ruhig und nicht meckernd. Als ich dies zuletzt tat hat mein Freund mich zurechtgewiesen ich solle sie nicht "ständig" korrigieren. Er ist also vor ihr, mir in den rücken gefallen wodurch sie sich natürlich nur noch mehr bestätigt fühlt. Ich spreche oft mit ihm darüber dass man sehr wohl sie darauf hinweisen muss bitte und danke zu sagen bis sie es auch mal von selbst sagt. Auch wenn es um so "darf ich oder darf ich nicht" fragen geht und ich darauf antworte, aber die Antwort passt ihr nicht sagt sie nur "ich hab nicht mit dir geredet. Ich habe papa gefragt!" Und er lässt es einfach so stehen...  ich werde von mal zu mal trauriger und wütender wenn so etwas passiert und ich weiss einfach nicht was ich tun soll. 
 

Du hast die Möglichkeit und das Recht, ihn direkt zu fragen, welche Rolle du denn in dieser Familie spielen sollst seiner Meinung nach.
Wenn als Antwort etwas kommt wie "Keine!" oder "Dienstmädchen", dann kannst du gehen.
Denn dann bestätigt er nur nochmals: Die Tochter ist allein sein Problem.
Und du darfst dich gelegentlich auch fragen, ob eine Ersatzmutterrolle an der Seite eines Mannes, der ebenfalls nicht auf dich hört, wirklich schon immer dein Traum war.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2018 um 8:57
In Antwort auf anne234

Du hast die Möglichkeit und das Recht, ihn direkt zu fragen, welche Rolle du denn in dieser Familie spielen sollst seiner Meinung nach.
Wenn als Antwort etwas kommt wie "Keine!" oder "Dienstmädchen", dann kannst du gehen.
Denn dann bestätigt er nur nochmals: Die Tochter ist allein sein Problem.
Und du darfst dich gelegentlich auch fragen, ob eine Ersatzmutterrolle an der Seite eines Mannes, der ebenfalls nicht auf dich hört, wirklich schon immer dein Traum war.

Sehe ich auch so. Damit ihr das in Zukunft gut hinbekommt, müsst ihr unbedingt an einem Strang ziehen! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2018 um 9:04

Aus verzogenen Kindern werden verzogene Jugendliche,welche leider kaum Anstand,Respekt,Pünktlichkeit und Verantwortung kennen.Meine Tochter selber erst 24,hat jetzt Lehrlinge unter sich.Und beklagt jetzt schon,das viele Junge Heute das oben genannte nicht mehr kennen.
ich könnte das mit dieser tochter deines freundes,seine haltung,nie akzeptieren.
wie schon geschrieben wurde,darfst du madame nix sagen,musst du dich mit auch nicht abgeben.
armes mädchen...viel spass in der pubertät mit der "prinzessin"
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2018 um 9:53

Ich finde nicht, dass sie das akzeptieren muss. Immerhin hat sie ebenfalls Kontakt zu dem Kind, das sich ihr gegenüber schon mit 4 Jahren respektlos verhält. Wenn er also nicht will, dass sie was zu dem Kind sagt, dann soll er Beziehung und Kind von nun an strikt trennen. Ich würde es mir jedenfalls nicht gefallen lassen, wenn mir mein Partner vor einem Kind, wegen banaler, selbstverständlicher Dinge wie "bitte und danke" in den Rücken fällt.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2018 um 10:59
In Antwort auf traventure

Ich finde nicht, dass sie das akzeptieren muss. Immerhin hat sie ebenfalls Kontakt zu dem Kind, das sich ihr gegenüber schon mit 4 Jahren respektlos verhält. Wenn er also nicht will, dass sie was zu dem Kind sagt, dann soll er Beziehung und Kind von nun an strikt trennen. Ich würde es mir jedenfalls nicht gefallen lassen, wenn mir mein Partner vor einem Kind, wegen banaler, selbstverständlicher Dinge wie "bitte und danke" in den Rücken fällt.

Genau

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2018 um 11:04

Wäre es umgekehrt.Ich würde meinem Kind sagen,hör mal ich habe xy doll lieb.sie gehört zu mir wie du.ich erwarte respekt und anstand von dir xy gegenüber..
funktioniert aber nur,wenn das kind schon anstand & respekt kennt und erlebt.
ich erinnere mich an eine szene vor der wursttheke.mein sohn damals 3,bekam ein würstchen.er wollte sich nicht bedanken dafür.ich nahm es ihm weg,reichte es zurück,mit den worten wer nicht danke sagen kann,bekommt auch nichts.
die verkäuferin meinte,er ist doch klein.Ich sagte,ja deshalb sollte er es ja auch jetzt lernen.
was hänschen nicht lernt....
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2018 um 11:07

Mein Sohn ist jetzt 30,die tochter von ihm 6.an den enkeln sieht man,wie die eltern erzogen worden sind.
danke,anstand,respekt kennt meine enkelin zum glück.
respekt heisst aber auch,das wenndie kinder älter sind,so ab 12,DIE ELTERN ANKLOPFEN ehe sie ins kinderzimmer platzen z.b
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen