Home / Forum / Liebe & Beziehung / Potenzielle Partnerin

Potenzielle Partnerin

23. Mai um 20:29

Hallo zusammen,

ich möchte hier anonym über meine Erlebnisse beim Daten einer Frau erzählen, wozu ich gerne unabhängige Meinungen hätte, da mich die Situation sehr belastet.

Vor einem halben Jahr habe ich eine Frau kennen gelernt und mit ihr das Schreiben angefangen, was mit der Zeit immer intensiver wurde. Dabei erfuhr ich auch, dass sie allein erziehend ist und einige Baustellen in ihrem Leben hatte, wie etwa die Arbeit oder ihre Wohnung. Auch ich hatte in der Zeit beruflich einiges um die Ohren und irgendwann schrieben wir uns jeden Tag und redeten über alles was uns tagsüber so passiert. Wir beschlossen uns auch zu treffen und wiederholten es mehrmals, wobei wir uns super verstanden. An sich lief alles gut und wir dabei einen größeren Ausflug mit ihr und dem Kind ins Schwimmbad zu machen.

Dann kam es, dass sie von zu Hause auszog und mit einer Freundin eine WG gründen wollte. Ich hatte Hilfe Angeboten, aber sie wollte es alleine machen und ich wollte sie dabei nicht stressen. In der Woche des Umzug war sie von einem auf den anderen Tag sehr abweisend und anwortete mir praktisch kaum. Eine Woche später legte sich das und wir schrieben wieder normal und sie entschuldigte sich dafür und meinte, dass es ihr gerade sehr schlecht gehe und sie nahe am Wasser zur Zeit gebaut sei. Nur nebenläufig erwähnte sie, dass auch ein Kumpel von ihr in die WG einzog.

In der Woche nach dem Umzug hatte sie einen Nervenzusammenbruch, wo sie ihren Kumpel rief um sie zu trösten. Ausgelöst wurde er anscheinend dadurch, dass sie den Tod ihres Vaters (liegt mehrere Jahre zurück) noch nicht überwunden hat. Von der ganzen Sache erfuhr ich erst später. Auch dass sie am Tag darauf mit ihrer Schwester samt Kumpel und Kind einen Ausflug ins Schwimmbad machten. Ich hatte sie auch gefragt für den gleichen Tag nach Schwimmbad, aber sie hatte die Frage ignoriert.

Eine Woche nach dem Nervenzusammenbruch ging es ihrem Fuß plötzlich schlecht und ich bot ihr an, mit ihr zum Arzt zu gehen. Sie ging auf die Frage wieder nicht ein und wie ich später erfuhr, war ihr bester Freund da, und ging mit ihr zum Arzt und verbrachte danach den Tag mit ihr. Abends an diesem Tag kamen die beiden dann zusammen.

Was mir keine Ruhe lässt ist, dass ich mir Vorwürfe mache, dass ich es nicht versucht habe sie zu treffen bzw. mich um sie zu kümmern. Ich weiß dass ich es versucht hatte, aber es war kompliziert, da sie wegen dem Kind nur selten Zeit hatte und sie sich nicht in eine Beziehung stürzen wollte. Außerdem fällt es mir schwer zu verstehen, wie sie mit ihm zusammen kam. Man muss erwähnen, dass er erst eine Woche zuvor, dass zweite mal von seiner damaligen Freundin verlassen wurde. Der Grund für diese Trennung war, das besagte Exfreundin der Meinung war, dass zwischen der Frau die ich bis dahin noch gedatet hatte und deren Freundin etwas laufen sollte. Mein Date unternahm damals alles um die Vorwürfe aus der Welt zu schaffen. Ihr bester Freund wusste auch die ganze Zeit vorher, dass es ihr manchmal nicht gut ging und hat nichts für sie getan damals...

Ich habe ihr nach dem ganzen geschrieben, dass es für mich sehr überaschend kam und mich sehr fertig gemacht habe und das es sie nicht mehr betrifft, was ich jetzt mache. Es fühlt sich allerdings sehr schlecht an alles, wie wenn ich sie im Stich gelassen hätte...

Mehr lesen

23. Mai um 21:30

Du sollst sie nicht mehr kontaktieren!
sie hatte und wird nimmer Interesse an dir haben .

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai um 21:51
In Antwort auf berry_18289901

Hallo zusammen,

ich möchte hier anonym über meine Erlebnisse beim Daten einer Frau erzählen, wozu ich gerne unabhängige Meinungen hätte, da mich die Situation sehr belastet.

Vor einem halben Jahr habe ich eine Frau kennen gelernt und mit ihr das Schreiben angefangen, was mit der Zeit immer intensiver wurde. Dabei erfuhr ich auch, dass sie allein erziehend ist und einige Baustellen in ihrem Leben hatte, wie etwa die Arbeit oder ihre Wohnung. Auch ich hatte in der Zeit beruflich einiges um die Ohren und irgendwann schrieben wir uns jeden Tag und redeten über alles was uns tagsüber so passiert. Wir beschlossen uns auch zu treffen und wiederholten es mehrmals, wobei wir uns super verstanden. An sich lief alles gut und wir dabei einen größeren Ausflug mit ihr und dem Kind ins Schwimmbad zu machen.

Dann kam es, dass sie von zu Hause auszog und mit einer Freundin eine WG gründen wollte. Ich hatte Hilfe Angeboten, aber sie wollte es alleine machen und ich wollte sie dabei nicht stressen. In der Woche des Umzug war sie von einem auf den anderen Tag sehr abweisend und anwortete mir praktisch kaum. Eine Woche später legte sich das und wir schrieben wieder normal und sie entschuldigte sich dafür und meinte, dass es ihr gerade sehr schlecht gehe und sie nahe am Wasser zur Zeit gebaut sei. Nur nebenläufig erwähnte sie, dass auch ein Kumpel von ihr in die WG einzog.

In der Woche nach dem Umzug hatte sie einen Nervenzusammenbruch, wo sie ihren Kumpel rief um sie zu trösten. Ausgelöst wurde er anscheinend dadurch, dass sie den Tod ihres Vaters (liegt mehrere Jahre zurück) noch nicht überwunden hat. Von der ganzen Sache erfuhr ich erst später. Auch dass sie am Tag darauf mit ihrer Schwester samt Kumpel und Kind einen Ausflug ins Schwimmbad machten. Ich hatte sie auch gefragt für den gleichen Tag nach Schwimmbad, aber sie hatte die Frage ignoriert.

Eine Woche nach dem Nervenzusammenbruch ging es ihrem Fuß plötzlich schlecht und ich bot ihr an, mit ihr zum Arzt zu gehen. Sie ging auf die Frage wieder nicht ein und wie ich später erfuhr, war ihr bester Freund da, und ging mit ihr zum Arzt und verbrachte danach den Tag mit ihr. Abends an diesem Tag kamen die beiden dann zusammen.

Was mir keine Ruhe lässt ist, dass ich mir Vorwürfe mache, dass ich es nicht versucht habe sie zu treffen bzw. mich um sie zu kümmern. Ich weiß dass ich es versucht hatte, aber es war kompliziert, da sie wegen dem Kind nur selten Zeit hatte und sie sich nicht in eine Beziehung stürzen wollte. Außerdem fällt es mir schwer zu verstehen, wie sie mit ihm zusammen kam. Man muss erwähnen, dass er erst eine Woche zuvor, dass zweite mal von seiner damaligen Freundin verlassen wurde. Der Grund für diese Trennung war, das besagte Exfreundin der Meinung war, dass zwischen der Frau die ich bis dahin noch gedatet hatte und deren Freundin etwas laufen sollte. Mein Date unternahm damals alles um die Vorwürfe aus der Welt zu schaffen. Ihr bester Freund wusste auch die ganze Zeit vorher, dass es ihr manchmal nicht gut ging und hat nichts für sie getan damals...

Ich habe ihr nach dem ganzen geschrieben, dass es für mich sehr überaschend kam und mich sehr fertig gemacht habe und das es sie nicht mehr betrifft, was ich jetzt mache.  Es fühlt sich allerdings sehr schlecht an alles, wie wenn ich sie im Stich gelassen hätte...

Du brauchst dir absolut nichts vorzuwerfen. Steh das nächste Mal einfach mehr zu deinen Gefühlen, wenn du dich in eine Frau verliebst, und zeig es ihr, auch wenn du einen Korb befürchtest. Dann sind die Verhältnisse wenigstens klar. Frauen wie sie sind Talente, Männer für ihre Dienste einzuspannen. Gut möglich, dass sie bald ein zweites Kind hat, aber immer noch allein erziehend. 
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai um 22:54

Ich hatte meine Gefühle schon offen angesprochen und sie ließ auch entsprechende Nähe zu. 

Aber vielen Dank für die Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai um 10:10
In Antwort auf berry_18289901

Hallo zusammen,

ich möchte hier anonym über meine Erlebnisse beim Daten einer Frau erzählen, wozu ich gerne unabhängige Meinungen hätte, da mich die Situation sehr belastet.

Vor einem halben Jahr habe ich eine Frau kennen gelernt und mit ihr das Schreiben angefangen, was mit der Zeit immer intensiver wurde. Dabei erfuhr ich auch, dass sie allein erziehend ist und einige Baustellen in ihrem Leben hatte, wie etwa die Arbeit oder ihre Wohnung. Auch ich hatte in der Zeit beruflich einiges um die Ohren und irgendwann schrieben wir uns jeden Tag und redeten über alles was uns tagsüber so passiert. Wir beschlossen uns auch zu treffen und wiederholten es mehrmals, wobei wir uns super verstanden. An sich lief alles gut und wir dabei einen größeren Ausflug mit ihr und dem Kind ins Schwimmbad zu machen.

Dann kam es, dass sie von zu Hause auszog und mit einer Freundin eine WG gründen wollte. Ich hatte Hilfe Angeboten, aber sie wollte es alleine machen und ich wollte sie dabei nicht stressen. In der Woche des Umzug war sie von einem auf den anderen Tag sehr abweisend und anwortete mir praktisch kaum. Eine Woche später legte sich das und wir schrieben wieder normal und sie entschuldigte sich dafür und meinte, dass es ihr gerade sehr schlecht gehe und sie nahe am Wasser zur Zeit gebaut sei. Nur nebenläufig erwähnte sie, dass auch ein Kumpel von ihr in die WG einzog.

In der Woche nach dem Umzug hatte sie einen Nervenzusammenbruch, wo sie ihren Kumpel rief um sie zu trösten. Ausgelöst wurde er anscheinend dadurch, dass sie den Tod ihres Vaters (liegt mehrere Jahre zurück) noch nicht überwunden hat. Von der ganzen Sache erfuhr ich erst später. Auch dass sie am Tag darauf mit ihrer Schwester samt Kumpel und Kind einen Ausflug ins Schwimmbad machten. Ich hatte sie auch gefragt für den gleichen Tag nach Schwimmbad, aber sie hatte die Frage ignoriert.

Eine Woche nach dem Nervenzusammenbruch ging es ihrem Fuß plötzlich schlecht und ich bot ihr an, mit ihr zum Arzt zu gehen. Sie ging auf die Frage wieder nicht ein und wie ich später erfuhr, war ihr bester Freund da, und ging mit ihr zum Arzt und verbrachte danach den Tag mit ihr. Abends an diesem Tag kamen die beiden dann zusammen.

Was mir keine Ruhe lässt ist, dass ich mir Vorwürfe mache, dass ich es nicht versucht habe sie zu treffen bzw. mich um sie zu kümmern. Ich weiß dass ich es versucht hatte, aber es war kompliziert, da sie wegen dem Kind nur selten Zeit hatte und sie sich nicht in eine Beziehung stürzen wollte. Außerdem fällt es mir schwer zu verstehen, wie sie mit ihm zusammen kam. Man muss erwähnen, dass er erst eine Woche zuvor, dass zweite mal von seiner damaligen Freundin verlassen wurde. Der Grund für diese Trennung war, das besagte Exfreundin der Meinung war, dass zwischen der Frau die ich bis dahin noch gedatet hatte und deren Freundin etwas laufen sollte. Mein Date unternahm damals alles um die Vorwürfe aus der Welt zu schaffen. Ihr bester Freund wusste auch die ganze Zeit vorher, dass es ihr manchmal nicht gut ging und hat nichts für sie getan damals...

Ich habe ihr nach dem ganzen geschrieben, dass es für mich sehr überaschend kam und mich sehr fertig gemacht habe und das es sie nicht mehr betrifft, was ich jetzt mache.  Es fühlt sich allerdings sehr schlecht an alles, wie wenn ich sie im Stich gelassen hätte...

ähm... sie hat einfach kein interesse an dir

sie hat sich in den kumpel verliebt

sei froh dass du dir so eine frau nicht aufgehalst hast...
klingt ja schon nach Hypochonder
da hättest du ja nen streifen mitgemacht...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen