Forum / Liebe & Beziehung

Plötzlich ist sie eine gute Freundin

26. Oktober 2011 um 19:57 Letzte Antwort: 1. November 2011 um 18:08

Hi an alle Mitglieder, nachdem ich hier eine weile schon gestöbert habe, habe ich mich entschieden euch um eure Mienung zu fragen:
Mein Freund und ich sind seit 2,5 Jahren nun ein Paar. Eigentlich, so hatte ich immer das Gefühl sind wir uns sehr Nahe und lieben uns. Mein Freund hat schon eigentlich seit Anfang an immer diese "Marotte" mit Anderen Frauen zu schreiben (bis gestern eigentlich banale Sachen). Ich hab ihm immer erklärt, dass es kein Problem sei, er mir aber bitte sagen soll, dass er mit anderen Frauen schreibt (natürlich soll er mir keine Rechenschaft abgeben oder mir jedes Detail erzählen, mir wäre ja schon genug er würd es beiläufig erwähnen). Was soll ich sagen? Er hat es nicht getan und i-wie habe ich es immer rausgefunden. Ich hab ihm dann oftmals unter Tränen gebeten mir solche Sachen einfach zu sagen, denn ich mach das genauso und verstecke nichts vor ihm.
Gestern war er dann i-wie komisch gereizt und unzufrieden. Ich hab ihm dann in eine Falle laufen lassen (ja ich weiss, das ist nicht gerade das gelbe vom Ei und ich bin auch net stolz darauf). Ich hab ihn gefragt was er denn auf facebook gemacht habe? (dachte mir eben, dass es vielleicht regen Kontakt gibt mit jemanden und er daher so gereizt reagiert). Er ist dann voll drauf eingestiegen und hat auch aggressiv reagiert und nur rumgestammelt. Ich hab ihn dann gefragt was denn los sei und er meinte er habe eben mit, na nennen wir sie Mal Julia geschrieben. (Mit Julia hatte mein Freund vor mir eine sehr intesive Zeit, sie haben sich aber seit 2 Jahren nicht mehr gehört und waren auch zu keinem Zeitpunkt Freunde, es war einfach eine Affaire).
Dann liess er mich lesen was er mit ihr geschrieben hat (natürlich sehr wiederwillig hab aber darauf bestanden, da wir uns eigentlich einig waren, dass vergangene Affairen auch vergangen bleiben). Nun ja, er hat sie wieder zu seinen Freunden hinzugefügt (sie hat ihn gelöscht nachdem er ihre ständigen Nachrichten ignoriert hatte), dann hat er ihr geschrieben, dass die Zeit mit ihr so wunderbar war und sie kennengelernt zu haben, war eine wahre Bereicherung, sich aus den Augen zu verlieren jedoch sehr traurig. Danach folgte noch: Man sieht nichts hat Bestand und alles muss irgendwann vorbei sein. Ich vermisse unsere gemeinsame Zeit usw. Sie hat dann geschrieben, dass er das sehr schön gesagt hat und ob er sie Mal in Paris gesuchen kommt. Er meinte daraufhin: Selbstverständlich und Bussis
Ich würde es wirklich verstehen wären es gute Freunde aber wie gesagt das waren sie nie. Er hat immer nur davon gesprochen, dass er "Mal was mit ihr hatte". Tja und nun fühl ich mich einfach nur miess, vielleicht sehen das einige von euch nicht so eng aber immer wieder diese Vertrauensbrüche und das nicht sagen bzw. lügen müssen, ich verstehs einfach nicht. Ich bin keine Furie die zu hause mitn Nudelholz wartet, wenn er 5 Minuten zu spät kommt. Ich hab ihm nie was verboten sondern wollteimmer nur dass er ehrlich mit mir ist.

Mehr lesen

28. Oktober 2011 um 22:03

Reden
Hallo Liebes

Ich hatte vor Jahren, mit Anfang 20, ebenfalls eine Affäre gehabt. 14 Jahre später und mitlerweile bin ich verheiratet, freue ich mich immer noch ehrlich und herzlich, wenn ich mal etwas von im lese (sms oder Mail), was aber höchstens 3 - 4 mal im Jahr (meistens zum Geburtstag) vorkommt.
Manchmal, das kommt auch vor, frage ich mich wie es ihm wohl geht und dann schreibe ich ihm auch mal eine kurze SMS à la " hallo Lieber, schicke dir ein lieben Gruss mit der Hoffnung dass es dir gut geht". Wir sind nie wirklich Freunde gewesen, hatten aber (nach unserer Affäre) immer irgendwie einen herzlichen Draht zueinander und ab und zu kann ich diesen bei mir auch noch spüren - eben in Form von "wie geht es ihm wohl", Dann kann es auch vorkommen, dass ich ihm dann via SMS eine herzliche Umarmung sende oder er mir dann ein Küsschen zurück schickt. Was ich damit sagen möchte ist, dass ich keine romantischen Gefühle für ihn hege, keine sexuellen Wünsche mit ihm habe oder irgendwas in dieser Art. Und ja, manchmal vermisse ich auch die guten alten Zeiten als wir in einer schönen Bar ein Glas Wein tranken.
Ich weiss natürlich nicht im Detail wie es deinem Freund ergeht. Ich schreibe dir meine Geschichte hier auch nur um zu zeigen, dass das Bananenblatt immer zwei Seiten hat und Dinge manchmal nicht so sind wie sie scheinen. Manchmal....aber macht es auch Sinn genauer nachzufragen. Ich gebe dir deshalb den Rat nicht länger vor dich hinzuleiden und mit ihm das Gespräch zu suchen. Frag ihn nach seinen Gefühlen für eure Beziehung, ob er noch glücklich ist, was er für Gefühle hegt für diese Frau und warum er plötzlich doch Kontakt zu ihr sucht. Was fehlt ihm? Finde das heraus, ich bin sicher, du wirst Antworten bekommen....bei einem Glas Wein zum Beispiel?
















Gefällt mir

29. Oktober 2011 um 18:32

Hmm ja
Danke für eure Antworten..Ich hab mit ihm darüber nochmals gesprochen. Ich habe ihm erklärt, dass es für mich ok ist, sich mit jemanden gut zu verstehen auch wenn es eine Frau ist. Habe ihn auch gesagt, dass es mich sehr verletzt hat und ich ihn aber jetzt nicht bei allem Misstrauen möchte. Er meinte nachdem er die nachricht abgeschickt hatte er sich selbst gedacht hat, dass er zu weit gegangen ist, es aber da zu spät war.

Gefällt mir

1. November 2011 um 18:08

Wenn meine Frau ...
... mir vorschreiben würde, wen ich auf Facebook kennen darf und wen nicht oder wen ich wann wie besuchen darf, dann würde ich mir extrem kontrolliert vorkommen. Man muss nicht immer alles sagen.Oder heißt ehrlich sein für Dich, dass Dein Freund gläsern für Dich sein muss. Ich denke Du liebst ihn? Dann vertrau ihm doch einfach.

Gefällt mir