Forum / Liebe & Beziehung

Physische und psychische Gewalt in der Partnerschaft! Bin ich blind?

Letzte Nachricht: 23. Oktober 2010 um 23:39
C
cindy_12299851
09.05.07 um 9:41

Mein Freund und ich sind schon seit einigen Jahren zusammen. Wir haben eine gemeinsame Wohnung und einen gemeinsamen Hund. Die Dramatik fing schon sehr früh an, bereits nach zwei Monaten Beziehung hatte ich einen von tausenden Tiefpunkten erreicht. Das erste Mal passierte es nach einer Feier. Wir waren ziemlich betrunken und gerieten in Streit. Während des Streits eskalierte die Situation und er stumpte mich und ich fiel mit dem Gesicht auf den Wohnzimmertisch. Am nächsten Tag war die Hälfte meines Gesichtes blau verfärbt. An dem Abend sperrte er mich ebenfalls in der Wohnung ein, damit ich nicht weglaufen konnte. Am nächsten Tag sagte er, dass es ihm leid täte und sowas nie wieder vorkommen würde. Es passierte auch erstmal nicht mehr bis wir eines Tages in Urlaub fuhren. Wir hatten in diesem Urlaub einen Streit wegen eines Bagatells. Es ging um nichts wichtiges. Aber wieder eskaltierte es. Ich muss zu seiner Verteidigung sagen, dass wir wieder betrunken waren und ich anfing mit Trauben nach ihm zu werfen, was sich jetzt lustig anhört! Er nahm dann aber andere Gegenstände und warf sie zurück, die mich auch mit voller Wucht trafen. Ich habe mich dann im Bad eingesperrt, was aber nicht viel brachte. Er kam dann auf mich zu und sagte, dass ich mich beruhigen solle, weil ich total hysterisch sei. Ich wollte ihn wegstumpen und in dem Moment packte er meinen Hals und würgte mich. Ich dachte, dass er mich jetzt umbringt. Aber irgendwann ließ er los und ich hockte kauernd in der Ecke des Bades und weinte. Am nächsten Tag hatte ich überall blaue Blutergüsse. Mir war es peinlich, mich im Bikini zu zeigen und ich verdeckte alles so gut wie möglich. Eine Entschuldigung kam nie von ihm! Aber ich etrug es... nach dieser Aktion kam es immer wieder zu solchen Taten. Ich werde ständig beleidigt ... ... Dreckschlampe, ich soll ... gehen, ich mache doch sowieso für jeden die Beine breit usw.), gedemütigt, vor anderen Leuten bloßgestellt (z. B. Halt' doch die Fresse!), erpresst (wenn Du mich aus der Wohnung wirfst, dann wirst Du Deines Lebens nicht mehr froh. Ich mache Dir das Leben zur Hölle. Ich mache Dir Dein Auto kaputt und töte den Hund!), überwacht (er behält manchmal mein Handy ein. Er legt mir Steine unter den Reifen, um zu sehen, ob ich weggefahren bin, wenn er nicht da ist. Er kontrolliert meine Telefonrechnung und streicht Nummern rot an, die er nicht kennt. Er verfolgt Nummern zurück, indem er dort anruft. Er kontrolliert meinen Exfreund, um zu sehen, dass ich keinen Kontakt mehr zu ihm habe!), er bedroht mich (eines abends waren wir unterwegs und er hat mich wieder als Drecksnutte tituliert, das ich in ein Taxi gestiegen bin und nach Hause fuhr. 5 Minuten später stand er mit einem Schlachtermesser in meinem Schlafzimmer und schrie mich an, wo sich der Kerl versteckt hätte, den ich angeblich mit nach Hause genommen habe!), er zerstört Lieblingsgegenstände von mir (Bilder, die ich selbst gemalt habe, Kleidung, Fotos, Bilderrahmen, Blumen usw., er hat sogar eines Tages von mir verlangt, dass ich das Fotoalbum von mir und meinem Exfreund vernichten soll. Das habe ich nicht getan! Eines Tages war es einfach verschwunden! Er hat es selbst zerstört.), er lauert mir auf (auf einmal erscheinen Scheinwerfer hinter mir auf der Strasse und er fährt ganz dicht auf und gibt Lichthupe. Ich habe mich einmal von ihm getrennt und er lauerte mir überall auf, in jeder Kneipe war er, er hat mich verfolgt und verfolgte sogar das Taxi, in dem ich gesessen habe), er tut mir weh (z. B. wirft er mit Wasserflaschen, dreht mir den Arm um, gibt mir Ohrfeigen, hält mich so sehr am Arm fest, dass ich blaue Flecken habe, beißt mich, dass ich richtige Schwellungen habe, gibt mir Kopfnüsse usw.). Er hat sogar meiner besten Freundin Angst gemacht. Sie besucht mich deshalb nicht mehr. Er nimmt keine Rücksicht und hat keinen Respekt vor niemandem. Ich bin aber auch dumm... ich habe schon die Schlösser ausgetauscht, die Polizei hat ihn schon aus der Wohnung verwiesen, ich habe mir tausendmal geschworen, dass ich nie wieder zurückgehe, aber jedesmal hat er es geschafft, mich zu manipulieren und mich soweit gebracht, dass ich ihm bereitwillig die Türen öffne. Er hat mich mittlerweile soweit, dass ich nicht mal etwas entscheiden kann. Er entscheidet alles, über mein ganzes Leben! Ich bin nicht mehr ich selbst. Er hatte alle meine ehemaligen Freunde vertrieben! Ich habe keine Selbstachtung mehr, habe mein Lachen verloren, habe keine Meinung geschweige denn Durchsetzungsvermögen. Früher habe ich mir nix sagen lassen, ich war immer die selbstbewusste, schlagfertige, junge Frau von nebenan, die sich nix hat bieten lassen... von niemandem! Und jetzt? Was ist aus mir geworden, ich habe mein eigenes Gesicht verloren und ich weiß nicht warum! Ich weiß nicht warum ich das tue und warum ich alles verzeihe und ihm immer wieder die Tür öffne. Er meint, dass er alles richtig macht, weil ich alles toleriere. Er wollte sich schon tausendmal ändern, aber nix ist bisher passiert. Er ist von seiner Wahrheit überzeugt, er denkt, dass ich so einen Mann wie ihn bräuchte und alle Frauen von so einem Kerl nur träumen könnten! Er quält darüber hinaus meinen Hund und hat mir Regeln auferlegt (z. B. wird der Hund stundenlang an die Heizung gekettet, wenn er nicht hört... oder ich darf nur noch alle zwei Wochen 1x zu meinen Eltern essen gehen!). Meine Eltern und Geschwister hassen diesen Menschen, weil er etwas aus mir gemacht hat, was ich nicht bin und nie sein wollte. Früher habe ich solche Frauen belächelt und mich gefragt, warum sie so einen Scheißkerl decken. Heute mache ich das selbe, ich decke ihn auch und gebe ihm damit noch nicht mal das Gefühl, dass er Unrecht tut. An vielem bin ich aber auch selbst Schuld. Ich habe ihn 1x betrogen mit meinem Ex und seitdem er das rausbekommen hat, wurde es natürlich nicht besser. Diese Story weiß er aber erst seit ein paar Monate und er war schon vorher böse zu mir. Ich lasse mir auch nicht alles gefallen. Wenn er mir weh tut, dann muss er auch mit Gegenwehr rechnen. Ich habe natürlich keine Chance, aber ich gebe nicht sang- und klanglos auf! Bin ich vielleicht einfach zu empfindlich? Er meint, dass alles zwischen uns normal wäre und das es gut läuft. Das man solche Eskalationen ab und an braucht, sagt er! Ich bin aber ziemlich fertig! Ich habe zumm Glück diesen Schutzmechanismus in mir und schiebe solche Ereignisse in die letzte Ecke meines Gedächtnises. Aber wenn mich meine Eltern mal wieder darauf ansprechen, dann breche ich in Tränen aus, weil auf einmal alles in mir hochkommt und ich mich wie das letzte Stück Dreck fühle! Ich hatte schon eine sehr schlimme Kindheit mit meinem eigentlichen Vater (meine Mama hat zum Glück nochmal neu geheiratet). Ich habe schon sehr viel Tyrannei ertragen müssen und ich habe mir geschworen, dass ich niemals einen Kerl nehme, der wie mein Vater ist. Und jetzt habe ich das bekommen, was ich niemals wollte. Einen Tyrannen, der mir das Leben zur Hölle macht! Was mich an der Sache stört, dass mein Freund auch umso netter sein kann. Er kann dermaßen lieb zu mir sein, dass ich mich auf Wolke 7 befinde. Aber macht das die schlimmen Situationen wett? Mein Leben ist momentan ein schlechter Film, ein Albtraum, aus dem es keinen Ausweg gibt, weil ich keine Kraft und keine Willensstärke mehr aufbringen kann, um diese Geisterfahrt zu beenden! Was kann ich nur tun? Die Verzweiflung siegt immer...

Mehr lesen

A
alenka_12291850
09.05.07 um 10:57

Frauenhaus
Frauenhaus - und das ganz schnell. Such' dir eine ProFamilia Anlaufstelle aus dem Telefonbuch raus und geh sofort dahin. Nur mit Geld und Papieren. Den Rest holen die für dich aus dem Haus. Sie helfen dir, einen Platz zu finden, damit er es nicht tut.
Sie helfen dir auch aus deiner Verzweiflung raus!!!

Und jetzt: los!!!!!

Jenny

Gefällt mir

R
regana_12845645
09.05.07 um 11:16

GEH ENDLICH !
Hallo Sonnenkind,
schrecklich einfach nur abartig aber völlig unnötig, ok rationalles Denken ist gefragt.
Frage Nummer 1- hast Du einen Job ? Hast Du genug Geld um weg zu gehen ?
Wie alt bist Du ?
Hast Du Schulden oder kannst Du verschwinden ? Verchwinden heißt nicht einfach heute sondern überlegt und geplannt, ohne Info an Eltern, Freunde und vorallem ohne ihm überhaupt ein Wort davon zu sagen. Du suchst Dir eine Stadt und leihst Dir Geld und gehst und blickst nicht zurück nie wieder ! Egal ob Du ihn betrogen hast oder nicht, der Typ ist krank also schaff ihn endlich ab, weg damit! Wir sind hier nicht in der dritten Welt und nicht im Islam also handel ! Du bist erwachsen und intelligend genug um diesen Brief zu schreiben also sezt endlich Deinen Verstand ein und realisiere, daß egal welche guten Seiten er an sich hat, er ist ein Psychopath und auch die haben ihre guten Seiten. Nur Du, Du bist nicht krank noch nicht, also schütze Dich und Deinen Hund ! Paß auf Dich auf und versuche Ruhe zu bewahren, plane Deinen Abflug mit Köpfchen Ich wünsch Dir Glück

Gefällt mir

C
cindy_12299851
09.05.07 um 11:32
In Antwort auf regana_12845645

GEH ENDLICH !
Hallo Sonnenkind,
schrecklich einfach nur abartig aber völlig unnötig, ok rationalles Denken ist gefragt.
Frage Nummer 1- hast Du einen Job ? Hast Du genug Geld um weg zu gehen ?
Wie alt bist Du ?
Hast Du Schulden oder kannst Du verschwinden ? Verchwinden heißt nicht einfach heute sondern überlegt und geplannt, ohne Info an Eltern, Freunde und vorallem ohne ihm überhaupt ein Wort davon zu sagen. Du suchst Dir eine Stadt und leihst Dir Geld und gehst und blickst nicht zurück nie wieder ! Egal ob Du ihn betrogen hast oder nicht, der Typ ist krank also schaff ihn endlich ab, weg damit! Wir sind hier nicht in der dritten Welt und nicht im Islam also handel ! Du bist erwachsen und intelligend genug um diesen Brief zu schreiben also sezt endlich Deinen Verstand ein und realisiere, daß egal welche guten Seiten er an sich hat, er ist ein Psychopath und auch die haben ihre guten Seiten. Nur Du, Du bist nicht krank noch nicht, also schütze Dich und Deinen Hund ! Paß auf Dich auf und versuche Ruhe zu bewahren, plane Deinen Abflug mit Köpfchen Ich wünsch Dir Glück

...
Ich wollte schon tausendmal gehen oder heimlich verschwinden. Aber: Das ist meine Wohnung, in der er lebt! Er ist in der Ausbildung und ein paar Jahre jünger als ich. Ich verdiene gutes Geld und auch der Mietvertrag läuft auf mich. Er trägt nix zu der Miete bei. Ich bezahle alles, habe aber einen guten Job! Alle Gegenstände in der Wohnung sind mir. Er hat nur Kleidung dort. Aber er geht nicht und ich kann ihn auch nicht rausschmeißen! Ich kann das nicht erklären, aber ich komme nicht mehr gegen ihn an. Er nimmt mich nicht mehr ernst und denkt, dass ich das alles nicht so meine wie ich's sage. Von seiner Seite aus, ist das auch alles nicht böse gemeint, was er mir antut. Er sagt im Nachhinein immer: Das ich doch wissen müsste, wie er ist und dass das alles doch nicht ernst von ihm gemeint ist. Er wolle mich nur ärgern und mir einen Schrecken einjagen! In diesen Momenten wäre er eben so... aber er liebt mich doch über alles!

Ich kann doch nicht mein ganzes Leben hinschmeißen und neu anfangen. Warum bekomme ich nicht einfach mein altes Leben zurück?

Gefällt mir

R
regana_12845645
09.05.07 um 12:30

Bekenne Farbe !
Der Zustand, den Du gerade erreicht hast ist Gleichgültigkeit und ich habe auch vorhin geschrieben mit Köpfchen gehen, wenn die Wohnung auf Dich läuft umso besser, dann kündige den Mietvertrag und noch etwas anderes, bitte überleg Dir doch endlich, die Wohnung läuft auf Dich, Du fütterst ihn durch, und so weiter und so weiter. Versuch den letzten Versuch einzuschätzen ob er wirklich krank und gewalttätig ist oder nur schwachsinnig und elendiger Schwafler mit nichts dahinter. Dann könntest Du ihn theoretisch auch rauswerfen, Dich paar Tage/ Wochen penetrieren lassen und dann sollte er es , voraussegesetzt er ist kein Psychopath, gecheckt haben wenn aber nicht, mußt Du weg, weil er wird von alleine nicht gehen. Du bist wie die Frau eines Alkololikers und hälst für ihn die Flasche, solange Du in seinem Sinne funktionierst geht es so weiter. Also bekenne Farbe, Du bist heute leider gefühlsmäßig noch von ihm abhängig und das macht die Sache komplizierter. Verstehe nur, daß das was Du erlebst nicht gut ist, falsch ist und sein Verhalten nicht zu erklären und nicht zu entschuldigen ist.

Gefällt mir

H
hedy_12312685
09.05.07 um 13:37

Schlussstrich ziehen
puh, das ist einen krasse geschichte!
Ich schließe mich meinen vorrednern an. Dir war sicher klar, was die mitglieder hier schreiben würde, also denke ich, du bist auch bereit dafür. Es gibt verschiedene möglichkeiten, wie du reagieren kannst.
du musst nciht alles für immer aufgeben, nur eine zeitlang.
du hast geschrieben, dass du immer wieder "schwach geworden" bist. du kannst dich davor schützen, indem du möglichst viele vertrauenspersonen einweihst. so habe ich es mal gemacht. auch als ich wieder zurück wollte, ging es nicht mehr, weil ich dann mein gesicht verloren hätte - vor menschen, die mir wirklich wichtig sind.
bitte hör auf ihn zu decken. vielleicht druckst du diesen brief aus und gibst ihn deinen eltern? schmeiß ihn raus! ruf seine eltern an und sag ihnen, dass er jetzt wohl wieder bei ihnen wohnen wird und basta.
oder du kannst urlaub nehmen und für zwei wochen erst mal weg?
die nummer mit der gekündigten wohnung finde ich auch nciht schlecht, allerdings noch drei monate warten?

ich wünsche dir in jedem fall viel glück.
bitte mach dich nicht noch selber klein!
egal wie lange du das nun mitgemacht hast, jetzt wird alles anders!

Gefällt mir

M
myf_11895328
09.05.07 um 13:57
In Antwort auf alenka_12291850

Frauenhaus
Frauenhaus - und das ganz schnell. Such' dir eine ProFamilia Anlaufstelle aus dem Telefonbuch raus und geh sofort dahin. Nur mit Geld und Papieren. Den Rest holen die für dich aus dem Haus. Sie helfen dir, einen Platz zu finden, damit er es nicht tut.
Sie helfen dir auch aus deiner Verzweiflung raus!!!

Und jetzt: los!!!!!

Jenny

Moment mal, Jensyme...
... eine Frau, die eine eigene Wohnung hat, Geld verdient etc. braucht kein Frauenhaus. Sie braucht nur einen Schlüsseldienst und die Polizei/Freunde/Familie. Notfalls einen bezahlten 'Bodyguard' und DURCHSETZUNGSVERMÖGEN.

Ich finde nicht, dass SIE gehen sollte. Wenn einer weg muss, ist ER es...

Gefällt mir

M
myf_11895328
09.05.07 um 14:08

Ich denke, durch diesen Beitrag hier hast Du schon...
... mit Deinem Umdenken begonnen, denn Du hast Dich geoutet. Und immer wenn man sich outet, kommt auch die Veränderung und die innere Bereitschaft dazu.

Alles was man Dir sagen/raten könnte, hast Du selbst schon geschrieben. D.h. Du kennst eigentlich alles: den Hintergrund, die Ursache, den Wahnsinn dahinter. Du kommst auch sicher selbst nun aus dieser Sache raus, denn es ist gar nicht so kompliziert, dies umzusetzen. Du musst es nur wollen. Die Polizei hilft Dir übrigens sofort dabei...

Du hattest einen Tyrannen als Vater und wolltest nie wieder in diese Situation kommen. Es passiert sehr sehr oft, dass Frauen mit dem Hintergrund in genau dieselbe Lage wieder kommen. Weisst Du warum? Nicht, weil sie es wollen, sondern weil sie beim Kennenlernen ganz gewisse Signale bei dem Mann wiederfinden, die aus frühester Kindheit bekannt sind. Nur das Unterbewusstsein reagiert leider nicht mit einer Warnung, sondern vermittelt lediglich den Impuls: "Das hier kenne ich"! Eine Falle mit fatalen Folgen.

Jetzt kennst Du aber den gesamten Kreislauf, und deshalb wirst Du auch konsequent dagegen angehen können...

Wünsche Dir alles alles Gute dabei

Anne

Gefällt mir

P
pakpao_12344193
09.05.07 um 20:28
In Antwort auf myf_11895328

Moment mal, Jensyme...
... eine Frau, die eine eigene Wohnung hat, Geld verdient etc. braucht kein Frauenhaus. Sie braucht nur einen Schlüsseldienst und die Polizei/Freunde/Familie. Notfalls einen bezahlten 'Bodyguard' und DURCHSETZUNGSVERMÖGEN.

Ich finde nicht, dass SIE gehen sollte. Wenn einer weg muss, ist ER es...

Genau, anne
Ich stimme dir voll zu. SIE muss nicht ihre Wohnung verlassen. Also, ich habe zwar auch Probleme mit meinem Mann, aber die hier sind echt heftig. Ich würde mir einfach mal einen Tag Urlaub nehmen, ohne dass er es weiß. Und wenn er aus dem Haus gegangen ist, dann pack seine ganzen Sachen. Lass das Schloss auswechseln! Dann sag Freunden, Familie und eventuell der Polizei Bescheid. Die können dich unterstützen und davon abhalten, ihn je wieder in die Wohnung zu lassen. Eventuell wäre es auch nicht schlecht, wenn du ihn anzeigen würdest und somit erreichst du vielleicht auch, dass er sich dir nicht mehr nähern darf. Ich denke, das wäre ein guter Start in deine gewaltfreie Zukunft. Und je mehr Unterstützung du von außen bekommen kannst, desto besser für dich, denn dann wirst du nicht wieder weich und "rückfällig". Ich wünsche dir bei deinem Vorhaben viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Zöger nicht lange, tu es einfach!

Gefällt mir

C
cindy_12299851
10.05.07 um 7:51
In Antwort auf myf_11895328

Ich denke, durch diesen Beitrag hier hast Du schon...
... mit Deinem Umdenken begonnen, denn Du hast Dich geoutet. Und immer wenn man sich outet, kommt auch die Veränderung und die innere Bereitschaft dazu.

Alles was man Dir sagen/raten könnte, hast Du selbst schon geschrieben. D.h. Du kennst eigentlich alles: den Hintergrund, die Ursache, den Wahnsinn dahinter. Du kommst auch sicher selbst nun aus dieser Sache raus, denn es ist gar nicht so kompliziert, dies umzusetzen. Du musst es nur wollen. Die Polizei hilft Dir übrigens sofort dabei...

Du hattest einen Tyrannen als Vater und wolltest nie wieder in diese Situation kommen. Es passiert sehr sehr oft, dass Frauen mit dem Hintergrund in genau dieselbe Lage wieder kommen. Weisst Du warum? Nicht, weil sie es wollen, sondern weil sie beim Kennenlernen ganz gewisse Signale bei dem Mann wiederfinden, die aus frühester Kindheit bekannt sind. Nur das Unterbewusstsein reagiert leider nicht mit einer Warnung, sondern vermittelt lediglich den Impuls: "Das hier kenne ich"! Eine Falle mit fatalen Folgen.

Jetzt kennst Du aber den gesamten Kreislauf, und deshalb wirst Du auch konsequent dagegen angehen können...

Wünsche Dir alles alles Gute dabei

Anne

???
Klar weiss ich, dass es so nicht weitergehen kann und das das nicht normal ist. Mein Kopf ist bei klarem Verstand und denkt rational. Aber mein Herz denkt anders. Es wird nicht leicht für mich sein, ihn zu verlassen. Alleine diese Worte über meine Lippen zu bringen, dass ich ihn nie wieder im Leben sehen will, kostet mich sehr viel Überwindung. Vielleicht liebe ich ihn? Das klingt jetzt so blauäugig und blöde. Aber es muss doch Gründe dafür geben, dass ich ihn nicht schon längst in den Wind geschossen habe. Momentan fällt mir das Ganze noch viel schwerer. Er bemüht sich überaus, ist nett, lieb, romantisch! Ich weiß, dass das keine Entschuldigung für sein Verhalten ist. Aber insgeheim denke ich daran, dass er sich vielleicht doch noch ändert! Irgendwie traue ich mich auch nicht, ihm das zu sagen. Ich habe Angst vor den Konsequenzen. Manchmal denke ich, dass ich eher diese Partnerschaft erleiden kann, als mit den Konsequenzen zu leben, die kommen werden, wenn ich ihn verlasse! Ich bin richtig abgestumpft und irgendwie habe ich mich teilweise mit Allem abgefunden. Jedes Mal, wenn ich schöne Tage mit ihm habe, dann vergesse ich die schlechten Tage... ich verdränge dann alles und denke, dass es immer so weiter geht. Bis die Bombe wieder platzt und ich mich in einem Albtraum wieder finde. Dazu kommt noch, dass ich mich oft schuldig fühle. Ich sollte ihn auch nicht so sehr reizen, dass es immer so zwischen uns ausartet. Die Eskalationen sind auch schon besser geworden, seitdem ich einfach nix mehr sage. Ok, er beschimpft mich immer noch ständig als Dreckshure, ich soll f..... gehen usw. wegen Nichtigkeiten (z. B. weil ich mit ihm nicht Inlinefahren gehe), aber solange ich ihn nicht ärgere und alles richtig mache, ist es auch zwischen uns ok. Es fällt mir nur so schwer, mein Verhalten ständig nach ihm zu richten. Normal ist das auch nicht... ich weiß! Ich habe mich schon zu oft unglaubwürdig gemacht, vor der Polizei, meinen Freunden und meiner Familie! Wir haben schon Schlösser ausgetauscht, die Polizei gerufen... alles in die Gänge gesetzt, dass er geht... aber jedes Mal bin ich ja wieder schwach geworden. Ich habe Angst, dass das mein Leben lang so weitergeht und ich nicht NEIN sagen kann!!!! Meine Mama sagt immer, dass der Typ wie flüssiges Teer ist... das immer an mir kleben wird!

Gefällt mir

Z
zlota_12862362
10.05.07 um 9:58
In Antwort auf alenka_12291850

Frauenhaus
Frauenhaus - und das ganz schnell. Such' dir eine ProFamilia Anlaufstelle aus dem Telefonbuch raus und geh sofort dahin. Nur mit Geld und Papieren. Den Rest holen die für dich aus dem Haus. Sie helfen dir, einen Platz zu finden, damit er es nicht tut.
Sie helfen dir auch aus deiner Verzweiflung raus!!!

Und jetzt: los!!!!!

Jenny

Hi
also ich muss jenny zustimmen.das beste was sie tun kann derzeit ist,ins frauenhaus zu gehen.wenn sie in ihrer wohnungbleibt,wird er immer und immer und immer wieder ankommen,bis er ihr die tür eintritt und sie nicht nur krankenhausreif schlägt,sondern schlimmeres wird passieren.die im frauenhaus sind qualifiziert,sie arbeiten mit psychologen,gerichten,ärzten und der polizei zusammen.bevor sie nicht geklärt hat,das er aus ihrem leben verschwindet und eine einsweilige verfügung erwirkt und sie ihn anzeigt wegen körperverletzung,seelischer grausamkeit,sachbeschädigung,tierquälerei u.u.u.hat es für sie keinen sinn in ihrer wohnung zu bleiben.sie muss sie ja nicht aufgeben,aber bevor der typ nicht weg ist,kann man so sehen:wenn sie nichts gegen ihn tut unterschreibt sie ihr "todesurteil"(nicht wörtlich nehmen)er wird sich niemals ändern,niemals.auch wenn er mal den lieben spielt.und warum tut er das?weil er einfach krank ist ein psychopath.also mein rat ist wie der von jenny,geh ins frauenhaus und sei froh das du ihn weder geheiratet noch kinder mit ihm hast.viel glück

Gefällt mir

M
myf_11895328
10.05.07 um 10:32
In Antwort auf cindy_12299851

???
Klar weiss ich, dass es so nicht weitergehen kann und das das nicht normal ist. Mein Kopf ist bei klarem Verstand und denkt rational. Aber mein Herz denkt anders. Es wird nicht leicht für mich sein, ihn zu verlassen. Alleine diese Worte über meine Lippen zu bringen, dass ich ihn nie wieder im Leben sehen will, kostet mich sehr viel Überwindung. Vielleicht liebe ich ihn? Das klingt jetzt so blauäugig und blöde. Aber es muss doch Gründe dafür geben, dass ich ihn nicht schon längst in den Wind geschossen habe. Momentan fällt mir das Ganze noch viel schwerer. Er bemüht sich überaus, ist nett, lieb, romantisch! Ich weiß, dass das keine Entschuldigung für sein Verhalten ist. Aber insgeheim denke ich daran, dass er sich vielleicht doch noch ändert! Irgendwie traue ich mich auch nicht, ihm das zu sagen. Ich habe Angst vor den Konsequenzen. Manchmal denke ich, dass ich eher diese Partnerschaft erleiden kann, als mit den Konsequenzen zu leben, die kommen werden, wenn ich ihn verlasse! Ich bin richtig abgestumpft und irgendwie habe ich mich teilweise mit Allem abgefunden. Jedes Mal, wenn ich schöne Tage mit ihm habe, dann vergesse ich die schlechten Tage... ich verdränge dann alles und denke, dass es immer so weiter geht. Bis die Bombe wieder platzt und ich mich in einem Albtraum wieder finde. Dazu kommt noch, dass ich mich oft schuldig fühle. Ich sollte ihn auch nicht so sehr reizen, dass es immer so zwischen uns ausartet. Die Eskalationen sind auch schon besser geworden, seitdem ich einfach nix mehr sage. Ok, er beschimpft mich immer noch ständig als Dreckshure, ich soll f..... gehen usw. wegen Nichtigkeiten (z. B. weil ich mit ihm nicht Inlinefahren gehe), aber solange ich ihn nicht ärgere und alles richtig mache, ist es auch zwischen uns ok. Es fällt mir nur so schwer, mein Verhalten ständig nach ihm zu richten. Normal ist das auch nicht... ich weiß! Ich habe mich schon zu oft unglaubwürdig gemacht, vor der Polizei, meinen Freunden und meiner Familie! Wir haben schon Schlösser ausgetauscht, die Polizei gerufen... alles in die Gänge gesetzt, dass er geht... aber jedes Mal bin ich ja wieder schwach geworden. Ich habe Angst, dass das mein Leben lang so weitergeht und ich nicht NEIN sagen kann!!!! Meine Mama sagt immer, dass der Typ wie flüssiges Teer ist... das immer an mir kleben wird!

Ach so...
... na dann ist Dein Leidensweg auch nicht so gross. Vielleicht findest Du es ja auch stimulierend, Dresche zu beziehen. Ich habe schon öfters von masochistisch veranlagten Frauen gelesen. Sie sind zutiefst befriedigt, wenn sie geschlagen und gedemütigt werden und wollen in Wahrheit nichts anderes.

Vielleicht ist das wirklich der Mann Deines Lebens, ich glaube, dass Du Spass daran hast, es garantiert Dir Aufmerksamkeit: von Deinen Eltern, von den Forumsmitgliedern, ja sogar von der Polizei. Ist doch auch schön.

So, und nun schon einmal ein schönes Wochenende für Dich und Deinen Traumprinzen. Vielleicht fliegen ja wieder so richtig die Fetzen - so wie Du es gerne magst...

So long

Anne

Gefällt mir

F
fanny_12361960
10.05.07 um 11:02
In Antwort auf pakpao_12344193

Genau, anne
Ich stimme dir voll zu. SIE muss nicht ihre Wohnung verlassen. Also, ich habe zwar auch Probleme mit meinem Mann, aber die hier sind echt heftig. Ich würde mir einfach mal einen Tag Urlaub nehmen, ohne dass er es weiß. Und wenn er aus dem Haus gegangen ist, dann pack seine ganzen Sachen. Lass das Schloss auswechseln! Dann sag Freunden, Familie und eventuell der Polizei Bescheid. Die können dich unterstützen und davon abhalten, ihn je wieder in die Wohnung zu lassen. Eventuell wäre es auch nicht schlecht, wenn du ihn anzeigen würdest und somit erreichst du vielleicht auch, dass er sich dir nicht mehr nähern darf. Ich denke, das wäre ein guter Start in deine gewaltfreie Zukunft. Und je mehr Unterstützung du von außen bekommen kannst, desto besser für dich, denn dann wirst du nicht wieder weich und "rückfällig". Ich wünsche dir bei deinem Vorhaben viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Zöger nicht lange, tu es einfach!

Ich weiß nicht was...
du da noch überlegst und zögerst? !! Sorry!!
Wie kannst du dir so weh tun lassen das ist doch keine Liebe mehr bist du ihm hörig?? Ich kann das nicht verstehen !! Dein Leben kann nur besser werden ohne ihn!
Wo ist dein Stolz?? Es ist dein Leben !!! Willst du es so verbringen??
Schmeiss den Typen raus egal was da alles dranhängt !!
Bevor es zu spät ist und wenn er Terror macht gehst du zur Polizei wenn er es nicht anders will!!
Sorry aber wie du es beschreibst ist der Typ das allerletzte!!!!!!!!!!!!!!!
Wünsch dir trotzdem viel Kraft

Gefällt mir

M
myf_11895328
10.05.07 um 13:43

Metin, lies mal bitte...
ihren Beitrag weiter unten - sie braucht das alles doch, sonst ist sie gar nicht zufrieden...

Ihr ist nicht zu helfen...

Gefällt mir

E
ellen_12302258
10.05.07 um 14:39
In Antwort auf cindy_12299851

???
Klar weiss ich, dass es so nicht weitergehen kann und das das nicht normal ist. Mein Kopf ist bei klarem Verstand und denkt rational. Aber mein Herz denkt anders. Es wird nicht leicht für mich sein, ihn zu verlassen. Alleine diese Worte über meine Lippen zu bringen, dass ich ihn nie wieder im Leben sehen will, kostet mich sehr viel Überwindung. Vielleicht liebe ich ihn? Das klingt jetzt so blauäugig und blöde. Aber es muss doch Gründe dafür geben, dass ich ihn nicht schon längst in den Wind geschossen habe. Momentan fällt mir das Ganze noch viel schwerer. Er bemüht sich überaus, ist nett, lieb, romantisch! Ich weiß, dass das keine Entschuldigung für sein Verhalten ist. Aber insgeheim denke ich daran, dass er sich vielleicht doch noch ändert! Irgendwie traue ich mich auch nicht, ihm das zu sagen. Ich habe Angst vor den Konsequenzen. Manchmal denke ich, dass ich eher diese Partnerschaft erleiden kann, als mit den Konsequenzen zu leben, die kommen werden, wenn ich ihn verlasse! Ich bin richtig abgestumpft und irgendwie habe ich mich teilweise mit Allem abgefunden. Jedes Mal, wenn ich schöne Tage mit ihm habe, dann vergesse ich die schlechten Tage... ich verdränge dann alles und denke, dass es immer so weiter geht. Bis die Bombe wieder platzt und ich mich in einem Albtraum wieder finde. Dazu kommt noch, dass ich mich oft schuldig fühle. Ich sollte ihn auch nicht so sehr reizen, dass es immer so zwischen uns ausartet. Die Eskalationen sind auch schon besser geworden, seitdem ich einfach nix mehr sage. Ok, er beschimpft mich immer noch ständig als Dreckshure, ich soll f..... gehen usw. wegen Nichtigkeiten (z. B. weil ich mit ihm nicht Inlinefahren gehe), aber solange ich ihn nicht ärgere und alles richtig mache, ist es auch zwischen uns ok. Es fällt mir nur so schwer, mein Verhalten ständig nach ihm zu richten. Normal ist das auch nicht... ich weiß! Ich habe mich schon zu oft unglaubwürdig gemacht, vor der Polizei, meinen Freunden und meiner Familie! Wir haben schon Schlösser ausgetauscht, die Polizei gerufen... alles in die Gänge gesetzt, dass er geht... aber jedes Mal bin ich ja wieder schwach geworden. Ich habe Angst, dass das mein Leben lang so weitergeht und ich nicht NEIN sagen kann!!!! Meine Mama sagt immer, dass der Typ wie flüssiges Teer ist... das immer an mir kleben wird!

Blind und dumm
Sonnenkind, Du bist ein typisches Beispiel für eine "blinde" und dumme Frau. Fehlt nur noch , dass Du blond und blauäugig bist. Dann erfüllst Du auch alle gängigen Klischees.
Was Du bräuchtest wäre jemand, der Dir jedesmal wenn Du wieder denkst, dass Du diesen Typen liebst, dir 100 Euro abnimmt. Du wärst richtig schnell pleite, das kann ich Dir versprechen. Oder nen Klapps auf den Hinterkopf. Aber wahrscheinlich stehst Du ja auf solch eine Behandlung.
Wenn Du keine Ratschläge hier annehmen möchtest, dann verschone Uns mit Deinen schwachsinnigen Beiträgen und höre auf hier nach Aufmerksamkeit zu suchen. Die bekommst Du doch schon genug von Deinem "Freund", wenn Du es möchtest. Mußt ihn ja nur reizen.
Also höre auf hier in Selbstmitleid zu zerfließen und trenn Dich.
Alex

Gefällt mir

C
cindy_12299851
10.05.07 um 15:03
In Antwort auf ellen_12302258

Blind und dumm
Sonnenkind, Du bist ein typisches Beispiel für eine "blinde" und dumme Frau. Fehlt nur noch , dass Du blond und blauäugig bist. Dann erfüllst Du auch alle gängigen Klischees.
Was Du bräuchtest wäre jemand, der Dir jedesmal wenn Du wieder denkst, dass Du diesen Typen liebst, dir 100 Euro abnimmt. Du wärst richtig schnell pleite, das kann ich Dir versprechen. Oder nen Klapps auf den Hinterkopf. Aber wahrscheinlich stehst Du ja auf solch eine Behandlung.
Wenn Du keine Ratschläge hier annehmen möchtest, dann verschone Uns mit Deinen schwachsinnigen Beiträgen und höre auf hier nach Aufmerksamkeit zu suchen. Die bekommst Du doch schon genug von Deinem "Freund", wenn Du es möchtest. Mußt ihn ja nur reizen.
Also höre auf hier in Selbstmitleid zu zerfließen und trenn Dich.
Alex

...
Oh man, ich bin weder blind noch dumm. Ich bin vielleicht blond und blauäugig, aber mir kann man bestimmt nicht nachsagen, dass ich auf den Kopf gefallen bin. Ich bekomme hier ja supertolle Dinge unterstellt: Ich bin masochistisch veranlagt, ich bin dumm, will Aufmerksamkeit usw.... ich dachte eigentlich, man könnte hier einfach ein paar Meinungen und Gedanken mitnehmen, aber stattdessen haben hier wohl einige nix besseres zu tun, als auf den Mitgliedern rumzuhacken. Ich habe eher das Gefühl, dass ihr nach Aufmerksamkeit sucht und deshalb hier irgendwelche Leute fertig machen wollt, was nicht gerade von eurer Reife schliesst! Sorry!!! Aber ihr ward alle noch NIE in solch einer Situation und es ist immer leicht, das Maul aufzureißen, wenn man keine Ahnung hat und nicht annähernd weiß, was ein solcher Zustand bedeutet. Alles ist immer so leicht dahingesagt, aber es lässt sich schwer in die Tat umsetzen und hier rede ich von meinem eigenen Leben! Es hat sich wohl als Fehler herausgestellt, hier sein Leid loszuwerden... ich stehe weder auf Schmerzen noch suche ich nach Aufmerksamkeit... wenn das so wäre, würde ich nicht immer so unglaublich happy tun sondern wäre eine depressive Heulboje!!! Stattdessen bin ich immer lustig, gut drauf usw.... usw!!! Also hört auf mit euren Unterstellungen, ihr kennt mich nicht!!! Ich komme aus dieser Lage nicht raus, weil ich sein Eigentum bin und er mich auf jeden Fall nicht verlieren möchte, und dafür tut er alles... alleine um seine Ehre zu retten. Es ist nicht damit getan, dass ich ihn rausschmeiße oder mir ne neue Wohnung suche oder ins Ausland gehe.... ich habe einen Job, mich hält hier viel!!! Ich habe einfach Angst vor ihm... und Angst lässt sich nicht einfach abschalten und die Situation mit normalen Menschenbestand betrachten... aber was rechtfertige ich mich hier. Hat sowieso keinen Wert bei euch Tussen... die nur labern können und alles so leicht reden... ich glaube, dass ihr eher die naiven, dummen Frauen seid, sonst würdet ihr nicht solch unüberlegten Kram schreiben. Ich weiß von was ich rede und ich wünsche das keinem Menschen. Denn das hat niemand verdient. Aber ich wünsche auch keinem Menschen, dass dann noch in solch einer Misslage auf demjenigen rumgehackt wird und derjenige sogar beleidigt wird. Ihr seid auch nicht besser... Thank you very much... tzz... bad luck! Aber DANKE für alle Versteher und Versteherinnen und für die netten Antworten, die mit ein bisschen mehr Verstand und menschliches Gefühl verfasst wurden. That's all.... ich habe dem nichts mehr beizufügen!!! TRAURIGE WELT... leider!!!!

Gefällt mir

M
myf_11895328
10.05.07 um 15:14
In Antwort auf cindy_12299851

...
Oh man, ich bin weder blind noch dumm. Ich bin vielleicht blond und blauäugig, aber mir kann man bestimmt nicht nachsagen, dass ich auf den Kopf gefallen bin. Ich bekomme hier ja supertolle Dinge unterstellt: Ich bin masochistisch veranlagt, ich bin dumm, will Aufmerksamkeit usw.... ich dachte eigentlich, man könnte hier einfach ein paar Meinungen und Gedanken mitnehmen, aber stattdessen haben hier wohl einige nix besseres zu tun, als auf den Mitgliedern rumzuhacken. Ich habe eher das Gefühl, dass ihr nach Aufmerksamkeit sucht und deshalb hier irgendwelche Leute fertig machen wollt, was nicht gerade von eurer Reife schliesst! Sorry!!! Aber ihr ward alle noch NIE in solch einer Situation und es ist immer leicht, das Maul aufzureißen, wenn man keine Ahnung hat und nicht annähernd weiß, was ein solcher Zustand bedeutet. Alles ist immer so leicht dahingesagt, aber es lässt sich schwer in die Tat umsetzen und hier rede ich von meinem eigenen Leben! Es hat sich wohl als Fehler herausgestellt, hier sein Leid loszuwerden... ich stehe weder auf Schmerzen noch suche ich nach Aufmerksamkeit... wenn das so wäre, würde ich nicht immer so unglaublich happy tun sondern wäre eine depressive Heulboje!!! Stattdessen bin ich immer lustig, gut drauf usw.... usw!!! Also hört auf mit euren Unterstellungen, ihr kennt mich nicht!!! Ich komme aus dieser Lage nicht raus, weil ich sein Eigentum bin und er mich auf jeden Fall nicht verlieren möchte, und dafür tut er alles... alleine um seine Ehre zu retten. Es ist nicht damit getan, dass ich ihn rausschmeiße oder mir ne neue Wohnung suche oder ins Ausland gehe.... ich habe einen Job, mich hält hier viel!!! Ich habe einfach Angst vor ihm... und Angst lässt sich nicht einfach abschalten und die Situation mit normalen Menschenbestand betrachten... aber was rechtfertige ich mich hier. Hat sowieso keinen Wert bei euch Tussen... die nur labern können und alles so leicht reden... ich glaube, dass ihr eher die naiven, dummen Frauen seid, sonst würdet ihr nicht solch unüberlegten Kram schreiben. Ich weiß von was ich rede und ich wünsche das keinem Menschen. Denn das hat niemand verdient. Aber ich wünsche auch keinem Menschen, dass dann noch in solch einer Misslage auf demjenigen rumgehackt wird und derjenige sogar beleidigt wird. Ihr seid auch nicht besser... Thank you very much... tzz... bad luck! Aber DANKE für alle Versteher und Versteherinnen und für die netten Antworten, die mit ein bisschen mehr Verstand und menschliches Gefühl verfasst wurden. That's all.... ich habe dem nichts mehr beizufügen!!! TRAURIGE WELT... leider!!!!

Nee, nee...
... wer sich so gut wehren kann wie Du, der kann sich auch gegen diesen Typen wehren. Du willst nur nicht. Du fühlst Dich wohl in der Rolle des Eigentums...

Blöd, wenn die Leute einen durchschauen, ne?

Und jetzt geh schnell zu ihm und lass Dir wieder ein paar Kopfnüsse verpassen...

Gefällt mir

A
an0N_1264400199z
11.05.07 um 8:28

Sorry...
aber wie naiv kann ein Mensch sein um so eine sch... mitzumachen?? Wo bleibt deine Selbstachtung? Bei aller liebe, aber in deiner Situation denkt man nicht lange nach, sondern handelt!

Gefällt mir

C
cindy_12299851
11.05.07 um 9:16

Liebe?
Ich weiß auch nicht, wie man da von Liebe sprechen kann. Ich bekomme das Wort ja nicht mal mehr über meine Lippen!!! Dennoch denke ich manchmal, dass es Liebe ist, sonst wäre ich doch schon längst weg von ihm. Aber.... Liebe ist nicht alles und mir Sträuben sich die Nackenhaare, wenn ich an den gestrigen Tag denke, der mal wieder von Beleidigungen und Demütigungen überschüttet war! Ich habe mich einfach ruhig verhalten und musste somit nur Worte über mich ergehen lassen. Instinktiv war ich aber schon auf Abwehr eingestellt und jedes Geräusch und jede Bewegung haben mich wie ein gestresstes Tier aufhorchen lassen! "Immer Obacht"!!! Ich bin drauf und dran alles zu ändern! Am 01.08. zieht einer meiner Geschwister aus dem Haus meiner Eltern aus. Er hat sich was Eigenes gekauft. Dieses Angebot mit der Wohnung geht mir schon länger durch den Kopf und gestern habe ich beschlossen, dass ich es durchziehe! Ich ziehe also am 01.08. in die Wohnung meines Bruders und habe meine Eltern gestern darüber informiert! Die ganze Zeit war ich nicht wirklich überzeugt davon, aber es wird das Beste sein und außerdem habe ich meine Eltern mit im Haus wohnen! Außerdem habe ich gestern mit einer Beratungsstelle gesprochen. Ich habe auch direkt dort einen Termin bekommen und zwar für übernächste Woche!!!! Die Frau am Telefon hatte eigentlich keinen kurzfristigen Termin frei, hielt meine Situation aber für dermaßen schwierig und schlimm, dass sie mich irgendwo dazwischen geschoben hat. Endlich kann ich auch mal mit einer Psychologin darüber sprechen. Mir ist einfach wichtig zu wissen, was für ein Typ Mensch mein "Freund" ist und wie man am besten gegen diesen Typ Mensch ankommt!!!!

Viele Grüße!!!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
telma_11967440
15.05.07 um 19:28

Was du tun kannst
Studien besagen, dass bei Gewalt in der Ehe immer ein gewisses Schema verfolgt wird:
Zuerst ist alles ok. Dann kommen Spannungen auf und irgendwann explodiert der Mann. Das typische danach ist der "Honeymoon"; der Mann hat ein schlechtes Gewissen, ist sehr sehr nett, entschuldigt sich... Dieses Schema ändert sich nie, außer der Mann würde eine Therapie machen. Ich arbeite im Sozialen Bereich und eine Kollegin erzählte mir dass eine 80jährige Frau ihr gestanden hatte, sie hätte immer gehofft ihr Mann würde sich änderen, aber er hatte es nie getan!

Bei Gewalt im Paar verfolgt der Mann klare Prinzipien: die frau abgrenzen so dass sie keinen Halt mehr hat, sie psychisch zu belasten (ihr ein schlechtes gewissen einreden..., hat oft als Konsequenz dass die Frau Sculdgefühle bekommt), körperliche Gewalt, Kontrolle... Du zählst all diese Eigenschaften auf.

Wie kannst du ihn jetzt loswerden? Ich komme nicht aus Deutschland, aber wir haben in Luxemburg ein Gesetz dass der Mann Hausverbot bekommt. Vielleicht ist es in Deutschland aber auch so dass das Opfer gehen muss.
1. Um deine Möglichkeiten zu erfahren kannst du dich vielleicht an einen Sozialdienst oder Frauentelefon wenden?
2. Wenn du die Wohnung mietest, könntest du vielleicht kündigen und woanders wohnen, wo er dich nicht findet.
3. Vielleicht kannst du bei einer Freundin/Familie unterkommen.
4. Wenn dir das alles zu schwer fällt (weil oft die opfer die Täter leider lieben), versuch dich zumindest in Sicherheit zu halten:
-versteck dir ein Handy in einem Zimmer wo er dich einsperren könnte, damit du im Notfall die Polizei rufen kannst. -Versuch dir eine FLuchtmöglichkeit offen zu halten.
-Stelle deine Wertsachen oder die nötigsten sachen bei freundin/familie ab, für den Fall dass du dich zur flucht entscheidest.
-bewahre Beweismaterial gegen ihn versteckt auf (z.b Briefe wo er sich entschuldigt,...) dann hast du etwas in der Hand wenn es gerichtlich wird.

Ich wünsch Dir Kraft, dass du aus deiner Situation herausfindest! Es ist NICHT deine Schuld, aber du brauchst die Kraft auszutreten!

Gefällt mir

A
ajith_11840960
20.05.07 um 0:25

Trennung
Ich war in der gleiche Situation wie du. Es fing ganz allmählich an, dann immer der Standard-Satz das es ihm Leid täte und das so etwas nie wieder passiert. Wie oft hat er dir das schon gesagt?
Auch wenn du manchmal das Gefühl hast ihn noch zu lieben wenn er sein anderes Gesicht aufsetzt, musst du ihn verlassen! Wie lange willst du dich denn noch quälen?
Mir ist es auch sehr schwer gefallen, habe mich gar nicht mehr getraut meine Meinung zu sagen. Ich habe nach seinen Regeln gelebt, bis er mir täglich Gewalt antat und ich ins Krankenhaus musste. Erst da, habe ich mich getraut etwas daran zu ändern. Ich habe ihn angezeigt, und mir gehts viel viel besser. Auch nach der Anzeige war ich öfters kurz davor wieder zu ihm zurückzukehren, aber ich bin ihn nun los.
Also mach die Augen auf und verlass ihn! Rede mit deiner Mutter etc...

Gefällt mir

A
an0N_1287492899z
03.06.07 um 11:13
In Antwort auf cindy_12299851

Liebe?
Ich weiß auch nicht, wie man da von Liebe sprechen kann. Ich bekomme das Wort ja nicht mal mehr über meine Lippen!!! Dennoch denke ich manchmal, dass es Liebe ist, sonst wäre ich doch schon längst weg von ihm. Aber.... Liebe ist nicht alles und mir Sträuben sich die Nackenhaare, wenn ich an den gestrigen Tag denke, der mal wieder von Beleidigungen und Demütigungen überschüttet war! Ich habe mich einfach ruhig verhalten und musste somit nur Worte über mich ergehen lassen. Instinktiv war ich aber schon auf Abwehr eingestellt und jedes Geräusch und jede Bewegung haben mich wie ein gestresstes Tier aufhorchen lassen! "Immer Obacht"!!! Ich bin drauf und dran alles zu ändern! Am 01.08. zieht einer meiner Geschwister aus dem Haus meiner Eltern aus. Er hat sich was Eigenes gekauft. Dieses Angebot mit der Wohnung geht mir schon länger durch den Kopf und gestern habe ich beschlossen, dass ich es durchziehe! Ich ziehe also am 01.08. in die Wohnung meines Bruders und habe meine Eltern gestern darüber informiert! Die ganze Zeit war ich nicht wirklich überzeugt davon, aber es wird das Beste sein und außerdem habe ich meine Eltern mit im Haus wohnen! Außerdem habe ich gestern mit einer Beratungsstelle gesprochen. Ich habe auch direkt dort einen Termin bekommen und zwar für übernächste Woche!!!! Die Frau am Telefon hatte eigentlich keinen kurzfristigen Termin frei, hielt meine Situation aber für dermaßen schwierig und schlimm, dass sie mich irgendwo dazwischen geschoben hat. Endlich kann ich auch mal mit einer Psychologin darüber sprechen. Mir ist einfach wichtig zu wissen, was für ein Typ Mensch mein "Freund" ist und wie man am besten gegen diesen Typ Mensch ankommt!!!!

Viele Grüße!!!

Du schaffst das
Hallo erstmal,
ich habe Deine Leidensgeschichte gelesen. Bin auch zutiefst entsetzt darüber. Rational kann Dein Verhalten vielleicht keiner verstehen-dass Du alles so über Dich ergehen lässt. Dich behandeln lässt, wie Dreck. Wahrscheinlich am wenigsten Du selbst. Du bist nicht "dumm" auch nicht "blond" oder "blauäugig"-lass Dir das bitte von niemandem einreden.Nicht Du willst "Aufmerksamkeit" -das ist schließlich nicht das Ziel Deines Schreibens-sondern-Du möchtest Dich -denke ich zumindest- bestätigt sehen-in Deinen Lösungen, die Du Dir selber schon gedanklich zurecht gelegt hast. Du möchtest den Zuspruch und die Bestätigung, dass Dein Handeln auszubrechen-richtig ist. Den nötigen Antrieb und den Zuspruch, dass Du es schaffst. Die anderen Mitglieder haben nichts verstanden. Die Beiträge schockieren mich zu tiefst. Endlich hast Du den Mut gefunden, Dich zu "outen" -erhoffst Dir Hilfe und bekommst wieder eine "Abfuhr"-was sind das nur für Menschen-dich nicht verstehen können- was in der vorgeht. Klar...es scheint alles widersprüchlich zu sein. Auch scheint es überhaupt nicht nachvollziehbar, warum Du Dir alles gefallen lässt. Im Normalfall würdest Du das ja bestimmt auch nicht tun. Du schreibst ja selber-dass Du eine starke Frau warst- immer. Aber ich kann gut verstehen, dass er Dich dazu gebracht hat, Deinen Willen zu brechen. Nach dem "Zuckerbrot und Peitsche-Prinzip". In ähnlicher Form durchleite ich das auch- nur nicht in diesem Ausmaß. Bei mir ists so, dass ich nicht körperlich misshandelt werde-aber psychisch auch klein gehalten werde. Mir angedroht wird, "er bringe sich um-wenn ich ihn verlasse"- etc. Schuld an seiner ausweglosen Situation- bin dann auch ich. Egal um was es geht-egal worüber wir reden-er ist immer im Recht und seine Erklärungen darüber, dass ich Schuld an allem habe-klingen immer plausiebel. So habe auch ich immer ihm gegenüber ein schlechtes Gewissen- und bilde mir selber fast ein, dass ich an allem Schuld habe. Gut..es geht hier nicht um mich- sondern um Dich. Dennoch will ich Dir sagen, dass ich in ähnlicher Form genau das selbe durchlebe. Von daher kann ich Dein Verhaltensmuster gut nachvollziehen. Denn-solche Menschen die einer Person Gewalt zufügen-wie z.B. Dein Mann Dir- sind selber nicht auf den "Kopf" gefallen. Können eine Frau immer wieder um den "kleinen Finger wickeln" mit ihren Liebesschwüren. In solchen Momenten empfindet man schließlich so ein Gefühl von "Liebe"- ob das aber Liebe ist-keine Ahnung, kann ich Dir nicht sagen. Denn-wo ist die Grenze von Liebe,Gewohnheit und Abhängigkeit? Ich habe das für mich auch noch nicht herausgefunden. Ich weiss nur, dass ein Gefühl da ist. Besonders wenn ich nett und liebevoll behandelt werde-getragen werde wie auf Wolken- empfinde ich so ein "warmes Gefühl" und ich denke wieder: "Vielleicht habe ich mich doch geirrt-er ist doch ein aufmerksamer und lieber Mensch"-bis sprichwörtlich innerhalb kürzester Zeit "die Bombe wieder platzt"! Vor allem muss man auf jedes einzelne Wort achten-Achten darauf-wie man was formuliert. Schließlich kann jedes Wort wieder der Auslöser neuer Gewalt-egal ob, wie in Deinem Fall-körperlich-/psychischer Gewalt oder in meinem Fall psychischer Gewalt werden. Der innerliche Druck wird irgendwann so stark, dass man überhaupt keine Empfindungen mehr verspürt. Keine Freude -kein Leid-möchte fast behaupten-man empfindet in solchen Momenten überhaupt nichts mehr. Hat dann auch keine Kraft mehr für irgendwelche Aktionen-weil man sich einfach nicht zutraut-es zu schaffen. Die Beiträge, die ich gelesen habe-können Dich nicht oder zum grössten Teil nicht aufbauen. Im Gegenteil. Diese Beiträge solltest Du Dir nicht verinnerlichen-denn dann schaffst Du Dein Ausbrechen nie. Gar NIE!! Denn auch diese Beiträge sind eine Art "Erniedrigung" für Dich zusätzlich. Wenn ich schon höre "Du suchst Aufmerksamkeit" so nach dem Motto, Du willst Dich wichtig machen- UNGLAUBLICH. Das sind wohl Menschen, die solche Situationen nicht kennen. Gott sei Dank kann man vielleicht sagen. Aber --würden wären sie in einer solchen Situation-dann würde manch eine bzw. manch einer "die Augen öffnen"- denn Du bist wahrscheinlich auch einem Menschen verfallen der gut "manipullieren" kann. Und solche Menschen schaffen-(fast) jeden für sich zu gewinnen. Glaube mir. Von daher haben meine Vorredner einfach nur das Glück, nicht einem solchen Menschen wie Du in die Finger gelaufen zu sein.
Dennoch...ich denke und glaube schon, dass Du es schaffst auszubrechen. Den ersten Schritt hast Du hiermit-mit Deinem Beitrag schon gemacht. Vor allem- Du bist klar und erkennst die Situation. Dass Du immer wieder zurück kommst kann auch Angst sein- also auch eine Art Schutzmechanismus. Angst...vor dem-was danach kommt. Angst, dass Dir nachgestellt wird-vielleicht aber auch Angst um Dein Leben und davor, dass Du Menschen die dir wichtig sind-in Gefahr bringen könntest. Schließlich passiert das ja auch ständig mit Deinem Hund. Der ist vielleicht auch n "Liebling" von Dir und über ihn will er auch Gewalt über Dich bekommen-könnt ich mir zumindest vorstellen. Wenn Du dann ausbrechen solltest...und Du wirklich diese Angst um Dich und Deine Mitmenschen hast- dann ist das ja nicht unbegründet. Von daher habe ich einen Vorschlag an Dich:
Ich denke-das ist meine ehrliche Meinung- die Idee auszubrechen ist schon wichtig und gut. Schließlich musst Du Dich aus Deiner Situation befreien. Allerdings denke ich, dass der Schritt, Deinen Bruder aufzusuchen - schon eine erste Lösung sein könnte für Dich.Aber vielleicht hast Du ja auch die Möglichkeit, alle persönlichen Dinge erst mal dort unterzubringen. So nach und nach (wenns net auffällt). Und wichtig wäre natürlich auch, dass Dein Mann nicht drauf kommt, wo Du Dich aufhältst. Von daher weiss ich nicht 100% ob Du bei Deinem Bruder sicher bist. Vielleicht hast Du ja auch in Deinem Bekanntenkreis die Möglichkeit, vorübergehend irgendwo unterzukommen. Notfalls wende Dich an den "Weissen Ring" - bzw. wenn Du die Möglichkeit haben solltest-miete dir irgendwo ein Zimmer an-oder vielleicht versuch erst mal in irgendeiner Pension unterzukommen-nachdem Du Deine persönlichen Dinge erstmal irgendwo untergebracht hast. Wirklich...es ist und wäre die beste Lösung - meiner Meinung, wenn Du vorerst "untertauchst"-denn bei deiner Familie wird Dich dein Mann zu aller erst vermuten. Und dann-wird der "Terror" weitergehen und um das ganze zu beenden-wirst wahrscheinlich der Gefahr ausgesetzt sein, wieder zu ihm zurück zu kehren...und dann...beginnt alles von vorne...oder noch viel schlimmer...seine Gewaltbereitschaft nimmt noch mehr zu-UND DANN BIST DU WIRKLICH MEHR ALS IN GEFAHR!!!VIEL. verstehst Du ja wie ich das meine!!BITTE...TAUCH UNTER....DASS DU NIE MEHR IN VERSUCHUNG KOMMST; ZURÜCKZUKEHREN. Wende Dich da, um die nötigen Infos zu erhalten an irgendeine Organisation-such Dir die Kontaktadresse des "WEISSEN RINGS" raus...TU ES FÜR DICH. Dort kennt man sich sicher auch mit der Problematik aus. Weisst Du..als ich den Beitrag von Dir gelesen haben- war das wie so eine Art "HILFESCHREI" den niemand hier erkannt oder gar gehört hat. Glaub mir, Dein Leidensdruck kann fast nicht mehr größer werden- vor allem - ich kann Deine Angst gut nachvollziehen- denn sie ist mit Grund dafür, dass Du Dich immer wieder Deiner Situation fügst. Dennoch...halte Dir immer vor Augen, dass es von Mal zu Mal schlimmer wird. Dass Du gewürgt worden bist ist für mich ein Zeichen, dass er vor nichts zurückschreckt. Und alleine das sollte Motivation sein- "die Beine in die Hand zu nehmen" um irgendwo von vorne anzufangen-ohne diese Angst im Nacken. Denn..."in Freiheit" hast Du eine Chance wieder "glücklich" leben zu können- auf nette Menschen zu stossen- Dich und Dein Selbstwertgefühl nach und nach wieder aufzubauen. In Deiner Ehe bleibt Dir die Chance verwehrt- und vor allem Du hast keine Perspektive-würdest unnötig Dein kostbares Leben "wegwerfen" oder von den Launen Deines Mannes abhängig machen!! BITTE TU DAS DIR NICH T AN---BITTE!!!
Weisst Du..ich bin in einer ähnlichen Situation. Zumindest in psychischer Form- habe auch ich keine Kraft, was an meiner Situation zu ändern. Freunde etc. haben immer wieder die selben Lösungen parat..verstehen nichts- können nicht nachvollziehen-wie sehr ein Mensch einem beeinflussen kann. Nur wer selber ähnliche Situationen kennt, kann nachvollziehen, was Du durchmachst. In einigen Deiner Zeilen konnte ich mich wieder erkennen. Auch ich bin zu gutmüdig- oder nenne es auch feige- mich zu wehren. Habe auch gar keinen Willen mehr und fühle mich innerlich "leer" und "ausgebrannt"-DENNOCH BIN ICH MIR SICHER, DASS DU ES SCHAFFEN KANNST und auch WIRST. Wie gesagt, den ersten Schritt hast Du gemacht. UND SOLLTEST WIEDER BEDENKEN HABEN-HALT DIR IMMER DEIN LEIDENSWEG- UND LEIDENSDRUCK VOR AUGEN:::UND AUCH; DASS DICH EIN BESSERES LEBEN ERWARTET::::ICH WÜNSCHE DIR VIEL VIEL KRAFT UND AUCH ZUSPRUCH---WENN NICHT HIER IM FORUM;DANN VON ANDERER STELLE denn Zuspruch brauchst Du am meisten. Von daher such Dir die nötigen Leute dafür, bei den nötigen Stellen wie z.B. DER WEISSE RING...die können Dir vielleicht auch dahingehend weiterhelfen, wo du fürs erste unterkommen kannst. Vielleicht wende Dich ja auch mal an s "Frauenhaus" ist mir auch grad eingefallen. Da findest Du auch Zuflucht und Hilfe..zumindest für den Anfang. Vor allem - hast Du Beweise-für die Gewalt, die Dir angetan wird und wurde? Wäre gut...Denn im nächsten Schritt, solltest Du Deinen Mann wegen schwerer Körperverletzung anzeigen. Vielleicht kannst Du Dir ja dann auch Arztbereichte einholen, die beweisen, welche Gewalt Dir zugefügt wurde. Ich hoffe doch, dass Du ab und an beim Arzt warst. Sollte dies nicht der Fall sein, hast Du ja auch wahrscheinlich genügend "Zeugen" die belegen, wie gewalttätig Dein Mann ist. Gut...aber jetzt Schritt für Schritt. Finde erst mal den Mut-auszubrechen (ins Frauenhaus etc...); vorher pack die wichtigen Dinge zusammen-stell sie wo unter (unbemerkt)..; solange Du Dich noch bei Deinem Mann aufhältst....besorg Dir wie eine "Vorrednerin" vorgeschlagen- ein Zweithandy-schau dass das immer aufgeladen ist-aber ausgeschaltet und unbemerkt irgendwo für Dich griffbereit liegt etc...Sichere Dich ab, so s nur geht...

DU SCHAFFST DAS....DIR GANZ VIEL MUT UND KRAFT--ALLES WIRD GUT...wenn DU JETZT DICH NICHT AUFGIBST....DER WEG WIRD VIELLEICHT NICHT GANZ LEICHT...aber es lohnt sich...er führt Dich wieder auf Deinen selbstbestimmten Weg...er lernt dich Dich neu zu erkennen- auf Deine Wünsche einzugehen- Du wirst Dich demnach neu entdecken lernen-lernen auf DICH einzugehen-Deine Wünsche endlich nach so langer Zeit wieder zu realisieren....GLAUB MIR DU BIST DIR DAS WERT....verlier von daher das ZIEL ZU DIR nie aus den Augen. Es erwartet Dich ganz bestimmt dann auch ein besseres Leben...und irgendwann wirst Du wieder zu einem herzlichen "LÄCHELN" finden- kannst wieder auf Menschen zugehen, die Dir all das zurückgeben, was Du die ganzen Jahre vermisst hast.
Drum...gebe DICH NICHT AUF..vor allem versuch DIR DEINEN WILLEN WIEDER zu stärken....dann kann dich schließlich niemand mehr von deinem Weg doch noch dein Glück zu finden-abhalten....und wenn Dein Wille stark genug ist..schaffst Du das. Ich möchte Dir von daher alles Liebe und Gute wünschen-auf Deinem neuen Weg..den Du nun beschreiten wirst. Solltest just in diesem Moment wieder Zweifel daran haben-lass Dir gesagt sein- DU SCHAFFST DAS!!! GANZ BESTIMMT!!!

Herzliche Grüsse )
Elli187

1 -Gefällt mir

A
an0N_1287492899z
03.06.07 um 11:34
In Antwort auf zlota_12862362

Hi
also ich muss jenny zustimmen.das beste was sie tun kann derzeit ist,ins frauenhaus zu gehen.wenn sie in ihrer wohnungbleibt,wird er immer und immer und immer wieder ankommen,bis er ihr die tür eintritt und sie nicht nur krankenhausreif schlägt,sondern schlimmeres wird passieren.die im frauenhaus sind qualifiziert,sie arbeiten mit psychologen,gerichten,ärzten und der polizei zusammen.bevor sie nicht geklärt hat,das er aus ihrem leben verschwindet und eine einsweilige verfügung erwirkt und sie ihn anzeigt wegen körperverletzung,seelischer grausamkeit,sachbeschädigung,tierquälerei u.u.u.hat es für sie keinen sinn in ihrer wohnung zu bleiben.sie muss sie ja nicht aufgeben,aber bevor der typ nicht weg ist,kann man so sehen:wenn sie nichts gegen ihn tut unterschreibt sie ihr "todesurteil"(nicht wörtlich nehmen)er wird sich niemals ändern,niemals.auch wenn er mal den lieben spielt.und warum tut er das?weil er einfach krank ist ein psychopath.also mein rat ist wie der von jenny,geh ins frauenhaus und sei froh das du ihn weder geheiratet noch kinder mit ihm hast.viel glück

Ich muss mich korrigieren....
ich habe wohl nicht alle Beiträge gelesen...es gibt auch noch Beiträge, denen ich mich anschließen würde, wie der Beitrag von Roubinja....doch....es gibt auch noch Menschen, die sich in eine solche Lage -wie Deine Lage- hineinversetzen können!!! Schön....!!!

Und nochmal: Du schaffst das...les dir die einzelnen Beiträge durch und entscheide, was du für dich annimmst und was nicht, liebes Sonnenkind

Nur Mut...
alles Gute
Elli187

2 -Gefällt mir

A
an0N_1287492899z
03.06.07 um 21:03
In Antwort auf ellen_12302258

Blind und dumm
Sonnenkind, Du bist ein typisches Beispiel für eine "blinde" und dumme Frau. Fehlt nur noch , dass Du blond und blauäugig bist. Dann erfüllst Du auch alle gängigen Klischees.
Was Du bräuchtest wäre jemand, der Dir jedesmal wenn Du wieder denkst, dass Du diesen Typen liebst, dir 100 Euro abnimmt. Du wärst richtig schnell pleite, das kann ich Dir versprechen. Oder nen Klapps auf den Hinterkopf. Aber wahrscheinlich stehst Du ja auf solch eine Behandlung.
Wenn Du keine Ratschläge hier annehmen möchtest, dann verschone Uns mit Deinen schwachsinnigen Beiträgen und höre auf hier nach Aufmerksamkeit zu suchen. Die bekommst Du doch schon genug von Deinem "Freund", wenn Du es möchtest. Mußt ihn ja nur reizen.
Also höre auf hier in Selbstmitleid zu zerfließen und trenn Dich.
Alex

An Alex
wenn Du ihr nicht helfen kannst...dann trage wenigstens nicht dazu bei sie noch tiefer runter zu ziehen. Auf solche Beiträge können "Verzweifelte" Menschen wirklich nicht bauen...sondern sprichwörtlich verzichten. SIE sucht Hilfe-KEINE AUFMERKSAMKEIT--auch wenn Dir das entgangen sein soll. Die Aufmerksamkeit suchen Menschen, die solche unnötigen Beiträge "produzieren" wie Du. Ich wünsche Dir...nie in eine solche Situation zu kommen- von daher natürlich auch alles Gute...Vor allem, ist s nicht nötig überall seine Nase hineinzustecken, wenn man eh keine Hilfe und Stütze sein kann und auch nicht will. Von daher bist Du grundlegend falsch hier!!!!

2 -Gefällt mir

A
an0N_1287492899z
03.06.07 um 21:14
In Antwort auf myf_11895328

Nee, nee...
... wer sich so gut wehren kann wie Du, der kann sich auch gegen diesen Typen wehren. Du willst nur nicht. Du fühlst Dich wohl in der Rolle des Eigentums...

Blöd, wenn die Leute einen durchschauen, ne?

Und jetzt geh schnell zu ihm und lass Dir wieder ein paar Kopfnüsse verpassen...

An Anne 1967 *kopfschüttel*
ach ja..Du kennst unser "Sonnenkind" wohl sehr genau..kannst auch die Situation wunderbar beurteilen-wie Du Dir einbildest...solche Menschen wie Du sind einfach zu oberflächlich um in die "Tiefe" eines Menschen zu schauen. Von daher total unnütz für Hilfesuchende. Vor allem hast Du aufgrund Deiner Oberflächlichkeit wohl auch noch nie irgendwas von "Feinfühligkeit" gehört. Was ich Dir wünsche ist, dass Du nie auf Menschen wie Du triffst. Denn dann wirst Du immer-auch wenn Dir selber was auf dem Herzen liegt-alleine bleiben mit Deinen Sorgen und Nöten...Nein! Auf solche blöden/dummen/sinnlosen Kommentare kann jeder verzichten. Gut..vielleicht kannst Du ja auch nichts dafür, für diesen beleidigenden Beitrag...das möchte ich noch offen halten-könnte ja auch sein, dass Du einfach unfähig bist-komplizierte Zusammenhänge zu begreifen. Sollte dies aber der Fall sein, dann halte Dich lieber im Hintergrund!!!Kleiner Tipp am Rande!!
Dennoch..auch Dir alles Gute...vielleicht schaffst Du es ja-ein wenig über meinen Beitrag nachzudenken, falls er Dir nicht zu kompliziert erscheint!!

Gefällt mir

A
an0N_1287492899z
03.06.07 um 21:17
In Antwort auf myf_11895328

Ach so...
... na dann ist Dein Leidensweg auch nicht so gross. Vielleicht findest Du es ja auch stimulierend, Dresche zu beziehen. Ich habe schon öfters von masochistisch veranlagten Frauen gelesen. Sie sind zutiefst befriedigt, wenn sie geschlagen und gedemütigt werden und wollen in Wahrheit nichts anderes.

Vielleicht ist das wirklich der Mann Deines Lebens, ich glaube, dass Du Spass daran hast, es garantiert Dir Aufmerksamkeit: von Deinen Eltern, von den Forumsmitgliedern, ja sogar von der Polizei. Ist doch auch schön.

So, und nun schon einmal ein schönes Wochenende für Dich und Deinen Traumprinzen. Vielleicht fliegen ja wieder so richtig die Fetzen - so wie Du es gerne magst...

So long

Anne

Zum Beitrag "Ach so..."
ich glaube die masochistische Veranlagung steckt eher in Dir..sonst würdest Du Dich nicht in solchen Foren "rumtreiben" und Dich am Leid anderer "ergötzen"...schade, dass es Menschen gibt wie Du-die einfach nichts kapieren oder zumindest sich am Elend anderer erfreuen! Wirklich schade!

1 -Gefällt mir

A
an0N_1287492899z
03.06.07 um 21:24
In Antwort auf myf_11895328

Ach so...
... na dann ist Dein Leidensweg auch nicht so gross. Vielleicht findest Du es ja auch stimulierend, Dresche zu beziehen. Ich habe schon öfters von masochistisch veranlagten Frauen gelesen. Sie sind zutiefst befriedigt, wenn sie geschlagen und gedemütigt werden und wollen in Wahrheit nichts anderes.

Vielleicht ist das wirklich der Mann Deines Lebens, ich glaube, dass Du Spass daran hast, es garantiert Dir Aufmerksamkeit: von Deinen Eltern, von den Forumsmitgliedern, ja sogar von der Polizei. Ist doch auch schön.

So, und nun schon einmal ein schönes Wochenende für Dich und Deinen Traumprinzen. Vielleicht fliegen ja wieder so richtig die Fetzen - so wie Du es gerne magst...

So long

Anne

"ach so..."-an Anne 1967
die masochistische Veranlagung scheint eher in Dir zu stecken...sonst würdest Du Dich nicht am Leid anderer durch solche Kommentare "ergötzen" und förmlich "aufgeilen"!!
Glaub mir-Du bist grundlegend falsch hier!!! Schade dass andere das nicht so sehen...Kann echt nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die sich mit auf Deine Beiträge stützen...WIRKLICH SCHADE...Dennoch...zum Glück...es gibt auch sinnvolle Beiträge..Sonnenkind-und auf die solltest Du bauen. Lass Dich auch hier im Forum nicht unterkriegen!!!

1 -Gefällt mir

A
an0N_1287492899z
03.06.07 um 21:52
In Antwort auf cindy_12299851

...
Oh man, ich bin weder blind noch dumm. Ich bin vielleicht blond und blauäugig, aber mir kann man bestimmt nicht nachsagen, dass ich auf den Kopf gefallen bin. Ich bekomme hier ja supertolle Dinge unterstellt: Ich bin masochistisch veranlagt, ich bin dumm, will Aufmerksamkeit usw.... ich dachte eigentlich, man könnte hier einfach ein paar Meinungen und Gedanken mitnehmen, aber stattdessen haben hier wohl einige nix besseres zu tun, als auf den Mitgliedern rumzuhacken. Ich habe eher das Gefühl, dass ihr nach Aufmerksamkeit sucht und deshalb hier irgendwelche Leute fertig machen wollt, was nicht gerade von eurer Reife schliesst! Sorry!!! Aber ihr ward alle noch NIE in solch einer Situation und es ist immer leicht, das Maul aufzureißen, wenn man keine Ahnung hat und nicht annähernd weiß, was ein solcher Zustand bedeutet. Alles ist immer so leicht dahingesagt, aber es lässt sich schwer in die Tat umsetzen und hier rede ich von meinem eigenen Leben! Es hat sich wohl als Fehler herausgestellt, hier sein Leid loszuwerden... ich stehe weder auf Schmerzen noch suche ich nach Aufmerksamkeit... wenn das so wäre, würde ich nicht immer so unglaublich happy tun sondern wäre eine depressive Heulboje!!! Stattdessen bin ich immer lustig, gut drauf usw.... usw!!! Also hört auf mit euren Unterstellungen, ihr kennt mich nicht!!! Ich komme aus dieser Lage nicht raus, weil ich sein Eigentum bin und er mich auf jeden Fall nicht verlieren möchte, und dafür tut er alles... alleine um seine Ehre zu retten. Es ist nicht damit getan, dass ich ihn rausschmeiße oder mir ne neue Wohnung suche oder ins Ausland gehe.... ich habe einen Job, mich hält hier viel!!! Ich habe einfach Angst vor ihm... und Angst lässt sich nicht einfach abschalten und die Situation mit normalen Menschenbestand betrachten... aber was rechtfertige ich mich hier. Hat sowieso keinen Wert bei euch Tussen... die nur labern können und alles so leicht reden... ich glaube, dass ihr eher die naiven, dummen Frauen seid, sonst würdet ihr nicht solch unüberlegten Kram schreiben. Ich weiß von was ich rede und ich wünsche das keinem Menschen. Denn das hat niemand verdient. Aber ich wünsche auch keinem Menschen, dass dann noch in solch einer Misslage auf demjenigen rumgehackt wird und derjenige sogar beleidigt wird. Ihr seid auch nicht besser... Thank you very much... tzz... bad luck! Aber DANKE für alle Versteher und Versteherinnen und für die netten Antworten, die mit ein bisschen mehr Verstand und menschliches Gefühl verfasst wurden. That's all.... ich habe dem nichts mehr beizufügen!!! TRAURIGE WELT... leider!!!!

Ja traurige Welt!
wie Recht Du doch hast. Die meisten hier stützen sich auf die "unreifen" Beiträge! Ich kann das nicht verstehen. Obwohl....bei genauerer Betrachtensweise vielleicht doch. Es zeigt, dass doch auch der Mensch "ein Rudeltier" ist. Einer schreibt seine Meinung...und diese ist dann Ausgangspunkt für die nachfolgenden Kommentare und Meinungen. Obwohl..- naja...es hat eher den Anschein, dass solche Menschen überhaupt keine eigene Meinungsbildung haben- SCHADE SCHADE...auch, dass viele sich "hinreissen" lassen- sich auf solche Beiträge in ihren Kommentaren zu stützen. Oder waren sie einfach zu oberflächlich, sich lange genug am "Ausgangspunkt" der hier geschriebenen Meinungen aufzuhalten. Egal..seis drum. Wenn alle diese selbe Meinung hätten-ja...dann wäre die Welt wirklich mehr als traurig anzusehen. Aber ich denke da eher an sogenannte "Mitläufer"- doch, das ist ganz bestimmt der richtige Ausdruck dafür!!
Ich weiss Sonnenkind- Du suchst Dir schon das raus, was an Beiträgen für Dich sinnvoll erscheint-schließlich bist Du - das merke ich auch Deinem Schreiben nach- nicht auf den Kopf gefallen-ganz im Gegenteil-eine kluge Persönlichkeit. Da könnte sich manch einer/eine hier im Forum ein Beispiel dran nehmen!!!
TOI TOI TOI -SONNENKIND
Tschacka...Du schaffst es!!

Gefällt mir

A
an0N_1287492899z
03.06.07 um 21:58

An acecat
...lieb gut und Recht...wenns so einfach wäre-hätte sie ja auch längst Taten sprechen lassen- und würde hier nicht um Rat fragen!!! Mit welcher Aussage wird sie denn "nicht glaubwürdiger"-versteh ich jetzt nicht-deffinier das mal!
In einem Punkt möchte ich Dir Recht geben..Ja Sonnenkind- "Taten solltest Du sprechen lassen"-aber das weisst Du ja selber- von daher- guter Rat...aber leider kein sehr hilfreicher!!!

1 -Gefällt mir

N
naamah_12446470
05.06.07 um 20:13

Mir ergeht es genau wie dir
Hallo unbekannte,

ich bin 22 jahre alt und seit sieben jahren mit meinem Freund zusammen. meine erste große liebe. er war der begehrteste junge auf meiner schule. ich kam mit ihm zusammen da war ich noch ein sehr kleines mädchen. ich durchlebte meine pupertät mit ihm und er prägte mich mit allem. wir haben schon vieles miteinander durchlebt und viel spaß gehabt. doch es gab nicht nicht schöne tage, nein, ich verlor schon viele tränen. er fing an mich nach ca. 2 jahren beziehung das erste mal zu ohrfeigen. mein trommelfell platzte und ich vergab ihm. er sagte das es nie wieder vor kommen würde, doch ich hätte ihm nicht glauben sollen. mit 18 jahren bekam ich ein auto von meinen eltern geschenkt. wir stritten uns über mein outfitt. ich kam gerade von der schule und er meinte ich würde aussehen wie eine ... nur weil ich stiefel über einer hose trug. wir diskutierten und es artete erneut aus. er trat gegen mein auto und demolierte es vollkommen. er schlug mich ebenfalls in aller öffentlichkeit. damals wussten meine eltern noch níchts von meinem freund. sie waren über den zustand des autos ziemlich geschockt. der schaden blieb und ich lies mir irgendwas einfallen. so naiv wie ich bin blieb ich bei ihm. und es wurde nur schlimmer, ich hatte schon ein blaues auge, geplatzte äderchen ebenfalls im auge, blutige lippen, blaue flecken am ganzen körper, er hat mir sogar schon so heftig an den haaren gezogen, das er mir fast alle rausgerissen hat, er trat auf mich ein als er mich schubste und ich zu Boden fiel. er würgte mich ebenfalls auch schon. ein kissen hielt er mir über das gesicht. 2 mal musste ich schon umziehen, weil meine vermieter den krach nicht aushielten. jetzt wohne ich wieder bei meinen eltern und überlege erneut auszuziehen. ich kenne es nur zu gut, wenn er angekrochen kommt sich bei dir entschuldigt und dich auf wolke sieben bringt. mir geht es nicht anders. ich habe ihn schon 3 mal angezeigt und sie immer wieder zurück gezogen. ich versuchte mich oft genug von ihm zu trennen. er verfolgt mich überall hin. er terrorisiert meine familie nachts daheim, in dem er immer das telefon klingeln lässt. er schaut nach ob mein auto vor der tür steht, mit wem ich in der schule abhänge. ich darf noch nicht einmal mehr ohne ihn tanken, ohne das es krach gibt. er bestimmt auch über mein leben. kontrolliert wieviel km ich am tag fahre, mit wem ich so telefoniert hab(Handyrechnung)er lässt mich einfach nicht gehen. er sagt ich bin seins. ich leide unter schlaflosigkeit und verfolgungsangst. depressiv bin ich auch schon. manchmal denke ich das ich in die klapse müsse. er tut mir nicht gut, und das schlimmste ist das ich nichts dagegen tun kann. ich lasse mich auch manipulieren. ich versuchte mir einmal sogar das leben zu nehmen. ich nahm 2 ganze packungen paracetamol und wollte nur noch sterben. er nahm mich und steckte seinen finger in meinen hals. ich solle sofort alles auskotzen. er bräuchte mich und er wüsste nicht was er den anderen sagen sollte. ich bin soooooooooooooooooo verzweifelt. meine schule habe ich auch geschmissen wegen ihm. ich bin kein dummes mädchen. ich habe schon immer gute leistungen gebracht, doch durch ihn sackte ich nur ab. er sagt er will nicht das ich zur schule gehe. er hat angst das ich jmd besseres kennenlerne. mich darf noch nicht einmal ein junge anschauen. wenn ich versehentlich einmal zu oft in eine richtung schaue dann krieg ich immer gleich einen dummen spruch zu hören. er ist so launisch. immer krieg ich alles ab. das problem ist das er drogen konsumiert und die nebenwirkungen kriege ich zu spüren. ich hasse ihn. das ist keine liebe für mich. ich würde mich gerne selber verstehen. würde ich so jmd. wie mich kenne dann würde ich die für total dumm, naiv und krank abstempeln.ich bin aber selbst davon betroffen und habe mittleid mit mir. mittleid mit allen frauen denen es so ergeht wie mir. ich bete zu gott das er mir eines tages die kraft und vernunft gibt abzuhauen............

Gefällt mir

A
an0N_1287492899z
06.06.07 um 0:59
In Antwort auf naamah_12446470

Mir ergeht es genau wie dir
Hallo unbekannte,

ich bin 22 jahre alt und seit sieben jahren mit meinem Freund zusammen. meine erste große liebe. er war der begehrteste junge auf meiner schule. ich kam mit ihm zusammen da war ich noch ein sehr kleines mädchen. ich durchlebte meine pupertät mit ihm und er prägte mich mit allem. wir haben schon vieles miteinander durchlebt und viel spaß gehabt. doch es gab nicht nicht schöne tage, nein, ich verlor schon viele tränen. er fing an mich nach ca. 2 jahren beziehung das erste mal zu ohrfeigen. mein trommelfell platzte und ich vergab ihm. er sagte das es nie wieder vor kommen würde, doch ich hätte ihm nicht glauben sollen. mit 18 jahren bekam ich ein auto von meinen eltern geschenkt. wir stritten uns über mein outfitt. ich kam gerade von der schule und er meinte ich würde aussehen wie eine ... nur weil ich stiefel über einer hose trug. wir diskutierten und es artete erneut aus. er trat gegen mein auto und demolierte es vollkommen. er schlug mich ebenfalls in aller öffentlichkeit. damals wussten meine eltern noch níchts von meinem freund. sie waren über den zustand des autos ziemlich geschockt. der schaden blieb und ich lies mir irgendwas einfallen. so naiv wie ich bin blieb ich bei ihm. und es wurde nur schlimmer, ich hatte schon ein blaues auge, geplatzte äderchen ebenfalls im auge, blutige lippen, blaue flecken am ganzen körper, er hat mir sogar schon so heftig an den haaren gezogen, das er mir fast alle rausgerissen hat, er trat auf mich ein als er mich schubste und ich zu Boden fiel. er würgte mich ebenfalls auch schon. ein kissen hielt er mir über das gesicht. 2 mal musste ich schon umziehen, weil meine vermieter den krach nicht aushielten. jetzt wohne ich wieder bei meinen eltern und überlege erneut auszuziehen. ich kenne es nur zu gut, wenn er angekrochen kommt sich bei dir entschuldigt und dich auf wolke sieben bringt. mir geht es nicht anders. ich habe ihn schon 3 mal angezeigt und sie immer wieder zurück gezogen. ich versuchte mich oft genug von ihm zu trennen. er verfolgt mich überall hin. er terrorisiert meine familie nachts daheim, in dem er immer das telefon klingeln lässt. er schaut nach ob mein auto vor der tür steht, mit wem ich in der schule abhänge. ich darf noch nicht einmal mehr ohne ihn tanken, ohne das es krach gibt. er bestimmt auch über mein leben. kontrolliert wieviel km ich am tag fahre, mit wem ich so telefoniert hab(Handyrechnung)er lässt mich einfach nicht gehen. er sagt ich bin seins. ich leide unter schlaflosigkeit und verfolgungsangst. depressiv bin ich auch schon. manchmal denke ich das ich in die klapse müsse. er tut mir nicht gut, und das schlimmste ist das ich nichts dagegen tun kann. ich lasse mich auch manipulieren. ich versuchte mir einmal sogar das leben zu nehmen. ich nahm 2 ganze packungen paracetamol und wollte nur noch sterben. er nahm mich und steckte seinen finger in meinen hals. ich solle sofort alles auskotzen. er bräuchte mich und er wüsste nicht was er den anderen sagen sollte. ich bin soooooooooooooooooo verzweifelt. meine schule habe ich auch geschmissen wegen ihm. ich bin kein dummes mädchen. ich habe schon immer gute leistungen gebracht, doch durch ihn sackte ich nur ab. er sagt er will nicht das ich zur schule gehe. er hat angst das ich jmd besseres kennenlerne. mich darf noch nicht einmal ein junge anschauen. wenn ich versehentlich einmal zu oft in eine richtung schaue dann krieg ich immer gleich einen dummen spruch zu hören. er ist so launisch. immer krieg ich alles ab. das problem ist das er drogen konsumiert und die nebenwirkungen kriege ich zu spüren. ich hasse ihn. das ist keine liebe für mich. ich würde mich gerne selber verstehen. würde ich so jmd. wie mich kenne dann würde ich die für total dumm, naiv und krank abstempeln.ich bin aber selbst davon betroffen und habe mittleid mit mir. mittleid mit allen frauen denen es so ergeht wie mir. ich bete zu gott das er mir eines tages die kraft und vernunft gibt abzuhauen............

Auch Du wirst irgendwann den Mut haben-ihn zu verlassen
ich habe Deinen Beitrag gelesen. Schlimm, was Du schon alles über Dich ergehen lassen musstest "biggixy2"....oder über Dich ergehen gelassen hast. Ja. Furchbar was Du alles schon hinter Dir hast. Ich vermute mal, dass Du in einer Art "Abhängigkeitsverhältnis" zu ihm stehst. Sowohl im Hinblick auf die Tatsache, dass Du Deine Jugend mit ihm verbracht hast-als auch im Hinblick darauf, dass Du Dir- in dem Du die Schule "geschmissen" hast- den beruflichen Weg verbaut hast- zumindest zum größten Teil. Somit hast Du unbewusst ein Fundament Deiner Abhängigkeit "gebaut" bzw. hat er Dich hierzu genötigt und manipuliert. Ich habe den Eindruck, er möchte Dich ganz für sich haben. Das heisst- er versucht Dich auch in Abhängigkeit zu halten. Du lässt es ja auch immer wieder zu. Irgendwann- wenn Du nicht einsiehst, wie sehr er Dich in der Hand hat- wirst Du ganz isoliert sein. Isoliert von jegleichem "Gesellschaftsstatus" "Gesellschaftsnorm" und auch von jeglichem Personenkreis. Das ist auch seine "Masche" - denn hast Du niemanden- hast Du nur ihn. Und hast nur ihn...dann kann er Dich weiterhin unter Kontrolle halten. Fast scheint es eine Art Teufelskreis zu sein, aus der es schwer ist wieder herauszukommen- WENN DU ES WEITER ZULÄSST. Von daher halte Dir immer vor Augen- mit welchen "Mitteln" er Dich gefügig macht. Und wenn Du Dir den Ausdruck "GEFÜGIGKEIT" verinnerlichst, dann wirst Du kein Funke Liebe in Eurer Beziehung mehr erkennen können. Halte Dir das immer vor Augen....und überlege...willst Du das? Ein Leben- alleine nur mit ihm-einem Menschen der Dich respektkos behandelt- willst Du keine Freunde, keine Menschen um Dich herum, die Fürsprecher für Dich sind- willst Du weiterhin Deine Fähigkeiten und Talente wegwerfen-für welchen Preis. Dem Preis- die negative Zuwendung eines Menschen zu erhalten. Halte Dir das immer vor Augen. Schau in den Spiegel...jeden Tag...schau hinein und beim Betrachten sag Dir immer wieder vor: "Das hat er aus Dir gemacht!"--irgendwann wird Dein Unmut über Deine Angst erhaben sein...und dann findest Du auch die Kraft- dieses Leben hinter Dir zu lassen. Ganz bestimmt.
Vor allem- sollte er wieder mal handgreiflich werden- zeige ihn an- aber diesesmal ziehe Deine Anzeige nicht mehr zurück. Vor allem höre nicht mehr auf seine Liebesbeteuerungen...bringt nichts - glaub mir. Auch in diesen Momenten - erinnere dich daran, was Du alles schon durchgemacht hast und nach wie vor durchleidest. Dann überleg Dir...Ist er das Wert? Nur so kannst Du einen ersten Schritt in die richtige Richtung wagen...glaube mir...ihm einfach nicht mehr nachgeben. Wirst sehen- schaffst Du das- bist stolz auf Dich! Und sollte er Dir dennoch nachstellen- dann rufe die Polizei oder erwirke eine einstweilige Verfügung gegen ihn, die unter hoher Geldstrafe es ihm verbietet, sich Dir zu nähern. Vor allem hole Dir aber auch Rechtsrat bei einem Anwalt ein- setze Dich ggf. mit dem weissen Ring in Verbindung und vor allem- lass Dir alle Deine körperlichen Verletzungen vom Arzt "dokumentieren". Dann hast wenns hart auf hart kommt auch was gegen ihn in der Hand. Sollte er Dich telefonisch belästigen, lass dies auch in die einstweilige Verfügung mit einfließen.
Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen...ansonsten alles Liebe und Gute- vor allem aber Mut...DEINEN ganz persönlichen Weg zu gehen.

Elli187

Gefällt mir

M
myf_11895328
06.06.07 um 14:25
In Antwort auf an0N_1287492899z

Zum Beitrag "Ach so..."
ich glaube die masochistische Veranlagung steckt eher in Dir..sonst würdest Du Dich nicht in solchen Foren "rumtreiben" und Dich am Leid anderer "ergötzen"...schade, dass es Menschen gibt wie Du-die einfach nichts kapieren oder zumindest sich am Elend anderer erfreuen! Wirklich schade!

Nein Elli,
ich glaube, DU verstehst komplizierte Zusammenhänge nicht. Bei einer solchen Abhängigkeit muss man die Leute dahinbringen, dass sie sich aus freien Stücken befreien. Sie müssen es SELBST tun. Und der beste Weg, einen Menschen genau dorthin zu bringen, ist, ihn fallen zu lassen (damit er von selbst wieder aufsteht). Erst dann ist er/sie geheilt.

Wischi-Waschi-Äusserungen wie z.B. "Ach, Du Armes..." forcieren nur den Abhängigkeitsprozess, weil sich in dem Moment das Opfer pudelwohl fühlt, es bekommt ja die ausgleichende Aufmerksamkeit und menschliches Mitgefühl. Stattdessen muss aber der Selbsterhaltungstrieb geweckt werden...

Ich ergötze mich nicht, im Gegenteil. Ich glaube, ich zähle mit zu den vernünftigeren Teilnehmern hier im Forum...



Gefällt mir

E
estela_12672317
06.06.07 um 17:48

Wie Du siehst...
...an den vielen Antworten, bist Du nicht allein! Die Leute kümmern sich um Dich...Und ich stelle Dir auch nur eine simple Frage... Wo siehst Du Dich in, sagen wir mal, 5 Jahren?

An der Seite Deines, aus Gewissensbissen (wegen dem Fremdgehen mit Deinem Ex) geheirataten Freundes!! Als kaputtes Alkoholikerwrack!!!? Das nur für die halbe stunde guten Sex, den ganzen SCH* erträgt!
Aber kann daraus eine Beziehung bestehen?






Gefällt mir

A
an0N_1295768899z
23.06.07 um 0:36

Besser ein beschissenes Leben - als gar keins!
Hi Süße!Wenn ich könnte würde ich Dich da rausholen!Wurde von 5-12 ab und zu zu Sachen gezwungen die ich nicht wollte.Mit 14 wurde ich fast ganz vergewaltigt.Danach regelmäßig bedrängt.Als ich 19 war hatte ich einen Freund, der mich regelmäßig willenlos gemacht hat, um danach über mich zu verfügen. Einen eigenen Willen kenn ich bis heute nicht. Einmal hätte ich uns aus Druck fast gegen eine Leitplanke gesetzt. Im Urlaub hat er mir auf dem Zimmer nur wehgetan. Und da hat er noch mit einer anderen geschlafen. Einmal bin ich von ihm abgehauen, als er mich betrunken gemacht hat - hatte Angst was wieder kommt! Ich bin besoffen mit dem Auto abgehauen - Hauptsache weg! Kurz vor dem Zusammenziehen hab ich Schluß gemacht-er ist gegangen. Manchmal hat man Glück! Jetzt hatte ich ne Beziehung über 5Jahre-wir hatten fast nie Sex. Deswegen war ich mit dem zusammen. Er ist fremdgegangen, hat mich belogen. Jetzt weiß ich gar nicht mehr wozu ich lebe. Wünsch Dir VIEL GLÜCK! Hilft nicht, is aber ehrlich.

Gefällt mir

E
emmi_11916959
15.08.07 um 21:04

PSYCHOTERROR DURCH EXFREUND
Ich bin neu in diesem forum und möchte kurz von meinem problem erzählen.... So, ich war 5 jahre lang mit einem Mann zusammen, für den ich meinen Ehemann verlassen habe... Ich habe auch einen 7jährigen sohn. Nun, ich wollte mich von meinem freund trennen, weil er mir die luft zum atmen genommen hat und mich sehr bedrängt hat. Ich fühlte mich gefangen,und hielt es einfach nicht mehr aus... Nun habe ich meine Sachen gepackt und bin in meine eigene Wohnung gezogen.
Vor meiner beziehung mit ihm war er straffällig geworden, und war über zwei jahre in unserer beziehung dann im gefängnis. doch er hörte nicht auf mich anzurufen,mehrmals amtag. Er hatte so eine art mich zu kontrollieren, welches ich nicht länger ertragen konnte.
Ich habe mehrmals versucht mich von ihm zu trennen, doch durch seine Heulerei und seinem Selbstmitleid bin ich immer wieder zurück zu ihm. Doch nun ist es für mich endgültig, es ist kein bischen liebe mehr für ihn übrig. Im gegenteil- ich wünschte, ich würde ihm nie wieder begegnen.
Jedoch lässt er mich einfach nicht in ruhe. Hunderte Anrufe, morgens, mittags, nachts- sogar auf meiner Arbeitsstelle hat er mich angerufen. Er hat mit meinem Chef gesprochen und bat ihn, mir auszurichten wie sehr er mich doch liebe und ich zu ihm zurück kommen soll. Was mir unbegreiflich ist, das er zwar sagt, er liebe mich aber allen Menschen in meinem Umkreis nur di schlechtesten dinge über mich erzählt...richtig abartige sachen und dinge,die nur er weiss.
Anfangs glaubte ich, er würde aufhören. Doch mittlerweile sind mehrere Wochen vergangen und es wird nur schlimmer. Er ruft nicht nur wirklich hunderte male am tag an, er kommt vor meine haustür, beobachtet mich und hat sogar einen privatdetektiv auf mich angesetzt! Er hat sogar eine Kundin von mir ausfindig gemacht, ihr alles erzählt und sogar sie gebeten, mir auszurichten, ich solle zu ihm zurück kommen.
Ich habe mich bei einer Psychologin informieren lassen, was das soll und warum er das macht. Sie meinte,er hätte das BORDER-LINE-SYNDROM.
Er wird mich niemals in Ruhe lassen, es sei denn er lernt eine andere frau kennen. Ich kann jedoch nicht darauf hoffen, das dies bald passiert. Ich fühle mich immer beobachtet und es beeinträchtigt meine Zufriedenheit...
Was soll ich nur tun?
Ich würde mir wünschen, vielleicht jemanden in diesem Forum zu finden, der vielleicht die gleichen oder ähnlichen Erfahrungen gemacht hat... Und wie es war, wie man davon loskam usw.
Über jede Anregung und Antwort würde ich mich sehr freuen....

Gefällt mir

A
alyson_11938857
26.06.10 um 18:21

Nana27115
der thread ist 3 Jahre alt!

Gefällt mir

S
selby_12839061
23.10.10 um 23:39

Ich kenne das
Ich sehe gerade dein Beitrag war vom Mai, ich schreibe dir aber trotzdem. Ich habe 13 Jahre mit einem Mann zusammengelebt der mich Tag und Nacht überwacht hat. Es war grauenvoll. Ich bin seid Anfang des Jahres von ihm getrennt und habe einen 9 Jahre alten Sohn . Fünf Jahre habe ich gebraucht um endlich die Stärke zu haben ihn zu verlassen. Ich bin Arbeiten gegangen und er hat die ganze Macht über mich gehabt. Kontakte zu meiner Familie hat er mir verboten ganauso wie Freundschaften, er sagte immer was willst du denn damit! Ich hatte mir alles gefallen gelassen, allerdings war ich innerlich Tot. Als ich 2008 das erste mal sagte ich will mich trennen, drohte er mit Selbstmord und schließlich haben wir ja ein Kind zusammen. Er hat gebetelt und geweint , er würde sich bessern. Ich habe mich nach zwei Wochen wieder breitschlagen lassen. Aber was dann kamm war der Hammer.Er versuchte den Gürtel immer enger zu schnallen, hat mich täglich auf der Arbeit kontrolliert und das nicht nur einmal am Tag. Telefonieren konnte ich nicht mehr, er hat das Kabel immer weggenommen wenn ich da war somit konnte mich auch keiner errreichen. An meinem Geburtstag im Dezember 2009 eskalierte die ganze Situationen.Etliche Bedrohungen, Demütigungen und Zwanghftes Verhalten von ihm sind vorausgegangan und dann bin ich geplatzt. Er hatte mich an meinem Geburtstag 3 Stunden zur ... gemacht, ich sag das einfach mal so. An dem Tag beschloss ich ihn zu verlassen. Was dann kam war wie ein Albtraum. Jeden Tag hat er mir gedroht mein Kind wegzunehmen, mich fertig zu machen und mein Leben ohne ihn wird die Hölle sein. Im Januar habe ich ihn Angezeigt, er hatte mich des öfteren in der Wohnung eingesperrt , einmal gegen die Wand geschleudert und noch vieles mehr was ich hier leider nicht so ausführlich schreiben kann. Inzwischen bin ich in Mutter Kind Kur gewesen was wir sehr genossen haben. Mein Sohn hat leider wahnsinnige Verlustängste und Zwänge was echt Hammerhart ist. Ich bin inzwischen mit meinen Nerven völlig am Ende, hatte vor kurzem erst eine OP und mein Mann Stalkt mich immer noch. Aber ich werde das schon irgendwie durchstehen. Zu dir, warum du den Absprung nicht schaffst liegt in deiner Kindheit, vermute ich einfach mal. Mein Vater war Alkoholiker und somit habe ich das Helfersyndrom, was mein Mann gut ausgenutzt hat. Wenn du einen Punkt erreicht hast wo du glaubst zu sterben, den hatte ich eine Nacht bevor ich ihn angezeigt habe, dann gehts wieder bergauf und du hast die Kraft zu gehen. Ich wünsche dir viel Kraft dafür.

1 -Gefällt mir