Home / Forum / Liebe & Beziehung / Problem Beziehungsalltag - liebt er mich noch?

Problem Beziehungsalltag - liebt er mich noch?

22. Juli 2009 um 15:34

Ich weiß echt nich was ich noch machen kann.
ich bin seit fast 4 Jahren mit meinem Partner zusammen und naja was soll ich sagen der Alltag hat uns einfach überrannt.
Wir sind beide selbstständig und haben einen Altersunterschied von 18 Jahren. Das war bisher auch überhaupt kein Problem aber seit einiger zeit merke ich das wir verschieden Prioritäten im Leben haben, uns irgendwie in verschiedene Richtungen entwickelt haben. Mein Partner sieht nur noch die Arbeit und nimmt unser Beziehungsleben überhaupt nicht mehr für voll. Wir haben durch unsere Arbeit so schon kaum Zeit für einander aber seit dem letzten Jahr unternehmen wir kaum noch etwas gemeinsam. Ich muss immer alles allein machen und wenn er mal etwas machen will ist das meistens nicht mein Ding aber ich ziehe dann ihm zur liebe mit und freue mich über das bischen Zeit was wir miteinander verbringen können. Nur andersrum ist das nie so ich stecke immer nur zurück und schraube meine ganzen Bedürfnisse zurück. Das Problem dabei ist nur das ich dabei eine zunehmende Unzufriedenheit spüre weil ich mir selbst dabei nicht mehr treu bin. Ich bin eigentlich ein sehr lebensfroher Mensch der gern unter Leuten ist und auch gern mal etwas unternimmt. Nur mein Partner hat nur noch Arbeit und Geld im Kopf aber er vergisst dabei mich und auch das Leben. Ich weiß wirklich nich wie ich ihn davon überzeugen kann das mich die jetzige Situation totunglücklich macht. Ich hab ihm das schon so oft gesagt und nichts verändert sich aber wie kann ich meine Beziehung noch aufrecht erhalten wenn ich nich glücklich bin?

Gestern hat er zu mir gesagt ich muss die Dinge ändern die mich unglücklich machen und er sagte wenn ich das bin musst du dich von mir trennen denn ich ertrage dein unzufriedenes Gesicht nicht länger voll gemein aber ich liebe ihn doch so sehr und er verletzt mich sooo doll damit. ich hab das Gefühl er hat mit uns und unsere Beziehung schon abgeschlossen aber ich kann ihn einfach nicht verlassen ich wüsste gar nicht was ich ohne ihn machen sollte.

was meint ihr denn dazu sehe ich das falsch oder steigere ich mich da in irgendwas rein?

Mehr lesen

22. Juli 2009 um 15:51

Ich befuerchte..
du siehst das genau richtig. Kann mich natuerlich taeuschen aber fuer mich sieht es so aus als ob dein Partner gar kein Interesse mehr an eurer Beziehung hat. Du sagst ihm das die Beziehung dich ungluecklich macht und er sagt DU musst was aendern? Die Beziehung geht jawohl euch beide an oder seh ich das falsch?

Wenn ein Mann aufhoert sich fuer die Beziehung zu interessieren und denkt das ist allein deine Angelegenheit dann machst du dich auf lange Sicht nur sehr sehr ungluecklich.

Wenn du jetzt schon ungluecklich bist dann musst du wie dein Freund schon sagt die Dinge aendern. Auch wenn das hart ist. Aber auf lange Sicht feahrst du damit besser.. Meine Meinung
Dein Glueck sollte bei dir an erster Stelle stehen wenn sich dein Partner schon nicht dafuer interessiert.

Aber wie gesagt fuer mich hoert es sich leider auch so an als ob dein Partner im Moment nicht bereit ist viel in die Beziehung zu investieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2009 um 16:18

Dank euch für eure antworten
aber es ist sooo schwer los zu lassen. man hat nach 4 jahren so viele dinge gemeinsam durch gestanden und erlebt. wir haben uns so viel gemeinsam aufgebaut und jetzt muss ich feststellen das ihm das nich so viel bedeutet wie mir das ist doch echt nich ok. ich hab echt alles versucht aber er will am ende des tages noch nicht einmal wissen wie mein tag war und wenn er mal nachfragt denn hört er mir gar nicht zu oder sagt das ihn meine probleme zu sehr runterziehen das kränkt mich dann nochmal mehr! aber trotz diese nun schon so lang andauernden situation liebe ich ihn nuch immer und will irgendwie auch immer noch kämpfen aber ich glaub ich kämpfe allein
es ist mittlerweile auch schon freunden von uns aufgefallen das er gar nicht mehr so liebevoll mit mir umgeht...tut echt weh wenn einem das andere sagen was man selbst im inneren spürt

es tut so weh wenn man sieht wie sein leben zerbricht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2009 um 16:29
In Antwort auf gladys_12738435

Dank euch für eure antworten
aber es ist sooo schwer los zu lassen. man hat nach 4 jahren so viele dinge gemeinsam durch gestanden und erlebt. wir haben uns so viel gemeinsam aufgebaut und jetzt muss ich feststellen das ihm das nich so viel bedeutet wie mir das ist doch echt nich ok. ich hab echt alles versucht aber er will am ende des tages noch nicht einmal wissen wie mein tag war und wenn er mal nachfragt denn hört er mir gar nicht zu oder sagt das ihn meine probleme zu sehr runterziehen das kränkt mich dann nochmal mehr! aber trotz diese nun schon so lang andauernden situation liebe ich ihn nuch immer und will irgendwie auch immer noch kämpfen aber ich glaub ich kämpfe allein
es ist mittlerweile auch schon freunden von uns aufgefallen das er gar nicht mehr so liebevoll mit mir umgeht...tut echt weh wenn einem das andere sagen was man selbst im inneren spürt

es tut so weh wenn man sieht wie sein leben zerbricht

Klar...
tut das weh sagt ja niemand das sowas einfach ist.. ist es neamlich nie. Aber wie du schon sagtest du glaubst du keampfst allein. Und allein kann man keine Beziehung retten. Dazu braucht es immer zwei.

Und denk dran: Liebe die dich ungluecklich macht ist ungesunde Liebe und nicht gut fuer dich! Never..

Versuch ihm doch ein Ultimatum zu stellen. Ich weiss viele halten nichts davon aber in deinem Fall seh ich keine andere Wahl. Frag ihn nochmal ob ihm die Beziehung total egal ist und er wirklich will das du dich trennst wenn sich nicht aendert und er nicht bereit ist mit dir an der Beziehung zu arbeiten. Sag ihm das wenn er sich nicht mehr fuer die Beziehung zusteandig fuehlt du dich wirklich trennst.. Und wenn ers wirklich soweit kommen leasst: auch tun!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2009 um 16:52
In Antwort auf pepper1213

Klar...
tut das weh sagt ja niemand das sowas einfach ist.. ist es neamlich nie. Aber wie du schon sagtest du glaubst du keampfst allein. Und allein kann man keine Beziehung retten. Dazu braucht es immer zwei.

Und denk dran: Liebe die dich ungluecklich macht ist ungesunde Liebe und nicht gut fuer dich! Never..

Versuch ihm doch ein Ultimatum zu stellen. Ich weiss viele halten nichts davon aber in deinem Fall seh ich keine andere Wahl. Frag ihn nochmal ob ihm die Beziehung total egal ist und er wirklich will das du dich trennst wenn sich nicht aendert und er nicht bereit ist mit dir an der Beziehung zu arbeiten. Sag ihm das wenn er sich nicht mehr fuer die Beziehung zusteandig fuehlt du dich wirklich trennst.. Und wenn ers wirklich soweit kommen leasst: auch tun!!!

Klingt echt hart!
ich befürchte du hast recht. schlimm nur das man an seiner ersten richtig großen liebe so sehr hängt und das schlimmste ist ich weiß das ich von meiner familie keinen rückhalt erwarten kann die sind genau so oberflächlich wie er und merken nicht wie mich das ganze belastet im gegenteil die sagen noch dass das normal sei und man da als FRAU durch muss und es einfach wegstecken soll. und dann noch ein familienbetrieb wo ich nich mal abstand halten kann. außer dem arbeiten unsere firmen(die meiner familie und die meines partners) sehr eng miteinander und mein partner ist der beste freund meines vaters...totale sch...situation ich weiß nich wie ich da raus komm.hast du ne idee?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2009 um 17:07
In Antwort auf gladys_12738435

Klingt echt hart!
ich befürchte du hast recht. schlimm nur das man an seiner ersten richtig großen liebe so sehr hängt und das schlimmste ist ich weiß das ich von meiner familie keinen rückhalt erwarten kann die sind genau so oberflächlich wie er und merken nicht wie mich das ganze belastet im gegenteil die sagen noch dass das normal sei und man da als FRAU durch muss und es einfach wegstecken soll. und dann noch ein familienbetrieb wo ich nich mal abstand halten kann. außer dem arbeiten unsere firmen(die meiner familie und die meines partners) sehr eng miteinander und mein partner ist der beste freund meines vaters...totale sch...situation ich weiß nich wie ich da raus komm.hast du ne idee?

Also..
ich ja ueberhaupt kein Verstaendniss fuer deine Eltern. Als Frau muss man da nicht durch..
Als Frau hat man eher noch das Recht eine harmonische und liebevolle Beziehung zu wollen. Wir muessen uns nichts gefallen lassen, Meanner koennen sich neamlich sehr gluecklich scheatzen uns zu haben (so ist es neamlich doch auch oder?) also ist es echt nicht zu viel verlangt auch mal bisschen was im gegenzug zu wollen. Lass dir nicht einreden dass das dein schicksal als Frau ist..
Ich finds traurig weil grad deine Eltern an deinem Glueck interessiert sein sollten.

Hast du denn enge Freunde oder Bekannte die dir in einer schweren Zeit beistehen wuerden? Als bei mir mal meine Welt in 1000 Stuecke zerbrochen ist konnte ich nicht wirklich mit meiner Mutter darueber sprechen (obwohl wir sonst ueber alles reden) da sie mir von vornherein vom Mann abgeraten hat. Mein groesster halt war in dieser Zeit mein Freundeskreis. Das ist meist genauso gut wie die Familie.

Zur Arbeitssituation mmmh... das ist schwer... inwiefern sind die Firmen denn miteinander verbunden? dein freund auftraggeber oder deine Eltern?
Das dein Vater und er beste Freunde sind macht das ganze natuerlich noch ne Spur hearter weil dadurch dein Vater quasi zwischen die Fronten gereat.
Deshalb wuerde ich deinen Vater moeglichst aus der Sache raushalten. Ist fuer ihn bestimmt schon beschi(uups )en genug.
Eigentlich bleiben dir da nur zwei moeglichkeiten:

Ihr sprecht euch aus und beendet das ganze auf eine erwachsene vernuenftige art und einigt euch das man weiterhin professionell miteinander arbeitet. Kann funktionieren, muss aber nicht. Versuch ist es allemal wert.

Oder wenn du es emotional nicht verkraftest mit ihm zusammen zu arbeiten vielleicht ist es zeit fuer dich sich umzuorientieren. einfach was neues ausprobieren? andere firma?

Die firma gehoert ihm allein oder auch dir?

Das ist ne verzwickte sache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2009 um 17:44
In Antwort auf pepper1213

Also..
ich ja ueberhaupt kein Verstaendniss fuer deine Eltern. Als Frau muss man da nicht durch..
Als Frau hat man eher noch das Recht eine harmonische und liebevolle Beziehung zu wollen. Wir muessen uns nichts gefallen lassen, Meanner koennen sich neamlich sehr gluecklich scheatzen uns zu haben (so ist es neamlich doch auch oder?) also ist es echt nicht zu viel verlangt auch mal bisschen was im gegenzug zu wollen. Lass dir nicht einreden dass das dein schicksal als Frau ist..
Ich finds traurig weil grad deine Eltern an deinem Glueck interessiert sein sollten.

Hast du denn enge Freunde oder Bekannte die dir in einer schweren Zeit beistehen wuerden? Als bei mir mal meine Welt in 1000 Stuecke zerbrochen ist konnte ich nicht wirklich mit meiner Mutter darueber sprechen (obwohl wir sonst ueber alles reden) da sie mir von vornherein vom Mann abgeraten hat. Mein groesster halt war in dieser Zeit mein Freundeskreis. Das ist meist genauso gut wie die Familie.

Zur Arbeitssituation mmmh... das ist schwer... inwiefern sind die Firmen denn miteinander verbunden? dein freund auftraggeber oder deine Eltern?
Das dein Vater und er beste Freunde sind macht das ganze natuerlich noch ne Spur hearter weil dadurch dein Vater quasi zwischen die Fronten gereat.
Deshalb wuerde ich deinen Vater moeglichst aus der Sache raushalten. Ist fuer ihn bestimmt schon beschi(uups )en genug.
Eigentlich bleiben dir da nur zwei moeglichkeiten:

Ihr sprecht euch aus und beendet das ganze auf eine erwachsene vernuenftige art und einigt euch das man weiterhin professionell miteinander arbeitet. Kann funktionieren, muss aber nicht. Versuch ist es allemal wert.

Oder wenn du es emotional nicht verkraftest mit ihm zusammen zu arbeiten vielleicht ist es zeit fuer dich sich umzuorientieren. einfach was neues ausprobieren? andere firma?

Die firma gehoert ihm allein oder auch dir?

Das ist ne verzwickte sache

Alles sehr kompliziert
mein freundeskeis hat sich seit dem ich mit meinem partner zusammen bin stark verkleinert weil er immer sehr eiversuchtig ist auch wenn ich die leute alle schon ewig kenne ich bin nie irgendwo allein hingegangen weil er dann immer ausgerastet ist und bis jetzt immer noch kein richtiges vertrauen hat obwohl ich ihm nie einen grund dafür gegeben hab. ich hab schon mit ein paar leuten darüber gesprochen das problem ist nur das sie entweder zuweit weg wohnen um sich ein bild machen zu können oder das ganze nicht für sich behalten können.
mit den firmen ist es so das ich bei meiner familie mit bin aber beide firmen an den anderen auftäge verteilen. ich hätte da ja kein problem mit das die firmen weiterhin so miteinander arbeiten aber ich weiß das mein partner das wohl nicht könnte weil er in seinen letzten beziehungen immer im bösen auseinander gegangen ist weil er die schuld nie bei sich sieht alle müssen sich immer nur nach ihm richten.
mein vater und er kennen sich schon ewig und ich weiß nich wie sich das dann mit den beiden entwickelt
außerdem bin ich in der firma meines vaters und opas auch nicht richtig glücklich weil sie alle nur das geld sehen und die faliliensitustion da total drunter leidet mal brüllt sich hir nur an und das kann ich einfach nicht für mich ist die familie das heiligste überhaupt aber das vergessen hir scheinbar alle...mir fehlt einfach der rückhalt in allen richtungen!ich hab auch schon überlegt was anderes zu machen(beruflich) aber dann verkrach ich mich mit meiner familie total...ich stehe echt vor nem riesen scherbenhaufen und wenn ich glücklich sein wollte müsste ich alle enteuschen und das kann ich irgentwie nich ich weiß nich vor und nich zurück...echt übel!!!
weiß echt nich mehr weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2009 um 18:04
In Antwort auf gladys_12738435

Alles sehr kompliziert
mein freundeskeis hat sich seit dem ich mit meinem partner zusammen bin stark verkleinert weil er immer sehr eiversuchtig ist auch wenn ich die leute alle schon ewig kenne ich bin nie irgendwo allein hingegangen weil er dann immer ausgerastet ist und bis jetzt immer noch kein richtiges vertrauen hat obwohl ich ihm nie einen grund dafür gegeben hab. ich hab schon mit ein paar leuten darüber gesprochen das problem ist nur das sie entweder zuweit weg wohnen um sich ein bild machen zu können oder das ganze nicht für sich behalten können.
mit den firmen ist es so das ich bei meiner familie mit bin aber beide firmen an den anderen auftäge verteilen. ich hätte da ja kein problem mit das die firmen weiterhin so miteinander arbeiten aber ich weiß das mein partner das wohl nicht könnte weil er in seinen letzten beziehungen immer im bösen auseinander gegangen ist weil er die schuld nie bei sich sieht alle müssen sich immer nur nach ihm richten.
mein vater und er kennen sich schon ewig und ich weiß nich wie sich das dann mit den beiden entwickelt
außerdem bin ich in der firma meines vaters und opas auch nicht richtig glücklich weil sie alle nur das geld sehen und die faliliensitustion da total drunter leidet mal brüllt sich hir nur an und das kann ich einfach nicht für mich ist die familie das heiligste überhaupt aber das vergessen hir scheinbar alle...mir fehlt einfach der rückhalt in allen richtungen!ich hab auch schon überlegt was anderes zu machen(beruflich) aber dann verkrach ich mich mit meiner familie total...ich stehe echt vor nem riesen scherbenhaufen und wenn ich glücklich sein wollte müsste ich alle enteuschen und das kann ich irgentwie nich ich weiß nich vor und nich zurück...echt übel!!!
weiß echt nich mehr weiter

Es...
gibt immer einen Weg.
Jetzt nur nicht den Kopf heangen lassen
Wir als 'starkes Geschlecht' (meine Meinung) duerfen uns von sowas nicht unterkriegen lassen.
Hoert sich fuer mich echt so an als ob du im Moment auf der ganzen Linie ungluecklich wearst. Beziehung, Job und Familie. Das ist echt gemein.
Aber ich sag immer "man muss sich immer selbst der beste Freund sein" dann weist du auch das du nicht entteauscht wirst.. Wenn deine Familie nicht verstehen kann das du dich eventuell trennen musst um gluecklich zu werden dann lass die doch schmollen. Die sehens schon irgendwann ein. Blut ist dicker als Wasser hat meine Mom immer gesagt. Und Familie bleibt immer Familie.
Wegerm Job... sich anschreien ist echt beknackt.. Meine Eltern haben auch ein Restaurant zusammen und zicken sich ziemlich viel an. Es ist hart beides (familie und job) unter einen Hut zu bringen.
Aber du solltest jetzt im Moment nur Ruecksicht auf dich selbst nehmen. Von den anderen nimmt ja auch keiner auf dich Ruecksicht oder? Also warum sollst du dich um die anderen sorgen?

Kannst du nicht ein paar Tage frei nehmen und dich mal rar machen? Eben besagte Freunde besuchen die weiter weg wohnen? Vielleicht tut dir das mal ganz gut.

Und red nochmal mit deinem Freund. Sag ihm das du ihn verlassen kannst wenn er das gerne moechte. Vielleicht ruettelt ihn das ja wach. Manche Meanner brauchen eine Tritt in den.... Popo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook