Home / Forum / Liebe & Beziehung / Probleme aufgrund einer früheren traumatischen Beziehung...

Probleme aufgrund einer früheren traumatischen Beziehung...

31. März 2012 um 15:47 Letzte Antwort: 1. April 2012 um 10:55

Hallo ihr Lieben,

ich schleppe das Problem schon so lange mit mir rum und zur Zeit ist es sehr akut. Daher erhoffe ich mir einen Rat von euch, auch wenn der Text vllt.etwas lang wird, es ist wirklich wichtig und ich weiß nicht mehr weiter.

Ich bin mittlerweile 23. Mit 15 hatte ich meinen ersten Freund, er war damals schon 21 und ich war schüchtern und naiv und habe ihn anfangs "angehimmelt" und gedacht, er weiß schon, wie es richtig ist. Es ist sehr viel gelaufen, was nicht okay war. Er hat mich zum Sex gedrängt, teilweise hat es unter Tränen stattgefunden, weil ich mich nicht bereit gefühlt habe. Es haben andere intime Sachen stattgefunden, die einfach nur erniedrigend sind. Ich war so blöd, und bin bei ihm geblieben. Als ich mich irgendwann trennen wollte, hat er "Psychoterror" ausgeübt, dass er doch der Mann sei, der mich liebt und ich ihn doch auch lieben würde etc. Als 15 Jährige entwickelt man da eine gewisse Abhängigkeit (es war schließlich auch der 1., mit dem ich geschlafen habe und ich wollte nie eine sein, die später die Männer nicht zählen kann). Nach 7 Monaten trennte er sich dann völlig plötzlich, weil er eine neue 15 Jährige hatte. Ich war völlig fertig und war einen Monat lang in einer Jugendpsychatrie, da ich nicht mehr zurechtkam. Im Nachhinein denke ich, dass es nie darum ging, dass er weg war und ich ihn so liebte, sondern dass man sich so "geopfert" hat und abhängig war und er mich so benutzt hat. Ich habe den Psychologen nie gesagt, was da in der Beziehung abging, so dass es alle als Liebeskummer interpretierten.

Ich habe diesen Typen dann nie mehr gesehen. Einige Jahre später habe ich ihn draußen gesehen und bin dabei fast gestorben. Ich habe mich so dreckig gefühlt, wie vergewaltigt und wollte nur noch weg.

Ich hatte später eine 3 jährige Beziehung und habe es "vergessen", was passiert ist. Er hat mich wieder "lebendig" gemacht. Doch ich merke, dass ich, sobald es um Sex geht, nun schnell zu viel bekomme. Als ich den Film "Verblendung" im Kino schauen wollte, habe ich den Film verlassen, weil ich fast geheult hätte und einen absoluten Ekel bekommen habe, als die Frau vergewaltigt wurde.
Nun habe ich wieder jemanden kennengelernt, der wirklich sehr liebevoll ist. Aber sobald da "mehr" läuft und er mich anfasst, bekomme ich zu viel, fühle mich bedrängt und könnte heulen. Ich will ihn auch nicht wegstoßen, er drängelt ja nicht und ich bin selbst nicht glücklich darüber, dass ich das nicht kann. So macht man sich doch jede Beziehung kaputt. Ich will ihm das auch nicht erzählen, dafür kenne ich ihn zu wenig. Es weiß nicht mal meine beste Freundin, nur mein Ex weiß alles.

Ich weiß nicht mehr weiter, habt ihr einen Rat für mich? Ich will doch einfach nur normal sein.

Mehr lesen

31. März 2012 um 16:00

Kann Dir leider nicht wirklich helfen
Aber Du brauchst Dich nicht für etwas schämen, für das Du nichts kannst.

Du warst 15, also noch irgendwo zwischen Kind und Erwachsenen... Dein Ex hat deine Schwäche und Unwissenheit ausgenutzt. Er ist der Schuldige. Ich glaube Du musst lernen eine starke Frau zu werden, Deine Vergangenheit zu verarbeiten und nach vorne zu blicken. Mit Stärke meine ich nicht Kälte oder Verschlossenheit sondern die Stärke Deine Wünsche zu kennen und auch Nein sagen zu können. Und über das Geschehene zu sprechen. Du musst Dich jemandem anvertrauen und über die Sachen reden!

Was passiert ist gehört zu deinem Leben dazu, aber Du bist älter geworden und stärker. Dein Ex darf nicht über dein Leben bestimmen und Dich für ewig unglücklich machen!!!

Ich glaube wenn Dein neuer Freund dich wirklich mag, dann kannst Du ihm das alles erzählen und er wird dich besser verstehen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. März 2012 um 16:53

Ich kann nicht...
...mit irgendjemandem darüber sprechen, erst recht nicht mit Menschen, die ich nicht kenne. Bei Psychologen habe ich immer das Gefühl, sie haken nur ihr Schema ab und checken eh nichts. Und bei meiner Freundin, na, wie soll ich da anfangen. Mit meinem Ex habe ich darüber reden können, vielleicht habe ich mich deshalb so wohl in dieser Beziehung gefühlt.
Ich habe damals überlegt, es den Psychologen zu sagen, doch ich hatte Angst, dass man nicht mir glaubt, sondern ihm und ich wollte nicht so eine Hölle durchleben, es immer und immer wieder erklären zu müssen. Ich dachte, dass man es abtut als "ich bin sauer, weil er die Beziehung beendet hat". Schließlich war ich ja noch mit ihm zusammen und warum sollte man das tun, wenn sowas passiert wäre... Na ja, mit 15 ist man anscheinend noch so naiv. Meine Eltern haben meinen Ex nicht gemocht, aber sie haben es nicht direkt verbieten (können), man kennt das ja, dann hätte ich mich sicher heimlich treffen wollen.
Sie sind so fürsorglich und ich will nicht, dass sie das nun wissen. Sie würden ausrasten. Ich wohne noch zuhause und sie würden es mitbekommen, wenn ich zu einer Therapie gehen würde. Ich will das am Liebsten einfach vergessen.

Ich denke schon darüber nach, meiner Bekanntschaft "den Laufpass zu geben", weil ich das Gefühl habe, dass das dadurch wieder so aufblüht und das will ich nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. März 2012 um 17:48

Bist Du bescheuert???
Spätestens wenn eine Frau beim Sex heult, wird jeder normale Mann seinen Schniedel rausziehen und aufhören!!! Egal ob sie vorher was gesagt hat!

Wenn ein Mädchen sich beim Sex verkrampft, wird der Herr seinen Penis auch nicht ohne Probleme in sie rein bekommen und mal nachfragen ob alles ok ist. Und nicht mir Gewalt seinen Pimmel in sie reinrammen.

Mit 15 ist man noch ein halbes bzw. ein ganzes Kind!!! Also komm mal klar in deiner Welt!!!

ER IST SCHULD WEIL ER IHRE GEISTIGE SCHWÄCHE GENUTZT HAT! ER HAT SIE EMOTIONAL ERPRESST!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. März 2012 um 18:08

...
Hättest du dir den Film weiter angeguckt, hättest du mitbekommen, dass das Mädel alles andere tut als ein Opfer zu bleiben. Stell dich mal deinen Ängsten! Du musst ja nicht gleich im echten Leben auf Vollkontakt mit jemandem gehen, aber zumindest bei nem Film wird das ja wohl irgendwie möglich sein.
Wenn du immer nur zurückschreckst, wenn es um das Thema geht, wird es für dich immer noch monströser werden.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. März 2012 um 20:45

Geht's noch?
Ich habe ihm gesagt, dass ich das nicht möchte und habe GEHEULT dabei! Und ich war 15! Das sollte ein 21-Jähriger ja wohl mal kapieren. Mein Freund, mit dem ich 3 Jahre zusammen war, hat schließlich auch aufgehört, wenn ich was nicht wollte. Und wegen so Leuten wie dir gehen dann die Mädchen nicht zur Polizei, weil sie denken, sie seien selbst schuld! Also von dem Trichter bin ich runter, das zu denken. Zu dir fällt mir echt nichts mehr ein und auf deine Beiträge in meinem Thread kann ich auch verzichten.
Es geht auch nicht um meinen Ex, sondern nur, wie man versuchen kann, kein Problem mehr mit Sex zu haben!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. März 2012 um 20:47
In Antwort auf esterya1

...
Hättest du dir den Film weiter angeguckt, hättest du mitbekommen, dass das Mädel alles andere tut als ein Opfer zu bleiben. Stell dich mal deinen Ängsten! Du musst ja nicht gleich im echten Leben auf Vollkontakt mit jemandem gehen, aber zumindest bei nem Film wird das ja wohl irgendwie möglich sein.
Wenn du immer nur zurückschreckst, wenn es um das Thema geht, wird es für dich immer noch monströser werden.

Das sagt sich so leicht...
Es ist ja nicht so, dass ich immer wegrenne und sofort heule, wenn mir einer zu nahe kommt^^ Ich denke, dass niemand in meiner Umgebung denken würde, dass mir das passiert ist, da ich mich nicht augenscheinlich so verhalte. Es passiert nur im Inneren, dass ich dann einfach zu viel bekomme, und ich möchte keine Beziehung führen, in der ich das Kotzen bekomme, wenn mein Freund mich anfasst. Daher suche ich eine Lösung.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. März 2012 um 20:53

Komm mal klar...
... erzähl mir mal, was das eine mit dem anderen zu tun hat?

Ja, sie war das Opfer. Nein, sie muss es nicht ihr Leben lang bleiben. Aber sie wird nicht automatisch ein starker Mensch, indem DU ihr erzählts sie soll nicht heulen und endlich begreifen, dass sie selbst schuld an allem ist??!!??

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. März 2012 um 20:56

Ich denke nicht...
... dass er das überhaupt merkt. Wie gesagt, man merkt es mir nicht sofort an, das findet eher bei mir im Inneren statt. Bis jetzt ist auch noch nicht "so viel" gelaufen, da ich dann schon gesagt habe, dass es mir zu schnell geht - mehr nicht. Anhand seiner Reaktion und seinem Verhalten mir gegenüber sehe ich nicht, dass er etwas "komisch" findet oder denkt, er macht was falsch. Es geht eher darum, dass ich sowas auch mal genießen möchte und nicht den Gedanken haben will, wie lange es noch dauert und dass es ekelhaft ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. März 2012 um 21:01

^^
Wie kommst du zu so einer Aussage, wenn du mich nichtmal kennst? Ja, mit 15 war ich Opfer, ich war schüchtern und naiv und er hat es ausgenutzt und GEGEN MEINEN WILLEN weitergemacht.
Jetzt bin ich sicher nicht mehr das kleine Mädchen und habe auch meine Meinung und weiß was ich will. Mein Ex, mit dem ich lange zusammen war, würde mich eher als teilweise etwas stur und "dominant" beschreiben.^^ Ich lasse mich auch nicht mehr von Männern in die Opferrolle drücken, nur ich kann es nicht genießen, wenn mir einer nahe kommt. Ich sag dann eher, das ich das nicht will. Und das stört mich, denn ich möchte einfach mal eine normale Beziehung führen und ich weiß nicht, wie ich das hinbekommen soll.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. März 2012 um 21:15
In Antwort auf jane1421

Das sagt sich so leicht...
Es ist ja nicht so, dass ich immer wegrenne und sofort heule, wenn mir einer zu nahe kommt^^ Ich denke, dass niemand in meiner Umgebung denken würde, dass mir das passiert ist, da ich mich nicht augenscheinlich so verhalte. Es passiert nur im Inneren, dass ich dann einfach zu viel bekomme, und ich möchte keine Beziehung führen, in der ich das Kotzen bekomme, wenn mein Freund mich anfasst. Daher suche ich eine Lösung.

...
Naja, wenn du schreibst, von Therapeuten hältst du nix, was sollen wir dann dazu sagen? Es gibt gute und schlechte. Aber kein Therapeut der Welt wird dir mit einem Fingerschnipp oder einer Tablette helfen können. Solche Therapien sind immer mit unangenehmer Arbeit verbunden, die dir keiner abnehmen kann.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. März 2012 um 22:48

...
Was war das für dich für ein Gefühl, als sie im Film dann die Opferrolle eben nicht angenommen und den Spieß umgedreht hat?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. April 2012 um 10:55

Danke
für deine Worte, das hat mich sehr aufgebaut.
Ich habe die Szene auch durchgehalten, ich bin erst nach der ersten Halbzeit des Films rausgegangen, weil ich einfach innerlich so aufgewühlt und fertig war, dass ich es nicht mehr zuende sehen wollte. Gebracht hat es mir nichts, diese Szene zu sehen. Es hat mich nur wieder eingeholt, obwohl ich bereits die Einzelheiten in mein Unterbewusstsein geschoben hatte.
Du kannst stolz sein, einen solchen Freund zu haben. Bis auf meinen Freund danach, bin ich leider noch nie einem Mann begegnet, der so ist. Manchmal denke ich, ich finde nie so einen, da sie sowas abschrecken würde.^^
Ich hasse meinen Ex einfach, da ich nur wegen ihm so ein Problem habe.

Mmh, wenn du auch sagst, dass der Widerwille bleibt und man das nie alleine los wird, wird es wohl wirklich so sein. Ich habe halt lange gehofft, es geht von selbst, weil ich mit meinem ersten langjährigen Freund danach ja auch normal glücklich sein konnte. Ich verstehe nicht, warum jetzt nicht mehr.
Vielleicht werde ich mich die Woche mal an jemanden wenden, es gibt ja auch so Beratungsstellen. Ich habe echt Angst davor, auch dass ich dann völlig fertig bin oder nicht verstanden werde. Ich hoffe, dass es was bringt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: haul_11986189
2 Antworten 2
|
1. April 2012 um 1:19
Von: an0N_1225542799z
33 Antworten 33
|
1. April 2012 um 0:19
1 Antworten 1
|
31. März 2012 um 21:52
8 Antworten 8
|
31. März 2012 um 20:46
Von: aoide_12266261
1 Antworten 1
|
31. März 2012 um 20:00
Diskussionen dieses Nutzers
3 Antworten 3
|
23. Juli 2009 um 18:44
8 Antworten 8
|
15. Februar 2013 um 16:38
Von: jane1421
4 Antworten 4
|
10. August 2012 um 12:30
10 Antworten 10
|
25. Januar 2012 um 8:24
Noch mehr Inspiration?
pinterest