Home / Forum / Liebe & Beziehung / Penetrante Besserwisser - wie geht man damit um

Penetrante Besserwisser - wie geht man damit um

2. März 2014 um 22:01

also, wir haben so einen im Bekanntenkreis ., der hat auch positive Eigenschaften:ist gesellig, hilfsbereit zB..und ziemlich trinkfest dazu und genau da eskaliert es oft mit ihm: er redet andere in Grund und Boden (teilweise auch echt peinlich, stellt seine Freundin bloß_ auf sehr plumpe Weise)weiß ALLES!! (wenn auch nur ausm tv.. ) er fahrt anderen über den Mund, hat IMMER recht und hört sich Nicht mal eine andere Meinung an-das ist dementsprechend nervig, dass viele einfach kein bock mehr haben, mit dem ein Gespräch zu führen geschweigedenn, zu 'diskutieren'..
wer kennt das, was ist mit so jemand eigentlich los und wie geht man damit am besten um?
was würdet ihr tun??

Mehr lesen

2. März 2014 um 22:14


Ich kenne solche Exemplare.

Was ich denn immer gern mache: Fragen stellen, ganz viele Fragen von Dingen, die er gar nicht wissen kann. Irgendwann wird es ihm unangenehm sein. Mit den richtigen Fragen kann man Leute ganz gut in die Enge treiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2014 um 22:46

Wie geht denn...
... seine Freundin damit um, dass er sie so bloss stellt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2014 um 22:50

Liebe, Sicherheit ..
nehme ich an, sind schon lange zusammen.. achja,er ist sogar schon ü40! .. da gibts wohl keine Hoffnung ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2014 um 23:12
In Antwort auf avarrassterne

Wie geht denn...
... seine Freundin damit um, dass er sie so bloss stellt?

Mal geigt sie ihm die Meinung
mal ist sie peinlich berührt du versucht es zu überhören wie gestern, als er seinem Kumpel von einer seiner Eskapaden erzählte (er war lanje in versch Läden unterwegs und wurde dabei von einer langbeinigen Modell ähnlichen Dame 'angemacht') sie hat es gehört ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2014 um 15:22
In Antwort auf lilly_12078096

Mal geigt sie ihm die Meinung
mal ist sie peinlich berührt du versucht es zu überhören wie gestern, als er seinem Kumpel von einer seiner Eskapaden erzählte (er war lanje in versch Läden unterwegs und wurde dabei von einer langbeinigen Modell ähnlichen Dame 'angemacht') sie hat es gehört ..

Klingt alles ein bißchen wie zu Hause...
Wir haben da jemanden in der Verwandschaft, von dem die ganze Verwandschaft so genervt ist, wie Du.
Meinen Mann.

Er spricht häufig zu laut, weiss zu oft alles besser, auch wenn er mit Leuten spricht, die das studiert haben und arbeiten und er in diesem Bereich weder eine Ausbildung hat, noch da arbeitet und er kann es auch nicht gut sein lassen, wenn daraus ein Streit entsteht. Er würde auch davon erzählen, wie er mit einer hübschen Frau geflirtet hat, wenn ich in der Nähe bin.

Aber wir sind jetzt über 15 Jahre zusammen, 9 verheiratet und ich will, dass das auch so bleibt. Komisch, was?

Nun, es ist so: Es stellt mich keine Sekunde bloss, wenn er mit anderen flirtet und davon erzählt, wir haben eine offene Ehe, von mir aus kann er mit denen Sex haben und nicht nur flirten. Das "bloss stellen" findet da nur in den Augen der Familie statt, die das in den nächsten 500 Jahren noch nicht raffen werden, dass ich das gar nicht "überhören" muss, wir unterhalten uns auch so darüber. Weil es mir gar nichts tut.

Er ist nicht in diesem Sinne ein Autist, aber er hat einige autistische Muster. Wie beispielsweise die unangepasste Lautstärke der Sprache. Bei Menschen mit autistischen Zügen ist das extrem häufig - und nicht, weil die sich in den Vordergrund spielen wollen, es ist eine starke Stressreaktion, weil die an so ziemlich jedem anderen Ort in diesem Moment lieber wären. Aber kommt natürlich als "in den Vordergrund spielen" an und dass er lieber wo anders wäre, glauben Menschen da auch nicht so leicht, weil sich das bei ihnen selbst völlig anders, nämlich völlig gegenteilig, äussern würde.

Ebenso hat er auch eine nahezu unheimliche Menge an Wissen und ein Verständnis der Zusammenhänge, was manchmal unfassbar ist - aber wenig Talent, das anderen so zu verkaufen, dass sie es auch hören WOLLEN.
Ausserdem kann er nicht etwas einfach mal "um des lieben Friedens willen" so stehen lassen, was einfach mal falsch ist. Ihm ist Präzision, Genauigkeit, gerade bei Erklärungen sehr wichtig. "So ungefähr" kann er da nicht.
Jetzt ist die Sache die: wie gesagt... über 15 Jahre sind wir jetzt zusammen. Ich habe weniger als 10x in der ganzen Zeit (!) erlebt, dass er *nicht* Recht hatte. Nur stellt sich das meist erst Wochen oder Monate oder manchmal Jahre später heraus. Er weiss es da noch. Meine Familie hingegen weiss da nur noch, dass er etwas besser wissen wollte als sie, wo sie das doch gelernt haben und er nicht. Was er jetzt wie besser wusste, wissen die dann nicht mehr. Also auch nicht, dass er Recht hatte. Davon, dass sie das auch ganz sicher nicht wissen wollen, dass dieser fürchterliche Besserwisser es wirklich besser wusste, mal ganz abgesehen.
Also kann er jedes mal ein Tonbandgerät mitnehmen und mitschneiden oder sich (was nur sehr gewaltsam geht) zwingen, sie Müll labern zu lassen (und er zieht das auch an, bei jedem Treffen und jedem Telefonat, was über 15 min geht, kommt so ein Punkt hoch...) oder die lmfao - Nummer wählen.
In meiner Familie gibt es leider viele Ärzte und Arzthelfer, die reagieren nun gerade extremer als jede andere Berufsgruppe, die ich je erlebt habe, darauf, wenn ihnen jemand etwas sagen will, der noch nicht mal einen Doktor hat.

Tja, was soll ich sagen... Soll meine Verwandtschaft über uns doch denken, wie sie will. Dass sie es nicht schaffen, sich auf einen Menschen einzulassen, wenn der nicht in der erwarteten Verpackung daher kommt, weiss ich schon seit frühester Kindheit. Wenn sie sich also über den "Besserwisser" und "Blender" das Schnäuzchen zerreisen - geschenkt.

*****************************

Nein, ich habe natürlich keine Ahnung, ob der, von dem Du berichtest, auch so ein Typ ist. Der Typ, der einfach immer nur quatscht, obwohl es nur heisse Luft ist, ist natürlich häufiger.
Aber es hat mich so stark an meine eigene Geschichte erinnert, weil es genau das Bild ist, was meine Verwandtschaft von meinem Mann hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2014 um 15:30

Nene!!
das war jetzt gerade.. er hat auch öfter so ausgeh Abende, an denen alles ausufert..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2014 um 21:44

Deswegen...
... habe ich ja gefragt, wie seine Freundin das sieht.

"Versucht es zu überhören" ist da nun wenig aufschlussreich, aber Fakt ist, dass so etwas und anderes nun einmal längst nicht alle Frauen schlimm finden und Zuschauer manchmal danach urteilen, wie sie in dieser Lage empfinden würden.

Für mich ist "bloss stellen" auch etwas anderes, wahrscheinlich etwas, worin die Zuhörer, die dieses, bei uns völlig belanglose, Gespräch über Flirten schlimm finden, gar kein Problem erkennen würden. Beauty is in the eye of the beholder

Aber "überhören" würde ich das gewiss nicht

Menschen wissen manchmal gar nicht, wie sie rüber kommen - ja ist das eine. Aber Menschen müssen sich auch nicht zwingend an das anpassen, was *andere* zufrieden macht und dafür sorgt, dass *andere* sich dabei gut fühlen. Finde ich zumindest.
Ansprechen - auf jeden Fall. Wenn derjenige es nicht weiss und anders rüber kommen möchte, kann er das nur so ändern.
Ansonsten kann man sich selbst entscheiden (auch innerhalb der Familie) mit welchen Menschen man klar kommen möchte und mit welchen nicht. Man muss nicht jeden mögen, nicht jeden toll finden und nicht jeden lieb haben - und nicht mit jedem klar kommen. (für beide Seiten gemeint)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 8:27

Mehr als eine
Es kommt nur immer eine davon hier regelmässig zur Sprache, deswegen äussere ich mich hautpsächlich dazu.

Und ja, gerade deswegen haben ich wenig Verständnis für Menschen, die auf den Inhalt nicht achten können, wenn ihnen die Verpackung nicht passt, auch (oder vielleicht gerade) dann nicht, wenn sie mit mir verwandt sind.

Ja, natürlich kann ich damit umgehen, zumal der Stress-Faktor samt der zugehörigen Folgen ja u.a. entfällt, wenn wir nicht gerade bei einem Grillfest sind.
Oh, es nervt mich schon manchmal, dass ich glaube etwas zu wissen und mir auch sooooooo sicher bin und doch hat er immer Recht. Nicht unbedingt ein tolles Gefühl. Aber ich versuche, so viel A*sch in der Hose zu haben, das bei google einzutippen und zu recherchieren, statt mich darüber aufzuregen, dass er mir nicht Recht gibt. Schaffe ich auch. Meistens

Abgesehen davon lernt er von mir auch, hört meinen Erklärungen zu, vollzieht sie nach. Nur bei jemandem, der ihn als "penetranten Besserwisser" sieht, fallen die Phasen, wo er zuhört und lernt, nicht auf, weil sie nicht so laut und vordergründig sind, wie die, wo er widerspricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 8:49

Ja, eben
sei es Fluch, sei es Gabe - vermutlich beides. aber sein Wissen ist allgemein unglaublich gross - und wenn es das nicht ist, dann ein gewaltiges, halb intuitives Verständnis der Zusammenhänge und Mechanismen dahinter.

Er weiss natürlich nicht *immer* und *alles* - keineswegs. Nur die Stellen, *wo* er es weiss, sind durch die Art, wie er widerspricht, überbetont.
Er hat nicht immer Recht. Er hat immer dann Recht, wenn er sich einmischt und widerspricht. Das ist nicht das gleiche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen