Forum / Liebe & Beziehung

Perfekter Mann - lästige Ehefrau WARUM?

Letzte Nachricht: 21. November 2008 um 15:24
M
mayra_12935979
17.11.08 um 15:45

Kann mir hier irgendwie jemand erklären, warum ein perfekter, liebevoller Mann sich seiner noch Ehefrau fügt wenn sie etwas will? Ich verstehe es nicht.
Versuche jetzt mal mein erlebnis kurz zu erklären. Lernte einen mann kennen der sich 3 Wochen lang bemühte bis ich zum erstenmal mit ihm vorging, kannte ihn vorher schon und wüßte auch das es eine frau und 2 Kinder gibt. Sie hat ihn allerdings vor 2 jahren mal betrogen und ist von sich aus anfang des jahres ausgezogen und hatte einen anderen. sie versuchten es trotzdem mit eheberatung und jede menge versuchen aber es funktionierte nicht. er hat dann mit der ganzen sache im juli abgeschlossen, da er merkte es bringt nix mehr. zwischen uns paßte alles, wir lachten, hatten spaß und verstanden uns auch ohne worte. er sagte zu mir, das er seinen humor und lebenfreude wiederfindet durch mich und endlich das gefühl hat alles richtig zu machen und ich die richtige sei. Es war perfekt zwischen uns, wir verstanden uns auch ohne worte. Sie bekam mit das es ihn endlich wieder gut ging und das es mich gab und da fing das ganze an. Erst sagte sie, das sie es akzepiert und dann doch wieder nicht und wollte einen neuen versuch aber er meinte zu ihr das seine Entscheidung steht und das wäre nun mal ich. als sie erführ das wir 2 tage nach hamburg fahren wollten und sie die kinder nehmen soll, drehte sie durch. hamburg mit ihm war perfekt und er bedeuerte immer das es kein hin und her geben wird, da er das lange genug hatte und wir das auch mit seinen kinder hinbekommen. ich war sehr zuversichtlich, da ich wirklich das gefühl hatte das es alles ernst gemeint war. als wir von hamburg wieder kamen und zu ihn gingen, hat sie ihn einfach ein paar blumen, eine karte und ein herz aus kerzen hingestellt. da sah ich zum erstenmal kein lächeln mehr in seinen gesicht. ab da war alles anders. 2 tage später kam er und sagte er versuche es nochmal mit ihr und er könne jetzt nicht mit mir zusammen sein mit etwas anderen im kopf. mehr konnte er nicht sagen außer das es ihn noch wichtig sei das ich weiß das alles ernst gemeint war was er sagte und tat.seid dem verstehe ich nix mehr und seine freunde verstehen es auch nicht das er es schon wieder versucht. ich gebe doch nix auf wo ich endlich wieder auflebe gegen etwas wo man immer enttäuscht wurde. wie kann er dieser frau gegenüber wieder vertrauen haben? tut er es nur wegen der kinder? denn sie hat auch diese mit reingezogen was ich absolut mies finde? sah sie ihre fälle davon schwimmen? mitlerweile ist sie auch schon wieder bei ihn eingezogen und hat ihre wohnung gekündigt. Ich kann einfach nicht aufhören mir gedanken darüber zu machen, da ich es nicht verstehe. Zuviele Fragen und keine antworten. versteht es jemand von euch? mir fehlt es mit ihm zu lachen und spaß zu haben und er hat es irgendwie nicht verdient wieder enttäuscht zu werden. irgendwie mach ich mir zuviel gedanken um ihn als um mich. Es ist miest wenn ich ihn sehe anderseits auch schön aber mehr als hallo sagen ist nicht drin. was soll ich tun? Ist es sinnlos noch irgendwas zu machen?

Mehr lesen

M
mayra_12935979
18.11.08 um 13:02

Ganz passend
dein erlebtes paßt ja wirklich zu meinen. Es ist sicher schwer für männer wenn kinder mit im spiel sind und es ist auch lobenswert wenn sie diese männer für ihre kinder interessieren ist ja heut auch nicht mehr selbstverständlich. Die noch ehefrauen denke ich manchmal sehen ihre fälle davon schwimmen, sprich finanziell und haus. Bei meinen ist es auch so, das er selbstständig ist und ein haus hat und ich denke sie wäre so eine falsche schlange das sie ihn total ausnehmen würde. Können diese Frauen nicht einfach verstehen das es ihren männern gut geht bei einer anderen und sie es doch selber so wollten. und die männer können doch soetwas wegen kindern nicht aufgeben, sie vergessen doch dabei sich selber und was nützt es kindern wenn sie eltern zuhause haben wo es eh nicht harmoniert. Vertrauen kann man doch den Frauen dann auch nicht mehr sag ich mir. Er sagte ja auch er wolle mir nie vorwerfen das er nicht noch mal probiert hat seine familie zu retten aber nach xy versuchen und einer eheberatung kann es doch jetzt aufeinmal nix werden! Jedoch war sie noch nie wieder bei versuchen bei ihn eingezogen und ich denke von selber geht sie jetzt nicht mehr. Er würde sicherlich auch nie zugeben das er einen fehler gemacht hat. Ich denke bzw. hoffe das er ja auch irgendwann wieder vor der tür steht, wie man dann aber reagieren soll ist ne gute frage wenn man jemand liebt aber irgendwie auch enttäuscht ist. Ich fühle mich irgendwie auch verdammt hilflos nichts dagegen machen zu können. man sagt ja immer man solle kämpfen um jemanden aber wie? Ich versuche ja schon immer wenn wir uns mal sehen, lustig zu sein und spaß zu haben aber irgendwie falle ich immer zusammen. ganz schlimm ist es auch wenn er sie mitbringt da geht bei mir garnichts mehr. allerdings sieht man ihm jetzt nicht mehr allzuoft da Mann ja brav zu hause bleiben muß. Bleibt ja wohl doch nur noch abzuwarten, jedoch schade um die zeit.

Lg, danke für deine antwort und sag mir doch mal bitte bescheid wie du reagierst wenn er bei dir wieder vor der tür steht!!!

Gefällt mir

M
mairmn_12490485
19.11.08 um 13:00

Hallo Ihr Lieben,
die Frage ist leider nicht, ob diese Männer einen guten Charakter haben oder ihr wahres Gesicht versteckt haben, sich vielleicht opfern oder nicht, sondern warum sie nicht in der Lage sind, Rückgrad zu zeigen.
Und warum wir, die wir doch ihr Leben so sehr bereichert und ihnen wieder auf die Beine geholfen haben, ihnen niemals so viel wert sind, wie die Verflossene nebst Kindern und Nest.
Ich habe erst kürzlich dasselbe erlebt, Sie wollte, dass er auszieht, beide habemn keinen Sinn mehr gesehen, keine Gemeinsamkeiten mehr gehabt, seiten Jahren angeblich keinen Sex mehr usw. usf.
Wir hatten eine wunderbare Zeit miteinander, er fühlte sich bei mir angekommen und ich bei ihm.
Und plötzlich - Schnipp! - wollte sie von ihm Akitvitäten sehen, um die Ehe doch noch zu retten, die Kinder zogen am selben Strang, wünschten sich z. B. zum Geburtstag einen gemeinsam Urlaub etc.
Plötzlich war ich nur noch lästig und aus dem ehrlichen gestandenen Kerl wurde ein Feigling, der nicht mal in der Lage war, mir zu sagen, was Sache ist.
Nach monatelangem hin und her, die Kinder, das muss man ja verstehen, und die Ex ist ja nur auf Wunsch der Kinder überall mit dabei, stellte er plötzlich kurz vor ihrem gemeinsamen Urlaub fest, dass unsere Vorstellungen über ein Zusammenleben nicht übereinstimmen. Diese Feststellung über SMS war das letzte, was ich von ihm zu diesem Thema hörte, Schluss und aus nach mehr als 9 Monaten.
Jetzt sehe ich ihn fast täglich, es scheint ihm nicht besonders gut mit seiner Entscheidung zu gehen, er flirtet mich vorsichtig an und ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll
Bin sehr verletzt, das alles hat mein Selbstbewußtsein doch gehörig angeknackst. Und ich werde in Zukunft immer Probleme damit haben, meinem Bauchgefühl zu glauben, hat es mir doch immer gesagt, ER IST ES, DER Mann in meinem Leben.
Er war es. Leider.

Liebe Grüße

Mary

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
mayra_12935979
21.11.08 um 15:24
In Antwort auf mairmn_12490485

Hallo Ihr Lieben,
die Frage ist leider nicht, ob diese Männer einen guten Charakter haben oder ihr wahres Gesicht versteckt haben, sich vielleicht opfern oder nicht, sondern warum sie nicht in der Lage sind, Rückgrad zu zeigen.
Und warum wir, die wir doch ihr Leben so sehr bereichert und ihnen wieder auf die Beine geholfen haben, ihnen niemals so viel wert sind, wie die Verflossene nebst Kindern und Nest.
Ich habe erst kürzlich dasselbe erlebt, Sie wollte, dass er auszieht, beide habemn keinen Sinn mehr gesehen, keine Gemeinsamkeiten mehr gehabt, seiten Jahren angeblich keinen Sex mehr usw. usf.
Wir hatten eine wunderbare Zeit miteinander, er fühlte sich bei mir angekommen und ich bei ihm.
Und plötzlich - Schnipp! - wollte sie von ihm Akitvitäten sehen, um die Ehe doch noch zu retten, die Kinder zogen am selben Strang, wünschten sich z. B. zum Geburtstag einen gemeinsam Urlaub etc.
Plötzlich war ich nur noch lästig und aus dem ehrlichen gestandenen Kerl wurde ein Feigling, der nicht mal in der Lage war, mir zu sagen, was Sache ist.
Nach monatelangem hin und her, die Kinder, das muss man ja verstehen, und die Ex ist ja nur auf Wunsch der Kinder überall mit dabei, stellte er plötzlich kurz vor ihrem gemeinsamen Urlaub fest, dass unsere Vorstellungen über ein Zusammenleben nicht übereinstimmen. Diese Feststellung über SMS war das letzte, was ich von ihm zu diesem Thema hörte, Schluss und aus nach mehr als 9 Monaten.
Jetzt sehe ich ihn fast täglich, es scheint ihm nicht besonders gut mit seiner Entscheidung zu gehen, er flirtet mich vorsichtig an und ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll
Bin sehr verletzt, das alles hat mein Selbstbewußtsein doch gehörig angeknackst. Und ich werde in Zukunft immer Probleme damit haben, meinem Bauchgefühl zu glauben, hat es mir doch immer gesagt, ER IST ES, DER Mann in meinem Leben.
Er war es. Leider.

Liebe Grüße

Mary

Hallo Mary,
da hast du recht das die frage eher paßt, warum diese männer kein Rückrad haben. da geht es ihnen wieder gut, man baut sie aus ihren tiefen loch wieder auf und dann wird man doch nur wieder enttäuscht weil sie der meinung sind, das sie funktionieren müssen zwecks der kinder oder aus anderen gründen. Aber es nur wegen den kindern zu tun bringt meines erachtens auch nichts. Man vergisst sich doch selbst und die kinder merken doch auch das es nicht gerade harmonisch abläuft oder sehe ich das falsch. Warum müßen die guten Kerle immer so ein defizit haben! Irgendwann weiß man doch auch garnicht mehr was man denen glauben soll gerade wenn man neue kennenlernt, man verschließt sich mehr und mehr und wird immer misstrauischer. Das er per sms das ganze beendet ist echt ne misse nummer und zeigt null charakter aber da sind sie anscheind zu feige. Man könnte ja fragen stellen! Meiner kam wenigstens zu mir, viel gesagt hat er zwar auch nicht, da er es selbst nicht verstand was er tut und warum und konnte es daher nicht viel von sich geben. Ich denke mit erklärung könnten wir frauen besser damit umgehen. Auf jedenfall bestätigt das hier meine ganze meinung darüber, das er lieber unglücklich ist zugunsten seiner kinder und familie und sicher das ganze auf ne art und weise total bereut. Denn welcher mensch möchte schon was missen wo es ihn gut ging, also ich nicht. Und mit liebe zu den noch Ehefrauen kann es doch nun weissgott nicht viel zu tun haben nachdem sie enttäuscht worden. Es ist es wirklich auch nur schlimm, wenn man für sich sagt, das ist es, der mann fürs Leben. Das ist es eben was ein so schwer loslassen läßt und man denkt es könnte alles so schön sein aber nein er wählte eher den anderen weg. Es begegnen einen im leben nicht gerade viele Männer wo man sagen würden, das wäre er "der mann fürs Leben". Wir frauen müßen halt wohl zusehen wie wir damit klar kommen schweren herzens.

LG Fischi

Gefällt mir