Home / Forum / Liebe & Beziehung / Privatsphäre

Privatsphäre

12. Januar 2010 um 12:33

Hallo,

vorab: ich wusste nicht, in welches Forum ich dieses Thema schreiben soll (gibt ja eine riesen Auswahl und wurde da etwas erschlagen). Falls es besser in einen anderen Bereich passt, kann es ja verschoben werden.

So, nun zu meiner Geschichte:

Ich bin jetzt seit acht Monaten etwa mit meiner Freundin zusammen. Haben schon sehr viel erlebt und durchgemacht. Aber immer hatte ich irgendwie im Hinterkopf bzw. das Gefühl, dass sie unehrlich zu mir ist, mir Dinge verschweigt oder mich sogar bewusst anlügt.
Zum Einen war dies ein Gefühl in mir drin, zum Anderen hatte es seine "Gründe". Sie war teilweise nicht erreichbar und verhielt sich merkwürdig.
Als Beispiel kann ich hier nennen, dass sie im Sommer mit einer Freundin für vier Tage in Hamburg war (Urlaub) und dabei ihr Handyladekabel + die Digitalkamera vergas mitzunehmen - obwohl ich sie mehrmals daran erinnerte und sie sagte, sie hätte es eingepackt. Zunächst reagierte sie in Hamburg nicht auf meine Anrufe und meldete sich selbst nicht, nachdem sie angekommen war. Erst am nächsten Tag erreichte ich sie (nach über zehn Anrufen und mehreren SMS). Ich hatte mir einfach Sorgen gemacht und sie war sauer, dass ich so "stalken" würde. Jedenfalls rutschte ihr bei dem (Streit-)gespräch heraus, dass sie sich ja vom Daniel (ihr Ex-Freund) aus melden könnte, weil sie ja kein Ladekabel dabei hatte. Der Namen rutschte ihr nur aus Stress aus sagte sie... sie wäre mit ihrer Freundin im Urlaub und nicht Daniel.
Als sie wieder da war, sagte sie, ihre Freundin hätte Fotos gemacht, aber bis heute habe ich kein einziges gesehn. Dies soll auch nur ein Beispiel sein. Ihr Exfreund hat mich auch mal in einer Disko angesprochen und gesagt, dass er sich weiter mit ihr treffen würde und mir Bilder gezeigt von Hamburg und einem Konzert. Sie meinte dazu nur, dass es alte Bilder wären.
Ich habe ihr das immer alles vordergründig geglaubt, auch wenn es mir mehr beschäftigte, als ich zugab.

JEDENFALLS, ich hatte eben immer ein dummes Gefühl und war verunsichtert. Wenn wir uns sahen war immer alles gut und wir haben uns super verstanden. Waren auch zusammen im Urlaub, den Alltag toll zusammen verbracht etc.

JETZT zum eigentlichen Thema. Ich habe letztes Wochenende ihre Emails gelesen und ihr das gesagt und auch dort wieder komische Mails gefunden. Sie ist daraufhin total ausgerastet, weil ich in ihre Privatsphäre eingedrungen bin.
Klar, kann ich das nachvollziehen, dass sie sauer ist. Aber derart? Sie hat daraufhin ihre Sachen gepackt und ist gegangen. Heute Nacht kam ne SMS, dass sie heute ihr restliches Zeugs holt. Auf meine SMS, ob wir nicht nochmal reden wollen, kam nur ein "Nein danke". Ihr Exfreund hat sie ANGEBLICH total überwacht und deswegen ist sie da sehr "verletzlich", was Privatsphäre angeht. Mir wäre es im Prinzip egal, wenn sie meine Mails/SMS lesen würde, weil ich nichts zu verheimlichen habe...
Ich muss zugeben, dass ich im Oktober schonmal an ihrem Handy war, das habe ich ihr aber auch gesagt. Dort waren auch SMS von ihrem Exfreund drauf, sie meinte es wären alte...

MEINE FRAGE nun, war das so ein riesen Tabu-Bruch? Ist es aus? Bin ich der Schuldige? Oder waren meine Zweifel und mein Handeln berechtigt?

Meinungen, Tipps, Analysen etc. erwünscht!

Im Voraus besten Dank!

Mehr lesen

12. Januar 2010 um 13:08

Danke
Klar, weiß ich, dass Schnüffeln der falsche Weg ist. Ich will ja, dass man sich vertrauen kann, egal wann und wo. Nur haben mich meine Empfindungen, dass sie eben unehrlich zu mir ist, zu sehr beschäftigt und so habe diesem Drang nachgegeben und "geschnüffelt".
Sie hat immer alles verneint, immer gesagt, sie sei ehrlich zu mir, an den "Gerüchten" sei nichts dran und sie hat mich nie betrogen.
Ich weiß nicht, was ich glauben soll.
Ich will sie eben nicht verlieren, vielleicht verschließe ich deshalb die Augen vor der Realität? Oder bin ich einfach notorisch eifersüchtig und bilde mir etwas ein und mache somit die Beziehung kaputt?

Ich finde ihren Weg damit umzugehen, ihre Sachen packen und zu gehen und heute während ich auf der Arbeit bin ihre restlichen Sachen zu holen um einen Gespräch mit mir aus dem Weg zu gehen einfach ungerecht...
Vielleicht will sie ja auch nur ihre Ruhe, weil sie verletzt ist, dass ich in ihre Privatsphäre eingedrungen bin.
Aber was will ich? Kann ich ihr vertrauen? Belüg ich mich selbst? Hab ich nur Verlustängste?
Ich weiß nicht wie es weiter geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 14:04
In Antwort auf johnboy04

Danke
Klar, weiß ich, dass Schnüffeln der falsche Weg ist. Ich will ja, dass man sich vertrauen kann, egal wann und wo. Nur haben mich meine Empfindungen, dass sie eben unehrlich zu mir ist, zu sehr beschäftigt und so habe diesem Drang nachgegeben und "geschnüffelt".
Sie hat immer alles verneint, immer gesagt, sie sei ehrlich zu mir, an den "Gerüchten" sei nichts dran und sie hat mich nie betrogen.
Ich weiß nicht, was ich glauben soll.
Ich will sie eben nicht verlieren, vielleicht verschließe ich deshalb die Augen vor der Realität? Oder bin ich einfach notorisch eifersüchtig und bilde mir etwas ein und mache somit die Beziehung kaputt?

Ich finde ihren Weg damit umzugehen, ihre Sachen packen und zu gehen und heute während ich auf der Arbeit bin ihre restlichen Sachen zu holen um einen Gespräch mit mir aus dem Weg zu gehen einfach ungerecht...
Vielleicht will sie ja auch nur ihre Ruhe, weil sie verletzt ist, dass ich in ihre Privatsphäre eingedrungen bin.
Aber was will ich? Kann ich ihr vertrauen? Belüg ich mich selbst? Hab ich nur Verlustängste?
Ich weiß nicht wie es weiter geht...

Hey Johnboy

Also tut mir leid aber ich finde überhaupt nicht, dass die Sache unverfänglich aussieht. Mein Gefühl beim lesen sagt mir, dass SIE dich belügt und nicht ihr Ex, der behauptet sie würden sich weiter sehen. (bei SMS steht doch aber das Datum dabei, weil sie sagt es sind alte? hätte man doch prüfen können)
Sollte sie überhaupt noch mal mit dir reden und wieder zurück zu Dir wollen, würde ich verlangen, dass sie dir in die Augen sieht und dir sagt, dass sie nichts mit ihm hatte und dass sie dich liebt. Die allerwenigstens können so lügen, dass du es dabei nicht merkst.
Ich habe aber eher das Gefühl, sie nutzt die Situation gerade als Vorwand um sich als 'Unschuldige' von dir zu trennen und du den schwarzen Peter hast (offiziell). Aber GLAUBEN tue ICH ihr nicht.
Wie auch immer entscheiden musst letztendlich du und nur du weißt, ob du lieber ihr glauben möchtest.

Lieben Gruss (auch wenne s dich wohl nicht aufmuntert, sorry)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 14:14
In Antwort auf kilie_12351775

Hey Johnboy

Also tut mir leid aber ich finde überhaupt nicht, dass die Sache unverfänglich aussieht. Mein Gefühl beim lesen sagt mir, dass SIE dich belügt und nicht ihr Ex, der behauptet sie würden sich weiter sehen. (bei SMS steht doch aber das Datum dabei, weil sie sagt es sind alte? hätte man doch prüfen können)
Sollte sie überhaupt noch mal mit dir reden und wieder zurück zu Dir wollen, würde ich verlangen, dass sie dir in die Augen sieht und dir sagt, dass sie nichts mit ihm hatte und dass sie dich liebt. Die allerwenigstens können so lügen, dass du es dabei nicht merkst.
Ich habe aber eher das Gefühl, sie nutzt die Situation gerade als Vorwand um sich als 'Unschuldige' von dir zu trennen und du den schwarzen Peter hast (offiziell). Aber GLAUBEN tue ICH ihr nicht.
Wie auch immer entscheiden musst letztendlich du und nur du weißt, ob du lieber ihr glauben möchtest.

Lieben Gruss (auch wenne s dich wohl nicht aufmuntert, sorry)

Hi
Die SMS damals hab ich nur kurz überflogen... war so schockiert, dass ich nicht aufs Datum geschaut habe. Aber, dass die SMS genau ein Jahr alt sein sollten (passten genau auf den Tag) ist schon ein riesen Zufall...

Ja, sieht danach aus. Obwohl es eigentlich echt gut lief in letzter Zeit - abgesehen von meinem Gefühl, dass sie unehrlich ist.
Dieses Wegrennen und Gesprächen aus dem Weg gehen, find ich halt scheiße... sie weiß, dass ich erst spät heimkomme und nutzt meine Abwesenheit aus um ihre Sachen zu holen und einem Gespräch aus dem Weg zu gehen.

Das Problem ist, dass die meisten, denen ich die Story erzählt habe, sagen, dass sie mich verarscht. Dass so viele Sachen Zufälle und Missverständnisse sein sollen, ist schon sehr fraglich...

Aber die Sache ist, dass ich mich dennoch total zu ihr hingezogen fühle. Wohl ein allgemeines Problem... diese VERLUSTÄNGSTE? Diese ABHÄNGIGKEIT?

Grüße zurück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 14:21

Leicher gesagt, als getan
Als ich im Oktober schon mal in ihre Privatsphäre "eingedrungen" bin und SMS gelesen habe, hat sie ähnlich reagiert, ausgerastet, geschrien, Sachen gepackt, gegangen. Dann kam sie auf mich zu... hat sich gemeldet und mir versichert, dass es alte SMS waren und sie mich niemals betrogen hat. Ich habe ihr geglaubt.

JETZT hat sie eben heute Nacht geschrieben, dass sie heute Mittag (in meiner Abwesenheit) ihr Zeug holt. Daraufhin habe ich eben geschrieben "Ok, aber sollten wir nicht heute Abend nochmal reden?" Darauhin kam nur ein "Nein, danke". Jetzt habe ich nochmal geschrieben "dass ich es schon von Nöten halte, nochmal zu reden". Weil sie ja sonntags einfach gegangen ist und wir nicht geklärt haben, was jetzt ist und wie es weitergeht. Nochmal werde ich ihr nicht schreiben. Werde dann heute Abend sehen, ob sie ihre Sachen geholt hat...

Wenn deine Theorie stimmt? Wieso hat sie mich dann nicht schon im Oktober verlassen? Ach, ich weiß es nicht.
Auf jeden Fall schiebt sie mir klar den schwarzen Peter zu und stellt mich als Schuldigen hin. Lässt mich alleine und weicht einem Gespräch aus. Ich hänge total in der Luft.

Du hast höchstwahrscheinlich Recht, meine beste Freundin sagt das gleiche. Aber so leicht ist das eben nicht. Einfach vergessen... man hat sie geliebt... ist enttäuscht, verletzt, will nicht alleine sein etc.

Alles doof

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 14:32

Die Sache ist,
dass ich einfach gerne Gewissheit hätte. Hat sich mich betrogen oder nicht? Mit der Gewissheit könnte man viel leichter abschließen. Aber so, hänge ich eben in der Luft und kann mir nicht zu 100% sicher sein. Und habe jetzt wiederum die Gedanken, war sie doch ehrlich? War ich der Idiot, der ihr Sachen unterstellt hat? Habe ich mit meiner Eifersucht die Beziehung kaputt gemacht? Bin ich schuld?

Nennt mich verrückt aber, das sind einfach die Gedanken & Gefühle, die mir zur Zeit durch den Kopf gehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 14:51

Hi
Ja, zu Beginn der Beziehung hatte ich auch 0,0 das Bedürfnis "zu schnüffeln". Habe auch immer gesagt, dass sie sich bei mir da keine Gedanken machen muss. Ihr Ex hat sie anscheinend auch überwacht. Nur irgendwann wurd das Bedürfnis zu groß und ich habe ich habe dem Verlangen nachgegeben. Und eben 2x auch sehr dubiose Sachen entdeckt, die sehr fadenscheinig erklärte.
Jetzt ist die Frage, wie es weitergeht.
Ihre Begründung (=nachvollziehbar!?) ist, dass ich mein Versprechen, ihr nie mehr nachzuspionieren, gebrochen hab -> Vetrauen weg.
Dennoch fände ich, dass ein klärendes Gespräch von Nöten ist. Denn was ist denn nun? Steit? Pause? Ende? Ich hänge in der Luft. Sie ist gegangen und will nicht reden... ich mache mich ja total abhängig von ihrem Handeln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 18:40

AN ALLE
So,

sie war eben da, kam, hat ihre Sachen gepackt, hat kein Wort gesagt. Ich auch nicht. Dann als sie fertig mit packen war (sind immer noch Sachen da, hatte nur ne größere Handtasche dabei, also war der Besuch wohl eher vordergründig) fragte ich was das jetzt beudete. Sie sagte, sie weiß es nicht. ABER ich sei das ... weil ich mich nicht entschuldigt hätte (was ich aber getan habe, wohl nicht ausdrücklich genug) und mich zwei Tage (seit Sonntg Abend nicht gemeldet habe), sie ja genauso wenig bis heute. SIe meinte ICH sei in der Position mich zu melden, weil sie keinen Fehler gemacht, sondern ich. Ich hab ihr nachgeschnüffelt. Sie will so eine Beziehung nicht und uns würde es beide als Singles wohl besser gehen. Dann ist sie abgerauscht. Hab dann noch gemeint, dass Sie mich doch belogen hat, sie meinte das stimmte nicht. Dann bin ich leicht explodiert und meinte, dass sie mich BETROGEN hat und sich jetzt der Diskussion nicht stellt und sich verpisst, dann hat sie die Tür zu geknallt.

Na ja, verhält sich so jemand, der immer ehrlich war? Der nichts zu verbergen hat? Ist sie nur sauer, weil ich ihr nachgeschnüffelt hab und mich nicht ausdrücklich entschuldigt habe (was hat sie erwartet, dass ich wimmernd vor ihr auf die Knie gehe)?

Wie ist euere Meinung? Wie bewertet ihr das?
Wäre sehr nett... bin jetzt irgendwie sehr allein...

Grüße und Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 18:47
In Antwort auf johnboy04

AN ALLE
So,

sie war eben da, kam, hat ihre Sachen gepackt, hat kein Wort gesagt. Ich auch nicht. Dann als sie fertig mit packen war (sind immer noch Sachen da, hatte nur ne größere Handtasche dabei, also war der Besuch wohl eher vordergründig) fragte ich was das jetzt beudete. Sie sagte, sie weiß es nicht. ABER ich sei das ... weil ich mich nicht entschuldigt hätte (was ich aber getan habe, wohl nicht ausdrücklich genug) und mich zwei Tage (seit Sonntg Abend nicht gemeldet habe), sie ja genauso wenig bis heute. SIe meinte ICH sei in der Position mich zu melden, weil sie keinen Fehler gemacht, sondern ich. Ich hab ihr nachgeschnüffelt. Sie will so eine Beziehung nicht und uns würde es beide als Singles wohl besser gehen. Dann ist sie abgerauscht. Hab dann noch gemeint, dass Sie mich doch belogen hat, sie meinte das stimmte nicht. Dann bin ich leicht explodiert und meinte, dass sie mich BETROGEN hat und sich jetzt der Diskussion nicht stellt und sich verpisst, dann hat sie die Tür zu geknallt.

Na ja, verhält sich so jemand, der immer ehrlich war? Der nichts zu verbergen hat? Ist sie nur sauer, weil ich ihr nachgeschnüffelt hab und mich nicht ausdrücklich entschuldigt habe (was hat sie erwartet, dass ich wimmernd vor ihr auf die Knie gehe)?

Wie ist euere Meinung? Wie bewertet ihr das?
Wäre sehr nett... bin jetzt irgendwie sehr allein...

Grüße und Danke

Es tut mir sehr leid
dass deine (Ex)Freundin so iodiotisch mit Konflikten umgeht. DU sollst dich entschuldigen??? Hallo, die Frau belügt dich von vorne bis hinten! Und geht überhaupt nicht auf die Schwere der Anschuldigungen ein sondern ein einfaches *Stimmt nicht* soll reichen. Nee so einfach würde ich es ihr nicht machen. Hör auf deinen Bauch und zur Not sprich doch nochmal von Mann zu Mann (quasi von ex zu Ex) mit ihrem Exfreund, der ja Stein des Anstosses ist.
Du bist noch viel zu nett mit ihr umgegangen und du musst dich nicht (noch mal) entschuldigen.
Dass sie so reagiert, zeigt ganz klar, dass du ihr nicht mal eine anständige Diskussion wert bist und an deiner Stelle würde ich sie jetzt als Exfreundin sehen und auch behandeln.

Schick dir mal nen virtuellen Drücker über die Leitung *drück*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 18:51

Danke
ACHTUNG: viel Text, aber wäre cool, wenn das jemand lesen würde.


Das Problem war, dass er mir die Bilder in ner Disko auf seinem Iphone gezeigt hatte (ich schon was getrunken hatte) und eigentlich auch nicht SO genau hingeguckt habe, weil ich es einfach nicht sehen/wahrhaben wollte...

Die Sache ist auch, bevor sie nach Hamburg ging (mit ihrer Freundin) meinte sie, sie wäre noch nie in Hamburg gewesen. Als mir dann ihr Freund die Bilder zeigte meinte sie (die wären alt, da war sie auf einer Schulung, er hätte sie begleitet, aber sie wäre nur auf der Schulung gewesen und hätte nichts von Hamburg gesehen), daher wäre es das "erste Mal"... AHA...

Dann noch was, er zeigte mir auch Bilder von nem Xavier Naidoo Konzert wo er mit ihr war. Und sagte mir das Datum wann das war. Erst sagte sie, es wären auch alte Bilder. Dann habe ich ihm Nachhinein recherschiert und geschaut, was an dem Tag war. War wieder ein Tag wo sie bis spät Abends arbeiten musste (arbeit in nem Rehe-Zentrum mit behinderten Kindern) und sich abends, obwohl abgemacht, nicht mehr gemeldet hat. Sie meinte, das wäre ein Ausflug mit den Reha-Kids gewesen (was sie mir aber auch am nächsten Tag nicht erzählt hat, also damals. Sie sagte nur, sie hätte länger arbeiten müsen) Dann hab ich gepokert und gesagt auf der HP wäre ein Bild von ihr und ihm zu sehen. Dann hat sie zugegeben, dass er auch auf dem Konzert war, weil er mal Zivi in dem Reha gemachth hätte und er daher auch Kontakt zu den Kids hätte. Also nur Zufall. Bla. Irgendwie klingt das schon arg verdächtig.

Nächste Story. Silvester. Sie wollte mit zwei Freundinnen in Düsseldorf feiern. Dann wurd ein Tag vorher eine Freundin krank und sie waren nur noch zu zweit. Dann hat die Freundin ihren Freund gefragt, ob er nich mit wolle. Dann ist er mit + Freunde von ihm (darunter auch der Ex-Ex meiner Freundin). Aber mit seiner Freundin, also alles ok. Sie hat mir nach Silvester Bilder gezeigt, wo auch die Freundin von ihrem Ex-ex zu sehen war. Die habe ich dann zufällig im Studivz entdeckt und die hatte zufällig n Fotoalbum, wo sie mit nem anderen Kerl knutscht (mit der Bildunterschrift "mein Schatz und ich"). Und aktualisiert 10.01.10. Das habe ich meiner "Freundin" gesagt, sie meinte nur, dass ich verrückt sei und ihr wieder nachspioniere. Das Mädchen hätte das nur noch nicht geändert. AHA, also wenn ich ne neue Freundin hab, hab ich doch kein Fotoalbum mit meinem Ex im Netz...
Und dann hab ich eben ihre Mails gelesen und dort war ne Mail an ihren Ex-ex vom 25.12. wo sie schrieb, dass sie sich auf Düsseldorf freuen würde, auf ein paar schöne Tage.
Dazu sagte sie, dass das damals noch nicht klar gewesen sei. AHA, deswegen schreibt man das... alles spontan am 30. entschieden worden aha.

Na ja... das sind die Dinge...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 18:52

Hast wahrscheinlich Recht
nur tut es halt einfach weh Belogen und Betrogen worden zu sein. Bzw. die Tatsache, dass sie es immer noch nicht zugibt... jetzt muss ich halt versuchen sie zu vergessen... aber so leicht ist das eben nicht... -> Verlustängste etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 18:56
In Antwort auf kilie_12351775

Es tut mir sehr leid
dass deine (Ex)Freundin so iodiotisch mit Konflikten umgeht. DU sollst dich entschuldigen??? Hallo, die Frau belügt dich von vorne bis hinten! Und geht überhaupt nicht auf die Schwere der Anschuldigungen ein sondern ein einfaches *Stimmt nicht* soll reichen. Nee so einfach würde ich es ihr nicht machen. Hör auf deinen Bauch und zur Not sprich doch nochmal von Mann zu Mann (quasi von ex zu Ex) mit ihrem Exfreund, der ja Stein des Anstosses ist.
Du bist noch viel zu nett mit ihr umgegangen und du musst dich nicht (noch mal) entschuldigen.
Dass sie so reagiert, zeigt ganz klar, dass du ihr nicht mal eine anständige Diskussion wert bist und an deiner Stelle würde ich sie jetzt als Exfreundin sehen und auch behandeln.

Schick dir mal nen virtuellen Drücker über die Leitung *drück*

Les mal den Text zwei Beiträge weiter unten
DANKE (den ich grad geschrieben hab), da sind die 3 Geschehnisse aufgezählt, die eben zu dem Misstrauen führten.

Sie schiebt mir halt den schwarzen Peter zu, weil ich sie ausspioniert hab und mich nicht richtig entschuldigt habe. Sie sagt ja, es sei nichts dran. Das ist ihre Position, die vertritt sie.

Aber dieses Abhauen, Scheuklappen runter, einem im Regen stehen lassen... das tut man nicht.
Ich würd sie eigentlich auch gerne als Exfreundin sehen... nur ist das eben nicht so leicht. Tut einfach weh.
Oder bin ich vielleicht doch im Unrecht???
Bin im totalen GEFÜHLSCHAOS...

Danke für den Drücker. Tut gut, dass sich hier Leute mit dem Thema beschäftigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 20:11

Du beschreibst meine Situation perfekt
GENAU in diesem Wirwarr befinde ich mich.
Rational beschrieben könnte man sagen, dass ich zu 90% glaube, dass sie mich betrogen hat, aber dann sind da eben noch 10%. Sind es wirklich nur Missverständnisse? War sie doch ehrlich und ich bin nur hysterisch und habe mit dem Vertrauensbruch unsere Beziehung zerstört? Das sind die Gedanken, die mir durch den Kopf gehen.

Sie hat sich ja erklärt, nur eben sehr oberflächlich (hat immer nur das zuegeben, was ich beweisen konnte) und eben immer sehr verworren und unglaubwürdig. Dennoch habe ich ihr immer geglaubt, weil ich sie nicht verlieren wollte.

Ist halt jetzt einfach nur ne scheiß Situation... was kann ich tun? NICHTS... ich kann angekrochen gekommen, sie anflehen mir noch ne Chance zu geben... aber will ich das?
Soll ich einfach abwarten? Aber diese Warterei und Ungewissheit macht mich krank...
Wieso will sie nicht reden? Ich muss wohl einfach abwarten... so hart es ist.

Aber DANKE für deine Sichtweise. Danke, dass Du Dich mit meinem Anliegen auseinander gesetzt hast. Was richtig, was falsch ist, weiß wohl niemand...

Hier nochmal ein paar Fakten (habe ich auch weiter unten bereits gepostet), die zu meinem Misstrauen führten:

Bevor sie nach Hamburg ging (mit ihrer Freundin) meinte sie, sie wäre noch nie in Hamburg gewesen. Als mir dann ihr Freund die Bilder zeigte meinte sie (die wären alt, da war sie auf einer Schulung, er hätte sie begleitet, aber sie wäre nur auf der Schulung gewesen und hätte nichts von Hamburg gesehen), daher wäre es das "erste Mal"... AHA...

Dann noch was, er zeigte mir auch Bilder von nem Xavier Naidoo Konzert wo er mit ihr war. Und sagte mir das Datum wann das war. Erst sagte sie, es wären auch alte Bilder. Dann habe ich ihm Nachhinein recherschiert und geschaut, was an dem Tag war. War wieder ein Tag wo sie bis spät Abends arbeiten musste (arbeit in nem Rehe-Zentrum mit behinderten Kindern) und sich abends, obwohl abgemacht, nicht mehr gemeldet hat. Sie meinte, das wäre ein Ausflug mit den Reha-Kids gewesen (was sie mir aber auch am nächsten Tag nicht erzählt hat, also damals. Sie sagte nur, sie hätte länger arbeiten müsen) Dann hab ich gepokert und gesagt auf der HP wäre ein Bild von ihr und ihm zu sehen. Dann hat sie zugegeben, dass er auch auf dem Konzert war, weil er mal Zivi in dem Reha gemachth hätte und er daher auch Kontakt zu den Kids hätte. Also nur Zufall. Bla. Irgendwie klingt das schon arg verdächtig.

Nächste Story. Silvester. Sie wollte mit zwei Freundinnen in Düsseldorf feiern. Dann wurd ein Tag vorher eine Freundin krank und sie waren nur noch zu zweit. Dann hat die Freundin ihren Freund gefragt, ob er nich mit wolle. Dann ist er mit + Freunde von ihm (darunter auch der Ex-Ex meiner Freundin). Aber mit seiner Freundin, also alles ok. Sie hat mir nach Silvester Bilder gezeigt, wo auch die Freundin von ihrem Ex-ex zu sehen war. Die habe ich dann zufällig im Studivz entdeckt und die hatte zufällig n Fotoalbum, wo sie mit nem anderen Kerl knutscht (mit der Bildunterschrift "mein Schatz und ich"). Und aktualisiert 10.01.10. Das habe ich meiner "Freundin" gesagt, sie meinte nur, dass ich verrückt sei und ihr wieder nachspioniere. Das Mädchen hätte das nur noch nicht geändert. AHA, also wenn ich ne neue Freundin hab, hab ich doch kein Fotoalbum mit meinem Ex im Netz...
Und dann hab ich eben ihre Mails gelesen und dort war ne Mail an ihren Ex-ex vom 25.12. wo sie schrieb, dass sie sich auf Düsseldorf freuen würde, auf ein paar schöne Tage.
Dazu sagte sie, dass das damals noch nicht klar gewesen sei. AHA, deswegen schreibt man das... alles spontan am 30. entschieden worden aha.


Grüße und danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 20:13

Muss mir wohl selbst erst klar werden
was ich will. OB ich noch will... nur, wann kommt diese Erkentniss?
Ich war/bin eben verliebt...
Reden ist halt nicht leicht, sie ist ja wieder abgehauen und ne SMS will ich irgendwie jetzt auch nicht schreiben, nachdem das "Treffen" vorhin im Streit endete und ich ihr Betrug unterstellte, sie nichts dazu sagte und abzichte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 20:14

Hmmh
Aber ohne die Gewissheit, sie streitet es ab, bleibt halt die Rest"hoffnung", dass sie doch die Warheit sagt... dass ich der Depp war. Oh Gott, ich nerv euch mit meinem Geheule sicherlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 10:17

Wenn Du mal Zeit hast
kannst Du ja trotzdem eine längere Analyse schreiben und deine beiden Punkte etwas ausführen und erklären

Was meinst Du genau mit der fehlenden emotionalen Tiefe?
Und, dass ich die Grenze der Privatsphäre überschritten abe und massiv und aktiv in selbige eingedrungen bin weiß ich. Die Sache ist eben, dass in meinen Augen eher gerechtfertigt ist, wenn sie mich auch echt betrogen hat, weil dann sind mir die Grenzen egal. Nur habe ich eben keine Bestätigung und Gewissheit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 10:28
In Antwort auf johnboy04

Wenn Du mal Zeit hast
kannst Du ja trotzdem eine längere Analyse schreiben und deine beiden Punkte etwas ausführen und erklären

Was meinst Du genau mit der fehlenden emotionalen Tiefe?
Und, dass ich die Grenze der Privatsphäre überschritten abe und massiv und aktiv in selbige eingedrungen bin weiß ich. Die Sache ist eben, dass in meinen Augen eher gerechtfertigt ist, wenn sie mich auch echt betrogen hat, weil dann sind mir die Grenzen egal. Nur habe ich eben keine Bestätigung und Gewissheit...

Hör nicht auf unseren Träumer
Leider hat ER nämlich auch in keinster Weise die Grenzen und Privatsphäre einer gewissen Dame eingehalten. Und seine Situation ist auch nicht mit deiner vergleichbar, da IHR eine Beziehung habt/hattet.
Ich hhabe mir nochmal crueless Postings durchgelesen und auch sie enthalten viel Wahrheit. Nämlich die, dass ihr jetziges Verhalten für dich zwar schwer zu ertragen ist aber dennoch nicht zwangsläufig ein Schuldeingeständnis sein muss. Sag mal die ganze Sache hat doch ständig ihr Ex ins Rollen gebracht oder? Weißt du denn wie diese Beziehung geendet hat? Wer hat sie beendet? Kann ja auch sein (auch wenn mein bauch beim lesen was anderes sagt aber ich kenn ich euch ja nun nicht persönlich), dass er nach wie vor eifersüchtig ist und euch um jeden Preis auseinanderbringen will (nur was ist dann mit den SMS, die es ja gegeben hat).
Was hattest du denn für einen Eindruck von ihm, als er dir das mit den Bildern sagte? Was meinst du WARUM er dir das gesagt hat? Wie hat er das begründet?

Lieben Gruss an dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 10:29

Ob ich die Wahrheit jemals erfahre?
Ich glaube es eigentlich nicht. Zumindest nicht zu 100%. Solange sie es abstreitet bleiben immer noch zumindest 0,1% übrig. DENN, einen klaren eindeutigen Beweis habe ich ja nicht. Nur Vermutungen, Gründe, Geschehnisse...

Zu Ratio, ja, so sieht es aus. Verstand sagt, sie hat mich betrogen, aber Bauch und Herz "rumohren". Sie lässt mich nicht los... irgendwas ist da noch? Oder bilde ich es mir ein? Will ich ihr einfach nur gerne glauben? Mein Herz und mein Bauch fühlen sich weiterhin zu ihr hingezogen...

Wie gesagt, finde es interessant und hilfreich auch mal eine Meinung zu hören, die in die andere Richtung geht, zu hören.

Sichtweise, na ja. Das sind eher Fakten. So ist es vorgefallen...

Ihr Verhalten kann man natürlich nicht genau bewerten. Verhält sich so eine "Ertappte" oder doch nur eine sehr verletzte Person, der ich Betrug unterstelle, obwohl sie ehrlich war (für den Fall), somit enttäuscht und sauer ist. Dazu der Vertrauensbruch.

Zu deiner "Theorie". Ja, dafür gibt es denke ich keine Erklärung. Wieso betrügen Menschen? Bzw. wieso hätte sie es tun sollen? Vielleicht weil sie sich nicht entscheiden konnte, sich nicht von einer Person genug geliebt wird... keine Ahnung, ich weiß es nicht... aber irgendwelche Gründe gibt es wohl immer, die dazu führen...

Klar, ist es ihr Recht. Sie sagte ich sei an der Reihe. Sie war sauer, weil ich mich den ganzen Montag nicht gemeldet hatte und nicht ausdrücklich entschuldigt hatte, obwohl ich die Sch@iße gebaut habe.
Bin ich nun am Zug?
Soll ich mich melden? Ich weiß nicht, was ich will, das ist mein großes Problem...

Und ja, ich denke auch, dass sie etwas überfordert ist und nicht weiß wie es weitergeht. Sonst hätte sie klipp und klar gesagt "es ist aus" und hätte alles mitgenommen.

Danke. In diesem Gefühlschaos umgeben von Zweifeln und Traurigkeit befinde ich mich gerade Alles sehr sch@iße...

Ich lass auf jeden Fall Ruhe einkehren... mal gucken, ob noch etwas zu Retten ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 10:41
In Antwort auf kilie_12351775

Hör nicht auf unseren Träumer
Leider hat ER nämlich auch in keinster Weise die Grenzen und Privatsphäre einer gewissen Dame eingehalten. Und seine Situation ist auch nicht mit deiner vergleichbar, da IHR eine Beziehung habt/hattet.
Ich hhabe mir nochmal crueless Postings durchgelesen und auch sie enthalten viel Wahrheit. Nämlich die, dass ihr jetziges Verhalten für dich zwar schwer zu ertragen ist aber dennoch nicht zwangsläufig ein Schuldeingeständnis sein muss. Sag mal die ganze Sache hat doch ständig ihr Ex ins Rollen gebracht oder? Weißt du denn wie diese Beziehung geendet hat? Wer hat sie beendet? Kann ja auch sein (auch wenn mein bauch beim lesen was anderes sagt aber ich kenn ich euch ja nun nicht persönlich), dass er nach wie vor eifersüchtig ist und euch um jeden Preis auseinanderbringen will (nur was ist dann mit den SMS, die es ja gegeben hat).
Was hattest du denn für einen Eindruck von ihm, als er dir das mit den Bildern sagte? Was meinst du WARUM er dir das gesagt hat? Wie hat er das begründet?

Lieben Gruss an dich

Also,
crueless hat auf jeden Fall recht. Und ich schrieb ja auch zu 100% bin ich mir nicht sicher... nur, beendet man eine Beziehung (zu einem Partner, den man geliebt hat), weil er E-Mails gelesen hat? Reicht sowas?

Zum Ex. Also,
Sie hat ihren Ex sozusagen für mich verlassen. Anfangs brachte sie es angeblich nicht übers Herz mit ihrem Ex Schluss zu machen (weil es ihm nicht gut ging, Unistress hatte etc.). Das ging über 2 Monate so, bis er es rausbekam und es dann auseinander ging. Sie hat also ihren Ex mit mir betrogen, über einen längeren Zeitraum. Ich weiß, dass das auch scheiße von mir war. Sowas sollte man einfach nicht tun, aber sie sagte mir die ganze Zeit sie würde ihren Ex nicht mehr lieben, aber mich und bald mit ihm Schluss machen...

Klar, kann es sein, dass er uns auseinander bringen will. Und es sozusagen eine Intrige war. Aber er hatte so viele Infos... außerdem sagte meine Freundin immer, sie hätte 0 Kontakt mehr zu ihm. Dafür wusste er aber zu viel, also habe ich meien Freundin drauf angsprochen und sie gestand ein, dass sie ihn manchmal zufällig getroffen hatte und sie dann eben auch etwas geredet haben.

Mein Eindruck, hmmh... er sagte, er wolle mir zeigen was für eine "Schl@mpe" (sorry) meine Freundin sei. Er meinte, er würde sich weiterhin mit ihr treffen wäre mit ihr im Urlaub gewesen, auf einem Konzert etc. Er sagte, sie führe ein Doppel-Leben etc. Kann die Warhheit gewesen sein, kann natürlich auch ein Psycho sein... mein Verstand sagt eher ersteres... nur mein Herz glaubt bzw. will weiterhin meiner "Freundin" glauben...

Aaaaach... sch@iße alles. Danke Dir für alles

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 10:46

Kann natürlich auch sein
und glaube mir, ich überlege mir sehr gut, ob ich falsch liegen könnte. Ich will sie ja nicht verlieren, würde alles dafür geben, wenn es nicht so wäre...
Kann natürlich sein, dass ich der Idiot bin und n riesen Fehler gemacht habe... für diesen Fall, wie sollte ich mich nun verhalten?
Allerdings muss ich mir erst selbst drüber klar werden, ob ich noch/weiterhin will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 10:58
In Antwort auf johnboy04

Also,
crueless hat auf jeden Fall recht. Und ich schrieb ja auch zu 100% bin ich mir nicht sicher... nur, beendet man eine Beziehung (zu einem Partner, den man geliebt hat), weil er E-Mails gelesen hat? Reicht sowas?

Zum Ex. Also,
Sie hat ihren Ex sozusagen für mich verlassen. Anfangs brachte sie es angeblich nicht übers Herz mit ihrem Ex Schluss zu machen (weil es ihm nicht gut ging, Unistress hatte etc.). Das ging über 2 Monate so, bis er es rausbekam und es dann auseinander ging. Sie hat also ihren Ex mit mir betrogen, über einen längeren Zeitraum. Ich weiß, dass das auch scheiße von mir war. Sowas sollte man einfach nicht tun, aber sie sagte mir die ganze Zeit sie würde ihren Ex nicht mehr lieben, aber mich und bald mit ihm Schluss machen...

Klar, kann es sein, dass er uns auseinander bringen will. Und es sozusagen eine Intrige war. Aber er hatte so viele Infos... außerdem sagte meine Freundin immer, sie hätte 0 Kontakt mehr zu ihm. Dafür wusste er aber zu viel, also habe ich meien Freundin drauf angsprochen und sie gestand ein, dass sie ihn manchmal zufällig getroffen hatte und sie dann eben auch etwas geredet haben.

Mein Eindruck, hmmh... er sagte, er wolle mir zeigen was für eine "Schl@mpe" (sorry) meine Freundin sei. Er meinte, er würde sich weiterhin mit ihr treffen wäre mit ihr im Urlaub gewesen, auf einem Konzert etc. Er sagte, sie führe ein Doppel-Leben etc. Kann die Warhheit gewesen sein, kann natürlich auch ein Psycho sein... mein Verstand sagt eher ersteres... nur mein Herz glaubt bzw. will weiterhin meiner "Freundin" glauben...

Aaaaach... sch@iße alles. Danke Dir für alles

Also ehrlich
Das was du erzählst, spricht leider wirklich nicht für deine Freundin.

Zum einen hat sie sozusagen 'Erfahrung' im betrügen, gut es gibt den Satz einmal ist keinmal...
Bleibt aber weiterhin die Möglichkeit, dass sie sich nach wie vor im Gefühlschaos befindet und zwischen euch beiden schwankt. Dass nicht SIE sich letztendlich getrennt hat sondern das ganze erst auseinanderging, als es aufflog...Wer weiß ob sie sich wirklich trennen wollte? Dann dass sie dich angelogen hat, was Konakt angeht...Also ist es ja so, dass es handfeste Gründe gibt, ihr nicht völlig zu vertrauen. Aber es kann eben auch sein, dass ihr Ex euch auseinanderhaben will. Beides ist möglich.

Und ich finde, dass ihr darüber ganz ruhig sprechen müsst. Sie könnte und sollte für deine Bedenken auch Verständnis haben, es ist ja nicht so, als ziehst du das ganze an den Haaren herbei. Ruf sie doch wirklich nochmal an und mach ein Treffen aus und sagst du ihr nochmal ganz ruhig deine Gründe für dein Misstrauen. Nochmal mein Vorschlag weiter unten: sie soll dir in die Augen sehen und sagen, ob sie dich liebt. Kaum einer kann da so lügen, dass man das nicht merkt.

Echt schwierige Kiste bei euch. Ich finde immer noch, sie hat keinen Grund so zu reagieren, weil sie sich eigentlich in dich hineinversetzen können müsste, bei eurer Ausgangsgeschichte ist doch klar, dass man sich da Gedanken macht. und einmal gelogen hat sie ja auf jeden Fall schon.

Lieben gruss nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 11:33
In Antwort auf kilie_12351775

Also ehrlich
Das was du erzählst, spricht leider wirklich nicht für deine Freundin.

Zum einen hat sie sozusagen 'Erfahrung' im betrügen, gut es gibt den Satz einmal ist keinmal...
Bleibt aber weiterhin die Möglichkeit, dass sie sich nach wie vor im Gefühlschaos befindet und zwischen euch beiden schwankt. Dass nicht SIE sich letztendlich getrennt hat sondern das ganze erst auseinanderging, als es aufflog...Wer weiß ob sie sich wirklich trennen wollte? Dann dass sie dich angelogen hat, was Konakt angeht...Also ist es ja so, dass es handfeste Gründe gibt, ihr nicht völlig zu vertrauen. Aber es kann eben auch sein, dass ihr Ex euch auseinanderhaben will. Beides ist möglich.

Und ich finde, dass ihr darüber ganz ruhig sprechen müsst. Sie könnte und sollte für deine Bedenken auch Verständnis haben, es ist ja nicht so, als ziehst du das ganze an den Haaren herbei. Ruf sie doch wirklich nochmal an und mach ein Treffen aus und sagst du ihr nochmal ganz ruhig deine Gründe für dein Misstrauen. Nochmal mein Vorschlag weiter unten: sie soll dir in die Augen sehen und sagen, ob sie dich liebt. Kaum einer kann da so lügen, dass man das nicht merkt.

Echt schwierige Kiste bei euch. Ich finde immer noch, sie hat keinen Grund so zu reagieren, weil sie sich eigentlich in dich hineinversetzen können müsste, bei eurer Ausgangsgeschichte ist doch klar, dass man sich da Gedanken macht. und einmal gelogen hat sie ja auf jeden Fall schon.

Lieben gruss nochmal

Ich weiß
alles möglich... ich hatte schon immer das Gefühl, dass sie mich liebt, aber vielleicht konnte sie von ihrem Ex auch nie wirklich loslassen und fühlte sich auch ihm verbunden (soll es ja auch geben).

Ich denke ehrlich gesagt, dass die Beziehung beendet ist. Ein Gespräch ist auf jeden Fall von Nöten, werde mich heute Abend oder morgen bei ihr melden denke ich. Ich weiß jetzt schon, dass wieder total sauer wird, wenn ich meine Vermutungen ausspreche. Sie wird genervt sein, gereizt etvl. sofort wieder gehen und nur sagen "ich war zuvor noch nie so ehrlich wie zu dir" "habe dich nicht betrogen" usw. Hat sie immer gesagt bisher...

Das mit in die Augen gucken habe ich schon gemacht... und wie gesagt, ich glaube ihr ja, dass sie mich liebt, nur reicht das eben manchmal nicht aus, wenn man unehrlich ist.
Und gewisse Dinge hat sie mir einfach verschwiegen (dass Gespräche zwischen ihr un dem Ex stattgefunden haben, dass sie auf dem Konzert waren etc.). Ich hasse Unwarhheiten...

Wie gesagt, befinde mich im totalen Gefühlschaos. Ich würde ihr gerne glauben... werde das Gespräch suchen, nur brauche ich erst noch etwas Ruhe für mich, sonst endet es nur wieder im Streit...

Sie ist wie gesagt enttäuscht (für den Fall, dass sie ehrlich war), dass ich geschnüffelt hab. Weiß nicht, wie ich mich da verhalten würde, bei mir würde sie allerdings 0,0 finden. Sie weiß alles über mich und weiß, dass ich keinen Kontakt zu anderen Mädels hab... ich hätte keine Lust, dass die Beziehung wegen sowas auseinander geht (weil man 1x am Handy war und 1x Mails gelesen hat), wenn man NICHT betrogen hat, EHRLICH war und den Partner LIEBT... aber Menschen sind eben verschieden...

LG zurück, tut gut darüber zu schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 11:46

Tja,
weil ich sie liebe, bzw. eben irgendwie nicht verlieren will... so dumm/schwach ist der Mensch einfach irgendwie...

Ich weiß, dass es keine Dauerlösung ist. Ich habe sie ja auch nicht täglich überwacht... sondern eben 2-3x und dann leider auch immer etwas sehr beunruhigendes entdeckt...
Und klar, ich will das ja auch NICHT. Ich will dieses Bedürfnis nicht haben... aber ich habe einfach immer das Gefühl, dass sie mir etwas verschweigt und unehrlich ist.

Sie sagt eben, ihr Ex hat sie total überwacht. Ihre Mails und SMS täglich gelesen, den Studivz Account überwacht etc. Aber ich kann ja nichts dafür, dass sie ihm die Passwörter gegeben hat!? Sie sagt eben, dass sie so eine Beziehung nicht mehr möchte, diese Überwachung. Das wäre für sie ein riesen No-Go.

Das mit den SMS war letztes Jahr im Oktober. Und ich hab da nur 2 Minuten drüber geschaut und nicht auf die Jahreszahl geschaut. Sie haben genau auf den Tag gepasst, sie sagte im Nachhinein, dass die ein Jahr alt gewesen seien - aha...

Ich werde auch mit ihr reden. Ich muss mich nur erstmal selbst fangen, wieder selbstbewusst werden, mich beruhigen, und ruhig an die Sache heran gehen. Mich selbst finden und mir klar werden, was ich möchte.
Aber so wie Du das beschrieben hast, werde ich es glaube ich auch in etwa sagen.
ICH muss ehrlich zu mir selbst und ihr sein, dass ICH eben Zweifel habe. Dass ich sie allerdings immer noch liebe und diese Zweifel entweder beseitigt haben möchte und "Beweise" sehen will und in Zukunft keine Geheimnisse mehr möchte oder dass es eben nicht geht.
Ich hab halt einfach ANGST sie dadurch komplett zu verlieren... gestört oder?

Danke für deinen Beitrag, der hat mir wieder etwas mehr die Augen geöffnet und Kraft gegeben.

Danke und Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 11:48

Hm
ja, ich habe mir viel gefallen lassen, Sachen hingenommen und akzeptiert, weil ich sie eben lieb(t)e und mit ihr zusammen sein wollte... man muss sich ja auch manchmal zurücknehmen in einer Beziehung...
Wie gesagt, vielleicht ist sie auch einfach nur enttäuscht, weil ich ein Tabu/Versprechen gebrochen habe... ich weiß es nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 12:58

Du hast natürlich Recht
Diese Ängste resultieren sicherlich auch aus dieser Vorgeschichte. DAZU kommt dann auch noch, dass wir bereits vorletztes Jahr schonmal zusammen waren, sie damals aber nach zwei Monaten von einem auf den anderen Tag Schluss gemacht (andere Gründe). Das gesellt sich dazu, einfach die Verlustängste dazu das Misstrauen, dass sie "wieder" betrügen könnte. NATÜRLICH nehm ich mich da nicht aus der Schusslinie raus. Ich bin da fast genauso schuldig. Ich habe sie mit dazu geführt, dass sie ihren Ex betrügt. Ich hätte auch nein sagen können. War wie gesagt auch eine @rschloch-Aktion von mir, gebe ich zu.

Und ich weiß auch, dass sich Menschen ändern können. Wie gesagt, ich wollte/WILL ihr ja vertrauen können, will sie NICHT überwachen etc. Nur sind eben diese Gefühle da, sicherlich zum EINEN wegen der Vorgeschichte, zum ANDEREN aber wegen den Geschehnissen während der Beziehung (habe es ja weiter unten mal aufgezählt, Urlaub mit Freundin (oder doch Exfreund), Konzert, Kontakt, SMS, E-Mails und Co.

Und auch dazu, wenn sie es mir gesagt hätte, dass sie ihren Ex zufällig getroffen hätte und ihm das und jenes (u.a. war da auch einen riesen Geheimnis dabei, was nur uns beide etwas anging) geredet und dazu gestanden wäre das ja nicht das riesen Problem gewesen - klar, ich hätte es vielleicht nicht verstanden, wieso man mit ihm redet, wo er doch so ein ... war, aber allemal besser als es mir zu verschweigen und im Nachhinein zu sagen, SIE HÄTTE ES VERGESSEN, dass sie ihn getroffen hätte... also bitte, sowas vergisst man doch nicht?

Ja, ich befinde mich im absoluten Gefühlschaos. Auf der einen Seite will ich warten, will das Ruhe einkehrt, auf der anderen Seite ist das Gespräch eben wichtig... so lange Kontakt-Nullstand ist sicherlich auch nicht gut...

Zum Abschluss sagst Du evtl ein paar Richtige Worte... ich weiß es nicht. Weiß nicht ob ich jemals wieder vertrauen kann, wobei ich denke, wenn man es will bzw. es beide Seiten wollen UND aufrichtig und EHRLICH sind, kann das durchaus wieder klappen (sollte sie mich denn nie bertogen haben).

LG zurück, danke, dass Du dich derart ausführlich mit mir beschäftigst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 13:00

Darauf hoffe ich
wir hatten ja im Oktober wegen einer fast identischen Sache schonmal Streit und "Kontaktpause" und da hat sie sich auch nach einer kurzen "Wutzeit" dann bei mir gemeldet und ist auf mich zu und hat sich versucht zu erklären...
Mal sehen, ob ich ihr noch genug bedeute, als dass sie sich auch mal in meine Position versetzt oder aber nur ihre Sicht und ihre Verletzung sehen und betrachen möchte...

Du sagst, ABWARTEN... LEERE... *kotz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 13:24

Ich häng mich mal hier oben noch mal an
Weißt du irgendwie beschäftigt mich dein Thema, was würde ich tun, wenn ich an deiner Stelle bin? Ich bin eigentlich ein Mensch mit gesundem Urvertrauen und lasse dem anderen alle Freiheiten, die er braucht. Was würde ich also an deiner Stelle machen?

Crue hat nämlich recht, wenn aus welchen (berechtigten oder unberechtigten) Gründen auch immer, kein Vertauen da ist in einer Beziehung, ist diese zum scheitern verurteilt. Wie könntest du also wieder Vertrauen bekommen, gesetz den Fall sie geht NICHT fremd?

Am einfachsten für sie wäre es doch, sie würde dir Fotos aus dem Hamburg-Urlaub zeigen, die die angeblich ihre Freundin hat (da müsste sie ja wohl drankommen). Sie könnte dir (auch wenn es sie kränkt) die SMS zeigen und dir zeigen, dass das Datum alt ist. Oder die SMS sind echt aber sie geht trotzdem nicht fremd.
Dann müsste sie aber endich mit allem auf den Tisch, was noch an Kontakt da ist zu ihrem Ex und auch begründen, warum sie mit ihm noch Kontakt hat, OHNE dir davon zu erzählen. An sich ist ja nichts schlimmes daran, mit dem oder der Ex in Kontakt zu stehen, wenn die Beziehung abgeschlossen ist. ABER dann kann man da auch ganz locker zu stehen. TUT sie aber nicht. Was also auch bedeutet: SIE hat kein VERTRAUEN zu dir in diesem Punkt. Euer Vertrauensproblem ist also nicht nur einseitig! Und den anderen belügen ist für mich genauso schlimm, wie in seiner Privatsphäre rumzuschnüffeln. Ihr seid also eigentlich quitt (immer gesetz den Fall sie geht nicht fremd).

Ihr könnt euch nur gegenseitig vertrauen, wenn sie deine Zweifel ausräumt und wenn du ihr die Zweifel nehmen kannst, dass sie mit dir ruhig über ihren Ex reden kann.

Reden, reden, reden und ehrlich zueinander sein, ist das einzige Rezept um wieder Vertaruen aufbauen zu können. Kann und will sie das nicht, hat das ganze in meinen Augen keinen Sinn mehr.

Kennst du denn die Freundin mit der sie HH war eigentlich? Was sagt die dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 13:44
In Antwort auf kilie_12351775

Ich häng mich mal hier oben noch mal an
Weißt du irgendwie beschäftigt mich dein Thema, was würde ich tun, wenn ich an deiner Stelle bin? Ich bin eigentlich ein Mensch mit gesundem Urvertrauen und lasse dem anderen alle Freiheiten, die er braucht. Was würde ich also an deiner Stelle machen?

Crue hat nämlich recht, wenn aus welchen (berechtigten oder unberechtigten) Gründen auch immer, kein Vertauen da ist in einer Beziehung, ist diese zum scheitern verurteilt. Wie könntest du also wieder Vertrauen bekommen, gesetz den Fall sie geht NICHT fremd?

Am einfachsten für sie wäre es doch, sie würde dir Fotos aus dem Hamburg-Urlaub zeigen, die die angeblich ihre Freundin hat (da müsste sie ja wohl drankommen). Sie könnte dir (auch wenn es sie kränkt) die SMS zeigen und dir zeigen, dass das Datum alt ist. Oder die SMS sind echt aber sie geht trotzdem nicht fremd.
Dann müsste sie aber endich mit allem auf den Tisch, was noch an Kontakt da ist zu ihrem Ex und auch begründen, warum sie mit ihm noch Kontakt hat, OHNE dir davon zu erzählen. An sich ist ja nichts schlimmes daran, mit dem oder der Ex in Kontakt zu stehen, wenn die Beziehung abgeschlossen ist. ABER dann kann man da auch ganz locker zu stehen. TUT sie aber nicht. Was also auch bedeutet: SIE hat kein VERTRAUEN zu dir in diesem Punkt. Euer Vertrauensproblem ist also nicht nur einseitig! Und den anderen belügen ist für mich genauso schlimm, wie in seiner Privatsphäre rumzuschnüffeln. Ihr seid also eigentlich quitt (immer gesetz den Fall sie geht nicht fremd).

Ihr könnt euch nur gegenseitig vertrauen, wenn sie deine Zweifel ausräumt und wenn du ihr die Zweifel nehmen kannst, dass sie mit dir ruhig über ihren Ex reden kann.

Reden, reden, reden und ehrlich zueinander sein, ist das einzige Rezept um wieder Vertaruen aufbauen zu können. Kann und will sie das nicht, hat das ganze in meinen Augen keinen Sinn mehr.

Kennst du denn die Freundin mit der sie HH war eigentlich? Was sagt die dazu?

Vertrauen
also ich bin schon eher der misstrauische Typ, der viel hinterfragt...
Die Sache ist, in Hamburg war sie Mitte September... das Thema ist eigentlich offiziell abegschlossen, weil ich gesagt habe, ich glaube ihr, ich vertraue ihr.
Ich hätte auch gern so ein Gespräch, wo sie mir Dinge beweisen kann. NUR glaube ich, dass wenn es zu diesem Gespräch kommt, dass sie mir sagt, "ENTWEDER du glaubst mir, oder du hast Pech und wir müssen die Beziehung beenden". Das sind meine "Ängste". Dass sie die Tatsache, dass ich Beweise will/ihr nicht vertraue als Grund nimmt die Beziehung zu beenden.

Die Freundin kenn ich leider nur vom Hören-Sagen, also habe ich persönlich bisher noch nicht getroffen... könnte sie natürlich im Studivz anschreiben, aber würde mir dabei selbst doof vorkommen.

Wie gesagt, ich befürchte sie sagt friss oder strib, als nach diesem Motto, vertrau mir oder Schluss. Sonst hätte sie mir die Bilder doch längst gezeigt. Ich mein, wenn ich mit Kumpels im Urlaub wa UND dann meine Ex meiner Freundin sagt sie wäre mit mir im Urlaub gewesen, dann würde ICH doch alles daran setzen um meine Freundin davon zu überzeugen, dass ich die Wahrheit sage (und ihr eben auch Bilder zeigen)... einfach nur ein "vertrau mir" ist da etwas dürftig finde ich...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 13:53
In Antwort auf johnboy04

Vertrauen
also ich bin schon eher der misstrauische Typ, der viel hinterfragt...
Die Sache ist, in Hamburg war sie Mitte September... das Thema ist eigentlich offiziell abegschlossen, weil ich gesagt habe, ich glaube ihr, ich vertraue ihr.
Ich hätte auch gern so ein Gespräch, wo sie mir Dinge beweisen kann. NUR glaube ich, dass wenn es zu diesem Gespräch kommt, dass sie mir sagt, "ENTWEDER du glaubst mir, oder du hast Pech und wir müssen die Beziehung beenden". Das sind meine "Ängste". Dass sie die Tatsache, dass ich Beweise will/ihr nicht vertraue als Grund nimmt die Beziehung zu beenden.

Die Freundin kenn ich leider nur vom Hören-Sagen, also habe ich persönlich bisher noch nicht getroffen... könnte sie natürlich im Studivz anschreiben, aber würde mir dabei selbst doof vorkommen.

Wie gesagt, ich befürchte sie sagt friss oder strib, als nach diesem Motto, vertrau mir oder Schluss. Sonst hätte sie mir die Bilder doch längst gezeigt. Ich mein, wenn ich mit Kumpels im Urlaub wa UND dann meine Ex meiner Freundin sagt sie wäre mit mir im Urlaub gewesen, dann würde ICH doch alles daran setzen um meine Freundin davon zu überzeugen, dass ich die Wahrheit sage (und ihr eben auch Bilder zeigen)... einfach nur ein "vertrau mir" ist da etwas dürftig finde ich...

LG

Stirb
Verweise dabei nochmal auf meinen letzten Satz:
Kann und will sie das nicht, hat das ganze mit euch beiden keinen Sinn (oder so ähnlich).

Wenn kein Vertrauen (mehr) da ist, bekommt man es nicht dadurch wieder, dass man sagt 'Vertrau mir', ohne die Zweifel zu zerstreuen. was sie eben sehr leicht könnte, wenn sie wollte (und das alles so stimmt, nicht wahr?).
Und selbst wenn sie 'unschuldig' ist, scheint ihr zwei mir aufgrund eurer Diskussuionskultur nicht zusammenzupassen. Auch das ist ein legtitimer Grund, eine Beziehung zu beenden. Ihr fehlt es an Einfühlungsvermögen und dir an Vertrauen (ihr aber eben eigentlich auch, siehe Lügen). Und wenn sie nunmal nicht bereit ist, mit dir daran zu arbeiten oder wenigstens vernünftig drüber zu reden, hätten sich für mich alles Diskussionen erledigt und es wäre mr dann im Endeffekt auch egal, ob sie nun hat oder nicht. Dann wäre für mich diese Beziehung aufgrund der Kommunikationsunfähigkeit vorbei.

Bei friss oder stirb, würde ich mich für stirb (Beziehung) entscheiden. Und das ist dein gutes Recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 14:20
In Antwort auf kilie_12351775

Stirb
Verweise dabei nochmal auf meinen letzten Satz:
Kann und will sie das nicht, hat das ganze mit euch beiden keinen Sinn (oder so ähnlich).

Wenn kein Vertrauen (mehr) da ist, bekommt man es nicht dadurch wieder, dass man sagt 'Vertrau mir', ohne die Zweifel zu zerstreuen. was sie eben sehr leicht könnte, wenn sie wollte (und das alles so stimmt, nicht wahr?).
Und selbst wenn sie 'unschuldig' ist, scheint ihr zwei mir aufgrund eurer Diskussuionskultur nicht zusammenzupassen. Auch das ist ein legtitimer Grund, eine Beziehung zu beenden. Ihr fehlt es an Einfühlungsvermögen und dir an Vertrauen (ihr aber eben eigentlich auch, siehe Lügen). Und wenn sie nunmal nicht bereit ist, mit dir daran zu arbeiten oder wenigstens vernünftig drüber zu reden, hätten sich für mich alles Diskussionen erledigt und es wäre mr dann im Endeffekt auch egal, ob sie nun hat oder nicht. Dann wäre für mich diese Beziehung aufgrund der Kommunikationsunfähigkeit vorbei.

Bei friss oder stirb, würde ich mich für stirb (Beziehung) entscheiden. Und das ist dein gutes Recht.

Hm
wahrscheinlich hast Du recht, ist halt schwer diesen Weg dann schlussendlich auch zu gehen und mit den Konsequenzen zu leben. Aber Du hast auf jeden Fall recht, dass ich diese Beweise persönlich BRAUCHE um ihr wieder vertrauen zu können. Da muss ich ehrlich zu mir selbst und zu ihr sein.

Wie gesagt, sie hätte mir ja jederzeit Bilder zeigen können. Vor allem hieß es am Anfang (es gibt ganz viele), dann als die Behauptung von ihrem Ex im Raum stand nur noch Einzelbilder von ihr... gesehen habe ich allerdings kein einziges bis jetzt... wenn sie wollte, könnte sie (Fall: sie war ehrlich).

Ja, ich habe auch etwas den Eindruck, dass sie sich ungern kaum in mich hineinversetzt. Mangelndes Einfühlungsvermögen hat sie bisher eigentlich immer nur mir vorgeworfen, kann natürlich sein, dass es mir daran fehlt, aber sie ist ja nicht wirklich besser (soll jetzt kein kindischer Vergleich oder ne Rechtfertigung sein), nur eine "Tatsache". Sie beschäftigt sich ja nicht wirklich mit meinen Ängsten und meinem Misstrauen, sie geht davon aus bzw. sagt, dass es reichen muss in einer Beziehung, wenn der eine Partner sagt "ich bin ehrlich, ich liebe dich, vertrau mir". Eigentlich sollte das ja auch reichen... aber, wenn der andere Parner eben misstrauisch ist, kann man dieses Misstrauen doch ganz leicht aus der Welt schaffen - wenn man den will...

Heute mache ich erstmal noch nichts... bzw. versuch es die Finger still zu halten... ein Tag Abstand (nach gestern Abend) tut wahrscheinlich ganz gut... dann werde ich nach einem Gespräch fragen und da alle Karten (Ängste, Befürchtungen, Bitten) auf den Tisch legen und schauen, ob/was zu retten ist...
ZUGEBEN wird sie das Fremdgehen (wenn sie es denn getan hat) nie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 20:09

Schwacher Momemt
im Moment fühle ich mich so leer, so einsam. Würde ihr am liebsten schreiben "ich vermisse Dich"... wäre jetzt am liebsten mit ihr zusammen - trotz aller Vorkomnisse...
Weiß nicht, was ich machen soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 20:27
In Antwort auf johnboy04

Schwacher Momemt
im Moment fühle ich mich so leer, so einsam. Würde ihr am liebsten schreiben "ich vermisse Dich"... wäre jetzt am liebsten mit ihr zusammen - trotz aller Vorkomnisse...
Weiß nicht, was ich machen soll...

Na du
Hey ich kann dich gut verstehen, nur gehen von einseitigen Liebesbekundungen eure gemeinsamen Probleme nicht weg.

Also hör dir ein paar traurige Liebeslieder an, mach dein Handy ganz aus und leg es weg und überlass dich einfach mal eine Weile dem Schmerz. Es ist nicht gut den neagtiven Gefühlen immer aus dem Weg gehen zu wollen. Sie gehören zum Leben dazu und können dich viel über dich selbst lehren, was dich später mal weiterbringen wird.
Und wenn du soweit bist auf Augenhöhe und nicht als Bittsteller mit ihr zu reden, RUFST du sie an. Immer diese SMS

Lieben Abendgruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 20:40
In Antwort auf kilie_12351775

Na du
Hey ich kann dich gut verstehen, nur gehen von einseitigen Liebesbekundungen eure gemeinsamen Probleme nicht weg.

Also hör dir ein paar traurige Liebeslieder an, mach dein Handy ganz aus und leg es weg und überlass dich einfach mal eine Weile dem Schmerz. Es ist nicht gut den neagtiven Gefühlen immer aus dem Weg gehen zu wollen. Sie gehören zum Leben dazu und können dich viel über dich selbst lehren, was dich später mal weiterbringen wird.
Und wenn du soweit bist auf Augenhöhe und nicht als Bittsteller mit ihr zu reden, RUFST du sie an. Immer diese SMS

Lieben Abendgruß

Hey
das wollte ich hören
Hast wahrscheinlich recht. Mal will in so einen Moment dem Schmerz aus dem Weg gehen und der Trauer alleine zu sein entfliehen.. und würde dann Dinge in Kauf nehmen -> alles verzeihen und alles durch die rosa Rote brillen sehen um nur ja nicht allein zu sein... ist auf jeden Fall eine Schwäche von mir.
Hoffe ich übersteh den Abend () und schreibe nicht... werde mich schon zusammen reißen können...
Ich finde SMS eigentlich ok, da gibt man seinem Partner immer noch mehr Zeit zum überlegen und verdauen...

Lieben Abendgruß zurück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 20:49
In Antwort auf johnboy04

Hey
das wollte ich hören
Hast wahrscheinlich recht. Mal will in so einen Moment dem Schmerz aus dem Weg gehen und der Trauer alleine zu sein entfliehen.. und würde dann Dinge in Kauf nehmen -> alles verzeihen und alles durch die rosa Rote brillen sehen um nur ja nicht allein zu sein... ist auf jeden Fall eine Schwäche von mir.
Hoffe ich übersteh den Abend () und schreibe nicht... werde mich schon zusammen reißen können...
Ich finde SMS eigentlich ok, da gibt man seinem Partner immer noch mehr Zeit zum überlegen und verdauen...

Lieben Abendgruß zurück

Schmerz immer aus dem Weg gehen = Teufelskreis
Eben weil so viele Menschen nie gelernt haben den Schmerz auch mal auszuhalten, halten sie ellenlang in einer unglücklichen Beziehung aus (bis der Schmerz IN der Beziehung mal größer wird als der ohne Partner zu sein) oder sie stürzen sich von einer Beziehung gleich in die nächste, um dem Schmerz so aus dem weg zu gehen.
Kann ich dir nicht empfehlen. Jeder der schon mal einen Liebeskummer für sich alleine durchgestanden hat, geht gestärkt daraus hervor, weil er jetzt weiß dass er das durchstehen kann. Somit muss man nicht mehr klammern, um dem Schmerz aus dem Weg zu gehen.

SMS? Mag ich nicht so, vor allem nicht bei wichtigen Dingen. Zu viele Missverständnisse.

Lieben Gruss nochmal

Also heul doch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 20:58
In Antwort auf kilie_12351775

Schmerz immer aus dem Weg gehen = Teufelskreis
Eben weil so viele Menschen nie gelernt haben den Schmerz auch mal auszuhalten, halten sie ellenlang in einer unglücklichen Beziehung aus (bis der Schmerz IN der Beziehung mal größer wird als der ohne Partner zu sein) oder sie stürzen sich von einer Beziehung gleich in die nächste, um dem Schmerz so aus dem weg zu gehen.
Kann ich dir nicht empfehlen. Jeder der schon mal einen Liebeskummer für sich alleine durchgestanden hat, geht gestärkt daraus hervor, weil er jetzt weiß dass er das durchstehen kann. Somit muss man nicht mehr klammern, um dem Schmerz aus dem Weg zu gehen.

SMS? Mag ich nicht so, vor allem nicht bei wichtigen Dingen. Zu viele Missverständnisse.

Lieben Gruss nochmal

Also heul doch

Weise Worte
ist sehr viel wahres dran, bei dem was Du sagst. Dazu kommt noch, dass sie meine erste Freundin/erste große Liebe ist/war. Da hat man natürlich noch mehr Ängste...
Aber hast auf jeden Fall recht und ich versuche es mir zu Herzen zu nehmen. Man muss lernen Schmerzen auszuhalten. In etwas Neues würde ich mich eh nicht stürzen, aber eben dann ELLENLANG an dieser Beziehung festhalten.
Muss da jetzt woh durch... aber eine SMS morgen á la "Wollen wir nicht nochma in Ruhe reden?" oder eben ein Anruf mit dem Anliegen wäre in Ordnung oder? ODER befinde ich mich zur sehr in der Heulsusen-Phase und würde mich nur in die Opfer Rolle begegeben und alles nachgeben... vielleicht doch noch etwas warten und verarbeiten? Oder gehe ich dadurch die Gefahr ein sie endgültig zu verlieren, weil sie dann denkt/sagt, es wäre mir egal und ich hätte mich ja eh nicht gemeldet, also kann es mich nicht so beschäftigt haben!?
Bin wohl ganz klar der Klammerer

Ja, lenk mich grad n bisschen mit TV und Tee ab... traurige Lieder verkrafte ich grad noch nicht so

LG zurück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 21:10
In Antwort auf johnboy04

Weise Worte
ist sehr viel wahres dran, bei dem was Du sagst. Dazu kommt noch, dass sie meine erste Freundin/erste große Liebe ist/war. Da hat man natürlich noch mehr Ängste...
Aber hast auf jeden Fall recht und ich versuche es mir zu Herzen zu nehmen. Man muss lernen Schmerzen auszuhalten. In etwas Neues würde ich mich eh nicht stürzen, aber eben dann ELLENLANG an dieser Beziehung festhalten.
Muss da jetzt woh durch... aber eine SMS morgen á la "Wollen wir nicht nochma in Ruhe reden?" oder eben ein Anruf mit dem Anliegen wäre in Ordnung oder? ODER befinde ich mich zur sehr in der Heulsusen-Phase und würde mich nur in die Opfer Rolle begegeben und alles nachgeben... vielleicht doch noch etwas warten und verarbeiten? Oder gehe ich dadurch die Gefahr ein sie endgültig zu verlieren, weil sie dann denkt/sagt, es wäre mir egal und ich hätte mich ja eh nicht gemeldet, also kann es mich nicht so beschäftigt haben!?
Bin wohl ganz klar der Klammerer

Ja, lenk mich grad n bisschen mit TV und Tee ab... traurige Lieder verkrafte ich grad noch nicht so

LG zurück!

Dein Ich braucht auch einen Platz in dir
Du meldest dich dann, wenn du dafür bereit ist, mit ihr ein Gespräch über eure Probleme zu führen. Also möglichst nicht in der Stimmung *heul schluchz, ich tue alles wenn du wieder zu mir zurück kommst*. Das meinte ich mit Augenhöhe.

Du musst erkennen, dass egal wie es nun ausgeht mit euch beiden, du von dieser emotionalen Abhängigkeit weg musst. Das ist nicht gesund, für keine Beziehung. Ist aber meist ein Problem der ersten intensiven Beziehung. Stehst damit also nicht allein da.

Ein klein bisschen mehr an dich als Individuum denken und nur für dich alleine was machen, verschafft dir die Keimzelle für dein eigenes Ich, das auch nach scheitern einer Beziehung noch da ist und von dem du aus neu starten kannst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 21:18
In Antwort auf kilie_12351775

Dein Ich braucht auch einen Platz in dir
Du meldest dich dann, wenn du dafür bereit ist, mit ihr ein Gespräch über eure Probleme zu führen. Also möglichst nicht in der Stimmung *heul schluchz, ich tue alles wenn du wieder zu mir zurück kommst*. Das meinte ich mit Augenhöhe.

Du musst erkennen, dass egal wie es nun ausgeht mit euch beiden, du von dieser emotionalen Abhängigkeit weg musst. Das ist nicht gesund, für keine Beziehung. Ist aber meist ein Problem der ersten intensiven Beziehung. Stehst damit also nicht allein da.

Ein klein bisschen mehr an dich als Individuum denken und nur für dich alleine was machen, verschafft dir die Keimzelle für dein eigenes Ich, das auch nach scheitern einer Beziehung noch da ist und von dem du aus neu starten kannst

Du hast mich durchschaut
und beschreibst meine Situation sehr gut. Denn genau in dieser Stimmung *heul schluchz, ich tue alles wenn du wieder zu mir zurück kommst* bin ich zur Zeit. Mal sehen, wie es morgen aussieht.

Emotionale Abhängigkeit, das ist es. Man denkt, man kann nicht alleine, hat Angst sie zu verlieren, könnte es nicht verkraften sie mit jemand anderen zu sehen... aber selbst, wenn es so kommt, muss ich damit umgehen können.

Ganz so schlimm ist es nicht. Ich denke schon auch an mich, hab Dinge an denen ich mich weiterhin erfreuen kann, hab Freunde, hab nen Job... doch alleine zu Hause im Bett liegen will halt irgendwie doch keiner...

Danke für die weisen Worte und Ratschläge. Werde ihr heute auf keinen Fall mehr schreiben
Morgens bis mittags gehts einem zumeist ganz gut... wenns dunkel wird kommt dann die Einsamkeit und die Trauer... so ist es zumindest bei mir...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 21:29
In Antwort auf johnboy04

Du hast mich durchschaut
und beschreibst meine Situation sehr gut. Denn genau in dieser Stimmung *heul schluchz, ich tue alles wenn du wieder zu mir zurück kommst* bin ich zur Zeit. Mal sehen, wie es morgen aussieht.

Emotionale Abhängigkeit, das ist es. Man denkt, man kann nicht alleine, hat Angst sie zu verlieren, könnte es nicht verkraften sie mit jemand anderen zu sehen... aber selbst, wenn es so kommt, muss ich damit umgehen können.

Ganz so schlimm ist es nicht. Ich denke schon auch an mich, hab Dinge an denen ich mich weiterhin erfreuen kann, hab Freunde, hab nen Job... doch alleine zu Hause im Bett liegen will halt irgendwie doch keiner...

Danke für die weisen Worte und Ratschläge. Werde ihr heute auf keinen Fall mehr schreiben
Morgens bis mittags gehts einem zumeist ganz gut... wenns dunkel wird kommt dann die Einsamkeit und die Trauer... so ist es zumindest bei mir...

Na dann
hören oder besser lesen wir uns wahrscheinlich morgen abend wieder?

Du weißt ja eigentlich alle relevanten Sachen, du musst sie nur umsetzen können.

Viel glück dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 21:33
In Antwort auf kilie_12351775

Na dann
hören oder besser lesen wir uns wahrscheinlich morgen abend wieder?

Du weißt ja eigentlich alle relevanten Sachen, du musst sie nur umsetzen können.

Viel glück dabei

Sehr gerne
Werde mich jetzt auch demnächst ins Bett verziehen und mir noch n Film anschauen und dann hoffentich bald schlafen.
Morgen ist ein neuer Tag... das Leben ist schön, man sollte es genießen.

Danke, dass Du dir Zeit genommen hast und mir Ratschläge gegeben hast. Du hast mir damit sehr geholfen.

Also dann, einen schönen Abend noch und hoffentlich bis morgen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 9:25

Es tut weh
zu sehen, wie sie das Leben (ohne mich) weiterlebt. Im Studivz das Profilbild ändert, es tut einfach weh, sie auf Bildern zu sehen...
Ich würd am liebsten nicht mehr an sie denken... doch sie fehlt mir... ich fühle mich weiterhin zu ihr hingezogen... Ich kann mich heute sogar nicht mal auf die Arbeit konzentrieren...
Heute ist ein schlechter Tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 9:39

Leichter gesagt
als getan. Wahrscheinlich verhalte ich mich gerade wirklich wie ein jämmerlicher Waschlappen und krieche auf dem Boden... ich muss lernen mit den Schmerzen umzugehen, sie zu verarbeiten, da tut ein bisschen ausheulen hier im Forum ganz gut

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 10:47

Eben
so bleibt die Ungewissheit... hätte man einen eindeutigen Beweis oder würde sie es zugeben könnte man den Partner dafür "hassen" (dummer Begriff) und viel leichter mit ihr abschließen... aber so macht man sich selbst Vorwürfe und denkt andauernd, HÄTTE WENN und ABER...
Dazu gesellt sich noch, dass wir ja noch etwas in der Luft hängen. Es ist ja noch nichts endgültig geklärt, ein Gespräch steht aus... das erschwert das "abschließen" nochmal.

Loslassen ist wie gesagt schwer, ich würd ja gern... aber mein Herz ist irgendwie noch nicht bereit dafür. Die Hormone spielen wohl verrückt, man bildet sich ein, dass DIESER EINE, DIE RICHTIGE ist/war...

Und Du hast Recht... teilweise hat sie mich echt zerstört, immer dieser Verlustänsgte, dass Misstrauen, das Kopfkino...

Wäre das Loslassen und Vergessen nur so einfach...


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 19:54

Nichts Neues
aber denk, dass ich mich demnächst (heute, morgen, samstag) mal bei mir melden... brauch ne Aussprache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 20:24

Aber
das ist zur Zeit ist ja auch kein Zustand. Nicht zu wissen, ob man überhaupt noch zusammen ist. Hätte halt gern ein Gespräch, bei dem alle Karten auf den Tisch gelegt werden...und wenn sie nicht bereit ist die Missverständnisse zu klären, sprich zu versuchen mir meine Ängste zu nehmen und weiterhin darauf beharrt, dass ich der Schuldige bin und von ihr nichts kommt, hat die Beziehung eh keinen Sinn. Und dann ist es besser, sie klipp und klar zu beenden... DANN weiß ich wenigstens woran ich bin... und kann vielleicht eher mit allem abschließen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 20:29
In Antwort auf johnboy04

Aber
das ist zur Zeit ist ja auch kein Zustand. Nicht zu wissen, ob man überhaupt noch zusammen ist. Hätte halt gern ein Gespräch, bei dem alle Karten auf den Tisch gelegt werden...und wenn sie nicht bereit ist die Missverständnisse zu klären, sprich zu versuchen mir meine Ängste zu nehmen und weiterhin darauf beharrt, dass ich der Schuldige bin und von ihr nichts kommt, hat die Beziehung eh keinen Sinn. Und dann ist es besser, sie klipp und klar zu beenden... DANN weiß ich wenigstens woran ich bin... und kann vielleicht eher mit allem abschließen...

Hey du klingst schon ein Stück klarer

Ich wünsche dir die Kraft und die Eigenliebe, dieses Gespräch bald führen zu können und nur wieder auf sie zuzugehen, wenn du auch vollständig von ihr überzeugt bist (wenn sie es denn schafft, deine Zweifel auszuräumen, gesetz den Fall usw... ). Und nicht beim Anblick deiner Holden weich wie Butter zu werden und zurückzukriechen OHNE die entscheidenden Punkte geklärt zu haben. Denn dann beginnt das Spiel irgendwann wieder von vorn.

Wie gehts dir so heute abend?
Lieben Gruss rüberschick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 20:30

Wie gesagt
ich bin hin und her gerissen. Aber eins weiß ich mittlerweile, wenn sie nicht bereit ist die "Missverständnisse" aus der Welt zu räumen, dann ist es besser wenn man es klipp und klar beendet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 20:37
In Antwort auf kilie_12351775

Hey du klingst schon ein Stück klarer

Ich wünsche dir die Kraft und die Eigenliebe, dieses Gespräch bald führen zu können und nur wieder auf sie zuzugehen, wenn du auch vollständig von ihr überzeugt bist (wenn sie es denn schafft, deine Zweifel auszuräumen, gesetz den Fall usw... ). Und nicht beim Anblick deiner Holden weich wie Butter zu werden und zurückzukriechen OHNE die entscheidenden Punkte geklärt zu haben. Denn dann beginnt das Spiel irgendwann wieder von vorn.

Wie gehts dir so heute abend?
Lieben Gruss rüberschick

Grüß Dich
glaub schon, dass ich die Kraft für ein Gespräch hab. Werde nicht gleich anfangen zu heulen und zu wimmern
Wie gesagt, ich werde die Dinge ansprechen, die mich beschäftigen und hoffe auf Antworten. Ich werde ihr sagen, dass wenn sie mich liebt, sie es versuchen kann/soll mir meine Ängste zu nehmen und die "Missverständnisse" aus der Welt zu schaffen. Wenn sie dazu nicht bereit ist, liebt sie mich wohl nicht genug und ich und unsere Beziehung sind mittlerweile egal. So seh ich das? Liege ich da arg falsch?
Wenn man das klären kann, kann man weiter sehen, wenn nicht, dann hat das alles keinen Sinn mehr.

Ansonsten geht's mir so lala. Immer wieder Hochs und Tiefs heute gehabt. Natürlich denkt man an sie und vermisst sie. Aber ich bin ehrlich genug zu mir selbst, dass ich weitere Lügen nicht mehr möchte und es auch nicht ertragen kann, sonst geht es in 2 Monaten wieder von vorne los.
Will die "Sache" jetzt einfach schnellstmöglich klären. Wenn sie wie gesagt 0,0 bereit ist auch mal auf mich zuzugehen, weiß ich, dass es sinnlos ist und kann dann HOFFENTLICH? besser mit allem abschließen.

Danke für den Gruß und zurück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 20:42
In Antwort auf johnboy04

Wie gesagt
ich bin hin und her gerissen. Aber eins weiß ich mittlerweile, wenn sie nicht bereit ist die "Missverständnisse" aus der Welt zu räumen, dann ist es besser wenn man es klipp und klar beendet.


oh mein gott.

das is ja ne asitour von deiner "freundin".

wenn das so ist wie du vermutest, dann wart ihr ja eh nie wirklich (emotional) zusammen. sie hat sich dir nicht geöffnet. und ich denke auch nicht das sie in einem "letzten" gespräch dazu bereit ist. kenne sowas auch. bin mit demjenigen schon über 3 jahre nicht mehr zusammen und hat dennoch nie gesagt das er mich betrogen hat. es gibt nunmal menschen ohne rückgrat. du kannst dir für dich sicher sein das sie gelogen hat. das sollte reichen.

zieh dich lieber zurück. wenn da etwas gras drüber gewachsen ist gehts vielleicht besser. aber tu dir nicht mit absicht weh und riskiere noch mehr abweisungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 20:48
In Antwort auf dores_12244898


oh mein gott.

das is ja ne asitour von deiner "freundin".

wenn das so ist wie du vermutest, dann wart ihr ja eh nie wirklich (emotional) zusammen. sie hat sich dir nicht geöffnet. und ich denke auch nicht das sie in einem "letzten" gespräch dazu bereit ist. kenne sowas auch. bin mit demjenigen schon über 3 jahre nicht mehr zusammen und hat dennoch nie gesagt das er mich betrogen hat. es gibt nunmal menschen ohne rückgrat. du kannst dir für dich sicher sein das sie gelogen hat. das sollte reichen.

zieh dich lieber zurück. wenn da etwas gras drüber gewachsen ist gehts vielleicht besser. aber tu dir nicht mit absicht weh und riskiere noch mehr abweisungen.

Was meinst Du genau
mit Assitour? Dass sie sich bisher nicht gemeldet hat?
Ihr Standpunkt wird sein -> ich habe geschnüffelt -> ich habe ihr Betrug unterstellt -> sie ist sauer -> ich muss mich melden (Gesetz dem Fall, sie hat mich nicht betrogen)

Kann natürlich sein, dass sie kein Rückgrat hat und es nicht zugeben wird (wenn es so war) und das vermute ich ja weiterhin auch.

Nur geht es mir darum, den aktuellen "Zustand" zu klären. Dann will ich es lieber "offiziell" beendet haben - dann kann ich mich eher damit abfinden und mich gutem Gewissen ins Leben stürzen (was jetzt nicht heißen soll...)

Wie gesagt, will das Gespräch suchen um zu sehen, ob ich ihr was bedeute und das erkenne ich in meinen Augen daran, ob sie gewillt ist die Geschehnisse zu klären. Wenn sie aber weiterhin nur das Opfer mimt und nicht daran interessiert ist mir meine Ängste zu nehmen und weiterhin nur sagt "ich war noch nie in einer Beziehung so ehrlich wie zu Dir" "ich kann nicht mehr machen", dann weiß ich, sie liebt mich nicht genug und es ist AUS.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 20:52
In Antwort auf johnboy04

Grüß Dich
glaub schon, dass ich die Kraft für ein Gespräch hab. Werde nicht gleich anfangen zu heulen und zu wimmern
Wie gesagt, ich werde die Dinge ansprechen, die mich beschäftigen und hoffe auf Antworten. Ich werde ihr sagen, dass wenn sie mich liebt, sie es versuchen kann/soll mir meine Ängste zu nehmen und die "Missverständnisse" aus der Welt zu schaffen. Wenn sie dazu nicht bereit ist, liebt sie mich wohl nicht genug und ich und unsere Beziehung sind mittlerweile egal. So seh ich das? Liege ich da arg falsch?
Wenn man das klären kann, kann man weiter sehen, wenn nicht, dann hat das alles keinen Sinn mehr.

Ansonsten geht's mir so lala. Immer wieder Hochs und Tiefs heute gehabt. Natürlich denkt man an sie und vermisst sie. Aber ich bin ehrlich genug zu mir selbst, dass ich weitere Lügen nicht mehr möchte und es auch nicht ertragen kann, sonst geht es in 2 Monaten wieder von vorne los.
Will die "Sache" jetzt einfach schnellstmöglich klären. Wenn sie wie gesagt 0,0 bereit ist auch mal auf mich zuzugehen, weiß ich, dass es sinnlos ist und kann dann HOFFENTLICH? besser mit allem abschließen.

Danke für den Gruß und zurück

Gute Einstellung
Es geht auch gar nicht darum, ihr jetzt den schwarzen Peter zuzuschieben aber es ist wichtig, dass du für dich erkannt hast dass es nur mit Vertrauen geht und dieses wieder aufzubauen, liegt im Moment bei IHR.
Es wäre ja eben wirklich ein leichtes, die alten SMS (Datum) zu zeigen und die bilder von der Freundin aus HH zu besorgen. Auch WENN es ihr nicht passt.
Ebenso dass eure Kommunikationsstruktur bei Problemen dringend 'reformiert' werden muss. Denn vom wegrennen und schmollen lösen sich Konflikte nicht. Und wenn sie dafür nicht reif genug ist, ist sie eben auch nicht reif für eine Beziehung mit dir. Das ganze meine ich völlig wertfrei, das sind nur Tatsachen.

Also lass dir nicht die Butter vom Brot nehmen aber sollte sie reden wollen, höre auch zu was sie sagt, warum sie dir nicht vertrauen konnte was den Kontakt zu ihrem Ex angeht (immer noch gesetz den Fall da war wirklich nicht mehr).

Und denk dran, auch wenns weh tut, Liebeskummer durchzuleben und nicht wegzurennen ist eine wichtige Erfahrung im Leben. Also schäm dich nicht dafür und versuch nicht ihn zu übertünchen, sonst bleibt er als kleiner hässlicher Fleck zurück, der in der nächsten Beziehung stört und querschießt

Grüssle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen