Home / Forum / Liebe & Beziehung / Polygamie

Polygamie

1. Februar 2009 um 14:38

Im Anschluß an das vorhergehende Thema, möchte ich auch ein paar Gedanken in den Raum werfen.

Polygamie heißt, dass der Mann mi der Frau verheiratet sein muss, mit der er Sex hat..
Es hätte dann zufolge, wie auch in islamischen Ländern, dass reiche Männer mehrere Frauen haben und arme gar keine..
Ob das wirklich besser wäre als Monogamie, bleibt jedem einzelnen überlassen.
Hinzu kommt noch der Punkt, dass reiche Männer meistens auch zahlreiche Geliebten haben, was ebenfalls für den Rest der Männer keine schöne Realitä wäre.

Und zum Schluß noch die Tatsache, dass heute niemand verheiratet sein muss, um Sex mit einer Person zu haben. Partnertausch und One night stands haben sogar die klassische Monogamie überflüssig gemacht. Die Grundvesorgung der Kinder hat der Staat schon fast komplett übernohmen. Demzufolge sollte man lieber die Frage stellen, ob die Ehe überhaupt noch einen Sinn hat?

Mehr lesen

1. Februar 2009 um 14:55

Hähä, da fallen mit auch noch zwei Gründe ein
nämlich 2 Gründe dagegen. Erstens, nur die reichen Männer pflanzen sich hauptsächlich fort. - Führt über nen längeren Zeitraum zur totalen Verblödung einer Bevölkerung - da Inzucht!
Und zweitens, das war schon ein Problem bei den alten Ägyptern, dass es innerhalb der Nachkommen Mord und Totschlag gab, denn wer will schon Reichtun mit 100 Geschwistern teilen, wenns ums Erben geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2009 um 15:08
In Antwort auf riikka_12952477

Hähä, da fallen mit auch noch zwei Gründe ein
nämlich 2 Gründe dagegen. Erstens, nur die reichen Männer pflanzen sich hauptsächlich fort. - Führt über nen längeren Zeitraum zur totalen Verblödung einer Bevölkerung - da Inzucht!
Und zweitens, das war schon ein Problem bei den alten Ägyptern, dass es innerhalb der Nachkommen Mord und Totschlag gab, denn wer will schon Reichtun mit 100 Geschwistern teilen, wenns ums Erben geht?

Gut erkannt
Liebe nach strengen Regeln war schon immer der Traum der alten, sexuell frustrierten und kaum noch pragmatischen Persönlichkeiten, die ihre Weltsicht auch in den herrschenden Religionen verankern wollten. Wir sehen noch zahlreiche Spuren dieses archaischen Weltverständnises: Heirat in der arabischen uund indischen Welt, das Kat. Nein zur Verhütung (???), Jungfräulihkeit bis zur Ehe, Heirat unter "Gleichen" (Nation, Hautfarbe, Status)... ..... ....
Was wir davon hatten/haben, sind gescheiterte Ehen, Betrug, Heimkinder. Glücklicherweise ist Heirat unter den Geschwister schon lange kein Thema mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2009 um 15:34

Dann
Lebst Du in einer glücklichen Beziehung.

Eine glückliche Beziehung bedeutet für mich, dass nicht nur ich glücklich bin, sondern auch der Partner und zwar auf allen Ebenen, angefangen von der Führung des Haushalts bis zum Sex. Eine Frau die behauptet sie könne ihren Mann im Bett immer glücklich machen, ist in meinen Augen paranoid. Sie kann zwar jede Menge von der eigenen Sexualität wissen, aber kaum was vom Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest