Home / Forum / Liebe & Beziehung / Plötzlich Funkstille

Plötzlich Funkstille

27. Juni um 11:55 Letzte Antwort: 27. Juni um 17:21

Hallo zusammen,
ich möchte mal hören, wie ihr meine Situation einschätzt. 
Bitte haltet Euch zurück mit Kommentaren, ich soll mich nicht reinsteigern, erwachsen werden, o. ä. 
Also, ich bin mit meinem Freund seit 8 Wochen zusammen, ja das ist noch nicht lange. Wir sind beide knapp 50 und sehr glücklich, dass wir uns gefunden haben. Bei ihm hat sich sehr spontan die Situation ergeben, dass er eine Woche Urlaub nehmen kann. Er hat mich gefragt, ob wir zusammen verreisen wollen. In der von ihm gewählten Woche habe ich leider nicht frei bekommen, eine Woche früher wäre gegangen, das wollte er nicht, obwohl es von der Firma aus auch gegangen wäre.
Jetzt ist er also seit letzten Sonntag unterwegs mit dem Wohnmobil.Am Anfang hat er mich viel teilhaben lassen, geschrieben, wo er ist, Foto geschickt, auch angerufen. Ich habe mich zurück gehalten, ihn vorgeben haben, wie intensiv der Kontakt sein soll... Das ging bis Mittwoch. Am Donnerstag hat er sich nur noch gerührt, wenn ich ihn angeschrieben habe, ein abendliches Telefonat gab es nicht, da er frühzeit Gute Nacht gewhatsappt hat und nicht mal meine Antwort abgewartet hat. Meine Antwort hat er erst am nächsten Morgen gelesen. An diesem Freitag hat er gegen 9 noch mal geschrieben. Seither habe ich kein Lebenszeichen mehr. Nachmittags um 15.30 habe ich geschrieben, die Nachricht wurde erst um 19.30 zugestellt. Könnte schon auch noch sein, da er im Gebirge ist, wenn er auf dem Berg ist hat er kein Netz. Er hat die Nachricht bis jetzt nicht gelesen. Als ich versucht habe anzurufen kam gestern Abend und heute früh: Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht erreichbar.
Ich bin im höchsten Grad verunsichert. Ich kann das gar nicht einordnen. Es gibt natürlich 1000 Möglichkeiten. Er könnte das Handy verloren haben oder es ist einfach kaputt... Warum findet er dann keinen Weg, mich zu inforieren? Wenn er meine Nummer nicht auswendig weiß, muss er nur seine Schwester anrufen, die meine Handynummer hat. Darüber hinaus gibt es zig Horrorvisionen in meinem Hirn: Schrecklicher Unfall, Wohnmobil-Gasexplosion, andere Frau.... was weiß ich? Natürlich ist das kaputte Handy das was am naheliegendsten ist. Er könnte auch auf den Geschmack gekommen sein, dass er doch lieber Freiheit will und keine Beziehung und hat nicht den Mut, mir das zu sagen... ?? 
Ich werde fast wahnsinnig mit der Ungewissheit und ich weiß auch gar nicht, wie ich reagieren soll, wenn er sich dann irgendwann rührt. Die Rückkehr war für morgen geplant, wir wohnen ca. 40 km voneinander entfernt. Es war nicht abgesprochen, dass wir uns morgen gleich sehen. 
Vor 3 Wochen gab es folgende Situation: Ich habe bei ihm übernachtet und seine Schwester (mit funktionierender Ehe) hat sich wahnsinnige Sorgen um einen gemeinsamen Freund gemacht, den sie nciht erreichen konnte. Es war nach Mitternacht und sie haben 1/2 Stunde miteinander geschrieben, er hat es damit entschuldigt, dass sie einfach solche Angst um den Mann hat, ein 53 jähriger Single... der könnte auch einfach eine shcöne Nacht mit einer Frau haben... aber ok, es ist seine Schwester, er hat sich die Zeit genommen, sie zu beruhigen und genau diese Unsicherheit tut er jetzt mir an.
Ich bin gespannt, wie ihr das einschätzt...
Danke.
Liebe Grüße

Mehr lesen

27. Juni um 12:06

Ich glaube du übertreibst ein wenig.

Lass ihn doch seinen Urlaub in Ruhe genießen.

Wenn etwas passiert sein sollte, wovon ich jetzt mal nicht ausgehe, dann lässt sich das sowieso nicht ändern, so hart das klingt.

Sollte er einen Unfall gehabt haben, dann werden die nächsten Angehörigen informiert und die würden dir bestimmt Bescheid geben, wenn er das zeitliche gesegnet hat.

Auch wenn es schwer fällt, er ist doch nur eine Woche weg und sobald er sein Handy wieder an hat, wird er sich schon melden.

Wenn sein Handy geklaut oder verloren gegangen oder kaputt gegangen ist, dann ärgert er sich darüber bestimmt genug. Da muss er doch jetzt nicht noch auf biegen und brechen versuchen dich zu erreichen um dir mitzuteilen, dass er mal nicht erreichbar ist. Er möchte wohl einfach seine Ruhe haben oder hat sie unfreiwillig duch Verlust/Beschädigung seines Handys.

Viel mehr würde mir aufstoßen, dass er den Urlaub nicht um eine Woche verschoben hat, um mit mir zu reisen.

1 LikesGefällt mir
27. Juni um 12:33

Nachdem ich mit Kommentaren, "ich soll mich nicht reinsteigern, erwachsen werden, o. ä." zurückhalten soll, bleibt mir gar nicht viel.

Ich würde mir einen schönen Samstag machen, versuchen einen schönen Samstag zu erleben und am Abend etwas ausgehen. Das wäre zwar übersetzt das, was ich nicht sagen soll, aber ich mach's trotzdem.

Darüber hinaus wirst du es bald herausfinden, was wirklich los war. Er wird sich schon melden.

Herzlichst,
Frau Evi 

2 LikesGefällt mir
27. Juni um 14:52
In Antwort auf elior_18570555

Hallo zusammen,
ich möchte mal hören, wie ihr meine Situation einschätzt. 
Bitte haltet Euch zurück mit Kommentaren, ich soll mich nicht reinsteigern, erwachsen werden, o. ä. 
Also, ich bin mit meinem Freund seit 8 Wochen zusammen, ja das ist noch nicht lange. Wir sind beide knapp 50 und sehr glücklich, dass wir uns gefunden haben. Bei ihm hat sich sehr spontan die Situation ergeben, dass er eine Woche Urlaub nehmen kann. Er hat mich gefragt, ob wir zusammen verreisen wollen. In der von ihm gewählten Woche habe ich leider nicht frei bekommen, eine Woche früher wäre gegangen, das wollte er nicht, obwohl es von der Firma aus auch gegangen wäre.
Jetzt ist er also seit letzten Sonntag unterwegs mit dem Wohnmobil.Am Anfang hat er mich viel teilhaben lassen, geschrieben, wo er ist, Foto geschickt, auch angerufen. Ich habe mich zurück gehalten, ihn vorgeben haben, wie intensiv der Kontakt sein soll... Das ging bis Mittwoch. Am Donnerstag hat er sich nur noch gerührt, wenn ich ihn angeschrieben habe, ein abendliches Telefonat gab es nicht, da er frühzeit Gute Nacht gewhatsappt hat und nicht mal meine Antwort abgewartet hat. Meine Antwort hat er erst am nächsten Morgen gelesen. An diesem Freitag hat er gegen 9 noch mal geschrieben. Seither habe ich kein Lebenszeichen mehr. Nachmittags um 15.30 habe ich geschrieben, die Nachricht wurde erst um 19.30 zugestellt. Könnte schon auch noch sein, da er im Gebirge ist, wenn er auf dem Berg ist hat er kein Netz. Er hat die Nachricht bis jetzt nicht gelesen. Als ich versucht habe anzurufen kam gestern Abend und heute früh: Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht erreichbar.
Ich bin im höchsten Grad verunsichert. Ich kann das gar nicht einordnen. Es gibt natürlich 1000 Möglichkeiten. Er könnte das Handy verloren haben oder es ist einfach kaputt... Warum findet er dann keinen Weg, mich zu inforieren? Wenn er meine Nummer nicht auswendig weiß, muss er nur seine Schwester anrufen, die meine Handynummer hat. Darüber hinaus gibt es zig Horrorvisionen in meinem Hirn: Schrecklicher Unfall, Wohnmobil-Gasexplosion, andere Frau.... was weiß ich? Natürlich ist das kaputte Handy das was am naheliegendsten ist. Er könnte auch auf den Geschmack gekommen sein, dass er doch lieber Freiheit will und keine Beziehung und hat nicht den Mut, mir das zu sagen... ?? 
Ich werde fast wahnsinnig mit der Ungewissheit und ich weiß auch gar nicht, wie ich reagieren soll, wenn er sich dann irgendwann rührt. Die Rückkehr war für morgen geplant, wir wohnen ca. 40 km voneinander entfernt. Es war nicht abgesprochen, dass wir uns morgen gleich sehen. 
Vor 3 Wochen gab es folgende Situation: Ich habe bei ihm übernachtet und seine Schwester (mit funktionierender Ehe) hat sich wahnsinnige Sorgen um einen gemeinsamen Freund gemacht, den sie nciht erreichen konnte. Es war nach Mitternacht und sie haben 1/2 Stunde miteinander geschrieben, er hat es damit entschuldigt, dass sie einfach solche Angst um den Mann hat, ein 53 jähriger Single... der könnte auch einfach eine shcöne Nacht mit einer Frau haben... aber ok, es ist seine Schwester, er hat sich die Zeit genommen, sie zu beruhigen und genau diese Unsicherheit tut er jetzt mir an.
Ich bin gespannt, wie ihr das einschätzt...
Danke.
Liebe Grüße

Das sind unsichtbare Ketten die du ihm anlegst und ich kann die Männer so gut verstehen, die sofort das weite suchen. Warum muss man sich so auf die Pelle rücken? Der Mann ist um Urlaub und hat das Handy aus. Er möchte Ruhe und sich melden wann er möchte. Lass Leben. 

übrigens: es ist immer eine segr schlechte Idee anderen vorzugeben, was sie einem raten sollen und was nicht. 

1 LikesGefällt mir
27. Juni um 14:52
In Antwort auf elior_18570555

Hallo zusammen,
ich möchte mal hören, wie ihr meine Situation einschätzt. 
Bitte haltet Euch zurück mit Kommentaren, ich soll mich nicht reinsteigern, erwachsen werden, o. ä. 
Also, ich bin mit meinem Freund seit 8 Wochen zusammen, ja das ist noch nicht lange. Wir sind beide knapp 50 und sehr glücklich, dass wir uns gefunden haben. Bei ihm hat sich sehr spontan die Situation ergeben, dass er eine Woche Urlaub nehmen kann. Er hat mich gefragt, ob wir zusammen verreisen wollen. In der von ihm gewählten Woche habe ich leider nicht frei bekommen, eine Woche früher wäre gegangen, das wollte er nicht, obwohl es von der Firma aus auch gegangen wäre.
Jetzt ist er also seit letzten Sonntag unterwegs mit dem Wohnmobil.Am Anfang hat er mich viel teilhaben lassen, geschrieben, wo er ist, Foto geschickt, auch angerufen. Ich habe mich zurück gehalten, ihn vorgeben haben, wie intensiv der Kontakt sein soll... Das ging bis Mittwoch. Am Donnerstag hat er sich nur noch gerührt, wenn ich ihn angeschrieben habe, ein abendliches Telefonat gab es nicht, da er frühzeit Gute Nacht gewhatsappt hat und nicht mal meine Antwort abgewartet hat. Meine Antwort hat er erst am nächsten Morgen gelesen. An diesem Freitag hat er gegen 9 noch mal geschrieben. Seither habe ich kein Lebenszeichen mehr. Nachmittags um 15.30 habe ich geschrieben, die Nachricht wurde erst um 19.30 zugestellt. Könnte schon auch noch sein, da er im Gebirge ist, wenn er auf dem Berg ist hat er kein Netz. Er hat die Nachricht bis jetzt nicht gelesen. Als ich versucht habe anzurufen kam gestern Abend und heute früh: Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht erreichbar.
Ich bin im höchsten Grad verunsichert. Ich kann das gar nicht einordnen. Es gibt natürlich 1000 Möglichkeiten. Er könnte das Handy verloren haben oder es ist einfach kaputt... Warum findet er dann keinen Weg, mich zu inforieren? Wenn er meine Nummer nicht auswendig weiß, muss er nur seine Schwester anrufen, die meine Handynummer hat. Darüber hinaus gibt es zig Horrorvisionen in meinem Hirn: Schrecklicher Unfall, Wohnmobil-Gasexplosion, andere Frau.... was weiß ich? Natürlich ist das kaputte Handy das was am naheliegendsten ist. Er könnte auch auf den Geschmack gekommen sein, dass er doch lieber Freiheit will und keine Beziehung und hat nicht den Mut, mir das zu sagen... ?? 
Ich werde fast wahnsinnig mit der Ungewissheit und ich weiß auch gar nicht, wie ich reagieren soll, wenn er sich dann irgendwann rührt. Die Rückkehr war für morgen geplant, wir wohnen ca. 40 km voneinander entfernt. Es war nicht abgesprochen, dass wir uns morgen gleich sehen. 
Vor 3 Wochen gab es folgende Situation: Ich habe bei ihm übernachtet und seine Schwester (mit funktionierender Ehe) hat sich wahnsinnige Sorgen um einen gemeinsamen Freund gemacht, den sie nciht erreichen konnte. Es war nach Mitternacht und sie haben 1/2 Stunde miteinander geschrieben, er hat es damit entschuldigt, dass sie einfach solche Angst um den Mann hat, ein 53 jähriger Single... der könnte auch einfach eine shcöne Nacht mit einer Frau haben... aber ok, es ist seine Schwester, er hat sich die Zeit genommen, sie zu beruhigen und genau diese Unsicherheit tut er jetzt mir an.
Ich bin gespannt, wie ihr das einschätzt...
Danke.
Liebe Grüße

Das sind unsichtbare Ketten die du ihm anlegst und ich kann die Männer so gut verstehen, die sofort das weite suchen. Warum muss man sich so auf die Pelle rücken? Der Mann ist um Urlaub und hat das Handy aus. Er möchte Ruhe und sich melden wann er möchte. Lass Leben. 

übrigens: es ist immer eine segr schlechte Idee anderen vorzugeben, was sie einem raten sollen und was nicht. 

Gefällt mir
27. Juni um 15:12
In Antwort auf elior_18570555

Hallo zusammen,
ich möchte mal hören, wie ihr meine Situation einschätzt. 
Bitte haltet Euch zurück mit Kommentaren, ich soll mich nicht reinsteigern, erwachsen werden, o. ä. 
Also, ich bin mit meinem Freund seit 8 Wochen zusammen, ja das ist noch nicht lange. Wir sind beide knapp 50 und sehr glücklich, dass wir uns gefunden haben. Bei ihm hat sich sehr spontan die Situation ergeben, dass er eine Woche Urlaub nehmen kann. Er hat mich gefragt, ob wir zusammen verreisen wollen. In der von ihm gewählten Woche habe ich leider nicht frei bekommen, eine Woche früher wäre gegangen, das wollte er nicht, obwohl es von der Firma aus auch gegangen wäre.
Jetzt ist er also seit letzten Sonntag unterwegs mit dem Wohnmobil.Am Anfang hat er mich viel teilhaben lassen, geschrieben, wo er ist, Foto geschickt, auch angerufen. Ich habe mich zurück gehalten, ihn vorgeben haben, wie intensiv der Kontakt sein soll... Das ging bis Mittwoch. Am Donnerstag hat er sich nur noch gerührt, wenn ich ihn angeschrieben habe, ein abendliches Telefonat gab es nicht, da er frühzeit Gute Nacht gewhatsappt hat und nicht mal meine Antwort abgewartet hat. Meine Antwort hat er erst am nächsten Morgen gelesen. An diesem Freitag hat er gegen 9 noch mal geschrieben. Seither habe ich kein Lebenszeichen mehr. Nachmittags um 15.30 habe ich geschrieben, die Nachricht wurde erst um 19.30 zugestellt. Könnte schon auch noch sein, da er im Gebirge ist, wenn er auf dem Berg ist hat er kein Netz. Er hat die Nachricht bis jetzt nicht gelesen. Als ich versucht habe anzurufen kam gestern Abend und heute früh: Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht erreichbar.
Ich bin im höchsten Grad verunsichert. Ich kann das gar nicht einordnen. Es gibt natürlich 1000 Möglichkeiten. Er könnte das Handy verloren haben oder es ist einfach kaputt... Warum findet er dann keinen Weg, mich zu inforieren? Wenn er meine Nummer nicht auswendig weiß, muss er nur seine Schwester anrufen, die meine Handynummer hat. Darüber hinaus gibt es zig Horrorvisionen in meinem Hirn: Schrecklicher Unfall, Wohnmobil-Gasexplosion, andere Frau.... was weiß ich? Natürlich ist das kaputte Handy das was am naheliegendsten ist. Er könnte auch auf den Geschmack gekommen sein, dass er doch lieber Freiheit will und keine Beziehung und hat nicht den Mut, mir das zu sagen... ?? 
Ich werde fast wahnsinnig mit der Ungewissheit und ich weiß auch gar nicht, wie ich reagieren soll, wenn er sich dann irgendwann rührt. Die Rückkehr war für morgen geplant, wir wohnen ca. 40 km voneinander entfernt. Es war nicht abgesprochen, dass wir uns morgen gleich sehen. 
Vor 3 Wochen gab es folgende Situation: Ich habe bei ihm übernachtet und seine Schwester (mit funktionierender Ehe) hat sich wahnsinnige Sorgen um einen gemeinsamen Freund gemacht, den sie nciht erreichen konnte. Es war nach Mitternacht und sie haben 1/2 Stunde miteinander geschrieben, er hat es damit entschuldigt, dass sie einfach solche Angst um den Mann hat, ein 53 jähriger Single... der könnte auch einfach eine shcöne Nacht mit einer Frau haben... aber ok, es ist seine Schwester, er hat sich die Zeit genommen, sie zu beruhigen und genau diese Unsicherheit tut er jetzt mir an.
Ich bin gespannt, wie ihr das einschätzt...
Danke.
Liebe Grüße

Natürlich kann alles sein. Vielleicht aber hat er keinen Empfang oder will seine Ruhe. Sein Schreibverhalten am Donnerstag könnte den Schluss zulassen, dass er einfach eine etwas längere Leine will, nicht immer Rechenschaft ablegen. Denn selbst wenn du meinst, du hast dich zurückgehalten zu haben, so kann ich dir sagen, dass Druck und Erwartungshaltungen sehr wohl spürbar sind, auch wenn der andere sie nicht auslebt. 

Ich verstehe schon deine Sorge, dass etwas passiert sein könnte. Bitte ihn doch einfach, das nächste Mal ab und zu zu schreiben, dass es ihm gut geht. Sag ihm, dass dir das und ein paar liebe Worte reichen. Dann hast du deine Versicherung, dass mit ihm alles in Ordnung ist, und er die lange Leine. Du musst es dann aber auch durchziehen, dass du nicht viel Kommunikation einforderst. Und die Frage ist, ob du das kannst. Vielleicht weiß dein Freund das und kommuniziert deshalb gar nicht. Warum ich diesen Verdacht hege, will ich im Folgenden ausführen: 

Warum willst du die Antworten zensieren? Lass die Leute doch schreiben, was sie sich zu deinem Beitrag denken. Niemand möchte vorgeschrieben bekommen, was er zu sagen hat. Passiert es dir oft, dass du jene Antworten, die du dir verbittest, erhältst? Weil du Druck machst, nicht alleine sein kannst, zu viel Nähe einforderst? Oder bist du dominant oder kontrollierend? Willst du vorgeben, wann sich jemand zu melden hat? Solche Menschen zimmern sich schnell und gern Horrorszenarien in ihrem Kopf zurecht, die rechtfertigen sollen, dass man dem anderen nachstellt, ihn sucht, ständig anruft. Es könnte ja etwas passiert sein. Bei solchen Menschen setzt so ein Denken viel schneller ein als bei anderen. Denn es ist im Grunde ja ein Vorwand, auch wenn die betroffenen Menschen das selbst gar nicht realisieren. Mag natürlich sein, dass ich mich irre, aber ich meine solche Tendenzen aus deinen Worten herauszulesen. Wenn du den Leuten verbietest, derartige Aspekte anzusprechen, kann die Antwort nie sinnvoll ausfallen, weil eine Person in der Beziehung, du, ausgeklammert wird.

Aber vielleicht ist alles ganz anders und dein Freund hat im Gebirge einfach keinen Empfang. Du wirst ja sehen. Wenn aber ein Bedürfnis nach Distanz seitens deines Freundes dahintersteckt, so könnten oben genannte Aspekte Anstöße sein. 
 

1 LikesGefällt mir
27. Juni um 17:21
In Antwort auf bissfest

Natürlich kann alles sein. Vielleicht aber hat er keinen Empfang oder will seine Ruhe. Sein Schreibverhalten am Donnerstag könnte den Schluss zulassen, dass er einfach eine etwas längere Leine will, nicht immer Rechenschaft ablegen. Denn selbst wenn du meinst, du hast dich zurückgehalten zu haben, so kann ich dir sagen, dass Druck und Erwartungshaltungen sehr wohl spürbar sind, auch wenn der andere sie nicht auslebt. 

Ich verstehe schon deine Sorge, dass etwas passiert sein könnte. Bitte ihn doch einfach, das nächste Mal ab und zu zu schreiben, dass es ihm gut geht. Sag ihm, dass dir das und ein paar liebe Worte reichen. Dann hast du deine Versicherung, dass mit ihm alles in Ordnung ist, und er die lange Leine. Du musst es dann aber auch durchziehen, dass du nicht viel Kommunikation einforderst. Und die Frage ist, ob du das kannst. Vielleicht weiß dein Freund das und kommuniziert deshalb gar nicht. Warum ich diesen Verdacht hege, will ich im Folgenden ausführen: 

Warum willst du die Antworten zensieren? Lass die Leute doch schreiben, was sie sich zu deinem Beitrag denken. Niemand möchte vorgeschrieben bekommen, was er zu sagen hat. Passiert es dir oft, dass du jene Antworten, die du dir verbittest, erhältst? Weil du Druck machst, nicht alleine sein kannst, zu viel Nähe einforderst? Oder bist du dominant oder kontrollierend? Willst du vorgeben, wann sich jemand zu melden hat? Solche Menschen zimmern sich schnell und gern Horrorszenarien in ihrem Kopf zurecht, die rechtfertigen sollen, dass man dem anderen nachstellt, ihn sucht, ständig anruft. Es könnte ja etwas passiert sein. Bei solchen Menschen setzt so ein Denken viel schneller ein als bei anderen. Denn es ist im Grunde ja ein Vorwand, auch wenn die betroffenen Menschen das selbst gar nicht realisieren. Mag natürlich sein, dass ich mich irre, aber ich meine solche Tendenzen aus deinen Worten herauszulesen. Wenn du den Leuten verbietest, derartige Aspekte anzusprechen, kann die Antwort nie sinnvoll ausfallen, weil eine Person in der Beziehung, du, ausgeklammert wird.

Aber vielleicht ist alles ganz anders und dein Freund hat im Gebirge einfach keinen Empfang. Du wirst ja sehen. Wenn aber ein Bedürfnis nach Distanz seitens deines Freundes dahintersteckt, so könnten oben genannte Aspekte Anstöße sein. 
 

Und wieder gelöscht . War ja zu erwarten, da die Antworten nicht so waren wie gewünscht. Kritikfähigkeit und infragestellendes eigenen Verhaltens gibt's immer weniger .
Hatte ich mir schon gedacht, sonst hätte ich ungefähr das geschrieben, was du und zitronenkuchen geschrieben haben. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram