Home / Forum / Liebe & Beziehung / Polyamorie

Polyamorie

2. Januar um 15:45

Ich bin seit 10 Jahren mit meinem Mann zusammen, - und 3 Jahre davon verheiratet. Wir lieben uns... - Ich liebe ihn. Und ich möchte auch nicht ohne ihn sein. Selbst dann nicht, wenn sich unsere Beziehung (Ehe) sich weiterhin in die eine Richtung hin entwickelt. Zunehmens bin ic unzufriedener und unglücklicher. Es schleicht sich immer mehr der Trott ein, und wir leben neben einander her. Ich führe regelmäßige Gespräche mit meinem Mann. Reden ist wichtig. Aber das alleine reicht nicht mehr aus, um eine Änderung zu schaffen. Um die Leere in mir zu füllen, - die immer größer wird. Wie meine Sehnsucht auch. Ich will gesehen werden. Ich will wahrgenommen werden, - und auch begehrt! Die Situation ist ziemlich festgefahren. Er lehnt eine Paartherapie strikt ab. Und alles Andere, dass für eine Verbesserung sorgen könnte, auch (Mantra, Kamasutra, Allein-Urlaube, Auszeiten, Neuorientierungskurse ect.). Ich denke mehr und mehr über eine Polyamore Ehe nach. Nicht weil ich meinen Mann verletzen, oder ihn betrügen will. Ich denke, es könnte eine Möglickeit sein, frischen Wind in die festgefahrene Beziehung (Ehe) sein. Es könnte sogar bereichernd sein. Und bei dem Geschlecht bin ich offen (ich bin Bi). Aber er lehnt auch das ab. Wie schaffe ich es, sein altes und festgefahrenes Denkmuster (von einer monogamen Beziehungsform) weg zu bringen, und ihn empfänglich für eine neue Art von "sich lieben" hin zu führen? Ich sage ja nicht, dass eine monogame Beziehung (Ehe) falsch ist. Ist sie ja nicht. Ich habe bis zum heutigen Tag nur monogame Beziehungen geführt. Ebenso wenig wie eine polyamore Beziehung falsch ist. Es ist einfach nur eine andere Art zu lieben. Wenn man seine Liebe teilt, wird sie nicht unbedingt kleiner. Manchmal wächst sie dabei. Also, wie schaffe ich es, meinen Mann empfänglich für diesen Weg zu machen? Ich will ihm auch nichts aufzwängen. Nur, so wie es bisher läuft, werden wir unweigerlich auf einen Scherbenhaufen zusteuern. Ist nur eine Frage der Zeit... Ich will ihn nicht betrügen. Ich will kein Värhältnis mit einer anderen Person. Ich will eine polyamore Ehe ausprobieren, und schauen, wo es meinen Mann und mich hinbringt. Und ob es unsere Liebe und unsere Ehe bereichert.

Mehr lesen

2. Januar um 16:00

wenn dir das Haus und co nicht wichtiger ist, Trenn dich, such dir einen Partner, der gleiche gesinnung hat. Alles, wirst du niemals haben


Deinen Ehemann hast du ihn satt, er wird nimmer anders sein

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar um 8:44

Bei Polyamorie hast du eine Liebesbeziehung zu mehreren Menschen, sprich ist da Liebe im Spiel. Bei offenen Beziehungen geht's ja hauptsächlich ums Körperliche, dass man emotional treu, aber mit jedem schlafen kann. 

Wäre beides nichts für mich und kein Argument dieser Welt könnte mich überzeugen, dann lieber getrennte Wege bevor einer leidet. Vielleicht denkt dein Partner ähnlich, liebe FS?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar um 15:00

Ich kann keine zwei Menschen gleichzeitig lieben, ich bin nicht polyamor veranlagt. Deswegen ist es nichts für mich. Aber Polyamorie bedeutet nicht unbedingt das 3 Menschen eine glückliche Dreier Beziehung führen. Es könnte auch sowas sein: Lina und Herbert führen eine Beziehung, das ist ihre Hauptbeziehung. Dann hat die Lina noch den Tom und Franz und der Herbert die Gertrud. Das sind Ihre Nebenbeziehungen, wo Sie Gefühle und Zeit investieren. Jedem das seine, aber es ist nicht jeder für sowas gemacht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar um 17:04

Also mein Mann schätzt meinen Geliebten sehr aber da gibt es null Liebesbeziehung zwischen den beiden... warum auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar um 18:52

Mein Mann hat/ hätte auch Freiheiten die er aber momentan nicht nutzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar um 18:54
In Antwort auf herbstblume6

Mein Mann hat/ hätte auch Freiheiten die er aber momentan nicht nutzt.

Und er steckt nicht zurück da ich mich mit meinem Geliebten treffe wenn er nicht da ist. Das passt seit acht Jahren hervorragend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen