Home / Forum / Liebe & Beziehung / problem in beziehung

problem in beziehung

8. November 2017 um 13:57

Hi zusammen,
ich würde gerne wissen was andere Leute darüber denken.

Wir sind nun seit knapp 8 Jahren zusammen, die erste große Liebe für uns beide. Nie hatte ich auch nur irgendeinen Zweifel mit und an ihr. Nach der langen Zeit bin ich früher immernoch morgens aufgestanden mit ihr im kopf und abends mit ihr im kopf.

Anfang des Jahres haben wir uns dann aber für getrennt, einfach aus dem Grund, weil ich nach Wochen gemerkt hatte, dass sie sich etwas komisch verhält, einfach anders wie sonst.
Also habe ich immer mal nachgehakt, was ja ein aufmerksamer Partner auch machen sollte, aber immer hieß es, dass alles in Ordnung wäre. Irgendwann dann, habe ich sie mal zur rede gestellt und eben gesagt dass sie doch bitte sagen soll, was denn los ist, weil ich es doch merke dass was nicht so ganz stimmt.

Als Hintergrund Info: zwei ihrer besten freundinnen hatten sich von ihren langjährigen Partnern getrennt.
Nun, sie sagte dann eben, dass sie sich gedanken macht, ob sie ihr ganzes Leben mit nur einem Mann jemals sex haben könnte/möchte.
Das hat mich dann erst mal mega getroffen, vorallem weil sie immer sagte, dass sie niemals jemand anderen will und bla blubb. Vielleicht auch interessant als Info, wir hatten gemeinsam unser erstes mal.
Für sie hat sex nie die größte rolle in einer beziehung gespielt, ausgenommen die ersten 2 jahre , was nicht sonderlich stört, da wir beide recht eingespannt sind mittlerweile. Mich hat es nicht groß gestört, ist ja auch normal dass es mit den jahren etwas abnimmt und auch kein grund sich umzuschauen, da sie einfach unglaublich gut zu mir (ge)passt (hat).

nunja, ich habe dann gesagt dass ich mir so keine zukunft vorstellen kann, da ich irgendwie das gefühl habe, dass es irgendwann passiert und ich so dann quasi die zeit bis dahin verschenke. Also habe ich dann schluss gemacht. 3 Monate ging das dann.

Anfangs empfand ich es als schade und dass ich womöglich irgendwie(?) meine zukunft wegwerfe, weil ich mir eigentlich(?) sicher war, dass man niemals so eine gute frau wieder finden könnte.

In den letzten wochen des "getrennt-seins" habe ich durch zufall eine andere frau kennengelernt, wir haben uns so weit gut verstanden, allerdings hing ich noch an ihr und wollte darauf nicht groß eingehen und so kam es so weit, wie es kommen sollte, man kam wieder zusammen. Ihre worte waren dann sowas wie; das was ich gesagt hatte damals, war ja nicht so gemeint, bla bla usw.

Nun in den monaten habe ich mir eine Wohnung gekauft und sie ist gleich mit mir eingezogen. die andere Frau sehe ich nach wie vor.
Aber ich habe irgendwie das gefühl, dass bei mir irgendwie nicht mehr viel an gefühle für sie da sind, ich bin mir da einfach nicht sicher. Irgendwie  habe ich das gefühl wir sind freunde+, wir verstehen uns super und ergänzen uns super in jeder hinsicht, aber es ist seitdem sie mir das gesagt hatte einfach wie ein schleier vor die augen gefallen und es hat sich komplett alles für mich geändert.
Wie gesagt, ich war mir die letzten Jahre immer komplett sicher dass ich sie nehme und nichts andere will/brauche, aber seitdem sie mir das gesagt hatte, ist irgendwie alles anders.
Oben sagte ich, dass sex für sie nicht soo wichtig sei, das ist mit ein grund warum mich das verwirrt.

Ich weiß nicht was ich denken soll, ich hab das gefühl, dass ich mich in der hinsicht verliere.
was denkt ihr darüber?

sorry für den wall of text.

Mehr lesen

8. November 2017 um 15:36
In Antwort auf rumba1231

Hi zusammen,
ich würde gerne wissen was andere Leute darüber denken.

Wir sind nun seit knapp 8 Jahren zusammen, die erste große Liebe für uns beide. Nie hatte ich auch nur irgendeinen Zweifel mit und an ihr. Nach der langen Zeit bin ich früher immernoch morgens aufgestanden mit ihr im kopf und abends mit ihr im kopf.

Anfang des Jahres haben wir uns dann aber für getrennt, einfach aus dem Grund, weil ich nach Wochen gemerkt hatte, dass sie sich etwas komisch verhält, einfach anders wie sonst.
Also habe ich immer mal nachgehakt, was ja ein aufmerksamer Partner auch machen sollte, aber immer hieß es, dass alles in Ordnung wäre. Irgendwann dann, habe ich sie mal zur rede gestellt und eben gesagt dass sie doch bitte sagen soll, was denn los ist, weil ich es doch merke dass was nicht so ganz stimmt.

Als Hintergrund Info: zwei ihrer besten freundinnen hatten sich von ihren langjährigen Partnern getrennt.
Nun, sie sagte dann eben, dass sie sich gedanken macht, ob sie ihr ganzes Leben mit nur einem Mann jemals sex haben könnte/möchte.
Das hat mich dann erst mal mega getroffen, vorallem weil sie immer sagte, dass sie niemals jemand anderen will und bla blubb. Vielleicht auch interessant als Info, wir hatten gemeinsam unser erstes mal.
Für sie hat sex nie die größte rolle in einer beziehung gespielt, ausgenommen die ersten 2 jahre , was nicht sonderlich stört, da wir beide recht eingespannt sind mittlerweile. Mich hat es nicht groß gestört, ist ja auch normal dass es mit den jahren etwas abnimmt und auch kein grund sich umzuschauen, da sie einfach unglaublich gut zu mir (ge)passt (hat).

nunja, ich habe dann gesagt dass ich mir so keine zukunft vorstellen kann, da ich irgendwie das gefühl habe, dass es irgendwann passiert und ich so dann quasi die zeit bis dahin verschenke. Also habe ich dann schluss gemacht. 3 Monate ging das dann.

Anfangs empfand ich es als schade und dass ich womöglich irgendwie(?) meine zukunft wegwerfe, weil ich mir eigentlich(?) sicher war, dass man niemals so eine gute frau wieder finden könnte.

In den letzten wochen des "getrennt-seins" habe ich durch zufall eine andere frau kennengelernt, wir haben uns so weit gut verstanden, allerdings hing ich noch an ihr und wollte darauf nicht groß eingehen und so kam es so weit, wie es kommen sollte, man kam wieder zusammen. Ihre worte waren dann sowas wie; das was ich gesagt hatte damals, war ja nicht so gemeint, bla bla usw.

Nun in den monaten habe ich mir eine Wohnung gekauft und sie ist gleich mit mir eingezogen. die andere Frau sehe ich nach wie vor.
Aber ich habe irgendwie das gefühl, dass bei mir irgendwie nicht mehr viel an gefühle für sie da sind, ich bin mir da einfach nicht sicher. Irgendwie  habe ich das gefühl wir sind freunde+, wir verstehen uns super und ergänzen uns super in jeder hinsicht, aber es ist seitdem sie mir das gesagt hatte einfach wie ein schleier vor die augen gefallen und es hat sich komplett alles für mich geändert.
Wie gesagt, ich war mir die letzten Jahre immer komplett sicher dass ich sie nehme und nichts andere will/brauche, aber seitdem sie mir das gesagt hatte, ist irgendwie alles anders.
Oben sagte ich, dass sex für sie nicht soo wichtig sei, das ist mit ein grund warum mich das verwirrt.

Ich weiß nicht was ich denken soll, ich hab das gefühl, dass ich mich in der hinsicht verliere.
was denkt ihr darüber?

sorry für den wall of text.

"Nun, sie sagte dann eben, dass sie sich gedanken macht, ob sie ihr ganzes Leben mit nur einem Mann jemals sex haben könnte/möchte.
...
Ihre worte waren dann sowas wie; das was ich gesagt hatte damals, war ja nicht so gemeint, bla bla usw."

Ich gebe Dir Brief und Siegel, dass sie es damals haargenau so gemeint hat.
Nur scheint sich ihre Meinung inzwischen wieder geändert zu haben.

Seid ihr denn tatsächlich beide mit dem offenbar überschaubaren Sexleben zufrieden?

Wenn es "nur" um Sex mit anderen geht, besucht mal einen Swingerclub.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2017 um 15:39

Swingerclub steht nicht zu debatte.

Überschaubar ist es nicht, aber nicht mehr (mehrfach) täglich wie früher. ist schon ok so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2017 um 15:47
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Nun, sie sagte dann eben, dass sie sich gedanken macht, ob sie ihr ganzes Leben mit nur einem Mann jemals sex haben könnte/möchte.
...
Ihre worte waren dann sowas wie; das was ich gesagt hatte damals, war ja nicht so gemeint, bla bla usw."

Ich gebe Dir Brief und Siegel, dass sie es damals haargenau so gemeint hat.
Nur scheint sich ihre Meinung inzwischen wieder geändert zu haben.

Seid ihr denn tatsächlich beide mit dem offenbar überschaubaren Sexleben zufrieden?

Wenn es "nur" um Sex mit anderen geht, besucht mal einen Swingerclub.

Überschaubares Sexleben? Sorry, dafür hab ich sowas von kein Verständnis, wenn man als Überschaubar bezeichnet wird, nur weil man mit einem Sexpartner im Leben auskommt. Ich finds beneidenswert, das ist was, worauf man stolz sein kann. Man kann auch mit einem Partner/einer Partnerin Abwechslung und Spaß haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2017 um 15:55

Ich muss jetzt noch mal zum Verständnis fragen:
Sie sagt Dir, dass sie darüber nachdenkt, ob es richtig ist nur mit einem Mann jemals im Leben Sex zu haben. Euer Sexualleben ist okay, aber unspektakulär. Und Du beendest nach 8 Jahren nach dieser einen Aussage Eure Beziehung?

Was habt Ihr denn bitte für eine Beziehung gehabt, wenn man nicht mal miteinander darüber reden kann, dass man/frau darüber nachdenkt (nicht handelt), ob man etwas verpasst, wenn man nur mit einer Person im Leben Sex hat?

Puh, irgendwie klingt das (sorry), in meine Ohren furchtbar.

Es ist meiner Ansicht nach vollkommen normal, dass man sich fragt, ob man etwas verpasst, wenn der erste auch der letzte ist. Wie man damit umgeht, sollte man gemeinsam besprechen. Da gibt es viele Lösungen. Aber sich nicht mit den Wünschen/Gedanken des Partners ernsthaft auseinander zu setzen, wenn dieser schon so ehrlich ist und sagt, worüber er sich Gedanken macht, ist schrecklich. Und dann als Konsequenz die Beziehung zu beenden, sagt in meinen Augen schon alles.




 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2017 um 16:07
In Antwort auf combatwombat

Überschaubares Sexleben? Sorry, dafür hab ich sowas von kein Verständnis, wenn man als Überschaubar bezeichnet wird, nur weil man mit einem Sexpartner im Leben auskommt. Ich finds beneidenswert, das ist was, worauf man stolz sein kann. Man kann auch mit einem Partner/einer Partnerin Abwechslung und Spaß haben!

Mit überschaubar meinte ich die Frequenz der beiden miteinander...

Rumba, wie oft habt ihr denn Sex?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2017 um 10:50
In Antwort auf combatwombat

Überschaubares Sexleben? Sorry, dafür hab ich sowas von kein Verständnis, wenn man als Überschaubar bezeichnet wird, nur weil man mit einem Sexpartner im Leben auskommt. Ich finds beneidenswert, das ist was, worauf man stolz sein kann. Man kann auch mit einem Partner/einer Partnerin Abwechslung und Spaß haben!

sehe ich auch so. natürlich darf aber das zwischenmenschliche nicht fehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2017 um 10:52
In Antwort auf napati

Ich muss jetzt noch mal zum Verständnis fragen:
Sie sagt Dir, dass sie darüber nachdenkt, ob es richtig ist nur mit einem Mann jemals im Leben Sex zu haben. Euer Sexualleben ist okay, aber unspektakulär. Und Du beendest nach 8 Jahren nach dieser einen Aussage Eure Beziehung?

Was habt Ihr denn bitte für eine Beziehung gehabt, wenn man nicht mal miteinander darüber reden kann, dass man/frau darüber nachdenkt (nicht handelt), ob man etwas verpasst, wenn man nur mit einer Person im Leben Sex hat?

Puh, irgendwie klingt das (sorry), in meine Ohren furchtbar.

Es ist meiner Ansicht nach vollkommen normal, dass man sich fragt, ob man etwas verpasst, wenn der erste auch der letzte ist. Wie man damit umgeht, sollte man gemeinsam besprechen. Da gibt es viele Lösungen. Aber sich nicht mit den Wünschen/Gedanken des Partners ernsthaft auseinander zu setzen, wenn dieser schon so ehrlich ist und sagt, worüber er sich Gedanken macht, ist schrecklich. Und dann als Konsequenz die Beziehung zu beenden, sagt in meinen Augen schon alles.




 

wir haben es besprochen und damals war es bei ihr ein aktuelles thema. Nach der kurzen trennung angeblich nicht mehr. das lässt mich einfach nicht los, erscheint mir irgendwie wie ein abwarten, bis es soweit kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2017 um 10:53
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Mit überschaubar meinte ich die Frequenz der beiden miteinander...

Rumba, wie oft habt ihr denn Sex?

paar mal die woche, kann mich nicht beschweren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2017 um 10:54

wie kommst du denn jetzt darauf? natürlich nicht. nicht mal als wir getrennt waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2017 um 11:10
In Antwort auf rumba1231

paar mal die woche, kann mich nicht beschweren.

Ich verstehe Dich nicht...

Was genau ist Dein Problem.?
Angst vor Betrug?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2017 um 11:14
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich verstehe Dich nicht...

Was genau ist Dein Problem.?
Angst vor Betrug?

ja. 
und dazu langsam das gefühl dass ich mich "entwöhne" von ihr oder wie auch immer ich das beschreiben soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2017 um 11:49
In Antwort auf rumba1231

Hi zusammen,
ich würde gerne wissen was andere Leute darüber denken.

Wir sind nun seit knapp 8 Jahren zusammen, die erste große Liebe für uns beide. Nie hatte ich auch nur irgendeinen Zweifel mit und an ihr. Nach der langen Zeit bin ich früher immernoch morgens aufgestanden mit ihr im kopf und abends mit ihr im kopf.

Anfang des Jahres haben wir uns dann aber für getrennt, einfach aus dem Grund, weil ich nach Wochen gemerkt hatte, dass sie sich etwas komisch verhält, einfach anders wie sonst.
Also habe ich immer mal nachgehakt, was ja ein aufmerksamer Partner auch machen sollte, aber immer hieß es, dass alles in Ordnung wäre. Irgendwann dann, habe ich sie mal zur rede gestellt und eben gesagt dass sie doch bitte sagen soll, was denn los ist, weil ich es doch merke dass was nicht so ganz stimmt.

Als Hintergrund Info: zwei ihrer besten freundinnen hatten sich von ihren langjährigen Partnern getrennt.
Nun, sie sagte dann eben, dass sie sich gedanken macht, ob sie ihr ganzes Leben mit nur einem Mann jemals sex haben könnte/möchte.
Das hat mich dann erst mal mega getroffen, vorallem weil sie immer sagte, dass sie niemals jemand anderen will und bla blubb. Vielleicht auch interessant als Info, wir hatten gemeinsam unser erstes mal.
Für sie hat sex nie die größte rolle in einer beziehung gespielt, ausgenommen die ersten 2 jahre , was nicht sonderlich stört, da wir beide recht eingespannt sind mittlerweile. Mich hat es nicht groß gestört, ist ja auch normal dass es mit den jahren etwas abnimmt und auch kein grund sich umzuschauen, da sie einfach unglaublich gut zu mir (ge)passt (hat).

nunja, ich habe dann gesagt dass ich mir so keine zukunft vorstellen kann, da ich irgendwie das gefühl habe, dass es irgendwann passiert und ich so dann quasi die zeit bis dahin verschenke. Also habe ich dann schluss gemacht. 3 Monate ging das dann.

Anfangs empfand ich es als schade und dass ich womöglich irgendwie(?) meine zukunft wegwerfe, weil ich mir eigentlich(?) sicher war, dass man niemals so eine gute frau wieder finden könnte.

In den letzten wochen des "getrennt-seins" habe ich durch zufall eine andere frau kennengelernt, wir haben uns so weit gut verstanden, allerdings hing ich noch an ihr und wollte darauf nicht groß eingehen und so kam es so weit, wie es kommen sollte, man kam wieder zusammen. Ihre worte waren dann sowas wie; das was ich gesagt hatte damals, war ja nicht so gemeint, bla bla usw.

Nun in den monaten habe ich mir eine Wohnung gekauft und sie ist gleich mit mir eingezogen. die andere Frau sehe ich nach wie vor.
Aber ich habe irgendwie das gefühl, dass bei mir irgendwie nicht mehr viel an gefühle für sie da sind, ich bin mir da einfach nicht sicher. Irgendwie  habe ich das gefühl wir sind freunde+, wir verstehen uns super und ergänzen uns super in jeder hinsicht, aber es ist seitdem sie mir das gesagt hatte einfach wie ein schleier vor die augen gefallen und es hat sich komplett alles für mich geändert.
Wie gesagt, ich war mir die letzten Jahre immer komplett sicher dass ich sie nehme und nichts andere will/brauche, aber seitdem sie mir das gesagt hatte, ist irgendwie alles anders.
Oben sagte ich, dass sex für sie nicht soo wichtig sei, das ist mit ein grund warum mich das verwirrt.

Ich weiß nicht was ich denken soll, ich hab das gefühl, dass ich mich in der hinsicht verliere.
was denkt ihr darüber?

sorry für den wall of text.

Ich vermute, dass sich dahinter noch nicht verarbeitete Gefühle befinden. 

Man glaubt gar nicht, wie lange es dauert, bis bestimmte Gefühle verarbeitet sind. Ich denke, nach eurer Trennung hat der Prozess des Arbeitens angefangen und durch das kennen lernen ist die Verarbeitung in den Hintergrund gerutscht, da dann andere Reize im Vordergrund standen. 

Du hast, wie es auch üblich ist nach einer Trennung, dein Leben weiter geführt und dir dann z.B. die Wohnung gekauft. 

Jetzt ist aber deine damalige Freundin wieder da und die alten Geschichten sind noch nicht verarbeitet. Von daher vermute ich, sind auch die Gefühle ihrerseits eher "verschleiert", so wie du es beschreibst. 

Du hast in meinen Augen zwei plausieble Möglichkeiten: 

1.) Du entscheidest dich für deine Freundin bewusst und arbeitest intensiv an der
Beziehung. Wenn die verrütteten Gefühle von damals aufgearbeitet sind, könnte für euch noch eine schöne Zukunft im Raum stehen. (Ich vergleiche gerne mit einer Pflanze. Bei der Trennung wird sie kaputt getreten und muss sich wieder regenerieren und das dauert.)

2.) Du entscheidest dich gegen deine Freundin und nimmst bewusst Abstand, weil der Bruch von damals zu tief sitzt. Das ist natürlich kein einfacher Weg, aber wenn die erste Lösung keine Option ist, wird es nicht anders ausgehen. 

Gehe doch mal in dich und versuche den richtigen Weg heraus zu finden. 

MISSLM 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2017 um 12:00

Aber wenn ich das richtig sehe ist doch nichts passiert ausser das sie mal laut drüber nachgedacht hat, evtl auch mal mit einem anderen Mann schlafen zu wollen.

Statt einer Kommunikation gab es eine Trennung. Inzwischen hat sie diese Idee widerrufen, was der TE nicht so recht glauben will.
Und ich frage mich, warum er das nicht tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Probleme einer Fernbeziehung
Von: misslm19
neu
9. November 2017 um 11:30
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen