Home / Forum / Liebe & Beziehung / Problem mit der Vergangenheit meiner Freundin

Problem mit der Vergangenheit meiner Freundin

15. September 2015 um 13:01

Hallo,
Ich habe mich extra hier angemeldet um mir mal ein paar Meinungen einzuholen. Das alleine passt schon eigentlich gar nicht zu mir, da ich ein wirklich selbstbewusster und ausgeglichener Mensch bin und mich die Meinungen von Leuten, die mir nicht sehr nahe stehen, bisher relativ egal waren. Ich habe diese Haltung mit den Jahren entwickelt, da ich Profisportler bin und in der Öffentlichkeit stehe und mir öfter nunmal allen möglichen scheiß von irgendwelchen Klugscheißern anhören muss.
Ich bin momentan im Trainingslager in Asien und ich habe hier nicht so viele Leute mit denen ich mich darüber unterhalten kann, naja und deshalb schreibe ich hier, weil ich mir gerne ein paar Meinungen einholen würde:
Ich bin Ende 20 und ein sehr familiärer Mensch. Ich hatte 2 sehr lange Beziehungen, die aber beide irgendwann zu Ende waren. Dannach hatte ich eine sehr "wilde" Phase. Ich habe mit vielen Frauen flüchtige Affären gehabt. Da waren teilweise wirklich sehr gute Frauen und ich war eigentlich immer offen für eine neue Beziehung aber es hat sich nie ergeben was immer an mir lag. Es klingt vielleicht eingebildet aber bis auf Eine haben sich alle Frauen schnell in mich verliebt und wollten mehr aber von meiner Seite aus hat es nicht gepasst. Meißtens lag es daran dass die Frauen sehr schnell mit mir ins Bett gegangen sind. Das hat mich immer schon etwas gestört und meine beiden festen Beziehungen waren eben beides Frauen, die keine bzw. kaum Vorgeschichte hatten.
Dann hat sich alles geändert und ich habe eine Frau kennengelernt die alles bisher da gewesene in den Schatten gestellt hat. Sie hat alles was ich brauche und macht mich wirklich glücklich. Jetzt kommt das Problem. Wir hatten sehr viele Dates und haben uns wirklich Zeit gelassen... Sie hat mir auch öfter gesagt dass sie nie einfach so mit jemandem ins Bett steigen würde, usw. Wir sind mittlerweile 1 Jahr zusammen und ich war bisher wirklich sehr zufrieden und glücklich. Ich habe dann durch Zurall erfahren dass sie direkt vor mir eine Affäre hatte. Nicht so toll aber auch nicht so schlimm, aber das hat mich veranlasst mal nachzufragen was denn so vor mir war. Sie hatte mir nämlich erzählt dass sie bisher nur einen Mann geliebt hat und seit dem immer auf der Suche nach dem Richtigen war und ihn einfach nicht finden konnte. Keiner hat ihr Herz berührt. Naja, ich war dann so naiv zu glauben dass sie dann wirklich nicht so viele Männer hatte, bzw. nur den Einen. Sie war so ehrlich und hat mir dann erzählt dass sie wirklich immer nur den Richtigen gesucht hat und es immer wieder probiert hat und es einfach nicht geklappt hat. Daraufhin wollte ich wissen wie viele es denn waren. Es waren 19. als ich das gehört habe hat mich das sehr getroffen und ich war so enttäuscht dass ich die Beziehung beenden wollte. Ich habe mir das dann ein paar Tage überlegt und ihr doch verziehen. Ich bin der Meinug dass jeder Mensch eine 2. Chance verdient und sie hat sie wirklich verdient. Ich wollte sie einfach nicht verlieren. Mittlerweile sind 3 Monate vergangen und seitdem ist alles wieder so wie früher. Aber ich merke einfach dass ich ab und zu Immernoch daran denken muss und es wirklich nicht so leicht ist. Ich habe ihr verziehen dass sie mich angelogen hat. Ich verstehe weshalb sie das gemacht hat. Sie wollte mir unbedingt imponieren und jeder macht Fehler. Kein Problem für mich. Aber zu wissen dass sie vor mir schon so viele Männer hatte ist nicht immer ganz leicht für mich. Ich muss dazu sagen dass ich ihr vertraue und auch nicht misstrauisch bin was die Zukunft angeht. Ich sehe durchaus die Vorteile, die eine Frau mir Erfahrung mitbringt. Alles ist super, aber manchmal habe ich wirklich ein Problem damit. Ich weiß dass das Problem bei mir liegt und nicht bei ihr. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tips geben wie ihr damit umgehen würdet?! Sorry für die Rechtschreibung. Ich habe das auf dem Habdy getippt.

Mehr lesen

15. September 2015 um 14:59

.
Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Mein Problem ist: Als wir uns kennengelernt haben hat sie gesagt dass sie nie einfach so mit einem Mann ins Bett gehen würde und sie sagte dass sie bisher nur einen Mann geliebt hat. Dann habe ich erfahren dass es 19 Männer vor mir waren. Ich habe mich ganz einfach verarscht gefühlt und habe unsere Beziehung deshalb in Frage gestellt. Wie gesagt: nach ein paar Tagen war mir klar dass das kein Grund ist um unsere Beziehung zu beenden aber ich habe heute (3 Monate) dannach Immernoch ein schlechtes Gefühl dabei dass so viele Männer an ihr dran waren. Ich weiß dass ich selber nicht besser bin und will mich auch nicht als heiligen darstellen und ob weiß dass es logisch gesehen völlig idiotisch ist etwas von jemandem zu verlangen woran man sich selber nicht gehalten hat. Und trotz aller Logig stört es mich. Kennt das jemand? Wenn ja wie seit ihr damit umgegangen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2015 um 15:05

Nein
Natürlich muss ich ihr das nicht verzeihen. Das ist ihre Vergangenheit. Aber sie hat mir als wir uns kennenlernten einfach was anderes erzählt und getan wie jemand der sie gar nicht ist und das ganze um mir zu imponieren. Und ich finde schon dass das nicht okay ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2015 um 15:29

Sie muss nicht gelogen haben
Vielleicht war nur eine große Liebe dabei. Und einfach schnell ins Bett heißt bei mir, brim ersten oder zweiten treffen.
Wie alt ist sie denn? Man kann bei einer erwachsen Frau nicht gleich davon ausgehen, das man einer der ersten ist.

Naja und deine Vorgeschichte ist ja auch nicht gerade prickelnd!

Sie ist immer noch die selbe Frau und ändern kannst du die Vergangenheit nun auch nicht mehr.
Typisch für die heutige Zeit, Frauen dürfen kaum Männer haben, aber Männer Unmengen an Frauen

Und warum zum Teufel muss man immer wissen wie viele der Partner vorher hatte? Das ist immer verletzend. Hast du ihr deine Zahl denn auch ehrlich gesagt?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2015 um 16:45

Hallo
Da du ja selbst eine recht "bewegte" Vergangenheit hattest kannst du ihr das natürlich nicht vorwerfen, dass wäre einfach nur Doppelmoral.

Mich selbst würde die Anzahl selbst jetzt weniger stören, wichtig wäre es noch zu wissen wieso diese höhere Anzahl, war es einfach Lust auf Sex, brauchte sie Abwechslung immer wieder, oder das Bedürfnis nach Bestätigung.
Ansonsten würde mich nur eins wirklich wurmen, das lügen.
Man vertraut Menschen die vertrauenswürdig sind, und wer lügt ist nicht vertrauenswürdig, recht einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2015 um 17:55

.
Es war nicht höchste Zeit, dass mir das jemand zeigt. Ich weiß das und es ist nicht so als hätte ich mit solchen Frauen nicht meinen Spaß gehabt und in gewisser Weise fühle ich mich von solchen Frauen auch angezogen, aber ich möchte eine Familie gründen und da kamen solche Frauen einfach nie in Frage... wieso auch immer das so ist. Ich habe mir das nie so gründlich überlegt und bin meinem Gefühl gefolgt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2015 um 18:00
In Antwort auf knikna

Sie muss nicht gelogen haben
Vielleicht war nur eine große Liebe dabei. Und einfach schnell ins Bett heißt bei mir, brim ersten oder zweiten treffen.
Wie alt ist sie denn? Man kann bei einer erwachsen Frau nicht gleich davon ausgehen, das man einer der ersten ist.

Naja und deine Vorgeschichte ist ja auch nicht gerade prickelnd!

Sie ist immer noch die selbe Frau und ändern kannst du die Vergangenheit nun auch nicht mehr.
Typisch für die heutige Zeit, Frauen dürfen kaum Männer haben, aber Männer Unmengen an Frauen

Und warum zum Teufel muss man immer wissen wie viele der Partner vorher hatte? Das ist immer verletzend. Hast du ihr deine Zahl denn auch ehrlich gesagt?

.
Ja, ich war von Anfang an offen und ehrlich. Ich habe gesagt, dass ich eine sehr wilde Phase hatte. Wie wild sie wirklich war wollte sie dann aber nie wissen und sie will es bis heute nicht wissen, aber ich hätte kein Problem ihr das zu sagen.
Ich gebe dir absolut recht. Das ist wirklich verletzend und ich wollte es ja auch gar nicht wissen. Aber als ich dann durch zufall erfahren habe dass es mehr waren als sie von selber erzählt hat, wurde ich eben neugierig und dann wollte ich es halt eben doch wissen. Es war das erste mal seit 10 Jahren dass ich das eine Frau gefragt habe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 8:41

.
Es ist wirklich eine Doppelmoral. Das ist mir wirklich bewusst. Meine Freundin hat sich auf Männer eingelassen mit denen sie sich mehr vorstellen konnte. Ich habe das auch gemacht wenn ich von Anfang an wusste dass es nichts werden kann. Ich möchte hier auch gar nicht den Moralapostel spielen. Jeder darf so sein wie er will und ich finde es auch nicht schlimm wenn Frauen ihre Erfahrungen sammeln oder sich jeden Abend flach legen lassen. Jedem das seine. Aber für meine Zukunft wollte ich eben immer eine Frau haben, die anders ist, besser ist als ich. Deshalb waren meine beide langjährigen Beziehungen auch mit eher unerfahrenen Frauen, die vorher entweder niemanden hatten oder nur langfristige Beziehungen. Ich weiß auch dass es schwer ist das alles hier in Worte zu fassen und dass ich nicht alles so wieder geben kann wie es ist.
Ich habe mir erhofft dass vielleicht irgendjemand Erfahrung mit einer ähnlichen Situation hat und mir sagen kann wie er/sie damit umgegangen ist?! Man muss mir nicht erzählen dass ich kein bisschen besser bin oder ein Macho oder was auch immer. Ich weiß wer ich bin und wieso ich so bin und auch wenn noch 100 Leute mich hier kritisieren.
Ich liebe eine Frau, die vor mir viele Männer hatte. Ich hätte mich wahrscheinlich nicht auf sie eingelassen wenn ich das vorher wüsste. Ich bereue es keineswegs. Im Gegenteil, ich bin sehr froh dass ich mich darauf eingelassen haben weil ich sehr glücklich bin. Naja und trotz der guten Beziehung und meiner Liebe zu ihr, fällt es mir manchmal schwer wenn ich darüber nachdenke. Ich würde das gerne loswerden und ich habe mir ein paar Ratschläge oder Erfahrungsberichte erhofft. Und nochmal: Ich weiß dass es völlig idiotisch ist dass ich gerne etwas hätte an was ch mich selber nicht halte. Ich bin immer gut bei Frauen angekommen und ich bin deshalb auch nicht gewohnt viele Kompromisse einzugehen. Das fühlt sich aber wie ein Kompromiss an und das obwohl es überhaupt nicht das hier und jetzt beeinflusst. Ich weiß das und trotzdem belastet mich ihre Vergangenheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 17:57

Danke!
Danke! Das finde ich wirklich hilfreich... sehr nett dass du dir die Zeit genommen hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 18:40

Weißt du
Was mich am meisten stört? Dass du schreibst ihr "verziehen" zu haben. Was gab es denn zu verzeihen? Sie hat dich nie belogen (das hast du dir ja nur selbst zusammen gereimt) oder betrogen, jeder dieser Kerle war vor dir. Also gab es nie etwas zu verzeihen, weil sie sich dir gegenüber nicht falsch benommen hat. Und du ja anscheinend sogar schlimmer warst. Ich an deiner Stelle würde mir große Gedanken machen über meine Weltansicht wenn sowas wie das "Verzeihen" in so einer Situation kommt, denn dann scheinst du ein Heuchler (da selber schlimmer) und schlechter Fang (da so unglaublich verurteilen ohne Berechtigung) zu sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 18:44
In Antwort auf rundp

Weißt du
Was mich am meisten stört? Dass du schreibst ihr "verziehen" zu haben. Was gab es denn zu verzeihen? Sie hat dich nie belogen (das hast du dir ja nur selbst zusammen gereimt) oder betrogen, jeder dieser Kerle war vor dir. Also gab es nie etwas zu verzeihen, weil sie sich dir gegenüber nicht falsch benommen hat. Und du ja anscheinend sogar schlimmer warst. Ich an deiner Stelle würde mir große Gedanken machen über meine Weltansicht wenn sowas wie das "Verzeihen" in so einer Situation kommt, denn dann scheinst du ein Heuchler (da selber schlimmer) und schlechter Fang (da so unglaublich verurteilen ohne Berechtigung) zu sein...

Nachtrag :
Das was du hier abziehst sind auch einfach Machtspiele. Du versuchst dich in eine höhere Position zu bringen als sie. Wenn du eine Beziehung auf Augenhöhe möchtest, dann solltest du dir diese Attitüde schnellsten ablegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 20:56
In Antwort auf dexter_12660674

Nein
Natürlich muss ich ihr das nicht verzeihen. Das ist ihre Vergangenheit. Aber sie hat mir als wir uns kennenlernten einfach was anderes erzählt und getan wie jemand der sie gar nicht ist und das ganze um mir zu imponieren. Und ich finde schon dass das nicht okay ist

Krasse kommis
Also ich versteh dich voll und ganz obwohl ich Kein Mann bin und verstehe nicht wieso sooo viele hier unnötige Kommentare bringen und vom Thema abschweifen.. Du hast nicht danach gefragt wie du Rüber kommst oder nach einer Persönlichkeitsbewertung sondernn: Tipps und Erfahrungen wie man mit so einer Situation umgeht usw und dann sowas zu lesen einfach unnötig und kindisch und ja ich versteh es vollkommen ich würd genauso reagieren wie du.. Aber versuch einfach so zu denken dass es vergangen ist und es zählt nicht, was du in der Vergangenheit gemacht hast deine Taten usw. sondern was du daraus gelernt hast und geworden bist.. Die Person die sie aus dir gemacht hat.. Es gibt viele die sich austoben müssen und dann denjenigen treffen und alles sich ändert weil sie wissen was sie wollen.. Wie gesagt du solltest dir kein Kopf machen kopfkino usw mit wem wievielen sondern denken es ist Vergangenheit und die Phase ist abgeschlossen.. und das sie es dir nicht gesagt hat kann sein das sie Panik hat das du dann eben Kontakt aufgrund dessen abbrichst.. Ich hätte genauso Angst davor schließlich ist man ja nicht mehr in der Phase.. Und ich denk fast jeder braucht und hat so ne austobphase was ganz normal ist nur das die meisten nicht so ehrlich sind es zuzugeben.. Und es ist eben Vergangenheit man sollte nie von exen oder vergangenen Typen reden weil der gegenüber sich automatisch unbewusst vergleicht man denkt sich "hmm sah er besser aus? wieso ist Schluss? War der Sex besser usw.." man will aus Neugier Details wissen die einen danm iwie doch stören und einen beschäftigen, man bekommt dann z.B. Wenn Sie sagt "ich hatte mal im Kino Sex" abturn vom kino.. dadurch entsteht immer eine komische Atmosphäre deswegen nie über vergangenes reden.. und wie gesagt das was sie jetzt ist zählt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Die erste Liebe verloren
Von: ayn_11987073
neu
16. September 2015 um 20:03
Noch mehr Inspiration?
pinterest