Home / Forum / Liebe & Beziehung / Prinzessin & Superman, oder doch nur Aschenbrödel & Idiot?!

Prinzessin & Superman, oder doch nur Aschenbrödel & Idiot?!

14. April 2006 um 19:49

Lange schon spiele ich mit dem Gedanken meine Geschichte mal irgendwo niederzuschreiben, heute habe ich endlich den Mut dazu. Ob ich es tue um mir meinen inneren Kampf von der Seele zu schreiben oder ob ich doch hoffe von einem von euch die Lösung all meiner Probleme zu bekommen ... ich weiss es nicht.

Seit nunmehr zweieinhalb Jahren habe ich eine "Beziehung" mit einem verheirateten Mann.
Er lebt im Ausland, ist dort mein Gegenpart in unserer Firmenniederlassung und irgendwie sind wir dorthin wo wir nun stehen gemeinsam hin geschlittert.

Wir lernten uns auf einer Weihnachtsfeier kennen, und irgendwie war von Anfang an eine Anziehungskraft da, wir haben uns sehr gut verstanden und einen sehr netten Abend miteinander gehabt.
Danach schrieb er mir des öfteren, ob wir uns nicht einmal treffen wollten. Von meinen Kollegen kannte ich seinen Ruf bereits, Frauenheld wäre wohl noch untertrieben ... aber manchmal ist man eben blind und ich genoss unsere Mail-Konversationen und fand bis dahin alles unverbindlich..
Ein halbes Jahr später willigte ich ein mich mit ihm zu treffen, er war beruflich in der Nähe und bat mich um ein Abendessen.
Ich war damals Single und sagte mir: "Warum nicht? Mach Dir einen schönen Abend und sei mal nicht anständig."
Es wurde eine wundervolle Nacht, und wieder zuhause angekommen ging es mir blendend.
Daraufhin folgten noch weitere Verabredungen dieser Art, wir stahlen uns die Zeit indem wir geschäftliche Treffen so legten, dass wir zeitgleich in einer Stadt waren.
Das Zusammensein mit ihm ist immer etwas ganz besonderes. Wir trinken Champagner, schlafen im Strandkorb unter dem Sternenhimmel auf der Terrasse seiner Suite, lieben uns in Sommernächten auf den Brücken der Stadt, ... alles wie ein Traum. Ich genoss die Zeit die wir hatten und ging danach hier zuhause wieder meinem Alltag nach.
Wäre nicht das schreckliche davor und danach, der Gedanken an seine Frau und seine Kinder zu denen er nach unseren Nächten oder Wochenenden zurückkehrte. Und dann die beruflichen Treffen, auf denen wir in Gegenwart anderer stets so tun müssen als wenn wir uns nicht so gut kennen, nicht die Muttermale und Narben am Körper des anderen auswendig mit dem Mund nachmalen könnten.
Als ich das erste Mal feststellte, dass ich unsere Beziehung eben nicht mehr ohne Gefühle betrachten kann war ich geschockt, mir wurde klar dass ich eigentlich niemand anderen als ihn mehr will und ihn doch nie haben kann.
Auf einem unserer Treffen bemerkte ich dann, dass es ihm wohl ähnlich ging wie mir. Das war das erste Mal, dass wir offen miteinander sprachen und beide in Tränen ausbrachen über das was wir geworden waren, was wir füreinander fühlten. Es war einer der wenigen Moment, in dem ich hinter seine mühsam aufgebaute Fassade schauen durfte.
Ich ging damals, nahm mir ein anderes Zimmer und wollte ihn nie wieder sehen. Bis es am nächsten Morgen an der Tür klopfte und er vor mir stand.
So oft dachte ich seitdem: ich muss das beenden.
Nicht nur, dass es mir in der Zeit vor und nach unseren Treffen schlecht geht, ich vergraule seitdem auch jeden anderen Mann der mir näher kommt, oder lasse ihn erst gar nicht an mich heran. Wer kann schon mit meinem Superman mithalten? Keine Beziehung ist wie unser Traum, das kann auf die Dauer ja gar nicht funktionieren.
Trotz allem, und obwohl ich weiss das diese Beziehung nicht gut für mich ist: ohne ihn möchte ich nicht sein, wir können so gut miteinander reden, haben immer so viel Spass miteinander, ich liebe den Blick in seine Augen, neben ihm aufzuwachen, neben ihm einzuschlafen, einfach alles.
Aber es ist nicht echt, und ich baue mein kurzes Glück auf dem Unglück einer anderen Frau auf.
Ob er sie liebt? Ich weiss es nicht.
Ob er mich liebt? Auf (s)eine Weise sicher.
Warum ich ihn nicht frage? Vielleicht weil ich mich nicht traue, seine Antworten nicht hören will.
Ich weiss er liebt seine Kinder, ich weiss er liebt seine Unabhängigkeit. Und ich weiss ich würde ihn nie bitten können das aufzugeben. Wie auch? Selbst wenn wir ein gemeinsames Leben hätten, würde ich ihm aufgrund unserer Vorgeschichte doch nie vertrauen können.
Ich habe das Gefühl mich in eine auswegslose Lage gebracht zu haben, egal was folgt, ganz egal was ich tue:
Ich werde verlieren.

Mehr lesen

15. April 2006 um 16:58

Ich werde verlieren.
das hast du schon und zwar dein herz.
nur er kann den für dich angestrebten zustand herstellen indem er sich für dich entscheidet.
du willst ihn exclusiv, das heißt er muss sich trennen.
dazu sollte er allerdings wissen, dass du ihn willst.
sagst du es ihm nicht, hast du schon verloren, sagst du es ihm ist es an ihm wie er damit umgeht.
steh dazu und trage die folgen - auch wenn es schwer fällt.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2006 um 6:00

Vielleicht von beidem ein bisschen...
.. er ist Dein Supermann.. und Du seine Prinzessin.. zumindest, wenn Raum und Zeit dafür stimmen.. und dann, wenn dies eben anders ist.., fühlst Du Dich wie das Aschenbrödel.. und schaust betrübt auf die Anderen, die ihre Liebe völlig offen genießen dürfen..
Ich muss dazu sagen, ich selbst war in einer solchen Situation nicht.. kenne aber einen sehr lieben Menschen, dem es ganz und gar ähnlich, wenn nicht gar gleich geht..
Du allein musst entscheiden.., wie es insgesamt weitergeht.., weil ich glaube, ER hatte wohl lange genug Zeit.., sich zu entscheiden..
Und wenn ich Dir etwas raten darf:
Lebe nicht SEIN Leben.., sondern Dein eigenes!
Unternimm etwas.., vielleicht suchst Du Dir auch nen anderen Job (ich weiß, leichter gesagt, als getan.. noch dazu in einer Zeit, wo zig Millionen Menschen Jobs suchen..).., tu etwas für DICH.., damit der Andere sich auch nach Dir richten muss.. und Du nicht losstürmst.., sowie Du eine Nachricht von ihm erhältst.. Vielleicht geht es Dir mit ein paar neuen Menschen etwas leichter..
Im Übrigen.., dies habe ich auch meiner Bekannten gesagt.., finde ich nicht, dass DU Dir Gedanken über seine Familie.. oder gar seine Frau machen solltest..
Sie würde Dich vielleicht in der Luft zerreißen.., wenn sie von Euch wüsste..
Aber sieh es einfach mal so.. in eine gute.. in eine funktionierende Beziehung.. kann und wird es nie eine Dritte Person geben.., weil einem der Andere dann nämlich alles ist.. bester Freund, Vertrauter, Geliebter.. (die Reihenfolge sei hier mal dahingestellt ;O)
Und sieh männliche Personen nicht gleich unter dem Blickwinkel "pontentielle neue Partner"..
So einfach ist das eben nicht.. ER ist für Dich einmal.., genauso wie andere Männer für Dich einmalig sein sollten..
Triff Dich mit ihnen.., hab Spaß.. und entweder Du nimmst, was Du jetzt hast.. (was halt von Zeit zu Zeit mit Einsamkeit.., Tränen und Schmerz verbunden sein wird) oder der Schmerz etc. ist irgendwann so groß.., dass Du von ganz alleine dahinter steigst.., dass es Zeit wird loszulassen..
Wenn ich die Zahl an Deinem Namen richtig deute.., bist oder wirst Du 28..
Glaube mir.., der RICHTIGE wird noch kommen..
entweder ER.. oder ein Anderer..
Sei lieb geknuddelt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2006 um 8:56

Prinzessin & Superman
Hallo Julchen, falls es eine Lösung gibt, gib mir bitte schnell Bescheid. Ich habe vor 4 Jahren solch eine Beziehung begonnen. Nein es ist nicht nur eine Beziehung ...da waren schon immer Gefühle vorhanden sonst kommt man sich nicht so Nahe... Es ist viel mehr als eine Beziehung ... ganz sicher. Es ist auch nicht eine zweite oder eine dritte Bekanntschaft !! Manche können sich das nicht vorstellen, aber ich habe mich im hohen Alter sehr sehr verliebt trotz Familie.
Ich würde Dir empfehlen eine Entscheidung zu treffen ansonsten wird es immer schwieriger.
Ich hatte mittlerweile einen Herzinfarkt, wohne in einer kleinen 2 Zimmerwohnung und versuche den richtigen Weg zu finden.
Aber der Alltag zerstört die Träume. Im Beruf angespannt, für die Familie derjenige der das Geld verdienen muss und privat immer noch verliebt aber sehr traurig ... es geht eben nicht um Sex oder um den oft genannten Jäger und Sammler .... auch Männer können anders sein. Ich bin noch von der Generation für die Werte sehr wichtig sind.
Ich rede sehr oft mit meiner Tochter und meinem Sohn aber Sie haben auch keine Lösung .... irgendwann muss man sich Entscheiden ... Liebe oder Verpflichtung.
Es ist leider manchmal so dass man keine Wahl hat nur nach dem Herzen zu entscheiden. Es gibt da auch noch den Respekt für seine Frau der ich immer treu war. Bitte keine Predigen über das Thema. Als diese Beziehung begann war ich nur einem Partner treu...
Ihr ( nicht nur Du alleine ) müsst eine Entscheidung treffen sonst wird es immer schlimmer ... man kann nicht verlieren. Es ist kein Spiel sondern Gefühle.
Ciao W.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 8:24
In Antwort auf nick_12949667

Prinzessin & Superman
Hallo Julchen, falls es eine Lösung gibt, gib mir bitte schnell Bescheid. Ich habe vor 4 Jahren solch eine Beziehung begonnen. Nein es ist nicht nur eine Beziehung ...da waren schon immer Gefühle vorhanden sonst kommt man sich nicht so Nahe... Es ist viel mehr als eine Beziehung ... ganz sicher. Es ist auch nicht eine zweite oder eine dritte Bekanntschaft !! Manche können sich das nicht vorstellen, aber ich habe mich im hohen Alter sehr sehr verliebt trotz Familie.
Ich würde Dir empfehlen eine Entscheidung zu treffen ansonsten wird es immer schwieriger.
Ich hatte mittlerweile einen Herzinfarkt, wohne in einer kleinen 2 Zimmerwohnung und versuche den richtigen Weg zu finden.
Aber der Alltag zerstört die Träume. Im Beruf angespannt, für die Familie derjenige der das Geld verdienen muss und privat immer noch verliebt aber sehr traurig ... es geht eben nicht um Sex oder um den oft genannten Jäger und Sammler .... auch Männer können anders sein. Ich bin noch von der Generation für die Werte sehr wichtig sind.
Ich rede sehr oft mit meiner Tochter und meinem Sohn aber Sie haben auch keine Lösung .... irgendwann muss man sich Entscheiden ... Liebe oder Verpflichtung.
Es ist leider manchmal so dass man keine Wahl hat nur nach dem Herzen zu entscheiden. Es gibt da auch noch den Respekt für seine Frau der ich immer treu war. Bitte keine Predigen über das Thema. Als diese Beziehung begann war ich nur einem Partner treu...
Ihr ( nicht nur Du alleine ) müsst eine Entscheidung treffen sonst wird es immer schlimmer ... man kann nicht verlieren. Es ist kein Spiel sondern Gefühle.
Ciao W.

Verzeiht, wenn ich mich nochmal einklicke..
.., aber helpme35 sieht die Sache wohl aus der Sicht des Gegenparts.., was ja auch alles schön und gut sein mag.. Nur weisst Du was.., ich sehe.., den anderen Menschen.. ich sehe den Menschen, der in der Haut von Julchen steckt.. und ich gönne diesem Menschen von ganzem Herzen das Prinzessinnen- und Supermann-Gefühl.., aber wenn ich dann die Tiefpunkte miterlebe.., geht mir das unter die Haut.. Es macht mich traurig und tut weh.., weil ich eben glaube.., dass sie mehr als nur diese wenigen Stunden.., mehr als nur etwas Gefühl und Glück verdient hat.. Ich wünsche mir.., sie würde für immer so glücklich und strahlend erscheinen.., wie ich sie erlebe.., wenn sie sich mit diesem anderen Menschen trifft..
Wie aufgeregt und nervös sie ist.. *leise lächel*.. und das jedesmal..
Verzeiht mir bitte auch.., wenn ich es vielleicht etwas objektiver betrachten kann.. und mich an den Gegenpart.. helpme35.. wende.. Ich finde es halt feige.. Ich finde nicht, dass Du für den Respekt Deiner Frau gegenüber einen Ordnen verdient hast.. wäre da Ehrlichkeit nicht eher angebracht.. und was bitte ist dann mit dem Respekt dem Menschen, der Julchen ist gegenüber.. Ich finde.., DU musst so argumentieren, helpme35.. Nicht, weil Du ein Mann bist.., aber weil Du wenn vielleicht nicht glücklicheren.., aber dennoch besseren Lage bist.. Bei Julchen mag noch etwas das Ganze entschärfen.., sie scheint noch jung zu sein.. Manche von denen, die so leben wie Julchen.. (was keinesfalls böse gemeint ist!!!) leiden irgendwann unter der Einsamkeit.. zumindest wenn sie älter sind..
Man kann eben nicht beides haben.. die eigene Frau.., Familie.. eben den Schein für die Umwelt.. und das Herz lebt in einer anderen Dimension.., ab und an muss man(n) halt auch mal was riskieren...
Grüße von einem kleinen Geist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 8:49
In Antwort auf yara_11966089

Vielleicht von beidem ein bisschen...
.. er ist Dein Supermann.. und Du seine Prinzessin.. zumindest, wenn Raum und Zeit dafür stimmen.. und dann, wenn dies eben anders ist.., fühlst Du Dich wie das Aschenbrödel.. und schaust betrübt auf die Anderen, die ihre Liebe völlig offen genießen dürfen..
Ich muss dazu sagen, ich selbst war in einer solchen Situation nicht.. kenne aber einen sehr lieben Menschen, dem es ganz und gar ähnlich, wenn nicht gar gleich geht..
Du allein musst entscheiden.., wie es insgesamt weitergeht.., weil ich glaube, ER hatte wohl lange genug Zeit.., sich zu entscheiden..
Und wenn ich Dir etwas raten darf:
Lebe nicht SEIN Leben.., sondern Dein eigenes!
Unternimm etwas.., vielleicht suchst Du Dir auch nen anderen Job (ich weiß, leichter gesagt, als getan.. noch dazu in einer Zeit, wo zig Millionen Menschen Jobs suchen..).., tu etwas für DICH.., damit der Andere sich auch nach Dir richten muss.. und Du nicht losstürmst.., sowie Du eine Nachricht von ihm erhältst.. Vielleicht geht es Dir mit ein paar neuen Menschen etwas leichter..
Im Übrigen.., dies habe ich auch meiner Bekannten gesagt.., finde ich nicht, dass DU Dir Gedanken über seine Familie.. oder gar seine Frau machen solltest..
Sie würde Dich vielleicht in der Luft zerreißen.., wenn sie von Euch wüsste..
Aber sieh es einfach mal so.. in eine gute.. in eine funktionierende Beziehung.. kann und wird es nie eine Dritte Person geben.., weil einem der Andere dann nämlich alles ist.. bester Freund, Vertrauter, Geliebter.. (die Reihenfolge sei hier mal dahingestellt ;O)
Und sieh männliche Personen nicht gleich unter dem Blickwinkel "pontentielle neue Partner"..
So einfach ist das eben nicht.. ER ist für Dich einmal.., genauso wie andere Männer für Dich einmalig sein sollten..
Triff Dich mit ihnen.., hab Spaß.. und entweder Du nimmst, was Du jetzt hast.. (was halt von Zeit zu Zeit mit Einsamkeit.., Tränen und Schmerz verbunden sein wird) oder der Schmerz etc. ist irgendwann so groß.., dass Du von ganz alleine dahinter steigst.., dass es Zeit wird loszulassen..
Wenn ich die Zahl an Deinem Namen richtig deute.., bist oder wirst Du 28..
Glaube mir.., der RICHTIGE wird noch kommen..
entweder ER.. oder ein Anderer..
Sei lieb geknuddelt..

...warum muss sie sich entscheiden?
...ich denke sie muss sich nicht entscheiden, er wird sich sehr wahrscheinlich sowieso gegen sie und für Frau und Kinder entscheiden. Der Mann - für ihn ist es SEX und REDEN; leider nichts weiter - wird sich niemals entscheiden, er möchte das es so und nicht anders läuft, das Spiel oder diese Art von Beziehung ist genau das was er benötigt und den doch so schweren Alltag zu bewältigen, da tankt er auf, deshalb hat er dich als seine Gespielin, als seine Zweitbeziehung ausgewählt. Es ist sehr schön für ihn und mit Sicherheit liebt er dich auch auf seine Art und Weise. Aber: Seine Frau von der er Kinder hat, aus denen mal etwas werden soll, wird er niemals für dich verlassen...auch wenn es dir zu wünschen wäre! Du musst dich aber nicht entscheiden, du liebst ihn, spiele das Spiel/die Liebe weiter, eines Tages wirst du sehen ob du als Sieger oder Verlierer hervor gehst. Ganz von allein ohne Entscheidung! Dann wird dein Kopf wieder etwas klarer sein und dein Denken anders als jetzt, aber Jetzt ist Jetzt und was morgen ist, wer weiß das schon...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 9:36
In Antwort auf nick_12949667

Prinzessin & Superman
Hallo Julchen, falls es eine Lösung gibt, gib mir bitte schnell Bescheid. Ich habe vor 4 Jahren solch eine Beziehung begonnen. Nein es ist nicht nur eine Beziehung ...da waren schon immer Gefühle vorhanden sonst kommt man sich nicht so Nahe... Es ist viel mehr als eine Beziehung ... ganz sicher. Es ist auch nicht eine zweite oder eine dritte Bekanntschaft !! Manche können sich das nicht vorstellen, aber ich habe mich im hohen Alter sehr sehr verliebt trotz Familie.
Ich würde Dir empfehlen eine Entscheidung zu treffen ansonsten wird es immer schwieriger.
Ich hatte mittlerweile einen Herzinfarkt, wohne in einer kleinen 2 Zimmerwohnung und versuche den richtigen Weg zu finden.
Aber der Alltag zerstört die Träume. Im Beruf angespannt, für die Familie derjenige der das Geld verdienen muss und privat immer noch verliebt aber sehr traurig ... es geht eben nicht um Sex oder um den oft genannten Jäger und Sammler .... auch Männer können anders sein. Ich bin noch von der Generation für die Werte sehr wichtig sind.
Ich rede sehr oft mit meiner Tochter und meinem Sohn aber Sie haben auch keine Lösung .... irgendwann muss man sich Entscheiden ... Liebe oder Verpflichtung.
Es ist leider manchmal so dass man keine Wahl hat nur nach dem Herzen zu entscheiden. Es gibt da auch noch den Respekt für seine Frau der ich immer treu war. Bitte keine Predigen über das Thema. Als diese Beziehung begann war ich nur einem Partner treu...
Ihr ( nicht nur Du alleine ) müsst eine Entscheidung treffen sonst wird es immer schlimmer ... man kann nicht verlieren. Es ist kein Spiel sondern Gefühle.
Ciao W.

...ja für die Frauen...
...sind es wirklich echte Gefühle, aber für die Männer stelle ich hier in Frage...auch wenn das Frauen oft nicht passt. Ich kann dir nur sagen ich habe beruflich und privat mit diesem Thema zu tun und sehe immer wieder das MEISTENS die Frauen leiden (egal ob Geliebte oder Betrogene) Warum gibt es zum Beispiel immer nur auf Frauen bezogene Bücher zu diesem Thema, Internetseiten wie Geliebte.de oder Betrogene.de, warum in weiblicher Form geschrieben. Ich höre mir jeden Tag individuelle Geschichten an, die sich aber LEIDER insofern ähnlich sind, wie viele ander INDIVIDUELLE Geschichten von Frauen hier. Alles Gute für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 10:31

...nein
schlicht und ergreifend nein! Ich mag Männer und habe wohl die eine als auch die andere Seite kennen gelernt, aber leider hat diese Erfahrung und noch viele Erfahrungen von anderen Frauen meine Denkweise über dieses Theme geändert. Männer habe sicherlich Gefühle, aber sehr oft sind wir Frauen es, denen es nicht so sehr um die Sexualität in der Zweitbez. geht, sondern um die Nähe usw. Ich habe mit vielen Männern offen über dieses Thema reden können und die meisten haben von sich aus zugegeben, das es um Selbstbestätigung, Entspannung, Sex, REDEN (war ein ganz wichtiger Faktor) geht, aber nicht um Liebe! Es ist ganz klar, das sich hier viele Aufregen, weil das niemand hören möchte. Ich meine damit nicht, das der Mann die Frau(en) nicht liebt, aber die Gefühle von Frau und Mann sind oft zwei Welten und viele Frauen machen sich Gedanken um den Betrug usw. wenige Männer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 11:35

Hast Du nicht schon verloren?
Dein Herz hast Du schon verloren.

Was oll man Dir hier raten?
Kommunikation ist sicher gut

Gruß

equinox68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen