Home / Forum / Liebe & Beziehung / Polygynie - 1 Mann, mehrere Frauen

Polygynie - 1 Mann, mehrere Frauen

1. Juni 2014 um 14:07

Hallo.

Ich hab lange drüber nachdenken müssen, welche Beziehungsform für mich die Richtige ist. Und raus kam Polygynie.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vielweiberei

Das Thema ist aber ziemlich kompliziert und darum würde ich es gerne mal mit anderen durchgesprochen haben.

Meine persönliche Form der Polygynie würde so aussehen: Ich bin im Zentrum, habe mehrere Frauen, die auf mich fixiert sind aber untereinander nur ein freundschaftliches, schwesternhaftes Verhältnis pflegen. Sexualität mit meinen Frauen ist mir nicht wichtig, aber ich hätte auch nichts dagegen. Ich möchte aber nicht, dass sie Sex mit anderen hätten. Liebe kann ich für mehrere Frauen empfinden und würde jedem so viel Liebe schenken, wie er es verdient hat.

Das große Problem jedoch ist, wie ich das Recht bezahlen soll, dass ich mehrere Partner haben kann, während die anderen nur einen haben dürfen. Ich muss also irgendwelche Werte bieten, die die anderen nicht haben. Doch welche sollen das sein? Geld, Lebensweisheit, gutes Aussehen, Charm? Oder gar alles?

Momentan denke ich, die Kombination aus allem macht es aus. Darum arbeite ich auch stark an mir, um mehr bieten zu können, als andere.

Meine große Angst ist, dass es letztendlich wider der Natur ist und immer zum Scheitern verurteilt sein muss. Oder gibt es hier tatsächlich Frauen, deren inniger Wunsch es ist in solch einer polygynen Lebensgemeinschaft zu leben?

Wir leben in einer monogamen Gesellschaft. Vielleicht fehlt den Menschen einfach der Bezug zur Polygynie?

Oft sieht man reiche Männer mit mehreren Frauen. Aber hier befürchte ich, dass es nur das Geld ist, was die Frauen anlockt und dass da keine wahre Liebe dabei ist.

Stars werden von tausenden Menschen bejubelt. Aber auch das halte ich für eine Scheinliebe. Stars kennt man nur von der Bühne, wo sie sich surreal präsentieren. Dahinter steckt ein ganzes Team von Managern, was kleinen, naiven Kindern weiß machen soll, dass die Person etwas Besonderes sei. Letztendlich kommt noch das Schwarmverhalten dazu. Aber das ist keine wahre Liebe. Spätestens, wenn die Fans Zeit mit dem Star verbringen, werden sie kapieren müssen, dass es auch nur ein Mensch mit Makeln ist. Und oft haben die mehr davon als der allgemeine Bürger.

Ich will aber geliebt werden für das, was ich bin. Und dazu zählt vor allem mein Charakter. Ich arbeite hart an meinem Charakter und bin überzeugt davon, dass er ziemlich ideal ist. Von daher habe ich die Hoffnung, dass ich für viele der absolute Traummann bin und ich es mir so leisten kann, mir mehrere Frauen zu halten.

Aber was denkt ihr? Was muss ein Mensch zahlen, damit er sich mehrere Partner erlauben kann. Natürlich kann es hier auch um Polyandrie gehen. Ich hab den Thread nur Polygynie getauft, weil ich selbst männlich bin und mir Frauen wünsche, denke aber, dass es nicht viel unterschied gibt.

Charmante Grüße

Mehr lesen

1. Juni 2014 um 14:28

...
Ich denke mal, Du spielst auf mein doch eher von Eitelkeit verziertes Auftreten an. Ob Du es glaubst oder nicht, in der Regel kann ich mich diesbezüglich zurückhalten. Aber hier im Forum will ich einfach nur mal sachlich und nüchtern drüber diskutieren und wenn der Junge denkt, er sei wirklich so toll, wie er von sich behauptet, dann ok, dann gehen wir mal rein hypothetisch davon aus. In der Realität kann er sich ja dann immer noch eines Besseren belehren lassen.

Mir ist das Thema Eitelkeit sehr wichtig. Klar ist Demut oft wichtig, aber wenn man sich nicht einredet ein Gewinner zu sein, verpasst man dann nicht eine mächtige Motivationsquelle zu nutzen? Und letztendlich bin ich ja kein absoluter Egoist. Meine Gewinne teile ich gerne mit anderen. Von daher finde ich meinen Hochmut sogar schon sympathisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 14:47

Wunschdenken...
Ich denke nicht, dass das so möglich ist. Du willst alles haben und auf nichts verzichten.
Keine Frau die ein normales selbstwertgefühl hat wird sich auf das einlassen. Wenn du gerne behimmelt wirst, solltest du Single bleiben und im Ausgang dein Selbstwertgefühl bestärken lassen. Vielleicht findest du mal eine Frau die dich so sehr liebt, dass du keine andere brauchst. Wenn du mehrere Frauen hast, wird sich immer eine vernachlässigt fühlen weil du gar nicht genug Zeit haben kannst, jeder das zu geben, was sie verdient. Eine Frau kann man nicht in die Ecke stellen, wenn man sie nicht mehr braucht.
Persönlich denke ich, dass ein Harem nie für alle Seiten funktioniert. Die Frauen lieben nicht nur diesen einen Mann, sie täuschen es nur vor, da sie keine Wahl haben. Wenn du wahre Liebe willst, solltest du dich auf eine Frau fixieren.
Bist du aber weiterhin von dem Gedanken besessen, dass du so toll bist, dass dich mehrere Frauen innig lieben und du dir mehrere erlauben kannst, solltest du vielleicht in ein Land gehen, in dem Polygamie üblich ist und dort dein Glück versuchen
Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Suche - glaube aber irgendwie nicht an einen grossen Erfolg..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 15:09

...
Magst Du uns erklären, warum Du Selbstverliebtheit als ekelhaft empfindest? Ich denke nämlich, es gibt viele Menschen, denen eingeredet wurde, dass es schlecht ist sich selbst zu lieben und daher anderen diese Harmonie mit sich selbst auch nicht gönnen, ähnlich wie man eifersüchtig ist auf Traumpaare, bei denen alles perfekt funktioniert.

Daher denke ich, dass Selbstverliebtheit sogar "intelligente" Frauen anziehen könnte, denn diese haben begriffen, dass mein Optimismus auch ihre Stärke sein kann, mit dem ich die Lebensqualität meiner Gruppe ziemlich steigern kann.

Zwar bin ich selbstverliebt, aber arrogant finde ich mich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 15:16
In Antwort auf lara_12491121

Wunschdenken...
Ich denke nicht, dass das so möglich ist. Du willst alles haben und auf nichts verzichten.
Keine Frau die ein normales selbstwertgefühl hat wird sich auf das einlassen. Wenn du gerne behimmelt wirst, solltest du Single bleiben und im Ausgang dein Selbstwertgefühl bestärken lassen. Vielleicht findest du mal eine Frau die dich so sehr liebt, dass du keine andere brauchst. Wenn du mehrere Frauen hast, wird sich immer eine vernachlässigt fühlen weil du gar nicht genug Zeit haben kannst, jeder das zu geben, was sie verdient. Eine Frau kann man nicht in die Ecke stellen, wenn man sie nicht mehr braucht.
Persönlich denke ich, dass ein Harem nie für alle Seiten funktioniert. Die Frauen lieben nicht nur diesen einen Mann, sie täuschen es nur vor, da sie keine Wahl haben. Wenn du wahre Liebe willst, solltest du dich auf eine Frau fixieren.
Bist du aber weiterhin von dem Gedanken besessen, dass du so toll bist, dass dich mehrere Frauen innig lieben und du dir mehrere erlauben kannst, solltest du vielleicht in ein Land gehen, in dem Polygamie üblich ist und dort dein Glück versuchen
Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Suche - glaube aber irgendwie nicht an einen grossen Erfolg..

Ich bin kompromisbereit
Ich bin schon dafür bereit Kompromisse einzugehen.

1. Ich verzichte komplett auf Sexualität, um Eifersucht zu minimieren.

2. Ich bin permanent dabei mich fortzuentwickeln, um mehr Attraktivität bieten zu können. Damit gebe ich meine Freiheit auf mich hängen zu lassen und Dinge zu tun, die für meine Frauen nicht von Interesse sind.

3. Ich investiere meine Ressourcen in sie, z.B. Wohnfläche, Geld, obwohl ich es auch anders nutzen könnte.

Und falls mir jmd weitere Kompromismöglichkeiten empfehlen kann, wär ich dazu vielleicht auch bereit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 15:22

Weil
Ich finde es eklig. Mit Männern verstehe ich mich wunderbar, nur hab ich keine guten Erfahrungen mit Männern und auch ein bisschen Ekel. Wenn meine Frauen dann Sex mit ihnen hätten, dann würde sich der Ekel auf die übertragen.

Bei Sex mit Frauen ist es weniger schlimm. Aber je mehr Kontakt sie mit anderen haben, desto geringer ist mein Einfluss auf sie bzw desto geringer ist die Aufmerksamkeit, die ich kriege.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 15:24
In Antwort auf lilian_12953535

Ich bin kompromisbereit
Ich bin schon dafür bereit Kompromisse einzugehen.

1. Ich verzichte komplett auf Sexualität, um Eifersucht zu minimieren.

2. Ich bin permanent dabei mich fortzuentwickeln, um mehr Attraktivität bieten zu können. Damit gebe ich meine Freiheit auf mich hängen zu lassen und Dinge zu tun, die für meine Frauen nicht von Interesse sind.

3. Ich investiere meine Ressourcen in sie, z.B. Wohnfläche, Geld, obwohl ich es auch anders nutzen könnte.

Und falls mir jmd weitere Kompromismöglichkeiten empfehlen kann, wär ich dazu vielleicht auch bereit.

Das muss ja toll sein... *Ironie*
1. Sexualität ist nicht der einzigste Eifersuchtsgrund und ob du's willst oder nicht - du bist auch nur ein Mensch, und Menschen werden hormongesteuert. Früher oder später willst du Sex.

2. Attraktivität ist nicht alles. Frauen wollen auch einfach nur Zeit mit ihrem Mann verbringen - auch wenn er teilweise Scheisse ist. Du kannst nicht mit mehreren Frauen Zeit verbringen. Die Welt und damit die Frauen drehen sich nicht nur um dich - Frauen sind keine Tiere, sie haben eigenen Willen und eigene Wünsche. Und in der Zeit, in der du dich fortentwickelst hängen deine Frauen alleine zu Hause rum und dürfen sich nicht mal gegenseitig vergnügen?

3. Geld und Wohnfläche ist nicht alles. Heutzutage - oh Schock - sind Frauen selbstständig und können sich selber Geld verdienen. Vielleicht sind sie froh um deine Ressourcen, aber erwarte dann keine Liebe.

Wie wäre es mit dem Kompromis, erst mal eine normale Beziehung zu führen und raus zu finden, was es wirklich braucht, um eine Frau glücklich zu machen? Dann wirst du merken, dass du nicht gleichzeitig mehrere Frauen glücklich machen kannst - egal wie toll es sich anhört. Du findest schon noch die Richtige, aber ich würde mich nicht zu sehr auf Polygamie versteifen. Du musst Frauen als Menschen akzeptieren die auch gerne Freiheiten haben und einen Mann für sich alleine.
Wenn du mehrere Frauen willst kannst du dir sicher gehen, dass die Frauen gleich denken und mehrere Männer wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 15:30

..
Warum sollten Frauen nichts für mich sein? Was gäbe es sonst deiner Meinung nach für mich Besseres?

Falls dein Androgyniewunsch keine Ironie war, so kannst Du es ja ein bisschen weiter ausschmücken. Was genau meinst Du damit, dass Du dort ganz Frau sein kannst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 15:39
In Antwort auf lara_12491121

Das muss ja toll sein... *Ironie*
1. Sexualität ist nicht der einzigste Eifersuchtsgrund und ob du's willst oder nicht - du bist auch nur ein Mensch, und Menschen werden hormongesteuert. Früher oder später willst du Sex.

2. Attraktivität ist nicht alles. Frauen wollen auch einfach nur Zeit mit ihrem Mann verbringen - auch wenn er teilweise Scheisse ist. Du kannst nicht mit mehreren Frauen Zeit verbringen. Die Welt und damit die Frauen drehen sich nicht nur um dich - Frauen sind keine Tiere, sie haben eigenen Willen und eigene Wünsche. Und in der Zeit, in der du dich fortentwickelst hängen deine Frauen alleine zu Hause rum und dürfen sich nicht mal gegenseitig vergnügen?

3. Geld und Wohnfläche ist nicht alles. Heutzutage - oh Schock - sind Frauen selbstständig und können sich selber Geld verdienen. Vielleicht sind sie froh um deine Ressourcen, aber erwarte dann keine Liebe.

Wie wäre es mit dem Kompromis, erst mal eine normale Beziehung zu führen und raus zu finden, was es wirklich braucht, um eine Frau glücklich zu machen? Dann wirst du merken, dass du nicht gleichzeitig mehrere Frauen glücklich machen kannst - egal wie toll es sich anhört. Du findest schon noch die Richtige, aber ich würde mich nicht zu sehr auf Polygamie versteifen. Du musst Frauen als Menschen akzeptieren die auch gerne Freiheiten haben und einen Mann für sich alleine.
Wenn du mehrere Frauen willst kannst du dir sicher gehen, dass die Frauen gleich denken und mehrere Männer wollen

...
"1. Sexualität ist nicht der einzigste Eifersuchtsgrund und ob du's willst oder nicht - du bist auch nur ein Mensch, und Menschen werden hormongesteuert. Früher oder später willst du Sex."

Nein. Ich hab einen sehr geringen Sexualtrieb und lebe fast komplett enthaltsam und würde es auch komplett schaffen.

"Frauen wollen auch einfach nur Zeit mit ihrem Mann verbringen"

Zeitmanagement ist die Lösung. Ich geb aber zu, dass es schwer ist. Mehr als 5 Frauen pack ich vielleicht nicht.

"Wie wäre es mit dem Kompromis, erst mal eine normale Beziehung zu führen ....?"

Hatte ich schon, war nichts für mich.

Ich hatte bisher btw schon mehrere polygyne Beziehungen, allerdings nicht sehr ausgeprägt.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 15:41

...
Und wo ist der Unterschied?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 15:47
In Antwort auf lilian_12953535

...
"1. Sexualität ist nicht der einzigste Eifersuchtsgrund und ob du's willst oder nicht - du bist auch nur ein Mensch, und Menschen werden hormongesteuert. Früher oder später willst du Sex."

Nein. Ich hab einen sehr geringen Sexualtrieb und lebe fast komplett enthaltsam und würde es auch komplett schaffen.

"Frauen wollen auch einfach nur Zeit mit ihrem Mann verbringen"

Zeitmanagement ist die Lösung. Ich geb aber zu, dass es schwer ist. Mehr als 5 Frauen pack ich vielleicht nicht.

"Wie wäre es mit dem Kompromis, erst mal eine normale Beziehung zu führen ....?"

Hatte ich schon, war nichts für mich.

Ich hatte bisher btw schon mehrere polygyne Beziehungen, allerdings nicht sehr ausgeprägt.


Tja..
Wenn du keinen Sex brauchst ist das ja toll Aber was, wenn die Frauen Sex wollen? Dann kannst du es wieder nicht allen Recht machen und sie 'dürfen' von dir aus ja keinen anderen haben

Zeitmanagement für Frauen? Hört sich super an, finden die sicher toll wenn du einteilst, wann sie Zeit mit dir verbringen dürfen. Oder dürfen sie sogar mitreden? Das gibt Streit. Könntest darüber bloggen
5 Frauen wären wahrscheinlich auch schon zu viel - jeder normale Mensch braucht auch mal Zeit für sich selbst.

War nichts für dich, weil du eine Frau alleine nicht glücklich machen konntest oder weil dir eine nicht gereicht hat? Dann warst du wohl nicht mit ganzem Herzen dabei.

Weshalb haben die anderen polygynen Beziehungen denn nicht geklappt? -> Könntest dort die Lösung vlt finden.

Wie wäre es einfach mal mit einer offenen Beziehung? Da findest du noch eher eine Frau, und da kann sehr gut Liebe dabei sein. Einfach die anderen Frauen lieben dich dann nicht unbedingt sondern wollen nur Sex. Und oft enden selbst offene Beziehungen oft in einem Eifersuchtsdrama.

Liebe ist leider kein Math wo immer aufgeht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 15:56

...
"Allein dieser satz....von wegen Qualität meiner gruppe steigern...."

Was ist mit dem Satz?

"Bitte ....für was hälst du dich denn...?"

Für ein Genie, was Probleme der Menschen lösen kann, die so gravierend sind, dass ich dafür ziemlich viel Lob ernten werde.

"Du vergisst irgendwie, dass die meisten frauen ihren eigenen kopf haben"

Nein. Im Gegenteil. Ich will, dass sie mich mit ihrem eigenen Kopf lieben und nicht mit einer Fremdmeinung. Das hatte ich schon, aber befriedigt mich nicht.

"und dich nicht brauchen....."

Dass das zumindest in der Theorie so sein kann, darüber bin ich mir auch bewusst. Der moderne Mensch ist versorgt und mir fällt es schwer überhaupt noch eine Nachfrage in den Frauen zu erkennen, die mit meinen Idealen vereinbar sind. Aber ich denke, es wird immer etwas geben, was man anderen bieten kann.

"was du willst ist emotionale Abhängigkeit während du dir das angenehme rauspickst.....und das macht keine intelligente frau mit "

Emotionale Abhängigkeit ist mir schon wichtig. Aber ich will nicht nur solche Frauen. Ich will auch welche, die etwas mehr Selbstvertrauen haben und mir daher eher auf ideologischer Ebene treu sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 16:03

....
Ich mach kein Geheimnis draus, dass ich diesbezüglich ziemlich kindisch bin und Aufmerksamkeit genieße und es sogar schön finde manchmal bemuttert zu werden. Aber makellose Charaktere sind Langweilig und so kann ich den Menschen das Gefühl geben wirklich gebraucht zu werden.

Oder wolltest Du auf etwas anderes anspielen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 16:05

Klar
Aber nur unter einer Bedingungen. Wenn Du mir ein seriöses Argument nennst, was mich davon überzeugt gerne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 16:12

Polyandrie ist nicht gleich Harem
Der Begriff Harem fiel nun öfters. Dabei sind das unterschiedliche Dinge. Ein Harem ist hauptsächlich sexueller Natur, die Frauen stehen oft nur temporär im Dienst und werden fast wie Prostituierte gehalten. Zudem ist der Begriff negativ besetzt, da es früher auch mit Versklavung gleichkam.

Meine Form der Polygynie aber ist freiwillig und basiert auf romantischer und familiärer Liebe und auch auf ähnlichen Lebensüberzeugungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 16:29

Egoist
Dein oben beschriebener Wunsch ist ziemlich egoistisch. Egoismus ist allerdings kein guter oder gar schöner Charakterzug, weshalb du dich wohl maßlos selbst überschätzt. Du bist nicht so toll wie du glaubst zu sein. Da kannst du so viel an dir arbeiten wie du willst, mit der Einstellung wirst du keine Frau finden. Und wenn sich doch eine finden lässt, so fehlt dir noch mindestens eine zweite.

Das Modell Polygamie kann ich nachvollziehen, auch wenns nicht meins wäre. Ich bin monogam. Aber ein Kerl, der mehrere Frauen will, die von einander wissen, aber gefälligst treu zu sein haben, der ist mir noch nicht untergekommen. Und auch die Begründung dafür - du fändest es eklig, wenn sie mit anderen Männern schlafen - ist mehr als unreif. Gleiches Recht für alle, immerhin leben wir nicht mehr im 19. Jahrhundert! Und was du eklig findest, finden vielleicht auch die Frauen eklig.

Spar dir die Mühe mit deinem Charakter. Werde reich und/oder berühmt, anderenfalls sehe ich keine Chance für deinen Wunsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 16:48

...
"und mit dir dürfen sie nur dann, wenn du mal Lust haben solltest."

Falsch, es ist eher so, dass ich es ihnen machen würde, wenn sie mal wollten. Sex ist für mich selbst Zeitverschwendung.

"Was glaubst du selbst, wieviele erwachsene und denkende Frauen sich auf so einen Mix aus "katholischer Kirche", "Frauenbild aus vorletzen Jahrhundert" und "Kommune 1 verkehrt" auf Dauer einlassen, hmm?"

Ich habe mit der kath. Kirche nichts gemein, sondern bin meine eigene Kultur. Mein Frauenbild entstammt nicht dem vorletzten Jahrhundert, im Gegenteil, ich sehe mich als Wegbereiter des nächsten Jahrhunderts mit neuartigem Lifestyle. Desweiteren geht es hier ja nicht wirklich explizit um die Rolle der Frau, denn Polyandrie steht nicht im Gegensatz zur Emanzipation, da auch Frauen Polyandrie und Polygynie betreiben können. (Nur nicht meine) Wieviele es sind, kA. Ich denke, 10 pack ich in meinem Leben bestimmt.

"Überweise jedem der Mädels jeden Monat fünf Kiloeuro Schmerzensgeld"

Wieso redest Du von Schmerzensgeld? Ich habe deutlich gemacht, dass es auf freiem Willen und somit Freude basiert. Das musst Du akzeptieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 16:53

...
Was ist der Unterschied zwischen einer Frau und einem erwachsenen Mädchen? Wird ein Mädchen nicht zur Frau, wenn sie erwachsen ist?

Wenn Frau sein für Dich bedeutet, keinem Klischee zu entsprechen, dann bedeutet Mann sein ebenfalls keinem Klischee zu entsprechen? D.h. es wär in Ordnung für Dich, wenn deine Männer in Heels und in Röcken rumlaufen? Queere Leute sind mir übrigens sympathisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:01

Wieso denkst du..
Das Vielweiberei das richtige für dich ist? Ich würde sagen viele Männer sind mit schon einer Frau und deren Bedürfnisse mehr als ausgelastet^^ du wirst es nie schaffen eine Frau glücklich zu machen und andere neben ihr zu haben, weil genau dieses Modell sie unglücklich macht. Du möchtest bewundert werden, nicht lieben. Du sagst sie wird so behandelt wie sie es verdient hat, wie verdient man sich den Zuneigung und liebe und Respekt, Treue und Ehrlichkeit? Das mit der Kommune und alle haben sich lieb hat nich mal in den 60gern funktioniert und die hatten massig Peace intus du willst ja auch nicht das sie was mit anderen haben, wenn du selbst nicht bereit bist zu teilen wird es andersrum genauso wenig akzeptiert werden. Sicher kannst du als Mann mit Geld evtl. Mehr erreichen, weil du für Sicherheit sorgen kannst. Dennoch würde ich dir einen Umzug in ein anderes Land empfehlen um das so auszuleben wir leben in einem Zeitalter und Land der Unabhängigkeit und Gleichberechtigung, sicher tut man für den anderen viel wenn man liebt, aber es gibt viele Menschen mit gutem Charakter und die leben monogam, da wirste bisschen mehr auspacken müssen als das was du oben aufgeführt hast...du schließt dich als traummann eigentlich schon aus, weil du aus der Norm mit deiner Ansicht herausfällst. Es sei den du lügst am Anfang was deine Einstellung betrifft, dann bist du ein Blender. ..du willst geliebt werden für das was du bist, nun wie wäre es erstmal mit einer Beziehung? Man soll ja klein anfangen^^ und ka man kann sich ja einigen offen zu leben, aber wie gesagt nur du alles und dein Partner darf garnicht, das ist Fantasie und eigentlich unverschämt zu verlangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:05

Einer ders versucht hat, frag ihn mal heute
http://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Langhans

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:05
In Antwort auf lilian_12953535

...
"und mit dir dürfen sie nur dann, wenn du mal Lust haben solltest."

Falsch, es ist eher so, dass ich es ihnen machen würde, wenn sie mal wollten. Sex ist für mich selbst Zeitverschwendung.

"Was glaubst du selbst, wieviele erwachsene und denkende Frauen sich auf so einen Mix aus "katholischer Kirche", "Frauenbild aus vorletzen Jahrhundert" und "Kommune 1 verkehrt" auf Dauer einlassen, hmm?"

Ich habe mit der kath. Kirche nichts gemein, sondern bin meine eigene Kultur. Mein Frauenbild entstammt nicht dem vorletzten Jahrhundert, im Gegenteil, ich sehe mich als Wegbereiter des nächsten Jahrhunderts mit neuartigem Lifestyle. Desweiteren geht es hier ja nicht wirklich explizit um die Rolle der Frau, denn Polyandrie steht nicht im Gegensatz zur Emanzipation, da auch Frauen Polyandrie und Polygynie betreiben können. (Nur nicht meine) Wieviele es sind, kA. Ich denke, 10 pack ich in meinem Leben bestimmt.

"Überweise jedem der Mädels jeden Monat fünf Kiloeuro Schmerzensgeld"

Wieso redest Du von Schmerzensgeld? Ich habe deutlich gemacht, dass es auf freiem Willen und somit Freude basiert. Das musst Du akzeptieren.

Akzeptanz
Du, wir können deine Wunsch- und Sichtweise sehr wohl akzeptieren. Aber akzeptiere du bitte dann auch, wenn du damit ein einsames Single-Dasein fristen wirst, weil du mit dem oben geschilderten Wunsch-Egotrip keine Frau, geschweige denn mehrere finden wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:15
In Antwort auf fusselbine

Egoist
Dein oben beschriebener Wunsch ist ziemlich egoistisch. Egoismus ist allerdings kein guter oder gar schöner Charakterzug, weshalb du dich wohl maßlos selbst überschätzt. Du bist nicht so toll wie du glaubst zu sein. Da kannst du so viel an dir arbeiten wie du willst, mit der Einstellung wirst du keine Frau finden. Und wenn sich doch eine finden lässt, so fehlt dir noch mindestens eine zweite.

Das Modell Polygamie kann ich nachvollziehen, auch wenns nicht meins wäre. Ich bin monogam. Aber ein Kerl, der mehrere Frauen will, die von einander wissen, aber gefälligst treu zu sein haben, der ist mir noch nicht untergekommen. Und auch die Begründung dafür - du fändest es eklig, wenn sie mit anderen Männern schlafen - ist mehr als unreif. Gleiches Recht für alle, immerhin leben wir nicht mehr im 19. Jahrhundert! Und was du eklig findest, finden vielleicht auch die Frauen eklig.

Spar dir die Mühe mit deinem Charakter. Werde reich und/oder berühmt, anderenfalls sehe ich keine Chance für deinen Wunsch.

...
"Dein oben beschriebener Wunsch ist ziemlich egoistisch. Egoismus ist allerdings kein guter oder gar schöner Charakterzug,"

Egoisten sind wir alle und zwar immer. Das Gehirn ist so aufgebaut, dass es immer zu seinen Gunsten handelt, immer.

Du willst vermutlich sagen, dass ich mich ungerecht verhalte? Nein, das tue ich nicht. Denn ich strebe nach Harmonie in meinen Beziehungen und damit bin ich schon um vieles edler, als so manch ein Ehemann. Es gäbe garantiert viele Frauen, die in meiner Lebensgemeinschaft glücklicher wären, als in einer langweiligen, monogamen Beziehung.

"Du bist nicht so toll wie du glaubst zu sein."

Wieso denkst Du das? Und wieso denkst Du, dass Du als fremde Person das besser beurteilen kannst, als ich, obwohl ich mich selbst mehr als zwei Jahrzehnte kenne?

"Aber ein Kerl, der mehrere Frauen will, die von einander wissen, aber gefälligst treu zu sein haben, der ist mir noch nicht untergekommen."

Liegt vielleicht daran, dass die meisten Polymänner lieber heimlich fremdgehen und ich der Einzige bin, der genug Mut hat das hier publik zu besprechen, damit unsere Gesellschaft sich endlich mal seriös mit dem Thema auseinander setzt. Dank Menschen wie mir wird Fremdgeherei aussterben.

"Und auch die Begründung dafür - du fändest es eklig, wenn sie mit anderen Männern schlafen - ist mehr als unreif. "

Wieso unreif?

" Gleiches Recht für alle, immerhin leben wir nicht mehr im 19. Jahrhundert! "

Falsch. Beziehungen sind ein Geben und Nehmen. Wenn beide das selbe Geben, dann entsteht kein lohnender Tausch. Wenn man 1 gegen 1 tauscht, hat niemand was davon. Im Falle einer monogamen Beziehung mag das anders sein, aber für mich persönlich lohnt monogame Treue gegen monogame Treue sich nicht. Statt meiner monogamen Treue biete ich halt einen anderen Wert. Trotzdem bleibt es ein Geben und Nehmen und trotzdem kann Fairness herrschen und alle Parteien können davon profitieren. Ja, gleiches Recht für alle und d.h. auch, dass jeder das bieten, annehmen und ablehnen darf, was er möchte.

"Und was du eklig findest, finden vielleicht auch die Frauen eklig."

Dann werden wir bestimmt keine Beziehung eingehen. Und wenn doch, dann verzichte ich halt auf Sex mit anderen Frauen. Meine süßen Mädchen sollen alle glücklich sein bei mir~

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:30
In Antwort auf lilian_12953535

...
"Dein oben beschriebener Wunsch ist ziemlich egoistisch. Egoismus ist allerdings kein guter oder gar schöner Charakterzug,"

Egoisten sind wir alle und zwar immer. Das Gehirn ist so aufgebaut, dass es immer zu seinen Gunsten handelt, immer.

Du willst vermutlich sagen, dass ich mich ungerecht verhalte? Nein, das tue ich nicht. Denn ich strebe nach Harmonie in meinen Beziehungen und damit bin ich schon um vieles edler, als so manch ein Ehemann. Es gäbe garantiert viele Frauen, die in meiner Lebensgemeinschaft glücklicher wären, als in einer langweiligen, monogamen Beziehung.

"Du bist nicht so toll wie du glaubst zu sein."

Wieso denkst Du das? Und wieso denkst Du, dass Du als fremde Person das besser beurteilen kannst, als ich, obwohl ich mich selbst mehr als zwei Jahrzehnte kenne?

"Aber ein Kerl, der mehrere Frauen will, die von einander wissen, aber gefälligst treu zu sein haben, der ist mir noch nicht untergekommen."

Liegt vielleicht daran, dass die meisten Polymänner lieber heimlich fremdgehen und ich der Einzige bin, der genug Mut hat das hier publik zu besprechen, damit unsere Gesellschaft sich endlich mal seriös mit dem Thema auseinander setzt. Dank Menschen wie mir wird Fremdgeherei aussterben.

"Und auch die Begründung dafür - du fändest es eklig, wenn sie mit anderen Männern schlafen - ist mehr als unreif. "

Wieso unreif?

" Gleiches Recht für alle, immerhin leben wir nicht mehr im 19. Jahrhundert! "

Falsch. Beziehungen sind ein Geben und Nehmen. Wenn beide das selbe Geben, dann entsteht kein lohnender Tausch. Wenn man 1 gegen 1 tauscht, hat niemand was davon. Im Falle einer monogamen Beziehung mag das anders sein, aber für mich persönlich lohnt monogame Treue gegen monogame Treue sich nicht. Statt meiner monogamen Treue biete ich halt einen anderen Wert. Trotzdem bleibt es ein Geben und Nehmen und trotzdem kann Fairness herrschen und alle Parteien können davon profitieren. Ja, gleiches Recht für alle und d.h. auch, dass jeder das bieten, annehmen und ablehnen darf, was er möchte.

"Und was du eklig findest, finden vielleicht auch die Frauen eklig."

Dann werden wir bestimmt keine Beziehung eingehen. Und wenn doch, dann verzichte ich halt auf Sex mit anderen Frauen. Meine süßen Mädchen sollen alle glücklich sein bei mir~

In einer Sache hast du recht..
Der Mann ist evolutionstechnisch so gesteuert das er seinen Samen weit streut...aber wir sind auch mittlerweile weiter als an den Haaren in die Höhle zerren oder?^^ ..und wenn du alle Mädels schwängern willst würde ich dir ein Budget von 2000 Euro pro Frauen ansetzen, damit du dir auch alle Alimente leisten kannst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:36
In Antwort auf sana'_12843659

In einer Sache hast du recht..
Der Mann ist evolutionstechnisch so gesteuert das er seinen Samen weit streut...aber wir sind auch mittlerweile weiter als an den Haaren in die Höhle zerren oder?^^ ..und wenn du alle Mädels schwängern willst würde ich dir ein Budget von 2000 Euro pro Frauen ansetzen, damit du dir auch alle Alimente leisten kannst

...
Ich will keine Kinder.

Ja, wir sind aus dem Zeit des Haarezerrens raus. Darum wird es Zeit auch Alternativen zur Monogamie zu sehen, zu testen und zu zu lassen. In der Geschichte gab es oft unfreiwillige Polygynie. Doch nun ist die Zeit reif für eine freiwillige Polygynie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:38
In Antwort auf fusselbine

Akzeptanz
Du, wir können deine Wunsch- und Sichtweise sehr wohl akzeptieren. Aber akzeptiere du bitte dann auch, wenn du damit ein einsames Single-Dasein fristen wirst, weil du mit dem oben geschilderten Wunsch-Egotrip keine Frau, geschweige denn mehrere finden wirst.

...
Dann sei es so.

Aber ich hatte schon mehrere Frauen, für die es legitim war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:44

...
Stimmt. Das suche ich. Ich bin zwar auch bereit den Vater zu spielen, aber anders als meine Mädchen, hab ich nicht vor aus dieser Rolle komplett rauszuwachsen.

Es fühlte sich überigens schön an, als Du mich da so einfühlsam beschrieben hast...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:44
In Antwort auf lilian_12953535

...
Ich will keine Kinder.

Ja, wir sind aus dem Zeit des Haarezerrens raus. Darum wird es Zeit auch Alternativen zur Monogamie zu sehen, zu testen und zu zu lassen. In der Geschichte gab es oft unfreiwillige Polygynie. Doch nun ist die Zeit reif für eine freiwillige Polygynie.

Keine Kinder?
Und wenn eine von den Frauen ein Kind möchte? Du schreibst würdest auf Sex verzichten wenn sie das nicht will, was machst du wenn eine will und die andere nicht? Was machst du wenn die eine mit dir ausgehen will aber die andere dich bittet mit ihr was zu machen? Was ist wenn die eine Geburtstag hat und die andere an dem Tag eine OP? All die kleinen Dinge im Alltag die du regeln musst, es ist unmöglich keine vor Den Kopf zu stoßen. Selbst wenn du nur eine hast, ist das unmöglich. Du musst essen und schlafen und arbeiten...und müsstest immer die richtigen Worte und Launen haben^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:50

Hätte Interesse
..als Gärtner und Chauffeur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:50
In Antwort auf sana'_12843659

Keine Kinder?
Und wenn eine von den Frauen ein Kind möchte? Du schreibst würdest auf Sex verzichten wenn sie das nicht will, was machst du wenn eine will und die andere nicht? Was machst du wenn die eine mit dir ausgehen will aber die andere dich bittet mit ihr was zu machen? Was ist wenn die eine Geburtstag hat und die andere an dem Tag eine OP? All die kleinen Dinge im Alltag die du regeln musst, es ist unmöglich keine vor Den Kopf zu stoßen. Selbst wenn du nur eine hast, ist das unmöglich. Du musst essen und schlafen und arbeiten...und müsstest immer die richtigen Worte und Launen haben^^

...
Zeitmanagement.

Jeder muss Kompromisse in einer Gruppe eingehen, aber wer sich in so eine Gruppe begibt, der akzeptiert es, weil er dafür ja auch Dinge zurück bekommt. Z.B. hat man ja sehr gute Freundinnen in meiner Lebensgemeinschaft und kann auch untereinander ausgehen, wenn ich keine Zeit hab.

Es gibt Zeitpläne, die beschreiben wer wann Zeit mit mir verbringen kann.

Notfälle, wie OPs wird wohl jeder tolerieren.

Außerdem hab ich noch ein paar geheime Tricks drauf...~

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:59
In Antwort auf sana'_12843659

Wieso denkst du..
Das Vielweiberei das richtige für dich ist? Ich würde sagen viele Männer sind mit schon einer Frau und deren Bedürfnisse mehr als ausgelastet^^ du wirst es nie schaffen eine Frau glücklich zu machen und andere neben ihr zu haben, weil genau dieses Modell sie unglücklich macht. Du möchtest bewundert werden, nicht lieben. Du sagst sie wird so behandelt wie sie es verdient hat, wie verdient man sich den Zuneigung und liebe und Respekt, Treue und Ehrlichkeit? Das mit der Kommune und alle haben sich lieb hat nich mal in den 60gern funktioniert und die hatten massig Peace intus du willst ja auch nicht das sie was mit anderen haben, wenn du selbst nicht bereit bist zu teilen wird es andersrum genauso wenig akzeptiert werden. Sicher kannst du als Mann mit Geld evtl. Mehr erreichen, weil du für Sicherheit sorgen kannst. Dennoch würde ich dir einen Umzug in ein anderes Land empfehlen um das so auszuleben wir leben in einem Zeitalter und Land der Unabhängigkeit und Gleichberechtigung, sicher tut man für den anderen viel wenn man liebt, aber es gibt viele Menschen mit gutem Charakter und die leben monogam, da wirste bisschen mehr auspacken müssen als das was du oben aufgeführt hast...du schließt dich als traummann eigentlich schon aus, weil du aus der Norm mit deiner Ansicht herausfällst. Es sei den du lügst am Anfang was deine Einstellung betrifft, dann bist du ein Blender. ..du willst geliebt werden für das was du bist, nun wie wäre es erstmal mit einer Beziehung? Man soll ja klein anfangen^^ und ka man kann sich ja einigen offen zu leben, aber wie gesagt nur du alles und dein Partner darf garnicht, das ist Fantasie und eigentlich unverschämt zu verlangen.

...
Ich bin ein guter Manager. Von daher fällt es mir viel leichter mehrere Menschen zu unterhalten, als ein Durchschnittsmensch.

"nun wie wäre es erstmal mit einer Beziehung? Man soll ja klein anfangen^^ "

Hatte ich. War nichts für mich. Aber klar, meine zukünftige Polybeziehzung muss klein anfangen, jedoch mit einem Partner, der später weitere Partner akzeptiert.

"Du sagst sie wird so behandelt wie sie es verdient hat, wie verdient man sich den Zuneigung und liebe und Respekt, Treue und Ehrlichkeit? "

Ehrlichkeit verdient man sich bei mir grundlegend mit seinen Menschenrechten. Respekt richtet sich nach ihrem Verhalten, ob sie meine Regeln befolgt. Treue hat viele Gesichter. Ich würde jedenfalls nie fremdgehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 17:59


Perfekt zusammengefasst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:04
In Antwort auf lilian_12953535

...
Ich bin ein guter Manager. Von daher fällt es mir viel leichter mehrere Menschen zu unterhalten, als ein Durchschnittsmensch.

"nun wie wäre es erstmal mit einer Beziehung? Man soll ja klein anfangen^^ "

Hatte ich. War nichts für mich. Aber klar, meine zukünftige Polybeziehzung muss klein anfangen, jedoch mit einem Partner, der später weitere Partner akzeptiert.

"Du sagst sie wird so behandelt wie sie es verdient hat, wie verdient man sich den Zuneigung und liebe und Respekt, Treue und Ehrlichkeit? "

Ehrlichkeit verdient man sich bei mir grundlegend mit seinen Menschenrechten. Respekt richtet sich nach ihrem Verhalten, ob sie meine Regeln befolgt. Treue hat viele Gesichter. Ich würde jedenfalls nie fremdgehen.

Ob sie deine Regeln befolgt?
Du redest von Menschenrechten und im gleichen Text soll sie deinen Regeln folgen? Wie ein Haustier? Ich kipp um wie kann sie glücklich sein, wenn sie nicht sie selbst sein darf? Und du hast es probiert und war nichts? Hm evtl. Schon da gescheitert? Warst doch nicht so perfekt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:07

...
"Dein größter Wunsch ist es also geliebt zu werden und am besten von besonders vielen Frauen.

Warum?"

Weil Frauen für mich das Schönste auf der Welt sind und von ihnen geliebt zu werden das Allerschönste wäre. Ohne sie würde ich depressiv werden...

"Bist aber ziemlich von dir eingenommen. Auf die Idee kommst du gar nicht, dass Frauen nicht "gehalten" werden wollen. Zumindest der überwiegende Teil der Frauen."

Falsch, auf die Idee komme ich. Das ist sogar eines meiner größten Probleme. Aber ich weiß, dass es nur der Durchschnitt ist. Ausnahmen gibt es. Ich hatte sie, anderen hatten sie und ich werde sie wieder haben.

"Ich denke, du musst Frauen finden, die die gleiche Neigung teilen. Ansonsten wird das nix mein Guter. "

Hast Du Tipps, wo ich sie finden kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:14
In Antwort auf sana'_12843659

Ob sie deine Regeln befolgt?
Du redest von Menschenrechten und im gleichen Text soll sie deinen Regeln folgen? Wie ein Haustier? Ich kipp um wie kann sie glücklich sein, wenn sie nicht sie selbst sein darf? Und du hast es probiert und war nichts? Hm evtl. Schon da gescheitert? Warst doch nicht so perfekt?

...
Zu den Menschenrechten gehört aus auch seine Rechte freiwillig einschränken zu können, alles andere wäre Versklavung.

"wie kann sie glücklich sein, wenn sie nicht sie selbst sein darf?"

Wenn sie ein demütiges, devotes Wesen ist, dann ist sie in ihrer Devotion absolut sie selbst und sogar stolz drauf es zu sein.

"Und du hast es probiert und war nichts? Hm evtl. Schon da gescheitert? Warst doch nicht so perfekt?"

Ich sagte nie, dass ich perfekt bin. Es scheiterte u.a. daran, dass ich damals zu unerfahren war. Aber eine fand ich, die war ideal... sie stand sogar drauf, dass ich mehrere Mädchen wollte. Aber ihr Freundeskreis mochte mich nicht, weil sie nur noch Augen für mich hatte und letztendlich mussten wir uns unfreiwillig trennen. Aber wir werden uns ewig weiterlieben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:16
In Antwort auf lilian_12953535

...
Magst Du uns erklären, warum Du Selbstverliebtheit als ekelhaft empfindest? Ich denke nämlich, es gibt viele Menschen, denen eingeredet wurde, dass es schlecht ist sich selbst zu lieben und daher anderen diese Harmonie mit sich selbst auch nicht gönnen, ähnlich wie man eifersüchtig ist auf Traumpaare, bei denen alles perfekt funktioniert.

Daher denke ich, dass Selbstverliebtheit sogar "intelligente" Frauen anziehen könnte, denn diese haben begriffen, dass mein Optimismus auch ihre Stärke sein kann, mit dem ich die Lebensqualität meiner Gruppe ziemlich steigern kann.

Zwar bin ich selbstverliebt, aber arrogant finde ich mich nicht.

Selbstverliebt
Wer übersteigert selbstverliebt ist, der leidet in der Regel an Narzissmus. Und Narzissmus ist alles andere als gesund oder attraktiv!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:25
In Antwort auf lilian_12953535

...
Ich bin ein guter Manager. Von daher fällt es mir viel leichter mehrere Menschen zu unterhalten, als ein Durchschnittsmensch.

"nun wie wäre es erstmal mit einer Beziehung? Man soll ja klein anfangen^^ "

Hatte ich. War nichts für mich. Aber klar, meine zukünftige Polybeziehzung muss klein anfangen, jedoch mit einem Partner, der später weitere Partner akzeptiert.

"Du sagst sie wird so behandelt wie sie es verdient hat, wie verdient man sich den Zuneigung und liebe und Respekt, Treue und Ehrlichkeit? "

Ehrlichkeit verdient man sich bei mir grundlegend mit seinen Menschenrechten. Respekt richtet sich nach ihrem Verhalten, ob sie meine Regeln befolgt. Treue hat viele Gesichter. Ich würde jedenfalls nie fremdgehen.

Regeln
Welche Regeln hätte frau denn bei dir zu befolgen? Und was passiert, wenn sie ebendiese Regeln missachten würde?

Erzähl mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:26

...
Wir reden aneinander vorbei.

Eine soziale Beziehung ist immer ein Geben und Nehmen. Anders gesagt jeder bezahlt jeden. Das muss nicht Geld sein. Das kann alles mögliche sein, z.B. auch Charm. Auch deine sozialen Beziehungen basieren drauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:29

Charme
Hm, also wenn ich mich nicht täusche, triffst du hier auf wenig Gegenliebe..aber kann mich täuschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:33
In Antwort auf fusselbine

Regeln
Welche Regeln hätte frau denn bei dir zu befolgen? Und was passiert, wenn sie ebendiese Regeln missachten würde?

Erzähl mal.

....
Z.B. erwarte ich regelmäßigen Kontakt, Transparenz, Höflichkeitsformen und dass sie ihre Arbeiten erledigen.

Wenn sie die Regeln brechen, dann sinkt natürlich ihr Ansehen bei mir. D.h. ich widme ihnen weniger Zeit, weniger Gefühle und sie bekommen schlechtere Versorgung. Im schlimmsten Fall würde ich sie rausschmeißen.

Aber umgekehrt, je besser sie sich verhalten, desto mehr Lebensqualität und Liebe werden sie haben und da ich denke, dass ich ziemlich erfolgreich sein werde, werden sie das Leben aus der Oberschicht bei mir kennenlernen dürfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:37
In Antwort auf sana'_12843659

Charme
Hm, also wenn ich mich nicht täusche, triffst du hier auf wenig Gegenliebe..aber kann mich täuschen

...
Ja. Das liegt daran, dass bisher noch keiner mit positivem Beispiel in der Gesellschaft vorran ging und bewiesen hat, dass das Konzept funktionieren kann. Ich bin sowas wie der Wellenbrecher und dieser Thread hier wird in 100 Jahren von Schulkindern im Geschichtsunterricht behandelt werden im Fach sexuelle Revolution.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:53

Die Attraktivität des Mittelpunktes
Wie schon erwähnt hatte ich bereits Beziehungen in denen ich mehrere Frauen hatte und diese fanden es teilweise sogar schön.

Warum ist das so?

Es wirkt auf manche Menschen einfach sexy. Denn wer mehrere Partner hat, der beweist, dass er es sich leisten kann, dass er gut ist und das ist eine Versicherung. Das ist ein Grund, warum Stars viele Fans haben. Schwarmverhalten.

Aber es kann auch sein, dass man seinen Partner einfach liebt und nur glücklich ist, wenn der Partner glücklich ist. Und wenn er mehrere Partner braucht, dann akzeptiert man es gerne.

Ein ähnliches Phänomen ist Candaulismus, bei dem man es erotisch findet seinen Partner mit anderen zu teilen.

http://www.gofeminin.de/sex-praxis/was-ist-candaulismus-der-erlaubte-voyeurismus-d14809.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:54

Du hast definitiv narzisstische Züge, wenn du nicht gar Narzisst in Person bist
"Wenn sie ein demütiges, devotes Wesen ist, dann ist sie in ihrer Devotion absolut sie selbst und sogar stolz drauf es zu sein"

Du möchtest also ein vor Demut strotzendes Weibchen haben, was sich dir vollkommen unterordenet und devot ist. Und davon möchtest du nicht nur eins, sondern bis zu zehn haben. Das ist im Grunde der Kern. Zeitmanagement und Liebe hin oder her.

Dir ist schon klar, dass solche Frauen keine Selbstachtung haben? Dass sie manipulierbar, klein und abhängig sind? DAS ist ungesund, keine normale Frau verhält sich so, die gesund im Oberstübchen ist. Nur Frauen mit geringem Selbstwertgefühl lassen sich "halten", Regeln auferlegen und dienen dir.

Weißt du, je mehr du hier schreibst und von dir preisgibst, desto mehr kann man zu dem Schluss kommen, dass du ein Narzisst bist. Ein selbstverliebter Schnösel, der ohne Anerkennung, Bemutterung und die Abhängigkeit anderer depressiv wird. Der sich Rechte heraus nimmt, die er anderen nicht gewähren will, obwohl er angeblich liebt. Der sich für einen Welt- und Werteverbesserer hält, obwohl seine Wünsche allesamt nichts als egoistisch sind. Der sich suuuuper toll findet und meint, dass nur er richtig handelt. Der eine Frau braucht, die ihn anhimmelt, die manipulierbar und klein ist, sodass sie sich prima in eine Abhängigkeit lenken lässt. So sind Narzissten!

Jede NORMALE Frau würde spätetens nach dem dritten Date schreiend von dir davon laufen. Kein Mensch möchte sich freiwillig in seiner persönlichen Freiheit und Entwicklung einschränken lassen und sich für einen anderen Menschen aufgeben. Aber genau DAS verlangst du. Die Damen sollen dir huldigen, dich bemuttern, abhängig von dir sein, deine Regeln befolgen - und dich zusätzlich natürlich von gaaaanzem Herzen lieben. Hilfe ist das krank!

Weißte, ich kann hellsehen: Dein "Vorhaben" wird scheitern. Du magst vielleicht hier und da immer mal eine Frau finden, die durch Taktiken und Tricks für dich gewinnen kannst. Die werden aber alle nicht bleiben. Entweder wird ihnen dein narzisstisches Verhalten zu viel, sie wollen nicht mehr mit anderen Frauen teilen, sie werden grässlich eifersüchtig oder wollen Kinder haben.

Narzissmus sollte ärztlich behandelt werden. Es ist ein psychologisches Krankheitsbild, mit dem ein normal gepolter Partner auf Dauer nicht zurecht kommen wird. Versprochen!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 18:59
In Antwort auf fusselbine

Selbstverliebt
Wer übersteigert selbstverliebt ist, der leidet in der Regel an Narzissmus. Und Narzissmus ist alles andere als gesund oder attraktiv!

...
Narzissmus basiert auf mehr als einer Charaktereigenschaft. Dazu zählt z.B. auch Uneinsichtigkeit oder Skrupellosigkeit. Das ist bei mir alles nicht der Fall. Von daher bin ich kein Narzisst. Sondern ein gesunder Mensch mit gesundem Selbstvertrauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 19:04
In Antwort auf lilian_12953535

Die Attraktivität des Mittelpunktes
Wie schon erwähnt hatte ich bereits Beziehungen in denen ich mehrere Frauen hatte und diese fanden es teilweise sogar schön.

Warum ist das so?

Es wirkt auf manche Menschen einfach sexy. Denn wer mehrere Partner hat, der beweist, dass er es sich leisten kann, dass er gut ist und das ist eine Versicherung. Das ist ein Grund, warum Stars viele Fans haben. Schwarmverhalten.

Aber es kann auch sein, dass man seinen Partner einfach liebt und nur glücklich ist, wenn der Partner glücklich ist. Und wenn er mehrere Partner braucht, dann akzeptiert man es gerne.

Ein ähnliches Phänomen ist Candaulismus, bei dem man es erotisch findet seinen Partner mit anderen zu teilen.

http://www.gofeminin.de/sex-praxis/was-ist-candaulismus-der-erlaubte-voyeurismus-d14809.html

Schwarmverhalten
"Das ist ein Grund, warum Stars viele Fans haben. Schwarmverhalten."

Blödsinn!

Stars haben viele Fans, weil sie gut sind! Sie sehen gut aus, sie machen gute Musik, erbringen tolle schauspielerische Leistungen oder können etwas anderes super gut. Und deshalb finden die Leute sie toll. Nicht etwa, weil die Masse ihnen hinterher rennt.

Wie kommt man auf so verquere Ansichten?

Mein Friseur ist auch hoch im Kurs, hat viele "Fans". Aber gewiss nicht, weil da eben alle hinrennen, sondern weil er eine gute Leistung erbringt. Er schneidet tolle Frisuren, weshalb er gefragt ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 19:15
In Antwort auf lilian_12953535

....
Z.B. erwarte ich regelmäßigen Kontakt, Transparenz, Höflichkeitsformen und dass sie ihre Arbeiten erledigen.

Wenn sie die Regeln brechen, dann sinkt natürlich ihr Ansehen bei mir. D.h. ich widme ihnen weniger Zeit, weniger Gefühle und sie bekommen schlechtere Versorgung. Im schlimmsten Fall würde ich sie rausschmeißen.

Aber umgekehrt, je besser sie sich verhalten, desto mehr Lebensqualität und Liebe werden sie haben und da ich denke, dass ich ziemlich erfolgreich sein werde, werden sie das Leben aus der Oberschicht bei mir kennenlernen dürfen.


"Wenn sie die Regeln brechen, dann sinkt natürlich ihr Ansehen bei mir. D.h. ich widme ihnen weniger Zeit, weniger Gefühle und sie bekommen schlechtere Versorgung."

Ah okay, die klassische Erpressernummer! Wenn sie nicht tun, was du verlangst, dann werden sie klein erpresst - mit Liebes- und Zeitentzug und weniger Geld. Genau SO funktioniert Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 19:38
In Antwort auf fusselbine

Du hast definitiv narzisstische Züge, wenn du nicht gar Narzisst in Person bist
"Wenn sie ein demütiges, devotes Wesen ist, dann ist sie in ihrer Devotion absolut sie selbst und sogar stolz drauf es zu sein"

Du möchtest also ein vor Demut strotzendes Weibchen haben, was sich dir vollkommen unterordenet und devot ist. Und davon möchtest du nicht nur eins, sondern bis zu zehn haben. Das ist im Grunde der Kern. Zeitmanagement und Liebe hin oder her.

Dir ist schon klar, dass solche Frauen keine Selbstachtung haben? Dass sie manipulierbar, klein und abhängig sind? DAS ist ungesund, keine normale Frau verhält sich so, die gesund im Oberstübchen ist. Nur Frauen mit geringem Selbstwertgefühl lassen sich "halten", Regeln auferlegen und dienen dir.

Weißt du, je mehr du hier schreibst und von dir preisgibst, desto mehr kann man zu dem Schluss kommen, dass du ein Narzisst bist. Ein selbstverliebter Schnösel, der ohne Anerkennung, Bemutterung und die Abhängigkeit anderer depressiv wird. Der sich Rechte heraus nimmt, die er anderen nicht gewähren will, obwohl er angeblich liebt. Der sich für einen Welt- und Werteverbesserer hält, obwohl seine Wünsche allesamt nichts als egoistisch sind. Der sich suuuuper toll findet und meint, dass nur er richtig handelt. Der eine Frau braucht, die ihn anhimmelt, die manipulierbar und klein ist, sodass sie sich prima in eine Abhängigkeit lenken lässt. So sind Narzissten!

Jede NORMALE Frau würde spätetens nach dem dritten Date schreiend von dir davon laufen. Kein Mensch möchte sich freiwillig in seiner persönlichen Freiheit und Entwicklung einschränken lassen und sich für einen anderen Menschen aufgeben. Aber genau DAS verlangst du. Die Damen sollen dir huldigen, dich bemuttern, abhängig von dir sein, deine Regeln befolgen - und dich zusätzlich natürlich von gaaaanzem Herzen lieben. Hilfe ist das krank!

Weißte, ich kann hellsehen: Dein "Vorhaben" wird scheitern. Du magst vielleicht hier und da immer mal eine Frau finden, die durch Taktiken und Tricks für dich gewinnen kannst. Die werden aber alle nicht bleiben. Entweder wird ihnen dein narzisstisches Verhalten zu viel, sie wollen nicht mehr mit anderen Frauen teilen, sie werden grässlich eifersüchtig oder wollen Kinder haben.

Narzissmus sollte ärztlich behandelt werden. Es ist ein psychologisches Krankheitsbild, mit dem ein normal gepolter Partner auf Dauer nicht zurecht kommen wird. Versprochen!



...
Mag sein, dass ich narzisstische Züge habe. Aber leben wir hier nicht alle in Deutschland auf den Kosten der dritten Welt? Wegen uns verhungern jetzt gerade Kinder und wir genießen unseren Sonntagabend über eine Highspeed DSL Leitung und beschweren uns über ein gesundes Selbstwertgefühl?

Ich hab mir noch einmal die pathologische Definition der Narzisstischen Persönlichkeitsstörung angeschaut. 5 Kriterien müssen zustimmen, aber das tut es bei mir nicht. Und selbst wenn ich 1000 Kriterien erfüllen würde... so lange ich unter dem Strich ein guter Mensch bin, der niemandem schadet und der den Menschen in Not hilft, ist war und wird jeder zufrieden sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Narzissmus

Ich weiß, dass Narzissten oft an kaputte Frauen geraten und deren Beziehung drauf aufbaut. Aber das soll bei mir nicht der Fall sein. Ich hatte auch solche Beziehungen. Aber sie führen zu nichts. Darum hab ich die Frauen therapiert und hab ihnen zu Selbstvertrauen verholfen. Und weißt du, was passiert ist? Sie haben mich nicht mehr gebraucht und mich verlassen. Aber das ist ok. Dann sollte es halt nicht so sein. Ein echter Narzisst hätte sie gestalkt und hätte weiterhin Besitzanspruch erhoben. Aber eine Beziehung auf der Basis einer Krankheit ist NICHT das was ich will. Ich will geliebt werden, weil die Frauen im Einklang mit sich selbst stehen, weil sie mich zu schätzen wissen und weil sie wissen, dass ich das Einzige bin, was sie wirklich erfüllt. Lieber sterbe ich einsam als mich an die falsche Liebe einer kaputten Frau zu klammern und uns beide damit unglücklich zu machen.

Trotzdem gehe ich Beziehungen mit solchen Mädchen ein. Aber ich weiß, dass sie eventuell wieder zerbrechen. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt. Vielleicht erblüht sie ja wirklich bei mir. Vielleicht wird sie gesund und liebt mich dafür so sehr, dass ich sie geheilt habe, dass sie für immer bei mir bleiben wird. Und vielleicht kennt sie mich bis dahin auch so gut, dass sie nicht mehr von mir lassen kann.

Es gibt nun einmal auch kaputte Frauen. Aber auch die brauchen Liebe. Ich hatte es schon so oft, dass Mädchen absolut verzweifelt waren und ich das Einzige war, was die Klinge an ihrem Unterarm zurückhielt. Wer heilt, hat Recht. Und ich heile. Ich bin vielleicht die einzige Hoffnung, die diese Mädchen haben.

"Kein Mensch möchte sich freiwillig in seiner persönlichen Freiheit und Entwicklung einschränken lassen und sich für einen anderen Menschen aufgeben."

Wie gesagt, manchmal ist Hörigkeit wahre Freiheit, wenn es der freie Wille will, sich wirklich zu unterwerfen.

"Der sich Rechte heraus nimmt, die er anderen nicht gewähren will, obwohl er angeblich liebt."

Dafür gebe ich andere Rechte. So lange alle Parteien mit dem Handelsabkommen einverstanden sind, herrscht Frieden und Gerechtigkeit.

"Der sich für einen Welt- und Werteverbesserer hält, obwohl seine Wünsche allesamt nichts als egoistisch sind. "

Jeder Mensch ist Egoist, weil jeder auf sein eigenes Wohl bedacht ist, ich nicht mehr als Du auch.

"Der sich suuuuper toll findet und meint, dass nur er richtig handelt. "

Falsch. Auch ich mache Fehler und erkenne korrektes Handeln anderer an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 19:45
In Antwort auf lilian_12953535

...
"Dein oben beschriebener Wunsch ist ziemlich egoistisch. Egoismus ist allerdings kein guter oder gar schöner Charakterzug,"

Egoisten sind wir alle und zwar immer. Das Gehirn ist so aufgebaut, dass es immer zu seinen Gunsten handelt, immer.

Du willst vermutlich sagen, dass ich mich ungerecht verhalte? Nein, das tue ich nicht. Denn ich strebe nach Harmonie in meinen Beziehungen und damit bin ich schon um vieles edler, als so manch ein Ehemann. Es gäbe garantiert viele Frauen, die in meiner Lebensgemeinschaft glücklicher wären, als in einer langweiligen, monogamen Beziehung.

"Du bist nicht so toll wie du glaubst zu sein."

Wieso denkst Du das? Und wieso denkst Du, dass Du als fremde Person das besser beurteilen kannst, als ich, obwohl ich mich selbst mehr als zwei Jahrzehnte kenne?

"Aber ein Kerl, der mehrere Frauen will, die von einander wissen, aber gefälligst treu zu sein haben, der ist mir noch nicht untergekommen."

Liegt vielleicht daran, dass die meisten Polymänner lieber heimlich fremdgehen und ich der Einzige bin, der genug Mut hat das hier publik zu besprechen, damit unsere Gesellschaft sich endlich mal seriös mit dem Thema auseinander setzt. Dank Menschen wie mir wird Fremdgeherei aussterben.

"Und auch die Begründung dafür - du fändest es eklig, wenn sie mit anderen Männern schlafen - ist mehr als unreif. "

Wieso unreif?

" Gleiches Recht für alle, immerhin leben wir nicht mehr im 19. Jahrhundert! "

Falsch. Beziehungen sind ein Geben und Nehmen. Wenn beide das selbe Geben, dann entsteht kein lohnender Tausch. Wenn man 1 gegen 1 tauscht, hat niemand was davon. Im Falle einer monogamen Beziehung mag das anders sein, aber für mich persönlich lohnt monogame Treue gegen monogame Treue sich nicht. Statt meiner monogamen Treue biete ich halt einen anderen Wert. Trotzdem bleibt es ein Geben und Nehmen und trotzdem kann Fairness herrschen und alle Parteien können davon profitieren. Ja, gleiches Recht für alle und d.h. auch, dass jeder das bieten, annehmen und ablehnen darf, was er möchte.

"Und was du eklig findest, finden vielleicht auch die Frauen eklig."

Dann werden wir bestimmt keine Beziehung eingehen. Und wenn doch, dann verzichte ich halt auf Sex mit anderen Frauen. Meine süßen Mädchen sollen alle glücklich sein bei mir~


"Egoisten sind wir alle und zwar immer. Das Gehirn ist so aufgebaut, dass es immer zu seinen Gunsten handelt, immer."

Aber nur zu einem gewissen Maß! Wären wir alle so egoistisch, wie du uns hier verkaufen willst, dann würden wir uns alle gegenseitig umbringen, würden unsere Kinder allein und verhungern lassen und keinem Niedriglohn-Job mehr nachgehen.

"Du willst vermutlich sagen, dass ich mich ungerecht verhalte? Nein, das tue ich nicht. Denn ich strebe nach Harmonie in meinen Beziehungen und damit bin ich schon um vieles edler, als so manch ein Ehemann. Es gäbe garantiert viele Frauen, die in meiner Lebensgemeinschaft glücklicher wären, als in einer langweiligen, monogamen Beziehung."

So? Wer sagt dir denn, dass eine monogame Beziehung langweilig ist? Im Umkehrschluss könnte ich behaupten, dass dein Wunschmodell für die Frauen nur langweilig sein kann, weil sie sich nach deinem Terminkalender, deinem Zeitmanagement und deinem Wohlwollen zu richten haben. Zum Sterben öde, wenn der Kerl nur maximal zwei Mal die Woche für ein Stündchen Zeit hat!

"Du bist nicht so toll wie du glaubst zu sein." Wieso denkst Du das? Und wieso denkst Du, dass Du als fremde Person das besser beurteilen kannst, als ich, obwohl ich mich selbst mehr als zwei Jahrzehnte kenne?"

Weil du sonst nicht in einem Frauenforum nach Rat fragen müsstest, sondern schon laaaange dein gewünschtes Beziehungsmodell erfolgreich leben würdest!

"Liegt vielleicht daran, dass die meisten Polymänner lieber heimlich fremdgehen und ich der Einzige bin, der genug Mut hat das hier publik zu besprechen, damit unsere Gesellschaft sich endlich mal seriös mit dem Thema auseinander setzt. Dank Menschen wie mir wird Fremdgeherei aussterben."

Ausgemachter Unsinn! Unsere Gesellschaft ist geprägt von Monogamie. Polygamie ist bereits verschrien. Da glaubst du doch nicht ernsthaft, dass Vielweiberei da Anklang findet? Darüber hinaus würdest du bei deiner gewünschten Frauenanzahl neun Männern jeweils eine Frau "klauen". Wenn das jeder so machen würde, dann stünden aber diverse Männer ohne Frauen da, wir hätten massiven Frauenmangel bzw. Herrenüberschuss. Weiter vergisst du, dass nicht nur Männer fremdgehen, sondern Frauen ebenso.

"Und auch die Begründung dafür - du fändest es eklig, wenn sie mit anderen Männern schlafen - ist mehr als unreif." Wieso unreif?"

Weil Forderungen, die du selbst nicht bereit bist zu erfüllen, unreif sind. Hier spielt sich nichts auf Augenhöhe ab, sondern nur auf Abhängigkeit. Und das zeugt eben nicht von Reife. Darüber hinaus ist die Begründung absolut kindisch, denn nur unreife Jungs, die mit einem männlichen Ego-Problem zu kämpfen haben, haben ein Problem damit, wenn Frau es ihnen gleich tut. Wie kann man etwas eklig finden, was man selbst tut? Unreif!

"Gleiches Recht für alle, immerhin leben wir nicht mehr im 19. Jahrhundert!" Falsch. Beziehungen sind ein Geben und Nehmen. Wenn beide das selbe Geben, dann entsteht kein lohnender Tausch. Wenn man 1 gegen 1 tauscht, hat niemand was davon. Im Falle einer monogamen Beziehung mag das anders sein, aber für mich persönlich lohnt monogame Treue gegen monogame Treue sich nicht. Statt meiner monogamen Treue biete ich halt einen anderen Wert. Trotzdem bleibt es ein Geben und Nehmen und trotzdem kann Fairness herrschen und alle Parteien können davon profitieren. Ja, gleiches Recht für alle und d.h. auch, dass jeder das bieten, annehmen und ablehnen darf, was er möchte."

Eine Beziehung ist doch kein Marktplatz, auf dem Waren getauscht werden. Geld gegen Obst und Gemüse oder unter Kindern Barbie gegen ein Buch. Natürlich besteht eine Beziehung auf Gleichem!!! Du willst geliebt werden, die Frauen aber auch. Kein Unterschied. Du willst sexuelle Erfüllung (gut, wenn du nicht, dann aber der normale Mensch), die Frau möchte ebenso Spaß und Freude am Sex haben. Kein Unterschied. Du möchtest Respekt, Ehrlichkeit und Achtung in einer Beziehung, Frau aber genauso. Ebenso kein Unterschied! Die Bedürfnisse sind absolut ähnlich, deshalb sucht man sich ja auch den passenden Partner, der die gleichen Werte, Ansichten und Bedürfnisse hat wie man selbst. Anderenfalls kannst du dir ja deinem Harem aufbauen, in dem du genug Geld und materielle Sicherheit bietest. Wäre für dich doch ein akzeptabler Tausch, er beruht nicht auf dem Selben - Liebe gegen Liebe, sondern Liebe gegen Geld. Komischerweise willst du das nicht

"Und was du eklig findest, finden vielleicht auch die Frauen eklig." Dann werden wir bestimmt keine Beziehung eingehen. Und wenn doch, dann verzichte ich halt auf Sex mit anderen Frauen. Meine süßen Mädchen sollen alle glücklich sein bei mir~"

Und was machst du, wenn die Frauen aber Sex wollen? Dauerhaft 'nein' sagen? Dann bleiben sie sicherlich treu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 20:12
In Antwort auf lilian_12953535

...
Mag sein, dass ich narzisstische Züge habe. Aber leben wir hier nicht alle in Deutschland auf den Kosten der dritten Welt? Wegen uns verhungern jetzt gerade Kinder und wir genießen unseren Sonntagabend über eine Highspeed DSL Leitung und beschweren uns über ein gesundes Selbstwertgefühl?

Ich hab mir noch einmal die pathologische Definition der Narzisstischen Persönlichkeitsstörung angeschaut. 5 Kriterien müssen zustimmen, aber das tut es bei mir nicht. Und selbst wenn ich 1000 Kriterien erfüllen würde... so lange ich unter dem Strich ein guter Mensch bin, der niemandem schadet und der den Menschen in Not hilft, ist war und wird jeder zufrieden sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Narzissmus

Ich weiß, dass Narzissten oft an kaputte Frauen geraten und deren Beziehung drauf aufbaut. Aber das soll bei mir nicht der Fall sein. Ich hatte auch solche Beziehungen. Aber sie führen zu nichts. Darum hab ich die Frauen therapiert und hab ihnen zu Selbstvertrauen verholfen. Und weißt du, was passiert ist? Sie haben mich nicht mehr gebraucht und mich verlassen. Aber das ist ok. Dann sollte es halt nicht so sein. Ein echter Narzisst hätte sie gestalkt und hätte weiterhin Besitzanspruch erhoben. Aber eine Beziehung auf der Basis einer Krankheit ist NICHT das was ich will. Ich will geliebt werden, weil die Frauen im Einklang mit sich selbst stehen, weil sie mich zu schätzen wissen und weil sie wissen, dass ich das Einzige bin, was sie wirklich erfüllt. Lieber sterbe ich einsam als mich an die falsche Liebe einer kaputten Frau zu klammern und uns beide damit unglücklich zu machen.

Trotzdem gehe ich Beziehungen mit solchen Mädchen ein. Aber ich weiß, dass sie eventuell wieder zerbrechen. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt. Vielleicht erblüht sie ja wirklich bei mir. Vielleicht wird sie gesund und liebt mich dafür so sehr, dass ich sie geheilt habe, dass sie für immer bei mir bleiben wird. Und vielleicht kennt sie mich bis dahin auch so gut, dass sie nicht mehr von mir lassen kann.

Es gibt nun einmal auch kaputte Frauen. Aber auch die brauchen Liebe. Ich hatte es schon so oft, dass Mädchen absolut verzweifelt waren und ich das Einzige war, was die Klinge an ihrem Unterarm zurückhielt. Wer heilt, hat Recht. Und ich heile. Ich bin vielleicht die einzige Hoffnung, die diese Mädchen haben.

"Kein Mensch möchte sich freiwillig in seiner persönlichen Freiheit und Entwicklung einschränken lassen und sich für einen anderen Menschen aufgeben."

Wie gesagt, manchmal ist Hörigkeit wahre Freiheit, wenn es der freie Wille will, sich wirklich zu unterwerfen.

"Der sich Rechte heraus nimmt, die er anderen nicht gewähren will, obwohl er angeblich liebt."

Dafür gebe ich andere Rechte. So lange alle Parteien mit dem Handelsabkommen einverstanden sind, herrscht Frieden und Gerechtigkeit.

"Der sich für einen Welt- und Werteverbesserer hält, obwohl seine Wünsche allesamt nichts als egoistisch sind. "

Jeder Mensch ist Egoist, weil jeder auf sein eigenes Wohl bedacht ist, ich nicht mehr als Du auch.

"Der sich suuuuper toll findet und meint, dass nur er richtig handelt. "

Falsch. Auch ich mache Fehler und erkenne korrektes Handeln anderer an.

Ich komm vom Glauben ab...
Egal, ob diese fünf Kriterien nun auf dich zutreffen oder nicht. Deine ganze Ansicht ist narzisstisch und mehr als ungesund.

Und du bestätigst es selbst:

"Darum hab ich die Frauen therapiert und hab ihnen zu Selbstvertrauen verholfen. Und weißt du, was passiert ist? Sie haben mich nicht mehr gebraucht und mich verlassen."

Die Frauen, die deinem Wunschmodell einer Beziehung nachkommen, sind kaputt. Sie sind krank. Denn eine gesunde Frau hättest du in dein Modell niemals hinein bekommen, weil normale Frauen weder hörig noch abhängig sind und sich nicht in dein Regelwerk und dein Beziehungsmodell pressen lassen wollen. Sie sind weder alltagsdevot, noch haben sie es nötig zu teilen, zu dienen oder sich dir zu unterwerfen. Welchen Vorteil hätten sie auch? Geld? Verdienen Frauen selbst! Es gibt auch genug normale Männer, die spendabel sind, aber nicht solche Forderungen stellen wie du es tust. Ist es vielleicht Liebe? Hmmm, nein, wohl auch nicht, denn andere Männer mit normalen Ansichten lieben ebenso, dazu brauch man dich sicherlich nicht. Diese kranken Frauen haben dich als Sprungbrett benutzt - von der kranken, verlassenen Seele zum normalen, gesunden Menschen. Du warst nur Mittel zum Zweck. Und du siehst ja - eine gesunde Frau sortiert dich aus, braucht dich nicht, will dich nicht. Dir bleiben also nur die Kranken.

"Ein echter Narzisst hätte sie gestalkt und hätte weiterhin Besitzanspruch erhoben."

Nein, das stimmt nicht. Ich war bereits mit einem Narzissten zusammen und der hat mich weder gestalkt, noch hat er Besitzansprüche erhoben. Er hat mich einfach ausgetauscht und die Nächste hintergangen.

"Aber eine Beziehung auf der Basis einer Krankheit ist NICHT das was ich will. Ich will geliebt werden, weil die Frauen im Einklang mit sich selbst stehen, weil sie mich zu schätzen wissen und weil sie wissen, dass ich das Einzige bin, was sie wirklich erfüllt. Lieber sterbe ich einsam als mich an die falsche Liebe einer kaputten Frau zu klammern und uns beide damit unglücklich zu machen."

Tja, dann musst du wohl einsam sterben, denn wie bereits erwähnt macht eine normale, gesunde Frau dein Spielchen nicht lange mit bzw. lässt sich gar nicht erst darauf ein. Das hast du doch nun auch schon selbst erlebt - kaum waren die Damen wieder gesund, da haben sie dich verlassen.

"Trotzdem gehe ich Beziehungen mit solchen Mädchen ein. Aber ich weiß, dass sie eventuell wieder zerbrechen. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt. Vielleicht erblüht sie ja wirklich bei mir. Vielleicht wird sie gesund und liebt mich dafür so sehr, dass ich sie geheilt habe, dass sie für immer bei mir bleiben wird. Und vielleicht kennt sie mich bis dahin auch so gut, dass sie nicht mehr von mir lassen kann."

Träum weiter! Jede Frau, die wieder bei klarem Verstand ist, wird das Weite suchen, weil es niemanden gibt, der dauerhaft teilen, dienen und zurück stecken will. Eine Frau will Gleichberechtigung und Augenhöhe! Will sie das nicht und ist manipulierbar, so ist sie nicht gesund.

"Wer heilt, hat Recht. Und ich heile. Ich bin vielleicht die einzige Hoffnung, die diese Mädchen haben."

Au weia. An deiner Stelle würde ich das nicht beim ersten Date sagen, sonst gibt es definitiv kein zweites! Egal wie toll du auch sein mögest.

"Wie gesagt, manchmal ist Hörigkeit wahre Freiheit, wenn es der freie Wille will, sich wirklich zu unterwerfen."

Hörigkeit ist niemals Freiheit, sondern Abhängigkeit, unter der Betroffene meistens leiden. Warum sollte jemand frewillig hörig und abhängig sein wollen? Welchen persönlichen Nutzen hätte dies für ihn, sich fremdbestimmen zu lassen? Richtig, gar keinen! Denn die wahre Liebe kann man auch ohne diese ganzen kranken Spielchen finden und leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 20:48
In Antwort auf fusselbine

Ich komm vom Glauben ab...
Egal, ob diese fünf Kriterien nun auf dich zutreffen oder nicht. Deine ganze Ansicht ist narzisstisch und mehr als ungesund.

Und du bestätigst es selbst:

"Darum hab ich die Frauen therapiert und hab ihnen zu Selbstvertrauen verholfen. Und weißt du, was passiert ist? Sie haben mich nicht mehr gebraucht und mich verlassen."

Die Frauen, die deinem Wunschmodell einer Beziehung nachkommen, sind kaputt. Sie sind krank. Denn eine gesunde Frau hättest du in dein Modell niemals hinein bekommen, weil normale Frauen weder hörig noch abhängig sind und sich nicht in dein Regelwerk und dein Beziehungsmodell pressen lassen wollen. Sie sind weder alltagsdevot, noch haben sie es nötig zu teilen, zu dienen oder sich dir zu unterwerfen. Welchen Vorteil hätten sie auch? Geld? Verdienen Frauen selbst! Es gibt auch genug normale Männer, die spendabel sind, aber nicht solche Forderungen stellen wie du es tust. Ist es vielleicht Liebe? Hmmm, nein, wohl auch nicht, denn andere Männer mit normalen Ansichten lieben ebenso, dazu brauch man dich sicherlich nicht. Diese kranken Frauen haben dich als Sprungbrett benutzt - von der kranken, verlassenen Seele zum normalen, gesunden Menschen. Du warst nur Mittel zum Zweck. Und du siehst ja - eine gesunde Frau sortiert dich aus, braucht dich nicht, will dich nicht. Dir bleiben also nur die Kranken.

"Ein echter Narzisst hätte sie gestalkt und hätte weiterhin Besitzanspruch erhoben."

Nein, das stimmt nicht. Ich war bereits mit einem Narzissten zusammen und der hat mich weder gestalkt, noch hat er Besitzansprüche erhoben. Er hat mich einfach ausgetauscht und die Nächste hintergangen.

"Aber eine Beziehung auf der Basis einer Krankheit ist NICHT das was ich will. Ich will geliebt werden, weil die Frauen im Einklang mit sich selbst stehen, weil sie mich zu schätzen wissen und weil sie wissen, dass ich das Einzige bin, was sie wirklich erfüllt. Lieber sterbe ich einsam als mich an die falsche Liebe einer kaputten Frau zu klammern und uns beide damit unglücklich zu machen."

Tja, dann musst du wohl einsam sterben, denn wie bereits erwähnt macht eine normale, gesunde Frau dein Spielchen nicht lange mit bzw. lässt sich gar nicht erst darauf ein. Das hast du doch nun auch schon selbst erlebt - kaum waren die Damen wieder gesund, da haben sie dich verlassen.

"Trotzdem gehe ich Beziehungen mit solchen Mädchen ein. Aber ich weiß, dass sie eventuell wieder zerbrechen. Aber die Hoffnung stirbt zu letzt. Vielleicht erblüht sie ja wirklich bei mir. Vielleicht wird sie gesund und liebt mich dafür so sehr, dass ich sie geheilt habe, dass sie für immer bei mir bleiben wird. Und vielleicht kennt sie mich bis dahin auch so gut, dass sie nicht mehr von mir lassen kann."

Träum weiter! Jede Frau, die wieder bei klarem Verstand ist, wird das Weite suchen, weil es niemanden gibt, der dauerhaft teilen, dienen und zurück stecken will. Eine Frau will Gleichberechtigung und Augenhöhe! Will sie das nicht und ist manipulierbar, so ist sie nicht gesund.

"Wer heilt, hat Recht. Und ich heile. Ich bin vielleicht die einzige Hoffnung, die diese Mädchen haben."

Au weia. An deiner Stelle würde ich das nicht beim ersten Date sagen, sonst gibt es definitiv kein zweites! Egal wie toll du auch sein mögest.

"Wie gesagt, manchmal ist Hörigkeit wahre Freiheit, wenn es der freie Wille will, sich wirklich zu unterwerfen."

Hörigkeit ist niemals Freiheit, sondern Abhängigkeit, unter der Betroffene meistens leiden. Warum sollte jemand frewillig hörig und abhängig sein wollen? Welchen persönlichen Nutzen hätte dies für ihn, sich fremdbestimmen zu lassen? Richtig, gar keinen! Denn die wahre Liebe kann man auch ohne diese ganzen kranken Spielchen finden und leben!

...
Zunächst will ich anmerken, dass nicht jede Beziehung scheiterte, weil die Frauen ein gesundes Selbst bekamen. Es gab auch einfach mal Pech, dass uns unnötig entzweite.

Du bezeichnest Menschen automatisch als krank, die hörig sein wollen. Damit beleidigst Du aber diese Menschen. Das ist für sie so verletztend, wie als würde man zu Dir sagen, dass dein Eigensinn krank ist.

Aber was verstehst Du eigentlich unter "Krankheit"? Nicht einmal wikipedia liefert mir dazu eine gute Definition.

"Hörigkeit ist niemals Freiheit,"

Na ja, je nachdem, wie man Hörigkeit definiert. Welches Wort schlägst Du denn für eine freiwillige Devotion vor?

"Welchen persönlichen Nutzen hätte dies für ihn, sich fremdbestimmen zu lassen? Richtig, gar keinen!"

Sicherheit, Schutz, Effizienz, Erfolg, Bildung, Überleben.

"Denn die wahre Liebe kann man auch ohne diese ganzen kranken Spielchen finden und leben!"

"Wahre Liebe". Das definiert jeder anders. Für mich ist deine wahre Liebe meine falsche Liebe.

Mir scheint, dass wir irgendwie an einander vorbei reden. Wie gesagt, ich will freiwillige Devotion. Entweder ich finde die und werde glücklich oder ich muss einsam sterben. Damit haben wir ja eine Einigung gefunden oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 20:51
In Antwort auf fusselbine

Schwarmverhalten
"Das ist ein Grund, warum Stars viele Fans haben. Schwarmverhalten."

Blödsinn!

Stars haben viele Fans, weil sie gut sind! Sie sehen gut aus, sie machen gute Musik, erbringen tolle schauspielerische Leistungen oder können etwas anderes super gut. Und deshalb finden die Leute sie toll. Nicht etwa, weil die Masse ihnen hinterher rennt.

Wie kommt man auf so verquere Ansichten?

Mein Friseur ist auch hoch im Kurs, hat viele "Fans". Aber gewiss nicht, weil da eben alle hinrennen, sondern weil er eine gute Leistung erbringt. Er schneidet tolle Frisuren, weshalb er gefragt ist!

...
Schwarmverhalten ist ein psychologischer Fakt. Wenn es Dich wirklich interessiert, wirst Du Studien finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Will mich scheiden lassen, Umfeld reagiert komisch
Von: zoe_11950397
neu
24. Juni 2014 um 12:31
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen