Home / Forum / Liebe & Beziehung / Plötzliches aus

Plötzliches aus

6. April 2011 um 10:32 Letzte Antwort: 6. April 2011 um 17:58

Hallo,
eig. dachte ich dass ich es nie nötig hätte meine probleme in einem forum fremden menschen mitzuteilen, aber wie man sieht, muss ich doch recht verzweifelt sein!
ich bin auch jedem dankbar, der sich meinen artikel durchliest und mir mit ein paar ratschlägen zur seite steht. nun zu meiner geschichte:
nach einer 4 jährigen bez., die für mich dir hölle auf erden war, wollte ich das leben geniessen. jedoch lernte ich (27, weiblich) nach 8 monaten (letztes jahr im oktober) einen lieben mann (27) im chat kennen, mit dem ich mich von anfang an super verstand. wir haben uns auch nach 2 tagen persönlich getroffen und es war einfach ein perfekter abend, der mit einem kuss geendet hat. wir beschlossen sich dann eine woche später zu treffen, da er ein viel beschäftigter junger mann ist und unter der woche kaum zeit hatte ( er arbeitete jeden tag, ging nach der arbeit auf sein basketball training,etc). wir haben uns jeden tag geschrieben und gehört bis wir uns dann eben ein zweites mal gesehen haben und so ging das zwei wochen gut bis er meinte, dass es mit uns nicht weitergehen kann, da er so wenig zeit hätte. er hat mich sehr gern aber es hat einfach keinen sinn. ich muss auch sagen, dass wir zu dem zeitpunkt keinen sex hatten, es war eher eine schöne kennenlernphase, in der man sich gesehen, gehört und geschrieben hat. jedenfalls, wollte ich nicht so schnell aufgeben und hab versucht ihn davon zu überzeugen dass ich auch zufrieden bin, wenn wir sich ein mal die woche sehen. da er mich auch gern hatte, gab er uns eine chance. nun ja, einen monat später, im nov. machte er wieder schluss, diesmal mit der begründung, er habe einige sachen in seinem leben zu klären und er hätte einfach keinen kopf für eine beziehung. auch diesmal gab ich nicht schnell auf und versuchte mit allen mitteln um ihn zu kämpfen bis er uns wieder eine chance gegeben hat. wiedermal ging es einen monat gut bis er dann plötzlich im dezember schluss machte und diesmal aus dem grund, er wäre für eine beziehung nicht geschaffen, denn er kann sein leben einfach nicht so geniessen. ich muss sagen, dass er 9 jahre lang solo war, in der zwischenzeit jedoch 2 freundinnen hatte, aber nicht in sie verliebt war. nun gut, im dezember machte er schluss mit mir, jedoch blieben wir in kontakt (kein sex, wenn ihr das denkt). am 25.12. lud er mich zu sich ein um mit mir einen schönen x-mas abend zu verbringen, erst an dem abend hatten wir wieder sex. wir haben auch gemeinsam mit seinen freunden silvester gefeiert und es war einfach toll! ich bin dann nach der silvesternacht bei ihm 2 tage geblieben und jetzt ratet mal...ja, er machte wieder schluss! diesmal fiel ihm keine gescheite begründung ein als wie beim letzten mal zu sagen, er ist kein beziehungsmensch. ich bin dann nach hause gefahren und gleich am nächsten tag rief er mich wieder an und das theater hat wieder begonnen. wir haben uns fast jeden tag gesehen, sein basketball hat er komplett aufgegeben, und ich dachte, endlich ist alles gut! am 1.2. beendete er wieder alles, weil er doch sein single dasein vermisst und angst hat, was verpassen zu können ( und nein, er meinte nicht die frauen damit, sondern eher seine freiheit)! mir war das zu viel und ich war wiedermal am boden zerstört und bin weinend nach hause gegangen. am nächsten morgen rief er mich an um mir zu sagen, was für ein idiot er eig. ist und er mich nicht verlieren will. ich hab ihm eine letzte chance gegegeben und er hat sich wirklich angestrengt. ich muss sagen, dass er in all der zeit in der wir uns kennen, mich nie schlecht behandelt hat, er zu mir immer zuckersüss war, nur mir fiel natürlich auf, dass er beziehungsgestört ist und das hat mich fertig gemacht. ich hab ihm auch seinen freiraum gelassen, hab ihn mit freunden weggehen lassen, hab ihn nie kontrollliert oder sonstiges. nur war er es nicht gewöhnt eine freundin zu haben, und das war mir klar. also, hab ich ihm im februar die chance gegeben...in der zeit hat er begonnen seine wohnung von neu auf zu renorvieren, wir sind auch gemeinsam möbel schauen gegangen, etc. natürlich hatte er die letzten 2-3 wochen nicht so viel zeit für mich, da er eben arbeiten war, dann stress hatte in seiner wohnung, oder freunde haben ihn für was gebraucht...da war er nicht mehr so aufmerksam und ich hab ihn auch darauf angesprochen...natürlich tat es ihm sehr leid aber ich merkte, dass er mit der stresssituation nicht mehr klar kam. und vorgstern machte er wieder schluss eben mit der begründung, dass er merkt wie sehr er mich vernachlässigt und das will er ja auch nicht, deswegen lügt er mich auch ab und zu an nur damit ich ihm nicht böse bin falls er was anderes macht als bei mir zu sein...und ich hab ihn gar nicht notwendig weil ich ja so ein gutes mädchen bin, bla bla. und jetzt stehe ich wieder alleine da und fühl mich einfach nur tot. jetzt würde ich allzu gerne wissen, was denkt ihr darüber? wäre über jede antwort dankbar!

liebe grüssse

Mehr lesen

6. April 2011 um 10:54

Du
bist dir aber sicher, daß du keine Borderliner erwischt hast? Auf jeden Fall hat er ein gewaltiges psychisches Problem, was du auch nicht viel Verständnis oder Freiraum einfach wegdenken kannst. Der braucht mal ein bißchen auf gut Deutsch gesagt die Peitsche oder die Therapie. Daß er sich vor Weihnachten wieder bei dir gemeldet hat, finde ich jetzt nicht weiter verwunderlich, viele Menschen drehen gerade in dieser Zeit etwas durch oder brauchen verstärkt menschliche Nähe, die du ihm geben konntest.

Warum bist du überhaupt so epicht, mit ihm eine Beziehung anzufangen. Du hast doch selber mehr als genug Probleme in deinen vorherigen Beziehungen gehabt oder habe ich dich da falsch verstanden? Man braucht doch nicht unbedingt einen Partner, um glücklich zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2011 um 11:04
In Antwort auf asya_12525814

Du
bist dir aber sicher, daß du keine Borderliner erwischt hast? Auf jeden Fall hat er ein gewaltiges psychisches Problem, was du auch nicht viel Verständnis oder Freiraum einfach wegdenken kannst. Der braucht mal ein bißchen auf gut Deutsch gesagt die Peitsche oder die Therapie. Daß er sich vor Weihnachten wieder bei dir gemeldet hat, finde ich jetzt nicht weiter verwunderlich, viele Menschen drehen gerade in dieser Zeit etwas durch oder brauchen verstärkt menschliche Nähe, die du ihm geben konntest.

Warum bist du überhaupt so epicht, mit ihm eine Beziehung anzufangen. Du hast doch selber mehr als genug Probleme in deinen vorherigen Beziehungen gehabt oder habe ich dich da falsch verstanden? Man braucht doch nicht unbedingt einen Partner, um glücklich zu sein.

Ein wenig falsch verstanden
nein, nein...er hat sich nicht erst zu weihnachten bei mir gemeldet...wir hatten seit wir uns das erste mal kennengelernt haben, immer kontakt...wir haben uns täglich geschrieben und miteinander telefoniert...es war nur so, dass wir uns nach der trennung im dezember vielleicht eine woche nicht gesehen haben, und da ich zu weihnachten alleine war, wollte er mich auch nicht hängen lassen und hat mich zu sich eingeladen...das problem ist, dass meine 4 jährige beziehung was ganz anderes war...ich hab da keine liebe, zuneigung etc bekommen...er war mein erster und ich war blind vor liebe und hab nicht eingesehen, dass er mich finanziell ausgenutzt hat und mich somit auch psychisch fertig machte (er war ein krankhafter spieler)...bei dem jetzigen passt ja alles...er ist zuvorkommend, lieb und macht alles für mich..hat sogar seine leidenschaft derweil aufgegeben und zwar sein bb spiel nur um mit mir zeit verbringen zu können...das problem ist bei ihm, dass er immer wieder alles hinschmeisst, wenn es ihm zu eng wird...er liebt mich aber er findet er kriegt es mit uns nicht auf die reihe und ich hab so einen wie ihn nicht notwendig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2011 um 17:58
In Antwort auf an0N_1236073899z

Ein wenig falsch verstanden
nein, nein...er hat sich nicht erst zu weihnachten bei mir gemeldet...wir hatten seit wir uns das erste mal kennengelernt haben, immer kontakt...wir haben uns täglich geschrieben und miteinander telefoniert...es war nur so, dass wir uns nach der trennung im dezember vielleicht eine woche nicht gesehen haben, und da ich zu weihnachten alleine war, wollte er mich auch nicht hängen lassen und hat mich zu sich eingeladen...das problem ist, dass meine 4 jährige beziehung was ganz anderes war...ich hab da keine liebe, zuneigung etc bekommen...er war mein erster und ich war blind vor liebe und hab nicht eingesehen, dass er mich finanziell ausgenutzt hat und mich somit auch psychisch fertig machte (er war ein krankhafter spieler)...bei dem jetzigen passt ja alles...er ist zuvorkommend, lieb und macht alles für mich..hat sogar seine leidenschaft derweil aufgegeben und zwar sein bb spiel nur um mit mir zeit verbringen zu können...das problem ist bei ihm, dass er immer wieder alles hinschmeisst, wenn es ihm zu eng wird...er liebt mich aber er findet er kriegt es mit uns nicht auf die reihe und ich hab so einen wie ihn nicht notwendig...

Du hast dich auf einen Mann eingelassen,
der sich nicht einlassen konnte oder wollte und so wie du es beschrieben hast, hat er sich immer neue Ausreden einfallen lassen (müssen) warum es nicht weitergeht und dennoch wolltest du ihn mit allen nur möglichen Mitteln überzeugen.
So wie du es beschreibst, hast du von Anfang an gewusst, dass dieser Mensch nicht Bindungsfähig ist. Auch dein Spieler konnte sich nicht wirklich einlassen, er hat mit dir und mit deinen Gefühlen gespielt. Ich kann das so sagen, weil ich Spieler kenne. Du solltest nun dich anschauen, den anderen kannst du nicht ändern. Und wenn es sinnlos ist, dann solltest du nicht weiter ackern, das hat nämlich mit Liebe garnichts zu tun.
Buchtipp: Alles für ein bißchen Liebe
oder Ich lieb dich nicht , wenn du mich liebst
oder Liebe und Abhängigkeit
Lieben Gruß
melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest