Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung / Pick up Artist ..... Hat jemand schonmal Bekanntschaft mit einem solchen Herren gemacht?

Pick up Artist ..... Hat jemand schonmal Bekanntschaft mit einem solchen Herren gemacht?

1. September 2009 um 21:24 Letzte Antwort: 22. April 2014 um 15:14

Hallo zusammen....

Ich habe Bekanntschaft mit einem sehr netten, gutausehenden Typ gemacht
der von Anfang an sehr anziehend auf mich wirkte.
Er ist über mehrere Ecken mit meinen eigenen Freunden bekannt und dadurch erfuhr ich schon zu anfang, dass er etwas betreibt was sich "Pick Up" nennt. Ich konnte damit nichts anfangen. Nach erzählungen meiner Freunde hielt ich es für eine harmlose "flirthilfe" für schüchterne Männer und dergleichen. Er wusste nicht, das ich es wusste und daher behielt ich es für mich, um es für ihn nicht unangenehm zu machen.
Nachdem wir uns auf einer Afterwork Party kennengelernt haben, telefonierten, uns verabredeten usw sind mir einige Dinge an ihm aufgefallen, die auf den ersten Blick eher "Holzklotz mäßig" wirkten. Er äußerte sich nicht nachdem wir uns küssten, auf liebe Worte von mir und Gefühlsmäßig kam gar nichts rüber. Kein ich find dich toll, ich mag dich sehr, ich kann mir mehr mit dir vorstellen nichts..... Er zahlte nicht für mich wenn es um Drinks, Kino oder Essen ging ( finde ich nicht schlimm. Ich bezahle gern für mich selbst. Doch ich fand es schon ein wenig merkwürdig ).
Er weicht mir alles in allem extrem gut aus. Selbst auf die offensivsten Fragen...

Dann fing ich an nach einigen Wochen (!) mal nach dem besagten "pick up" zu googeln und ich war wirklich perplex was sich hinter diesem Begriff versteckt.

Hier ein Auszug eines Threads den ich gefunden habe:

------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ --
"
PUA Pick-Up Artist

oder: Über notgeile Idioten

Pick-Up Artist?
Sie nennen sich Pick-Up Artists, abgekürzt PUA, nennen Frauen targets, stufen sie auf einer zehnteiligen Skala ein und meist ist ihr einziges Ziel eine ins Bett zu bekommen. Eine aufdringliche Art, die die Frau zwar bedrängt, aber ihr dennoch das Gefühl geben soll frei entscheiden zu können.

Wer sich genauer über die Geschichte der PickUp Artists informieren möchte, sollte einmal bei Wikipedia reinschauen.

The Game
Aus meiner Sicht geht es um das Spiel jemanden kennen zu lernen, wobei es von den meisten in die Richtung missbraucht wird, dass sie nur mit jemanden schlafen wollen. Es gibt vielerlei Lehrbücher und überteuerte Workshops von großen Pick-Up Artists. Im deutschsprachigem Raum wurde es nach einer medialen Aufbereitung bekannter. Viele aus der Szene behaupten, dass es dadurch zerstört wurde und alle die jetzt anfangen den Ursprung nicht verstehen oder was auch immer. Ein Muster wie man es oft erkennen kann. Wir waren die ersten und deshalb habt ihr keine Ahnung.

Grundgedanke ist, wie schon erwähnt, dass es sich um ein Spiel handelt. Mit dem kleinen Unterschied, dass nicht alle Beteiligten eingeweiht sind. Daher sage ich, dass sie mit den Frauen bzw. deren Gefühlen spielen. Liebe ist auch für mich in einem gewissen Sinne ein Spiel. Doch es gibt Grenzen und es müssen beide Personen ihren Spaß daran haben. Pick-Up Artists reden sich selbst ein gutes Gewissen ein, indem sie behaupten, dass Frauen das wollen. Sie wollen umworben werden und sind eigentlich auch nur auf Sex aus. Das ist einfach zu sagen, doch wenn man es genauer betrachtet Schwachsinn. Eine Frau will umworben werden, aber nicht lediglich zum Vorteil, zur Lustbefriedigung des Mannes. Umwerben bedeutet für mich auch zu geben ohne zu erwarten, dass etwas zurückkommt. Es geht darum der Frau eine Freude zu machen, nicht ihr dadurch ein schlechtes Gewissen zu machen, wenn sie dafür nichts macht. Doch Pick-Up Artists gehen noch weiter. Sie sehen beispielsweise nicht ein warum sie einer Frau einen Drink spendieren sollten. Und wenn sie es doch tun, dann lediglich um sie für ein paar Minuten an sich zu binden, wo sie sie weiter bearbeiten können.

Aufreißen nach System
Was mich aufregt ist das systemische denken und handeln. Pick-Up Artists versuchen eine Gebrauchsanleitung für Frauen zu erfinden. Sie handeln nach einem Schema und gehen davon aus, wenn sie Aktion A machen, dass Ergebnis B herauskommt. Sie handeln nicht nach Gefühlen, sondern nach einer speziellen Struktur. Sie ordnen sich auch selbst auf einer Skala ein und sind dann wahnsinnig stolz auf sich, wenn sie mit einer Frau, die auf der Skala höher steht, geschlafen haben. Zum aufwärmen machen sie sich an Frauen, die unter ihnen stehen heran. Sie suchen sich Frauen, die unglücklich oder verzweifelt aussehen, wo sie sich hohe Chancen ausrechnen und sobald sie sie um den Finger gewickelt haben, lasse sie sie fallen. Das einzige was sie sich davon erwarten ist Selbstvertrauen für das eigentliche Ziel des Abends. Sie lernen mit Körben umzugehen, werden so kalt, dass es sie nicht mehr berührt und sie ohne mit der Wimper zu zucken weiterjagen können. Eine Frau nach der anderen. Hat es nicht funktioniert, nicht weiterprobieren sondern zur nächsten übergehen. Auf die Jagd gehen sie nicht alleine, sondern im Team. Sie studieren Situationen ein, wo zwei oder mehr Personen eingebunden sind. Sie treffen sich, um vergangene Erfolge zu besprechen und weitere Jagden zu planen. Frauen sind Zielobjekte und Trophäen. Sonst nichts. Beinahe verwunderlich, dass neben dem Aussehen auch die Intelligenz eine Rolle spielt, wenn eine Frau eingeordnet wird. Betrachtet man es jedoch von der Seite, dass es bei intelligenten Frauen schwieriger ist, logisch.

Männer, die nicht mit Taktik spielen, sind Nice Guys. Ihre Treffer bloß Glück. Da würde ich gerne einmal das Verhältnis sehen. Wie viele Frauen ein Pick-Up Artist ansprechen muss und wie viele ein Nice Guy. Es gibt solche, die ein gutes System haben, denen es leicht fällt eine Frau um den Finger zu wickeln und dieser wird nicht auffallen, dass er spielt. Die meisten scheinen mir jedoch eher verzweifelte, notgeile Idioten zu sein, die dank ihrer Intelligenz vollkommen versagt haben und nun in diese Szene flüchten, um sich Tipps zu holen, wie sie es doch noch schaffen könnten. Profis wissen genau was sie tun und haben ihre Opfer fest im Griff. Die anderen gehen einfach über die Masse. Wenn sie zwanzig Frauen ansprechen, werden sie schon eine finden, bei der es klappt. Das wäre der eine Teil. Das Ziel billiger Sex. Pick-Up Artist ist aber schon eine Lebenseinstellung.

Polygame Beziehung
Höchstes Ziel eines Pick-Up Artist ist eine Beziehung mit mehreren Frauen, die voneinander wissen und dies akzeptieren. Sollte eine Frau jedoch einen anderen kennen lernen oder gar mit ihm schlafen, steht sie sofort auf der schwarzen Liste. Diese Einseitigkeit macht sie noch unsympathischer, auch wenn es wohl nur wenige gibt, die in solch eine Situation kommen. Sie setzen aber ihr Wissen gezielt in Beziehungen ein. Dies beginnt bei Kleinigkeiten, wie das abwarten mit dem Antworten auf eine SMS, weil man ansonsten ja signalisieren könnte, dass sein Leben ansonsten nichts zu bieten hat und man nur darauf gewartet hat, bis hin zu absichtlichem zu spät kommen, eifersüchtig machen und nachspionieren. Man macht der Frau ein schlechtes Gewissen und sorgt dafür, dass man sie vollkommen in der Hand hat.

Eine Gefahr?
Weder als Mann noch als Frau muss man Angst haben, dass nun eine Horde notgeiler Idioten durch die Lokale streift und sich alles schnappt, das zwei Brüste und eine Vagina hat. Einerseits gibt es nach meinem Wissen nicht besonders viele und andererseits stellen sich die meisten dämlich an. Dennoch sind es die wenigen, die viel unterwegs sind und viele anmachen und einzelne sind darin gut. Was eher Sorgen machen sollte sind die Folgen bei einer Frau, die von solch einem Idiot ausgenutzt wird und es dann bemerkt. Sobald sich jemand versucht an sie anzunähern hält sie ihn für einen PickUp Artist und geht in die Defensive. Sie verliert das Vertrauen. Je nachdem wie weit der notgeile Idiot gegangen ist, wird es für sie sehr schwer wieder eine Beziehung einzugehen.

Kurzfristig und Langfristig
Mit System mag es einfacher sein jemanden für sich zu gewinnen, doch auf Dauer kann dies nicht funktionieren, da man die Person ständig belügt indem ihr etwas vormacht das nicht ist und sie ausnützt. Es ist nichts dagegen einzuwenden jemanden beim ausgehen kennen zu lernen und möglicherweise Spaß mit dieser Person zu haben, aber man sollte immer fair bleiben und sich Gedanken darüber machen wie weit man geht.

Langfristig kann ich mit einer Person nur glücklich werden, wenn das Fundament ehrlich und aufrichtig ist.

------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------------


Ich habe noch einige andere erschreckende Sachen in verschiedenen Foren gelesen und konnte die Verhaltensweisen wirklich 1 zu 1 bei meinem Dauer- Date wieder finden. Würde ich nicht zu 100% wissen das er PUA ist, würde ich warscheinlich immer noch glauben das er vielleicht einfach ein sehr kühler Typ von Mann ist.....

Aber täusche ich mich, oder hat er schon fast ein Psychisches Problem, wenn er es so knallhart durchziehen kann seinen eigenen Charakter bzw sein eigenes Verhalten durch ein komplettes Regelwerk solch einer Gemeinschaft zu ersetzen.... Und das tuen einige über Jahre... vom ersten Hi, über den ersten Sex, bishin zum eventuellem Beziehungsende ( wenn es denn überhaupt soweit kommt ).

Ich kann das alles nicht wirklich verstehen. Eure Erfahrungswerte?


Mehr lesen

2. September 2009 um 0:06


Das ist alles zu sehr verallgemeinert. Es gibt keine Grundregeln, an die man sich zu halten hat. Pickup Artists ist einfach eine Art und Community mit auf Psychologie basierten Verführungstaktiken. Ein PUA will nicht per Definition Frauen ausnutzen, er will einfach nur Spass haben und das tun was er gerade tun will. Wenn er ernsthaftes Interesse an einer Person hat, dann kann daraus genauso eine ernsthafte Beziehung werden wie bei nicht "ausgebildeten" Verführern auch. Das ganze System basiert sehr stark auf Neurolinguistischer Programmierung (NLP).

Habt ihr Frauen denn allenernstes immer geglaubt, dass die besten Typen zwangsläufig die sind mit denen ihr beim Flirten den meisten Spass habt oder den besten Kick verspürt? Letztendlich ist es so, dass quasi 90% der Frauenwelt 10% der Männer bumst, und zwar nicht, weil diese 10% die Besten sind, sondern einfach weil diese 10% sich es zur Aufgabe gemacht haben Verführen, Abschleppen und Daten richtig zu lernen und darin sich einfach zu trainieren.

Ihr Weiber seid doch selbst schuld.

2 LikesGefällt mir
2. September 2009 um 1:34

...
Ich habe mich ziemlich ausführlich mit Pickup beschäftigt, und muss sagen, die Grundlagen dahinter sind nicht verkehrt.
Wie bei jedem Werkzeug kommt es allerdings auf denjenigen an, wer es mit welcher Absicht benutzt.

Man sollte es nicht nach den Anfängern beurteilen, die dazukommen und sich dann erstmal wie die Oberalphas schlechthin fühlen und auch dementsprechend übertreiben. Die kommen meistens nicht weit.

Zu dem Absatz:
"Mit System mag es einfacher sein jemanden für sich zu gewinnen, doch auf Dauer kann dies nicht funktionieren, da man die Person ständig belügt indem ihr etwas vormacht das nicht ist und sie ausnützt. Es ist nichts dagegen einzuwenden jemanden beim ausgehen kennen zu lernen und möglicherweise Spaß mit dieser Person zu haben, aber man sollte immer fair bleiben und sich Gedanken darüber machen wie weit man geht."
muss ich sagen, dass nicht wenige Leute in der Pickupszene Auswendiggelerntes und Vormachen verurteilen und stattdessen eben wirklich Persönlichkeitsentwicklung betreiben. Das geht idealerweise Hand in Hand, und so muss man auch irgendwann nichts mehr vormachen.

Pickup sehe ich als Starthilfe für Männer, denen es an Selbstbewusstsein und demnach auch an Erfolgen mangelt. Das kann ihnen ermöglichen, sich aus dem Teufelskreis rauszureißen und sich aufzubauen.

Für mich persönlich hat Pickup mehr Aufmerksamkeit in der Kommunikation allgemein gebracht, hauptsächlich wenn es darum geht, wenn Menschen bewusst oder unterbewusst manipulieren... ob Männer, ob Frauen... sogar meine eigenen unterschwelligen Manipulationen fallen mir mittlerweile auf.
Mir bringt das so gesehen einfach mehr Entscheidungsfreiheit.

Gefällt mir
2. September 2009 um 1:36
In Antwort auf an0N_1292753399z


Das ist alles zu sehr verallgemeinert. Es gibt keine Grundregeln, an die man sich zu halten hat. Pickup Artists ist einfach eine Art und Community mit auf Psychologie basierten Verführungstaktiken. Ein PUA will nicht per Definition Frauen ausnutzen, er will einfach nur Spass haben und das tun was er gerade tun will. Wenn er ernsthaftes Interesse an einer Person hat, dann kann daraus genauso eine ernsthafte Beziehung werden wie bei nicht "ausgebildeten" Verführern auch. Das ganze System basiert sehr stark auf Neurolinguistischer Programmierung (NLP).

Habt ihr Frauen denn allenernstes immer geglaubt, dass die besten Typen zwangsläufig die sind mit denen ihr beim Flirten den meisten Spass habt oder den besten Kick verspürt? Letztendlich ist es so, dass quasi 90% der Frauenwelt 10% der Männer bumst, und zwar nicht, weil diese 10% die Besten sind, sondern einfach weil diese 10% sich es zur Aufgabe gemacht haben Verführen, Abschleppen und Daten richtig zu lernen und darin sich einfach zu trainieren.

Ihr Weiber seid doch selbst schuld.

...
Woran schuld, fragt sich doch. Dass die Natur so funktioniert, wie sie es eben tut?

Gefällt mir
2. September 2009 um 5:36

Der mann sah bestimmt einfach zu gut für dich aus
dewegen hatte er kein bock mit dir was zu machen weil du vllt gammelig ausiehst

Gefällt mir
2. September 2009 um 7:27

Du verwechselst PUAs mit ...
... dummen Assi Proleten. Das sind sie nicht. Man redet nicht schlecht über Frauen. Man hat ein hohes Mass an positivem Gedankengut und ist eher ein Optimist.

PUAs haben einfach sehr starke psychologische Kenntnisse über das Kennenlern-Verhalten beim Daten. Sie wissen ganz genau was psychologisch in den Köpfen der Frauen passiert und auf was Frauen wert legen. Es ist in etwa genauso, wenn Frauen wissen wie sie sich zu sexy für uns Männer zu kleiden haben.

Gefällt mir
2. September 2009 um 7:30
In Antwort auf esterya1

...
Woran schuld, fragt sich doch. Dass die Natur so funktioniert, wie sie es eben tut?


Ein richtig guter PUA schleppt wenn er will jede Frau ab. Ganz unabhängig davon wie er z.B. aussieht.

Gefällt mir
2. September 2009 um 11:01

Und?
Die Frauen stehen drauf und genau das, was wir tun ist es was Frauen nunmal wollen. Wenn ihr das nicht wollt, dann sucht Ihr dochmal zur Abwechslung euch die Männer. Wenn man sich nicht intensiv mit Daten beschäftigt, kann das ganze sehr frustrierend sein und erst recht dann, wenn man sexuelle Abwechslung bevorzugt. Was ich verwerflich daran, dass Bedürfniss zu haben häufig und vielfältig Sex zu haben. Ich lüge Frauen nicht an. Ich weiss einfach nur, wie man sie genau dahin bringt, wo man sie haben will - und zwar ohne Lügen.

Gefällt mir
2. September 2009 um 11:55

Wundersame Welt
Hai Sellesia,

jetzt wo Du darüber schreibst, sieht es mir danach aus, als hätte ich nur solche Typen kennengelernt*lach*
Allerdings denke ich mal, die meisten leben am Thema vorbei.

Soweit ich das vor längerem mal gelesen hatte in der Cosmopolitan war es, kann ich nur sagen, wurde es als
Hilfe für die gedacht, die nicht flirten etc. können.

Und siehe da, Mann hat das Thema wieder einmal mehr für sich zurecht gestrickt und denkt über moralische Werte nicht mehr viel nach. Obwohl es eigentlich anders angedacht war.

Was soll ich dazu sagen, Thema ansprechen, fragen wie er sich in dieser Rolle sieht. Vielleicht nutzt er es tatsächlich nur dazu m Mrs. Right endlich finden zu können. Fragen!!!

Und was denken wir Frauen....natürlcih schlecht, denn er wird wohl immer wieder auf diese Masche zurückgreifen...um neue Errungenschaften zu machen. Können wir Frauen da noch ins Vertrauen gehen? NEIN

Grüssli

1 LikesGefällt mir
2. September 2009 um 13:39

...
Hierbei wird keine Frau zu irgendwas gezwungen.
Es wird nur wenig Wert drauf gelegt, was eine Frau SAGT, denn was sie sagen und was sie wirklich fühlen sind oft 2 Paar Schuhe.
Oft spricht aus Menschen nur die gesellschaftliche Konditionierung, dann sagt man "aber das gehört sich doch nicht"... obwohl man es vielleicht doch gerne möchte.
Und ein PUA hört einfach nicht auf das Geschwätz, sondern macht weiter bis ein deutliches Signal, physisches Abblocken kommt.

Und zum Lügen wird keinem geraten...nur dazu, sich nicht festnageln zu lassen.

Gefällt mir
2. September 2009 um 13:45
In Antwort auf lubna_876006

Wundersame Welt
Hai Sellesia,

jetzt wo Du darüber schreibst, sieht es mir danach aus, als hätte ich nur solche Typen kennengelernt*lach*
Allerdings denke ich mal, die meisten leben am Thema vorbei.

Soweit ich das vor längerem mal gelesen hatte in der Cosmopolitan war es, kann ich nur sagen, wurde es als
Hilfe für die gedacht, die nicht flirten etc. können.

Und siehe da, Mann hat das Thema wieder einmal mehr für sich zurecht gestrickt und denkt über moralische Werte nicht mehr viel nach. Obwohl es eigentlich anders angedacht war.

Was soll ich dazu sagen, Thema ansprechen, fragen wie er sich in dieser Rolle sieht. Vielleicht nutzt er es tatsächlich nur dazu m Mrs. Right endlich finden zu können. Fragen!!!

Und was denken wir Frauen....natürlcih schlecht, denn er wird wohl immer wieder auf diese Masche zurückgreifen...um neue Errungenschaften zu machen. Können wir Frauen da noch ins Vertrauen gehen? NEIN

Grüssli

...
So wie ich das mitbekommen habe, sehen diese Männer PU auch als Ausgleich dazu, dass Frauen das Manipulationstalent quasi schon in die Wiege gelegt bekommen haben.

So wie ich es gut finde, über PU Bescheid zu wissen (und zwar nicht so oberflächlich wie es dieser Bericht im Ausgangsthread tut), um einfach klar zu sehen, was Manipulation ist und was nicht... so wird es auch den Männern ergehen, die plötzlich die Taktiken der Frauen erkennen und dadurch entweder umgehen oder für sich nutzen können.

Ich finde es lustig wenn sich Frauen darüber aufregen, wenn Männer anfangen, etwas zu nutzen, was sie selbst schon seit Jahrtausenden tun ^^

1 LikesGefällt mir
2. September 2009 um 13:47
In Antwort auf an0N_1292753399z


Ein richtig guter PUA schleppt wenn er will jede Frau ab. Ganz unabhängig davon wie er z.B. aussieht.

...
Was hat das mit meinem Beitrag zu tun?

Und nein... JEDE nicht ^^
Aber die, die er nicht kriegt, will er eh nicht. Sind ja dann LSE-LD-Weiber vom Typ "Lauf so schnell du kannst!"

Gefällt mir
2. September 2009 um 14:01
In Antwort auf an0N_1205113699z

Der mann sah bestimmt einfach zu gut für dich aus
dewegen hatte er kein bock mit dir was zu machen weil du vllt gammelig ausiehst


Blöde Aussage oder?

Erst denken dann schreiben.

1 LikesGefällt mir
10. September 2009 um 9:35

PUA sind gar nicht so übel
Hi Sallesia,

Der Pua ist gar nicht so schlecht wie er von dieser verbitterten Frau hier dargestellt ist. Dir hat doch der Mann gefallen und auch die Anziehung hattest du dann auch. Also hat er doch alles richtig gemacht. Kurze Frage möchtest du lieber von einem Mann angesprochen werden der weiss wie man Frauen behandelt oder einer der nach den ersten Worten sich ihn Richtung Toilette begibt, weil sich in die Hosen gemacht hat. Klar mit der ersten Wahl hast du viel mehr Spass. Ich hatte schon viele tolle Frauen und die sagten mir warum könnten nicht alle Männer so cool sein wie du.

Der PUA macht folgendes er gibt der Frau ein gutes Gefühl schenkt der Frau die Verführung als Geschenk. Demzufolge ist es kein Ausnutzen, denn sonst kann man ja gleich ins Buff gehen, sondern ein gegenseitiges Geben und nehmen.

Ich weiss nicht wer die Zusammenfassung geschrieben hat. Ich denke aber sie wurde von einem PUA ausgenutzt. Klar es gibt auch schwarze Schafe, die ihr game als Waffe benutzen, aber nicht soviel wie es Typen gibt die mit tollen Frauen eine gute Zeit verbringen möchten.

Und falls du ein PUA an dich binden willst. Schafft du das eher in dem du ehrlich zugibst wies um deine Gefühle steht und das du dir mehr vorstellen kannst und nicht über umwege dies ihm subtil mitteilst. Du musst dann aber auch viel mehr investieren.Auch mal anrufen. Denn PUA wissen eigentlich schon, wo sie bei einer Frau stehen und kennen viele psychologische Manupulationen oder Kniffe die die Frau von heute einsetzt. Daher ist es gut wenns du ihm direkt sagtst und auch zeigst. Und wenn dann doch nicht klappt was hast du verloren nichts, wenn man einmal den Gefühlsaspekt bei Seite lässt. Hast aber umso mehr eine schöne Zeit mit ihm verbracht und kannst dann noch mit ihm in Kontakt bleiben.Vielleicht ergibt sich später was.

1 LikesGefällt mir
11. September 2011 um 14:43

PUA sind gute Menschen!
Hallo sallesia,

ich muss habe mich jetzt extra hier angemeldet um auf diesen unehrörten Eintrag zu PUA zu äußern.
Du schreibst doch selbst, dass er ein gutaussehender netter Typ ist. Sei froh, dass er diese beiden (besonders wichtigen) Attribute besitzt. Und noch dazu mit dir aktiv im Kontakt ist. Glückwunsch.

PUA ist etwas was viele Männer heutzutage leider nicht verstehen. Gepflegete ordentliche Jungen und Männer im Alter von 16 bis 20 Jahren sollten unbedingt einen Kurs in "Einführung in die Bedürfnisse der Frauen" besuchen. Dies hätte auch einen Vorteil, dass die Männer wieder mehr auf die Frauen liebevoll zugehen. Ich habe sowas total vermisst in meinem Leben. Ich habe vor einem Jahr damit angefangen. Mein Leben hat sich total verändert. Ich gehe gerne in Discos, habe eine ganz liebe Freundin (Sie hat natürlich auch einen ganz netten, gutaussehenden, starken und lieben Freund ) ...

Zu diesem zitierten Artikel, jeder Mann der behauptet, dass er Frauen NICHT ins Bett kriegen will - der lügt dich an. Ein Mann der eine Frau ins Bett kriegen will, kerngesund, physisch, wie auch psychisch. Eine Frau die einen guten, starken Mann ins Bett haben will ist auch kerngesund - physisch und psyichsch auf jeden Fall.

Da kann ich nur noch politisch weiterfolgen, die fortgeschrittene feministische Propaganda ist Gift für eine intarkte Beziehung. Männer Wollen stark sein, Frauen wollen von einem gut aussehenden Mann zärtlich auf Händen getragen werden. Das ist das was PUA ist, und was die erweiterte femitistische Propaganda als zu bekämpfendes Patriarchat abtut.

In diesem Sinne, wünsche ich dir, dass du noch viel Glück und Spaß mit deinem gut aussehenden PUA hast bzw. haben wirst.

Liebe Grüße
Mari

Gefällt mir
11. September 2011 um 14:53

Ach ja,
Sex (=Zärtlichkeiten füreinander, nicht nur Penetration) zwischen zwei Geschlechter ist der einzige Antrieb überhaupt für eine ernstgemeinte Beziehung. Sozusagen Bennstoff für die Liebe.

Gefällt mir
11. September 2011 um 15:28

Sehr geil finde ich das hier....
> Doch Pick-Up Artists gehen noch weiter. Sie sehen
> beispielsweise nicht ein warum sie einer Frau einen Drink
> spendieren sollten.

Meiner Tochter oder ihren Teenie-Freundinnen spendiere ich was, wenn ich mit denen unterwegs bin. Z.B. eine kalte Fanta oder ein leckere Kugel Vanille-Eis. Also, ich bin durchaus ein spendabler Typ.

Aber ich sags mal so: Mädchen, die gerne etwas von mir spendiert haben möchten, sind einfach noch zu jung für alkoholhaltige Drinks. Ein kleines Mädchen kriegt von mir aus gerne eine kleine Süssigkeit, aber nur eine erwachsene Frau mein Interesse.

Gefällt mir
11. September 2011 um 15:31
In Antwort auf kean_11870588

Sehr geil finde ich das hier....
> Doch Pick-Up Artists gehen noch weiter. Sie sehen
> beispielsweise nicht ein warum sie einer Frau einen Drink
> spendieren sollten.

Meiner Tochter oder ihren Teenie-Freundinnen spendiere ich was, wenn ich mit denen unterwegs bin. Z.B. eine kalte Fanta oder ein leckere Kugel Vanille-Eis. Also, ich bin durchaus ein spendabler Typ.

Aber ich sags mal so: Mädchen, die gerne etwas von mir spendiert haben möchten, sind einfach noch zu jung für alkoholhaltige Drinks. Ein kleines Mädchen kriegt von mir aus gerne eine kleine Süssigkeit, aber nur eine erwachsene Frau mein Interesse.

@sallesia
Eis oder Fanta?

Beides geht nicht, ist zuviel Zucker auf einmal.

Gefällt mir
11. September 2011 um 21:03
In Antwort auf kean_11870588

Sehr geil finde ich das hier....
> Doch Pick-Up Artists gehen noch weiter. Sie sehen
> beispielsweise nicht ein warum sie einer Frau einen Drink
> spendieren sollten.

Meiner Tochter oder ihren Teenie-Freundinnen spendiere ich was, wenn ich mit denen unterwegs bin. Z.B. eine kalte Fanta oder ein leckere Kugel Vanille-Eis. Also, ich bin durchaus ein spendabler Typ.

Aber ich sags mal so: Mädchen, die gerne etwas von mir spendiert haben möchten, sind einfach noch zu jung für alkoholhaltige Drinks. Ein kleines Mädchen kriegt von mir aus gerne eine kleine Süssigkeit, aber nur eine erwachsene Frau mein Interesse.

Jo, das sehe ich auch so.
Letztens bekam ich große Augen als ich sie fragte, "Was bekomme ich von Dir, wenn ich Dir einen Drink spendiere? Ich hoffe, dass es gaaanz was tolles für mich ist .. :p". Wie komme ich dazu? Nur weil sie blond ist und mächtige Brüste hat, die sie mir auf die Schultern drückt? Tja, da muss dann verhandelt werden ... Ich bin aber immer großzügig

Gefällt mir
11. September 2011 um 21:14

Cefeu
Liebe cefeu, ich kann nur sagen, dass du viel zu brutal mit Männern umgehst. Männer lieben Frauen. Aus Punkt!

Gute Nacht!

Gefällt mir
11. September 2011 um 21:15

Emanzipation der Männer
Ich habe mal so ein Buch gelesen - es war ein sehr kluges Buch mit einem dummen Titel - das die Manipulationstechniken wie "Ködern und Warten", "Drama", etc. von Frauen erklärt. Ein Mann tut eigentlich gut daran, diese zu erkennen und zu wissen, wie man mit ihnen umgeht.

Man muss dazu sagen, dass Frauen unbewusst andauernd Männer manipulieren. Wenn sie es allerdings fortwährend tun, ohne auch nur im Entferntesten daran denken, mit einem ins Bett zu gehen, dann ist "Lauf so schnell Du kannst" vielleicht wirklich der beste Ratschlag an die Männer.

Ich selbst betreibe kein PU, weil mir dazu der Ehrgeiz fehlt. Ich bin auch zu romantisch veranlagt, glaube ich. Ob ich dadurch ein weniger glücklicher Mann bin, sei dahingestellt. Ich habe liebe eine fette Romanze als drei Bettgeschichten.

Lieben Gruß,
Sven

Gefällt mir
11. September 2011 um 21:34
In Antwort auf morty_12557928

Emanzipation der Männer
Ich habe mal so ein Buch gelesen - es war ein sehr kluges Buch mit einem dummen Titel - das die Manipulationstechniken wie "Ködern und Warten", "Drama", etc. von Frauen erklärt. Ein Mann tut eigentlich gut daran, diese zu erkennen und zu wissen, wie man mit ihnen umgeht.

Man muss dazu sagen, dass Frauen unbewusst andauernd Männer manipulieren. Wenn sie es allerdings fortwährend tun, ohne auch nur im Entferntesten daran denken, mit einem ins Bett zu gehen, dann ist "Lauf so schnell Du kannst" vielleicht wirklich der beste Ratschlag an die Männer.

Ich selbst betreibe kein PU, weil mir dazu der Ehrgeiz fehlt. Ich bin auch zu romantisch veranlagt, glaube ich. Ob ich dadurch ein weniger glücklicher Mann bin, sei dahingestellt. Ich habe liebe eine fette Romanze als drei Bettgeschichten.

Lieben Gruß,
Sven

Sven, mein Hero!
Sven, du sprichst mir aus meinem Herz. Genau so wie du bist, bist du perfekt. PU muss nicht zwangsläufig mit Promiskuität bedeuten ...

Egal, PU ist förderung für Männer, welche ganz besonders wichtig für unsere Zeit ist. Die Frauen werden es danken.

Gute Nacht!

PS: Auf diesen Thread bin ich über Google gekommen. Und zwar auf folgende Weise: Eine Freundin meiner Freundin sucht schon seit längerem einen tollen Mann fürs Leben. Leider konnte ich ihr auf ihre Frage hin, wie man tolle Männer findet, keine Antwort geben (Frage: "Kennst du so tolle Männer in deinem Freundeskreis"). Da habe ich recherchiert wie PUA für Frauen denn so aussieht und bin zufällig auf diesen Artikel gestoßen. (Leider war es nicht die Antwort auf die Frage die ich hatte)

Gefällt mir
11. September 2011 um 21:56

Apropos Beleidigungen/Beschimpfungen
... und auch wenn du Beleidungen gegen mich richtest, Deine Thesen werden der Wirklichkeit nicht gerechter ...

Gefällt mir
17. Oktober 2011 um 1:21

Pick up your self bou!
Hallo liebe Sallesia,

ich bin eine sehr intuitive Frau.Ich habe einen PAU kennen gelernt und fragte mich, was dieser Gutausehendertyp für eine kranke Kindkeit haben müssten, dass er sich so benimmt.Ich möchte noch nichts veraten, da ich ihn bestraphen werde!!!
Ja Jungs, es gibt Frauen wie mich, sie fühlen mit dem Herzen, wollen nicht beschissen werden und fühlen aus tiefem Inneren das etwas total falsch läuft.
Mit der gewissen Person, die ich traf, frierte ich die ganze Zeit ,es raubte mir die Energie und ich wünsche, dass er beilbt aber doch nein!!bitte verschwinder aus meinem Leben und zwar sofort.Ich spürte Gefraht hoch 10!!!
ein guter Freund, dem ich detaliert das Treffen beschrieb, sagte zu mir ,nun informiere dich doch über pick up.Und siehe, es trifft wie die Fliege auf Sch...
Ich habe meinen Racheplan schon.Im Notfal wird auch für Polizei gesorgt....l
Ich lasse es nicht zu dass ein Eiererloserschwanz sich an mir seine Übungen treibt.....tut mir so leig Ihr Brüder der Perversität ))) euerer Bruder wird leiden... ihr könnt Mitleid mit ihm haben!!!!!Sorry, hab vergessen Mitgefühl,ist doch die höchste Stufe eure Egsistenz!!!!Gott möge euch in der Hölle verzeihen!Amen
Cha cha cha
p.s. für gute Anregungen, wie ich die armen Seele bestraphen kann , bin ich sehr sehr dankbar!!!

Gefällt mir
6. August 2012 um 9:14

Mein Ex wurde zum PUA
Ich habe mich extra angemeldet, um etwas zu diesem Thema zu sagen, auch wenn es schon älter ist.
Mein Exfreund, mit dem ich lange sehr stark emotional verbunden war, wurde zum PUA. Somit kann ich bestätigen, dass diese Art das Leben derer, die anfangs meinen, es würde ihnen helfen und gut tun, langfristig gesehen zerstört. Er war ein warmherziger, ehrlicher Mensch. Hat Liebe hoch angepriesen und viel für die Beziehung getan.
Als er anfing, sich mit der Materie zu beschäftigen, fing er an, keinen Respekt mehr für Frauen zu haben, da er sie manipulieren konnte. Auch mich.
Natürlich ging diese Beziehung in die Brüche, anfangs wusste ich nicht, dass hinter seiner Veränderung ein tiefes System steckt, das ihn zu einem Monster machte.
Dieser Mann, der früher einmal so stark lieben konnte, wie ich es ihm Leben noch nicht erlebt hatte, kann heutzutage keine Liebe mehr empfinden.
Er lernte unzählige von Frauen kennen, Tag für Tag, ich hielt es nicht für möglich, bis ich es selbst sah. Er manilpuliert sie, kaum eine widersteht ihm (obwohl er äußerlich nicht allzu attraktiv ist). Er bekommt sie alle ins Bett und lässt sie dann fallen, es sei denn, sie entscheiden sich, mit ihm eine offene Beziehung einzugehen, in der sie von seinen vielzähligen sexuellen Nebenschauplätzen weiß. Dadurch, dass wir vor unserer Beziehung sehr gute Freunde waren und uns in und auswendig kennen, behielten wir auch nach der Beziehung den Kontakt bei. Ich konnte stets behaupten, kein Mensch kennt mich so gut wie er, ebenso wie anders herum. Doch das ändert sich durch dieses System schlagartig. Obwohl ich keinesfalls labil bin und von seinen Machenschaften wusste, schaffte auch er mich vollständig zu manipulieren und auszunutzen. Er bekam mich ins Bett, wo ich jedoch von dem einst so einfühlsamen Mann, mit dem ich früher tollen Sex hatte, völlig ausgenutzt wurde - er ging null auf mich ein, ich war ihm egal! Daraufhin beschäftigte ich mich mehr mit der Materie und dachte, irgendwo in ihm muss doch das alte frühere Ich schlummern, mit dem ich über alles reden konnte. Ich suchte nach einigen Wochen das Gespräch und ging überhaupt nicht auf die Methoden, die er versuchte anzuwenden ein. Und siehe da - der noch so coole PUA öffnete sich mir wieder und ich entdeckte den Mann von früher. Er sagte mir, er ist sich sicher, er kann für keine Frau mehr Liebe empfinden, da das System ihn eingenommen hat. Es läuft automatisch ab. Langfristig gesehen, ist es eine miese Sache und grenzt an Gehirnwäsche.

Ich wünsche Männern, die sich erhoffen, durch einige Methoden zu mehr Selbstbewusstsein zu gelangen, alles Gute. Alle anderen, die sich alleinigen Spaß erhoffen, wünsche ich, dass sie damit aufhören, bevor sie sich selbst verlieren.

Gefällt mir
4. September 2012 um 4:02

Kleine Richtigstellung....
Zunächst mal: Entschuldigung, dass ich diesen alten Thread hier nochmals auspacke, aber ich habe ihn gerade erst gestern gelesen und musste darauf einfach antworten. Denn so viele Halbwahrheiten und Falschaussagen in einem Beitrag habe ich selten gesehen. Meine Antwort auf den Beitrag der Threaderstellering, fällt allerdings "etwas" länger aus, weshalb ich das Ganze direkt mal zum Thema meines neuesten Blogbeitrags gemacht habe.

Ich kann es jedem und auch vor allem jedeR nur empfehlen sich das ganze mal durchzulesen, bevor hier die gesamte PUA-Community als "notgeile Idioten" dargestellt werden und eventuell bisher unbefangene Personen diesen Schwachsinn auch noch glauben. Hier der Link zu meinem Beitrag:

http://leonnoirpua.blogspot.de/2012/09/der-pick-up-artist-ein-phanomen-emport.html

Leon

Gefällt mir
4. September 2012 um 7:32
In Antwort auf ellis_12444985

Kleine Richtigstellung....
Zunächst mal: Entschuldigung, dass ich diesen alten Thread hier nochmals auspacke, aber ich habe ihn gerade erst gestern gelesen und musste darauf einfach antworten. Denn so viele Halbwahrheiten und Falschaussagen in einem Beitrag habe ich selten gesehen. Meine Antwort auf den Beitrag der Threaderstellering, fällt allerdings "etwas" länger aus, weshalb ich das Ganze direkt mal zum Thema meines neuesten Blogbeitrags gemacht habe.

Ich kann es jedem und auch vor allem jedeR nur empfehlen sich das ganze mal durchzulesen, bevor hier die gesamte PUA-Community als "notgeile Idioten" dargestellt werden und eventuell bisher unbefangene Personen diesen Schwachsinn auch noch glauben. Hier der Link zu meinem Beitrag:

http://leonnoirpua.blogspot.de/2012/09/der-pick-up-artist-ein-phanomen-emport.html

Leon

Ich sehe
dass du nicht hier Stellung als PUA beziehen willst, sondern in deinem "Blog".

Ich frage mich natürlich warum.

Interessant sind die Werbebanner und dein Hinweis, ein Buch zu schreiben. Was mir irgendwie abgeht, ist der Hinweis, dass du natürlich Kohle damit machen willst. Deswegen ist ein Antworten hier auf dieser Seite für dich natürlich uninteressant, da kannst du keine Hits abstauben, die du für Werbung aber brauchst.

Gefällt mir
4. September 2012 um 8:03
In Antwort auf natan_12647874

Ich sehe
dass du nicht hier Stellung als PUA beziehen willst, sondern in deinem "Blog".

Ich frage mich natürlich warum.

Interessant sind die Werbebanner und dein Hinweis, ein Buch zu schreiben. Was mir irgendwie abgeht, ist der Hinweis, dass du natürlich Kohle damit machen willst. Deswegen ist ein Antworten hier auf dieser Seite für dich natürlich uninteressant, da kannst du keine Hits abstauben, die du für Werbung aber brauchst.

Spam Spam Spam
Spiced Pork & Ham!

Gefällt mir
4. September 2012 um 11:49
In Antwort auf natan_12647874

Ich sehe
dass du nicht hier Stellung als PUA beziehen willst, sondern in deinem "Blog".

Ich frage mich natürlich warum.

Interessant sind die Werbebanner und dein Hinweis, ein Buch zu schreiben. Was mir irgendwie abgeht, ist der Hinweis, dass du natürlich Kohle damit machen willst. Deswegen ist ein Antworten hier auf dieser Seite für dich natürlich uninteressant, da kannst du keine Hits abstauben, die du für Werbung aber brauchst.

Ooooh, wie ich es wusste...
... dass das jetzt von irgendjemandem kommt. Ich habe den Text lediglich nicht hier gepostet, weil dieses "Forum" hier weniger Formatierungsmöglichkeiten bietet, als die Höhlenmenschen bei ihrer Malerei hatten und dies für einen Text mit einer solchen Länge mMn unerlässlich ist, um nicht von einer Textwand erschlagen zu werden.

Dass dies gleich als Spam oder Click-Leeching aufgefasst werden könnte, weil sich in dem Blog ein Werbebanner befindet, daran habe ich nicht mal im Traum gedacht. Gerade wo gofeminin mit Werbung zugepflastert ist von oben nach unten.

Aber gut, wenn dem so gewünscht, versuche ich mal meine Text hier einzufügen... aber ich übernehme keinerlei Haftung für texterschlagene Leser/innen.

Gefällt mir
4. September 2012 um 11:57

Richtigstellung - Versuch 2
Hier der unten gewünscht Text - Werbefrei und im GOfeminin-hauseigenen Stil zurechtformatiert

Der Original-Text befindet sich in Anführungszeichen ("") Meine Kommentare und Anmerkungen dazu, sind jeweils hinter dem --> zu finden.

------------------------------------------------------------------------------------------

"PUA - Pick-Up Artist

oder: Über notgeile Idioten"

--> Starke Überschrift - Hier wird der geneigte Leser schonmal direkt unvoreingenommen in den Artikel geschickt. -.-

"Sie nennen sich Pick-Up Artists, abgekürzt "PUA", nennen Frauen "Targets", stufen sie auf einer zehnteiligen Skala ein und meist ist ihr einziges Ziel eine ins Bett zu bekommen. Eine aufdringliche Art, die die Frau zwar bedrängt, aber ihr dennoch das Gefühl geben soll frei entscheiden zu können.

Wer sich genauer über die Geschichte der PickUp Artists informieren möchte, sollte einmal bei Wikipedia reinschauen."

---> Dies möchte ich auch direkt mal dem Verfasser dieses Textes empfehlen. Die "Art" eines PUAs ist nämlich weder aufdringlich, noch bedrängend. Ebenfalls hat die Frau nicht nur das Gefühl sich frei entscheiden zu können, sie kann es tatsächlich auch. Im Gegensatz zu "Nicht-PUAs" wissen wir nämlich, dass "Nein" auch "Nein" bedeutet und ziehen uns charmant zurück.

"The Game

Aus meiner Sicht geht es um das Spiel jemanden kennen zu lernen, wobei es von den meisten in die Richtung missbraucht wird, dass sie nur mit jemanden schlafen wollen. Es gibt vielerlei Lehrbücher und überteuerte Workshops von großen Pick-Up Artists. Im deutschsprachigem Raum wurde es nach einer medialen Aufbereitung bekannter. Viele aus der Szene behaupten, dass es dadurch zerstört wurde und alle, die jetzt anfangen, den Ursprung nicht verstehen oder was auch immer. Ein Muster wie man es oft erkennen kann. Wir waren die ersten und deshalb habt ihr keine Ahnung."

---> Jaja... die mediale "Aufbereitung". RTL war da ähnlich objektiv, wie der Verfasser dieses Artikels. Aber hier wird etwas angesprochen, dass eigentlich der Ursprung des ganzen Artikels sein dürfte: Wir PUAs, die schon länger dabei sind, regen uns nicht über die "Neulinge" auf. Im Gegenteil. Wozu gibt es denn diese Workshops und so weiter? Um Neulinge an das Thema heranzuführen. Worüber wir uns beklagen ist schlichtweg, dass sich manche zwar mit der Thematik, den Routinen usw. auseinandersetzen, aber die Philosophie dahinter nicht verstehen. Daraus resultieren dann diese Pick-Up-Monster, die Frauen als Gegenstände sehen und auf deren Gefühle einen Dreck geben - und eben wegen diesen Typen, entstehen Artikel wie dieser hier.
Und ab jetzt wird's richtig interessant...

"Grundgedanke ist, wie schon erwähnt, dass es sich um ein Spiel handelt. Mit dem kleinen Unterschied, dass nicht alle Beteiligten eingeweiht sind. Daher sage ich, dass sie mit den Frauen bzw. deren Gefühlen spielen. Liebe ist auch für mich in einem gewissen Sinne ein Spiel. Doch es gibt Grenzen und es müssen beide Personen ihren Spaß daran haben. Pick-Up Artists reden sich selbst ein gutes Gewissen ein, indem sie behaupten, dass Frauen das wollen. Sie wollen umworben werden und sind eigentlich auch nur auf Sex aus. Das ist einfach zu sagen, doch wenn man es genauer betrachtet Schwachsinn. Eine Frau will umworben werden, aber nicht lediglich zum Vorteil, zur Lustbefriedigung des Mannes. Umwerben bedeutet für mich auch zu geben ohne zu erwarten, dass etwas zurückkommt. Es geht darum der Frau eine Freude zu machen, nicht ihr dadurch ein schlechtes Gewissen zu machen, wenn sie dafür nichts macht. Doch Pick-Up Artists gehen noch weiter. Sie sehen beispielsweise nicht ein warum sie einer Frau einen Drink spendieren sollten. Und wenn sie es doch tun, dann lediglich um sie für ein paar Minuten an sich zu binden, wo sie sie weiter bearbeiten können."

---> Oh man, so viel Unwissenheit und falsche, aus dem Zusammenhang gegriffene Aussagen in einem Absatz. Was soll uns das alles bitte sagen? Ich fasse kurz zusammen: Liebe ist ein Spiel, aber irgendwie auch nicht. Der PUA ist der Teufel, weil er die Frauen umwirbt, die das ja laut Aussage des Verfassers auch wollen, aber eben nur so lange, bis sie etwas zurückgeben sollen. Und dann wollen die Frauen auch noch Gratis-Drinks? Heißt für mich auf Deutsch: Ich als Mann, gebe der Frau einen Drink aus, bringe sie zum Lachen, schenke ihr einen Teil meiner wertvollen Zeit und beschere ihr eine gute Zeit und bekomme dafür nichts zurück? Wir Männer investieren also eine Menge Zeit und Arbeit, tragen zudem noch das Risiko uns zum "Deppen" zu machen und die Frau sackt alles ein, ohne auch nur minimalen Einsatz ihrerseits? Langsam bekomme ich den Eindruck, als habe Alice Schwarzer persönlich diesen Artikel geschrieben. Um mal bei der Terminologie in diesem Absatz zu bleiben: Die wenigsten Spiele werden alleine gespielt. Auch wenn man oft gegeneinander spielt, so spielt man ein Spiel doch letztendlich zusammen. Und man spiel ein Spiel in der Regel, weil es beiden Spaß macht. Gleichwohl sind beide Seiten darauf aus, das Spiel zu gewinnen - und setzen dadurch ihr bestes Wissen und ihr taktisches Geschick ein, um sich einen Vorteil gegenüber dem Anderen zu verschaffen. Vorteil heißt hier allerdings nicht, dass der PUA sich in den Schlüpfer der Frau hineintaktiert und sie dann mit ihren Gefühlen am Ende alleine lässt. Ich persönlich kenne keinen richtigen PUA, der der Frau etwas von "der großen Liebe" und dem ewigen Glück vorgaukelt. Die Karten werden, sobald es "ernst" wird, offen und ehrlich auf den Tisch gelegt. Und je nach Vorliebe des PUA sind dies unterschiedliche Dinge, nicht jeder sucht nach dem schnellen Sex. Es soll auch PUAs geben, die durch das Erlernen dieses "Spiels" nach der wahren Liebe suchen - und sie auch gefunden haben.

"Aufreißen nach System"


---> Festhalten, ab hier werden alle möglichen, irgendwo aufgeschnappten "Fach-Ausdrücke" munter durcheinander geworfen und die daraus resultierenden Falschaussagen als "Fakten" verkauft. Lieber Schreiberling: Das nächste mal bitte vorher in einem Glossar nachschlagen, was die korrekten Ausdrücke sind und wie das hier im Artikel angeprangerte System wirklich funktioniert. Denn die Realität hat mit dem nun folgenden so viel zu tun, wie Alice Schwarzer mit dem Playboy...

"Was mich aufregt ist das systematische Denken und Handeln. Pick-Up Artists versuchen eine Gebrauchsanleitung für Frauen zu erfinden."

---> Was mich viel mehr aufregt, ist immer noch die miese Recherche und das fehlende Hintergrundwissen. Wir versuchen keine Gebrauchsanleitung für die Frauen zu erfinden, sondern - um in der Terminologie des Artikels zu bleiben - schreiben eine detaillierte Anleitung für das Spiel - nicht für die Spieler.

"Sie handeln nach einem Schema und gehen davon aus, wenn sie Aktion A machen, dass Ergebnis B herauskommt. Sie handeln nicht nach Gefühlen, sondern nach einer speziellen Struktur. "

---> Hier muss ich ausnahmsweise mal zustimmen. Zumindest im Ansatz. Ja, wir haben unsere "Strukturen", nach denen wir handeln (Wir nennen diese "Routinen"). Diese dienen allerdings genau dazu, was uns der Verfasser hier abspricht: Um Gefühle zu kontrollieren und sie zum positiven zu verändern. Dies gilt sowohl für unsere eigenen (dem Abschalten von Ansprechängsten und dem Fördern des eigenen Selbstbewusstseins.), als auch für die Gefühle unseres Gegenübers. Ein PUA versucht stets die Dame seiner Wahl in einen besseren Gemütszustand zu versetzen, als bisher. Das ist das einzige "Geheimnis" hinter unserem Denken und Handeln. Und was ist da bitte negativ daran? Hat nicht jeder gerne Spaß und gute Laune?

"Sie ordnen sich auch selbst auf einer Skala ein und sind dann wahnsinnig stolz auf sich, wenn sie mit einer Frau, die auf der Skala höher steht, geschlafen haben."

---> Wieder falsch! Ja, einige geben den Frauen zwar "Noten" und ordnen sie auf einer HB (Hot Babe) Skala ein, die von 1 (schlecht) bis 10 (absolute Granate) reicht, allerdings geschieht dies zum einfacheren Austausch untereinander. Wir selbst ordnen uns auf gar keiner Skala ein - wozu auch: Ein großer Teil der "Pick-Up-Lehren" besteht darin, sein eigenes Selbstbewusstsein und seine eigene Denkweise so auszurichten, dass man es gar nicht nötig hat sich mit irgendjemandem vergleichen zu müssen.

"Zum Aufwärmen machen sie sich an Frauen, die unter ihnen stehen, heran. Sie suchen sich Frauen, die unglücklich oder verzweifelt aussehen, wo sie sich hohe Chancen ausrechnen und sobald sie sie um den Finger gewickelt haben, lassen sie sie fallen. Das einzige was sie sich davon erwarten ist Selbstvertrauen für das eigentliche Ziel des Abends. Sie lernen mit Körben umzugehen, werden so kalt, dass es sie nicht mehr berührt und sie ohne mit der Wimper zu zucken weiterjagen können. Eine Frau nach der anderen. Hat es nicht funktioniert, nicht weiterprobieren sondern zur Nächsten übergehen. "

---> Da sich ein PUA - wie bereits eben erwähnt - nicht in irgendwelche Skalen einteilen lässt, hat sich der erste Satz hier direkt erübrigt. Alles weitere in diesem Abschnitt ist schlichtweg wieder falsch aufgefasst, verstanden oder interpretiert worden. Wir machen uns nämlich keines Falls an Frauen ran, die "verzweifelt oder unglücklich aussehen". Wir sprechen die schönsten bzw. interessantesten Frauen an, die uns gerade über den Weg laufen - und da sei gesagt: Geschmäcker sind nunmal verschieden. Ich finde zum Beispiel einen ganz anderen Typ Frau interessant, als der Rest meiner Pick-Up-Kollegen, oder Freunde. Die Theorie, dass wir weniger gut aussehende Frauen ansprechen, um unser Selbstbewusstsein zu für höhere Ziele zu stärken, ist allein dadurch at Acta gelegt, dass ein echter PUA gar keine Probleme mit seinem Selbstbewusstsein hat bzw. haben sollte, wenn er zu den "Guten" zählt. Und was bitte ist daran schlecht, dass wir bei einem Korb weiterziehen, lieber Verfasser? Zu Beginn des Textes schreibst du, dass wir Frauen bedrängen und aufdringlich sind und an dieser Stelle, wird es uns nun negativ ausgelegt, dass wir nach einem Korb nicht penetrant "weiterbaggern", wie ein großer Restteil der männlichen Zunft? Ein Nein, heißt auch nein. Aber was wird denn von uns dann erwartet? Dass wir uns nach einer Abfuhr in die Ecke setzen und Trübsal blasen? Ein PUA weiß, dass ein Korb niemals persönlich genommen werden sollte. Die Frau wird ihre Gründe dafür haben; sei es einfach nur ein schlechter Tag, dass ihr der Typ einfach nicht zusagt, oder sie hat sich eventuell gerade mit ihrer Freundin gut unterhalten und ist einfach gerade nicht in der Stimmung, sich mit ihm zu unterhalten... Gründe dafür gibt es viele. Das wissen die Frauen am Besten.

"Auf die Jagd gehen sie nicht alleine, sondern im Team. Sie studieren Situationen ein, wo zwei oder mehr Personen eingebunden sind. Sie treffen sich, um vergangene Erfolge zu besprechen und weitere Jagden zu planen. Frauen sind Zielobjekte und Trophäen. Sonst nichts. Beinahe verwunderlich, dass neben dem Aussehen auch die Intelligenz eine Rolle spielt, wenn eine Frau eingeordnet wird. Betrachtet man es jedoch von der Seite, dass es bei intelligenten Frauen schwieriger ist, logisch."


---> Schwieriger und einfacher gibt es einfach nicht. Entweder man hat mit dem Ansprechen bei der betreffenden Dame erfolg, oder eben auch nicht. Was die Intelligenz einer Frau allerdings damit zu tun hat, bleibt mir schleierhaft. Wenn ich mich mit einer Frau, die ich gerade erst kennengelernt habe unterhalten möchte, dann fange ich bestimmt nicht an über Nuklearwissenschaften zu lamentieren. Falls der Verfasser jedoch darauf anspielt, dass intelligentere Frauen weniger leicht auf "unsere Masche hereinfallen" oder unsere "Geschichten" weniger glauben, kann ich nur folgendes sagen: Empirische Studien haben gezeigt, dass IQ und emphatische Fähigkeiten nicht nur in keinerlei Zusammenhang stehen, sondern sich sogar oft diametral (sprich gegensätzlich) zu einander verhalten. Greife man also hier den Grundgedanken des Verfassers auf, wäre die Gleichung nicht "je intelligenter, desto schwieriger" sondern "Je dümmer, desto schwieriger". Und überhaupt: Wie ich in den ersten Sekunden nach dem Ansprechen, oder sogar schon vorher den IQ einer Frau erkennen soll, muss mir mal jemand erklären.

"Männer, die nicht mit Taktik spielen, sind Nice Guys. Ihre Treffer bloß Glück. Da würde ich gerne einmal das Verhältnis sehen. Wie viele Frauen ein Pick-Up Artist ansprechen muss und wie viele ein Nice Guy. Es gibt solche, die ein gutes System haben, denen es leicht fällt eine Frau um den Finger zu wickeln und dieser wird nicht auffallen, dass er spielt. Die meisten scheinen mir jedoch eher verzweifelte, notgeile Idioten zu sein, die dank ihrer Intelligenz vollkommen versagt haben und nun in diese Szene flüchten, um sich Tipps zu holen, wie sie es doch noch schaffen könnten. Profis wissen genau was sie tun und haben ihre Opfer fest im Griff. Die anderen gehen einfach über die Masse. Wenn sie zwanzig Frauen ansprechen, werden sie schon eine finden, bei der es klappt. Das wäre der eine Teil. Das Ziel billiger Sex. Pick-Up Artist ist aber schon eine Lebenseinstellung."

---> Hier der erste vernünftige und - vor allem - korrekte Satz im bisherigen Text. Pick-Up ist wirklich eine Lebenseinstellung. Wir alle haben eine große Anzahl unangenehmer Schritte durchlaufen, haben unser bequemes Leben auf den Kopf gestellt um erfolgreicher im Umgang mit Frauen zu werden. Aus welchem Antrieb, ist glaube ich für jeden unterschiedlich. "Männer, die nicht mit Taktik spielen,..." werden allerdings nicht als "Nice-Guys" bezeichnet. Aber ich verstehe, wieso dieses Wort als "Gegenpart" zum Pick-Up Profi herangezogen wurde. Wenn alle, die keine Pick-Up-Artists sind, "Nice-Guys" sind, dann sind "logischerweise" alle PUAs Arschlöcher... I see what you did there.

"Polygame Beziehung

Höchstes Ziel eines Pick-Up Artist ist eine Beziehung mit mehreren Frauen, die voneinander wissen und dies akzeptieren. Sollte eine Frau jedoch einen anderen kennen lernen oder gar mit ihm schlafen, steht sie sofort auf der schwarzen Liste. Diese Einseitigkeit macht sie noch unsympathischer, auch wenn es wohl nur wenige gibt, die in solch eine Situation kommen. Sie setzen aber ihr Wissen gezielt in Beziehungen ein. Dies beginnt bei Kleinigkeiten, wie das abwarten mit dem Antworten auf eine SMS, weil man ansonsten ja signalisieren könnte, dass sein Leben ansonsten nichts zu bieten hat und man nur darauf gewartet hat, bis hin zu absichtlichem zu spät kommen, eifersüchtig machen und nachspionieren. Man macht der Frau ein schlechtes Gewissen und sorgt dafür, dass man sie vollkommen in der Hand hat."


---> Hier muss ich wirklich sagen, stimmen einige Aussagen. Klar, gibt es eine Menge PUAs, die ihr Wissen dazu nutzen, Beziehungen zu mehren Frauen gleichzeitig zu haben. Jeder nutzt wie gesagt, sein Wissen dazu, das zu erlangen, was er sich wünscht. Jeder hat andere Vorstellungen, wie sein Liebesleben aussehen soll und ich frage mich ernsthaft, wer der Verfasser glaubt zu sein, dass er anderen seine Vorstellung von Beziehungen aufzwingen kann. Polygamie ist eine in vielen Kulturen akzeptierte und sogar geförderte Form der Partnerschaft. Und es sei dir Frage erlaubt: Was ist schlimmer? Eine offene Beziehung, in der die Fronten geklärt sind und der Partner weiß, dass noch andere Partner im Spiel sind und sich dann entscheiden kann, ob er/ sie dies akzeptieren kann? Oder eine zum Schein monogame Beziehung, in der der Mann seine Frau belügt und ohne ihr Wissen mit anderen Frauen betrügt? Ich denke, die Antwort liegt auch hier auf der Hand. Zudem restlichen Klischeereigen, möchte ich eigentlich nichts sagen, ausser dass die holde Weiblichkeit auch gerne Mal zu spät kommt, mit Eifersucht spielt und die Handys ihrer Gefährten kontrolliert. Dies ist absolut nichts Geschlechts- und schon gar nichts PUA-Spezifisches.

" Eine Gefahr?

Weder als Mann noch als Frau muss man Angst haben, dass nun eine Horde notgeiler Idioten durch die Lokale streift und sich alles schnappt, das zwei Brüste und eine Vagina hat. Einerseits gibt es nach meinem Wissen nicht besonders viele und andererseits stellen sich die meisten dämlich an. Dennoch sind es die wenigen, die viel unterwegs sind und viele anmachen und einzelne sind darin gut. Was eher Sorgen machen sollte sind die Folgen bei einer Frau, die von solch einem Idiot ausgenutzt wird und es dann bemerkt. Sobald sich jemand versucht an sie anzunähern hält sie ihn für einen PickUp Artist und geht in die Defensive. Sie verliert das Vertrauen. Je nachdem wie weit der notgeile Idiot gegangen ist, wird es für sie sehr schwer wieder eine Beziehung einzugehen."

---> Welch Paradoxon. Es gibt nicht viele PUAs und die, die es gibt, stellen sich dämlich an. Dann sollte es ja jeder Frau leichtfallen einen PUA schon von Weitem zu wittern. Ja, es gibt "Idioten" unter uns, aber das liegt nicht daran, dass sie PUAs sind, sondern daran, dass es im allgemeinen Menschen sind. Idioten gibt es überall - in der PUA-Community genauso, wie im Kirchenchor. Und meines Erachtens nach, ist die Chance, von einem "Nicht-PUA" so verletzt zu werden, dass man den Glauben an die Männerwelt verliert, um vieles größer. Wir beschäftigen uns einen Großteil unserer Zeit, damit die Frauen zu verstehen. Welche andere Gattung "Mann" kann das sonst noch vorweisen?

"Kurzfristig und Langfristig

Mit System mag es einfacher sein jemanden für sich zu gewinnen, doch auf Dauer kann dies nicht funktionieren, da man die Person ständig belügt indem ihr etwas vormacht das nicht ist und sie ausnützt. Es ist nichts dagegen einzuwenden jemanden beim Ausgehen kennen zu lernen und möglicherweise Spaß mit dieser Person zu haben, aber man sollte immer fair bleiben und sich Gedanken darüber machen wie weit man geht.

Langfristig kann ich mit einer Person nur glücklich werden, wenn das Fundament ehrlich und aufrichtig ist."


----> Amen! Ich will hier nicht nochmal auf die einzelnen Punkte eingehen, jedoch sei folgendes von mir als Schlusswort gesagt: Männer, die Frauen belügen gibt es überall - genauso wie es auch nicht jede Frau ehrlich mit den Männern meint. Ich kann ein wenig die Aufregung des Verfassers - beziehungsweise der Verfasserin - nachvollziehen, denn da scheinen persönliche negative Erfahrungen in den Text mit eingeflossen zu sein. Wäre diese Person jedoch von einem Schulbusfahrer schlecht behandelt worden, dann würde sich der ganze Text jetzt darum drehen, was für schlechte Menschen doch diese Schulbusfahrer sind. Schließlich sind die nie pünktlich und wollen auch noch dafür bezahlt werden, wenn man bei ihnen mitfahren möchte. Kleiner Scherz am Rande... Ich möchte einfach nur vor Verallgemeinerungen warnen. Ich kann mit Stolz von mir und dem Großteil der PUAs, die ich kenne sagen, dass wir keines Falls die unehrlichen, berechnenden Manipulationsmaschinen sind, für die wir hier in diesem Artikel verkauft werden. Und um das Weltbild des Verfassers noch etwas mehr zu zerstören: Es gibt auch weibliche Pick-Up-Artists. Die nennen sich Pick-Up-Cats (PUC) und machen sich ähnliche Eigenschaften zu nutze, wie wir Männer - nur mit Brüsten Vielleicht "ergoogelt" sich der Verfasser auch etwas Halbwissen über die PUCs und bereichert uns mit einem weiteren großartigen Artikel. Ich freue mich drauf.

--------------------------------------------------------------------------

Gefällt mir
5. September 2012 um 9:02
In Antwort auf morty_12557928

Emanzipation der Männer
Ich habe mal so ein Buch gelesen - es war ein sehr kluges Buch mit einem dummen Titel - das die Manipulationstechniken wie "Ködern und Warten", "Drama", etc. von Frauen erklärt. Ein Mann tut eigentlich gut daran, diese zu erkennen und zu wissen, wie man mit ihnen umgeht.

Man muss dazu sagen, dass Frauen unbewusst andauernd Männer manipulieren. Wenn sie es allerdings fortwährend tun, ohne auch nur im Entferntesten daran denken, mit einem ins Bett zu gehen, dann ist "Lauf so schnell Du kannst" vielleicht wirklich der beste Ratschlag an die Männer.

Ich selbst betreibe kein PU, weil mir dazu der Ehrgeiz fehlt. Ich bin auch zu romantisch veranlagt, glaube ich. Ob ich dadurch ein weniger glücklicher Mann bin, sei dahingestellt. Ich habe liebe eine fette Romanze als drei Bettgeschichten.

Lieben Gruß,
Sven

Auch ich habe so ein Buch gelesen
als Mann. Rückblickend:

Für die erfolgreiche Frauensuche eher ungeeignet weil es einen Typ Frauen anziehen würde der mir nicht liegt.

Für die erfolglose Frauensuche sehr gut, weil die Grundaussage ist, daß Mann (und Frau auch nicht!) sich nicht hinhalten und veräppeln und verunsichern oder in eine manipulierte Schuld- und Abhängigkeitssituation bringen lassen soll.

Für mich blieb als Erkenntnis, daß ich früher als in der Vergangenheit aufgeben sollte. Leider gibt es einige Frauen, die einen so wie oben in der Schleife halten (und da ist man am Ende noch selbst Schuld, weil man sich ja alles nur "eingebildet" hat), die das nicht mal bewusst oder absichtlich, aber effektiv dann doch tun, und die im Grunde nur mit sich selbst nicht im Reinen sind.

Die sortiert man gut aus wenn man sich daran erinnert, was man ursprünglich gesucht, und nicht nur das zu gewinnen versucht, was man gerade gefunden hat.

Was man sucht, kann "Flachlegen" sein. Muß es aber nicht!

Gefällt mir
26. September 2012 um 11:48
In Antwort auf esterya1

...
Was hat das mit meinem Beitrag zu tun?

Und nein... JEDE nicht ^^
Aber die, die er nicht kriegt, will er eh nicht. Sind ja dann LSE-LD-Weiber vom Typ "Lauf so schnell du kannst!"

Pickup Artisten
Pick up artisten sind per Definition Männer die eine frau aufreißen wollen um Sie ins Bett zu bekommen ! Ob dieser Mann nun "Echte" absichten an einem hat oder nicht sei dahingestellt. So wie du das bescheibst geht er strikt nach Programm vor. "Grundlagen" wie auf eine Frau nicht mit Gefühlsaussagen zu reagieren oder sie nicht sofort oder immer auf was einzuladen sind sichtbar. Ich will deinen Bekannten ja nichts unterstellen , aber all das ist Programm.
Seine Verhaltensmuster sind antrainiert - Daher stellt sich die Frage wer er wirklich ist - Zumindest für mich ! Aber die antwort die weißt du sicher schon wenn du auf dein Bauchgefühl hörst !

Mehr Infos über pickup artisten

http://pua-pickup-artists.com
http://alphamann-blog.com
http://verzauberte-haeschen.com
http://verdopple-deine-dates-ebook.com

Lg

Gefällt mir
22. April 2014 um 15:14

Pickup Artists
Ich hab da keine so schlechte Erfahrung, mein Bruder sucht schon lange ein nettes Mädel für eine ernsthafte Beziehung, und er ist so ein netter junger Mann, und trotzdem erzählt er mir, dass die Frauen ihn immer abweisen. Warum weiss ich auch nicht. Ich mach mir schon wirklich Sorgen; irgendwas macht er falsch. Und er ist schon ziemlich mit seinen Ego runter. Vielleicht sollten wir Frauen uns einmal überlegen wie man schlechte Typen von guten unterschiedet. Denn er ist sicher nett und kriegt nie was gutes ab. Das ist auch unfair.
Auf jeden Fall hat er dazugelernt und sich in ein paar Pickupartist Seiten eingelesen. Und er hat mir gesagt, toll die sind gar nicht alle so schlecht, die Entscheidung ob du fies bist oder nicht, steht dir wie allen offen, allein die Technik wird dir gelernt. Und du kannst es auch verwenden, um eben deine Traumfrau zu bekommen; angeblich gibts auch welche die besonders lehren, die Frau zu verstehen und sie eben dann für sich zu gewinnen. z.B. bei pickupartist.at
Im Endeffekt wir man charmanter und interessanter für Frauen hat er mir gesagt, was man damit dann macht steht einem frei.
Ihm hats geholfen und ich bin sehr glücklich darüber.

Abgesehen davon find ich da nichts schlimmes. Dumme Typen die dich blöd anmachen gibts ja an jeder Ecke, und die haben sicher keine Hemmungen, warum kein charmanter Mann, der einen die Schmetterlinge im Bauch zaubert. Mir wäre das allemal lieber!

Gefällt mir