Home / Forum / Liebe & Beziehung / Patchwork- wenn der Mann Kinder mitbringt

Patchwork- wenn der Mann Kinder mitbringt

15. April 2017 um 21:02

Hallo liebe Forenmitglieder 
Ich(24) bin neu hier und brauche ein bisschen Hilfe. Ich habe einen Freund der 14 Jahre älter ist als ich. Ich liebe ihn wirklich heiß und innig! Wir sind jetzt 8 Monate zusammen. Da die Scheidung und das Besuchsrecht erst kürzlich entschieden wurden , hatte ich die vergangenen Monate nicht die Gelegenheit zu erfahren wie das so ist wenn "plötzlich" viele Kinder da sind. Mein Freund hat 3 Kinder im Grundschulalter und bislang kam immer jeweils ein Kind. Das lief entsprechend gut.
Jetzt fühle ich mich überfordert wenn alle Kinder da sind und ziehe mich in meine Wohnung zurück. Wir wollten allerdings in ein paar Monaten zusammen ziehen.. Jetzt bin ich nicht mehr sicher ob ich das machen möchte. Kann Patchwork klappen? 
2 der Kinder sind aggressiv und eins wurde der schule verwiesen und auf eine Schule extra für "schwierige" Kinder geschickt. Die Lehrer kamen nicht mehr mit dem Kind zurecht. Ich habe es selber nicht erlebt. Wenn die Kinder bei meinem Freund sind verhalten sich alle vorbildlich. Aber es soll starke Probleme geben. Das macht mir sorge. Ich selber wünsche mir auch in ein paar Jahren eine Familie und habe angst dass es finanziell nicht klappen könnte. Mein Freund könnte mit seinem Gehalt nicht "ausgleichen" wenn ich in Elternzeit weniger bekäme. Okay vielleicht findet sich da eine Lösung. Ich bin überfordert.  Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit was Patchwork mit sich bringt. Vielleicht mache ich mir unnötig sorgen 

Liebe Grüße
 

Mehr lesen

15. April 2017 um 22:47

Hab ich. Habe mit ihm darüber gesprochen ob wir uns ein gemeinsames Kind leisten können. Er sagt dass es irgendwie gehen würde. Das hab ich auch so hingenommen.
Darum geht es hier auch nicht. Wollte nur Erfahrungen hören von Fällen wo solche Konstellationen geklappt haben. Und worauf ich mich einstellen muss 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2017 um 22:51

Vor allem kann ich doch nichts dafür, dass man während Elternzeit nicht voll bezahlt wird. Da muss man doch über gemeinsame Finanzen reden.
"Glückwunsch zur Ehrlichkeit" als ob es um Geld ginge in meinem Post.
Er weiss voran er ist bei mir. Ich weiß es umgekehrt nicht weil ich mit Patchwork keinerlei Erfahrung  und Angst vor zusammenziehen habe. Daher frage ich hier im Forum. Vielleicht gibt es tipps

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2017 um 1:43

Ich kenne einen Fall wo Patchwork funktioniert. Aber da waren das Paar und die Kinder nicht mehr so jung und die Frau hatte auch Kinder in die Ehe gebracht und eines haben sie gemeinsam. Einfach haben sie es aber nicht und finanziell sind sie immer am Limit. 
ich würde zumindest im Moment nicht zusammenziehen, da hast du keinen Rückzugsort mehr.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2017 um 2:44

Hi,
ich werde 32
habe 3 Kids und lebe mit ihnen in einer "neuen" Beziehung.
habe das alleinige Sorgerecht.
also eines solltest du wissen, diese Frau wird immer ne rolle in DEINEM Leben spielen.
ob gut oder nicht kann ich nicht sagen, das liegt meist an mehreren Faktoren.
klar kann es klappen, da ist egal ob 1 oder 10 Kinder 
wo 1 satt wird werden auch 2 satt und wo 2 Satt werden werden es auch 3, usw.
doch du musst die Kids kennen lehrnen auch oder erst recht aufm Haufen und du musst dir im klären sein Liebst du ihn musst du deine Liebe dann mit den Kids teilen bzw ihnen genau so geben und hast ihn nur für dich wenn die Kids schlafen oder wieder weg sind.
am schwersten wird es auf jedenfall für dich!
ich hoffe könnte dir nen kleinen Einblick geben und helfen wenn noch fragen bestehen einfach anschreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2017 um 3:08

Natürlich funktioniert das. Aber für mich liest sich dein Text so, als würdest du drauf hoffen dass man dir sagt dass es nicht funktionieren kann.

Drei Kinder sind schon viel, wenn man darüber nachdenkt dass du wohl auch noch welche möchtest. Bist du dir sicher dass du mit so einem Mann Kinder kriegen willst? Nichts für Ungut, aber er hat anscheinend schon bei der Erziehung seiner Kinder ordentlich verkackt. Ob er das bei euren Kindern besser hinkriegt?
Und dann kommt noch dazu, dass du seine Kinder theoretisch gesehen auch noch erziehen musst? Hört sich auch so an, als hättest du Schwierigkeiten damit dich um "fremde" Kinder zu kümmern.

Das ganze klingt für mich nicht unbedingt, als würdest du das alles überhaupt wollen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2017 um 8:30

Vielen Dank für die zahlreichen Postings!

Mein Text sollte nicht wirken als würde ich es ohnehin nicht wollen. Ich hab einfach angst das ist alles. Ich hab bisher keine schönen Partnerschaften gehabt, ich kenne nur Schläge und andere no gos. Nun bin ich früh schon ängstlich und möchte nicht wieder so leiden müssen. 
Die Kinder sind vorbildlich aber trotzdem ist es viel für mich. Ich fühle mich schnell kraftlos (ich habe Anämie).  
Noch brauche ich einen Rückzugsort, dachte aber das wird sich geben. Bin ja auch "neu" mit allem und kein Meister ist von Himmel gefallen.

Finanzen sind nicht mein Problem und ich schiebe es nicht auf die Kinder ab. Verstehe nicht warum das hier zT so aufgefasst wurde. Mein Freund und ich haben über ein eigenes Kind geredet und da waren Finanzen ein thema. Er sagt mal schafft es. Ich habe da eher sorge dass das aggressive Kind dem Baby irgendwie weh tut (seine reizschwelle bei anderen Kindern ist schnell erreicht- einmal "die lange Nase zeigen "und er setzt Fäuste ein) kann aber sein dass ich da schon zu früh bin und über ungelegte Eier fürchte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper