Home / Forum / Liebe & Beziehung / Plötzlich keine Gefühle mehr....HILFEEEEE

Plötzlich keine Gefühle mehr....HILFEEEEE

31. März 2008 um 13:22

Hallo,
ich habe ein riesiges Problem. Mein Mann und ich sind seit Sommer 07 verheiratet und jetzt wollten wir ein Baby. Vor ca. 3 Wochen hatten wir einen Streit wegen einer Kleinigkeit. Doch er sagte dann plötzlich zu mir: Halt die Fresse! Etwas, was mich so sehr geschockt hat, dass ich seitdem keinerlei Gefühle mehr zu ihm habe und sogar überlege mich zu trennen. Nicht, weil ich ihm das nicht verzeihen kann....er hat sich ja entschuldigt. Ich komme an meine Gefühle nicht mehr heran.
Die ganze Situation überfordert mich total und ich habe Angst, dass ich mich jetz trenne und dann meine Gefühle doch wiederkommen.
Könnt ihr mir da einen Rat geben, wie ich damit umgehen soll?
Es ist auch so, dass mein Mann mich ständig kontrolliert. Er sieht es zwar nicht so aber es ist ziemlich heftig. Leben konnte ich aber immer damit....seit unserem Streit hasse ich es und das
MUSS sich ändern......wenn nicht, werde ich mich ebenfalls trennen. Wie kann das sein? Nur wegen: Halt die Fresse?
HILFEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE

Tanja

Mehr lesen

31. März 2008 um 14:18

Wahrscheinlich war das nur ein Auslöser,
für eine Sache, die bei dir sehr tief sitzt. Wenn dir die Beziehung zu deinem Mann wichtig ist, dann solltet ihr reden. Ihr habt er geheiratet, wolltet ein Kind und nun das Ende?
Ich glaube du hattest eine rosa Brille auf und dir wird jetzt erst klar, wen du da vor dir hast. Noch leidet kein Kind unter der Geschichte und ich kann dir nur raten klärt eure Ehe, bevor ihr noch Kind/Kinder unglücklich macht. Ihr solltet vielleicht auch mal Hilfe von Außen in Anspruch nehmen in Form einer Beratung oder Therapie. Alles Gute für euch.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2008 um 15:23
In Antwort auf melike13

Wahrscheinlich war das nur ein Auslöser,
für eine Sache, die bei dir sehr tief sitzt. Wenn dir die Beziehung zu deinem Mann wichtig ist, dann solltet ihr reden. Ihr habt er geheiratet, wolltet ein Kind und nun das Ende?
Ich glaube du hattest eine rosa Brille auf und dir wird jetzt erst klar, wen du da vor dir hast. Noch leidet kein Kind unter der Geschichte und ich kann dir nur raten klärt eure Ehe, bevor ihr noch Kind/Kinder unglücklich macht. Ihr solltet vielleicht auch mal Hilfe von Außen in Anspruch nehmen in Form einer Beratung oder Therapie. Alles Gute für euch.
Lieben Gruß
Melike

Ich werde am Donnerstag
zu einer Familienaufstellung gehen. Sagt dir das was? Das hat mir schon einmal in einer anderen Sache geholfen und ich stecke da echt viel Hoffnung rein. Ich hoffe, dass ich dann mit einem klareren Kopf wieder herauskomme. Momentan bin ich unglücklich, wenn ich daran denke die Ehe weiter zu führen. Den Kinderwunsch habe ich jetzt erstmal beiseite geräumt. In solch einer Situation geht das ja mal gar nicht.

Gruß
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2008 um 20:57
In Antwort auf halice_12884967

Ich werde am Donnerstag
zu einer Familienaufstellung gehen. Sagt dir das was? Das hat mir schon einmal in einer anderen Sache geholfen und ich stecke da echt viel Hoffnung rein. Ich hoffe, dass ich dann mit einem klareren Kopf wieder herauskomme. Momentan bin ich unglücklich, wenn ich daran denke die Ehe weiter zu führen. Den Kinderwunsch habe ich jetzt erstmal beiseite geräumt. In solch einer Situation geht das ja mal gar nicht.

Gruß
Tanja

Kann Melike nur zustimmen,
ich sehe es ähnlich, dass da die rosarote Brille verrutscht ist und irgend was tieferes ne Rolle spielt. Wobei, es war schon sehr heftig, dass mit der Fresse...
Aber dein ganzer Text klingt schon sehr in Richtung Trennung. Hilfe von einem objektiven, fachlich versierten Menschen würde dir glaube ich sehr helfen, denn dann siehst du klarer, egal in welche Richtung. Denn sofort zur Trennung gehen sollte nicht die Lösung sein, es ist immer wert, erst mal Klarheit zu schaffen. Denn eine Beziehung, die ja offensichtlich in Liebe begonnen hat, ist etwas wertvolles, womit man nie leichtsinnig umgehen sollte... was nicht heist, dass doch Trennung die beste Lösung ist.
Ich befinde mich gerade in einer sehr ähnlichen Situation, bin seit einem Jahr verheiratet und plötzlich offenbart mir meine Frau, dass sie mich nicht mehr liebt... vielleicht sogar nie geliebt hat. Und jetzt sind wir beide am grübeln... Aber dazu werde ich mich melden, wenn ich soweit bin, denn ohne Hilfe komme ich nicht mehr weiter...
Dir erst mal alles Gute für Donnerstag,
und an Melike: Ich bewundere die vielen Beiträge, sehr unterschiedlich, aber mit viel Gefühl... Bin auch auf die Lösung gespannt...man versucht immer auch was für sich mitzunehmen. Bin gern bereit, weitere Anmerkungen "von außen" beizutragen. Gemeinsam ist man stärker...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2008 um 20:39
In Antwort auf aramis_12674344

Kann Melike nur zustimmen,
ich sehe es ähnlich, dass da die rosarote Brille verrutscht ist und irgend was tieferes ne Rolle spielt. Wobei, es war schon sehr heftig, dass mit der Fresse...
Aber dein ganzer Text klingt schon sehr in Richtung Trennung. Hilfe von einem objektiven, fachlich versierten Menschen würde dir glaube ich sehr helfen, denn dann siehst du klarer, egal in welche Richtung. Denn sofort zur Trennung gehen sollte nicht die Lösung sein, es ist immer wert, erst mal Klarheit zu schaffen. Denn eine Beziehung, die ja offensichtlich in Liebe begonnen hat, ist etwas wertvolles, womit man nie leichtsinnig umgehen sollte... was nicht heist, dass doch Trennung die beste Lösung ist.
Ich befinde mich gerade in einer sehr ähnlichen Situation, bin seit einem Jahr verheiratet und plötzlich offenbart mir meine Frau, dass sie mich nicht mehr liebt... vielleicht sogar nie geliebt hat. Und jetzt sind wir beide am grübeln... Aber dazu werde ich mich melden, wenn ich soweit bin, denn ohne Hilfe komme ich nicht mehr weiter...
Dir erst mal alles Gute für Donnerstag,
und an Melike: Ich bewundere die vielen Beiträge, sehr unterschiedlich, aber mit viel Gefühl... Bin auch auf die Lösung gespannt...man versucht immer auch was für sich mitzunehmen. Bin gern bereit, weitere Anmerkungen "von außen" beizutragen. Gemeinsam ist man stärker...

@Tanja @Bing27
Das ist ein guter Entschluß mit der Familienauf-
stellung. Ich hoffe, dass es jemand Kompetentes
macht.Mich und viele Menschen hat das schon sehr
viel weiter gebracht. Geh einfach weiter deinen Weg, denn der Weg ist das Ziel.
Hallo Bing27, danke für deine anerkennenden Worte, ich tu mein Bestes, versuche mit Liebe
die Dinge anzuschauen und manchmal den Blickwinkel zu verändern.
Alles Liebe
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2008 um 23:27

Ich kann euch nur empfehlen,
an euerer Selbstliebe zu arbeiten. Da gibt es
ganz tolle Bücher "So lerne ich mich selbst zu
lieben." und noch andere sehr gute "Vom Glück sich selbst zu lieben." "Der innere Freund, sich selbst lieben lernen." Somit haben diese Menschen , die uns so behandeln keine Chance mehr.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2008 um 20:56
In Antwort auf melike13

Ich kann euch nur empfehlen,
an euerer Selbstliebe zu arbeiten. Da gibt es
ganz tolle Bücher "So lerne ich mich selbst zu
lieben." und noch andere sehr gute "Vom Glück sich selbst zu lieben." "Der innere Freund, sich selbst lieben lernen." Somit haben diese Menschen , die uns so behandeln keine Chance mehr.
Lieben Gruß
Melike

DANKE EUCH ALLEN
Hi,
ich danke erstmal allen, die mir geantwortet haben. Also ich hatte gestern versucht mit meinem Mann zu sprechen. Dabei war "halt die Fresse" nicht mehr wichtig, sondern seine Kontrolle. Er meinte, dass ich übertreibe und er da nichts ändern wird. Das wars auch schon. Mit ihm konnte ich noch nie reden, weil er nichts annimmt.
Ich bin echt am Ende und habe echt Angst vor morgen....also vor der Aufstellung. Ich hatte schon zwei hinter mir und fühle mich bei der Aufstellerin echt wohl. Aber ich habe Angst, dass herauskommt, dass ich mich trennen sollte. Nicht, weil ich es nicht will, sondern weil es dann endgültig ist und ein großer, schwerer Weg vor mir stehen wird.
Ich werde einfach mal abwarten und meine ganze Kraft in diese Aufstellung stecken.

Gruß und danke nochmal
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2008 um 22:29
In Antwort auf halice_12884967

DANKE EUCH ALLEN
Hi,
ich danke erstmal allen, die mir geantwortet haben. Also ich hatte gestern versucht mit meinem Mann zu sprechen. Dabei war "halt die Fresse" nicht mehr wichtig, sondern seine Kontrolle. Er meinte, dass ich übertreibe und er da nichts ändern wird. Das wars auch schon. Mit ihm konnte ich noch nie reden, weil er nichts annimmt.
Ich bin echt am Ende und habe echt Angst vor morgen....also vor der Aufstellung. Ich hatte schon zwei hinter mir und fühle mich bei der Aufstellerin echt wohl. Aber ich habe Angst, dass herauskommt, dass ich mich trennen sollte. Nicht, weil ich es nicht will, sondern weil es dann endgültig ist und ein großer, schwerer Weg vor mir stehen wird.
Ich werde einfach mal abwarten und meine ganze Kraft in diese Aufstellung stecken.

Gruß und danke nochmal
Tanja

Alles Gute für Morgen und viel Kraft,
und was ich für ganz wichtig halte in einer Beziehung: Respekt und Achtung, du kennst deinen Mann und kannst entscheiden, ab er dich achtet, du für ihn der wertvollste Mensch bist und dich auch so behandelt. Und ich habe die Erfahrung machen dürfen, dass auch Männer offenes Reden lernen können, wenn sie wollen.

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2008 um 23:53
In Antwort auf halice_12884967

DANKE EUCH ALLEN
Hi,
ich danke erstmal allen, die mir geantwortet haben. Also ich hatte gestern versucht mit meinem Mann zu sprechen. Dabei war "halt die Fresse" nicht mehr wichtig, sondern seine Kontrolle. Er meinte, dass ich übertreibe und er da nichts ändern wird. Das wars auch schon. Mit ihm konnte ich noch nie reden, weil er nichts annimmt.
Ich bin echt am Ende und habe echt Angst vor morgen....also vor der Aufstellung. Ich hatte schon zwei hinter mir und fühle mich bei der Aufstellerin echt wohl. Aber ich habe Angst, dass herauskommt, dass ich mich trennen sollte. Nicht, weil ich es nicht will, sondern weil es dann endgültig ist und ein großer, schwerer Weg vor mir stehen wird.
Ich werde einfach mal abwarten und meine ganze Kraft in diese Aufstellung stecken.

Gruß und danke nochmal
Tanja

Angst...
hast du doch vor allem, dass ein schwerer Weg vor dir steht. Du hast es doch schon erkannt. Gehe diesen Weg und du wirst feststellen welche schöne (teils harte) zeiten du dadurch erlebst und du daran stärker wirst.
Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 20:05
In Antwort auf aramis_12674344

Alles Gute für Morgen und viel Kraft,
und was ich für ganz wichtig halte in einer Beziehung: Respekt und Achtung, du kennst deinen Mann und kannst entscheiden, ab er dich achtet, du für ihn der wertvollste Mensch bist und dich auch so behandelt. Und ich habe die Erfahrung machen dürfen, dass auch Männer offenes Reden lernen können, wenn sie wollen.

Ganz liebe Grüße

ALSO.......
ich war gestern bei der Aufstellung.
Es war ziemlich heftig. Es war/ist egal, was er getan hat. Ich wollte nicht mehr da sein.
Ich habe mich erst frei gefühlt, als ich dann weg war.
Er versteht gar nichts mehr und sagt, dass ich doch einfach wieder nach Hause kommen soll. Er will, dass wir so tun als wäre nie was gewesen. Ich will das nicht aber mein Mitleid ist zu groß. Es hindert mich am Handeln.
Jetzt bekomme ich am Montag ein Homöopatisches Mittel für dieses Problem. Dann kann ich vielleicht auch besser handeln.
Oh man.....also gut gehts mir damit nicht.
Gruß
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2008 um 11:54

Da bin ich wieder
Habe mich ja ewig nicht gemeldet. Habe auch kaum Zeit aber ich wollte mal den aktuellen Stand aufschreiben.
Ich habe jetzt schon mehrmals versucht mit meinem Mann zu reden aber er lässt nichts an sich heran. Ich wohne zur Zeit bei meinen Eltern und hatte ihn einen Brief geschrieben und per Mail verschickt. Einen Tag später rief er an und sagte mir, dass er ihn nur überflogen hat, da er zu müde war und dabei eingeschlafen ist. HALLO?
Naja, jetzt habe ich ja ein Mittel bekommen und meine ganze Wut kommt endlich zum Vorschein. Alles, wie er in den letzten Jahren mit mir umging. Ich habe im Dez 07 sein Baby verloren und er lies mich einfach damit alleine usw.....das alles kommt jetzt hoch. Heute werde ich meine Wut bei ihm rauslassen (aber lieber am Tel). Ich werde es nach seinem Verhalten entscheiden, ob ich mich trenne oder nicht. Heute ist also ein wichtiger Tag für mich.

Also bis dann
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2008 um 23:13
In Antwort auf halice_12884967

Da bin ich wieder
Habe mich ja ewig nicht gemeldet. Habe auch kaum Zeit aber ich wollte mal den aktuellen Stand aufschreiben.
Ich habe jetzt schon mehrmals versucht mit meinem Mann zu reden aber er lässt nichts an sich heran. Ich wohne zur Zeit bei meinen Eltern und hatte ihn einen Brief geschrieben und per Mail verschickt. Einen Tag später rief er an und sagte mir, dass er ihn nur überflogen hat, da er zu müde war und dabei eingeschlafen ist. HALLO?
Naja, jetzt habe ich ja ein Mittel bekommen und meine ganze Wut kommt endlich zum Vorschein. Alles, wie er in den letzten Jahren mit mir umging. Ich habe im Dez 07 sein Baby verloren und er lies mich einfach damit alleine usw.....das alles kommt jetzt hoch. Heute werde ich meine Wut bei ihm rauslassen (aber lieber am Tel). Ich werde es nach seinem Verhalten entscheiden, ob ich mich trenne oder nicht. Heute ist also ein wichtiger Tag für mich.

Also bis dann
Tanja

Hi Tanja
Was ist dabei rausgekommen? Ist alles in ordnung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2008 um 18:58
In Antwort auf halice_12884967

Da bin ich wieder
Habe mich ja ewig nicht gemeldet. Habe auch kaum Zeit aber ich wollte mal den aktuellen Stand aufschreiben.
Ich habe jetzt schon mehrmals versucht mit meinem Mann zu reden aber er lässt nichts an sich heran. Ich wohne zur Zeit bei meinen Eltern und hatte ihn einen Brief geschrieben und per Mail verschickt. Einen Tag später rief er an und sagte mir, dass er ihn nur überflogen hat, da er zu müde war und dabei eingeschlafen ist. HALLO?
Naja, jetzt habe ich ja ein Mittel bekommen und meine ganze Wut kommt endlich zum Vorschein. Alles, wie er in den letzten Jahren mit mir umging. Ich habe im Dez 07 sein Baby verloren und er lies mich einfach damit alleine usw.....das alles kommt jetzt hoch. Heute werde ich meine Wut bei ihm rauslassen (aber lieber am Tel). Ich werde es nach seinem Verhalten entscheiden, ob ich mich trenne oder nicht. Heute ist also ein wichtiger Tag für mich.

Also bis dann
Tanja

Du Arme!
Mensch, Dich müßte aber wirklich mal jemand in den Arm nehmen und ganz doll drücken!!! Es tut mir so leid zu hören, dass Du Dein Baby verloren hast!!! Ich habe Ähnliches erlebt und nie verwunden. Manchmal denke ich, der Liebe Gott hat sich 'was dabei gedacht...-
Ich kann mich immer wieder nur wundern, wie kalt(schnäutzig) und respektlos viele Männer werden, wenn Sie einige Zeit mit einer Frau zusammenleben. Ich lebe mit einem Eisschrank zusammen. O.k., die ersten Jahre (von insgesamt 13) war er nur ein Kühlschrank...
Mein Rat: Trenne Dich von diesem Mann! Vielleicht wirst Du glücklich sein, wenn Du von ihm ein Kind bekommst. Du wirst das Kind mehr als alles auf der Welt lieben. Aber Deine Beziehung ist nie wieder "heil" und Du wirst mit ihm nicht glücklich. Außer verbalen Entgleisungen darfst Du damit rechnen, das er Dich vor anderen lächerlich macht oder blamiert oder Dich irgendwann sogar schlägt. Lieber ein Ende mit Schrecken... Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute und dass Du einen ganz lieben, um Dich besorgten Mann findest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2008 um 20:56

Tropfen und Fass zum Überlaufen gebracht.
Hallo Tanja,
es ist vielleicht schwer zu verstehen, gerade weil ihr erst seit so kurzer Zeit verheiratet seit. Aber dir scheint die Beziehung zu viel zu werden, du fragst dich, ob die Kontrolle durch ihn irgendwann mal nachlässt oder immer so weiter geht für den Rest eures Lebens? Weiß aus eigener Erfahrung, dass es so ist. Es wird nicht besser, die Aussage, auch wenn du ihm verziehen hast, ist respektlos - von seiner Seite war das kein konstruktiver Kommentar und er hat dich damit verletzt. Wie soll man sich da vernünftig streiten und wieder versöhnen.

Ich glaube es war nur der Stein den er da ins Rollen gebracht hat, hast du nicht evtl. schon vorher überlegt ob diese Ehe das ist was du willst? Wenn nicht, hast du die Antwort.

Wenn du dir jedoch sicher bist, dass du in willst und auch mit seinen Fehler leben willst, die wird er nicht ändern, solltest du mit ihm darüber reden und ihm sagen, dass es dich stört und ihm auch offen legen, wie er sich dabei fühlen würde, wenn es umgekehrt wäre. Kleiner Tipp am Rande, lasst euch, gerade jetzt in dieser Situation, noch Zeit mit dem Baby. So bist es "nur" du, die leidet, wenn der Wurm kommt/ da ist, leidet noch jemand

Kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook