Home / Forum / Liebe & Beziehung / Pornos in der Beziehung

Pornos in der Beziehung

27. Oktober 2015 um 14:21 Letzte Antwort: 28. Oktober 2015 um 23:37

Hallo zusammen

Mein Freund (22) und ich (19) sind seid dem 23.03.2014 zusammen.
Am Anfang der Beziehung lief nicht alles Rund - leider, dennoch haben wir es in die Hand genommen und wollten daran arbeiten. Wir sind auch im November letzten Jahres zusammen gezogen.

Am Anfang unserer Beziehung war das Sexleben gut. Wir hatten nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig Sex.
Seid knapp einem Jahre geht es Berg ab.
Unser Sexpensum liegt bei höchstens 3 mal im Monat, was aber dann auch schon die Ausnahme ist.
Vor knapp 9 Monaten entdeckte ich das er sich sehr viele Pornos anschaute. Ich sprach Ihn darauf an und bat Ihn dies zu unterlassen oder wenigstens die Verläufe zu löschen, weil mich das sehr kränkt.
Denn ich fühle mich ohnehin schon nicht attraktiv genug.
Ich habe zwar ein hübsches Gesicht, aber das ist meiner Meinung nach auch alles, wobei das auch seid ein paar Monaten masakriert wird von Pickeln.
Zu dem Rest, ich bin 1,60 Groß und wiege 45Kg.
Körbchengröße A und Dehnungsstreifen an den Oberschenkeln.

Wie dem auch sei, er sagte ja er lässt es.
Keinen Monat später fand ich wieder was, erneut sprach ich Ihn darauf an und wieder sagte er, er würde es lassen und wie erwartet fand ich wieder was und beim dritten mal war ich richtig sauer und habe übertriebener Maßen gesagt das ich Ihn verlassen würde, wenn er es nochmal tut.

Nun war ich vor 2 Monaten am 24.08.2015 bei meiner Tante im Westerwald (200km von uns entfernt) um dort auf den Hund auf zu passen und mein Freund blieb zu Hause.
Keine zwei Stunden nachdem ich gefahren bin hatte er Pornos gesehen und das auch noch während ich mit Ihm telefoniert hatte.

Was mich dabei am meisten krängt, das ich die ganze Zeit wo ich da bin, links liegen gelassen werde, er schaut dann auch keine Pornos und kaum bin ich für eine Woche aus dem Haus lässt er es sich so richtig gut gehen.
Vor allem war er in dieser Woche wo ich weg war so gut gelaunt wie schon lange nicht mehr.

Ich bin sehr verletzt deswegen.
Ich fühle mich minderwertiger als ich es eh schon tue.
Zudem fühle ich mich als würde er mich als Partnerin nicht ansehen.

Ich habe mit Ihm darüber gesprochen, jedoch will er meine Gefühlslage absolut nicht verstehen.
Wenn ich Ihn darauf anspreche das wir so wenig Sex haben, sagt er immer das ich an kommen muss, weil er dafür zu "faul" ist, aber sind wir mal ehrlich zu uns selber, wer hat denn Lust Jahre lang immer der jenige zu sein der das Sexleben antreibt zumal man irgendwann auch denkt, das der Partner keine Lust auf einen hat, weil er nicht an kommt.

Nun schlafe ich seid dem ich es gefunden habe (vor 2 Tagen) auf der Couch, will mich von Ihm nicht berühren lassen oder Küssen lassen, weil ich einfach so verletzt von Ihm bin.

Heute fragte er mich, wie lange ich das ganze noch durchziehen will.
Ich antwortete darauf das ich es nicht weiß, aber bestimmt keine Monate und das ich halt eben sehr verletzt bin und es nach 2 Tagen nicht einfach wieder vergessen kann.
Daraufhin sagte er, das er das nicht mehr lange mit mache.

Er stellt sich das so einfach vor, ist dabei auch noch sehr egoistisch und will sich auch nicht in meine Gefühlslage hinein versetzten.

Ich will Ihn nicht verlassen, ich will es einfach nur wieder hin bekommen.
Das unser Liebesleben wieder läuft und wir wieder Glücklich sind.

Also meine Frage an euch:
Wie komme ich aus meinem Gedankenkreis wieder raus?
Wie bekommen wir es wieder hin?
Habt Ihr Erfahrung damit?

Danke schonmal für eure Antworten!

P.S: bitte erspart euch die solche Antworten das ich cool bleiben soll oder der weiteren.

Mehr lesen

27. Oktober 2015 um 15:01

..
Danke für deine Antwort, mich würde es nicht stören das er Pornos schaut wenn ich nicht auf der Strecke bleiben würde.
Wir haben manchmal einen Monat gar keinen Sex, den anderen Monat haben wir einmal Sex, den darauf folgenden Monat wieder keinen Sex.

Deswegen stört es mich und somit denke ich auch, das es an mir liegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2015 um 15:10

Wir...
...haben schon so oft darüber geredet.
Bei 10 mal habe ich aufgehört zu zählen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Oktober 2015 um 18:01
In Antwort auf petre_12850295

..
Danke für deine Antwort, mich würde es nicht stören das er Pornos schaut wenn ich nicht auf der Strecke bleiben würde.
Wir haben manchmal einen Monat gar keinen Sex, den anderen Monat haben wir einmal Sex, den darauf folgenden Monat wieder keinen Sex.

Deswegen stört es mich und somit denke ich auch, das es an mir liegt.

Hm...
Aber dann ist das grundlegende Problem doch nicht der Pornokonsum, sondern der mangelnde Sex. Wenn dem so ist, dann würde ich mich an deiner Stelle nicht auf die Pornos versteifen, sondern gemeinsam daran arbeiten, dass ihr mehr Sex habt. Quasi das grundlegende Problem anpacken und nicht versuchen das Symptom zu bekämpfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2015 um 8:32

Zum..
..1. ich bin ja eine Zeitlang immer angekommen, aber irgendwann hat man nach mehreren Monaten auch keine Lust mehr dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2015 um 23:37

Das kenne ich
Bei meiner Freundin und mir ist es genau andersherum, da hilft reden auch nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Würde gerne eine Transsexuelle kennenlernen.
Von: yorick3010
neu
|
28. Oktober 2015 um 22:33
Freund
Von: julyn_12884991
neu
|
28. Oktober 2015 um 21:16
Teste die neusten Trends!
experts-club