Home / Forum / Liebe & Beziehung / Pause..Trennung..Depression..i ch vermisse ihn..

Pause..Trennung..Depression..i ch vermisse ihn..

18. August 2014 um 16:58

Hallo ihr Lieben,

ich bin mittlerweile an einem Punkt angekommen.. wo ich einfach nicht mehr weiter weiß..auf all meine Fragen gibt es keine Antwort und so recht kann mir niemand helfen der sich mit dem leidigen Thema nicht selbst schon auseinandersetzen musste..

"Depressionen"

Um euch einen kurzen Einblick von mir zu geben ich bin 22 Jahre alt geworden.. ein lebenslustiger fröhlicher Mensch und ne kleine Grinsebacke ich spiele leidenschaftlich gerne Online Spiele und PC Games aller Arten..und lerne dadurch auch sehr viele Menschen aus ganz Deutschland kennen es macht wirklich Spaß!
Mein letzter Partner konnte diese Leidenschaft nicht nachvollziehen weshalb wir uns immer weiter voneinander entfernten und es Anfang diesen Jahres zur Trennung kam.
Da es in Berlin unwahrscheinlich schwer ist als berufstätiger Junger Mensch eine neue Wohnung zu finden wohnte ich bis Juni noch bei meinem Ex wir waren quasi eine Zweck WG jeder Tat das was er wollte, der eine schlief im Wohnzimmer der andere im Schlafzimmer.. leider wie Gott es will immer wenn ich es gerade nicht gebrauchen kann lerne ich jemanden kennen und so war es Ende Januar auch.. ich lernte "ihn" ebenfalls 22 kennen.. wir verstanden uns auf Anhieb super.. er hatte den selben Humor wie ich.. wir tauschten Nummern aus und redeten fast jeden Abend es war so schön leider musste ich das alles mehr oder weniger heimlich machen ich hatte Angst wenn mein Ex Partner mitbekommt das es da vllt. jemanden gibt der mein neuer Freund werden könnte, das er sich quer stellt in der Aufteilung unserer gemeinsam angeschafften Möbel und der Rückzahlung meiner Kaution für die "noch" gemeinsame Wohnung..somit ging ich zum telefonieren oft vor die Tür.. konnte man schon sagen das man verliebt ist obwohl man sich nur übers Telefon oder über Skype hörte? Ich weiß es klingt verrückt aber ich wars! Nun das nächste Problem er kam aus Münster..
puuh ganz schön weit weg vor allem wenn man weder Auto noch Führerschein besitzt.. und dann auch noch im Einzelhandel arbeitet und jeden Tag bis 20 Uhr arbeiten muss.. trotz allem und mit ganz viel jugendlichem Leichtsinn fuhr ich ende Februar mit dem Fernbus zu ihm runter nach Münster fast 7h und umso näher ich ihm kam, umso mehr rutschte mir das Herz in die Hose.. man war ich nervös ich bekam eine Rose von ihm und wir waren beide wahnsinnig nervös erst seine Mom, die noch sehr flippig und jugendlich rüber kam konnte diese verklemmte Stimmung lösen in dem sie mich einmal fest drückte und mir sagte wie sehr sie sich freut das ich übers Wochenende da bin ganz süß!
Wir blieben in der Nacht ewig auf redeten soo viel es war einfach schön und irgendwann wie es so sein sollte kam der erste Kuss
Als ich am Sonntag wieder fahren musste , blieb es nicht aus das mir die Tränen in die Augen geschossen sind.. es tat so weh wieder zu fahren..
Ab da waren wir ein Paar es fühlte sich alles richtig an!
Der drang in mir wurde nun aber noch stärker endlich aus der Wohnung von meinem Ex auszuziehen.. denn wie hätte er mich besuchen sollen ich konnte ihn ja schlecht in die Wohnung zu meinem Ex mitnehmen?!
Das machte mich einfach alles wahnsinnig traurig und wütend und ich wollte ihn einfach nur noch sehen und aus der alten Wohnung raus ihm Berlin zeigen.. und all meine Zeit mit ihm verbringen..
Dazu kam leider auch das er derzeit keinen Job hatte sondern sich in einer Bildungsmaßnahme für eine Ausbildung befand, was mich allerdings nicht störte denn für mich persönlich ist Geld nicht das gelbe vom Ei und ich liebte ihn wie er war..
Zu seinem Geburtstag im April fuhr ich dann 1 1/2 Wochen runter lernte Freunde der Familie kennen und seine zwei Jahre jüngere Schwester.. vorher sagte er mir noch er müsse mir dann noch etwas beichten was er so nicht am Telefon sagen könnte Schock!!!
Ich dachte an die schlimmsten Dinge dann erzählte er mir das er vor Jahren an Depressionen litt und will das ich das weiß.. damals reagierte ich nicht groß erstaunt darüber mittlerweile weiß ich mehr von dieser Krankheit und würde mich denke ich mal interessierter dazu äußern wenn er es mir nochmal erzählen würde ich hatte ja keine Ahnung....
die Woche bei ihm war ein einziges auf und ab denn ich bekam eine dicke Grippe und lag fast die ganze Woche flach.. bekam durch die Schmerzen usw auch schlechte Laune und war nicht nett zu ihm obwohl er sich so süß um mich sorgte mir Tee machte mir Suppen kochte und ich war so ein Arsch und versteh bis heute nicht wieso..
Als ich wieder zuhause war bekam ich endlich eine Zusage für eine Wohnung!!! Ich war so froh wir waren beide froh! Denn das bedeutete er könne mich endlich besuchen!!!!
Dann kam alles anders...

ich hatte sehr viel Stress mit meinem Ex.. meinen Eltern ,vor allem meinem Dad der Angst hatte ich würde zu meinem Freund nach Münster ziehen.. meine Mom hingegen war da sehr positiv eingestellt und will nur das es mir gut geht.. der Stress wurde immer mehr sodass ich und mein Freund uns nur noch stritten. Wegen jeder Kleinigkeit wollte jeder von uns Recht haben.. letzendes war alles was ich vorher so sehr an ihm liebte für mich einfach nur noch nervig ich wollte nicht mehr mit ihm reden und wenn nur in unserer Skype Gruppe wo mehrere da sind mich hat Nichtmal interessiert das er wegen mir kaum noch isst und kaum noch schläft.. ich hab mich verhalten wie die letzte Kuh...ich ließ gar nicht mehr zu das er mir sagte der Stress geht vorbei ich liebe dich.. ich wollte all das auf einmal nicht mehr hören..

Er wollte mich im Mai besuchen weil sein Kurs, einen Ausflug nach Berlin machte wir hätten uns sehen können... aber ich war so mit mir selbst beschäftigt das ich ihm sagte er solle nicht kommen.. er verstand die Welt nicht mehr..und ich verstand mich nicht mehr weshalb ich eine Pause wollte...dann zog ich um... der Kontakt zu IHM blieb trotzdem weiter bestehen auf einer distanzierten, freundschaftlichen Art und Weise und er schrieb mir mehrmals er hofft eines Tages finden wir wieder zu einander... an dem besagten Tag klinkte ich total aus und wurde ihm gegenüber sehr beleidigend per Whatsapp.. ich sagte ihm dinge wie es würde eh nicht klappen allein wegen der Entfernung und weil er ja kein Job hat und wir wären zu verschieden ich sagte ihm dinge die mich sonst ja nie gestört haben und ich verstehe bis heute nicht warum ich so gemein sein konnte
es dauerte nicht lange da bereute ich das schrecklich konnte es ihm aber nicht sagen weil ich mich so für mein Verhalten schämte..ich war mittlerweile schon 2 Wochen in meiner neuen Wohnung und hatte mich gut eingelebt die Möbel waren alle wo sie sein sollten aber dann bemerkte ich auch wer mir fehlt...nämlich er ich versuchte mich langsam anzunähern denn es war nicht lange her da sagte er mir seine Gefühle gehen nicht so schnell er kann mich nicht vergessen und er liebt mich nach wie vor...ich versuchte ihm durch die Blume zusagen es tut mir leid ich vermisse dich.. er reagierte verständlicherweise gereizt.. fühlte sich verarscht und meldete sich immer weniger.. irgendwann nahm ich all meinen Mut zusammen und sagte ihm klar und direkt all das was ich euch hier schreibe und das ich ihn Liebe und wünschte wir könnten jetzt da weiter machen wo wir aufhörten denn jetzt bin ich frei habe meine Wohnung und bin all den Stress los..er sagte nun er braucht Zeit um darüber nachzudenken.. ich bin echt schlecht in sowas und deshalb schrieb ich ihm immer wieder was wir alles erlebt haben weil ich wollte das er sich erinnert..was in dem Fall aber eher kontraproduktiv war denke ich.. denn er sagte mir dann er wollte mir seid Tagen schon sagen das er nichts mehr empfindet er hat sich unsere Bilder angeschaut und empfindet nichts mehr das Gefühl kommt nicht wieder so sehr er es sich wünscht und er wollte mir das schon vor Tagen sagen traute sich aber nicht...es riss mir wirklich den Boden unter den Fußen weg..ich habe nur noch geweint und wollte mit ihm am Telefon drüber reden aber er ging nicht ran..
als ich ihm die Tage und Wochen danach dann schrieb das ich das alles nicht verstehen kann weil er doch immer derjenige war der sagte so schnell gehen Gefühle nicht weg und er liebt mich...wurde er regelrecht aggressiv und gab mir zu verstehen das er kein bock darauf hat das ich ihm nachlaufe ich soll das akzeptieren das es ein wir nicht mehr gibt und nie mehr geben wird und das es vorbei sei endgültig und das ihm egal ist was ich mache und wenn ich nicht akzeptiere das wir nur noch Freunde sind wird er seine Konsequenzen daraus ziehen und den Kontakt komplett abbrechen... mittlerweile hatte ich auch Kontakt zu seiner Mutter und seiner Schwester aufgebaut über Whatsapp beide meinten durch dieses hin und her bei uns ist seine Depression wieder zurück denn diese wurde nie richtig behandelt denn er hat die Tabletten irgendwann aufgehört einzunehmen.. sie sagten, als er mich hatte kam er das erste mal aus sich raus und lebte!! Die Jahre davor verkroch er sich nur in seinem Zimmer und das tut er jetzt wieder möchte mit niemand reden und sich niemand öffnen.. seine Schwester wagte sogar den Versuch und redete offen mit ihm allerdings an einem Tag wo alle mächtig viel getrunken hatten aber , man sagt ja immer Besoffene Menschen und kleine Kinder sagen immer die Wahrheit er sagte bei diesem 4 Augen Gespräch "Ich liebe sie überalles aber ich kann nicht mehr mit ihr zusammen sein weil ich angst habe wieder verletzt zu werden" ich wollte ihm die Angst nehmen tat wirklich alles ich sang Lieder für ihn ( er hat es geliebt wenn ich für ihn gesungen habe) Schnitt Videos mit Ton und Bild sprach ihn auf das 4 Augen Gespräch an..er sagte er könne sich an nichts erinnern und er liebt mich nicht ich soll das akzeptieren und niemand kann in ihn reingucken und wir sollen ihn alle inruhe lassen wir gehen ihm auf die Nerven..
Im nächsten Moment schrieb er seiner Schwester warum sie es mir gesagt habe jetzt muss er es mir auf die harte Tour sagen? Was bedeutet das? Will er mit aller Macht nicht das ich weiß was er für mich empfindet und versucht alles kaputt zu machen das ich nichts mehr empfinde??
ich erfuhr dann das er plötzlich anfing World of Warcraft zuspielen ein Spiel mit absoluter Suchtgefahr ,welches man monatlich wie seine Handy Rechnung bezahlt und in der man Quasi gefangen ist wenn man anfängt weil man gezwungen ist zu spielen..dazu kommt noch das er als depressiver Mensch auch noch ab und an einen raucht.. ich habe gelesen das soll die Depression nochmals verstärken... ich ging danach durch viele Foren las viel und las unter anderem auch viele Bücher redete mit gemeinsamen Freunden er hat auf einmal nur noch mit Menschen zu tun die er mir niemals vorstellte die nicht im entferntesten ob im realen oder in der online Welt mit mir in Kontakt sind.. er fing an mich anzulügen sagte er wäre feiern hätte Bewerbungsgespräche usw von seiner Mutter erfuhr ich er sitzt den ganzen Tag in seinem Zimmer und zockt...warum lügt er mich so an? Was soll das?
Ich fragte auch seine Mutter ob meine Rose noch über seinem Bett hängt meine Bilder im Rahmen noch auf dem Tisch stehen und alle anderen Erinnerungen sie sagte "Jaa sind alle noch da" .. ist das eine totale Selbstschutz Reaktion?
ich will ihn aus seinem Loch rausholen ich habe das zu beginn unserer Beziehung auch geschafft.. ich erfuhr sogar das er sich hier beworben hatte um mehrere Ausbildungen und wegen mir nach Berlin ziehen wollte..
ich habe sogar versucht Freundlich nett ihm zuschreiben ob er mal lust hat zu quasseln und versucht keinen Druck auf ihn auszuüben aber er schrieb mir nur er ist nur Abends da und würde dann mit seinen "Freunden" World of Warcraft zocken und das wäre ihm wichtiger dort nicht zu fehlen...
daraufhin sagte ich ok wenn dir das wichtiger ist kann man nichts machen und hab ihm eine gute Nacht gewünscht..
es kam keine Antwort und seid dem sind 3 Wochen vergangen..ich würde so gern mit dem Fernbus zu ihm runterfahren aber die angst ist so tief das ich ihn gar nicht mehr wieder erkenne.. ich habe solch eine Angst.. seine Schwester und seine Mutter halten sich jetzt auch raus denn als er davon Wind bekam das sie mir alles erzählten und ich somit auch raus bekam das er mich immer anlügt war er sehr sauer auf sie und seid her redet er gar nicht mehr über mich.. er sagt nur wir sollen ihn in ruhe lassen und wir können nicht in sein Herz reingucken aber so leid es ihm tut er liebt mich einfach nicht...

Was soll ich nur tun... ich weiß es einfach nicht mehr.. ich weiß nicht wie ich ihn da rausholen kann.. ich weiß ja nicht mal ob er mich noch liebt.. er verschließt sich vor allem und jedem.. lässt niemand an sich ran..es ist ihm egal was ich ihm als Liebesbeweis erbringe.. er will davon nichts wissen..er will von mir nichts mehr wissen.. ich sehe ihn jeden Tag in seiner Fantasy Online Welt sitzen mehrere Stunden bis er Nachts schlafen geht und komme einfach nicht an ihn heran.. er sieht genauso das ich auch online bin.. im Skype stellt er sich mittlerweile auf "Offline Anzeigen" damit er sich selbst aussuchen kann wem er mitteilt das er da ist.. als wir zusammen waren habe ich keine Depression bemerkt er war immer glücklich bei mir und wir haben unsere kurze Zeit miteinander genossen jeden Moment...und nun gibt er mir kein Chance ihm zu beweisen das ich jetzt bereit bin für all das...es vergeht kein Tag an dem ich nicht warte ob er mir geantwortet hat.. jeden Tag ist er bei Whatsapp online aber mir schreibt er nie...
Aber hat jemand der den anderen nicht mehr liebt wirklich noch alle Erinnerungen in seinem Zimmer hängen sogar über dem Bett? ich verstehe das alles nicht...

Ich hoffe ihr versteht warum der Text so lang ist er wäre auch noch viel länger ,denn diese Geschichte ist wirklich sehr lang ich hoffe jemand von euch schafft es vor Neugier oder weil er mir helfen möchte und vllt kann die ganze Geschichte bis zum Schluss zu lesen ich würde mich sehr freuen...

Ps. Das ist das Video was ich für ihn machte für viele sicher kitschig aber ich bin ja auch noch etwas jünger

https://www.youtube.com/watch?v=0iBdaG9NGGM&feature=youtu.be




Melli.

Mehr lesen

18. August 2014 um 20:09

Text überflogen
Dabei ist klar geworden, du hast ihn wie Dreck behandelt, warst so richtig scheiße zu ihm.

Damit hast du ihm das Herz gebrochen, und jetzt will er mit dir aus Selbstschutz nichts mehr zu tun haben.

Einfach aus angst das du ihn wieder so verletzt.

Tja würde sagen du hast es versaut aber so richtig.

Und da ihr so weit voneinander entfernt seid dürfte es praktisch unmöglich sein das wieder hinzubiegen, da bräuchte es viel zwischenmenschlichen Kontakt und nähe um das vertrauen wieder aufbauen zu können.

Nur will er das gar nicht mehr zu lassen, er will dich aus seinem leben, damit die Gefühle zu dir die noch da sind erkalten.

Also ich sehe nur die Chance wenn du da mal 1-2 Wochen hinreist, und denn eben mit ihm persönlich über alles redest, nur wie du ihn dazu kriegst das er sich mit dir unterhält, tja keine Ahnung.(du kennst ihn besser)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2014 um 20:46

Sorry das der Text so lang ist..
Du hast recht und ich weiß selber das ichs versaut habe..
ich werde meinen Mut zusammen nehmen und zu ihm fahren ..
im endeffekt hab ich nichts mehr zu verlieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen