Home / Forum / Liebe & Beziehung / Plötzliche trennung fernbeziehung

Plötzliche trennung fernbeziehung

17. Februar 2015 um 10:37

Guten morgen, ich war mit meinem Freund am Valentinstag genau 8 Monate zusammen, davon lebten wir 5 Monate in einer Fernbeziehung zwischen Deutschland und Frankreich, wir haben uns alle 6 Wochen gesehen und waren total glücklich, es kam zu keinen Auseinandersetzungen oder Problemen, wir haben uns immer sehr aufeinander gefreut und die Zeiten zusammen genossen. In der Zwischenzeit haben wir täglich geschrieben und telefoniert. Sprich: es war eigentlich alles perfekt! Dazu kommt jetzt, dass ich mich für September für ein pädagogisches Austauschprogramm in seiner Stadt beworben habe und am Mittwoch, also 1 Tag bevor wir uns gesehen haben, das Gespräch hatte und es total gut lief. Also hätten wir nur noch ein halbes Jahr durch halten müssen! Ich bin also am Donnerstag her gekommen und wir hatten wie immer eine schöne Zeit, Arm in Arm geschlafen, morgens stundenlang gekuschelt, Hand in Hand durch die Stadt gelaufen, er hat mir die ganze Zeit noch Küsse gegeben von sich aus, gesagt wie schön er den Tag fand, mir gesagt, dass ich süß und hübsch bin usw. Samstag Abend nachdem wir einen Film geschaut haben ist er ins Bett (dachte er will schlafen) und hat langsam angefangen zu weinen. Ich dachte seine Oma ist gestorben oder so, hab mit nichts Anderem gerechnet! Warum auch!? Also ich bin zu ihm, er hat mich ganz fest umklammert und wir haben zusammen geweint, dann irgendwann stammelte er etwas von Liebe, ich konnte es nicht genau verstehen und dachte er sagt mir dass er mich liebt und weint weil er Angst vor seinen Gefühlen hat. Als ich dann sagte, das ist doch nicht schlimm, das schaffen wir, da hielt er inne und sagte mir nochmal deutlich: Nein, ich liebe dich NICHT. Das war so ein krasser, unerwarteter Schock!! Es tut so weh und ich denke die ganze Zeit es ist nur ein böser Alptraum. Die Zeit bis zu meinem Abflug am Sonntag Abend erst war der Horror. Wir haben noch viel geredet, geweint aber uns auch noch in Arm genommen bzw hat er häufig noch meine Hand oder Stirn und Wange geküsst. Ich habe ihn viel gefragt und gesagt, dass Liebe sich nicht immer nur nach oben entwickelt und es durchaus normal ist dass es doch solche Phasen gibt und wir doch glücklich sind trotzdem und daran gemeinsam arbeiten können! Und gerade jetzt wo wir wegen dem Gespräch von Mittwoch doch ein klares Ziel vor Augen haben. Er sagte er brauche nun Zeit, es liegt ja auch nicht an mir, er hat schon noch Gefühle aber die haben sich einfach geändert und er weiß nicht ob es noch reicht für eine Fernbeziehung und er möchte nicht riskieren, dass er etwas tut was er nicht möchte (fremd gehen also zB). Ich frage mich nun: hat er Angst vor der Bindung, Angst etwas zu verpassen? Er hat seit ein paar Wochen eine Freundesclique aufgebaut, die sind alle single. Vielleicht möchte er einfach unbeschwert mit ihnen nun sein Leben dort haben ohne Rücksicht und Mühe auf eine Freundin. Was denkt ihr? Hat er noch Gefühle, hat es noch eine Chance mit uns? Ich habe ihm gestern eine lange Mail geschrieben in der ich nochmal all meine Gefühle und Gedanken aber auch dass ich ihm jetzt Zeit gebe, geschrieben. Er hat mir geschrieben dass er sie bekommen hat und mir bald antwortet, aber ich habe geschrieben, dass ich es nur nochmal los werden wollte und er nicht antworten muss. Danke dass ihr es vielleicht lest und liebe Grüße, Laura

Mehr lesen

17. Februar 2015 um 14:13

Aber was willst du nun?
Ihn entlastest du, indem er dir nicht auf deine Fragen und Gedanken antworten muss, wobei er der einzige ist, der dir wirklich sagen kann, was mit ihm los ist. Was erwartest du jetzt hier?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2015 um 16:02

Warten....
Hallo lulamae, ich schreibe dir da ich gerade in einer anderen aber irgendwie doch ähnlichen Situation ist - letztlich kann man nur warten und schauen, was von ihm kommt. So wie du die Situation beschreibst kann ich mir gut vorstellen, dass er vll Angst vor der Bindung hat. Bislang war alles unverfänglich und einfach, aber wenn du zu ihm ziehst, WEGEN ihm da bist, dann hat er auch eine Verpflichtung für dich da zu sein. Wenn er sich seiner Gefühle eh schon nicht sicher war, macht dieser Druck es dann noch schwieriger in sich selbst zu hören, was man wirklich will.
Ich glaube letztlich kann wirklich nur er es dir sagen, ich hoffe du bekommst noch eine Antwort auf die EMail und vll eine positive. Allerdings sollte man sich natürlich auch darauf vorbereiten, dass es bei ihm noch andere Gründe gibt und seine Entscheidung eigentlich schon sehr endgültig war :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2015 um 8:00

Ich würde ihm zwei wochen zeit geben
In denen er sich über seine Gefühle klar werden kann und den Kontakt in dieser Zeit komplett abbrechen zu ihm. Kein Telefon, kein Geschreibe, nichts. Und ich würde es ihm auch so sagen, dass du ikm 2 Wochen Zeit gibst. Er braucht Zeit, um festzustellen, ob er dich vermisst, ob er deine Gespräche vermisst. Wenn er sich innerhalb dieser zwei Wochen nicht meldet, würde ich ihn vergessen. Dann war es einfach nichts und es wird nichts mehr kommen. Und ich würde ihm auch nicht länger als 2 Wochen geben, denn du leidest dann einfach zu lang. Das tut dir nicht gut und im Fall der Fälle kannst du auch nicht richtig mit dieser Beziehung abschliessen.

Ich glaube, dass es einfach schwierig ist, Gefühle aufzubauen, wenn man so weit weg wohnt. Man kann sich nicht riechen, fühlen, man kann sich nicht direkt anschauen, es ist einfach etwas anderes. Das erfordert viel Kraft und man muss schon extrem verliebt sein, das in der Anfangsphase einer Beziehung durchzuhalten. Ich glaube nicht, dass er keine Gefühle für dich hat, vielleicht ist er einfach durch die Distanz nicht genug verliebt. Am Tefefon und für die paar Stunden Zweisamkeit kann man das Glücklichsein ganz gut vorspielen, vielleicht hätte er sich es sogar gewünscht, dass er sich Hals über Kopf in dich verliebt, aber es ist einfach nicht so eingetreten?

Ich wünsche dir viel Kraft, egal wie es ausgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2015 um 10:05
In Antwort auf milchfee

Ich würde ihm zwei wochen zeit geben
In denen er sich über seine Gefühle klar werden kann und den Kontakt in dieser Zeit komplett abbrechen zu ihm. Kein Telefon, kein Geschreibe, nichts. Und ich würde es ihm auch so sagen, dass du ikm 2 Wochen Zeit gibst. Er braucht Zeit, um festzustellen, ob er dich vermisst, ob er deine Gespräche vermisst. Wenn er sich innerhalb dieser zwei Wochen nicht meldet, würde ich ihn vergessen. Dann war es einfach nichts und es wird nichts mehr kommen. Und ich würde ihm auch nicht länger als 2 Wochen geben, denn du leidest dann einfach zu lang. Das tut dir nicht gut und im Fall der Fälle kannst du auch nicht richtig mit dieser Beziehung abschliessen.

Ich glaube, dass es einfach schwierig ist, Gefühle aufzubauen, wenn man so weit weg wohnt. Man kann sich nicht riechen, fühlen, man kann sich nicht direkt anschauen, es ist einfach etwas anderes. Das erfordert viel Kraft und man muss schon extrem verliebt sein, das in der Anfangsphase einer Beziehung durchzuhalten. Ich glaube nicht, dass er keine Gefühle für dich hat, vielleicht ist er einfach durch die Distanz nicht genug verliebt. Am Tefefon und für die paar Stunden Zweisamkeit kann man das Glücklichsein ganz gut vorspielen, vielleicht hätte er sich es sogar gewünscht, dass er sich Hals über Kopf in dich verliebt, aber es ist einfach nicht so eingetreten?

Ich wünsche dir viel Kraft, egal wie es ausgeht.

Ich finde diese Zeitbegrenzung gut
aber bei mir ist das auch mal ziemlich in die Hose gegangen... Ich habe ihm ein Limit von 1 Woche gestellt in dieser Zeit wollte ich den Kontakt auch ganz abbrechen. Jedoch meldete er sich schon nach einem tag und meinte er fühlt sich unter Druck gesetzt und möchte es beenden.

Vllt ist es eine gute Idee ihm gar nicht von deinem Limit zu erzählen sondern einfach nichtmehr zu schreiben und eben dann nach 1-2 Wochen anzurufen und zu sagen "Hey ich brauch jetzt eine Antwort". Denn 2 Wochen reichen vollkommen sich über seine Gefühle klar zu werden.
Von mir auch viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 7:26
In Antwort auf sweetwater5

Aber was willst du nun?
Ihn entlastest du, indem er dir nicht auf deine Fragen und Gedanken antworten muss, wobei er der einzige ist, der dir wirklich sagen kann, was mit ihm los ist. Was erwartest du jetzt hier?

Warten?
Ich höre hier immer nur.... dass jemand warten soll. Darauf, dass jemand antwortet, dass er sich überhaupt meldet, dass er sich erklärt.... meine Güte. Warum machen sich Menschen von Menschen abhängig. Warum soll man warten? Lebe dein Leben und sieh, was kommt. Wer wartet, hat auch eine Erwartungshaltung, die in aller Regel enttäuscht wird. Weil entweder gar nicht erst antwortet oder reagiert wird, oder wenn, dann ist es nicht die erwartete Reaktion.Macht euch niemals abhängig vom Verhalten eines Anderen. Das kann nur in die Hose gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 9:00

Die männer kann man nicht verstehen
hy Laura,
aus deinem text geht hervor, dass dir diese Beziehung sehr wichtig ist und dir es dabei sehr gut gegangen ist.
das dich das hart getroffen hat kann ich sehr gut nachvollziehen. eine scheinbar heile welt bricht hier zusammen. versuche nicht zu verstehen, es wird dir nicht gelingen... wir können nicht in den kopf des anderen schauen, was glaub ich auch gut ist...ich weiß nicht ob man alles wissen sollte was in dem anderen vorgeht. du kannst den anderen nicht ändern, wer dies versucht ist schon fast zum scheitern verurteilt. ich fürchte du kannst nur akzeptieren was passiert ist, die schönen Momente fest im herzen halten und dein leben neu sortieren. versuche bitte nicht verkrampft zu retten. das macht es nach meiner Erfahrung nur für beide schwerer. wie gesagt...die schönen Erinnerungen kann dir keiner nehmen. bewahre sie.
ich wünsche dir das du gut durch diese schwere zeit kommst, ohne groll, oder furcht weiter durchs leben gehst, dich an den vielen kleinen dinge erfreust die das leben bieten...und wenn es nur die blume am wegsrand oder der Sonnenstrahl auf der haut ist...der frühling kommt ganz sicher
gruß
fred

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2015 um 7:06

Danke
... für die Antworten. Ja das mit dem melden und nicht melden finde ich ist ein sehr schwereres Thema. Bei einer nicht Fernbeziehung wäre ich auf jeden Fall für das nicht Melden gewesen, da man dann trotzdem irgendwie präsenter ist und der Unterschied zu vorher, dass man sich nicht sieht, ist alleine schon eine Umstellung. Aber so habe ich Angst, wenn ich mich überhaupt nicht melde (was ich bisher relativ gut durchhalten konnte), dann entfernt er sich komplett von mir, lebt in seiner Welt und ich bin dann einfach überhaupt kein Teil mehr davon, er gewöhnt sich dran. Donnerstag hatte ich Geburtstag, da hat er sich gemeldet, gratuliert und meinte er schickt mir bald ein Paket mit einem kleinen Geschenk. Ich hab geschrieben "Merci. Zumindest lacht hier heute die Sonne". Er meinte dann " Das freut mich sehr. Ich hoffe dass es auch dir besser geht. " Darauf habe ich erstmal nicht geantwortet. Gestern morgen konnte ich irgendwie nicht anders und habe es schon als ich es abgeschickt habe bereut, da hab ich ihm ein Eichhörnchen-Smiley geschickt weil er das sonst immer so süß fand und wir uns zu Weihnachten auch unter Anderen gegenseitig Eichhörnchen geschenkt haben. Ich wollte ihm irgendwie ein kleines Zeichen geben. Er hat dann geschrieben "Also, wie geht es mit 25? Bist du alt geworden?" und ich schrieb "Genau, ich bin jetzt eine Oma". Das war das letzte und jetzt ärger ich mich dass ich die letzte war die geschrieben hat und er derjenige der nicht mehr geantwortet hat, so wie es umgekehrt gewesen wäre wenn ich diesen blöden Smiley nicht gesendet hätte. In ein paar Wochen möchte ich einfach gerne nochmal mit ihm sprechen. Mir fallen auch immer wieder Sachen ein, so zum Beispiel dass er vor drei Wochen noch ernsthaft gesagt hat " bitte komm her, wirklich, kannst du nicht schon früher her kommen, ich will dass du bei mir bist " und ob ich nach dem halben Jahre mir vorstellen kann fest in Frankreich zu bleiben. Das widerspricht sich doch voll oder? Naja ich bin jetzt erstmal auf sein Paket (hoffentlich mit Brief) gespannt. Er ist bei sowas eigentlich sehr zuverlässig, aber trotzdem kann es bestimmt noch dauern. Ach es ist so schwer weil ich keinen Anhaltspunkt finde los zu lassen, da mir nur die schönen Momente die wir ausschließlich hatten, bleiben. Euch ein schönes Wochenende und liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2015 um 10:46
In Antwort auf lulamae90

Danke
... für die Antworten. Ja das mit dem melden und nicht melden finde ich ist ein sehr schwereres Thema. Bei einer nicht Fernbeziehung wäre ich auf jeden Fall für das nicht Melden gewesen, da man dann trotzdem irgendwie präsenter ist und der Unterschied zu vorher, dass man sich nicht sieht, ist alleine schon eine Umstellung. Aber so habe ich Angst, wenn ich mich überhaupt nicht melde (was ich bisher relativ gut durchhalten konnte), dann entfernt er sich komplett von mir, lebt in seiner Welt und ich bin dann einfach überhaupt kein Teil mehr davon, er gewöhnt sich dran. Donnerstag hatte ich Geburtstag, da hat er sich gemeldet, gratuliert und meinte er schickt mir bald ein Paket mit einem kleinen Geschenk. Ich hab geschrieben "Merci. Zumindest lacht hier heute die Sonne". Er meinte dann " Das freut mich sehr. Ich hoffe dass es auch dir besser geht. " Darauf habe ich erstmal nicht geantwortet. Gestern morgen konnte ich irgendwie nicht anders und habe es schon als ich es abgeschickt habe bereut, da hab ich ihm ein Eichhörnchen-Smiley geschickt weil er das sonst immer so süß fand und wir uns zu Weihnachten auch unter Anderen gegenseitig Eichhörnchen geschenkt haben. Ich wollte ihm irgendwie ein kleines Zeichen geben. Er hat dann geschrieben "Also, wie geht es mit 25? Bist du alt geworden?" und ich schrieb "Genau, ich bin jetzt eine Oma". Das war das letzte und jetzt ärger ich mich dass ich die letzte war die geschrieben hat und er derjenige der nicht mehr geantwortet hat, so wie es umgekehrt gewesen wäre wenn ich diesen blöden Smiley nicht gesendet hätte. In ein paar Wochen möchte ich einfach gerne nochmal mit ihm sprechen. Mir fallen auch immer wieder Sachen ein, so zum Beispiel dass er vor drei Wochen noch ernsthaft gesagt hat " bitte komm her, wirklich, kannst du nicht schon früher her kommen, ich will dass du bei mir bist " und ob ich nach dem halben Jahre mir vorstellen kann fest in Frankreich zu bleiben. Das widerspricht sich doch voll oder? Naja ich bin jetzt erstmal auf sein Paket (hoffentlich mit Brief) gespannt. Er ist bei sowas eigentlich sehr zuverlässig, aber trotzdem kann es bestimmt noch dauern. Ach es ist so schwer weil ich keinen Anhaltspunkt finde los zu lassen, da mir nur die schönen Momente die wir ausschließlich hatten, bleiben. Euch ein schönes Wochenende und liebe Grüße

Tja....
... für mich sieht das aus, als hätte er abgeschlossen... deshalb ist er zwar aud dein Eichhörnchen-Smile eingegangen, hat dann aber nicht mehr reagiert, aus Sorge, du könntest das missverstehen. Interpretiere nicht so viel in sein Verhalten hinein. Wenn er sich abnabeln will (und danach sieht es aus) dann tut er es, ob du dich meldest oder nicht. Das hat nicht mit "entwöhnen" zu tun. Im Gegenteil... mach dich nicht zum Deppen. Wenn er sich melden will, dann tut er es...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2015 um 16:36

... zwischenbericht
Hallo, falls es noch jemand liest: ich habe ihm nach seiner ausführlichen Mail in der er mir alles nochmal etwas besser erklärt hat nochmal einen Brief geschrieben, in welchem ich ebenso sagte dass ich seine Entscheidung akzeptiere da ich keinen Freund will und verdient habe der mich nicht liebt. Darauf kam von ihn "Danke für das was du geschrieben hast. Ich umarme dich ganz fest." Dann haben wir nur kurz noch vereinbart dass wir für eine Weile keinen Kontakt haben sollten. Das ist nun 16 Tage her und ich frage mich ob oder wann er sich meldet aber versuche davon auszugehen dass er sich nie meldet, damit ich nicht zu sehr enttäuscht bin wenn dies tatsächlich so kommt. Zeitweise bekomme ich die Tage auch schon gut rum und mir geht es okay, dann gibt es wieder Depritage und seit ein paar Tagen bin ich irgendwie wütend und enttäuscht warum er mir nicht eigentlich schon vorher als er gemerkt hat dass er ernsthaft über uns nachdenkt, mit mir geredet hat. LG Laura

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club