Home / Forum / Liebe & Beziehung / Plötzlich keinen sex vor der ehe-bitte um rat

Plötzlich keinen sex vor der ehe-bitte um rat

5. Oktober 2014 um 8:05

Hallo,

ich bin 24 und mit meinem Freund seit etwas über einem Jahr zusammen. Ich bin Christin und auch katholisch erzogen worden. Mein Freund glaubt an Gott, seine Familie ist protestantisch. Am Anfang unserer Beziehung hat er aber nicht wirklich einer Religion angehört.
Wir hatten bis vor drei Wochen normalen Sex. Seit ca. 2 Monaten beschäftigt er sich mit dem Islam und liest den Koran. Erst hat er angefangen auf Schweinefleisch zu verzichten und keinen Alkohol zu trinken. Ich habe damit überhaupt kein Problem und ihn auch in dem Punkt unterstützt. Jetzt isst er nur noch helal, also so wie ich weiss (ich hoffe ich sage nichts falsches), eine andere Art, wie man Tiere schlachtet. Auch damit habe ich kein Problem, ich habe bis jetzt immer in arabischen oder türkischen Supermärkten Fleisch, Wurst oder Gummibärchen gekauft, damit es helal ist.
Er betet nun 5 mal am Tag. Dagegen habe ich auch nichts gesagt. Vor 3 Wochen ist mir allerdings aufgefallen, dass er Sex aus dem Weg geht. Und aus Spaß habe ich ihn gefragt, ob er nun kein Sex mehr vor der Ehe will und er hat es bejaht.
Ich finde es ehrlich gesagt nicht okay, wenn man in einer Beziehung Dinge entscheidet und den Partner vor vollendete Tatsachen stellt. Das ist ein grundlegender Punkt.
Die zweite Sache ist der Glaube und unsere immer unterschiedlicher werdende Weltanschauung. Ich glaube an Gott. Meine Eltern kommen aus Polen und sind Katholiken, bei uns spielt der Glaube keine unwichtige Rolle. Ich glaube allerdings auf meine Art. Ich habe die Bibel, die Thora, den Koran usw nicht gelesen.
Ich glaube einfach an Gott, daran dass man ein guter Mensch seien soll, treu und ehrlich ist, alle Menschen aller Nationen und Religionen respektieren soll und niemanden schlecht behandeln soll. Ich habe muslimische Freundinnen und kenne das mit helal und fasten und 5 mal am Tag beten. Ich respektiere das auch und sehe sie nicht anders, als andere Menschen.

Aber bei meinem Freund ist es schwieriger, wir diskutieren über unsere Meinungen und er diskutiert mit mir über seine Weltanschauung über Himmel und Hölle, über Buddhisten die an mehrere Götter glauben und mir ist das einfach zu viel. Mir ist es egal, woran ein Buddhist glaubt oder ein Hindu. Ich für mich brauche auch nicht 5 mal am Tag beten.

Das mit dem Sex ist mir auch zu viel ehrlich gesagt. Wenn wir darüber reden und ich ihm sage das Sex für mich Vertrauen und Intimität bedeutet, dann sagt er: Ich habe keinen Sex vor der Ehe, es ist eine Sünde und ich möchte nicht bewusst sündigen.

Ich will ihn auch nicht dazu bringen zu sündigen. Aber es ist friss oder stirb. Komm damit klar oder lass es. Und ich denke es wird nicht das einzige sein, bei dem wir uns uneinig sind und nicht die einzige Sache, die ich hinnehmen muss, obwohl ich es nicht nachvollziehen kann. Ich denke nicht, dass es eine Sünde ist, wenn zwei Menschen die sich lieben Sex haben.
Ich möchte auch bitte keinen "hass kommentare".

Ich liebe meinen Freund, er verändert sich und wir haben langsam eine andere Sicht auf die Dinge. Ich möchte ihn nicht zum sündigen anstiften, aber ich möchte auch nicht auf Sex mit ihm verzichten.
Und langsam fühle ich mich, wie ein schlechter Mensch, weil ich weiterhin mit meinem Freund schlafen möchte.


Ich bitte um euren Rat.

Mehr lesen

5. Oktober 2014 um 8:35

Nein, du bist kein schlechter Mensch
Leider passt die Religion, die sich dein Freund da gerade aneignet, so gar nicht zu unserer westlichen Einstellung. Und auch wenn du selbst an Gott glaubst, so tust du das ungezwungen und nicht nach den Regeln eines Buches. So sollte es normal sein. Dein Freund sieht das anders.

Ihr passt nicht mehr zusammen. Und wenn das nicht nur eine Versuchsreihe deines Freundes sein sollte, dann werdet ihr euch immer weiter voneinander entfernen. Dann ist es nämlich nicht nur der fehlende Sex, sondern noch ganz andere Dinge, die euch in die Quere kommen. Denke nur mal an Weihnachten, das feiert man im Islam nicht. Es kann auch passieren, dass dein Freund sich optisch verändert und sich diesen typischen Bart wachsen lässt und fortan "Turban und Kleid" trägt. Vielleicht wird er auch anfangen regelmäßig in die Moschee zu gehen oder mit muslimischen Männern in diesen Vereinen rumzuhängen. Muslime haben oft ein anderes Rollenbild als wir, das heißt, dass du aufpassen musst, dass er nicht anfängt dich zu unterdrücken, weil er der Mann im Haus ist und das Sagen hat. Vielleicht beendet er auch eure Beziehung, weil diese als solches bereits eine Sünde ist - nicht nur der Sex. Kuscheln und Küssen gehört auch schon dazu. Eben jede Körperlichkeit.

Du solltest mit deinem Freund reden. Offen und ehrlich. Mach ihm klar, dass es so nicht geht und frage ihn, wo ihn sein Weg grade hinführt, was da noch kommt (Weihnachten, Moschee, Rollenbild, Beziehung).

Helal ist übrigens das Schlachten bei lebendigem Leib - ohne Betäubung. Den Tieren wird in wachem und bewusstem Zustand die Kehle aufgeschlitzt, sie bekommen ihren eigenen Tod in jeder Einzelheit mit. Ich finde, dass diese brutale Methode ebenso eine Sünde ist, auch wenn ich nicht gläubig bin. Aber so geht man absichtlich nicht mit fühlenden Lebewesen um. Deshalb würde ich niemals helal kaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 9:43
In Antwort auf fusselbine

Nein, du bist kein schlechter Mensch
Leider passt die Religion, die sich dein Freund da gerade aneignet, so gar nicht zu unserer westlichen Einstellung. Und auch wenn du selbst an Gott glaubst, so tust du das ungezwungen und nicht nach den Regeln eines Buches. So sollte es normal sein. Dein Freund sieht das anders.

Ihr passt nicht mehr zusammen. Und wenn das nicht nur eine Versuchsreihe deines Freundes sein sollte, dann werdet ihr euch immer weiter voneinander entfernen. Dann ist es nämlich nicht nur der fehlende Sex, sondern noch ganz andere Dinge, die euch in die Quere kommen. Denke nur mal an Weihnachten, das feiert man im Islam nicht. Es kann auch passieren, dass dein Freund sich optisch verändert und sich diesen typischen Bart wachsen lässt und fortan "Turban und Kleid" trägt. Vielleicht wird er auch anfangen regelmäßig in die Moschee zu gehen oder mit muslimischen Männern in diesen Vereinen rumzuhängen. Muslime haben oft ein anderes Rollenbild als wir, das heißt, dass du aufpassen musst, dass er nicht anfängt dich zu unterdrücken, weil er der Mann im Haus ist und das Sagen hat. Vielleicht beendet er auch eure Beziehung, weil diese als solches bereits eine Sünde ist - nicht nur der Sex. Kuscheln und Küssen gehört auch schon dazu. Eben jede Körperlichkeit.

Du solltest mit deinem Freund reden. Offen und ehrlich. Mach ihm klar, dass es so nicht geht und frage ihn, wo ihn sein Weg grade hinführt, was da noch kommt (Weihnachten, Moschee, Rollenbild, Beziehung).

Helal ist übrigens das Schlachten bei lebendigem Leib - ohne Betäubung. Den Tieren wird in wachem und bewusstem Zustand die Kehle aufgeschlitzt, sie bekommen ihren eigenen Tod in jeder Einzelheit mit. Ich finde, dass diese brutale Methode ebenso eine Sünde ist, auch wenn ich nicht gläubig bin. Aber so geht man absichtlich nicht mit fühlenden Lebewesen um. Deshalb würde ich niemals helal kaufen.

Plötzlich kein....
Sollte ich seinen Eltern davon erzählen? Niemand weiß so richtig was davon, ich bekomme es mit, aber falls wir uns trennen möchte ich, weil er mir trotzdem wichtig ist nicht, dass er in eine völlig falsche Richtung abdriftet. Ich will ihn nicht verraten oder sein Vertrauen missbrauchen, aber ganz ohne "Aufsicht" möchte ich ihn auch nicht lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 11:09

...
Also wirklich beschäftigen tut er sich damit seit etwa 3 Monaten. Wenn ich ihm sage, dass ich mir sorgen mache, dann sagt er fühlt er sich selber komisch und fremd, weil alle anderen es akzeptieren. Ich weiß aber nicht wer diese anderen sind, denn seine Familie weiß es nicht. Ich komm nicht mehr richtig an ihn ran, weil er mich nicht versteht habe ich das Gefühl. Und ich habe langsam selber Angst, dass ich Gespenster sehe. Und mir vielleicht Sorgen mache, wo nichts ist.
Ich will ihn auch nicht fallen lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 11:44

...
Ich verstehe seine Sicht der Dinge nicht. Ich sehe es komplett anders. Er sagt er fühlt sich so wohl und er geht den richtigen Weg, dass ich mir keine Sorgen machen brauche.

Aber ist es nicht berechtigt, dass ich mir Sorgen mache? Und nein, so eine Ehe möchte ich nicht führen, dessen bin ich mir bewusst. Aber, wenn ich das Gefühl habe, dass er sich verrennt, kann ich ihm nicht helfen? Oder wenigstens ein Familienmitglied informieren, damit jemand ihm hilft, wenn wir uns trennen sollten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 12:54

Schön,
was für ernsthafte Antworten man bekommt. Ich möchte einfach nur einen gut gemeinten Rat, damit ich einem Menschen der sich verrennt nicht vollkommen sich selbst überlasse. Wäre es dein Partner oder dein Kind, was würdest du machen?!
Oder sehe ich es zu extrem und es ist eine Selbstfindungsphase. Natürlich kann ich den einfachsten Weg gehen und mich trennen, aber ich will versuchen ihn wachzurütteln, damit er reflektiert was er liest und was er gesagt bekommt. Und nicht alles annimmt und sich abkapselt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 16:17

Tja, Religion und Mathematik - ist nicht immer einfach!
http://wikiislam.net/wiki/72_Jungfrauen

72 - wenn auch nicht so gut zu merken - es sind 72; keine 50.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 16:19

Ein knallhartes Ultimatim...
kann sie sich schenken - die Antwort steht vorher fest.

Was für schwachsinnige Ideen hier so kommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 16:30

Aliens sind hyperintelligente Wesen?!?
Wo habt ihr nur eure "Bildung" (oder Einbildung?) her?

http://de.wikipedia.org/wiki/Au%C3%9Ferirdisches_Leben

Außerirdisches Leben ist eine Bezeichnung für Lebensformen, die auf der Erde weder beheimatet noch entstanden sind.[1] Der Begriff deckt alle möglicherweise existierenden Arten und bekannten Erscheinungsformen von Leben nichtirdischer Herkunft ab, von einfachsten biologischen Systemen (z. B. Mikrosphären, Prionen, Viren und Prokaryoten) über pflanzen- und tierartiges Leben bis hin zu Lebensformen, deren Komplexität die des Menschen weit übersteigen könnte.[2][3] Ein außerirdisches Wesen wird auch kurz Außerirdischer oder nach der englischen Bezeichnung Alien (deutsch Fremdling) genannt. Das Adjektiv außerirdisch ist gleichbedeutend mit dem Fremdwort extraterrestrisch.

Bei der Suche nach intelligentem Leben machen (intelligente) Aliens einen Bogen um die Erde - ganz besonders um so manche Lebensform auf dieser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 16:49
In Antwort auf fusselbine

Nein, du bist kein schlechter Mensch
Leider passt die Religion, die sich dein Freund da gerade aneignet, so gar nicht zu unserer westlichen Einstellung. Und auch wenn du selbst an Gott glaubst, so tust du das ungezwungen und nicht nach den Regeln eines Buches. So sollte es normal sein. Dein Freund sieht das anders.

Ihr passt nicht mehr zusammen. Und wenn das nicht nur eine Versuchsreihe deines Freundes sein sollte, dann werdet ihr euch immer weiter voneinander entfernen. Dann ist es nämlich nicht nur der fehlende Sex, sondern noch ganz andere Dinge, die euch in die Quere kommen. Denke nur mal an Weihnachten, das feiert man im Islam nicht. Es kann auch passieren, dass dein Freund sich optisch verändert und sich diesen typischen Bart wachsen lässt und fortan "Turban und Kleid" trägt. Vielleicht wird er auch anfangen regelmäßig in die Moschee zu gehen oder mit muslimischen Männern in diesen Vereinen rumzuhängen. Muslime haben oft ein anderes Rollenbild als wir, das heißt, dass du aufpassen musst, dass er nicht anfängt dich zu unterdrücken, weil er der Mann im Haus ist und das Sagen hat. Vielleicht beendet er auch eure Beziehung, weil diese als solches bereits eine Sünde ist - nicht nur der Sex. Kuscheln und Küssen gehört auch schon dazu. Eben jede Körperlichkeit.

Du solltest mit deinem Freund reden. Offen und ehrlich. Mach ihm klar, dass es so nicht geht und frage ihn, wo ihn sein Weg grade hinführt, was da noch kommt (Weihnachten, Moschee, Rollenbild, Beziehung).

Helal ist übrigens das Schlachten bei lebendigem Leib - ohne Betäubung. Den Tieren wird in wachem und bewusstem Zustand die Kehle aufgeschlitzt, sie bekommen ihren eigenen Tod in jeder Einzelheit mit. Ich finde, dass diese brutale Methode ebenso eine Sünde ist, auch wenn ich nicht gläubig bin. Aber so geht man absichtlich nicht mit fühlenden Lebewesen um. Deshalb würde ich niemals helal kaufen.

Leider passt die Religion, die sich dein Freund da gerade aneignet,
so gar nicht zu unserer westlichen Einstellung.

Ups?

Ist stimme Dir im Großen und Ganzen sehr zu - aber Dein erster Satz - naja, etwas weltfremd:

In Europa leben inzwischen etwa 42 und 53 Millionen, also 6 - 8 % sind Muslime. Wenn wir von der westlichen Welt reden, dann schließt dies auch diese Menschen ein, die inzwischen zu Europa gehören. Die Trennung zwischen islamischer und westlicher Welt ist daher irreführend. Sie suggeriert, dass es hierbei um eine kulturelle Spaltung zwischen zwei Wertesystemen geht.

Betrachtet man die realen Verhältnisse genauer, dann erkennt man schnell, dass politische und wirtschaftliche Interessen die Beziehungen zwischen islamischen und nichtislamischen Staaten prägen und keineswegs religiöse Zugehörigkeiten beziehungsweise Zugehörigkeiten zu bestimmten Wertesystemen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Europa#Religionen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 16:55
In Antwort auf umar_12360182

Leider passt die Religion, die sich dein Freund da gerade aneignet,
so gar nicht zu unserer westlichen Einstellung.

Ups?

Ist stimme Dir im Großen und Ganzen sehr zu - aber Dein erster Satz - naja, etwas weltfremd:

In Europa leben inzwischen etwa 42 und 53 Millionen, also 6 - 8 % sind Muslime. Wenn wir von der westlichen Welt reden, dann schließt dies auch diese Menschen ein, die inzwischen zu Europa gehören. Die Trennung zwischen islamischer und westlicher Welt ist daher irreführend. Sie suggeriert, dass es hierbei um eine kulturelle Spaltung zwischen zwei Wertesystemen geht.

Betrachtet man die realen Verhältnisse genauer, dann erkennt man schnell, dass politische und wirtschaftliche Interessen die Beziehungen zwischen islamischen und nichtislamischen Staaten prägen und keineswegs religiöse Zugehörigkeiten beziehungsweise Zugehörigkeiten zu bestimmten Wertesystemen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Europa#Religionen

Ergänzung:
In Deutschland leben ca. 4 Millionen Muslime - also ca. 5% der Gesamtbevölkerung.

Mehr als 1/3 gehört keiner Konfession an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2014 um 22:11

Heiratet
doch einfach dann könnt ihr sündenfrei sex haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen