Home / Forum / Liebe & Beziehung / Plötzlich Kribbeln im Bauch bei einer Frau

Plötzlich Kribbeln im Bauch bei einer Frau

5. Februar um 9:07

Seit einigen Tagen habe ich so ein Gefühl im Herzen, wenn es um eine Frau geht. Seit 20 Jahren bin ich in einer Beziehung mit einem Mann, verheiratet und Mama. Im Dezember habe ich auf beruflichem Weg eine Frau kennengelernt. Wir sehen uns einmal in der Woche und arbeiten zusammen. Seit wenigen Tage gibt es da so ein Gefühl, welches mich ganz irre macht. Sowas ist mir noch nie passiert. Nicht mal ansatzweise habe ich Gefühle für eine Frau gehabt. Und nun das. Kann mir jemand hiflreiche Worte schenken, was ich damit tun soll? Mir fehlen eigentlich die Worte, denn schon der Gedanke, dass es diese Gefühle gibt ist so unvorstellbar und doch so beflügelnd.

Mehr lesen

5. Februar um 10:11
In Antwort auf lebeliebelache

Seit einigen Tagen habe ich so ein Gefühl im Herzen, wenn es um eine Frau geht. Seit 20 Jahren bin ich in einer Beziehung mit einem Mann, verheiratet und Mama. Im Dezember habe ich auf beruflichem Weg eine Frau kennengelernt. Wir sehen uns einmal in der Woche und arbeiten zusammen. Seit wenigen Tage gibt es da so ein Gefühl, welches mich ganz irre macht. Sowas ist mir noch nie passiert. Nicht mal ansatzweise habe ich Gefühle für eine Frau gehabt. Und nun das. Kann mir jemand hiflreiche Worte schenken, was ich damit tun soll? Mir fehlen eigentlich die Worte, denn schon der Gedanke, dass es diese Gefühle gibt ist so unvorstellbar und doch so beflügelnd.

Liebe lebeliebelache, 

ich kenne dieses Gefühl sehr gut. Als ich damals erkannte, dass ich bisexuell bin habe ich das auch erstmal nicht so richtig verstanden. Es war genau das selbe, beflügelnde Gefühl was du beschreibst. Diese Frau hat mich damals auch absolut verrückt gemacht. Mich hat ihre Art und Weise einfach unglaublich fasziniert. 
Da mein Freundeskreis jedoch sehr offen und viele queere Persönlichkeiten beinhaltet war diese Vorstellung bisexuell zu sein nicht unnormal. 
Könntest du dir vorstellen mit deinem Mann darüber zu reden?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 10:24

Hallo user,
lieben Dank für deine offenen Worte.
Ich kann noch nicht einmal sagen, warum sich meine Gefühle genau sie ausgesucht haben. Wir haben bisher zwar schon über ein paar persönliche Theman gesprochen und verstehen uns sehr gut (so gut, das wir bereits zwei gemeinsame Konzertbesuche ausgemacht haben)  aber wie ich schon oben schrieb fehlen mir die Worte um genau sagen zu können warum? Warum Sie?
Mit meinem Mann, hmm ich denke nicht, das ich mit ihm darüber kann/werde. Unsere Ehe ist zur Zeit nur noch ein nebenher statt miteinander. Ich glaube kaum, das ein Gespräch mit diesem Thema angebracht wäre. Da muss ich erstmal alleine durch und Klarheit in Kopf und Herz schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 10:48
In Antwort auf lebeliebelache

Hallo user,
lieben Dank für deine offenen Worte.
Ich kann noch nicht einmal sagen, warum sich meine Gefühle genau sie ausgesucht haben. Wir haben bisher zwar schon über ein paar persönliche Theman gesprochen und verstehen uns sehr gut (so gut, das wir bereits zwei gemeinsame Konzertbesuche ausgemacht haben)  aber wie ich schon oben schrieb fehlen mir die Worte um genau sagen zu können warum? Warum Sie?
Mit meinem Mann, hmm ich denke nicht, das ich mit ihm darüber kann/werde. Unsere Ehe ist zur Zeit nur noch ein nebenher statt miteinander. Ich glaube kaum, das ein Gespräch mit diesem Thema angebracht wäre. Da muss ich erstmal alleine durch und Klarheit in Kopf und Herz schaffen.

Findest du sie denn auch sexuell anziehend? Oder geht es dir einfach um das besondere Gefühl, was du bei ihr hast? 
Naja warum wir uns in eine bestimmte Person verknallen/verlieben finde ich meistens eh nicht so einfach zu begründen. Manchmal stimmt einfach die Chemie  

Eure Ehe klingt ja leider alles andere als befriedigend und erfüllend. Liebst du deinen Mann denn noch? Sonst könntest du ihm vielleicht mal ganz ehrlich sagen, dass es dir nicht gefällt wie es gerade zwischen euch läuft und du dir mehr Zeit MITEINANDER und nicht nebeneinander wünschst. Unternehmt wieder mehr miteinander und nehmt euch die Zeit. 
Vielleicht kommen die Gefühle für sie auch als Ursache deiner Unzufriedenheit mit deiner Ehe zustande. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 11:09
In Antwort auf HerzUeberKopf01

Findest du sie denn auch sexuell anziehend? Oder geht es dir einfach um das besondere Gefühl, was du bei ihr hast? 
Naja warum wir uns in eine bestimmte Person verknallen/verlieben finde ich meistens eh nicht so einfach zu begründen. Manchmal stimmt einfach die Chemie  

Eure Ehe klingt ja leider alles andere als befriedigend und erfüllend. Liebst du deinen Mann denn noch? Sonst könntest du ihm vielleicht mal ganz ehrlich sagen, dass es dir nicht gefällt wie es gerade zwischen euch läuft und du dir mehr Zeit MITEINANDER und nicht nebeneinander wünschst. Unternehmt wieder mehr miteinander und nehmt euch die Zeit. 
Vielleicht kommen die Gefühle für sie auch als Ursache deiner Unzufriedenheit mit deiner Ehe zustande. 

Naja, sagen wir mal so: zu unseren gemeinsamen Unternehmungen könnte es denkbar sein, dass wir uns ein Hotelzimmer/Bett teilen. Der Gedanke daran, ihr so nah sein zu können, lässt mich schon sehr hibbelig werden
Es gäbe auch den ein oder anderen Mann in meiner näheren Umgebung, bei dem diese Art der Gefühle, die ich für sie empfinde, aufkommen könnten, aber nein, es ist eben sie.

Liebe gibt es von meiner Seite her zu meinem Mann eine ganze Weile schon nicht mehr. Wahrscheinlich ist tatsächlich unser "Ehe" ein Punkt in meinem Leben, welcher mich gefühlsmäßig "ausflippen" lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 11:29
In Antwort auf lebeliebelache

Naja, sagen wir mal so: zu unseren gemeinsamen Unternehmungen könnte es denkbar sein, dass wir uns ein Hotelzimmer/Bett teilen. Der Gedanke daran, ihr so nah sein zu können, lässt mich schon sehr hibbelig werden
Es gäbe auch den ein oder anderen Mann in meiner näheren Umgebung, bei dem diese Art der Gefühle, die ich für sie empfinde, aufkommen könnten, aber nein, es ist eben sie.

Liebe gibt es von meiner Seite her zu meinem Mann eine ganze Weile schon nicht mehr. Wahrscheinlich ist tatsächlich unser "Ehe" ein Punkt in meinem Leben, welcher mich gefühlsmäßig "ausflippen" lässt.

Haha ok alles klar, das klingt irgendwie niedlich Wie ist es denn bei ihr? Ist sie auch verheiretet? Und ist sie überhaupt lesbisch? Flirtet sie mit dir? 

Das du deinen Mann nicht mehr liebst macht die Sache für mich deutlich klarer muss ich sagen. Wenn du ihn nicht mehr liebst willst du diese Ehe ja wahrscheinlicha auch nicht mehr, oder? 
Um aus unseren Zwängen auszubrechen denkt sich unsere Gefühlswelt manchmal so einiges aus, dazu könnte auch deine Verknallheit in deine Kollegin zählen. 
Ihr habt zwar ein Kind/Kinder, aber könntest du dir trotzdem vorstellen dich von deinem Mann scheiden zu lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 11:53
In Antwort auf HerzUeberKopf01

Haha ok alles klar, das klingt irgendwie niedlich Wie ist es denn bei ihr? Ist sie auch verheiretet? Und ist sie überhaupt lesbisch? Flirtet sie mit dir? 

Das du deinen Mann nicht mehr liebst macht die Sache für mich deutlich klarer muss ich sagen. Wenn du ihn nicht mehr liebst willst du diese Ehe ja wahrscheinlicha auch nicht mehr, oder? 
Um aus unseren Zwängen auszubrechen denkt sich unsere Gefühlswelt manchmal so einiges aus, dazu könnte auch deine Verknallheit in deine Kollegin zählen. 
Ihr habt zwar ein Kind/Kinder, aber könntest du dir trotzdem vorstellen dich von deinem Mann scheiden zu lassen?

Sie ist in keiner festen Beziehung. Sie hat da einen "nur Freund", bei dem sie allerdings bekommt was und wann sie es mag Ob sie irgendwie auch sexuell mehrgleisig fühlt, weiß ich nicht. Um da bei ihr mal diesbezüglich etwas zu erfahren, kennen wir uns glaube ich noch zu kurz. Vielleicht ergibt sich mal ein intensiveres Gespräch nach einem auflockernden Glas Wein

Diese Sache mit dem Ende der Ehe ist mir klar. Allerdings ist zur Zeit alles so ganz praktisch. Ich kann theoretisch kommen und gehen wann ich will, ohne (wenn wir geschieden und er ausgezogen wäre) ihn fragen zu müssen ob er seinen Vaterpflichten nachkommen würde. Da er mit all dem, auf was er schon seit geraumer Zeit verzichten muss (Zweisamkeit zum Beispiel), gut klar kommt und für ihn anscheinend auch alles so ok ist, bedarf es gerade noch keinen Schritt zum Scheidungsanwalt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 11:58
In Antwort auf lebeliebelache

Hallo user,
lieben Dank für deine offenen Worte.
Ich kann noch nicht einmal sagen, warum sich meine Gefühle genau sie ausgesucht haben. Wir haben bisher zwar schon über ein paar persönliche Theman gesprochen und verstehen uns sehr gut (so gut, das wir bereits zwei gemeinsame Konzertbesuche ausgemacht haben)  aber wie ich schon oben schrieb fehlen mir die Worte um genau sagen zu können warum? Warum Sie?
Mit meinem Mann, hmm ich denke nicht, das ich mit ihm darüber kann/werde. Unsere Ehe ist zur Zeit nur noch ein nebenher statt miteinander. Ich glaube kaum, das ein Gespräch mit diesem Thema angebracht wäre. Da muss ich erstmal alleine durch und Klarheit in Kopf und Herz schaffen.

"Mit meinem Mann, hmm ich denke nicht, das ich mit ihm darüber kann/werde. Unsere Ehe ist zur Zeit nur noch ein nebenher statt miteinander."

Vielleicht ist auch das ein Grund, warum Du so "empfänglich" für die andere Frau bist.

Im Prinzip ist JETZT der Zeitpunkt, wo Du noch die Weichen stellen kannst.
Wenn Du der Sache mit der Frau nachgehst und das auch noch auf Gegenliebe im Sinne des Wortes stösst, ist Deine Ehe wahrscheinlich völlig im Eimer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 12:05

Darfst du denn, wenn bei dir und deinem Mann die Ehe an sich so gut wie "vorbei" ist auch wan mit anderen haben? 
Denn dann steht dem antasten an deine Kollegin ja nichts im Wege, wobei du natürlich vorher irgendwie herausfinden solltest ob sie auch an Frauen interessiert ist. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 12:07

Ach Mensch, warum muss immer alles so kompliziert sein? Ich hoffe ja, das die Gefühle wieder verschwinden, so wie sie gekommen sind. Oder auch nicht??? dir erstmal lieben Dank für deine hilfreichen und zum denken angestoßenen Worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 12:50
In Antwort auf HerzUeberKopf01

Darfst du denn, wenn bei dir und deinem Mann die Ehe an sich so gut wie "vorbei" ist auch wan mit anderen haben? 
Denn dann steht dem antasten an deine Kollegin ja nichts im Wege, wobei du natürlich vorher irgendwie herausfinden solltest ob sie auch an Frauen interessiert ist. 
 

Gefragt habe ich meinenMann bisher noch nicht ob ich darf
Wahrscheinlich muss ich mir erstmal klar machen, ob es nur mal kurz eine Phase ist, oder ob es wirklich eine echte Herzsache wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 12:56

Wir sehen uns bis anfang März wöchentlich einmal. Angst habe davor, wenn wir uns dann erstmal nicht mehr sehen. Entweder die Gefühle verschwinden oder sie werden wirklich zum Problem.

...ohja sehr komisch, so plötzlich aus dem Nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 12:58
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Mit meinem Mann, hmm ich denke nicht, das ich mit ihm darüber kann/werde. Unsere Ehe ist zur Zeit nur noch ein nebenher statt miteinander."

Vielleicht ist auch das ein Grund, warum Du so "empfänglich" für die andere Frau bist.

Im Prinzip ist JETZT der Zeitpunkt, wo Du noch die Weichen stellen kannst.
Wenn Du der Sache mit der Frau nachgehst und das auch noch auf Gegenliebe im Sinne des Wortes stösst, ist Deine Ehe wahrscheinlich völlig im Eimer.

Ach Mensch, warum muss immer alles so kompliziert sein? Ich hoffe ja, das die Gefühle wieder verschwinden, so wie sie gekommen sind. Oder auch nicht??? dir erstmal lieben Dank für deine hilfreichen und zum denken angestoßenen Worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 13:26

Nein, ganz im Gegenteil.
Für mich ist es so wie es ist praktisch, da ich kommen und gehen kann wann ich will. Ohne ihn, wie nach einer Scheidung, erst fragen zu müssen, ob er seinen Vaterpflichten nachkommen könnte weil ich etwas vorhabe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 13:37

Mit den Finanzen meinte ich im Gegenteil. Die Bequemlichkeit, die habe ich gewonnen, obwohl er derjenige ist, der den Hintern nicht hoch bekomm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 13:55
In Antwort auf lebeliebelache

Gefragt habe ich meinenMann bisher noch nicht ob ich darf
Wahrscheinlich muss ich mir erstmal klar machen, ob es nur mal kurz eine Phase ist, oder ob es wirklich eine echte Herzsache wird.

Sagen wir mal so:

Eine Ehe öffnen geht nur dann gut, wenn diese gut und stabil ist.
Ansonstern bedeutet es mit ziemlicher Sicherheit das Ende.

Woran hapert es denn in Deiner Ehe überhaupt?
Warum lasst ihr es zu so nebeneinander herzuleben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 14:02

Noch wenige Wochen sehen wir uns und dann erst wieder geplant im Sommer. Bis dahin ist bei mir hoffentlich alles wieder normal. Auch wenn es schön ist, wenn man merkt das man noch fühlen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 14:38

ich würde nicht so schwierig denken, ich würde es mal ausprobieren was dabei raus
kommt,,,, :*)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 17:06

Leider weiß ich ja nicht, wie sie fühlt. Daher ist das mit dem ausprobieren etwas schwierig. Mein Mann ist beim bisher einziger richtiger Mann. Meine ersten und bisher einzigen Erfahrungen habe ich mit ihm erfahren. Ob ich einfach nur Angst habe etwas zu verpassen im Leben? Ach ich hab keine Ahnung.

Ein bisschen reizt mich das probieren ja schon 😇

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 17:21

Ja, ich verdiene das Familieneinkommen und auch deine anderen Worte treffen meine Situation. Es wird nicht schweren Alleinerziehend zu sein, aber eben dieser Freiraum wäre dann weg.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 17:43

Ja natürlich waren die gewollt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 17:57
In Antwort auf lebeliebelache

Ja, ich verdiene das Familieneinkommen und auch deine anderen Worte treffen meine Situation. Es wird nicht schweren Alleinerziehend zu sein, aber eben dieser Freiraum wäre dann weg.  

Also platt gesagt bleibst Du weil Dein Mann immer als Babysitter da ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 18:04
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Also platt gesagt bleibst Du weil Dein Mann immer als Babysitter da ist...

Da er sonst nichts zum Familienleben beiträgt, hat er dann wenigsten die Pflicht etwas zu tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 18:22
In Antwort auf lebeliebelache

Da er sonst nichts zum Familienleben beiträgt, hat er dann wenigsten die Pflicht etwas zu tun

Wie alt sind die Kinder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 18:41

Nach einer 40 Stundenwoche, dem Haushalt, der Kinderbetreuung und damit auch gemeinsame Zeiten mit meinen Kindern verbringen, Elternabenden, Arztterminen, Sportvereinen, Tränen trocknen, Streits schlichten... Ja da möchte ich den Zeit für mich

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 19:01
In Antwort auf lebeliebelache

Nach einer 40 Stundenwoche, dem Haushalt, der Kinderbetreuung und damit auch gemeinsame Zeiten mit meinen Kindern verbringen, Elternabenden, Arztterminen, Sportvereinen, Tränen trocknen, Streits schlichten... Ja da möchte ich den Zeit für mich

Und Dein Mann macht ....nichts?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 19:17
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und Dein Mann macht ....nichts?

Wenn wir ihn lang genug bitte, macht er mit unseren Aktivitäten mit. Wenn er nicht gerade sein Job, 15 Stunden in der Woche mit Mindestlohn, liegt er am liebsten auf dem Sofa oder angelt seit neuestem Fische am PC. Das macht ihn anscheinend glücklich und er braucht nicht mehr.

Ich habe schon mehr als einmal versucht etwas an unsere Lage zu ändern. Es geht kurzzeitig gut und dann schwupps, ist der alte Trott da.

So, nun hab ich alles wichtige berichtet. Dochnmein jugendliches Problem besteht noch immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 19:18
In Antwort auf lebeliebelache

Wenn wir ihn lang genug bitte, macht er mit unseren Aktivitäten mit. Wenn er nicht gerade sein Job, 15 Stunden in der Woche mit Mindestlohn, liegt er am liebsten auf dem Sofa oder angelt seit neuestem Fische am PC. Das macht ihn anscheinend glücklich und er braucht nicht mehr.

Ich habe schon mehr als einmal versucht etwas an unsere Lage zu ändern. Es geht kurzzeitig gut und dann schwupps, ist der alte Trott da.

So, nun hab ich alles wichtige berichtet. Dochnmein jugendliches Problem besteht noch immer

Es sollte eigentliches Problem heißen, die Jugend liegt schon etwas lange zurück ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 19:22
In Antwort auf lebeliebelache

Wenn wir ihn lang genug bitte, macht er mit unseren Aktivitäten mit. Wenn er nicht gerade sein Job, 15 Stunden in der Woche mit Mindestlohn, liegt er am liebsten auf dem Sofa oder angelt seit neuestem Fische am PC. Das macht ihn anscheinend glücklich und er braucht nicht mehr.

Ich habe schon mehr als einmal versucht etwas an unsere Lage zu ändern. Es geht kurzzeitig gut und dann schwupps, ist der alte Trott da.

So, nun hab ich alles wichtige berichtet. Dochnmein jugendliches Problem besteht noch immer

Sehe ich nicht so.
Dein eigentliches Problem ist Dein Mann.

Du willst den zweiten Schritt vor den ersten machen.
Schmertterlinge hin oder her.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 16:12

Wahrscheinlich brauche ich genau jetzt dieses Kribbeln und dieses Herzklopfen für jemand anderen um mich aus dieser "Ehe auf dem Papier" zu befreien. Lieber spät als nie.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 16:20
In Antwort auf lebeliebelache

Wahrscheinlich brauche ich genau jetzt dieses Kribbeln und dieses Herzklopfen für jemand anderen um mich aus dieser "Ehe auf dem Papier" zu befreien. Lieber spät als nie.

Dann aber höchstens als Sprungbrett, fürchte ich...

Trotz allem bist Du noch verheiratet und solltest das erstmal entknoten bevor Du für etwas anderes wirklich frei bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 20:14

Natürlich nicht so! Es wird natürlich eine vernünftige Trennung. Und bis das erledigt, habe ich ja genug Zeit mir meiner Gefühle klar zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 20:16
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Dann aber höchstens als Sprungbrett, fürchte ich...

Trotz allem bist Du noch verheiratet und solltest das erstmal entknoten bevor Du für etwas anderes wirklich frei bist.

Es wird erst die Trennung geben.
Ich weiß ja auch noch nicht, was das mit diesen neuen Gefühlen wird. Bis über die Trennung Klarheit herrscht, habe ich ja etwas Zeit mir meiner Gefühle klar zu werden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 9:24
In Antwort auf lebeliebelache

Es wird erst die Trennung geben.
Ich weiß ja auch noch nicht, was das mit diesen neuen Gefühlen wird. Bis über die Trennung Klarheit herrscht, habe ich ja etwas Zeit mir meiner Gefühle klar zu werden.

Hoffentlich mutest Du Dir da nicht zuviel auf einmal zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 10:10

So ist der Plan. So soll es sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 10:17
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Hoffentlich mutest Du Dir da nicht zuviel auf einmal zu.

Mein Augenmerk liegt auf der Trennung.
Was aus den Gefühlen und dem Kribbeln für sie wird, wird die Zeit zeigen. Es fühlt sich gerade wunderschön an, aber ob es so bleibt...wer weiß das schon. Und so lange ich keinen Hinweis  auf ihre Gefühlslage habe, muss ich ja "nur" den Kampf der Trennung tragen. Und die Hoffnung, das am Ende doch alles besser wird. Und motiviert und spendet viel Kraft.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 10:52
In Antwort auf lebeliebelache

Mein Augenmerk liegt auf der Trennung.
Was aus den Gefühlen und dem Kribbeln für sie wird, wird die Zeit zeigen. Es fühlt sich gerade wunderschön an, aber ob es so bleibt...wer weiß das schon. Und so lange ich keinen Hinweis  auf ihre Gefühlslage habe, muss ich ja "nur" den Kampf der Trennung tragen. Und die Hoffnung, das am Ende doch alles besser wird. Und motiviert und spendet viel Kraft.

 

Klar.
Und weil Dein Augenmerk auf Trennung liegt, eröffnst Du noch einen Strang, wie es so ist als Frau in eine Frau verliebt zu sein.

Wann willst Du denn mit Deinem Mann reden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 10:57
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Klar.
Und weil Dein Augenmerk auf Trennung liegt, eröffnst Du noch einen Strang, wie es so ist als Frau in eine Frau verliebt zu sein.

Wann willst Du denn mit Deinem Mann reden?

Naja ein bisschen Vorabinfos um die Neugierde zu befriedigen ist ja nicht verkehrt, oder?

Sobald er von seinem Männertrip zurück ist, was in ein paar Tagen sein wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 11:47
In Antwort auf lebeliebelache

Naja ein bisschen Vorabinfos um die Neugierde zu befriedigen ist ja nicht verkehrt, oder?

Sobald er von seinem Männertrip zurück ist, was in ein paar Tagen sein wird.

Gut.
Ich verstehe Dich ja, dass Du das vor Dir herschiebst.
Das macht es aber nicht besser und einen guten Zeitpunkt für so ein Gespräch gibt es sowieso nie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar um 13:21

Das ist aber nicht immer so einfach sich mal eben so zu trennen.... da spielen ja oft ganz viele Dinge rein, wie bei denen zum Beispiel die gemeinsamen Kindern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar um 15:10
In Antwort auf HerzUeberKopf01

Das ist aber nicht immer so einfach sich mal eben so zu trennen.... da spielen ja oft ganz viele Dinge rein, wie bei denen zum Beispiel die gemeinsamen Kindern

Niemand sagt, dass es einfach ist.
Du führst aber nun einmal eine sehr unglückliche Beziehung, an der nicht mehr viel zu retten zu sein scheint.
Oftmals braucht es so einen Impuls, um eine richtige Entscheidung zu treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook