Home / Forum / Liebe & Beziehung / Persönlichkeitsstörung ( Bordeline) glückliche Beziehung möglich?

Persönlichkeitsstörung ( Bordeline) glückliche Beziehung möglich?

19. November 2017 um 2:00

Hey Leute, Ich würde mich über Tipps freuen. Ich bin 24 jahre alt. Hab meine Ausbildung erfolgreich absolviert. Und bin eine sehr hübsche Frau ( sagen mir sehr viele) eigentlich sehe ich mich auch so. Von außen betrachtet perfekt! Nur im Kopf leider garnicht. Ich bin verlobt. Mein verlobter liebt mich wirklich sehr und bewundert mich. Das Problem  ist ich hab eine Persönlichkeitsstörung und es macht sich immer bemerkbar in meiner Beziehung. Menschen die diese Krankheit nicht kennen verstehen es vielleicht nicht . Ich bin Krankhaft eifersüchtig, sehr sensibel und mal bin ich die Selbstbewussteste Frau auf Erden 10 min später die verzweifelte schwache Person. Dazu kommt das ich sehr nachtragend bin ihm nicht manchmal glauben kann dass er mich wirklich liebt.. und ihn ständig nerve kontrolliere ihn enttäusche und Vorwürfe mache.  In dem Augenblick hat meine schwarze Seite so realistische Argumente dass ich mich nicht stoppen kann. Ich will ständig Annerkennung und Liebesbeweise. Ich bin kein egoist und gib ihm viel zurück er ist auch ein sehr eifersüchtige Mensch deswegen versteht er mich auch, aber er sagt zumir ich weiss ein paar Tage wirst du meine Traumfrau sein und dann wirst du wieder die kranke nervensäge. ( er weiss nicht das ich bordeline hab ) ich hab ihm heute versucht es zuklären, warum ich mich so verhalte, warum ich diese Verlustängst habe. Er hat mich verstanden, aber ich hab ihm nicht direkt gesagt das es sich um eine Persönlichkeitsstörung handelt. Ich will nicht dass er weiss dass seine Traumfrau jeden Abend suizidgedanken hat. Früher hab mich geritzt, mit 14! Mit 19 war Magersüchtig jetzt bin ich 24 und in jeder Beziehung krankhaft eifersüchtig. Es ist wegen meiner Kindheit. Ich hab mit einer Therapie begonnen. Aber ich hab gelesen das nicht wirklich viel hilft. Ich denke trotzdem positiv. Nur bin ich wieder so verzweifelt wegen meinem verlobten. Ich will dass er glücklich ist. Ich schaff das aber nicht vielleicht nur für paar Tage, dann taucht
meine schwarze Seite wieder auf und findet einen Grund einen Streit zubeginnen. Ich hab das Gefühl es wäre besser für ihn wenn ich mich von ihn trennen würde. Ich hab auch angst stark abhängig zuwerden und er mich dann verläässt. Aber ich tue ihm einfach nicht gut. Es ist so ein schwanken zwischen "bitte lieb mich, bitte verlass mich" heute hat meine eifersucht uns den Abend wieder verdorben. Ich hab wieder Schuldgefühle. Er war sehr sauer auf mich, hat mich trotzdem angerufen und gesagt dass er mich überalles liebt. Es ist wie eine Achterbahnfahrt mit dieser Krankheit. Kann man mit Bordeline eine glückliche Beziehung führen? İch versuche es unter Kontrolle zunehmen aber in dem Augenblick hilft nichts darf ich das meinem verlobten antun?

Mehr lesen

19. November 2017 um 4:56

es kommt ganz darauf an, was du unter einer "glücklichen beziehung" verstehst? auch "normale beziehungen" sind nicht immer perfekt und jeder muss an sich arbeiten. so wie es sich anhört hast du ja bereits eine Diagnose und bist in behandlung. das ist schin ein wichtiger schritt. du solltest aber mit offenen karten spielen. und dann müsst ihr beide sehen wie es mit den Grenzen setzen klappt. er wahrscheinlich noch viel mehr als du. ansonsten schreibt bissfest schon wesentliche und gute fragen...

1 LikesGefällt mir

19. November 2017 um 11:42

Hallo Bissfest Danke für die Nachricht. Bis jetzt hab ich es nur ein einzigesmal geschafft, vorher zureagieren, und ruhig zubleiben .In diesem Augenblick würde mir eine Umarmung gut tun, oder ein Satz wie ich liebe dich hör bitte auf. Aber da mein Verlobter ein sehr temperementvoller Mensch ist, kann er sich leider auch nicht kontrollieren. In so einem
Moment möchte ich aber alles andere als allein sein, weil  ich dann auf dumme Gedanken komme. Nachdem ich meine Diagnose bekommen hab, kann ich einwenig besser damit umgehen. Wenn ich Verlustängste bekomme, misstraurig werde dann rede ich mir ein, dass es meine Krankheit ist und diese Gefühle gleich weggehen. In diesen momenten ist mein Verlobter auch nicht nebenmir und früher würde ich Kontrollanrufe machen ihn ständig schreiben wo er ist? Mit wem? Was er macht? Aber jetzt lass ich es sein und warte bis er sich meldet, dabei gehen mir 1000 Sachen durch den Kopf aber ich schaff es mich abzulenken, nur wenn er nebenmir ist, wird es sehr schwierig. Wir streiten dann, und es tut mir im nachhinein sehr weh. Da er mich auch anschreit , weil ich ihn verrückt mache hat er danach auch ein schlechtes Gewissen und entschuldigt sich. Aber das verdient er nicht. Er liebt mich wirklich sehr. Ich muss aufjedenfall weiter an mir arbeiten, vielleicht spreche ich ihn darauf an, was mir helfen würde in so einer Situation. Er denkt glaub ich dass ich eine etwas verwöhnte zicke bin die immer alles bekommen muss was sie will. Ich trau mich nicht zusagen, dass ich Bordeline hab. 

Gefällt mir

19. November 2017 um 11:43

Ich trau mich noch nicht

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Unsicher mit meiner Sexualität
Von: neonnature
neu
19. November 2017 um 10:26
Wie nähere ich mich ihr an und baue eine Verbindung zu ihr auf?
Von: ckgeb00
neu
18. November 2017 um 22:06

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen