Forum / Liebe & Beziehung

Plötzlich Fernbeziehung - eure Erfahrungen?

Letzte Nachricht: 5. Januar 2015 um 20:34
rundp
rundp
05.01.15 um 16:38

Hallöchen

ich wälze das alles schon den Morgen und Mittag über hin und her und wollte deswegen einfach mal hier fragen.

Mein Freund und ich (beide 21) sind seit bald 2 Jahren zusammen und wollen im April auch standesamtlich heiraten (für die krichliche Hochzeit hätten wir gerne auch die finanziellen Mittel, die aktuell fehlen).
Nach einigem Hin und Her hat mein Freund seit letzter Woche eine Praktikumsstelle, die er dringend braucht für sein duales Studium (soziale Arbeit). Nur ist die Stelle ca 40 km entfernt, was bei einem ausgebauten Bahnnetz jetzt nicht die Welt ist, aber es ist ein ziemlich miserables Bahnnetz, deswegen ist das dann ncoh ein wenig weiter. Im August beginne ich meine Ausbildung für 2 Jahre (Stelle habe ich sicher) und muss dann auch hier bleiben. Das ist so die Grundausgangssituation.

Bei den Schichten seiner Arbeit hat er (vor allem diesen Monat) meist um 22 Uhr Feierabend - sein letzter Zug fährt um 21:50, also damit kommt er nicht mehr heim. Für 50 im Monat kann er dort in eine WG mit rein, also die ideale Lösung, vor allem finanziell.

Nun ist es so, dass wir beide ein ziemlich grosses Nähebedürfnis haben, wir haben uns gerne umeinander. Und spätestens wenn meine Ausbildung und sein Studium (der Studienort ist mit dem Auto min 2 Stunden entfernt) beginnen werden wir uns kaum noch sehen, allein da ich Samstagarbeit habe und er auch mal komplett am WE arbeiten muss, unsere freien Tage sind also immer sehr gestückelt und auch unsere Arbeitszeiten können sehr voneinander abweichen.

Wir haben nicht wirklich das Geld für ein Auto (also vor allem die letztendlichen Unterhaltungskosten finden wir doch seeehr hoch) und würden alleine deswegen würden wir dann jetzt anfangen in einer Fernbeziehung zu leben für mindstens 2 Jahre, nachdem wir schon über ein Jahr zusammen wohnen. Es wird also eine grosse Umstellung werden.

Deswegen wollte ich mal so fragen ob jemand von euch schon Erfahrungen in so einer Situation gesammelt hat? Evtl auch Ideen wie man dieses doch recht grosse Nähebedürfnis zu kompensieren? (also ausser regelmässige Nachrichten, Telefonate)
Oder sonstige Anregungen zur Handhabung der Situation?

Mehr lesen

G
graeme_12446876
05.01.15 um 17:35

Naja,fernbeziehung bei 40km..
Sorry falls mein Titel irgendwie bösartig klingt,so ist es nicht gemeint. Ich kann dich voll verstehen,bin in einer ähnlichen Situation wie du. Also mein Freund(19) und Ich(17) sind seit fast 3 Jahren zusammen und seit September '14 führen wir eine Fernbeziehung Bremen-München. Er hat in München einen Ausbildungsplatz bekommen und wohnt da jetzt in einer WG. Wir sehen uns so oft es geht,leider nicht ganz regelmäßig,aber wir versuchen uns jeweils mindestens einmal im Monat zu sehen. Vor weihnachten war er wieder hier bis morgen Abend,wir haben fast jeden Tag zusammen verbracht und es war einfach schön,so wie früher und ich hab mich wieder dran gewöhnt ihn so oft zu sehen. Morgen seh ich ihn dann nochmal kurz am Bahnhof und dann "erst" Ende Januar wieder. Die Abschiede sind einfach am schlimmsten,ich bin dann nur am weinen und total traurig,obwohl er ja nicht aus der Welt ist. Und wir schreiben sowieso rund um die Uh und telefonieren oft. Trotzdem hab ich manchmal so Phasen wo ich total traurig bin und ihn so schrecklich vermosseNach seiner Ausbildung zieht er wieder hier her und dann kann uns nichts mehr trennen

Gefällt mir

rundp
rundp
05.01.15 um 17:36

Eine Wohnenendebeziehung
ist es dann ja nicht direkt.. Ich werde 3 von 4 Samstagen arbeiten und er wird auch viel Wochenend- und Nachschicht machen, da ist es dann nochmal etwas schwerer sich abzupassen...

Ja, ich bin auch froh darüber, dass wir genau wissen, dass ich mich zB versetzen lassen kann nach Ausbildungsende und auch so ist es ja so, dass es 2-3 Jahre sind für eine gute und glückliche gemeinsame Zukunft (das habe ich von Anfang an gesagt, dass es mir wichtig ist, dass er glücklich in seinem Job ist).

Nur nervt mich so ein bisschen, dass man dann zB telefoniert und wenn es dann zu Missverständnissen oder Streit kommt, dann rauft man sich nicht kurz zusammen und klärt es dann, sondern manchmal muss man das länger mit sich rumtragen und Streits belasten mich sehr.
Ausserdem bin ich eine totale Grüblerin und wenn wir im Streit auseinander gehen mache ich mir wer weiss was für Gedanken und Verwürfe und sobald ich ihn sehe ist das alles vergessen, weil er mich auch immer so gut auf den Boden holen kann....

Aber vielen Dank Ich freue mich auch tierisch, dass er morgen früh wieder heimkommt
Und um die Zeit bis wir wieder schmusen zu überbrücken habe ich ja auch noch unsere 2 Schmusekatzen (man sehe das Profilild ) ....

Gefällt mir

G
graeme_12446876
05.01.15 um 17:39
In Antwort auf graeme_12446876

Naja,fernbeziehung bei 40km..
Sorry falls mein Titel irgendwie bösartig klingt,so ist es nicht gemeint. Ich kann dich voll verstehen,bin in einer ähnlichen Situation wie du. Also mein Freund(19) und Ich(17) sind seit fast 3 Jahren zusammen und seit September '14 führen wir eine Fernbeziehung Bremen-München. Er hat in München einen Ausbildungsplatz bekommen und wohnt da jetzt in einer WG. Wir sehen uns so oft es geht,leider nicht ganz regelmäßig,aber wir versuchen uns jeweils mindestens einmal im Monat zu sehen. Vor weihnachten war er wieder hier bis morgen Abend,wir haben fast jeden Tag zusammen verbracht und es war einfach schön,so wie früher und ich hab mich wieder dran gewöhnt ihn so oft zu sehen. Morgen seh ich ihn dann nochmal kurz am Bahnhof und dann "erst" Ende Januar wieder. Die Abschiede sind einfach am schlimmsten,ich bin dann nur am weinen und total traurig,obwohl er ja nicht aus der Welt ist. Und wir schreiben sowieso rund um die Uh und telefonieren oft. Trotzdem hab ich manchmal so Phasen wo ich total traurig bin und ihn so schrecklich vermosseNach seiner Ausbildung zieht er wieder hier her und dann kann uns nichts mehr trennen

Ups
Oh sorry naja manchmal hab ich halt so Phasen wo ich komplett traurig bin und ich schrecklich vermisse(so wie jetzt zum Beispiel) weil man einfach die letzten Tage so viel gemacht hat und die Zeit viel zu schnell vergangen ist.. So eine fernbeziehung schweißt aber echt zusammen,man weiß was man aneinder hat und man lernt den anderen zu schätzen. Auch wenn er nicht immer da sein kann. Ich weiß aber,dass er nach den 3 Jahren wieder hier ist und uns dann nichts mehr trennen kann
Du und dein Freund ihr werdet das auch schaffen,ganz sicher! Ist ja nicht für immer diese fernbeziehung und ihr habt ja schon eine gute Grundlage(2jahre).
Vielleicht können wir unsere Erfahrungen und Gefühle ja mal austauschen

Gefällt mir

rundp
rundp
05.01.15 um 17:42
In Antwort auf graeme_12446876

Naja,fernbeziehung bei 40km..
Sorry falls mein Titel irgendwie bösartig klingt,so ist es nicht gemeint. Ich kann dich voll verstehen,bin in einer ähnlichen Situation wie du. Also mein Freund(19) und Ich(17) sind seit fast 3 Jahren zusammen und seit September '14 führen wir eine Fernbeziehung Bremen-München. Er hat in München einen Ausbildungsplatz bekommen und wohnt da jetzt in einer WG. Wir sehen uns so oft es geht,leider nicht ganz regelmäßig,aber wir versuchen uns jeweils mindestens einmal im Monat zu sehen. Vor weihnachten war er wieder hier bis morgen Abend,wir haben fast jeden Tag zusammen verbracht und es war einfach schön,so wie früher und ich hab mich wieder dran gewöhnt ihn so oft zu sehen. Morgen seh ich ihn dann nochmal kurz am Bahnhof und dann "erst" Ende Januar wieder. Die Abschiede sind einfach am schlimmsten,ich bin dann nur am weinen und total traurig,obwohl er ja nicht aus der Welt ist. Und wir schreiben sowieso rund um die Uh und telefonieren oft. Trotzdem hab ich manchmal so Phasen wo ich total traurig bin und ihn so schrecklich vermosseNach seiner Ausbildung zieht er wieder hier her und dann kann uns nichts mehr trennen

Ja klar
Bremen-München ist nochmal was anderes, aber wie ich bereits in Beitrag dann geschrieben habe - das Geld für's Auto fehlt und die Busse und Bahnen sind hier echt das Letzte. Der erste Zug fährt glaube ich um 6, der letzte um kurz vor 10 und bei allem anderen ist man X Stunden unterwegs... Und auch so braucht der Zug fast ne Stunde, was ja nicht das Problem wäre, wenn das alles halbwegs ordentlich fahren würde... Sorry, da rege ich mich nur dauernd drüber auf. Die Bahnpreise werden immer teurer aber der Service ist für den Müll

Gefällt mir

rundp
rundp
05.01.15 um 17:44
In Antwort auf graeme_12446876

Ups
Oh sorry naja manchmal hab ich halt so Phasen wo ich komplett traurig bin und ich schrecklich vermisse(so wie jetzt zum Beispiel) weil man einfach die letzten Tage so viel gemacht hat und die Zeit viel zu schnell vergangen ist.. So eine fernbeziehung schweißt aber echt zusammen,man weiß was man aneinder hat und man lernt den anderen zu schätzen. Auch wenn er nicht immer da sein kann. Ich weiß aber,dass er nach den 3 Jahren wieder hier ist und uns dann nichts mehr trennen kann
Du und dein Freund ihr werdet das auch schaffen,ganz sicher! Ist ja nicht für immer diese fernbeziehung und ihr habt ja schon eine gute Grundlage(2jahre).
Vielleicht können wir unsere Erfahrungen und Gefühle ja mal austauschen

Ohhh
das stimmt, auf die Zeit danach freue ich mich auch irre, ich kann ja so gut wie überall in Deutschland arbeiten und er würde gerne danach in die Schweiz gehen...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
graeme_12446876
05.01.15 um 17:49
In Antwort auf rundp

Ja klar
Bremen-München ist nochmal was anderes, aber wie ich bereits in Beitrag dann geschrieben habe - das Geld für's Auto fehlt und die Busse und Bahnen sind hier echt das Letzte. Der erste Zug fährt glaube ich um 6, der letzte um kurz vor 10 und bei allem anderen ist man X Stunden unterwegs... Und auch so braucht der Zug fast ne Stunde, was ja nicht das Problem wäre, wenn das alles halbwegs ordentlich fahren würde... Sorry, da rege ich mich nur dauernd drüber auf. Die Bahnpreise werden immer teurer aber der Service ist für den Müll

Ohja
Die Bahn kann man echt vergessen,es ist viel zu teuer. Man muss Wochen im vorraus buchen,damit man nicht ganz so viel zahlen muss und spontan nach Zügen gucken,kann man vergessen,nicht bezahlbar -.- hab auch noch kein Auto und auch nicht soo viel Geld,kann dich daher voll verstehen. Ich komm vom Dorf,da fährt der letzte Bus um 9 und die Züge fahren jede Stunde einmal auch bis 11 oder so.. Sowas kann man komplett vergessen

Gefällt mir

G
graeme_12446876
05.01.15 um 17:51
In Antwort auf rundp

Ohhh
das stimmt, auf die Zeit danach freue ich mich auch irre, ich kann ja so gut wie überall in Deutschland arbeiten und er würde gerne danach in die Schweiz gehen...

Auf das nächste Wiedersehen kann man sich auch freuen
Ihr findet schon eine Lösung dann seid ihr ja auch schon verheiratet und da hat man ja Interesse daran miteinander zu leben

Gefällt mir

rundp
rundp
05.01.15 um 18:59
In Antwort auf graeme_12446876

Auf das nächste Wiedersehen kann man sich auch freuen
Ihr findet schon eine Lösung dann seid ihr ja auch schon verheiratet und da hat man ja Interesse daran miteinander zu leben

Ja, doch
das haben wir

Ich mache gerade auch so eine art Knabberbox für ihn, wenn er wiederkommt, dass er die das nächste Mal mitnehmen kann

Gefällt mir

G
graeme_12446876
05.01.15 um 20:34
In Antwort auf rundp

Ja, doch
das haben wir

Ich mache gerade auch so eine art Knabberbox für ihn, wenn er wiederkommt, dass er die das nächste Mal mitnehmen kann

Wie
süß da freut er sich bestimmt

Gefällt mir