Home / Forum / Liebe & Beziehung / Probetag??

Probetag??

21. Juli 2006 um 17:56

Tut mir Leid dass ich den Beitrag jetzt hier reinstelle, aber im richtigen Forum dafür hab ich keine einzige Antwort bekommen und es ist leider ziemlich dringend. Also:

Hallo,

ich hab mich vor Kurzem bei Pimkie als Aushilfe beworben und heute haben die angerufen.
Ich soll morgen von 12Uhr mittags bis 20Uhr abends(mit einer Pause zwischendurch) zu einem Probetag kommen.
Find 8 Stunden Probetag irgendwie recht happig, hatte bisher bei Aushilfsjobs höchstens 3 Stunden Probe.
Und ich denke mal dieser Probetag ist dann auch unbezahlt, stimmts?
Was meint ihr denn dazu?
Irre ich mich? ist das normal einen so langen Probetag unbezahlt(?) zu haben?
Nach dem Tag können die schließlich auch einfach sagen "Wir haben uns gegen sie entschieden" und dann hab ich 8 Stunden kostenlos gearbeitet(sowas ist mir leider schonmal passiert).
Danke..

PS: Wer den ungefähren Lohn kennt den man bei sowas bekommt kann hier auch gern posten..

Mehr lesen

21. Juli 2006 um 18:39

Schau doch mal
bei Geld, Arbeit....ganz weit unten bei der Forumliste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 19:13
In Antwort auf denisa_12305122

Schau doch mal
bei Geld, Arbeit....ganz weit unten bei der Forumliste.

Hab ich doch
Was meinst du denn was ich getan hab.. da antwortet NIEMAND!!!
Es ist doch nicht so schwer sich ne Meinung zu bilden... bitte antwortet mir doch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 19:23

Was
sind schon 8 stunden ohne bezahlung wenn du einen festen job danach hast?
ich selber hab auch ne firma und um zu sehen ob der jenige den ich einstellen möchte gut ist braucht es schon ein wenig zeit.also nicht so zickig und ran an den speck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 19:25

Zum Thema Probetag...
Ich persönlich würde so einen Probetag schon machen - aber mit einer komplett anderen Einstellung als du!

Wenn ich solche Dinge lese, wundert es mich selten, warum es so viele Arbeitslose gibt.

Zum Thema: Es passierte dir schon einmal, dass du 8 Stunden unbezahlt gearbeitet hast, da sie sich gegen dich entschieden haben:
Kann es sein, dass du diese Einstellung da auch schon hattest?

Ich selbst habe auch schon "Schnuppertage" gemacht, wonach ich immer eingestellt wurde und dann diesen Tag auch bezahlt bekam.

Einmal bin ich extra in eine andere Stadt für ein Bewerbungsgespräch, da die GF für längere Zeit ausgeflogen war und musste selbst für das Zugticket und Unterkunft bezahlen. Die Chemie passte nicht, aber so was kommt vor...
Ich habe mich bis heute nicht geärgert, dass ich viel Zeit und Geld investiert habe, da solche "Niederlagen" auch dazu gehören...

Weil du gefragt hast, wo der ungefähre Lohn liegt: Ich weiß dass H&M den Aushilfen teilweise nur knapp 7.- bezahlt, aber für so eine Tätigkeit darfst du dir einfach nicht die Welt erwarten.
Ist vielleicht ein anstrengender Job, aber nicht der anspruchvollste. - Die finden viele Leute, die es für das Geld machen... Leider...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 20:12

Moment mal
Ich bin in Stufe 13., es ist also wie gesagt ein AUSHILFSJOB, also muss ich mir hier von wgeen Arbeitslosigkeit garnix anhören, is schließlich freiwillig.
Und klar, Probetage müssen sein, aber ich finde längere Probezeiten ab einem ganzen Tag oder eben länger sollten nur dann gemacht werden wenn es sich um einen "richtigen" Vollzeitjob handelt für den man auch studiert hat oder eine Ausbildung absolviert hat.
Ich mein was bringt es mir 8 Stunden am Stück für im Endeffekt nix zu arbeiten?
Bei mir ist das in einer Bäckerei passiert und als tolle Referenz kann ich das auch nicht angeben oder sonst irgendwas damit anfangen.
Naja, ich werd mal sehen.
Aso, und das mit dem Lohn hab ich mir gedacht, das ist aber nicht der Weltuntergang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 21:05
In Antwort auf coco_11893181

Moment mal
Ich bin in Stufe 13., es ist also wie gesagt ein AUSHILFSJOB, also muss ich mir hier von wgeen Arbeitslosigkeit garnix anhören, is schließlich freiwillig.
Und klar, Probetage müssen sein, aber ich finde längere Probezeiten ab einem ganzen Tag oder eben länger sollten nur dann gemacht werden wenn es sich um einen "richtigen" Vollzeitjob handelt für den man auch studiert hat oder eine Ausbildung absolviert hat.
Ich mein was bringt es mir 8 Stunden am Stück für im Endeffekt nix zu arbeiten?
Bei mir ist das in einer Bäckerei passiert und als tolle Referenz kann ich das auch nicht angeben oder sonst irgendwas damit anfangen.
Naja, ich werd mal sehen.
Aso, und das mit dem Lohn hab ich mir gedacht, das ist aber nicht der Weltuntergang.

Du musst dir doch eh gar nix anhören
aber wenn du meinst dir nix anhören zu müssen, dann stell keine frage in einem öffentlichen forum...

was bringt es dir, 8 stunden am stück für im endeffekt nix zu arbeiten? ERFAHRUNG! Und darum gehts in der Arbeitswelt und im Leben allgemein sowieso.

Ich persönlich habe mit so etwas keine Probleme... auch nicht mit Überstunden. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich mal länger bleibe, weil mir der Job Spaß macht! Nicht für Geld, nicht für Anerkennung, sondern weils einfach super läuft!

Mir wird immer schlecht wenn ich im Supermarkt oder beim Friseur bin und die Teenager nur jammern und von einer Pause in die nächste übergehen...

Wenn du denkst, dass Probezeiten nur eingehalten werden sollen, wenn man für den Job studiert hat oder eine Ausbildung gemacht hast, Mädchen, dann irrst du dich!
Oder denkst du, dass jeder Staplerfahrer und jede Putzfrau sofort eingestellt wird?

Aber naja... du bist ja noch jung und kannst noch dazulernen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 22:44
In Antwort auf isabella178

Du musst dir doch eh gar nix anhören
aber wenn du meinst dir nix anhören zu müssen, dann stell keine frage in einem öffentlichen forum...

was bringt es dir, 8 stunden am stück für im endeffekt nix zu arbeiten? ERFAHRUNG! Und darum gehts in der Arbeitswelt und im Leben allgemein sowieso.

Ich persönlich habe mit so etwas keine Probleme... auch nicht mit Überstunden. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich mal länger bleibe, weil mir der Job Spaß macht! Nicht für Geld, nicht für Anerkennung, sondern weils einfach super läuft!

Mir wird immer schlecht wenn ich im Supermarkt oder beim Friseur bin und die Teenager nur jammern und von einer Pause in die nächste übergehen...

Wenn du denkst, dass Probezeiten nur eingehalten werden sollen, wenn man für den Job studiert hat oder eine Ausbildung gemacht hast, Mädchen, dann irrst du dich!
Oder denkst du, dass jeder Staplerfahrer und jede Putzfrau sofort eingestellt wird?

Aber naja... du bist ja noch jung und kannst noch dazulernen...

Wie alt bist du?
Klar stelle ich hier Fragen rein, weil ich KONSTRUKTIVE Antworten möchte und keine dummen Sätze wie "Klar dass es so viele Arbeitslose gibt".
Ja, ich hätte in einem Job den ich anstrebe(zb Journalistin) kein Problem damit 8 Stunden oder von mir aus 4 Wochen kostenlos zu arbeiten.. denn DA bringt mir die Erfahrung wirklich was... nicht aber in einem Klamottenladen in welchem jeder arbeiten kann und in welchem ich im Berufsleben sowieso nie wieder arbeiten werde. Verstanden?
Für einen richtigen, langfristigen Job tue ich was getan werden muss, aber sicher nicht für einen billigen Aushilfsjob.
Ich bin 19 und kein Teenager mehr, mit der Aussage deklassierst du dich in meinen Augen ziemlich.
PS: Ich werde weder Putzfraz, noch Staplerfahrer.
Im Übrigen wirkst du mit dem, was du hier zusammengeschrieben hast, nicht sonderlich reif, auch wenn du mich jetzt sicher mit wilden Beleidigungen bombadieren wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 23:38
In Antwort auf coco_11893181

Wie alt bist du?
Klar stelle ich hier Fragen rein, weil ich KONSTRUKTIVE Antworten möchte und keine dummen Sätze wie "Klar dass es so viele Arbeitslose gibt".
Ja, ich hätte in einem Job den ich anstrebe(zb Journalistin) kein Problem damit 8 Stunden oder von mir aus 4 Wochen kostenlos zu arbeiten.. denn DA bringt mir die Erfahrung wirklich was... nicht aber in einem Klamottenladen in welchem jeder arbeiten kann und in welchem ich im Berufsleben sowieso nie wieder arbeiten werde. Verstanden?
Für einen richtigen, langfristigen Job tue ich was getan werden muss, aber sicher nicht für einen billigen Aushilfsjob.
Ich bin 19 und kein Teenager mehr, mit der Aussage deklassierst du dich in meinen Augen ziemlich.
PS: Ich werde weder Putzfraz, noch Staplerfahrer.
Im Übrigen wirkst du mit dem, was du hier zusammengeschrieben hast, nicht sonderlich reif, auch wenn du mich jetzt sicher mit wilden Beleidigungen bombadieren wirst.

Nein, nein
ganz locker bleiben
beleidigungen? Witzig - scheint als würdest du andere Meinungen nicht akzeptieren können. Oder warum gehst du gleich davon aus, beleidigt zu werden?

um deinen titel zu beantworten:
Ich zumindest bin kein Teenager mehr.

Zitat: Ich bin 19 und kein Teenager mehr, mit der Aussage deklassierst du dich in meinen Augen ziemlich.
Tja... der Schuß geht wohl nach hinten los...

Tja, da dürfte jemand nicht wissen, was man unter einem Teenager versteht.

Aber du als angehende Journalistin und jemand der billigen Aushilfsjobs kritisch gegenüber steht, solltest doch wissen, dass man mit nineteen...

Zu dem Rest kann ich nur sagen: Ja, es ist meine Meinung, zu der ich stehe. Ich habe dir niemals unterstellt, Putzfrau werden zu wollen, aber ich denke dass man eine gewisse Lebens- und Arbeitseinstellung hat oder nicht...

Vielleicht sollten wir weiterreden, wenn du dann wirklich mal vor der Situation stehst, in der du doch 4 Wochen kostenlos arbeiten würdest...
Sollte es mal soweit kommen...

Träum schön weiter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 2:03
In Antwort auf isabella178

Nein, nein
ganz locker bleiben
beleidigungen? Witzig - scheint als würdest du andere Meinungen nicht akzeptieren können. Oder warum gehst du gleich davon aus, beleidigt zu werden?

um deinen titel zu beantworten:
Ich zumindest bin kein Teenager mehr.

Zitat: Ich bin 19 und kein Teenager mehr, mit der Aussage deklassierst du dich in meinen Augen ziemlich.
Tja... der Schuß geht wohl nach hinten los...

Tja, da dürfte jemand nicht wissen, was man unter einem Teenager versteht.

Aber du als angehende Journalistin und jemand der billigen Aushilfsjobs kritisch gegenüber steht, solltest doch wissen, dass man mit nineteen...

Zu dem Rest kann ich nur sagen: Ja, es ist meine Meinung, zu der ich stehe. Ich habe dir niemals unterstellt, Putzfrau werden zu wollen, aber ich denke dass man eine gewisse Lebens- und Arbeitseinstellung hat oder nicht...

Vielleicht sollten wir weiterreden, wenn du dann wirklich mal vor der Situation stehst, in der du doch 4 Wochen kostenlos arbeiten würdest...
Sollte es mal soweit kommen...

Träum schön weiter!

Träum du doch in deinem virtuellen Leben..
Ganz ruhig, du musst deinen Frust nicht gleich im Internet rauslassen.
Meinst du mich kannst du provozieren indem du mich Teenager nennst?
Ich bin keiner. Egal ob man auf englisch dazu nineteen sagt oder nicht.
Das biologische Alter sagt nicht im Geringsten was über das geistige Alter aus.
Aber dazu fällt dir sicher noch ein schlauer Spruch ein.
Oh doch, ich akzeptiere andere Meinungen.
Wer mir hier zB sagt "Ein Probetag ist doch nix Schlimmes, das ist doch normal"(was ja auch passiert ist) den bzw. seine Meinung akzeptiere ich dann doch.
Ich bevorzuge nur, beim Thema zu bleiben und nicht pseudo-beleidigend zu werden oder gar vom Thema abzuschweifen.
Aso, und mit deinen letzten 3 Pünktchen und dem "Träum schön weiter" willst du mir jetzt unterschwellig sagen dass ich es ja eh nicht weit bringen werde, richtig?
Für dein ach so hohes Alter wirkst du ehrlich gesagt ziemlich kindisch und albern, ich hoffe für dich im realen Leben bist du nicht genauso.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 2:06
In Antwort auf coco_11893181

Träum du doch in deinem virtuellen Leben..
Ganz ruhig, du musst deinen Frust nicht gleich im Internet rauslassen.
Meinst du mich kannst du provozieren indem du mich Teenager nennst?
Ich bin keiner. Egal ob man auf englisch dazu nineteen sagt oder nicht.
Das biologische Alter sagt nicht im Geringsten was über das geistige Alter aus.
Aber dazu fällt dir sicher noch ein schlauer Spruch ein.
Oh doch, ich akzeptiere andere Meinungen.
Wer mir hier zB sagt "Ein Probetag ist doch nix Schlimmes, das ist doch normal"(was ja auch passiert ist) den bzw. seine Meinung akzeptiere ich dann doch.
Ich bevorzuge nur, beim Thema zu bleiben und nicht pseudo-beleidigend zu werden oder gar vom Thema abzuschweifen.
Aso, und mit deinen letzten 3 Pünktchen und dem "Träum schön weiter" willst du mir jetzt unterschwellig sagen dass ich es ja eh nicht weit bringen werde, richtig?
Für dein ach so hohes Alter wirkst du ehrlich gesagt ziemlich kindisch und albern, ich hoffe für dich im realen Leben bist du nicht genauso.

PS:
Ich habe bereits 3 Monate sozusagen kostenlos gearbeitet... aber das auch für einen Beruf, keinen kleinen Nebenjob.
Naja, was auch immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 2:34

Mhhhh
Also, das alles driftet hier doch wohl etwas ab.

Also ein Probetag ist okay, auch unbezahlt! Wenn man in der Schule ein Praktikum macht, bekommt man ja auch keine Kohle dafür und von 12 Uhr bis 20 Uhr ist noch ein kurzer Tag, normalerweise arbeitest Du 9 Stunden inklusive einer Stunde Pause....

Und nochetwas, Du bist noch ein Teeanager, übersetz mal 19 ins englische! Wenn Du 20 wärst würd ich sagen Du hast recht, dann bist Du nämlich ein Twen, jetzt bist Du ein Teen. Vielleicht solltest Du sagen, Du bist reifer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 9:37
In Antwort auf coco_11893181

Moment mal
Ich bin in Stufe 13., es ist also wie gesagt ein AUSHILFSJOB, also muss ich mir hier von wgeen Arbeitslosigkeit garnix anhören, is schließlich freiwillig.
Und klar, Probetage müssen sein, aber ich finde längere Probezeiten ab einem ganzen Tag oder eben länger sollten nur dann gemacht werden wenn es sich um einen "richtigen" Vollzeitjob handelt für den man auch studiert hat oder eine Ausbildung absolviert hat.
Ich mein was bringt es mir 8 Stunden am Stück für im Endeffekt nix zu arbeiten?
Bei mir ist das in einer Bäckerei passiert und als tolle Referenz kann ich das auch nicht angeben oder sonst irgendwas damit anfangen.
Naja, ich werd mal sehen.
Aso, und das mit dem Lohn hab ich mir gedacht, das ist aber nicht der Weltuntergang.

Man
für lumpige acht Stunden solltest Du Dich wirklich nicht anstellen. So ist das heute ebend. Ich könnte es aber schon verstehen, wenn man ne ganze Woche acht Stunden für lau arbeiten gehen soll. Wenn man dann aber genommen wird, hat sich das auch bezahlt gemacht. Aber einen blöden Tag? Den bekommst Du ja wohl locker um!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 12:26
In Antwort auf coco_11893181

Träum du doch in deinem virtuellen Leben..
Ganz ruhig, du musst deinen Frust nicht gleich im Internet rauslassen.
Meinst du mich kannst du provozieren indem du mich Teenager nennst?
Ich bin keiner. Egal ob man auf englisch dazu nineteen sagt oder nicht.
Das biologische Alter sagt nicht im Geringsten was über das geistige Alter aus.
Aber dazu fällt dir sicher noch ein schlauer Spruch ein.
Oh doch, ich akzeptiere andere Meinungen.
Wer mir hier zB sagt "Ein Probetag ist doch nix Schlimmes, das ist doch normal"(was ja auch passiert ist) den bzw. seine Meinung akzeptiere ich dann doch.
Ich bevorzuge nur, beim Thema zu bleiben und nicht pseudo-beleidigend zu werden oder gar vom Thema abzuschweifen.
Aso, und mit deinen letzten 3 Pünktchen und dem "Träum schön weiter" willst du mir jetzt unterschwellig sagen dass ich es ja eh nicht weit bringen werde, richtig?
Für dein ach so hohes Alter wirkst du ehrlich gesagt ziemlich kindisch und albern, ich hoffe für dich im realen Leben bist du nicht genauso.

Ich sag nur mal...
... Alter ist keine Leistung!

MfG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 13:22
In Antwort auf butterbluemchn

Mhhhh
Also, das alles driftet hier doch wohl etwas ab.

Also ein Probetag ist okay, auch unbezahlt! Wenn man in der Schule ein Praktikum macht, bekommt man ja auch keine Kohle dafür und von 12 Uhr bis 20 Uhr ist noch ein kurzer Tag, normalerweise arbeitest Du 9 Stunden inklusive einer Stunde Pause....

Und nochetwas, Du bist noch ein Teeanager, übersetz mal 19 ins englische! Wenn Du 20 wärst würd ich sagen Du hast recht, dann bist Du nämlich ein Twen, jetzt bist Du ein Teen. Vielleicht solltest Du sagen, Du bist reifer!

Ne
Nein, ich bin kein Teenager.
Wieso auch? Ich hab unten schonmal geschrieben dass ich von der ach so tollen englischen Übersetzung nix halte.
Es kommt auf die geistige Reife an, nicht auf das biologische Alter.

Aber danke für deinen Beitrag, da hast du schon Recht dass es zB bei einem Praktikum so ist, das hab ich ja auch schon durch.. habe ein 3-monatiges freiwilliges Praktikum hinter mir, unbezahlt, aber es hat mir viel Spaß gemacht und wird mir im Gegensatz zu einem Probetag in einem Klamottenladen evtl mal was bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 13:23
In Antwort auf blair_12755881

Ich sag nur mal...
... Alter ist keine Leistung!

MfG

Da
.. hast du allerdings Recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 20:29
In Antwort auf coco_11893181

Wie alt bist du?
Klar stelle ich hier Fragen rein, weil ich KONSTRUKTIVE Antworten möchte und keine dummen Sätze wie "Klar dass es so viele Arbeitslose gibt".
Ja, ich hätte in einem Job den ich anstrebe(zb Journalistin) kein Problem damit 8 Stunden oder von mir aus 4 Wochen kostenlos zu arbeiten.. denn DA bringt mir die Erfahrung wirklich was... nicht aber in einem Klamottenladen in welchem jeder arbeiten kann und in welchem ich im Berufsleben sowieso nie wieder arbeiten werde. Verstanden?
Für einen richtigen, langfristigen Job tue ich was getan werden muss, aber sicher nicht für einen billigen Aushilfsjob.
Ich bin 19 und kein Teenager mehr, mit der Aussage deklassierst du dich in meinen Augen ziemlich.
PS: Ich werde weder Putzfraz, noch Staplerfahrer.
Im Übrigen wirkst du mit dem, was du hier zusammengeschrieben hast, nicht sonderlich reif, auch wenn du mich jetzt sicher mit wilden Beleidigungen bombadieren wirst.

Oh je
Anscheinend willst Du Dir nicht ein paar Kröten nebenbei verdienen, was?
Dann mach die acht Stunden ebend nicht und such Dir was anderes. Du kannst auch in einem Klamottenladen Erfahrungen sammeln. Zb den Umgang mit Menschen!
Naja....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 20:47
In Antwort auf coco_11893181

PS:
Ich habe bereits 3 Monate sozusagen kostenlos gearbeitet... aber das auch für einen Beruf, keinen kleinen Nebenjob.
Naja, was auch immer.

Einen Beruf?
So Verkäuferin ist kein Beruf? Nebenjob hin, oder her. So ist das heute. Die wenigsten bekommen als Verkäuferin einen Ganztagsjob. Die 400 Euro Jobs gibt es zu Hauf, weil man ja sparen muss.Was wäre denn, wenn diese Jobs jetzt keiner mehr machen würde, weil er ja einen unbezahlten Probetag machen muss? Du hast wirklich keine gute Einstellung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 20:59
In Antwort auf thekla_12466498

Einen Beruf?
So Verkäuferin ist kein Beruf? Nebenjob hin, oder her. So ist das heute. Die wenigsten bekommen als Verkäuferin einen Ganztagsjob. Die 400 Euro Jobs gibt es zu Hauf, weil man ja sparen muss.Was wäre denn, wenn diese Jobs jetzt keiner mehr machen würde, weil er ja einen unbezahlten Probetag machen muss? Du hast wirklich keine gute Einstellung.

Maureen, ich kann deinen Unmut verstehen
Aber lass es gut sein.

Sie hat solche Jobs nicht nötig.

Immerhin strebt sie was höheres an zB Journalistin. Nur leider weiß sie es noch nicht genau. Obwohl sie doch schon 19 ist und sich selbst als sehr reif sieht.

Mich regt so was immer wieder aufs Neue auf, da ich in der Arbeitsvermittlung tätig bin und diese Einstellung zur genüge kenne...

Aber was soll's? Da bringt unser Reden gar nix, da muss jeder selbst drauf kommen...

Als Akademiker ohne Berufserfahrung hat mans auch nicht leicht. Ausbildung hin oder her... Ein Nebenjob meinetwegen bei McDonald's macht sich im CV besser als gähnende Leere...

Wir schicken unsere Studenten oft zu Kunden, bei denen sie Aushilfstätigkeiten verrichten, wie zB Pullis zusammenfalten oder 8 Stunden am Stück kopieren müssen. Wenn sie da Durchhaltevermögen zeigen und noch immer ein Lächeln auf den Lippen haben, bekommen sie jeden Job, für den sie sich nur im Ansatz qualifizieren...

Aber lass es gut sein. Viele wissen, wies abläuft, andere müssen noch drauf kommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen