Forum / Liebe & Beziehung

Probleme mit der Freundin

Letzte Nachricht: 13. September um 9:13
12.09.21 um 19:12

Hallo,

meine Freundin (25) und ich (28) sind zwei etwa zwei Jahren zusammen.
Eigentlich läuft es gut in unserer Beziehung und ich liebe sie sehr.

Kurz zum Hintergrund:
Aktuell wohne ich die meiste Zeit bei ihr in der Wohnung. Hierfür bin ich derzeit auch mit meiner Arbeit am klären, dass ich in Zukunft weiter aus dem Home Office arbeiten darf, um komplett zu ihr zu ziehen.
Derzeit habe ich noch eine weitere Wohnung in der Nähe des Arbeitsplatzes. Diese würde ich jedoch aufgeben um zu ihr ziehen zu können. Das Thema ist auch nicht so einfach, da ich im unteren Management eines großen Unternehmens arbeite und dementsprechend direkte oder projektspezifische Führungsverantwortung habe. Daher arbeite ich auch in der Regel in etwa 50 - 55 Stunden die Woche. Meine Freundin macht aktuell noch eine Ausbildung. 

Nun ein paar Beispiele die häufiger zum Streit führen.
Da ich z,B, im Home Office arbeite erwartet sie, dass ich während der Arbeitszeit auch einiges im Haushalt mache. Das ist auch soweit okay, sodass ich häufiger die Wohnung sauge, oder die Sachen von letztem Abend wegräume und spüle, oder den Müll rausbringe. 
Dennoch bekomme ich hier häufig etwas "zu hören", wenn doch mal nicht alles so ist, wie sie es sich vortellt. Auf der anderen Seite ist sie häufig früher zu Hause und unternimmt dann noch etwas mit Freundinnen etc. (wo sie dann natürlich nichts wegräumt, es aber von mir erwartet).

Kürzlich war es so, dass sie gesagt hat, dass ich die Wäsche zusammen legen soll, dass war dann aber wieder nicht zu ihrer vollsten zufriedenheit (Socken hätte ich umdrehen müssen bevor ich sie zusammen lege), wodurch es wieder zum Streit kam. Sie hat dann letzendlich die Sachen so zusammen gelegt wie sie es für richtig erachet. Danach hat sie mich angeschwiegen und als ich nach ner halben Stunde mal gefragt habe, was wir noch machen könnten, hat sie mich mal wieder beleidigt "Du bist ein Baby" "du bist traurig". Darauf hin habe ich dann meine Sachen gepackt und bin gefahren. 

So Sachen sind in der Vergangenheit schon häufiger aufgetreten, sodass sie sich teilweise mehrere Minuten über mich als Person oder mein Aussehen lustig macht. Wobei ich in der Vergangenheit viel im Fitnessstudio war, dass aber ja aktuell nicht mache, weil ich ja bei ihr wohne und nicht in meiner Wohnung. 

Aber es immer so, dass letzendlich ich derjenige bin, der sich entschuldigt, oder versucht die Sache wieder zu regeln. Sie ist dann immer nur am schweigen.


Ich sage ja auch gar nicht, dass ich der perfekte Hausmann bin, der die Wäsche perfekt wäscht oder zusammen legt. Aber dafür koche ich oft was für sie, oder gebe ihr eine Massage oder sonst irgendwas.

Könnt ihr mir sagen, was ich besser machen kann?

Mehr lesen

13.09.21 um 9:13

Ich würde eher sagen, eigentlich läuft eure Beziehung nicht so gut, nachdem, was du hier schreibst?

Bist du dir sicher, dass du deine  Wohnung aufgeben und zu ihr ziehen möchtest? Das wird nämlich nicht besser, eher noch viel schlimmer.

Die Zeit während des Home Office ist keine Freizeit sondern Arbeitszeit. Da sollte man nicht wischen, putzen und aufräumen, sondern seiner Arbeit nachgehen.
Jemand, der das nicht respektiert und mir mit Vorwürfen auf den Ohren liegt, dem würde ich was erzählen.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?