Home / Forum / Liebe & Beziehung / Patnerin will Miete

Patnerin will Miete

28. Juni 2018 um 15:31

Ich habe folgendes Problem und zwar hat sich meine Patnerin ein Haus gekauft und möchte jetzt dann von mir Miete was ja eigentlich in ordnung wäre jedoch verlangt sie auch das ich sämtliche andere kosten voll übernehme wie Essen gehen, Lebensmittel kaufen, Einrichtung soll ich finanzieren usw. (mit der begründung ich bin der mann, und der mann muss das finanzieren) jedoch finde ich das nicht OK!

wenn sie Miete will dann soll der rest doch auch geteilt werden oder ist das ein falsches denken von mir.

Als ich den Vorschlag gemacht habe man könne doch zusammen das haus kaufen kam nur nee das mach ich nicht weil ich dich nicht auszahlen kann wenn wir uns trennen.

Wie würdet ihr jetzt reagieren?

LG

Michael.
 

Mehr lesen

28. Juni 2018 um 15:44
In Antwort auf bube_koenig_ass

Ich habe folgendes Problem und zwar hat sich meine Patnerin ein Haus gekauft und möchte jetzt dann von mir Miete was ja eigentlich in ordnung wäre jedoch verlangt sie auch das ich sämtliche andere kosten voll übernehme wie Essen gehen, Lebensmittel kaufen, Einrichtung soll ich finanzieren usw. (mit der begründung ich bin der mann, und der mann muss das finanzieren) jedoch finde ich das nicht OK!

wenn sie Miete will dann soll der rest doch auch geteilt werden oder ist das ein falsches denken von mir.

Als ich den Vorschlag gemacht habe man könne doch zusammen das haus kaufen kam nur nee das mach ich nicht weil ich dich nicht auszahlen kann wenn wir uns trennen.

Wie würdet ihr jetzt reagieren?

LG

Michael.
 

Das klingt nicht nach einer Beziehung auf Augenhöhe.
Ich an deiner Stelle würde mich an der Miete beteiligen und den Rest mit ihr
teilen, wie Anschaffungen, Lebensmittel etc.
Die Einstellung deiner PaRtnerin finde ich sehr merkwürdig, so nach dem Motto"mir alles, dir nichts"...
Es ist ihr Haus, soll sie die Möbel anschaffen, denn sie kann dich ja nicht auszahlen, wenn ihr euch trennt (super Einstellung :roll

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 16:56
In Antwort auf bube_koenig_ass

Ich habe folgendes Problem und zwar hat sich meine Patnerin ein Haus gekauft und möchte jetzt dann von mir Miete was ja eigentlich in ordnung wäre jedoch verlangt sie auch das ich sämtliche andere kosten voll übernehme wie Essen gehen, Lebensmittel kaufen, Einrichtung soll ich finanzieren usw. (mit der begründung ich bin der mann, und der mann muss das finanzieren) jedoch finde ich das nicht OK!

wenn sie Miete will dann soll der rest doch auch geteilt werden oder ist das ein falsches denken von mir.

Als ich den Vorschlag gemacht habe man könne doch zusammen das haus kaufen kam nur nee das mach ich nicht weil ich dich nicht auszahlen kann wenn wir uns trennen.

Wie würdet ihr jetzt reagieren?

LG

Michael.
 

"mit der begründung ich bin der mann, und der mann muss das finanzieren"

Aha, und sie schmeisst dann den kompletten Haushalt, weil sie die Frau ist?

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 17:05
In Antwort auf bube_koenig_ass

Ich habe folgendes Problem und zwar hat sich meine Patnerin ein Haus gekauft und möchte jetzt dann von mir Miete was ja eigentlich in ordnung wäre jedoch verlangt sie auch das ich sämtliche andere kosten voll übernehme wie Essen gehen, Lebensmittel kaufen, Einrichtung soll ich finanzieren usw. (mit der begründung ich bin der mann, und der mann muss das finanzieren) jedoch finde ich das nicht OK!

wenn sie Miete will dann soll der rest doch auch geteilt werden oder ist das ein falsches denken von mir.

Als ich den Vorschlag gemacht habe man könne doch zusammen das haus kaufen kam nur nee das mach ich nicht weil ich dich nicht auszahlen kann wenn wir uns trennen.

Wie würdet ihr jetzt reagieren?

LG

Michael.
 

ich würde so eine beziehung erst gar nicht führen, bzw. gleich ausziehen.

natürlich kannst du miete bezahlen, nebenkosten etc und anschaffungen teilen. lebensmittel etc. das versteht sich von alleine.

man teilt sich diese kosten.

mann zahlt das aber nicht alleine, weil mann mann ist.

ich denke, deine freundin wohnt nicht in einer immobilie, sondern in einer höhle mit dieser einstellung.

ich wäre weg.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 18:49
In Antwort auf bube_koenig_ass

Ich habe folgendes Problem und zwar hat sich meine Patnerin ein Haus gekauft und möchte jetzt dann von mir Miete was ja eigentlich in ordnung wäre jedoch verlangt sie auch das ich sämtliche andere kosten voll übernehme wie Essen gehen, Lebensmittel kaufen, Einrichtung soll ich finanzieren usw. (mit der begründung ich bin der mann, und der mann muss das finanzieren) jedoch finde ich das nicht OK!

wenn sie Miete will dann soll der rest doch auch geteilt werden oder ist das ein falsches denken von mir.

Als ich den Vorschlag gemacht habe man könne doch zusammen das haus kaufen kam nur nee das mach ich nicht weil ich dich nicht auszahlen kann wenn wir uns trennen.

Wie würdet ihr jetzt reagieren?

LG

Michael.
 

Nicht einziehen! Sag ihr, du hast eine preiswertere Wohnung gefunden 
Am besten auch gleich trennen. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 19:17
In Antwort auf bube_koenig_ass

Ich habe folgendes Problem und zwar hat sich meine Patnerin ein Haus gekauft und möchte jetzt dann von mir Miete was ja eigentlich in ordnung wäre jedoch verlangt sie auch das ich sämtliche andere kosten voll übernehme wie Essen gehen, Lebensmittel kaufen, Einrichtung soll ich finanzieren usw. (mit der begründung ich bin der mann, und der mann muss das finanzieren) jedoch finde ich das nicht OK!

wenn sie Miete will dann soll der rest doch auch geteilt werden oder ist das ein falsches denken von mir.

Als ich den Vorschlag gemacht habe man könne doch zusammen das haus kaufen kam nur nee das mach ich nicht weil ich dich nicht auszahlen kann wenn wir uns trennen.

Wie würdet ihr jetzt reagieren?

LG

Michael.
 

Sie ist doch nicht deine Vermieterin, sondern Freundin! Dass man sich eine Miete teilt, ist das eine, aber dass du ihr Geld gibst, was sie in ihre Tasche wirtschaftet und dich nicht im Gegenzug an dem Haus beteiligt, ist unglaublich! Du zahlst quasi ihren Kredit ab und bist am Ende nicht mal Eigentümer... das ist echt nicht ok. Und selbst, wenn sie das nicht tun würde, finde ich, dass die Haushalts-Kasse geteilt gehört. Ich fürchte, deine Freundin ist ein Geizknochen, der sich auf die ausruht...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 19:22
In Antwort auf schmetterlingaufreisen

Sie ist doch nicht deine Vermieterin, sondern Freundin! Dass man sich eine Miete teilt, ist das eine, aber dass du ihr Geld gibst, was sie in ihre Tasche wirtschaftet und dich nicht im Gegenzug an dem Haus beteiligt, ist unglaublich! Du zahlst quasi ihren Kredit ab und bist am Ende nicht mal Eigentümer... das ist echt nicht ok. Und selbst, wenn sie das nicht tun würde, finde ich, dass die Haushalts-Kasse geteilt gehört. Ich fürchte, deine Freundin ist ein Geizknochen, der sich auf die ausruht...

Und was ich tun würde: mit ihr darüber reden. Ist nicht gleich ein Grund, Schluss zu machen. Geiz hat in der Regel eine Geschichte ubd man kann vermutlich oft gut daran arbeiten. Aber sie muss das echt verändern. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 19:51
In Antwort auf schmetterlingaufreisen

Sie ist doch nicht deine Vermieterin, sondern Freundin! Dass man sich eine Miete teilt, ist das eine, aber dass du ihr Geld gibst, was sie in ihre Tasche wirtschaftet und dich nicht im Gegenzug an dem Haus beteiligt, ist unglaublich! Du zahlst quasi ihren Kredit ab und bist am Ende nicht mal Eigentümer... das ist echt nicht ok. Und selbst, wenn sie das nicht tun würde, finde ich, dass die Haushalts-Kasse geteilt gehört. Ich fürchte, deine Freundin ist ein Geizknochen, der sich auf die ausruht...

Also dass er Miete zahlt, finde ich normal. Das würde er in einer Mietwohnung ja auch. Aber alle sonstigen Kosten gehören geteilt, nicht ihm komplett aufs Auge gedrückt. 

@Te: seid ihr erst kurz zusammen? Hatte sie bereits Kaufabsichten, bevor es mit euch ernst wurde? Dann würde ich verstehen, dass sie das Haus alleine kauft. Wenn ihr aber schon lange zusammen seid, dann finde ich es... zumindest ungewöhnlich. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 20:24
In Antwort auf bube_koenig_ass

Ich habe folgendes Problem und zwar hat sich meine Patnerin ein Haus gekauft und möchte jetzt dann von mir Miete was ja eigentlich in ordnung wäre jedoch verlangt sie auch das ich sämtliche andere kosten voll übernehme wie Essen gehen, Lebensmittel kaufen, Einrichtung soll ich finanzieren usw. (mit der begründung ich bin der mann, und der mann muss das finanzieren) jedoch finde ich das nicht OK!

wenn sie Miete will dann soll der rest doch auch geteilt werden oder ist das ein falsches denken von mir.

Als ich den Vorschlag gemacht habe man könne doch zusammen das haus kaufen kam nur nee das mach ich nicht weil ich dich nicht auszahlen kann wenn wir uns trennen.

Wie würdet ihr jetzt reagieren?

LG

Michael.
 

Zu viel Misstrauen bei euch. Deshalb ist es so kompliziert. In der Ehe ist dieses "Mein Geld - dein Geld" kein Problem, weil nicht immer die Frage steht: Trennen wir uns dies Jahr oder nächstes Jahr?
Jetzt kannst du dich fragen, welche Rolle du spielen willst in eurer Partnerschaft oder sogar Familie. Wieviel riskierst du, wieviel sie?  
Jemanden, der ihr nur Arbeit macht und auf der Tasche liegt, braucht keine Frau. Ende vorprogrammiert. Haus- und Pflegearbeiten werden oft nicht als Arbeit betrachtet, weil sie so selbstverständlich erledigt werden. Man muss sich aber nur vorstellen, dafür jeweils Dienstleister bezahlen zu müssen. Kann es sein, dass du etwas übersehen hast, was sie sieht? Gerecht sollte es schon zugehen und auch beide den gleichen Lebensstandard haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 22:04

Will man es ganz korrekt machen:

Fiktive Miete + anfallende Nebenkosten wie Strom, Heizung + Lebenshaltungskosten, davon jeder die Hälfte, du gibst ihr also die Hälfte der fiktiven Miete + der Nebenkosten, wobei da - je nach Ort - auch eine Menge für ein Haus anfalleln kann.

Oder für die Miete einfach einen fairen anteiligen Betrag ansetzen, (z.B. wieviel würdet ihr, wenn ihr eine Wohnung nehmen würdet, an Miete aufbringen müssen). Davon dann die Hälfte als dein Anteil.

Ich gehe davon aus, dass sie etwas Miete verlangen muss, da sie ja wahrscheinlich durch eine Kredittilgung finanziell belastet ist. ABER: da ihr das Haus natürlich irgendwann gehört, brauchst du doch nicht mehr als deinen Anteil eurer gemeinsamen Kosten tragen.

Dass du alles finanzieren sollst, dafür gibt es überhaupt keinen Grund. Erinnere sie daran, dass sie doch sicher eine emanzipierte Frau ist


 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 22:07

Also dass sie Miete verlangt ist vollkommen ok, auch eine Beteiligung an den NK ist ok. Der Rest... Nein! Wieso solltest du die Möbel anschaffen, warum sollst du die Vergnügungen komplett bezahlen, warum sollst du die Lebensmittel bezahlen?
Weil du der Mann bist?
Warum?
Leben wir im Jahr 1950?
Geht sie nicht arbeiten? Macht sie dann alleine den Haushalt und die Kinder weil sie die Frau ist??? 

Du bist im Recht, wenn du das nicht Ok findest, denn das ist es nicht.

Mein Partner und ich teilen uns alles! Das Haus gehört im Falle der Trennung mir, aber auch nur, weil es meins ist. Aber ich zahle genauso viel wie er im Alltag.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2018 um 22:18

Anteilig nach Verdient ist eine gute Idee. Weil die Partnerschaft nicht zufriedenstellen kann, wenn ein Partner Monat für Monat knapp über die Runden kommt und der andere sich Luxus gönnt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 7:32
In Antwort auf bube_koenig_ass

Ich habe folgendes Problem und zwar hat sich meine Patnerin ein Haus gekauft und möchte jetzt dann von mir Miete was ja eigentlich in ordnung wäre jedoch verlangt sie auch das ich sämtliche andere kosten voll übernehme wie Essen gehen, Lebensmittel kaufen, Einrichtung soll ich finanzieren usw. (mit der begründung ich bin der mann, und der mann muss das finanzieren) jedoch finde ich das nicht OK!

wenn sie Miete will dann soll der rest doch auch geteilt werden oder ist das ein falsches denken von mir.

Als ich den Vorschlag gemacht habe man könne doch zusammen das haus kaufen kam nur nee das mach ich nicht weil ich dich nicht auszahlen kann wenn wir uns trennen.

Wie würdet ihr jetzt reagieren?

LG

Michael.
 

Ich kann verstehen, dass sie von dir Miete will (du müsstest woandes auch Miete bezahlen). In einer gleichberechtigten Beziehung sollte jeder seinen (finanziellen)Beitrag leisten (sofern er natürlich kann). Das bedeutet aber auch, dass sie genau so ihren Anteil zu tragen hat. Deine Freundin stellt sich ja das ganz schön einfach vor.. .ein Haus hinstellen und dann nur einen teil abzahlen und den Rest schön vom Freund finanieren lassen... klingt ja wie ein schlechter Witz.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 7:34

Genau so handhaben das mein Mann und ich auch und damit entstehen erst gar keine Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 7:37
In Antwort auf schmetterlingaufreisen

Sie ist doch nicht deine Vermieterin, sondern Freundin! Dass man sich eine Miete teilt, ist das eine, aber dass du ihr Geld gibst, was sie in ihre Tasche wirtschaftet und dich nicht im Gegenzug an dem Haus beteiligt, ist unglaublich! Du zahlst quasi ihren Kredit ab und bist am Ende nicht mal Eigentümer... das ist echt nicht ok. Und selbst, wenn sie das nicht tun würde, finde ich, dass die Haushalts-Kasse geteilt gehört. Ich fürchte, deine Freundin ist ein Geizknochen, der sich auf die ausruht...

Da kann ich dir nicht Recht geben. Wenn er bei jemand Fremdes Miete zahlt, dann zahlt er unter Umständen auch einen Teil des Kredites des Vermieters zurück und er bekommt auch nicht die Hälfte der Wohnung.
Normalerweise muss man für einen Kredit viel Eigenkapital etc. einbringen... d.h. sie hat bis jetzt schon einiges mehr investiert als er. Wenn sie mal entscheiden sich zusmammen eine Zukunft aufzubauen etc. kann sie ihm ja immer noch einen Teil vom Haus überschreiben.
Ich würde auch keinem, nach kurzer Beziehung einfach so einen Teil meines Eigentums überschreiben.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 8:33

Theoretisch könnte sie das schon. Umsonst ist nur der Tod in der freien Marktwirtschaft. 
Viele Frauen finden das nur deshalb so anstößig, weil sie von Kindheit an gelernt haben, Männern alles zu schenken, wie Mütter ihren kleinen Buben, und dabei alles - nämlich Schwangerschaft - zu riskieren. Aber dann der große Jammer, huch, ich lebe ja das Leben meines Freundes.
Dass sie sich direkt bezahlen lässt, ist Unsinn. Aber registrieren sollte ein Partner schon, was er an seiner Partnerin hat. Sonst kann er das alles auch nicht schätzen.

TE, ich habe den Eindruck, ihr seid noch nicht lange genug zusammen. Wenn es so wäre, wüsstest du, dass es auch bei Frauen große Unterschiede gibt. Du musst selbst wissen, welche Frau dir gefällt. 
Über Miteigentum kannst du mit ihr diskutieren, wenn es ordentliche Entscheidungen gibt. So haben wir es auch gemacht. Als ich meinen Mann eintragen ließ, schrieb die blöde Hausverwaltung automatisch nur noch meinen Mann an, aber er hat sich darüber von sich aus beschwert. Später haben wir dann ein gemeinsames Haus gekauft.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 8:56

Ich verstehe nicht wie man überhaupt auf die Idee kommt sich wenn man in einer festen Beziehung die Zukunft haben soll alleine ein Haus zu kaufen. Da schließt man den partner doch aus und nimmt ihm praktisch durch vollendete Tatsachen die Möglichkeit selbst Eigentum aufzubauen. Weil Miete und eigene Finanzierung geht meist nicht. Er soll ihr also indirekt das Haus abbezahlen. Das wäre für mich Trennungsgrund. Vor allem wenn ihr die Gier in den Augen steht bei der Forderung er soll alles andere auch zahlen. 
Hört sich an als ob sie ihn nur als Geldsklaven halten will...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 8:58
In Antwort auf herbstblume6

Ich verstehe nicht wie man überhaupt auf die Idee kommt sich wenn man in einer festen Beziehung die Zukunft haben soll alleine ein Haus zu kaufen. Da schließt man den partner doch aus und nimmt ihm praktisch durch vollendete Tatsachen die Möglichkeit selbst Eigentum aufzubauen. Weil Miete und eigene Finanzierung geht meist nicht. Er soll ihr also indirekt das Haus abbezahlen. Das wäre für mich Trennungsgrund. Vor allem wenn ihr die Gier in den Augen steht bei der Forderung er soll alles andere auch zahlen. 
Hört sich an als ob sie ihn nur als Geldsklaven halten will...

Wenn jemand schon ein Haus hat und der Partner zieht mit ein- das wäre für mich anders, da ist eine moderate Kostenbeteiligung ok.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 9:26
In Antwort auf herbstblume6

Wenn jemand schon ein Haus hat und der Partner zieht mit ein- das wäre für mich anders, da ist eine moderate Kostenbeteiligung ok.

Jo, so ist es z.b. bei uns. Aber das ist für beide Seiten in Ordnung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 10:02

So eine Basis ist letztlich keine.


Letztlich zahlts DU nur drauf, mit deinen Mietezahlungen bezahlt SIE - IHR!!! Haus.
Sie könnte sich ohne  mit der Wimper zuzucken, schnell + jederzeit einen "Nachmieter" suchen.
Und raus bist DU

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 12:15

Ich fände es noch wichtig zu wissen, wie lange die beiden ein Paar sind. Wenn sie schon die Idee, sich ein Haus zu kaufen hatte, als sie sich vielleicht nicht mal kannten, dann finde ich es legitim, dass sie es alleine kauft. Mit einem Mann, mit dem ich vielleicht seit 6 Monaten zusammen bin, würde ich nie ein gemeinsames Haus kaufen! 
Wenn die beiden schon 5 Jahre zusammen sind und sie - schwupps - sich ein eigenes Haus kauft, ist das natürlich eine andere Sache. 
Leider hat der TE dazu noch nichts gesagt. Oder ich habe es überlesen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 14:27

ja wenns Geld knapp wird, weiss sich Frau zu helfen.
Aber zumindest kann sie rechnen, wenn das Haus mehr Wert ist und sie die Hälfte nicht auszahlen kann. Clever gedacht, zumindest läuft sie nicht blauäugig in die nächste Falle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 15:00

Dass er alles bezahlen muss, weil er der Mann ist, findet hier glaube ich jeder unmöglich. 
Aber manche schrieben ja auch, dass es unmöglich sei, dass sie alleine sich ein Haus kauft. Je nach Konstellation finde ich das wie gesagt eher nachvollziehbar. Das meinte ich mit meinem Post. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2018 um 18:46
In Antwort auf bube_koenig_ass

Ich habe folgendes Problem und zwar hat sich meine Patnerin ein Haus gekauft und möchte jetzt dann von mir Miete was ja eigentlich in ordnung wäre jedoch verlangt sie auch das ich sämtliche andere kosten voll übernehme wie Essen gehen, Lebensmittel kaufen, Einrichtung soll ich finanzieren usw. (mit der begründung ich bin der mann, und der mann muss das finanzieren) jedoch finde ich das nicht OK!

wenn sie Miete will dann soll der rest doch auch geteilt werden oder ist das ein falsches denken von mir.

Als ich den Vorschlag gemacht habe man könne doch zusammen das haus kaufen kam nur nee das mach ich nicht weil ich dich nicht auszahlen kann wenn wir uns trennen.

Wie würdet ihr jetzt reagieren?

LG

Michael.
 

Ich würde dann eben alles kaufen auf deinen Namen und im Falle einer Trennung alles mitnehmen ^^ . Ich finde das sehr egoistisch . Bei uns ist es so das ich von den Geldern die auf mein Konto kommen sämtliche Rechnungen zahle (Strom, Telefon, Handy , Versicherungen, abzahlungen usw). Mein Mann zahlt von seinem Gehalt die Miete. Der Rest der auf unseren Konten ist kommt quasi in einen Pott und davon wird der Einkauf , Klamotten , Möbel, Freizeit ect bezahlt . Preislich kommen wir ungefähr auf das gleiche was die Rechnungen angeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram