Home / Forum / Liebe & Beziehung / Probleme mit der Diplomarbeit

Probleme mit der Diplomarbeit

22. Juli 2007 um 15:22

Hallo,

wahrscheinlich denkt ihr bei meinem Beitragstitel, dass ich mich gerade im Forum vertan habe und besser im Bereich "Geld, Arbeit & Praktisches" aufgehoben wäre. Die Ursache für mein Problem passt hier aber thematisch rein. Ich bin gerade dabei meine Diplomarbeit zu schreiben und muss in gut einem Monat abgeben. Hab bisher nicht viel zu stande gebracht. Dies hatte Gründe, die aber jetzt nicht relevant sind.
Viel wichtiger ist, dass ich mich kein bißchen konzentrieren kann, weil ich mich vor 2 Wochen in eine wunderbare Frau verliebt habe, die mir nicht mehr aus dem Kopf geht. Wir haben uns in einer Online-Singlebörse kennengelernt und gleich wenige Tage später auch getroffen. Wie der Zufall so will, sind wir im selben Fitnessclub und sie wohnt sogar nur 10 Min von mir entfernt. Es hat mich sofort erwischt. Auch wenn wir uns erst 5 mal gesehen habe, waren diese Begegnungen doch sehr intensiv. Ich denke ständig an sie und kann mich halt überhaupt nicht auf meine Diplomarbeit konzentrieren. Für mich sind das gerade zwei Gefühlswelten, die da heftig aufeinander prallen. Zum einen bin ich überglücklich, wenn ich an sie denke, zum anderen habe ich totale Angst mit meiner Diplomarbeit zu scheitern. Ich habe nur diesen einen Versuch und kann auch den Abgabetermin nicht rausschieben. Natürlich denke ich dann auch an die Konsequenzen für meine weitere berufliche Zukunft. Die Vorstellung ohne Abschluß da zu stehen, zieht mich ganz schön runter.
Ich weiß im Moment nicht, wir ich mir selber helfen kann. Ihr möchte ich diese Situation eigentlich nicht schildern.
Ich habe auch schon versucht, es als Motivation zu sehen. Das klappt auch anfangs, aber wenn ich am Schreibtisch sitze kann ich überhaupt nicht mehr klar denken.

Ich würde mich über jeden Tipp freuen. Und falls es Ghostwriter unter Euch gibt... ich könnte zur Not mein Sparkonto plündern

Schönen Gruß

Mehr lesen

22. Juli 2007 um 19:46

Hi
Du erwartest doch nicht ernsthaft, dass dir jemand etwas anderes sagen kann als: Setz dich hin, schreib die Arbeit, danach bist du von der Last befreit und hast Zeit für die neue Liebe!
Hatte die gleiche Situation!
Immer wieder gibt es Situationen im Leben, wo Privates und Berufliches kollidieren und das Berufliche geht immer vor! Das muss jeder Partner verstehen!

Schönen Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2007 um 21:15

DANKE
Danke für Deine ausführliche Antwort. Deine Worte haben mich tatsächlich aus meinem künstlich erschaffenen Dilemma etwas herausgerissen.
Ich dachte immer, dass ich mich zu der, von Dir zu erst genannten Gruppe zählen kann, aber genau das mit dem Ablenken und Flüchten ist es, was mir wohl die Probleme bereitet. Nur das diese neue Verliebtheit nicht zu den gewollten Ablenkungen, wie das ständige Aufräumen, Sport machen usw. zählt. Diese überflüssigen Tätigkeiten kann ich ja mit Selbstdiziplin noch unterdrücken, aber ich glaube nicht, dass ich mir die Verliebt einbilde,um der Arbeit zu entkommen. Die ist real und läßt sich auch nicht abschalten. Ich werde mir Deine Worte noch mal weiter verinnerlichen. Wenn ich mich hier nicht mehr melden sollte, so kannst Du davon ausgehen, dass sie eine Wirkung bei mir erzielt haben.

Nochmals vielen Dank

Ciao

Elbfeuer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club