Home / Forum / Liebe & Beziehung / Positive Schwächen?

Positive Schwächen?

4. November 2006 um 13:25

Hallo alle zusammen!

Ich weiß, das hier ist nicht das richtige Forum dafür. Ich entschuldiege mich schonmal im Vorhinein. tatsache ist aber, dass hier eindeutig am meisten los ist und meine Frage mir sehr am Herzen liegt... wär also nett, wenn ihr darüber hinweg sehen könntet

Zu meiner Frage:
Ich habe am Donnerstag ein Vorstellungsgespräch. Mein erstes. Es geht um eine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen. Mir ist klar, dass ich dort nach Schwächen und Stärken gefragt werde. Aber was antworte ich denn da am besten? Klar hat jeder Schwächen, aber ich muss meinem eventuellen zukünftigen Chef ja nicht alle auf die Nase binden... Was ist zum Beispiel mit meiner Unsportlichkeit? Kann ich sowas erwähnen? Soll ich dazu sagen, dass ich trotzdem aus Disziplin täglich eine Stunde Sport treibe (das stimmt)? Was sind für euch positive Schwächen?
Ich will da nichts vom Pferd erzählen, aber vielleicht werden mir durch eure Antworten ein paar Schwächen von mir bewusst, die ich ansprechen könnte, ohne damit aus dem Spiel zu sein...
Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Mehr lesen

4. November 2006 um 14:52

..
Vielen, vielen Dank für deine ausführliche Antwort!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2006 um 16:29

Hier mal mein rat
also, ich war ebenfalls in der situation, dass ich dazu etwas sagen sollte. mein inzw. chef redete und redete, ich kam nicht zu wort und hatte doch so viele fragen. also quatsche ich bei "kunstpausen" dazwischen. er sagte mir, dass er eigentlich sehr an mir interessiert sei, aber er nicht damit umgehen könne, dass ich dauernd dazwischen rede. darauf entgegnete ich, dass wenn er mich zu meinen schwächen befragt hätte, ich dieses als einen der ersten punkte benannte hätte. er lachte und dann fragte er natürlich nach diesen schwächen. ich sagte, dass ich sehr dickköpfig sein; legte eine kurze "kunstpause" ein und sagte dann, dass man dieses sehr positiv sehen könnte, da es grundsätzlich etwas mit meiner lebenseinstellung zu tun hätte und ich meine ziele immer erreichen würde und herausforderungen immer interessant wären.

vielleicht hilft es dir ja! ich drück dir ganz doll die daumen! aber das wichtigste ist, dass du natürlich bleibst mit guten umgangsformen und deinem gegenüber in die augen siehst!

lg
a.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2006 um 15:31
In Antwort auf dua_11852283

Hier mal mein rat
also, ich war ebenfalls in der situation, dass ich dazu etwas sagen sollte. mein inzw. chef redete und redete, ich kam nicht zu wort und hatte doch so viele fragen. also quatsche ich bei "kunstpausen" dazwischen. er sagte mir, dass er eigentlich sehr an mir interessiert sei, aber er nicht damit umgehen könne, dass ich dauernd dazwischen rede. darauf entgegnete ich, dass wenn er mich zu meinen schwächen befragt hätte, ich dieses als einen der ersten punkte benannte hätte. er lachte und dann fragte er natürlich nach diesen schwächen. ich sagte, dass ich sehr dickköpfig sein; legte eine kurze "kunstpause" ein und sagte dann, dass man dieses sehr positiv sehen könnte, da es grundsätzlich etwas mit meiner lebenseinstellung zu tun hätte und ich meine ziele immer erreichen würde und herausforderungen immer interessant wären.

vielleicht hilft es dir ja! ich drück dir ganz doll die daumen! aber das wichtigste ist, dass du natürlich bleibst mit guten umgangsformen und deinem gegenüber in die augen siehst!

lg
a.

..
Danke für eure Bemühungen!

Klar, ich melde mich, wenn ich das Gespräch gehabt habe.. morgen muss ich erstmal zum Einstellungstest bei einer anderen Versicherung... Bin schon sehr gespannt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2006 um 16:43

Liebe Acetat!
Ich hatte ja versprochen, mich nach meinem Gespräch zu melden. Das mach ich nun mal. Das Ganze ist auch erst ca. zwei Stunden her

Ich hab bei dem Gespräch ein sehr gutes Gefühl. Am Ende hab ich die beiden Personalchefs dann noch gefragt, wie sie mich denn nun einschätzen und wie meine Chancen stehen. Das hatte ich zwar eigentlich nicht vor, aber es hat sich irgendwie so ergeben, weil die Beiden auch sehr locker und offen waren. Tja, und sie meinten dann, dass ich sehr ehrlich, herzlich und offen wirken würde. Das fand ich schonmal guuut. Im Gespräch haben sie dann auch noch so Sachen gesagt, wie dass ich ihnen sehr zielstrebig vorkomme. Sie haben mir dann noch erzählt, dass viele sich nur von ihrer Schokoladenseite präsentieren würden und das immer sehr gekünstelt wirke. Ich hab ihnen aber zum Beispiel von meiner Unsportlichkeit erzählt, von meinem Schuhtick etc... Die Stimmung war auch ziemlich locker und es wurde viel gelacht.
Ja, und dann musste ich noch eine kleine Aufgabe machen (die Riesterrente erklären). Das hab ich auch gut hinbekommen.
Mein Gefühl ist wirklich gut.
Also vielen Dank für deine Anregungen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2006 um 16:44
In Antwort auf sibial_12737895

Liebe Acetat!
Ich hatte ja versprochen, mich nach meinem Gespräch zu melden. Das mach ich nun mal. Das Ganze ist auch erst ca. zwei Stunden her

Ich hab bei dem Gespräch ein sehr gutes Gefühl. Am Ende hab ich die beiden Personalchefs dann noch gefragt, wie sie mich denn nun einschätzen und wie meine Chancen stehen. Das hatte ich zwar eigentlich nicht vor, aber es hat sich irgendwie so ergeben, weil die Beiden auch sehr locker und offen waren. Tja, und sie meinten dann, dass ich sehr ehrlich, herzlich und offen wirken würde. Das fand ich schonmal guuut. Im Gespräch haben sie dann auch noch so Sachen gesagt, wie dass ich ihnen sehr zielstrebig vorkomme. Sie haben mir dann noch erzählt, dass viele sich nur von ihrer Schokoladenseite präsentieren würden und das immer sehr gekünstelt wirke. Ich hab ihnen aber zum Beispiel von meiner Unsportlichkeit erzählt, von meinem Schuhtick etc... Die Stimmung war auch ziemlich locker und es wurde viel gelacht.
Ja, und dann musste ich noch eine kleine Aufgabe machen (die Riesterrente erklären). Das hab ich auch gut hinbekommen.
Mein Gefühl ist wirklich gut.
Also vielen Dank für deine Anregungen!

Oops
Acecat meinte ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2006 um 17:15

Kurz und bündig
Deine Stärke sollte sein, dass du deine Schwächen erkennen und daran arbeiten kannst. Diese Aussage macht jede weitere Frage überflüssig. Lg. Skasi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2006 um 17:20

Ehrlichkeit und Offenheit,
sind sehr gute Eigenschaften aber leider ist Mann/Frau dadurch sehr verletz - und angreifbar,
was eben logischerweise zu bösen Enttäuschungen führt.
Trotzdem, bleibe ich persöhnlich so, denn ich sehe immer lieber das Gute, als das schlecchte in einem Menschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club