Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Problem in der Ehe

Letzte Nachricht: 24. Juli 2023 um 15:31
A
anonym2468
20.07.23 um 16:56

Hallo, ich brauche Hilfe. Ich bin 31 Jahre und bin seit zwei Monaten mit meiner Frau (30) verheiratet.

Ich war in meinen 20ern nicht wirklich erfolgreich mit Frauen (eine kurze Partnerin) und hatte viel mit sexueller Frustration zu kämpfen deswegen. Ich habe mich entschieden dann an mich zu arbeiten vorallem finanziell, damit wenigstens in Zukunft ich ein aktives Sexleben haben kann.
Meine Frau habe ich dann vor paar Monaten online kennengelernt. Sie hat mir gesagt, dass sie sich sehr gut ausgelebt hat (was ich bei Frauen sogar eher positiv finde) und nun einen Mann sucht der ihr Stabilität, vorallem finanziell gibt. Es hat also perfekt gepasst. Während der Dates hat sie auch gesagt, dass sie heiraten möchte und eine Zukunft mit mir sieht. Ich stimmte zu und war froh endlich eine Frau gefunden zu haben. Wir hatten dann eine Menge Dates (nicht sexuell), bevor wir zusammenkamen und auch miteinander schliefen (einmal die Woche). Sie drängte auf Hochzeit, weshalb ich ihr in Dubai (zwei Monate nach dem kennenlernen) einen Antrag machte. Die Hochzeit folgte dann schnell und sie zog auch bei mir zuhause ein.
Allerdings gab es nun seit der Hochzeit kein sexuellen Kontakt mehr. Ich habe es natürlich akzeptiert und gesagt das es Okay ist und ich nicht wie andere Männer bin, die nur auf Sex aus sind. Jedoch war ich sehr verzweifelt und habe sie dann gefragt was los ist. Sie meinte, dass sie sich sexuell genug ausgelebt hat mit vielen Männern, sodass sie daran kein Verlangen mehr hat und nach Stabilität sucht in der Beziehung mit mir. Mir macht das aber zu schaffen, da ich nun immer noch kein Sex bekomme genau wie früher und von Tag zu Tag frustrierter werde. Und trennen will ich mich nicht, vorallem aus finanziellen Gründen...

Habt ihr Ideen oder Ratschläge? Ist das bei Frauen normal, dass sie sich ausleben und dann kein Interesse mehr haben an Sex?

Vielen Dank für eure Hillfe...

Mehr lesen

S
sisteronthefly
20.07.23 um 19:05

Hallo, 

es macht den Anschein, als würde etwas in eurer kurzen Ehe nicht stimmen. Ich mag mich täuschen, dennoch ist der drängende Wunsch deiner Frau nach einer Hochzeit innerhalb so kurzer Zeit mehr als ungewöhnlich. Das wirkt alles auf den ersten Blick nicht besonders positiv. 

Die Frage nach Normalität würde ich an deiner Stelle gar nicht stellen, sie ist m.E. individuell auslegbar und deshalb von Mensch zu Mensch verschieden. Viel mehr würde ich ein Augenmerk darauf legen, wie du dir ein Eheleben grundlegend vorstellst. Stabilität und Sicherheit sind zwei wichtige Säulen. Diese beiden für sich genommen können eine "gefestigte" Beziehung wohl tragen. Eine sehr wichtige Säule scheint zu fehlen, nämlich im weiteren Sinne Sexualität. Die allerdings Nähe, Verbundenheit, Vertrauen und auch Kommunikation vorraussetzt. 

Ich persönlich bin der Ansicht, dass sich sowohl Bedürfnisse als auch Einstellungen ändern können. In eurer Situation, im Kontext und auch im Hinblick auf euer Alter empfinde ich diese Entwicklung ungewöhnlich. Würde der von dir beschriebene Effekt nach 2 oder 3 Jahren einsetzen würde ich denken, ok wäre möglich. Man hätte sich gefunden, im Alltag arrangiert und vermutlich sehr viel Nähe und Intensivität produziert. 

Für Vorstellungsklärung ist es fast zu spät. Nichtsdestotrotz musst du das wohl nun angehen, bevor das Kind in den Brunnen fällt. Du bist schon ein wenig blauäugig in diese Ehe hinein geraten. 

LG Sis
 

Gefällt mir

maiabend21
maiabend21
20.07.23 um 21:18

Seit der Hochzeit keinen Sex, ich finde, da kann etwas grundsätzlich nicht so ganz stimmen. Vielleicht wäre doch ein Paar- oder Sexualtherapeut schon die richtige Entscheidung, wenn du es nicht selbst mit ihr klären kannst. Du kannst da übrigens auch erstmal alleine hingehen.

Gefällt mir

sonnenstern
sonnenstern
20.07.23 um 21:56

Ihr beide habt aus falschen Gründen geheiratet.

Du hast sie geheiratet, weil du regelmäßig Sex wolltest.

Sie hat dich geheiratet, weil sie Stabilität und finanzielle Absicherung wollte. 

Nun seid ihr zusammen, ohne Liebe, jeder will nur seine Bedürfnisse erfüllen. 
 

4 -Gefällt mir

Anzeige
L
lissy1208
20.07.23 um 22:30

Sonnenstern hat es sehr gut auf den Punkt gebracht, genau so empfinde ich es auch bei euch - nach dem, was Du so geschrieben hast.

Natürlich ist es nicht normal, dass Frauen sich ausleben und dann kein Interesse mehr an Sex haben. Aber das war ja doch nur eine rhetorische Frage, oder? 

Und dass man schon am Anfang der Beziehung nur 1x wöchentlich Sex hat, finde ich persönlich auch nicht "normal". Da ist man doch noch heiss aufeinander und nutzt jede Gelegenheit.. 

Aber ehrlich gesagt finde ich es auch etwas seltsam, wenn Du schreibst, dass Du daran gearbeitet hast, dass Du finanziell gut da stehst, damit Du ein "aktives Sexleben" haben kannst... 

Für mich liest sich Dein Posting so, als wäret ihr eine Vernunftbeziehung eingegangen ohne Gefühle. Aber mit den Erwartungen von Deiner Frau, dass sie materiell gut/besser da steht wie vorher und Du hattest Dir erhofft, regelmässigen Sex zu bekommen. Die Erwartungen Deiner Frau haben sich wahrscheinlich erfüllt, Deine nicht...

Wenn Deine Frau generell keinen Sex mehr mag, würde ich an Deiner Stelle evt versuchen, die Ehe annullieren zu lassen. Denn sie hat Dir ja wahrsscheinlich was andres vorgemacht bzw. wenn Du das gewusst hättest, hättest Du ja kaum geheiratet. Eine Ehe-Annullierung ist zwar nicht so einfach, aber ich glaub, unter den Umständen wäre es möglich. Dann hätte Deine Frau wahrscheinlich keine finanziellen Ansprüche an Dich.  
 

1 -Gefällt mir

det92
det92
20.07.23 um 22:44

Die Situation scheint eigentlich sehr einfach. Nich in Bezug auf Lösungen leider. 😐

Trotzdem ein paar Fragen:

Arbeitet ihr beide ? Wenn ja, was ?

wie lang wart ihr zusammen bis zur Heirat?

Was macht deune Frau so in ihrer Freizeit?

Aus welchem Lande kommt sie ?
 

Gefällt mir

A
annika9219
21.07.23 um 9:07

Da hat sich wohl jemand in ein gemachtes Nest gesetzt. Und zeigt dir nun noch mehr Ihre kalte Schulter.
Sorry aber so ganz nehme ich deiner Frau es nicht ab... "Sie hätte sich gut ausgelebt im Punkto Sex" 
Jetzt nun keine Lust, kein Verlangen nach Sex. Eine Libido von 100 auf Null? 

Da für dich keine Trennung in Frage kommt, aus finanziellen Gründen - Somit kein Ehevertrag 

1 -Gefällt mir

Anzeige
devota1977
devota1977
21.07.23 um 9:16

Sie dachte und denkt wohl auch jetzt nur an ein schönes Zuhause. Du eben das sich dein Sexleben deutlich verbessert.

Keine gute, eher eine schlechte Basis. Wenn nur einer das bekommen oder sein Ziel erreicht.
Die Silberhochzeit plane mal besser nicht. 
Da wohl die Trennung ausgeschlossen ist, geht nur der Weg Sie von Geld her auf Sparflamme zuhalten. Wenn Sie alleine von deinem Geld lebt.
 

Gefällt mir

Q
quackberry
21.07.23 um 9:56

Ohje, da hast du dir ja einen absoluten Albtraum als Frau angelacht. 

Sex hast du von ihr nur bekommen, damit sie dich bekommt. Jetzt habt ihr geheiratet und sie hat was sie wollte: dein Geld. Warum sollte sie jetzt noch die Beine breit machen? Sie hat was sie will. Und du hast sie verdient. Ich sag dir auch warum: dir hätten von Anfang an die Alarmglocken schrillen sollen. Eine Frau, die offen zugibt, dass sie finanziell abgesichert sein will und zur Hochzeit drängt, kann nichts Gutes sein. Du hast nur mit deinen Genitalien gedacht, nicht mit deinem Gehirn. Und nun wirst du bestraft und keiner kann dir helfen, da du mit Sicherheit auch keinen Ehevertrag abgeschlossen hast.

Schnapp dir dein Geld und geh ins Bordell. Sex von deiner Ehefrau bekommst du mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr.

3 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
R
roshna_46643612
21.07.23 um 11:11

Für mich klingt das eher nach einer Zweckgemeinschaft. Sex gegen Geld. Nur das Frau nun ihren Teil nicht mehr erfüllt. 
Ich würde dir zur Trennung raten. 
Denn mit Besuchen im Bordell kommst du günstiger davon als jetzt. 

4 -Gefällt mir

hardy
hardy
21.07.23 um 11:48

Sorry, aber diese Geschichte klingt haarsträubend.

Wie underfucked muss man sein, dass man sich auf so eine Geschichte einlassen würde. Man lernt sich übers Internet kennen, es wird gleich von Heirat gesprochen und auch noch direkt umgesetzt.

Wenn man sich ein finanzelles Polster anschaft, in der Hoffnung so mehr Atraktivität bei den Frauen und folglich auch mehr Sex zu bekommen - dann aber keinen Heiratsvertrag aufsetzt um dieses Polster zu schützen, dann frag ich mich wozu der Kopf auf den Schultern steckt?

Angenommen, die Geschichte ist wahr (ich weise hier nochmals auf die beginnende Ferienzeit hin) dann such schnellstmöglichst die Scheidung. Noch zählt es als Kurzehe und du kannst um die kostenintensive Unterhaltszahlungen und finanziellen Verflechtungen herumkommen.

Offensichtlich ist der Grundgedanken der Frau das finanzielle Polster gewesen - mit einem guten Anwalt kannst du sie einfach rausschmeißen.

Aber - wie gesagt - ich glaube hier eher an eine Sommerlochbedingte-Story.

3 -Gefällt mir

Anzeige
A
adea_29183550
21.07.23 um 13:42

Außer eine schnelle Trennung kann ich dir keinen Ratschlag geben. 
Deine Frau hat sich ausgelebt und hat nun (entschuldige den Ausdruck) einen Deppen gefunden bei dem sie finanziell ausgesorgt hat. 
Warum sollte sie noch Sex mit dir haben wenn sie sowieso schon auf der finanziell sicheren Seite ist. 
An deiner Stelle würde ich mir einen Anwalt nehmen und schauen wie man möglichst schnell aus dieser Sache rauskommt. 
 

3 -Gefällt mir

P
pages1
21.07.23 um 22:47
In Antwort auf anonym2468

Hallo, ich brauche Hilfe. Ich bin 31 Jahre und bin seit zwei Monaten mit meiner Frau (30) verheiratet.

Ich war in meinen 20ern nicht wirklich erfolgreich mit Frauen (eine kurze Partnerin) und hatte viel mit sexueller Frustration zu kämpfen deswegen. Ich habe mich entschieden dann an mich zu arbeiten vorallem finanziell, damit wenigstens in Zukunft ich ein aktives Sexleben haben kann.
Meine Frau habe ich dann vor paar Monaten online kennengelernt. Sie hat mir gesagt, dass sie sich sehr gut ausgelebt hat (was ich bei Frauen sogar eher positiv finde) und nun einen Mann sucht der ihr Stabilität, vorallem finanziell gibt. Es hat also perfekt gepasst. Während der Dates hat sie auch gesagt, dass sie heiraten möchte und eine Zukunft mit mir sieht. Ich stimmte zu und war froh endlich eine Frau gefunden zu haben. Wir hatten dann eine Menge Dates (nicht sexuell), bevor wir zusammenkamen und auch miteinander schliefen (einmal die Woche). Sie drängte auf Hochzeit, weshalb ich ihr in Dubai (zwei Monate nach dem kennenlernen) einen Antrag machte. Die Hochzeit folgte dann schnell und sie zog auch bei mir zuhause ein.
Allerdings gab es nun seit der Hochzeit kein sexuellen Kontakt mehr. Ich habe es natürlich akzeptiert und gesagt das es Okay ist und ich nicht wie andere Männer bin, die nur auf Sex aus sind. Jedoch war ich sehr verzweifelt und habe sie dann gefragt was los ist. Sie meinte, dass sie sich sexuell genug ausgelebt hat mit vielen Männern, sodass sie daran kein Verlangen mehr hat und nach Stabilität sucht in der Beziehung mit mir. Mir macht das aber zu schaffen, da ich nun immer noch kein Sex bekomme genau wie früher und von Tag zu Tag frustrierter werde. Und trennen will ich mich nicht, vorallem aus finanziellen Gründen...

Habt ihr Ideen oder Ratschläge? Ist das bei Frauen normal, dass sie sich ausleben und dann kein Interesse mehr haben an Sex?

Vielen Dank für eure Hillfe...

Hey, ich bin eine junge Frau und kann mich denke ich gut in die Situation hineinversetzen. Ich finde die Situation klar, sie hat dich lediglich des Geldes wegen geheiratet. Das ist eine oft bekannte Masche. Frauen lieben den Spaß im Leben aber haben finanziell nicht viel zur Hand. Sie hat wohl nur Interesse an deinem Geld gehabt und hat sich bestenfalls Mühe gegeben dir zu gefallen und dich zu verstellen. Mit der Ehe und ohne den Ehevertrag hast du ihr alles gegeben was sie wollte und nun hat sie keinen Grund mehr Sex mit dir zu haben. Eine Frau die sich sexuell gerne ausgelebt hat, hört von heute auf morgen nicht einfach auf damit. Ich habe beispielsweise gerne Sex und kann nicht von heute auf morgen sagen sorry es reicht jetzt. So läuft das nicht. 

Tipp: lass dich heimlich von einem Anwalt beraten wie du die Ehe annullieren kannst. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
det92
det92
22.07.23 um 5:34

Was mir noch einfiel: Wenn sie sich den Sex nicht mal wo anders holt 😐 Das mit dem satt sein, kauf ich ihr nicht ab... Gerade die Menschen die sich gut ausgetobt haben, wissen um ihre Wirkung auf das andere Geschlecht und haben doch ein Leben lang Lust auf Sex und das Spiel mit der Verführung.

Ich würde das gemeinsame Konto belassen. Aber nur für Miete und Lebensmittel. Den Löwenanteil deines Gehaltes auf ein anderes Konto. Ihre Rechnungen soll sie selber zahlen. Und eben wie schon geraten, eine Rechtsberatung. Noch wäre eine Scheidung vermutlich nicht so teuer wegen der Kürze.

Und bitte nicht den Fehler machen, jetzt ein Kind zu zeugen wenn sie einknicken sollte, wenn du von Scheidung anfängst. Es wäre nir Mittel zum Zweck.
 

Gefällt mir

H
holzmichel
24.07.23 um 14:57

Eindeutig zu früh geheiratet würde ich sagen...

Zeige ihr deine Befürfnisse ganz klar auf, wenn ihr etwas an dir liegt wird sie auf dich eingehen.
Das sie sich schon aufgelebt hat und jetzt nicht will, ist völliger Blödsinn.

Gefällt mir

Anzeige
J
jabata777
24.07.23 um 15:31

Deswegen wollte sie schnell heiraten. Es ging um dein Vermögen. Du hast leider einen Parasiten geheiratet. Viel Erfolg bei der Scheidung. 

1 -Gefällt mir

Anzeige