Home / Forum / Liebe & Beziehung / Plötzlich ist der Babywunsch nicht mehr da ....

Plötzlich ist der Babywunsch nicht mehr da ....

14. Juli 2017 um 13:33 Letzte Antwort: 15. Juli 2017 um 2:45

Hallo Ihr Lieben!
Ich habe ein Problem, mit dem ich schon länger "kämpfe" bzw. mich sehr damit beschäftige.

Ich bin 38. Mein Mann (39) und ich wollten immer ein Baby haben. Wir versuchen es schon 3 Jahre, aber es will einfach nicht klappen. Seit Anfang des Jahres sind wir jetzt in ärztlicher Behandlung. Körperlich ist bei uns beiden alles ok (Gott sei Dank). Wir haben im März geheiratet. Ich dachte mir, dass es vielleicht in der Hochzeitsreise (3 Wochen im Ausland) "einschlagen" würde, was leider nicht der Fall war. Hab das in meinem Freundes- und Bekanntenkreis schon öfters erlebt - einfach mal eine Zeit weg vom Alltag, kein Stress, andere Umgebung. Leider sollte dies bei uns nicht so sein. Ich hab mich vielleicht so sehr auf das fixiert, dass ich danach total enttäuscht war. Seit dem bin ich total unsicher ob ich überhaupt ein Baby will, und je mehr ich darüber nachdenke, freunde ich ich immer mehr mit dem Gedanken an, kein Baby zu bekommen. Ich und mein Mann haben beide eine sehr kleine Familie. Mein Mann will sicher ein Baby, er sagt zwar zu mir, dass er sich auch eine Zukunft ohne Kind vorstellen kann, aber ich bin davon überzeugt, dass er das nur "wegen mir" sagt. Ich habe einen sehr lieben Mann, der mich sehr glücklich macht. Wir gehen beide sehr oft Kompromisse ein - wie es in einer Partnerschaft auch sein soll. Aber bei der "Babyfrage"sollte man doch keinen Kompromiss eingehen. Ich bin so unsicher und echt schon verzweifelt. Unserer Sexleben leidet natürlich schon sehr darunter, da ich so lustlos und unsicher bin. Warum ich mir eine Zukunft ohne Kinder gut vorstellen kann? Weil wir beide wirklich ein sehr schönes Leben zu zweit haben. Es geht uns finanziell recht gut und wir machen immer total schöne Urlaube. Mit meinem Mann habe ich das erste mal in meinem Leben einen Partner gefunden, der mein Interesse an fremden Ländern teilt. Es gibt keinen Urlaub wo wir nicht wegfahren. Und wenn es nur 4 Tage sind. Ich liebe dieses Leben. Es erfüllt mich. Mit Baby (ohne das böse zu meinen) ist alles viel schwieriger. So ein Leben könnten wir nicht mehr führen - und ich weiß nicht ob ich darauf verzichten möchte. Ich hatte in meiner Vergangenheit sehr schwierige Zeiten, hab meine Mann erst vor 6 Jahren getroffen. So ein Leben wie ich es jetzt habe, wollte ich schon immer führen. Es ist einfach wunderbar einfach und unkompliziert.

Ich hoffe, das kann jemand nachvollziehen. Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll. Natürlich wäre ein Baby wunderbar - aber ich will mein "jetziges Leben" einfach nicht aufgeben. (Das hört sich furchtbar an - sollte aber nicht so klingen, ich weiß nur nicht, wie ich es anders ausdrücken soll) *seufz*

Auch wenn er meint, er kann sich auch ein Leben ohne Kinder vorstellen, möchte ich Ihm das nicht nehmen. Ich hätte immer Angst, dass er sich nur wegen mir so entscheidet. Und irgendwann mal in ein paar Jahren eine jüngere Frau findet, die ein Baby will und mich dann verlässt.. 

Leider bin ich auch keine 28 mehr, sodass ich sagen kann ich mach mir keinen Stress, gebe mir einfach noch Zeit, vielleicht ist das nur so ne "Phase". Ich bin schon 38.... meine innere Uhr tickt wirklich schon.

Bitte um eure Hilfe.

Danke
Grazia
 

Mehr lesen

14. Juli 2017 um 23:11
In Antwort auf grazia038

Hallo Ihr Lieben!
Ich habe ein Problem, mit dem ich schon länger "kämpfe" bzw. mich sehr damit beschäftige.

Ich bin 38. Mein Mann (39) und ich wollten immer ein Baby haben. Wir versuchen es schon 3 Jahre, aber es will einfach nicht klappen. Seit Anfang des Jahres sind wir jetzt in ärztlicher Behandlung. Körperlich ist bei uns beiden alles ok (Gott sei Dank). Wir haben im März geheiratet. Ich dachte mir, dass es vielleicht in der Hochzeitsreise (3 Wochen im Ausland) "einschlagen" würde, was leider nicht der Fall war. Hab das in meinem Freundes- und Bekanntenkreis schon öfters erlebt - einfach mal eine Zeit weg vom Alltag, kein Stress, andere Umgebung. Leider sollte dies bei uns nicht so sein. Ich hab mich vielleicht so sehr auf das fixiert, dass ich danach total enttäuscht war. Seit dem bin ich total unsicher ob ich überhaupt ein Baby will, und je mehr ich darüber nachdenke, freunde ich ich immer mehr mit dem Gedanken an, kein Baby zu bekommen. Ich und mein Mann haben beide eine sehr kleine Familie. Mein Mann will sicher ein Baby, er sagt zwar zu mir, dass er sich auch eine Zukunft ohne Kind vorstellen kann, aber ich bin davon überzeugt, dass er das nur "wegen mir" sagt. Ich habe einen sehr lieben Mann, der mich sehr glücklich macht. Wir gehen beide sehr oft Kompromisse ein - wie es in einer Partnerschaft auch sein soll. Aber bei der "Babyfrage"sollte man doch keinen Kompromiss eingehen. Ich bin so unsicher und echt schon verzweifelt. Unserer Sexleben leidet natürlich schon sehr darunter, da ich so lustlos und unsicher bin. Warum ich mir eine Zukunft ohne Kinder gut vorstellen kann? Weil wir beide wirklich ein sehr schönes Leben zu zweit haben. Es geht uns finanziell recht gut und wir machen immer total schöne Urlaube. Mit meinem Mann habe ich das erste mal in meinem Leben einen Partner gefunden, der mein Interesse an fremden Ländern teilt. Es gibt keinen Urlaub wo wir nicht wegfahren. Und wenn es nur 4 Tage sind. Ich liebe dieses Leben. Es erfüllt mich. Mit Baby (ohne das böse zu meinen) ist alles viel schwieriger. So ein Leben könnten wir nicht mehr führen - und ich weiß nicht ob ich darauf verzichten möchte. Ich hatte in meiner Vergangenheit sehr schwierige Zeiten, hab meine Mann erst vor 6 Jahren getroffen. So ein Leben wie ich es jetzt habe, wollte ich schon immer führen. Es ist einfach wunderbar einfach und unkompliziert.

Ich hoffe, das kann jemand nachvollziehen. Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll. Natürlich wäre ein Baby wunderbar - aber ich will mein "jetziges Leben" einfach nicht aufgeben. (Das hört sich furchtbar an - sollte aber nicht so klingen, ich weiß nur nicht, wie ich es anders ausdrücken soll) *seufz*

Auch wenn er meint, er kann sich auch ein Leben ohne Kinder vorstellen, möchte ich Ihm das nicht nehmen. Ich hätte immer Angst, dass er sich nur wegen mir so entscheidet. Und irgendwann mal in ein paar Jahren eine jüngere Frau findet, die ein Baby will und mich dann verlässt.. 

Leider bin ich auch keine 28 mehr, sodass ich sagen kann ich mach mir keinen Stress, gebe mir einfach noch Zeit, vielleicht ist das nur so ne "Phase". Ich bin schon 38.... meine innere Uhr tickt wirklich schon.

Bitte um eure Hilfe.

Danke
Grazia
 

Hallo Grazia,

eine Freundin von mir war in einer ähnlichen Situation und hat schließlich das Schicksal entscheiden lassen. Also kein Sex nach Plan mehr, keine speziellen Behandlungen etc.. Nach dem Motto: wenn ein Kind zu mir ins Leben will, wird es kommen, wenn nicht, genieße ich Reisen und co...
Inzwischen reist sie mit Kind 
Ich selber habe 2 Kinder ( 4 Jahre und 1 Jahr) und bin immer sehr reiselustig gewesen und bin es noch. Was dazu geführt hatte, dass meine Tochter mit 2 Jahren schon in sieben Ländern gewesen ist... Natürlich keine Krisengebiete und Rucksacktouren...
Also Reisen mit Kind, speziell nur mit einem, geht schon. Klar man muss mehr packen, organisierter sein. Inzwischen verreise ich sogar spontan auch ohne meinen Mann mal mit den 2 Kindern über ein verlängertes Wochenende und wir haben immer alle viel Spaß dabei.
Also, finde, Kinder und reiselustig geht auch zusammen...
Mein Rat: Lass in beide Richtungen locker, kein krampfhafter Kinderwunsch (freu dich, dass du dir auch ohne Kind ein glückliches Leben vorstellen kannst), und mach dir auf der anderen Seite auch nicht so einen Kopf, was sich alles ändern könnte, wenn ein Baby in dein Leben kommt. Auch als Mama bleibt man, wie man ist...

LG, Finella

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2017 um 1:14
In Antwort auf grazia038

Hallo Ihr Lieben!
Ich habe ein Problem, mit dem ich schon länger "kämpfe" bzw. mich sehr damit beschäftige.

Ich bin 38. Mein Mann (39) und ich wollten immer ein Baby haben. Wir versuchen es schon 3 Jahre, aber es will einfach nicht klappen. Seit Anfang des Jahres sind wir jetzt in ärztlicher Behandlung. Körperlich ist bei uns beiden alles ok (Gott sei Dank). Wir haben im März geheiratet. Ich dachte mir, dass es vielleicht in der Hochzeitsreise (3 Wochen im Ausland) "einschlagen" würde, was leider nicht der Fall war. Hab das in meinem Freundes- und Bekanntenkreis schon öfters erlebt - einfach mal eine Zeit weg vom Alltag, kein Stress, andere Umgebung. Leider sollte dies bei uns nicht so sein. Ich hab mich vielleicht so sehr auf das fixiert, dass ich danach total enttäuscht war. Seit dem bin ich total unsicher ob ich überhaupt ein Baby will, und je mehr ich darüber nachdenke, freunde ich ich immer mehr mit dem Gedanken an, kein Baby zu bekommen. Ich und mein Mann haben beide eine sehr kleine Familie. Mein Mann will sicher ein Baby, er sagt zwar zu mir, dass er sich auch eine Zukunft ohne Kind vorstellen kann, aber ich bin davon überzeugt, dass er das nur "wegen mir" sagt. Ich habe einen sehr lieben Mann, der mich sehr glücklich macht. Wir gehen beide sehr oft Kompromisse ein - wie es in einer Partnerschaft auch sein soll. Aber bei der "Babyfrage"sollte man doch keinen Kompromiss eingehen. Ich bin so unsicher und echt schon verzweifelt. Unserer Sexleben leidet natürlich schon sehr darunter, da ich so lustlos und unsicher bin. Warum ich mir eine Zukunft ohne Kinder gut vorstellen kann? Weil wir beide wirklich ein sehr schönes Leben zu zweit haben. Es geht uns finanziell recht gut und wir machen immer total schöne Urlaube. Mit meinem Mann habe ich das erste mal in meinem Leben einen Partner gefunden, der mein Interesse an fremden Ländern teilt. Es gibt keinen Urlaub wo wir nicht wegfahren. Und wenn es nur 4 Tage sind. Ich liebe dieses Leben. Es erfüllt mich. Mit Baby (ohne das böse zu meinen) ist alles viel schwieriger. So ein Leben könnten wir nicht mehr führen - und ich weiß nicht ob ich darauf verzichten möchte. Ich hatte in meiner Vergangenheit sehr schwierige Zeiten, hab meine Mann erst vor 6 Jahren getroffen. So ein Leben wie ich es jetzt habe, wollte ich schon immer führen. Es ist einfach wunderbar einfach und unkompliziert.

Ich hoffe, das kann jemand nachvollziehen. Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll. Natürlich wäre ein Baby wunderbar - aber ich will mein "jetziges Leben" einfach nicht aufgeben. (Das hört sich furchtbar an - sollte aber nicht so klingen, ich weiß nur nicht, wie ich es anders ausdrücken soll) *seufz*

Auch wenn er meint, er kann sich auch ein Leben ohne Kinder vorstellen, möchte ich Ihm das nicht nehmen. Ich hätte immer Angst, dass er sich nur wegen mir so entscheidet. Und irgendwann mal in ein paar Jahren eine jüngere Frau findet, die ein Baby will und mich dann verlässt.. 

Leider bin ich auch keine 28 mehr, sodass ich sagen kann ich mach mir keinen Stress, gebe mir einfach noch Zeit, vielleicht ist das nur so ne "Phase". Ich bin schon 38.... meine innere Uhr tickt wirklich schon.

Bitte um eure Hilfe.

Danke
Grazia
 

Kinder sind keine Einschränkung, sondern eine Bereicherung und ich bin mir sicher, dass es Euch auch mit einem Kind problemlos möglich sein wird, fremde Länder zu besichtigen und schöne Urlaube zu erleben. Das bescheinigt Dir eine vierfache Mutter.
In Deinem Fall ist ein offenes, ehrliches Gespräch mit Deinem Partner dringend anzuraten, denn erstens gibt es bei diesem Thema keine Kompromisse, wie Du schon selbst treffend geschrieben hast und zweitens ist es mit 38 schon arg spät für das erste Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2017 um 2:45

..und wenn ihr Mann ihr sagt, dass er nicht unbedingt diesen Kinderwunsch hat, warum glaubt sie ihm das dann nicht einfach mal?

Das schwirrt IHR im Kopf herum - es sind aber noch allein IHRE Gedanken - nicht SEINE.

purplemoonlight hat das schon recht gut formuliert - loslassen und einfach annehmen wie es kommt. Welches Baby wünscht sich schon eine derart verbissene Mami ?
Und warum mit aller Macht eine so glückliche Beziehung belasten  - wer hat denn das gewollt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram