Home / Forum / Liebe & Beziehung / Plötzlicher Sinneswandel

Plötzlicher Sinneswandel

25. März um 18:14

Hallo zusammen!
Ich möchte euch mal um eure Meinung bitten. Ich arbeite seit ein paar Monaten in einer mittelgroßen Praxis und habe dort einen netten Mann kennen gelernt. Er ist fast 10 Jahre älter als ich, arbeitet aber dort auch erst ca. ein halbes Jahr länger als ich. Wir haben uns von Anfang an super verstanden, waren total auf einer Wellenlänge vom Humor her und hatten klasse Gespräche. Ich mag (mochte?) ihn wirklich sehr, hab aber alles weitere ausgeschlossen und auch immer aufgepasst, dass das nicht in Richtung flirten geht o.ä., weil Liebe am Arbeitsplatz ja immer schwierig ist und noch dazu ist es jetzt kein riesiges Unternehmen oder so. Alle kennen sich, Klatsch und Tratsch ist vorprogrammiert.
Jetzt ist es so, dass sich sein Verhaltenmich mir gegenüber vor Kurzem von jetzt auf gleich geändert hat. Er redet nur noch das Nötigste mit mir, ist kühl und geht mir aus dem Weg. Und ich hab keine Ahnung wieso, wirklich gar keine. Es ist nichts vorgefallen, nichts fachliches, nicht privates...
Ich finde die Atmosphäre so schwer auszuhalten, möchte aber auch kein Fass aufmachen. Was würdet ihr tun? Ihn drauf ansprechen oder nicht?

Mehr lesen

25. März um 18:33

ja sicher drauf ansprechen

Gefällt mir

26. März um 14:22

Natürlich  kannst du ihn drauf ansprechen, aber...
Wie schaut er dich an? Stehen dessen Blicke im krassen Gegensatz zu seinen schroffen  Äußerungen? 

Nur anhand  deines Textes/ die Beschreibung vom Verhalten des Mannes dir gegenüber zu urteilen würde ich sagen,  dass der Mann sich in dich verliebt hat. 
Das blöde  wird sein, dass auch er sich  sagt: "never f* the company". 
Auf kurz oder lang wird einer von euch beiden diese Situation nicht mehr aushalten und die Firma  verlassen. Folglich könnte  man  in diesem Fall dennoch zu seinen Gefühlen stehen, da dann bei einem Beziehungsende eh einer die Firma  verlassen wird. 

Spreche ihn auf sein Verhalten  an und flechten dabei dezent deine Gefühle  mit ein (es geht mir nahe, dass du  neue  so schroff bist).
Schaue ihn dabei an, beobachte  dessen Körpersprache. Richtet er seinen Oberkörper, Breitseite zu dir? Oder zeigt er dir nur "die kalte Schulter"?
Beobachte es und notiere es. Kannst mir hinterher per PN schreiben,  dann helfe ich dir bei der "Übersetzung".
Liebe Grüße 
 

Gefällt mir

26. März um 20:06
In Antwort auf wozuauch

Natürlich  kannst du ihn drauf ansprechen, aber...
Wie schaut er dich an? Stehen dessen Blicke im krassen Gegensatz zu seinen schroffen  Äußerungen? 

Nur anhand  deines Textes/ die Beschreibung vom Verhalten des Mannes dir gegenüber zu urteilen würde ich sagen,  dass der Mann sich in dich verliebt hat. 
Das blöde  wird sein, dass auch er sich  sagt: "never f* the company". 
Auf kurz oder lang wird einer von euch beiden diese Situation nicht mehr aushalten und die Firma  verlassen. Folglich könnte  man  in diesem Fall dennoch zu seinen Gefühlen stehen, da dann bei einem Beziehungsende eh einer die Firma  verlassen wird. 

Spreche ihn auf sein Verhalten  an und flechten dabei dezent deine Gefühle  mit ein (es geht mir nahe, dass du  neue  so schroff bist).
Schaue ihn dabei an, beobachte  dessen Körpersprache. Richtet er seinen Oberkörper, Breitseite zu dir? Oder zeigt er dir nur "die kalte Schulter"?
Beobachte es und notiere es. Kannst mir hinterher per PN schreiben,  dann helfe ich dir bei der "Übersetzung".
Liebe Grüße 
 

Danke dir für die ausführliche Antwort! Tja... Er schaut mich quasi gar nicht mehr an, versucht Blickkontakt zu vermeiden. Es ist wirklich seltsam, weil es vorher so anders war... Und ich versteh es nicht so recht. Ich meine, ich finde ihn ja auch ziemlich gut (zumindest so wie ich ihn zuerst kennen gelernt hab), aber deswegen muss ich ja nicht abweisend zu ihm sein, sondern kann normal mit ihm umgehen.  
Naja, ich werde versuchen, ihn darauf auszusprechen und auf die Körpersprache achten, danke für den Tipp!

1 LikesGefällt mir

27. März um 15:01

Na, er hat sich offenbar Gedanken über die Situation gemacht. Was wäre wenn...wir zusammenkommen und es nicht läuft, wir zusammenkommen und es eine zeitlang gut läuft...was ist mir wichtiger: Arbeit oder neue Frau? Sind doch normale Fragen, auch für Männer, wenn Sie merken, da besteht auf beiden Seiten Interesse...ich denke, er hat sich entschieden und das aus meiner Sicht auch richtig. Er will seinen Job nicht gefährden und keine Arbeitskollegin der Welt, also auch du, bist ihm dieses Risiko nicht wert...kann doch alles nicht so schwer zu verstehen sein. Männer sind auch nur Menschen!

1 LikesGefällt mir

27. März um 22:21
In Antwort auf zuckerschnecke

Na, er hat sich offenbar Gedanken über die Situation gemacht. Was wäre wenn...wir zusammenkommen und es nicht läuft, wir zusammenkommen und es eine zeitlang gut läuft...was ist mir wichtiger: Arbeit oder neue Frau? Sind doch normale Fragen, auch für Männer, wenn Sie merken, da besteht auf beiden Seiten Interesse...ich denke, er hat sich entschieden und das aus meiner Sicht auch richtig. Er will seinen Job nicht gefährden und keine Arbeitskollegin der Welt, also auch du, bist ihm dieses Risiko nicht wert...kann doch alles nicht so schwer zu verstehen sein. Männer sind auch nur Menschen!

Das versteh ich schon, ich hab für mich ja  die gleiche Entscheidung getroffen. Aber muss man deshalb plötzlich so komisch miteinander umgehen? Ich meine, man verzichtet ja darauf, den anderen näher kennen zu lernen, womöglich zu flirten etc. genau damit die Stimmung am Arbeitsplatz eben nicht blöd wird. Das ist sie aber absolut. 
Ich hab heute versucht ihn drauf anzusprechen. Seine Antwort war “Für sowas hab ich keine Zeit“ und er hat fluchtartig den Raum verlassen. Das ist doch kein normaler Umgang so.

Gefällt mir

27. März um 22:34

Ich denke, er hat sein Verhalten geändert, weil von dir nichts kam.

1 LikesGefällt mir

28. März um 9:14
In Antwort auf kahalie

Das versteh ich schon, ich hab für mich ja  die gleiche Entscheidung getroffen. Aber muss man deshalb plötzlich so komisch miteinander umgehen? Ich meine, man verzichtet ja darauf, den anderen näher kennen zu lernen, womöglich zu flirten etc. genau damit die Stimmung am Arbeitsplatz eben nicht blöd wird. Das ist sie aber absolut. 
Ich hab heute versucht ihn drauf anzusprechen. Seine Antwort war “Für sowas hab ich keine Zeit“ und er hat fluchtartig den Raum verlassen. Das ist doch kein normaler Umgang so.

sein ego ist gekränkt weil von deinr seite nix kam....

Gefällt mir

28. März um 10:23

was ist wenn er eine dame gefunden hat die sein interesse erwiedert hat und somit er eine distanz zu dir aufbauen muss?

1 LikesGefällt mir

28. März um 11:04

Liebe Kahalie,

du hast also ein Problem mit dem wie statt dem warum...heißt, du würdest es für dich anders lösen, aber Menschen sind verschieden. Ich kann nur sagen, als ich damals Gefühle für einen vergebenen Arbeitskollegen etwickelt habe, kam der bei mir auf die Ignorierliste...nicht mehr angeguckt, nicht mehr geredet, weil es für mich das Beste war. Was er sich dabei denkt, war mir herzlich Rille und sollte es auch sein. Dir bleibt nichts anderes, als seine Art mit Dingen umzugehen, zu akzeptieren. Dass du es anders machen würdest, steht auf einem anderen Blatt.
Allerdings ist es aus der Erfahrung heraus wenig zielführend, wenn gegenseitiges Interesse besteht und man weiterhin freundlich/freundschaftlich auf Arbeit miteinander umgeht. Einer leidet dann immer, weil man doch mehr will als der andere. Ich finde seine Art ok, auch wenn du das blöde finden magst...

5 LikesGefällt mir

28. März um 12:54
In Antwort auf zuckerschnecke

Liebe Kahalie,

du hast also ein Problem mit dem wie statt dem warum...heißt, du würdest es für dich anders lösen, aber Menschen sind verschieden. Ich kann nur sagen, als ich damals Gefühle für einen vergebenen Arbeitskollegen etwickelt habe, kam der bei mir auf die Ignorierliste...nicht mehr angeguckt, nicht mehr geredet, weil es für mich das Beste war. Was er sich dabei denkt, war mir herzlich Rille und sollte es auch sein. Dir bleibt nichts anderes, als seine Art mit Dingen umzugehen, zu akzeptieren. Dass du es anders machen würdest, steht auf einem anderen Blatt.
Allerdings ist es aus der Erfahrung heraus wenig zielführend, wenn gegenseitiges Interesse besteht und man weiterhin freundlich/freundschaftlich auf Arbeit miteinander umgeht. Einer leidet dann immer, weil man doch mehr will als der andere. Ich finde seine Art ok, auch wenn du das blöde finden magst...

Ah, ich verstehe, wenn du damit ähnlich umgegangen bist, dann macht das Verhalten für dich mehr Sinn als für mich.

Ich bin jetzt eigentlich nur noch komplett verwirrt. Heute Morgen haben wir in einer brenzligen Situation super Hand in Hand zusammen gearbeitet, da war natürlich auch keine Zeit für komisches Verhalten. 
Und hinterher im Personalraum, umarmt er mich plötzlich und entschuldigt sich für sein Verhalten von gestern. Puh, ich dachte dieses Hin und Her sei doch oft eher Frauensache.

Gefällt mir

28. März um 13:03

Haha, wie witzig...Ja du, ich glaube ehrlich, Männer sind viel wankelmütiger und emotional...sprunghafter als die meisten Frauen. Naja, es scheint ja auf jeden Fall spannend zw. euch zu sein... zu lange kann er dir wohl nicht wiederstehen...

1 LikesGefällt mir

28. März um 13:16
In Antwort auf kahalie

Ah, ich verstehe, wenn du damit ähnlich umgegangen bist, dann macht das Verhalten für dich mehr Sinn als für mich.

Ich bin jetzt eigentlich nur noch komplett verwirrt. Heute Morgen haben wir in einer brenzligen Situation super Hand in Hand zusammen gearbeitet, da war natürlich auch keine Zeit für komisches Verhalten. 
Und hinterher im Personalraum, umarmt er mich plötzlich und entschuldigt sich für sein Verhalten von gestern. Puh, ich dachte dieses Hin und Her sei doch oft eher Frauensache.

was willst du eigentlich von ihm?

1 LikesGefällt mir

28. März um 13:32
In Antwort auf kahalie

Hallo zusammen! 
Ich möchte euch mal um eure Meinung bitten. Ich arbeite seit ein paar Monaten in einer mittelgroßen Praxis und habe dort einen netten Mann kennen gelernt. Er ist fast 10 Jahre älter als ich, arbeitet aber dort auch erst ca. ein halbes Jahr länger als ich. Wir haben uns von Anfang an super verstanden, waren total auf einer Wellenlänge vom Humor her und hatten klasse Gespräche. Ich mag (mochte?) ihn wirklich sehr, hab aber alles weitere ausgeschlossen und auch immer aufgepasst, dass das nicht in Richtung flirten geht o.ä., weil Liebe am Arbeitsplatz ja immer schwierig ist und noch dazu ist es jetzt kein riesiges Unternehmen oder so. Alle kennen sich, Klatsch und Tratsch ist vorprogrammiert. 
Jetzt ist es so, dass sich sein Verhaltenmich mir gegenüber vor Kurzem von jetzt auf gleich geändert hat. Er redet nur noch das Nötigste mit mir, ist kühl und geht mir aus dem Weg. Und ich hab keine Ahnung wieso, wirklich gar keine. Es ist nichts vorgefallen, nichts fachliches, nicht privates... 
Ich finde die Atmosphäre so schwer auszuhalten, möchte aber auch kein Fass aufmachen. Was würdet ihr tun? Ihn drauf ansprechen oder nicht?

Liebe am Arbeitsplatz ist nur ein Problem falls der Arbeitsplatz ein Kindergarten ist. Dann möchte ich dort nicht arbeiten.

Bei meinem Arbeitsplatz haben sich auf zwei gefunden. Das hat niemanden gestört sondern sogar gefreut und getratscht wird über andere Dinge.

 

2 LikesGefällt mir

28. März um 15:34
In Antwort auf ingrid1

was willst du eigentlich von ihm?

Habe doch schon geschrieben, wie ich es empfinde. Oder ich versteh deine Frage nicht.

Gefällt mir

28. März um 15:36
In Antwort auf himalayafan

Liebe am Arbeitsplatz ist nur ein Problem falls der Arbeitsplatz ein Kindergarten ist. Dann möchte ich dort nicht arbeiten.

Bei meinem Arbeitsplatz haben sich auf zwei gefunden. Das hat niemanden gestört sondern sogar gefreut und getratscht wird über andere Dinge.

 

Ja, so läuft es im Optimalfall... 
Das heißt, du würdest dir keinen Kopf darum machen? Wir sind halt kein Großunternehmen, sondern knapp 20 Leute.

Gefällt mir

28. März um 15:39
In Antwort auf kahalie

Ja, so läuft es im Optimalfall... 
Das heißt, du würdest dir keinen Kopf darum machen? Wir sind halt kein Großunternehmen, sondern knapp 20 Leute.

Es ändert nichts finde ich ob nun 200 oder 20 Leute in einer Firma sind. Es ist euer Privatleben. Wenn ihr das gemeinsam verbringen wollt. Why not

1 LikesGefällt mir

28. März um 15:43
In Antwort auf kahalie

Ja, so läuft es im Optimalfall... 
Das heißt, du würdest dir keinen Kopf darum machen? Wir sind halt kein Großunternehmen, sondern knapp 20 Leute.

wir sind auch nicht wesentlich größer.

nein ich würde mir keinen kopf machen.

 

Gefällt mir

28. März um 15:43
In Antwort auf bienchen91

Es ändert nichts finde ich ob nun 200 oder 20 Leute in einer Firma sind. Es ist euer Privatleben. Wenn ihr das gemeinsam verbringen wollt. Why not

Jaaa, gut, soweit sind wir ja noch lange nicht. Aber er gefällt mir halt, klar, sonst würd ich mir keinen Kopf machen.

Gefällt mir

28. März um 17:04
In Antwort auf kahalie

Habe doch schon geschrieben, wie ich es empfinde. Oder ich versteh deine Frage nicht.

Na wenn du sowieso nicht mehr von ihm willst dann nimm es dir nicht so zu Herzen

Gefällt mir

28. März um 18:02
In Antwort auf ingrid1

Na wenn du sowieso nicht mehr von ihm willst dann nimm es dir nicht so zu Herzen

Das ist eine ist der Kopf, das andere Herz/Bauch. 
Aber am besten warte ich jetzt wohl einfach mal ab, sein Verhalten ist ja gerade eh jeden Tag anders. Er scheint auch nicht wirklich zu wissen, was er will.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen