Home / Forum / Liebe & Beziehung / Problem mit der sexuellen Vergangenheit des Partners

Problem mit der sexuellen Vergangenheit des Partners

1. März 2017 um 14:23

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:8.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:107%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;} Ich habe ein Problem mit der sexuellen Vergangenheit meines Partners bzw. mit seinen Exfreundinnen. Wir sind seit ca 1 ½ Jahren zusammen. Er ist 15 Jahre älter als ich (33).
Anfänglich war mir das Thema Exfreundin und Vergangenheit relativ egal. Er erzählte mir irgendwann, dass er mit einer Bekannten mal vor 10 Jahren zusammen war und sie sich jetzt eben noch gut verstehen. Das Ganze war kein Problem für mich und er war ziemlich glücklich, dass ich das so entspannt sah. Auch als er Pate von ihrem Kind wurde, hatte ich damit kein Problem.
Anschließend erzählte er mir, dass er mit einer weiteren Exfreundin ab und an noch schreibt. Auch kein Ding, er war wieder begeistert, wie gelassen ich das sah.
Als wir später zusammen in einem Team arbeiteten, bekam ich mit, dass eine der Teammitglieder sich erkundete, ob sie noch eine Chance bei ihm hätte. Dementsprechend verschlechterte sich mein Verhältnis zu ihr. Ich ging ihr aus dem Weg und versuchte das mehr oder weniger zu ignorieren. Als ich ihn darauf mal ansprach, sagte er nur, sie hätte keine Chancen bei ihm. Erst später gab er dann zu, dass er mal vor ein paar Jahren 2 Jahre mit ihr zusammen war.
Das versuchte ich zu akzeptieren, auch wenn es mir um einiges schwerer viel. Ich musste darüber öfter nachdenken und mich störte es irgendwie ziemlich. Was eventuell auch daran lag, dass sie den Ruf hat, sich bei uns durch die komplette Altstadt zu schlafen. Trotzdem habe ich dazu nichts groß gesagt und es dann auch geschafft, das zu akzeptieren. Kurze Zeit später kam dann raus, dass die Exfreundin mit der er ab und an schreibt auch seine Arbeitskollegin ist. Da er ja schlecht nur wegen einer Trennung kündigen kann, habe ich wieder versucht das entspannt hinzunehmen. Auch wenn ich es schon langsam nicht mehr so gelassen sah, wenn sie miteinander schrieben. Einmal habe ich eine Nachricht gesehen, wo sie „Denke an dich“ schrieb. Er meinte dazu nur, dass sie sehr esoterisch sei und sowas eben ab und an schreiben würde. Er aber eben nicht darauf antwortet.
Ich glaubte ihm, auch wenn mich ihr Geschreibe inzwischen doch immer wieder nervt. Später erzählte mir seine Mutter dann, dass er ja schon mal eine Beziehung wie mit mir hatte, also ebenfalls mit einem großen Altersunterschied.
Irgendwie traf mich das dann doch. Ich hatte das Gefühl als wäre nicht mal das etwas besonderes in unserer Beziehung, wenn er ja schon alles gehabt hatte. Danach habe ich relativ lange gebraucht, um mit dem Thema wieder klar zu kommen. Habe ihn nichts vorgeworfen, weil es ja auch irgendwie Blödsinn ist. Ist nun einmal passiert.
Die nächste Exfreundin tauchte dann in seinem Freundeskreis auf, in dem auch seine Bekannte war, mit der er mal vor 10 Jahren zusammen war. Da habe ich mich dann doch verarscht gefühlt, weil er das zuvor nie erwähnt hat und es nur durch Zufall herauskam, als ich nachfragte. Außerdem fühlte ich mich auch ziemlich komisch dabei, in einem Raum mit seinen Freunden zu sitzen, wenn er darin mit dreien von den vier anwesenden Frauen geschlafen hatte. Das Ganze störte mich sehr und ich versuchte den nächsten Treffen aus dem Weg zu gehen.
Als wir dann doch mal auf das Thema Exfreundinnen zu sprechen kam, kam raus das er 10 „richtige“ Exfreundinnen hatte. Wieder brauchte es eine Zeit bis ich das akzeptieren konnte und da nicht mehr ständig drüber nachgedacht habe, Nummer 11 zu sein.
Als wir bei dem Thema ONS waren, sagte er, dass er früher auch mal welche hatte. Das hat mich schon wieder komplett aus der Bahn geworfen. Im Gegensatz zu ihm, hatte ich vor ihm keine anderen Sexpartner. Er ist der Erste und eigentlich sollte er auch der Einzige bleiben, da wir sehr gut miteinander klarkommen und eventuell irgendwann auch mal heiraten wollen. Inzwischen liege ich abends neben ihm im Bett und fühle mich total schlecht bei dem Gedanken, vielleicht die zwanzigste zu sein mit der er geschlafen hat. Muss immer wieder daran denken, wie er mit den anderen schläft. Ob er ihnen das selbe sagt, was er mir sagt. Das selbe mit ihnen macht. Kann es auch kaum ertragen mir vorzustellen, dass er einfache irgendeine aus der Bar nimmt und mit ihr schläft und dann mit der nächsten weitermacht.
Seitdem habe ich wieder Probleme mit dem ganzen Thema und muss da immer wieder drüber nachdenken. Gleichzeitig finde ich es aber auch Blödsinn ihm das so zu sagen. Es ist ja trotz allem Vergangenheit und vieles davon ist schon Jahre her. Ich weiß aber langsam nicht mehr wie ich damit klarkommen soll.
Hat jemand ähnliche Probleme oder weiß wie man damit besser abschließen kann? Mich macht das ganze langsam echt verrückt.

Mehr lesen

1. März 2017 um 14:44

"Er ist 15 Jahre älter als ich (33)."

Das heißt glaube ich in diesem Kontext er (33) sie (18). Auch durch die Endung 981 würde ich auf 1998 Jahrgang also 18 schließen

Ich kann deinen Standpunkt verstehen lilith... Aber er hat nun mal eine normale Vergangenheit. Er ist 33 Jahre alt, da kann man schon mal mehr als eine Handvoll Beziehungen hinter sich haben.

Ich hatte auch mal so eine Situation wo eine alte Freundin von meinem Freund ihm geschrieben hatte, dass sie ihn vermisst.. Frecherweise habe ich die Nachricht bei ihm auf dem Handy gelöscht ohne dass er davon wusste. War so ein Kurzschluss Moment. Ich wusste, dass sie damals was von ihm wollte aber ihn quasi so als "Nothaken" benutzt hat. Wenn der Traummann nicht kommt will ich ihn. Deswegen fand ich es um so dreister so etwas zu schreiben obwohl sie wusste, dass wir schon über ein Jahr glücklich zusammen waren.

Ich würde einfach mal versuchen offen mit ihm darüber zu sprechen. Auch, dass es dir erst nichts ausgemacht hat du dich jetzt aber nicht mehr so wohlfühlst.. Sprich einfach mal offen darüber. Ist zwar schwierig, aber auf Grund dessen Schluss zu machen würde ich dir nicht raten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2017 um 15:07

pilosophia92 hat Recht, ich bin 18, er ist 33 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2017 um 15:09
In Antwort auf philosophia92

"Er ist 15 Jahre älter als ich (33)."

Das heißt glaube ich in diesem Kontext er (33) sie (18). Auch durch die Endung 981 würde ich auf 1998 Jahrgang also 18 schließen

Ich kann deinen Standpunkt verstehen lilith... Aber er hat nun mal eine normale Vergangenheit. Er ist 33 Jahre alt, da kann man schon mal mehr als eine Handvoll Beziehungen hinter sich haben.

Ich hatte auch mal so eine Situation wo eine alte Freundin von meinem Freund ihm geschrieben hatte, dass sie ihn vermisst.. Frecherweise habe ich die Nachricht bei ihm auf dem Handy gelöscht ohne dass er davon wusste. War so ein Kurzschluss Moment. Ich wusste, dass sie damals was von ihm wollte aber ihn quasi so als "Nothaken" benutzt hat. Wenn der Traummann nicht kommt will ich ihn. Deswegen fand ich es um so dreister so etwas zu schreiben obwohl sie wusste, dass wir schon über ein Jahr glücklich zusammen waren.

Ich würde einfach mal versuchen offen mit ihm darüber zu sprechen. Auch, dass es dir erst nichts ausgemacht hat du dich jetzt aber nicht mehr so wohlfühlst.. Sprich einfach mal offen darüber. Ist zwar schwierig, aber auf Grund dessen Schluss zu machen würde ich dir nicht raten.

Danke für den Tipp. Schluss machen möchte ich auch definitiv nicht. Merke eben nur das ich da sehr viel drüber nachdenke und mich das dann immer ziemlich traurig macht. Gleichzeitig hab ich das Gefühl, dass es aber sinnlos ist, weil es eben Vergangenheit ist. Kommt nur eben immer wieder hoch weil überall wieder eine neue Frau auftaucht mit der er mal zusammen war oder geschlafen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2017 um 15:11

Ein 33jähriger Mann hat nun mal für gewöhnlich eine sexuelle Vergangenheit. Die musst du akzeptieren oder dich trennen, wenn du damit nicht leben kannst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2017 um 15:17
In Antwort auf sphinxkitten1

Ein 33jähriger Mann hat nun mal für gewöhnlich eine sexuelle Vergangenheit. Die musst du akzeptieren oder dich trennen, wenn du damit nicht leben kannst.

Das versuche ich ja auch, weiß eben nur nicht wie. Mir ist klar das er eine Vergangenheit hat. Die soll er auch gerne haben. Es ist nur schwer damit so oft konfrontiert zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2017 um 15:21
In Antwort auf lilith981

Das versuche ich ja auch, weiß eben nur nicht wie. Mir ist klar das er eine Vergangenheit hat. Die soll er auch gerne haben. Es ist nur schwer damit so oft konfrontiert zu werden.

Dann rede mit ihm genau darüber, dass du es schwer erträglich findest, dass es noch so viel engen Kontakt mit seinen ExFreundinnen gibt... Es kann sich nichts ändern, wenn er nicht weiß, was dich belastet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen