Home / Forum / Liebe & Beziehung / Passt die Anatomie manchmal nicht?

Passt die Anatomie manchmal nicht?

12. August 2018 um 16:09 Letzte Antwort: 13. September 2018 um 11:53

Hallo liebe Leser, liebe Leserin,
meine Freundin (20) und ich (22) sind circa seit einem halben Jahr zusammen. Neben ein paar Konflikten, die gelegentlich auftauchen, harmonieren wir sehr gut und genießen die gemeinsame Zeit. 
Wenn wir intim werden, spüren wir beide allerdings beim Vaginalverkehr relativ wenig, weswegen ich sie regelmäßig mit den Fingern zum Orgasmus bringe. Danach haben wir entweder kurz Sex oder sie macht es mir ebenfalls mit der Hand. Konkret angesprochen haben wir das beide noch nicht, aber es ist recht klar, dass wir beide es merken. Im Gegensatz zu meiner Ex, die deutlich enger gebaut war, scheint bei ihr der Vaginalverkehr keine übergroße Lust zu entfachen. Ich selbst bin mit ca 13,5 cm auch nicht der größte, wenn es um den Penis geht. Noch können wir das "Problem" wie gesagt ganz gut umgehen und kommen so auch irgendwie beide auf unsere Kosten. Ich bzw wir denken aber natürlich auch eine lange Beziehung und ich könnte mir vorstellen, dass die Praktik, wie wir sie bislang machen, sich (bald) erschöpft und sie nicht (und ich auch) dann nicht mehr volle Befriedigung erfährt. Habe schon viele Möglichkeiten in Betracht gezogen: von erlaubten Seitensprüngen mit besser Bestückten bis hin zur Trennung. Keine Option scheint wirklich eine Lösung zu sein. Das wahrscheinlichste ist wohl, dass ich mich damit arrangiere, eine Trennung deswegen wäre auf den ersten Blick doch recht kurzgedacht. Aber könnte das nicht auch spätere Konflikte verhindern...?
Das Ganze anzusprechen wird wohl das Beste sein, nur ist es natürlich nicht so einfach zu sagen: Du, ich glaube meine Penis befriedigt dich nicht richtig. 
Wäre euch sehr verbunden, Tipps und Erfahrungen, Meinungen zu bekommen. 
Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
Lukas
 

Mehr lesen

12. August 2018 um 16:12

ich glaube, ihr habt noch nicht alle stellungen ausprobiert. bei einer verspürt ihr beide mehr, als bei einer anderen. es gibt so viele möglichkeiten. bloß nicht die flinte ins korn werfen, bzw. die salami in den hausflur.

 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2018 um 16:18

Sicher, alles haben wir bestimmt noch nicht durch. Wenn ich z. B. ein Bein anhebe oder sie auf dem Bauch liegt spürt sie "mehr", das stimmt schon. 
Mittlerweile führt sie sobald ich in ihr bin meine Hand allerdings direkt zur Klitoris, weil ihr die vaginale Stimulation nicht ausreichend ist.

Danke aber schon mal für die Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2018 um 17:42

Dein Schwanz ist wirklich etwas klein aber das heißt nicht dass ihr nicht gemeinsam viel Spaß haben könnt. Aber natürlich macht es Sinn zusätzlich Finger, Spielzeug, Zunge und interessante Stellungen einzusetzen. Kaum ein Mann bringt alleine mit seinem Schwanz Befriedigung. Ein guter Liebhaber setzt das gesamte Programm ein.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2018 um 19:42

Vielleicht ist Sie auch einfach zu wenig trainiert bzw. kann nicht mit ihren Beckenbodenmuskeln umgehen.
Vielleicht sind seine Stöße einfach langweiliges rein-raus stempeln. 

Hier steht nichts davon wie es ist, wenn sie oben sitzt und ihn mit mahlenden Bewegungen reitet.

Ich glaube nicht, dass es allein an der Größe liegt.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2018 um 20:05
In Antwort auf huo_11850886

Vielleicht ist Sie auch einfach zu wenig trainiert bzw. kann nicht mit ihren Beckenbodenmuskeln umgehen.
Vielleicht sind seine Stöße einfach langweiliges rein-raus stempeln. 

Hier steht nichts davon wie es ist, wenn sie oben sitzt und ihn mit mahlenden Bewegungen reitet.

Ich glaube nicht, dass es allein an der Größe liegt.

 

13 cm sind aber nun wirklich nicht die Welt...🤷‍♀️ Es wird die ein oder andere total enge/ verspannte junge Frau geben die das als ausfüllend empfindet aber das wird die Ausnahme sein. Aber wie gesagt- erfüllenden sex kann’s trotzdem geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2018 um 20:20
In Antwort auf herbstblume6

13 cm sind aber nun wirklich nicht die Welt...🤷‍♀️ Es wird die ein oder andere total enge/ verspannte junge Frau geben die das als ausfüllend empfindet aber das wird die Ausnahme sein. Aber wie gesagt- erfüllenden sex kann’s trotzdem geben.

Hmm, ich hatte schon erfüllenden Sex mit 13 cm, mit ansprechendem Umfang.
Der kam auch oben an, bei entsprechend kräftigen Stößen plus passender Stellung.
Ich bin nicht besonders kurz gebaut und verspannt bin ich auch nicht. Anspannen ist bei jeder Größe angenehm.

Vielleicht saugt sich meine Minka um jede Größe fest? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2018 um 20:57

Ach manchmal passt es einfach nicht... das wird sicher mehrere Komponenten haben aber das zu kompensieren braucht schon ein bisschen Engagement und Erfahrung (natürlich von beiden)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2018 um 21:01
In Antwort auf huo_11850886

Hmm, ich hatte schon erfüllenden Sex mit 13 cm, mit ansprechendem Umfang.
Der kam auch oben an, bei entsprechend kräftigen Stößen plus passender Stellung.
Ich bin nicht besonders kurz gebaut und verspannt bin ich auch nicht. Anspannen ist bei jeder Größe angenehm.

Vielleicht saugt sich meine Minka um jede Größe fest? 

Und ja, ich hatte auch schon guten Sex mit jemandem mit dem Maß aber es ist schwieriger als mit einem ähnlich talentierten mit 18 cm.
Ich mag aber dem Herrn hier nicht noch zusätzlich zu seinen Komplexen wegen der Größe noch welche über schlechtes Liebhabertum machen. Vor allem, wenn wir die zweite Komponente-das Mädel- nicht gehört haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2018 um 22:55

Also da der bundesdeutsche Durchschnitss-Penis 13,7 cm hat, können deine 13,5 cm nicht der Anlass sein, dass sie vaginal nicht um Orgasmus kommt. 2 Millimeter Längenunterschied sind lächerlich. Und wenn deiner nicht bleistiftdünn ist, halte ich es für unsinnig den Grund bei dir zu suchen.

Meist ist der Grund für mangelnde vaginale Reibung ein erschlaffter Beckenboden. Mit normal trainiertem Beckenboden würde es ausreichend Reibung für jede Penisdicke geben.

Daher... drucke deiner Liebsten ein paar Trainingsanleitungen aus dem Internet aus und lege sie als snaften Wink mit dem Zaunpfhal auf ihr Kopfkissen .

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2018 um 2:48

Ich habe auch nur 17, 5 und das reicht meistens. Aber Mädels ziehen schon größere vor. "Wenn er einen so ganz ausfüllt!"
Ich gönne es ihnen ja.

Und ausserdem hab ich noch eine Zunge und Lippen. Es macht mir wirklich Spaß, mich dabei auf eine Frau einzustellen und sie auf diese Art zu erregen.
Ich lecke eben einfach gern Pussies.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2018 um 5:32

Häh?
Meine Gedanken waren bei ihr.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2018 um 7:50

Wenn frau ungewöhnlich weit gebaut ist und evtl übergewichtig, ist das vielleicht sogar ganz sinnvoll. Wobei jede Frau ihre Beckenbodenmuskulatur so weit trainieren kann, dass sie auch mit einem dünnen Penis volle Befriedigung erlangen kann. Aber das würde bedeuten, dass man trainiert und an sich selbst arbeitet. Dann gäbe es aber auch keine ödipalen Menschen mehr. Funktioniert also nicht immer und dann könnte eine ehrliche Anzeige a la "bin extrem weit gebaut" tatsächlich zielführend sein.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2018 um 9:32

Sorry, sollte nactürlich adiposital heißen. Natürlich muss sich Frau in 2018 nicht mit unzrureichenden Männern arrangieren. Mann muss natürlich auch nicht mit schlechtem Sex, hässlichen Frauen, Gewalttäterinnen, ausgeleierten Beckenböden oder sonstigen Idiotinnen abgeben (nur um mal dein Worte zu benutzen).

Wir leben in einer westlich, freiheitlichen, aufgeklärten Gesellschaft. Jeder darf sich den Partner suchen, den er möchte und der es mit einem selbst aushält.

Schuld ist natürlich nicht immer die Frau. Aber wenn der Mann normal bestückt ist und ihr das nicht reicht, sollte sie erst mal bei sich anfangen zu suchen. Denn 90+ % der Frauen würde das gute Stück reichen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2018 um 10:12
In Antwort auf 6rama9

Wenn frau ungewöhnlich weit gebaut ist und evtl übergewichtig, ist das vielleicht sogar ganz sinnvoll. Wobei jede Frau ihre Beckenbodenmuskulatur so weit trainieren kann, dass sie auch mit einem dünnen Penis volle Befriedigung erlangen kann. Aber das würde bedeuten, dass man trainiert und an sich selbst arbeitet. Dann gäbe es aber auch keine ödipalen Menschen mehr. Funktioniert also nicht immer und dann könnte eine ehrliche Anzeige a la "bin extrem weit gebaut" tatsächlich zielführend sein.

Völliger Quatsch du kannst deine Möse egal mit wie viel Training nicht zu einem Nussknacker machen. Wenn der Schwanz nicht passt-zu groß/ zu klein-, die „Technik“ nicht stimmt oder er nicht so prall steht wird es einfach schwieriger. Da kann man das ein oder andere verbessern aber manches auch nicht. 
Dann wird vielleicht jemand anderes glücklicher damit.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2018 um 10:14

Hast du Ahnung...🤣👍
Wobei Rosinen natürlich relativ ist...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2018 um 10:17
In Antwort auf 6rama9

Sorry, sollte nactürlich adiposital heißen. Natürlich muss sich Frau in 2018 nicht mit unzrureichenden Männern arrangieren. Mann muss natürlich auch nicht mit schlechtem Sex, hässlichen Frauen, Gewalttäterinnen, ausgeleierten Beckenböden oder sonstigen Idiotinnen abgeben (nur um mal dein Worte zu benutzen).

Wir leben in einer westlich, freiheitlichen, aufgeklärten Gesellschaft. Jeder darf sich den Partner suchen, den er möchte und der es mit einem selbst aushält.

Schuld ist natürlich nicht immer die Frau. Aber wenn der Mann normal bestückt ist und ihr das nicht reicht, sollte sie erst mal bei sich anfangen zu suchen. Denn 90+ % der Frauen würde das gute Stück reichen.

Reichen für was? Zum Kindermachen klar aber sonst? Ne da muss ein Mann sich schon mehr Mühe geben als nur mit seinem Schwanz und rein-raus.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2018 um 10:28
In Antwort auf lukaslokomo

Hallo liebe Leser, liebe Leserin,
meine Freundin (20) und ich (22) sind circa seit einem halben Jahr zusammen. Neben ein paar Konflikten, die gelegentlich auftauchen, harmonieren wir sehr gut und genießen die gemeinsame Zeit. 
Wenn wir intim werden, spüren wir beide allerdings beim Vaginalverkehr relativ wenig, weswegen ich sie regelmäßig mit den Fingern zum Orgasmus bringe. Danach haben wir entweder kurz Sex oder sie macht es mir ebenfalls mit der Hand. Konkret angesprochen haben wir das beide noch nicht, aber es ist recht klar, dass wir beide es merken. Im Gegensatz zu meiner Ex, die deutlich enger gebaut war, scheint bei ihr der Vaginalverkehr keine übergroße Lust zu entfachen. Ich selbst bin mit ca 13,5 cm auch nicht der größte, wenn es um den Penis geht. Noch können wir das "Problem" wie gesagt ganz gut umgehen und kommen so auch irgendwie beide auf unsere Kosten. Ich bzw wir denken aber natürlich auch eine lange Beziehung und ich könnte mir vorstellen, dass die Praktik, wie wir sie bislang machen, sich (bald) erschöpft und sie nicht (und ich auch) dann nicht mehr volle Befriedigung erfährt. Habe schon viele Möglichkeiten in Betracht gezogen: von erlaubten Seitensprüngen mit besser Bestückten bis hin zur Trennung. Keine Option scheint wirklich eine Lösung zu sein. Das wahrscheinlichste ist wohl, dass ich mich damit arrangiere, eine Trennung deswegen wäre auf den ersten Blick doch recht kurzgedacht. Aber könnte das nicht auch spätere Konflikte verhindern...?
Das Ganze anzusprechen wird wohl das Beste sein, nur ist es natürlich nicht so einfach zu sagen: Du, ich glaube meine Penis befriedigt dich nicht richtig. 
Wäre euch sehr verbunden, Tipps und Erfahrungen, Meinungen zu bekommen. 
Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
Lukas
 

Bei euch beiden scheint die Wahrnehmung, dass ihr nicht so ganz ideal ineinanderpasst, keine Einbahnstraße zu sein. Du schreibst ja auch, dass deine Ex deutlich enger gebaut war.

Bei euch beiden kommen also nicht unbedingt kompatible anantomische Gegebenheiten zusammen.

Kein Mann hört gern, dass "er" nicht groß und ausfüllend genug ist. Keine Frau hört gern, dass sie nicht eng genug ist. Aber bei euch ist die Wahrnehmung aber offenbar gegenseitig. Sex ist halt so ein Thema, wo man schlecht Abstriche machen kann. Der Mensch hat seinen Körper und der fordert seinen Tribut. Und jeder hat halt seinen ganz individuellen Körper, seine Bedürfnisse und anatomischen Gegebenheiten, die von einem anderen eben als sehr kompatibel oder eben nicht so kompatibel erlebt werden.

Meine persönliche Erfahrung, weil du fragst, wäre, dass manche sehr wohl besser ineinanderpassen als andere. Da geht es, meiner Einschätzung nach, aber nicht nur um Weite, Enge, Länge oder Kürze, sondern auch um Formen, Krümungen, viele kleine ananatomische Besonderheiten, die den Körper eben so ausmachen können.

Was du meiner Ansicht nach tun kannst: Das Thema ansprechen, falschen Stolz ablegen, offen sein und auch für dich ansprechen, dass du ja auch nicht so viel spürst. Das ist ja offenbar eine Tatsache. Da wäre dann eben auch die Frau gefordert, herauszufinden, wie du zur nötigen Reibung kommst. Man kann Toys zuziehen, sich eben gegenseitig anderweitig befriedigen. Wenn deine Freundin möchte, kann sie sich ja auch tatsächlich damit befassen, ihre Beckenbodenmuskulatur zu kräftigen. Und mein Tipp: Bezieh es nicht auf dich, bezieh es nicht auf sie. Für körperliche Gegebenheiten kann man nur bedingt etwas. Wenn ihr zusammen sein wollt, dann findet euren liebevollen und -hoffentlich erfüllenden- Modus.

Sollte sich allerdings herausstellen, dass euer gemeinsames Intimleben längerfristig unerfüllend ist, so wäre für mich jedenfalls sehr wohl eine Trennung legitim und verständlich. Ich denke, dass Sex genauso wichtig wie alles andere auch ist. Man möchte beispielsweise Liebe, Zuneigung oder Respekt in einer Beziehung nicht vermissen. Ich finde halt, dass man auch ein erfüllendes Sexualleben nicht vermissen sollte. Anders würde ich das nur betrachten, wenn sich in einer bestehenden Lebensgemeinschaft aufgrund von gesundheitlichen Problemen etwas verändern sollte. Aber selbst in solchen Situationen werden dem entbehrenden Partner dann manchmal Zugeständnisse gemacht oder aber man bemüht sich eben, dem Partner anders Befriedigung zu verschaffen, als es bisher möglich war, wenn man denn körperlich in der Lage dazu ist.

Insofern: Einfach in Liebe auf den anderen zugehen, dennoch ehrlich sein und den anderen für seinen Körper nicht "bestrafen", von konfrontationsbezogenen Ausdrucks- und Denkweisen und Schuldzuweisungen Abstand nehmen, einfach ansprechen, was Sache ist, wären meine Tipps.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2018 um 11:34

Aber attraktive Männer gibt es nicht wie Sand am Meer und diese können sich Frauen ebenso aussuchen.

+1

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2018 um 11:36

TE, ändert einfach die Stellung. Probiert ein wenig herum. Vergiss nicht, dass bei einer Frau die Lust im Kopf stattfindet. Wenn sie keine Lust im Kopf hat, dann kannst Du "da unten" tun was Du willst, sie wird nicht kommen.

Grundsätzlich gilt: Was Dich hart und sie feucht macht ist gut. Alles andere ist Quatsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2018 um 22:57

Nein, den gibt es natürlich nicht. Nicht mein Tag heute gewesen... zuerst ödipal, dann adipostial... ich sollte vielleicht schneller denken und langsamer schreiben statt umgekehrt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2018 um 11:53

Ich muss mich ja jetzt auch mal kurz zur Beruhigung des TE einschalten.

Bislang hatte ich auch fast nur Verkehr mit meist "ähnlich schlecht" bestückten Männern. Das ist eigentlich kein so großes Problem, wenn sich beide Seiten etwas Mühe geben.

Klar waren da auch Nieten dabei, aber ich hatte auch schon viel Spaß dabei.

Wichtig ist, dass du merkst, worauf sie beim Akt noch so steht, was sie erregt und für das Gesamtpaket "Sex" erforderlich ist. Es ist nicht nur das rein-raus-Spiel.

Sprich sie doch trotzdem mal an und testet Dinge aus. Spielzeug, Stellungen, etc. Und das BB Training! Für moch selber hatte das einen sehr positiven Effekt.

nicht unterkriegen lassen, es lohnt sich!
aufgeben könnt ihr immer noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper