Home / Forum / Liebe & Beziehung / Privatsphäre Laptop/ Handy

Privatsphäre Laptop/ Handy

13. Januar 2016 um 14:26

Hallo ihr,

Ich brauche mal ein paar Meinungen .es geht um meinen Freund mit dem ich nicht zusammen lebe aber wir sehr viel in unserer beziehungsweise in meiner Wohnung sind ich habe des öfteren schon gesehen dass er an meinen Laptop geht was er auch darf weil ich ihn nicht mit einem Passwort gesichert habe. nun schaut er aber wenn ich nicht da bin in meine Dokumente beziehungsweise Fotoalben. das mag ich eigentlich gar nicht.
dort sind Fotos von meinem Ex und mir und auch einige Fotos die ich nicht für ihn aufgenommen habe.

ich weiß nur nicht wie ich ihn darauf ansprechen soll oder ob ich meinen Account auf meinem Laptop einfach mit einem Passwort sichere und ihm einen zweiten Account öffne,ich habe zwar kein Geheimnis drauf aber es gibt eine Privatsphäre die ich gerne für mich behalten möchte.
Ich habe es zufällig gesehen, weil Änderungen übernommen werden. Ich denke er war einfach neugierig auf meine Vergangenheit.
Ich weiß nicht ob ich ihn drauf anspreche oder einfach Sperre.
Liebe Grüße
Mia

Mehr lesen

13. Januar 2016 um 14:32

Immer sprechen!
Nur handeln führt doch nur zu mieser Stimmung und er hat dann das Gefühl, du willst etwas verbergen.

Sag ihm, dass du nicht möchtest, dass er ohne zu fragen in deinen Dateien herum sucht. Erklär es ihm! Dein Bedürfnis ist verständlich. Man fühlt sich ausgeforscht und ehrlich gesagt macht man das auch nicht, dass man ohne zu fragen die Sachen des anderen durchsucht.
Sag ihm, wenn er wegen etwas neugierig ist, kann er dir das jederzeit sagen und dann zeigst du ihm, was er wissen möchte, aber er soll bitte nicht einfach alles durchkämmen. Das würde er umgekehrt bestimmt bei sich auch nicht wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 14:44

Was ich ja echt faszinierend finde,
ist der Umstand, dass hier zwar eifrig herumgeraten wird oder gute Ratschläge erteilt werden, aber auf den einfachen Gedanken, dass die liebe Mia mal mit ihrem Herzblatt spricht und ihm einfach verklickert, dass sie nicht so drauf steht, wenn er ihre Privatsphäre verletzt, scheint offenbar noch niemand gekommen zu sein...

Dieses Gespräch wird nämlich in jedem Fall fällig, egal ob Madame jetzt ein Passwort einbaut oder nicht. Erstaunlich, dass die einfachsten Regeln der zwischenmenschlichen Kommunikation immer weiter verkümmern, obwohl die Menschheit ja gerade im Bereich der Kommunikation so viele Erfindungen gemacht hat, die das Leben eigentlich leichter machen sollten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 16:31

Ich finde nicht,
dass man "Computer benützen" gleich setzen kann mit "alles durchsuchen". Ich darf z.B. auch an den Computer meines Freundes oder den Laptop meiner Schwester, wenn ich etwas brauche oder einfach ein bisschen im Internet surfen will. Aber nie käme ich auf die Idee, dass das auch die Erlaubnis beinhaltet, alles zu durchstöbern, was sich darauf befindet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 17:18

Kann
man bei jedem PC.

Und dass Frauen allgemein sowas gerne machen, ist ja 'ne super Unterstellung. Aber dir ist schon klar, dass es im vorliegenden Fall ein Mann ist, der schnüffelt, gell?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 17:55

Dann bin ich
wohl die unglaubliche Ausnahme, aber das bezweifle ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 18:15

Wir sind bald 15 Jahre verheiratet
Aber wir fragen uns gegenseitig "darf ich mal gucken". Ist ja auch nichts dabei. Ich bin neugierig. Aber warum soll ich lügen oder etwas heimlich tun? Wieso nicht einfach fragen? So bringen wir das auch den Kindern bei oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 19:23

Ansprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 22:27

Redet drüber
immerhin sollte er ja auch nicht in Deinem Tagebuch lesen, nur weil es zufällig in einer nicht abgeschlossenen Schublade Deines Schreibtisches liegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 8:41

Hups Cefeu,
hast recht, den ersten Beitrag hatte ich tatsächlich nicht richtig zur Kenntnis genommen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 12:23

Bei uns
gibts keine Geheimnisse.
Jeder darf sich alles anschauen, was bei einer gemeinsamen Wohnung ansonsten auch kaum nachzukontrollieren wäre.

Ich bin der Meinung, wenn man nichts zu verbergen hat, kann der Partner sich auch alles ansehen.

Meiner Meinung nach ist es genau das, was eine Partnerschaft so besonders macht: dass man mit seinem Partner Dinge teilt, die andere nichts angehen.

Ich habe vor meinem Ehemann keine Geheimnisse und wenn ich nicht wollen würde, dass das so ist, dann wäre ich nicht mit ihm zusammengezogen.

Von Ex-Freunden (habe mit keinen von denen zusammengewohnt) kenne ich das Thema allerdings schon. Da hatte einer auch eine Kiste mit Liebesbriefen der Ex, was ich nicht so toll fand.
Ein anderer weigerte sich, ein Foto seiner besten Freundin abzuhängen.
Geteilt haben wir uns damals nicht alles und diese Beziehungen hatten auch keine Basis, im Nachhinein gesehen.

Ich verstehe nicht, warum Dein Freund Fotos Deines Ex nicht sehen darf.
Ab einem gewissen Alter hat jeder Ex-Partner und Manche möchten nicht alle Erinnerungen vernichten (so wie ich).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 15:57

Das ist eben
auch die Frage, die ich mir stelle! Dass man es theoretisch könnte, weil man Passwort und co weiß, ist ja in Ordnung, aber warum macht man es? Und das gleiche gilt für mich eben auch für irgendwelche Dateien mit Fotos, die mein Freund hat. Warum sollte ich da drin herum hüpfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2016 um 9:34

Danke
Viele Meinungen, danke dafür. Um es noch mal klar zu sagen, ich habe keine Geheimnisse, wir vertrauen uns und die Handys sind auch tabu für den anderen, die sind beide nicht gesperrt und wir nehmen die auch schon mal gegenseitig zum telefonieren oder surfen, aber nicht zum schnüffeln.

Ich glaube einfach er wollte nur Fotos gucken, es ging auch nicht um mails oder dergleichen, nur um Fotos.
Ich müsste ausmisten, stimmt, ich check das nur nicht richtig mit dem auf einen Stick ziehen und da ich schlecht was wegwerfen kann sammelt sich halt alles auf dem lappi.
Er gehört zu den Männern die keine Fotos mehr haben von der Ex alles weggeschmissen.

Ich habe da z.B. einen Whatsapp Chat drauf, von meinem Exfreund und mir, den will ich auf jeden Fall behalten, den brauche ich für mein Buch das ich schreiben will. Der ist echt privat und geht niemanden etwas an.
Und ich denke jeder hat ein Recht auf seinen Kram, auch wenn man in einer glücklichen Beziehung lebt muss man sich selber nicht aufgeben. Es handelt sich ja nicht um irgendwelche Betrügereien oder fremdgehen etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2016 um 10:29

Nicht über meinen Ex ich brauche das für einige Dialoge. Schon mal was von Gedankenstützen gehört? Das war eine so außergewöhnliche Geschichte...das wird der Hammer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2016 um 14:14

Nun,
z.B. verbringen wir manchmal mehrere Tage am Stück bei meiner Familie, die weiter weg wohnt und da nehme ich nicht jedes Mal meinen Laptop mit. Manchmal möchte ich dann aber doch gerne etwas nachsehen und manche Seiten sind einfach auf dem Handy schlecht zu hand haben bzw. nervt mich das für ausführlicheres und dann darf ich jederzeit den Laptop meiner Schwester benützen. Warum auch nicht....

Das gleiche gilt, als mein Freund und ich noch nicht zusammen gewohnt haben. Da hatte ich auch nicht meinen Laptop bei ihm, sondern hab mir dann eben ab und zu mal seinen ausgeborgt. Und mein Freund hat schon einen Stand PC, aber top, dass du ganz genau weißt, was alle haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2016 um 23:42


Aber er hat zB die bessere Handykamera als ich. Wenn die Katze Anstalten macht, greif ich zu seinem. Wenn sein Akku mal leer ist und er einem seiner Jungs schreiben muss, schreibt er über mein Whatsapp. Wenn ich was googlen muss und mein Handy in der Küche angesteckt ist, nehm ich halt seins. Wenn er wiedermal ein blödes Bild zum posten braucht, irgendein Meme, nimmt er meins - weil ich da einen Ordner mit Antwort-Bilder für Menschen die mich nerven angelegt hab.

>>>Genau das.
Also, bei uns gibt es nicht mehr dieses "meins" und "Deins".
Alle Sachen werden von uns beiden benutzt oder dürften es zumindest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2016 um 23:49

Wie
kommt man darauf, seinem Partner sowas zu verheimlichen bzw. zu verbieten?

Glaubst Du wirklich, das zeugt von Vertrauen und Nähe, wenn man aus harmlosen Dingen wie Mails ein Geheimnis macht?

Mein Ehemann darf ALLES sehen und wissen - ich habe keine Geheimnisse.
Wenn ich ihm nicht zutrauen würde, mit allem umgehen zu können, wäre ich nicht mit ihm zusammengezogen und geheiratet hätte ich ihn dann erst recht nicht.

Die meisten privaten Mails, die wir bekommen, sind eh an uns BEIDE gerichtet, namentlich.

Und Bestellungen, Rechnungen usw. sind ja wohl auch nichts, was geheim wäre.

Wie handhabst Du das denn mit Deinem Freund?
Gibt es überall Bereiche, wo der andere nicht hin dard (auch virtuell gesprochen)???

Ich finde genau das in einer Langzeitbeziehung normal: dass man gemeinsam Laptops etc. nutzt.

Also, in unserer gesamten Wohnung gibt es nichts, was mein Mann nicht sehen dürfte.
Was sollte das schon auch sein?

Fotos/Geschenke von meinen Ex-Freunden habe ich nicht mehr; mir reichen die Bilder in meinem Kopf von denen.
Das sind nicht umsonst meine Ex-Freunde! Die haben in meinem Leben nix mehr verloren und das schon lange nicht mehr.

Ich weiß, dass andere sowas aufheben, aber ich gehöre nicht dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 12:04

Aber der Weg
dahin nimmt nicht seinen Lauf, wenn man keine Nähe zulässt.
Man kann nicht mit dem Zusammenziehen oder der Heirat einen Schalter umlegen.

Mit meinem Mann konnte ich von Anfang an über alles reden, auch als uns noch 600km trennten und wir nicht miteinander verheiratet waren.
Egal wie peinlich/unangenehm es war.

Ich würde der TE dringend dazu raten, offen zu ihrem Freund zu sein.
Ihn damit zu konfrontieren, dass sie glaubt, dass er in ihren Fotos herumgeschnüffelt hat.
Ihm von ihrer Vergangenheit zu erzählen. Natürlich nicht ständig, aber wenn wieder so eine Situation aufkommt, wo es ihn interessiert.

Vor dem Partner keine Geheimnisse zu haben, hat nichts mit Selbstaufgabe oder Privatsphäre zu tun.

Selbstaufgabe ist es für mich, wenn man sein Leben bzw. seine eigenen Interessen zugunsten von jemandem aufgibt.

Privatsphäre bedeutet für mich, dass ich alleine aufs Klo gehen kann, meine Briefe nicht von anderen geöffnet werden (Geöffnete Briefe kann mein Mann jederzeit lesen; meist gehen wir die Post zusammen durch und erzählen uns dann, was wir so bekommen haben.), Leute auch spezifisch mich erreichen können (eigene Emailadresse, den Telefonhörer weitergeben bzw. verpassten Anruf ausrichten), dass ich selbst entscheide, ob ich Tampons oder Binden benutze etc. Entscheidungen und Dinge, die nur mich betreffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 12:07


Ja, oft ist es wie Gedankenübertragung, auch wenn wir total unterschiedlich ticken.

Das hat sich aber nur entwickelt, weil wir diese Nähe/Intimität zugelassen haben.

Ich finde es total schön, meinem Ehemann alles erzählen zu können, egal wie unangenehm.

Es gibt eine Menge Dinge, die nur wir beide wissen/teilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 17:56

Wo ist das Problem?
Wenn es sich ausgeht, dass sie sich einen teilen, weil sie ihn nicht so oft brauchen oder es vorübergehend praktisch ist, wieso nicht? Warum sollte man jede Menge Geld für einen neuen Laptop ausgeben, wenn er nicht nötig ist. Und man sollte seinem Partner schon so weit vertrauen können, dass man ihm etwas überlässt, ohne dass er sich dann da durch wühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe wad soll ich tun? Meine Freundin will mich zu einem Kind drängen!
Von: minou_11961382
neu
22. Januar 2016 um 14:48
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen