Home / Forum / Liebe & Beziehung / Periode kommt total unregelmäßig - Körper spielt verrückt

Periode kommt total unregelmäßig - Körper spielt verrückt

11. Februar um 11:02

Hallo Mädels,

hier geht es nicht um den Wunsch schwanger zu werden, sondern um die Tatsache, dass mein Körper einfach durchdreht, weil meine Periode total unregelmäßig kommt... Hast du das selbe Problem?
Heute z.B. bin ich bei Tag 40... und sie kommt und kommt nicht. Dafür hab ich Wasseranlagerung und bin ständig mies drauf, dann wieder super drauf, dann wieder mies drauf.

Ich hab eine App für meinen Zyklus mit der ich Überblick hab und sehe, wie das das seit einem Jahr läuft. So sieht der Zyklus bis zur Periode seit einem Jahr aus:
27 Tage, 43, 30, 25, 28, 23, 39, 25, 29, 35, 31, 24, und heute 40 (aber ich hab sie noch nicht).
Mein Frauenarzt hat einen Hormonstatus gemacht (dabei werden die Hormonwerte überprüft, ob irgendwas nicht stimmt). Der einzige Werte außerhalb der Norm ist der FSH der zwischen 2 - 10 liegen sollte, bei mir liegt er bei 10.
Laut meinem Arzt hab ich genug Follikel, aber sie sagt, dass mein einer Eierstock aussieht (übern Ultraschall), als würde er sich bemühen, aber es klappt nicht so Recht bzw. es klappt nicht immer.

Vor 1,5 Jahren habe ich den Nuvaring abgesetzt, weil ich keine hormonelle Verhütung mehr wollte und eh Single war. Im Internet habe ich gelesen, dass die Periode ausbleiben kann, wenn man zu viel Sport treibt und zu wenig Kalorien zu sich nimmt. Ich treibe jeden Tag Ausdauer- und Kraftsport ca. 1,5 Std. und ich achte sehr auf gesunde Ernährung. Aber mir tut das gut, er brauche das zum Ausgleich zu meinem Bürojob und ich halte 1,5 Std. effiziente Bewegung pro Tag nicht zu viel - eher noch zu wenig, wenn man das mit jemand vergleicht, der im Stehen und Gehen arbeitet. Trotzdem würd ich gern wissen, ob jemand hier bei sich selbst eine Verbindung zwischen Leistungssport und der eigenen Periode bemerkt hat?

Mein Arzt sagt, selbst wenn ich schwanger werden wollen würde, könnte ich es so ohnehin nicht werden... mein Zyklus spinnt ja total. Gut, dass ich grade eh keinen Kinderwunsch habe. Aber trotzdem ist es falsch so wie es ist... und mein Körper führt sich grade so auf, als wolle er unbedingt seine Periode kriegen wollen, um wieder physisch und psychisch ins Gleichgewicht zu kommen. Schon allein meine Wasseranlagerung sprechen Bände.

Danke für eure Hilfe und ich bin gespannt, ob sich hier jemand wiedererkennt.

Viele Grüße

Mehr lesen

11. Februar um 11:15

Geh bitte zum Arzt 

Gefällt mir

11. Februar um 11:19
In Antwort auf fresh0089

Geh bitte zum Arzt 

?? Wie im Text steht, war ich da schon...

Gefällt mir

11. Februar um 11:30

Hallo!

Zunächst einmal möchte ich deinem Frauenarzt widersprechen, dass du mit so einem unregelmäßigen Zyklus nicht schwanger werden kannst. 2 meiner 3 Kinder sind der lebende Beweis, dass das Quatsch ist. Ich habe tatsächlich eine genetisch bedingte Hormonstörung. Mein Zyklus schwangt zur Zeit zwischen 35 und 50 Tagen, was für mich geradezu regelmäßig ist. Vor meiner ersten Schwangerschaft war der Zyklus sogar oft 3-4 Monate lang. Deshalb bekam ich aufgrund meines Kinderwunschs dann auch eine Hormonbehandlung, welche sehr schnell anschlug. Für Kind Nr. 2 und Nr. 3 war das nicht nötig. Bei beiden klappte es trotz unregelmäßigem Zyklus sehr schnell und ganz ohne Hormonbehandlung.

Nun handelt es sich bei dir ja wahrscheinlich nicht um ein hormonelles Problem. Zu dem Zusammenhang zwischen Leistungssport und unregelmäßigem Zyklus kann ich nichts sagen. Damit kenne ich mich nicht aus. Deine Wassereinlagerungen und Stimmungsschwankungen sind aber schon ein Zeichen dafür, dass irgendetwas nicht im Gleichgewicht ist. Hast du zur Zeit viel Stress oder belastet dich irgendetwas?

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 11:38
In Antwort auf melinda_24

?? Wie im Text steht, war ich da schon...

Hol dir eine 2. Meinung bei einem anderen Arzt ein! Medizinische Angelegenheiten sollte man immer mit Ärzten klären und nicht in einem Forum.

Gefällt mir

11. Februar um 13:00
In Antwort auf melinda_24

Hallo Mädels,

hier geht es nicht um den Wunsch schwanger zu werden, sondern um die Tatsache, dass mein Körper einfach durchdreht, weil meine Periode total unregelmäßig kommt... Hast du das selbe Problem?
Heute z.B. bin ich bei Tag 40... und sie kommt und kommt nicht. Dafür hab ich Wasseranlagerung und bin ständig mies drauf, dann wieder super drauf, dann wieder mies drauf.

Ich hab eine App für meinen Zyklus mit der ich Überblick hab und sehe, wie das das seit einem Jahr läuft. So sieht der Zyklus bis zur Periode seit einem Jahr aus:
27 Tage, 43, 30, 25, 28, 23, 39, 25, 29, 35, 31, 24, und heute 40 (aber ich hab sie noch nicht).
Mein Frauenarzt hat einen Hormonstatus gemacht (dabei werden die Hormonwerte überprüft, ob irgendwas nicht stimmt). Der einzige Werte außerhalb der Norm ist der FSH der zwischen 2 - 10 liegen sollte, bei mir liegt er bei 10.
Laut meinem Arzt hab ich genug Follikel, aber sie sagt, dass mein einer Eierstock aussieht (übern Ultraschall), als würde er sich bemühen, aber es klappt nicht so Recht bzw. es klappt nicht immer.

Vor 1,5 Jahren habe ich den Nuvaring abgesetzt, weil ich keine hormonelle Verhütung mehr wollte und eh Single war. Im Internet habe ich gelesen, dass die Periode ausbleiben kann, wenn man zu viel Sport treibt und zu wenig Kalorien zu sich nimmt. Ich treibe jeden Tag Ausdauer- und Kraftsport ca. 1,5 Std. und ich achte sehr auf gesunde Ernährung. Aber mir tut das gut, er brauche das zum Ausgleich zu meinem Bürojob und ich halte 1,5 Std. effiziente Bewegung pro Tag nicht zu viel - eher noch zu wenig, wenn man das mit jemand vergleicht, der im Stehen und Gehen arbeitet. Trotzdem würd ich gern wissen, ob jemand hier bei sich selbst eine Verbindung zwischen Leistungssport und der eigenen Periode bemerkt hat?

Mein Arzt sagt, selbst wenn ich schwanger werden wollen würde, könnte ich es so ohnehin nicht werden... mein Zyklus spinnt ja total. Gut, dass ich grade eh keinen Kinderwunsch habe. Aber trotzdem ist es falsch so wie es ist... und mein Körper führt sich grade so auf, als wolle er unbedingt seine Periode kriegen wollen, um wieder physisch und psychisch ins Gleichgewicht zu kommen. Schon allein meine Wasseranlagerung sprechen Bände.

Danke für eure Hilfe und ich bin gespannt, ob sich hier jemand wiedererkennt.

Viele Grüße
 

wie verhütest du jetzt?
wieder mit hormonen?

Gefällt mir

11. Februar um 14:34
In Antwort auf blaetterrascheln

Hallo!

Zunächst einmal möchte ich deinem Frauenarzt widersprechen, dass du mit so einem unregelmäßigen Zyklus nicht schwanger werden kannst. 2 meiner 3 Kinder sind der lebende Beweis, dass das Quatsch ist. Ich habe tatsächlich eine genetisch bedingte Hormonstörung. Mein Zyklus schwangt zur Zeit zwischen 35 und 50 Tagen, was für mich geradezu regelmäßig ist. Vor meiner ersten Schwangerschaft war der Zyklus sogar oft 3-4 Monate lang. Deshalb bekam ich aufgrund meines Kinderwunschs dann auch eine Hormonbehandlung, welche sehr schnell anschlug. Für Kind Nr. 2 und Nr. 3 war das nicht nötig. Bei beiden klappte es trotz unregelmäßigem Zyklus sehr schnell und ganz ohne Hormonbehandlung.

Nun handelt es sich bei dir ja wahrscheinlich nicht um ein hormonelles Problem. Zu dem Zusammenhang zwischen Leistungssport und unregelmäßigem Zyklus kann ich nichts sagen. Damit kenne ich mich nicht aus. Deine Wassereinlagerungen und Stimmungsschwankungen sind aber schon ein Zeichen dafür, dass irgendetwas nicht im Gleichgewicht ist. Hast du zur Zeit viel Stress oder belastet dich irgendetwas?

Danke für deine Antwort. Um ehrlich zu sein beruhigt mich das echt, dass du schon 3 Kinder trotz solch eines unregelmäßigen Zyklus hast. Das freut mich auch für dich total!
Wie ist denn deine Stimmungslage, wenn du über deinem zwischen Tag 35 - 50 liegst und im Prinzip drauf wartest und dein Körper versucht die Periode zu kriegen? Gehts dir da gut? Physisch und psychisch?

Momentan belastet mich nichts. Auffällig finde ich nur, dass ich seit dem Absetzen hormoneller Verhütung von Anfang an diesen Kack-Zyklus habe. Alles davor war ja nur Pausierung selbst kontrolliert (durch Rausnehmen des Nuvarings und davor durch Aussetzen des Pille)... einen "natürlichen" Zyklus, den der Körper selbst steuert kenne ich seit meinem 15. Lebensjahr nicht. Seither ist mein Zyklus ein Heckmeck wie bei dir. Deiner liegt bei 35 - 50 Tage, meiner liegt bei 23 - 43 Tage.

Wie hat dein Frauenarzt rausgefunden, dass das bei dir eine genetische Hormonstörung ist??

Gefällt mir

11. Februar um 14:36
In Antwort auf theola

wie verhütest du jetzt?
wieder mit hormonen?

Nein, ich verhüte gar nicht hormonell seit 1,5 Jahren. Nur mit Kondom.

Gefällt mir

11. Februar um 15:45
In Antwort auf melinda_24

Danke für deine Antwort. Um ehrlich zu sein beruhigt mich das echt, dass du schon 3 Kinder trotz solch eines unregelmäßigen Zyklus hast. Das freut mich auch für dich total!
Wie ist denn deine Stimmungslage, wenn du über deinem zwischen Tag 35 - 50 liegst und im Prinzip drauf wartest und dein Körper versucht die Periode zu kriegen? Gehts dir da gut? Physisch und psychisch?

Momentan belastet mich nichts. Auffällig finde ich nur, dass ich seit dem Absetzen hormoneller Verhütung von Anfang an diesen Kack-Zyklus habe. Alles davor war ja nur Pausierung selbst kontrolliert (durch Rausnehmen des Nuvarings und davor durch Aussetzen des Pille)... einen "natürlichen" Zyklus, den der Körper selbst steuert kenne ich seit meinem 15. Lebensjahr nicht. Seither ist mein Zyklus ein Heckmeck wie bei dir. Deiner liegt bei 35 - 50 Tage, meiner liegt bei 23 - 43 Tage.

Wie hat dein Frauenarzt rausgefunden, dass das bei dir eine genetische Hormonstörung ist??

Mein unregelmäßiger Zyklus belastet mich eigentlich gar nicht. Ich kenne es ja (außer in der Zeit in der ich die Pille genommen hatte) gar nicht anders. Meine Hormonstörung bemerke ich in erster Linie an meinen Hautproblemen. Bis ich mit 21 (?) angefangen hatte die Pille zu nehmen, hatte ziemlich schlimme Akne. Mit der Pille wurde es deutlich besser. Seit der ersten Schwangerschaft nehme ich zwar keine Pille mehr, aber die Akne ist meistens einigermaßen ok, zumindest nicht so schlimm, dass ich wieder Hormone nehmen wollte. Stimmungsschwankungen habe ich zwar gelegentlich, aber ich denke zyklusunabhängig .

Meine Frauenärztin hatte mir damals wegen meiner Hautprobleme einfach die Pille verschrieben. Als ich schwanger werden wollte, meinte sie nur ich solle mich gedulden. Untersucht wurde nichts. Daraufhin hatte mir eine Freundin ein Hormonzentrum empfohlen. Dort konnte man auf dem Ultraschall viele kleine Zysten in den Eierstöcken erkennen (polyzystische Ovarien). Bei einer Blutuntersuchung wurde dann eine leichte Erhöhung der männlichen Geschlechtshormone festgestellt. Ein Gentest lieferte dann die Diagnose Late-onset AGS.

Wenn du dir unsicher bist, ob deine Probleme doch eine hormonelle Ursache haben könnten, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen dich an ein Hormonzentrum zu wenden. Die meisten Frauenärzte sind bei hormonellen Störungen nämlich keine Experten.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen