Home / Forum / Liebe & Beziehung / Pornos ohne Selbstbefriedigung

Pornos ohne Selbstbefriedigung

16. April um 22:11 Letzte Antwort: 16. April um 22:46

Hallo!

Mich würde eure Meinung zu folgendem Thema interessieren:

Es gibt zahlreiche Diskussionen über "mein Freund schaut regelmäßig Pornos" usw.
Was ist aber, so wie in meinem Fall, wenn der Partner sich regelmäßig Pornos (Videos und Fotos) anschaut und abspeichert, dabei aber nicht masturbiert?Weil ich zuhause bin, er sich gerne selbstbefriedigen würde und nicht kann und sich das - seiner Meinung nach - einfach gerne ansieht?
Kann man da von einer Sucht sprechen?

Immerhin haben wir regelmäßig guten Sex (es fehlt ihm auch nichts so wie er sagt).

Es fällt mir so dermaßen schwer damit umzugehen, weil wir schon öfter deswegen gestritten haben und er nur meint "ja und, ich schaue sowas halt gerne" und auf die Frage was ihm das bringt wenn er doch weiß er kann in dem Moment eh nicht Hand anlegen, hat er keine wirkliche Antwort.

Bin auf eure Meinungen gespannt..mich verletzt das sehr.

Mehr lesen

16. April um 22:26

Oh je , schwer ich könnte es auch nicht ... aber vielleicht zusammen anschauen und dabei mastrubiwrwn ??? 

Gefällt mir
16. April um 22:28

Das wird dir niemand beantworten können, weil jeder Mensch anders denkt, fühlt und handelt.

Bei solchen Themen bringt es auch nichts, den inneren Profiler rauszuholen und alles genau wissen und analysieren zu wollen.

Wenn dich das verletzt, dann sprich mit ihm.

Könnt ihr nicht vereinbaren, dass er es nur so macht, dass du es nicht mitbekommst ?

Man muss dem Partner nicht immer alles unter die Nase reiben..

Fakt ist, er hat das Recht sich anzugucken was er möchte und du hast das Recht verletzt zu sein.
Aber ihr müsst euch auf halbem Weg  treffen und einen Kompromiss finden.

Meine Freundin hat mit ihrem Mann auch den Kompromiss, dass er Pornos schauen kann, aber nicht wenn sie da ist und er auch keine Spuren hinterlässt (z.B im Unsichtbarkeitsmodus).


 

Gefällt mir
16. April um 22:46
In Antwort auf soundso1

Hallo!

Mich würde eure Meinung zu folgendem Thema interessieren:

Es gibt zahlreiche Diskussionen über "mein Freund schaut regelmäßig Pornos" usw.
Was ist aber, so wie in meinem Fall, wenn der Partner sich regelmäßig Pornos (Videos und Fotos) anschaut und abspeichert, dabei aber nicht masturbiert?Weil ich zuhause bin, er sich gerne selbstbefriedigen würde und nicht kann und sich das - seiner Meinung nach - einfach gerne ansieht?
Kann man da von einer Sucht sprechen?

Immerhin haben wir regelmäßig guten Sex (es fehlt ihm auch nichts so wie er sagt).

Es fällt mir so dermaßen schwer damit umzugehen, weil wir schon öfter deswegen gestritten haben und er nur meint "ja und, ich schaue sowas halt gerne" und auf die Frage was ihm das bringt wenn er doch weiß er kann in dem Moment eh nicht Hand anlegen, hat er keine wirkliche Antwort.

Bin auf eure Meinungen gespannt..mich verletzt das sehr.

vielleicht ist er einfach nur ein sammler. so wie jemand der briefmarken sammelt  oder er macht eines tages, wenn du nicht da bist, ne riesen party und rubbelt im akkord woher soll man das wissen. bisschen seltsam find ichs schon. wie wenn man stundenlang auf ein stück kuchen starrt, plötzlich aufsteht und den teller in den kühlschrank legt.

Gefällt mir