Home / Forum / Liebe & Beziehung / Per Whats app macht er Schluss

Per Whats app macht er Schluss

15. August 2016 um 23:50

Hallo, wie soll ich das Verhalten meines Freundes werten? Er wollte mit mir diese Woche zur Ostsee einen Tag. Aber da alle seines Erachtens alle Unterkünfte in dem Ort belegt sind und nur noch teure Zimmer waren, wollte er nicht über Nacht bleiben. Ich habe mich dann im Internet auf die Suche gemacht und etwas sehr preiswertes gefunden. Ohne mit ihm abzusprechen habe ich das Zimmer so gebucht, dass es noch kostenlos storniert werden kann. Haute habe ich per mail geschrieben , dass ich ein Zimmer gebucht habe , habe ihm den Link geschickt, wo ich als Gast seinen Namen angegeben habe. Ich habe mir nichts dabei gedacht. Aber die anderen Angaben waren alle von mir. Als er es gelesen hat, hat er mir sofort mit Polizei gedroht, hat mich für nicht normal bezeichnet und sofort jeglichen Kontakt zu ihm verboten. Ob per SMS, Whats app Mail. Ich hätte den Bogen überspannt und er will nichts mehr mit mir zu tun haben. ...Ich sollte es sofort stornieren.In letzter Zeit verlief unsere Beziehung sehr gut, allerdings Fernbeziehung.Sehen uns aber fast jede Woche. Mein Freund ist aber seit längerer Zeit depressiv. Nun meine Frage, war mein Verhalten so falsch gewesen, oder ob er selbst Probleme hat und ich es abbekommen habe. Warum macht er sofort Schluss? Ich bin verzweifelt. Allerdings hatte ich eine ähnliche Situation im letzten Jahr schon mal. Nur ein anderer Grund, aber gleiche Reaktion.
Ich brauche mal einen Rat, bevor ich an Selbstvorwürfen kaputt gehe.
Kessi

Mehr lesen

16. August 2016 um 0:46

Übersteigertes Mißtrauen, Wahnorstellungen
das ist ne form von Schizophrenie glaub ich - paranoide Schizophrenie.
Verantwortlich kannste ihn dafür kaum machen, er ist krank.
- mach es ganz eifach genauso wie vor einem Jahr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 14:34

Kann ich nachvollziehen...
... wenn man meinen Namen bei google eintippt, bekommt man natürlich einige Treffer - von anderen Personen mit gleichem Namen, aber keinen von mir.
Zu Menschen, die mich gedankenlos irgendwo ins Internet schreiben oder gar Bilder von mir im Internet ungefragt hochladen, breche ich den Kontakt ab. Hat noch kein Ex von mir gebracht sowas, aber ein (Ex-) guter Bekannter - der ist bei mir inzwischen auch auf allen Chans auf der Blacklist und wenn ich ihn treffe, rede ich kein Wort mit ihm. Geht für mich gar nicht und verzeihe ich auch nicht.

Ist selten heutzutage, die meisten Menschen finden, dass da nichts dabei ist - aber kennst Du Deinen Ex nicht so gut, dass Du weisst, dass er das anders handhabt?

Auch wenn es heutzutage die meisten nicht als schlimm ansehen: es gibt immernoch ein RECHT auf den Schutz der eigenen persönlichen Daten - und es gibt zum Glück noch Menschen, die das gut und richtig so finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 15:17

Uhm...
... wenn sie ihm einen LINK schicken kann, wo er das nachlesen kann, steht das so im Internet, wird über google gefunden etc.

Wir haben immernoch so etwas wie ein Datenschutzgesetz, was u.a. verbietet, personenbezogene Daten ohne Einwilligung der betreffenden Person geschäftlich zu verwenden oder gar zu veröffentlichen. Name + Vorname + Kontext zu einem Hotel und Zeitpunkt fällt darunter. Die TE hat also damit gegen seine Persönlichkeitsrechte verstossen - daraufhin kann er durchaus Anzeige erstatten. Würde ich nicht tun - der Ex der TE wohl auch nicht - aber Kontaktabbruch ist an der Stelle für mich auch angezeigt.

Nur weil es heutzutage wohl üblich ist, dass es die meisten einen Sch*** interessiert, wo sie ihre Daten überall veröffentlichen und herumstreuen, heisst es noch lange nicht, dass diejenigen, die einen Verstoß gegen Persönlichkeitsrechte eben nicht mal so einfach tolerieren, auch "überreagieren". Das ist NICHT trivial und auch nicht wesentlich legaler als Diebstahl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 16:03
In Antwort auf avarrassterne1

Uhm...
... wenn sie ihm einen LINK schicken kann, wo er das nachlesen kann, steht das so im Internet, wird über google gefunden etc.

Wir haben immernoch so etwas wie ein Datenschutzgesetz, was u.a. verbietet, personenbezogene Daten ohne Einwilligung der betreffenden Person geschäftlich zu verwenden oder gar zu veröffentlichen. Name + Vorname + Kontext zu einem Hotel und Zeitpunkt fällt darunter. Die TE hat also damit gegen seine Persönlichkeitsrechte verstossen - daraufhin kann er durchaus Anzeige erstatten. Würde ich nicht tun - der Ex der TE wohl auch nicht - aber Kontaktabbruch ist an der Stelle für mich auch angezeigt.

Nur weil es heutzutage wohl üblich ist, dass es die meisten einen Sch*** interessiert, wo sie ihre Daten überall veröffentlichen und herumstreuen, heisst es noch lange nicht, dass diejenigen, die einen Verstoß gegen Persönlichkeitsrechte eben nicht mal so einfach tolerieren, auch "überreagieren". Das ist NICHT trivial und auch nicht wesentlich legaler als Diebstahl.

P.S.
je nach AGBs der Unterkunft hat sie damit auch in seinem Namen einen Vertrag abgeschlossen. Ist bei Wohnungen hier längst üblich, dass der Vertrag für alle gilt, die da auch wohnen und bei einigen Hotels auch der Fall (zumindest bei allen, die schon einige schlechte Erfahrungen in Punkto Zahlungsmoral gemacht haben...).
Und einen Vertrag im Namen einer anderen Person schliessen, ohne diese auch nur zu fragen, finde ich genauso ein NoGo. Auch wenn man den jederzeit stornieren kann. Sowas macht man nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 16:04

Früher
hätte man eine SMS geschrieben.

noch früher einen Brief.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 20:20

?!?
aber das macht man doch nicht so, dass alles über einen Link und damit über google auch für alle einsehbar ist!!!

Über google suchbar = Daten veröffentlicht!
Rechtlich (mit gutem Grund!) das gleiche, also würdest Du in die Lokalzeitung schreiben: Angela Merkel ist vom 16.08.2016 bis zum 21.08.2016 in der Berghütte in Kleinkleckerhausen.

NEIN, das muss man bestimmt nicht machen, wenn man ein WE wegfahren will (und damit erklärrt man sich auch ganz sicher nicht einverstanden, wenn man mit jemandem wegfahren will!) und das sollte man auch dann nicht machen, wenn die Unterkunft ja ach so super günstig ist und toll finden muss man das schon gar nicht, wenn es jemand für einen macht, oder?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen