Home / Forum / Liebe & Beziehung / Problem (Kollegen betreffend)

Problem (Kollegen betreffend)

21. Februar 2008 um 19:44 Letzte Antwort: 23. Februar 2008 um 1:20

Hallo,

ich muss mein Problem einmal aufschreiben, denn ich hoffe, dass mir eine andere Meinung vllt weiterhelfen kann. Ich versuche mich auch halbwegs kurz zu fassen und dabei auf das Wesentliche zu beschränken.
Ich bin 21 Jahre alt und Auszubildende. In meinem Betrieb gibt es einen Mann, den ich sehr gern habe. Er ist soweit ich weiß schon 31, was mich jedoch nicht stört. Ich habe ihn auf 2 Parties ( Betriebsfest und noch eine ) besser kennengelernt, auch wenn wir beide alkoholisiert waren.
Wir können immer, auch im Betrieb, so gut miteinander reden, verstehen uns bestens. Er ist so toll und lieb. Zudem habe ich feststellen müssen, dass er und ich uns im Charakter sehr ähnlich sind.
Er hat im Gegensatz zu mir allerdings ein recht schweres Leben hinter sich, er hat es zuhause nie leicht gehabt, schon viel durchgemacht und viele Enttäuschungen erlebt. Dennoch hat er einen ehrlichen, guten Charakter, den ich sehr zu schätzen weiß. Er mag mich ebenso. Das hat er mir des öfteren gesagt. Wenn wir uns im Betrieb begegnen ist eine Spannung da, wenn wir miteinander reden und uns in die Augen blicken. Ich habe das Gefühl, dass er mich sehr gut kennt und einschätzen kann. Er mag mich sehr, ebenso wie ich ihn.
Nun folgt jedoch das Problem. Er hat eine Freundin. Und diese wiederum hat 3 Kinder ( nicht von ihm). Er hat sie ein halbes Jahr vor meinem Ausbildungsbeginn kennengelernt. Als ich ihn einmal fragte, ob er glücklich sei, antwortete er, dass ich ihn das nicht fragen dürfte er ist nicht glücklich, er ist mit der Situation überfordert. Ich sage es mal so, er fühlt sich ihr gegenüber verpflichtet. Er will nicht wieder enttäuscht werden. Und sie ist auch auf ihn angewiesen, da sie so schnell keinen anderen mehr finden würde ( sie ist 32, hat 3 Kinder, und ist nicht gerade die . ich sage mal dünnste, attraktivste Frau).
Doch ich weiß, dass er sich mit mir mehr vorstellen könnte ( hat er selbst gesagt). Er sagte zu mir: Hätten wir uns bloß ein halbes Jahr früher kennengelernt! Das denke ich ebenso.
Nun jedoch ist die Sache höchst kompliziert. Hinzu kommt, dass seine Freundin, die ebenfalls in dem Betrieb arbeitet, auch noch tierisch eifersüchtig auf mich ist, obwohl ich mir NICHTS hab zuschulden kommen lassen. Ich habe nur mit ihm geredet, wie mit vielen anderen Kollegen auch. Aber ich denke mal, dass sie merkt, dass zwischen ihm und mir eine gewisse Spannung besteht, so was merkt man sicher als Freundin. Sie hat Angst, ihn zu verlieren. Ich kenne sie eigentlich nur vom sehen, aber sie hat sich über mich informiert und weiß genau, wann ich in welcher Abteilung bin. Teilweise verbietet sie ihm sogar den Kontakt zu mir oder er muss Schichten tauschen, damit er mich nicht sieht
So also ist die Lage, höchst kompliziert. Ich könnte wohl, wenn ich wirklich wollte, erreichen, dass er sich trennt und mich zur Freundin nimmt. Aber damit würde ich einiges kaputt machen und müsste mir ganz sicher sein. Nur wie findet man so was raus? Er würde eine erneute Enttäuschung kaum verkraften, nur wie kann ich sicher sein (mit gerade 21 Jahren), dass es mit ihm und mir ewig halten wird? Ob es beziehungstechnisch überhaupt funktionieren würde Ich würde es schon sehr gerne versuchen, nur würde dadurch viel kaputt gehen. Er hätte einiges zu verlieren, seine Freundin ebenso. Ich weiß zwar, dass er mit ihr nicht wirklich glücklich ist, aber er nimmt es wohl so hin, da er ja nie wirklich Glück hatte und es nie einfach hatte, wie er sagt. Ich jedoch denke, dass er auch ein Recht darauf hat, mal richtig glücklich zu sein. Ich verstehe seine Gedanken so gut.
Was kann ich da tun? Ich mag ihn so verdammt gerne! Nur hängt an meiner Sympathie ihm gegenüber auch eine sehr große Verantwortung. Seine Freundin hat schon recht, eifersüchtig auf mich zu sein, denn ich mag ihren Freund ja wirklich unheimlich gerne. Klar, es ist unmoralisch, nur gegen seine Gefühle kann man leider nichts machen. Er empfindet ja auch, trotz Beziehung, etwas für mich. Hätten wir uns früher kennengelernt, wären wir jetzt ein Paar und es würde trotz des Altersunterschiedes einfach passen. Nun jedoch hat er eine Freundin + 3 Kinder an seiner Seite, die ihn und mich daran hindern
Was ist da zu tun? Nichts, also versuchen, nur einen Kollegen in ihm zu sehen und seiner Beziehung nicht im Wege stehen und einfach hinnehmen, dass er NICHT glücklich ist? Oder eingreifen, den beiden alles kaputt machen, eine Beziehung mit ihm anfangen, bei der ich nicht garantieren kann, dass sie ewig hält? Ich weiß nicht was zu tun ist, ich bin verliebt in ihn, muss ständig an ihn denken, warte nur darauf, ihn bei der Arbeit sehen zu können und vermisse ihn, wenn ich ihn nicht sehe.
. Nur muss ich sehr vorsichtig mit diesen Gedanken und meinen Gefühlen umgehen.
Hat jemand eine Meinung dazu? Egal, ob für oder gegen mich, Hauptsache sie ist ehrlich gemeint . Ich hoffe, dass mir vllt ein Rat oder eine Meinung ein wenig weiterhelfen kann.

Ganz Liebe Grüße,

Waldelbin

Mehr lesen

22. Februar 2008 um 18:58

Muß er das nicht wissen
Bei wem von euch beiden hat er mehr zu "gewinnen"?
Wo fühlt er sich am wohlsten?

Wenn du das bist, dann kann er ja mit dir nur gewinnen und glücklicher werden. Aus Mitleid bei einer Frau mit 3 Kindern bleiben, die nicht mal von ihm sind, macht ja auch nicht viel Sinn.
Ich meine, wenn du fühlst, daß er mit dir echt glücklich sein könnte, dann kannst du es wagen, ihn zu "überreden".
Wenn du das überhaupt noch mußt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2008 um 0:31

Lass die finger weg von diesem mann
wenn so einmann schon sehr oft verletzt wurde,dann ist es normal das er sich eine Frau sucht die von ihm abhängig ist, das ist psycho, die kann und wird in egal was er anstellt nicht so schenll weg laufen.
auch wenn er dich liebt, das wird für dich ein Problem,,
du kannst es dir aussuchen,endweder leiden oder einen grossen bogen machen.
marinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2008 um 1:20

Abwarten..
Einmischen würde ich mich hier nicht zu sehr.

Alleine wegen dem Klima in der Firma schon nicht...wenn alle drei Betroffenen in derselben Firma arbeiten ist das schon äusserst schwierig.

Lass es einfach weiterlaufen wie es ist und lass ihn selbst entscheiden was er draus macht. Wenn er wirklich der Meinung ist er wäre mit dir glücklicher wird er sich auch früher oder später für dich entscheiden. Würde ihm aber weder Treffen noch anderen jegliche Kontaktaufnahme von deiner Seite aus anbieten. Was von ihm selbst kommt ist ok...von dir wäre es falsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook