Home / Forum / Liebe & Beziehung / Problem mit Ex-Freunden der Freundin

Problem mit Ex-Freunden der Freundin

8. Oktober 2011 um 22:42

Hallo Leute!

Ich bin jetzt schon über ein Jahr mit meiner Freundin zusammen, wir wohnen sogar zusammen, aber ich komme einfach nicht damit klar, dass sie immer noch Kontakt zu ihren Ex-Freunden/Beziehungen/Affären pflegt.

Mit dem einen trifft sie sich ab und an zum Mittagessen, mit dem anderen hat sie geschäftlich zu tun (weshalb er gelegentlich bei uns in der Bude hockt), mit einem mailt sie (anfangs haben sie sogar telefoniert), mit einem anderen chattet sie, zwei weitere trifft sie regelmäßig in ihrer Stamm-Disko (die sind halt immer dort, sie verabreden sich nicht extra, aber ich hab keinen Bock mehr dahin mitzukommen), mit einem anderen geht sie mal 'nen Kaffee trinken (wenn sie sich zufällig in der Stadt treffen), ein anderer ist zufällig mit seiner neuen Freundin in der Gegend und fragt, ob sie bei uns übernachten könnten... und kann sein, dass ich jetzt noch einen vergessen habe.

Meine Freundin sagt, dass seien für sie alles nur noch normale Freunde. Und das glaube ich ihr sogar. Ich glaube *nicht*, dass sie fremdgeht. Aber diese vielen Kontakte gehen mir trotzdem gehörig auf den Senkel! Wenn sie mit diesen Typen Kontakt hat, ist das für mich irgendwie wie die Forsetzung von alten Intimitäten. Besonders wenn sie mit denen über unsere Beziehung spricht.

Ich habe ihr gesagt, wie sehr mich das alles belastet, aber das Problem ist, dass ihr soziales Umfeld fast nur aus Verflossenen besteht. In letzter Zeit habe ich vermehrt darauf gedrängt, dass sie diese Kontakte einschränkt, aber nun fühlt sie sich sozial zunehmend isoliert.

Ich weiss, dass ich zu Eifersucht neige, aber in diesem Fall ist es auch die hohe Anzahl an Kontakten zu Ex-Sex-Partner (die teilweise sogar verheiratet sind/waren), die mir total sauer aufstößt. Das geht so weit, dass ich schon gar keinen Bock mehr auf Sex mit ihr habe, da mir diese anderen Typen ziemliches Kopf-Kino bereiten. Ich wollte mich schon mehr als einmal trennen, habe mich aber von ihr immer wieder "einwickeln" lassen, aber das tut mir alles nicht gut...

Ich würde nun gerne wissen: Wie würdet ihr euch in meiner Situation fühlen? Ist meine Unzufriedenheit mit der Situation nachvollziehbar? Oder bin ich krankhaft eifersüchtig?

Danke für ehrliche Antworten!

Mehr lesen

9. Oktober 2011 um 0:25

Das ist...
...ja gerade die Frage für mich, ob es Eifersucht ist, wenn man nicht mit den Ex-Bettgeschichten des Partners konfrontiert werden möchte.

Und: Ja! Sie hat kaum Freundinnen, kann angeblich mit Männern besser zurecht kommen...

Danke für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 16:55

'nabend pamijoy
Man kennt sich intim, weil man früher mal 'ne Affäre hatte, und heute spricht man (u.a.) über den neuen Partner - DAS nenne ich schon Fortsetzung - zugegebenermaßen auf 'nem anderen Level.

Ich hab das halt mal mitbekommen. Und wenn man sich schon trifft, ist die Frage "Und, wie läuft's in der Beziehung?" wohl auch nicht wirklich überraschend.

Was das Hilfe-Suchen betrifft: Klar, es ist gut und wichtig, wenn man jemanden hat, mit dem man über alles reden kann. Ich kenn das halt so, dass das mit 'ner besten Freundin geschieht (und da hätt ich auch kein Problem mit) - aber nicht mit Ex-Bettgeschichten.

Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, dass das alles gar nicht so sehr Eifersucht ist, sondern vielmehr Enttäuschung über so viel Unsensibilität.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 20:37

!!!
Hey, Bro.
Ich hab deine Geschichte gelesen und kann dich verstehen.

Nun, ich war schon in deiner Situation und hab der Frau knallhart ins Gesicht gesagt, dass sie entweder die Kontakte zu den Ex-Freunden einstellt oder mich nie wieder sieht.
Anschließend hab ich den Kontakt abgebrochen, sie kam nach kurzer Zeit wieder angekrochen und meinte ich wäre ihr ja soooooo wichtig und bla bla bla..... aber ich blieb hart!

Dir kann ich nur empfehlen dir ein Beispiel an mir zu nehmen.

Ein wahrer Mann muss tun wovon er überzeugt ist, auch gegen weibliche Widerstände (das beeindruckt Frauen viel mehr als die ganzen Weichspüler die sich immer wieder einwickeln lassen).

Wenn sie es nicht einsieht, mach dir keinen Kopf.
Es gibt ne Menge Frauen da draußen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 21:33

Eifersucht
Mein Freund ist jahrelang mit seiner Ex-Freundin regelmäßig ohne mich Badminton spielen gegangen und hinterher in die Sauna. Mit einer anderen hatte er eine Fahrgemeinschaft ins Büro. Bei wieder einer anderen hat er auch schonmal gepennt, wenn er dienstlich in Berlin war.
Hat mich das gejuckt? Nein. Warum? Weil ich wusste, dass er sich für MICH entschieden hat und gegen eine Beziehung mit einer der dreien. Dass er mir 100% treu ist und weiß, was er an mir hat. Und es hat mich auch nicht interessiert, was er anderen über unsere Beziehung erzählt hat: Denn unsere Beziehung hielt länger, als alle seine Beziehungen vorher, ganz so mies konnte sie also nicht sein. Ich musste keine Vergleiche scheuen.
Bist du dir sicher, dass dein mieses Gefühl nicht von was anderem kommt? Dass du Angst hast, sie würde dich mit anderen vergleichen und denen im vertraulichen Gespräch erzählen, dass sie im Bett besser waren/besser zuhören können/sensibler waren/ was auch immer? Warum gehst du überhaupt davon aus, dass sie mit ihnen (negativ) über euch spricht? Meinst du nicht, sie haben sich vielleicht auch was anderes zu erzählen, wenn sie sich lang nicht gesehen haben? Passiert in ihrem Leben nicht auch so genug, über das man quatschen möchte?
Ein Mann mit gesundem Selbstbewusstsein muss seine Freundin nicht sozial abschirmen und ständig mit Verboten unter Kontrolle halten, um sich ihrer (und sich selbst) sicher zu sein. Eifersucht ist auch nichts anderes als eine Form von Unsicherheit - das ist aber ein Problem, dass von dir ausgeht, nicht von ihr.
Wenn sie dir versichert, dass sie nur mit dir zusammen sein will und nur dich liebt (und wenn sie sich tatsächlich von dir derart in ihrer persönlichen Freiheit einschränken lässt, liebt sie dich auf jeden Fall) - versuch es einfach mal mit Vertrauen. Du hast was, für was alle diese Kerle nicht gut genug waren: sie. Und darum kannst du schonmal stolz darauf sein, dass du offenbar mehr drauf hast als diese Typen.
Schluss machen hat bei Eifersüchtelei und Kontrollzwang nichts mit "knallhart" zu tun, sondern mit der Unfähigkeit, sich die eigenen Schwächen einzugestehen und mit ihnen fertig zu werden. Es ist der einfachere Weg, der aber viel kaputt macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 21:42
In Antwort auf jonah_12156851

!!!
Hey, Bro.
Ich hab deine Geschichte gelesen und kann dich verstehen.

Nun, ich war schon in deiner Situation und hab der Frau knallhart ins Gesicht gesagt, dass sie entweder die Kontakte zu den Ex-Freunden einstellt oder mich nie wieder sieht.
Anschließend hab ich den Kontakt abgebrochen, sie kam nach kurzer Zeit wieder angekrochen und meinte ich wäre ihr ja soooooo wichtig und bla bla bla..... aber ich blieb hart!

Dir kann ich nur empfehlen dir ein Beispiel an mir zu nehmen.

Ein wahrer Mann muss tun wovon er überzeugt ist, auch gegen weibliche Widerstände (das beeindruckt Frauen viel mehr als die ganzen Weichspüler die sich immer wieder einwickeln lassen).

Wenn sie es nicht einsieht, mach dir keinen Kopf.
Es gibt ne Menge Frauen da draußen.

Krasse Worte...
...aber irgendwie inspirierend!

Ich glaub langsam, du hast Recht. Eigentlich hab ich schon länger gewusst, dass es so nicht weiter gehen kann, aber aus irgendeinem Grund hab ich den Ar*** nicht hochbekommen.

Rückblickend frage ich mich, warum ich mir so viel unnötiges Leid überhaupt habe gefallen lassen...

Danke für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2011 um 22:51
In Antwort auf twdor_12915181

Krasse Worte...
...aber irgendwie inspirierend!

Ich glaub langsam, du hast Recht. Eigentlich hab ich schon länger gewusst, dass es so nicht weiter gehen kann, aber aus irgendeinem Grund hab ich den Ar*** nicht hochbekommen.

Rückblickend frage ich mich, warum ich mir so viel unnötiges Leid überhaupt habe gefallen lassen...

Danke für deine Antwort!

Gern geschehen!!
Menschen sind von Natur aus bequem. Vielen fehlt auch einfach der Mut um einen Schlußstrich zu ziehen und mal unter uns.... Frauen haben bestimmte Tricks drauf um Männer an sich zu binden, kennt man diese weiß man woran man ist!
Ich habe es mir angewöhnt, das beste aus dem Leben zu machen und das auch ohne Frauen. Wenn man mit seinem Leben zufrieden ist, ist man einfach besser dran als wenn man einer Traumfrau hinterherjagt. Und vor allem: diese Zufriedenheit strahlt man auch aus, was das Kennenlernen von Frauen sehr begünstigt!

Die Mädels testen uns immer wieder, sie wollen schließlich jemanden zu dem sie aufschauen können.
Ab und zu versuchen sie Grenzen zu überqueren, dann müssen wir sie auch mal in die Schranken weisen.
Sie wollen einen Mann der interessant und für sie da ist, aber keinen dem sie auf der Nase rumtanzen können.

Viel Erfolg, Bro!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 2:24

Ich habe da meine ganz eigene Meinung entwickelt
Ich schliesse mich "geminiguy"s Meinung an und kann Dir aus eigener Erfahrung sagen:

Stelle sie vor die Wahl, ob es ihr wichtiger ist, mit Menschen den Kontakt zu pflegen und zu halten, mit denen ihre Beziehung nicht funktioniert hat oder ob es ihr wichtiger ist, dass Du dich nicht innerlich kaputt machst und auffrisst.

Entweder es wird dich auf Dauer kaputt machen oder du regelst es JETZT. Meiner Erfahrung nach sind viele Frauen leider nicht in der Lage, ihre letzten Ex Beziehungen und seien sie noch so verarscht worden, betrogen worden und belogen worden, schlicht und ergreifend so zu beenden, dass ein Schlussstrich auch gezogen wird.

Es wird dich auf Dauer fertig machen, wenn Du während deine Freundin sich mit ihren Affären amüsiert, daheim sitzt und dich zermaterst.

Für mich gibt es nur einen einzigen Grund, zu den bisherigen Beziehungen den Kontakt zu halten und das sind: Gemeinsame Kinder/Sorgerecht oder Arbeitskollegen. Alles andere ist indiskutabel.

Es gibt so tolerante Menschen - ich gehöre da nicht dazu - die dulden das. Aber Deiner Schilderung nach hört es sich ja fast an, als ob sie mehr Zeit mit allen möglichen Ex Freunden verbringt, als mit Dir.

Für mich hört sich das eher so an, als hole sie sich bei all den Männern irgendwo ein Stückchen von dem, was sie nicht mit dir gemeinsam aufbauen möchte. Und das geht garnicht.

Für mich hört sich es sich auch so an, als ob sie sich da irgendwie noch immer etwas warm halten möchte.

In meiner letzten Beziehung habe ich das gleich zu Beginn klar gestellt - wir waren keine 3 Monate zusammen und noch immer kamen vom Ex Freund, der meine damalige Freundin mit ca 6 Frauen betrogen hatte, schmierige Geburtstagseinladungen und meine Freundin antwortete per SMS auch stets fleißig. Sie verheimlichte mir das auch nicht, aber ich gab zu verstehen, dass mir das nicht gefällt. Denn aller Schilderung nach, wie sehr er sie verletzt haben muss, konnte ich auch den Gedanken nicht ertragen, dass sie weiterhin mit einem solchen Kerl Kontakt pflegt, der sie dermaßen verarscht hat.
Sie hat sich damals dafür entschieden, den Kontakt endlich abzubrechen. Wobei ich dazu sagen muss - als wir auseinandergingen, waren alle Ex Freundekontakte sofort wieder da, was mir zeigte, im Endeffekt war ihr das wichtiger.

Im übrigen gingen einige ihrer Beziehungsversuche nach unserer Trennung zu Bruch, da ICH als jetzt heute Ex Freund damals noch im Spiel war. Ihre neuen Partner wussten, wie ich aussehe, wer ich bin und Vergleiche waren an der Tagesordnung mit Resultat, dass ihre neuen potentiellen Partner alle wieder die Koffer nahmen, da ICH noch immer den Kontakt zu ihr hielt und meine Ex Freundin den Kontakt zu mir auch nicht lassen konnte.

Und.....obwohl wir schon 3 Monate auseinander waren, sie zwischenzeitlich eine gute Hand voll neuer potentieller Partner kennengelernt hatte, waren wir noch sehr zärtlich miteinander, auch wenn wir keinen Sex mehr hatten, küssten wir uns sicherlich mehr als 2x noch sehr sehr innig - man hat halt zu den Ex Partnern noch immer ein sehr intimes Gefühl und Verhältnis und manchmal kocht das so richtig auf, wenns zu Ende ist, weil dann auch die Verpflichtungen und der ganze verkrampfte Stress weg ist - Sex mit dem Ex ist nicht umsonst eine gängige Redewendung.


Also -> stell sie vor die Wahl oder schieß sie in den Wind, denn du machst dich unglücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 2:31

Ich finde...
man muss da klar trennen: Eifersucht ist "normal". Wenn keinerlei Eifersucht im Spiel ist, dann stimmt etwas gewaltig nicht - denn dann ist es dem Partner egal, was der andere jeweils macht.

Seltsamerweise schaffen es fast immer Frauen nicht, den Absprung komplett zu machen. Ich kenne fast keinen Mann, der zu zig Ex Freundinnen innigen Kontakt pflegt, ich kenne aber auch keine Frau, die das dulden würde. Spätestens wenn ein Single Mann nicht mehr Solo ist, bricht er die Kontakte zu den Ex Freundinnen häufig ab.

Frauen schaffen den Schlussstrich nicht und Torschlusspanik und biologische Uhr - so meine Erfahrung - lässt oft noch mehrere Türen offen scheinen, wobei ja vermeintlich offene Türen die sind, die am verschlossensten sind.

Nunja - im Grunde genommen ist es so, dass ich den Fragenden total verstehe. Meine Ex-Ex Freundin war anschließend mit einem Kerl zusammen, der aussah wie Kraut und Rüben. Als nächster Partner von ihr hätte ich keine Lust gehabt zu wissen, dass sie mit DEM in der Kiste war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 2:35
In Antwort auf seeta_12656621

Eifersucht
Mein Freund ist jahrelang mit seiner Ex-Freundin regelmäßig ohne mich Badminton spielen gegangen und hinterher in die Sauna. Mit einer anderen hatte er eine Fahrgemeinschaft ins Büro. Bei wieder einer anderen hat er auch schonmal gepennt, wenn er dienstlich in Berlin war.
Hat mich das gejuckt? Nein. Warum? Weil ich wusste, dass er sich für MICH entschieden hat und gegen eine Beziehung mit einer der dreien. Dass er mir 100% treu ist und weiß, was er an mir hat. Und es hat mich auch nicht interessiert, was er anderen über unsere Beziehung erzählt hat: Denn unsere Beziehung hielt länger, als alle seine Beziehungen vorher, ganz so mies konnte sie also nicht sein. Ich musste keine Vergleiche scheuen.
Bist du dir sicher, dass dein mieses Gefühl nicht von was anderem kommt? Dass du Angst hast, sie würde dich mit anderen vergleichen und denen im vertraulichen Gespräch erzählen, dass sie im Bett besser waren/besser zuhören können/sensibler waren/ was auch immer? Warum gehst du überhaupt davon aus, dass sie mit ihnen (negativ) über euch spricht? Meinst du nicht, sie haben sich vielleicht auch was anderes zu erzählen, wenn sie sich lang nicht gesehen haben? Passiert in ihrem Leben nicht auch so genug, über das man quatschen möchte?
Ein Mann mit gesundem Selbstbewusstsein muss seine Freundin nicht sozial abschirmen und ständig mit Verboten unter Kontrolle halten, um sich ihrer (und sich selbst) sicher zu sein. Eifersucht ist auch nichts anderes als eine Form von Unsicherheit - das ist aber ein Problem, dass von dir ausgeht, nicht von ihr.
Wenn sie dir versichert, dass sie nur mit dir zusammen sein will und nur dich liebt (und wenn sie sich tatsächlich von dir derart in ihrer persönlichen Freiheit einschränken lässt, liebt sie dich auf jeden Fall) - versuch es einfach mal mit Vertrauen. Du hast was, für was alle diese Kerle nicht gut genug waren: sie. Und darum kannst du schonmal stolz darauf sein, dass du offenbar mehr drauf hast als diese Typen.
Schluss machen hat bei Eifersüchtelei und Kontrollzwang nichts mit "knallhart" zu tun, sondern mit der Unfähigkeit, sich die eigenen Schwächen einzugestehen und mit ihnen fertig zu werden. Es ist der einfachere Weg, der aber viel kaputt macht.

Stimmts:
"Hat mich das gejuckt? Nein. Warum? Weil ich wusste, dass er sich für MICH entschieden hat und gegen eine Beziehung mit einer der dreien. Dass er mir 100% treu ist und weiß, was er an mir hat. "

Meiner Schwester ging es ähnlich und sie hat sich am Ende einen sehr ähnlich klingenden Spruch sogar an den Kühlschrank gepinnt, damit sie auch immer beruhigt war, wenn er spät abends mal wieder weg war, ihr neuer Freund - bei irgend einer Ex Freundin.

Bis dann herauskam, dass er mit allen Ex Freundinnen hin und wieder Sex hatte - blöderweise erzählte er jeder Ex Freundin, dass es mit der neuen schon wieder aus sei und jede Freundin/Ex Freundin war immer auf dem Stand, er sei doch wieder Single.

Nun, wahrscheinlich hatten alle seine Affären/Ex/Freundinnen diesen Spruch am Kühlschrank hängen, wenn er wieder mal unterwegs war.

Mittlerweile haben sich alle von ihm getrennt - endlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 2:49

Antwort
Stelle Dir eine einzige Frage:

Was sucht Sie bei den Ex Partnern, was Sie braucht und bei Dir nicht findet - ziemlich harte Frage, ich weiß.

Willst du derjenige sein, der abends am besten noch am Herd steht, das Bett vorwärmt, während sie aber dann doch lieber mit wem anders Sport treibt, vielleicht auch noch andere Sachen treibt und sich tiefsinnig unterhält?

Ich kenne jemanden, die ihren Ex Freund aus diesen Gründen verlassen hat. Er hatte sie sicherlich (das glaube sogar ich) sexuell nicht betrogen. Doch hatte er geschätzte 10 Freundinnen. Mit der einen veranstaltete er regelmäßige DVD Abende, mit der anderen war er joggen, mit der anderen schwimmen, dann Sauna, dann mit einer anderen oft wandern.

Meine Bekannte stellte sich die Frage, warum macht er das eigentlich nicht mit ihr? Wandern, Joggen, Schwimmen, Gespräche, DVD Abende? Klar - weil er keinen Bock drauf hatte. Sie war in dem Konstrukt nämlich die Haushälterin, war immer daheim wenn er auf Tour ging.

Sie trennte sich nach 7 Jahren von ihm. Hatte 2 Jahre gedauert, bis sie endlich zur richtigen Entscheidung kam, ich hoffe, du brauchst nicht so lange.

Lass dir bloß keinen Unsinn erzählen, von wegen dass du zu eifersüchtig wärest. Das ist Quatsch. Einfach aus dem Grunde, weil man sowas nicht akzeptieren muss.

Dass du zu eifersüchtig wärest, würde ich zustimmen, wenn es darum ginge, dass du hinterherspionierst, weil sie auf der Arbeit auch männliche Kollegen hat oder weil sie von mir aus mit Freundinnen mal abends in eine Bar geht und du nicht dabei bist - das wäre Spinnerei.

Hier gehts um Ex-Sex-Partner und jeder hier Anwesende weiß, dass man sexuell eine andere Anziehungskraft ausübt als zu einer neutralen Person.

Umgekehrt sollten sich die hier Anwesenden mal fragen, ob sie ihre "Eifersucht", die ich eigentlich so hier nicht nennen mag, nicht einfach überspielen oder unterdrücken oder am Ende garnicht so viel für den Partner empfinden oder noch schlimmer, selbst ihr Eisen im anderen Feuer warmhalten und lediglich für den Partner das legitimieren, was sie auch selbst machen......nur damit kein schlechtes Gewissen aufkommt?

Fragen über Fragen - kurzum - ich wollte sowas nicht und wenn eine Frau, die ich kennenlerne, noch nicht mit ihrem Ex Partner oder gar mit mehreren Ex Partnern abgeschlossen hat, dann ist das für mich ohne Perspektive und Zukunft, denn dann ist da etwas noch ungeklärt und offen, die Rückkehr nicht ausgeschlossen.

Andernfalls hätte es ja geklappt. Wenn ich mit meinen Ex Freundinnen ein tolles Verhältnis habe, wieso hab ich mich dann getrennt ist die große Frage?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 17:43
In Antwort auf seeta_12656621

Eifersucht
Mein Freund ist jahrelang mit seiner Ex-Freundin regelmäßig ohne mich Badminton spielen gegangen und hinterher in die Sauna. Mit einer anderen hatte er eine Fahrgemeinschaft ins Büro. Bei wieder einer anderen hat er auch schonmal gepennt, wenn er dienstlich in Berlin war.
Hat mich das gejuckt? Nein. Warum? Weil ich wusste, dass er sich für MICH entschieden hat und gegen eine Beziehung mit einer der dreien. Dass er mir 100% treu ist und weiß, was er an mir hat. Und es hat mich auch nicht interessiert, was er anderen über unsere Beziehung erzählt hat: Denn unsere Beziehung hielt länger, als alle seine Beziehungen vorher, ganz so mies konnte sie also nicht sein. Ich musste keine Vergleiche scheuen.
Bist du dir sicher, dass dein mieses Gefühl nicht von was anderem kommt? Dass du Angst hast, sie würde dich mit anderen vergleichen und denen im vertraulichen Gespräch erzählen, dass sie im Bett besser waren/besser zuhören können/sensibler waren/ was auch immer? Warum gehst du überhaupt davon aus, dass sie mit ihnen (negativ) über euch spricht? Meinst du nicht, sie haben sich vielleicht auch was anderes zu erzählen, wenn sie sich lang nicht gesehen haben? Passiert in ihrem Leben nicht auch so genug, über das man quatschen möchte?
Ein Mann mit gesundem Selbstbewusstsein muss seine Freundin nicht sozial abschirmen und ständig mit Verboten unter Kontrolle halten, um sich ihrer (und sich selbst) sicher zu sein. Eifersucht ist auch nichts anderes als eine Form von Unsicherheit - das ist aber ein Problem, dass von dir ausgeht, nicht von ihr.
Wenn sie dir versichert, dass sie nur mit dir zusammen sein will und nur dich liebt (und wenn sie sich tatsächlich von dir derart in ihrer persönlichen Freiheit einschränken lässt, liebt sie dich auf jeden Fall) - versuch es einfach mal mit Vertrauen. Du hast was, für was alle diese Kerle nicht gut genug waren: sie. Und darum kannst du schonmal stolz darauf sein, dass du offenbar mehr drauf hast als diese Typen.
Schluss machen hat bei Eifersüchtelei und Kontrollzwang nichts mit "knallhart" zu tun, sondern mit der Unfähigkeit, sich die eigenen Schwächen einzugestehen und mit ihnen fertig zu werden. Es ist der einfachere Weg, der aber viel kaputt macht.

Du sagst:
"Ein Mann mit gesundem Selbstbewusstsein muss seine Freundin nicht sozial abschirmen und ständig mit Verboten unter Kontrolle halten [...]"

Und da hast du ja auch Recht! Jedoch: Ich will sie ja gar nicht sozial abschirmen! Und sie ständig unter Kontrolle zu halten wäre mir auch viel zu blöd und anstrengend. Mir sind da zwei kleine Beispiele eingefallen:

Erstens: Samstag Abend, Diskothek. Sie spricht mit Mann X. Ich frage sie anschließend, wer das denn war. Sie sagt mir den Namen und: "Nein, ich hatte nichts mit ihm." Für mich war das damit gegessen. Kein Problem. Unspektakulär. Die hätten sich auch gerne nochmal unterhalten können. Ich hab da auch überhaupt nicht mehr dran gedacht, bis mir dieses Beispiel hier eingefallen ist.

Zweitens: Selber Abend, selbe Disko. Auf der Tanzfläche nähert sich uns Mann Y, fällt ihr beinahe um den Hals und gibt ihr ein Küsschen. Ich muss wohl ziemlich böse geguckt haben und es war ihr wohl auch unangenehm, dass ich Zeuge dessen wurde, denn als er weg war, meinte sie: "Ach, der war doch besoffen." Später hat sie dann zugegeben, dass sie vor einiger Zeit mal für ein paar Monate mit ihm zusammen war. Und sage ich auch hier: "Kein Problem. Unspektakulär."? Nein, sage ich nicht! Es hat mich angekotzt.

Zusammenfassend denke ich Folgendes:
Fall 1 zeigt, dass ich nicht krankhaft eifersüchtig bin und ich sie *nicht* ungebührlich (Zitat "in ihrer persönlichen Freiheit einschränke".
Fall 2 zeigt, was ich mir bislang so habe gefallen lassen. Und DAS ist in der Tat MEIN Problem - und hat nichts mit Eifersucht zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2011 um 22:00

Dann musst Du dir
einen Partner suchen, der noch toleranter ist und das Wort Eifersucht erst garnicht kennt. Denn Eifersucht ist normal in jeder funktionierenden Beziehung. Krankhafte Eifersucht dagegen nicht.

Überlege mal sachlich:
Für mich stellt sich die einfache Frage, was hat man mit einem Menschen zu bequatschen, mit dem man offenbar nicht zurecht gekommen ist, was eine Beziehung angeht. Wieso hat man keine Freunde, mit denen man sich austauschen kann. Wieso ist es einem wichtiger, seinen Ego Trip durchzufechten, wenn sich der eigene Partner indes unwohl fühlt. Man ist bereit in Kauf zu nehmen, dass sich der Partner unwohl fühlt, gleichzeitig aber möchte man keine Eifersuchtsdudeleien dulden - das passt nicht.

Ich bin ein Mensch, ich käme damit definitiv nicht klar und hatte in meiner letzten Beziehung auch große Probleme damit, es einfach zu verstehen, einfach zu verstehen, wie man mit Menschen, mit denen man offenbar nicht kann, weiterhin doch noch Kontakt halten muss und zwar so intim, dass es zum Problem wird.

Ich bin aus eigener Erfahrung zum Ergebnis gekommen, dass es meistens die Frauen sind, die kaum Selbstwertgefühl haben. Bei sowas ist große Vorsicht geboten, denn das sind meistens Frauen mit extremen Minderwertigkeitskomplexen, die durch die Ex Freunde nämlich weiterhin bestätigt haben wollen, denen die Bestätigung des aktuellen Partners nicht ausreicht, dass sie noch immer toll, begehrenswert sind und ständig darauf hoffen, dass vom Ex Partner aus noch ein Kommentar kommt von wegen "du siehst noch immer toll aus" - der Reiz, ob denn nicht doch ein verflossener sich wieder bemüht ist und bleibt groß. Stichwort Sex mit dem Ex ist bereits gefallen.

Ich kenne das zu Hauf aus meinem Bekanntenkreis. Die meisten Frauen pflegen zu den Ex Männern oder Freunden noch Kontakt. Da steckt immer irgendwo ein Teil Hoffnung bei - von wenigstens einem der beiden Partner. Und diese Hoffnung schwebt dazwischen, das ist klar. Denn im Grunde genommen ist es so, dass jeder hofft, dass der andere irgendwie nochmal Grenzen überschreitet - oft ist es der Reiz und der Kick.

Was bitte hast du mit Ex Freunden zu bequatschen? Wieso bequatschst du das nicht mit einer guten Freundin? Hast du keine? Dann ist das Problem offensichtlich und ich glaube, bei den meisten Frauen, die mit ihren Ex Partnern Probleme tauschen müssen, besteht ein Problem. Das ist nicht persönlich gemeint, aber meine Ex Freundin hatte vor mir 6 Freunde und jeder von denen hat sie verarscht und/oder betrogen. Der eine schuldete ihr noch Geld, der andere war gleich mit 2 Frauen in der Kiste neben ihr, der andere widerum verschwieg eine bestehende Beziehung und so weiter.

Eine Beziehung, in der ein Partner sich unwohl fühlt genau dabei, wird früher oder später sowieso daran scheitern, denn keine Beziehung bleibt stabil, wenn ein Partner dauerhaft etwas tut, was dem anderen nicht gefällt und wenn es dann das Level "anderer Partner/Eifersucht" erreicht, ist es sowieso offensichtlich, dass es sich dann dem Ende nähert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2011 um 0:26

Wie ich mich fühlen würde?
ich bin schokiert als ich gelesen habe wie viele exfreunde deine freundin eigentlich hat. sehr beziehungsbeständig scheint sie mir ja nicht.

wie du schon sagtest sollte sie die kontakte zu ihren exfreunden beschränken..nur auf die die auch sein müssen.

kaffee trinken, mittag essen.....das muss alles nicht sein. wenn sie sich in ihren kontakten somit eingeschränkt fühlt, hat sie anscheinend keine anderen freunde ausser ihre ex- fickgeschichten...sry

stell sie doch einfach auf die wahl und du wirst sehen ob sie es überhaupt ernst mit dir meint. ein jahr hin oder her.

für mich gäbe es nur entweder oder. also lebe mit ihren exfreunden oder ändere es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2011 um 7:56

Klar
Es sind Männer, die mit den Kontakten nicht zurecht kommen, weil wir Männer wissen wie wir ticken und nichts ist einfacher, als es nochmal bei der Ex zu versuchen. Wir schließen von uns Männern/Trieben auf die Ex Männer und so einfach ist die Geschichte. Wir vertrauen eben darauf, dass wir wissen, dass Männer triebgesteuerter sind als Frauen. Daher mögen wir das nicht.

Je älter man wird, meiner Erfahrung nach, desto höher auch die Anzahl der Ex Partner - logischerweise und man muss damit leben.

Ich hab so viel schon gelernt zu akzeptieren im Leben, früher wollte ich auch nicht glauben, nach 11 Jähriger Beziehung, dass alle Frauen schon zig Männer durch hatten und ich quasi mit einer einzigen Erfahrung noch fast-Jungfrau war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2011 um 18:07

Du hast Recht, pamijoy...
...zumindest in einem Punkt, nämlich wenn du sagst (Zitat) "das[s] ich mir wichtig bin".

Das hat für jeden andere Konsequenzen. Für dich bedeutet es, dass dein Freund gegen deine Ex-Freunde verlieren würde.
Für mich bedeutet es (jetzt), dass ich nicht mehr alles erdulde, was mir eigentlich überhaupt nicht gut tut, nur um des lieben Frieden willen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2011 um 18:12
In Antwort auf hilmar_11850894

Ich habe da meine ganz eigene Meinung entwickelt
Ich schliesse mich "geminiguy"s Meinung an und kann Dir aus eigener Erfahrung sagen:

Stelle sie vor die Wahl, ob es ihr wichtiger ist, mit Menschen den Kontakt zu pflegen und zu halten, mit denen ihre Beziehung nicht funktioniert hat oder ob es ihr wichtiger ist, dass Du dich nicht innerlich kaputt machst und auffrisst.

Entweder es wird dich auf Dauer kaputt machen oder du regelst es JETZT. Meiner Erfahrung nach sind viele Frauen leider nicht in der Lage, ihre letzten Ex Beziehungen und seien sie noch so verarscht worden, betrogen worden und belogen worden, schlicht und ergreifend so zu beenden, dass ein Schlussstrich auch gezogen wird.

Es wird dich auf Dauer fertig machen, wenn Du während deine Freundin sich mit ihren Affären amüsiert, daheim sitzt und dich zermaterst.

Für mich gibt es nur einen einzigen Grund, zu den bisherigen Beziehungen den Kontakt zu halten und das sind: Gemeinsame Kinder/Sorgerecht oder Arbeitskollegen. Alles andere ist indiskutabel.

Es gibt so tolerante Menschen - ich gehöre da nicht dazu - die dulden das. Aber Deiner Schilderung nach hört es sich ja fast an, als ob sie mehr Zeit mit allen möglichen Ex Freunden verbringt, als mit Dir.

Für mich hört sich das eher so an, als hole sie sich bei all den Männern irgendwo ein Stückchen von dem, was sie nicht mit dir gemeinsam aufbauen möchte. Und das geht garnicht.

Für mich hört sich es sich auch so an, als ob sie sich da irgendwie noch immer etwas warm halten möchte.

In meiner letzten Beziehung habe ich das gleich zu Beginn klar gestellt - wir waren keine 3 Monate zusammen und noch immer kamen vom Ex Freund, der meine damalige Freundin mit ca 6 Frauen betrogen hatte, schmierige Geburtstagseinladungen und meine Freundin antwortete per SMS auch stets fleißig. Sie verheimlichte mir das auch nicht, aber ich gab zu verstehen, dass mir das nicht gefällt. Denn aller Schilderung nach, wie sehr er sie verletzt haben muss, konnte ich auch den Gedanken nicht ertragen, dass sie weiterhin mit einem solchen Kerl Kontakt pflegt, der sie dermaßen verarscht hat.
Sie hat sich damals dafür entschieden, den Kontakt endlich abzubrechen. Wobei ich dazu sagen muss - als wir auseinandergingen, waren alle Ex Freundekontakte sofort wieder da, was mir zeigte, im Endeffekt war ihr das wichtiger.

Im übrigen gingen einige ihrer Beziehungsversuche nach unserer Trennung zu Bruch, da ICH als jetzt heute Ex Freund damals noch im Spiel war. Ihre neuen Partner wussten, wie ich aussehe, wer ich bin und Vergleiche waren an der Tagesordnung mit Resultat, dass ihre neuen potentiellen Partner alle wieder die Koffer nahmen, da ICH noch immer den Kontakt zu ihr hielt und meine Ex Freundin den Kontakt zu mir auch nicht lassen konnte.

Und.....obwohl wir schon 3 Monate auseinander waren, sie zwischenzeitlich eine gute Hand voll neuer potentieller Partner kennengelernt hatte, waren wir noch sehr zärtlich miteinander, auch wenn wir keinen Sex mehr hatten, küssten wir uns sicherlich mehr als 2x noch sehr sehr innig - man hat halt zu den Ex Partnern noch immer ein sehr intimes Gefühl und Verhältnis und manchmal kocht das so richtig auf, wenns zu Ende ist, weil dann auch die Verpflichtungen und der ganze verkrampfte Stress weg ist - Sex mit dem Ex ist nicht umsonst eine gängige Redewendung.


Also -> stell sie vor die Wahl oder schieß sie in den Wind, denn du machst dich unglücklich.

Ich kann dir eigentlich...
...nur zustimmen - und dir für deine ehrlichen Worte danken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 11:32
In Antwort auf joetta_12939910

Wie ich mich fühlen würde?
ich bin schokiert als ich gelesen habe wie viele exfreunde deine freundin eigentlich hat. sehr beziehungsbeständig scheint sie mir ja nicht.

wie du schon sagtest sollte sie die kontakte zu ihren exfreunden beschränken..nur auf die die auch sein müssen.

kaffee trinken, mittag essen.....das muss alles nicht sein. wenn sie sich in ihren kontakten somit eingeschränkt fühlt, hat sie anscheinend keine anderen freunde ausser ihre ex- fickgeschichten...sry

stell sie doch einfach auf die wahl und du wirst sehen ob sie es überhaupt ernst mit dir meint. ein jahr hin oder her.

für mich gäbe es nur entweder oder. also lebe mit ihren exfreunden oder ändere es.

Sehe ich
ganz genau so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club