Home / Forum / Liebe & Beziehung / Passt das wirklich

Passt das wirklich

16. Mai 2017 um 15:06

Hallo zusammen,

es geht um meinen neuen Freund. Wir sind jetzt seit ca. 2 Monaten zusammen und ja sind wirklich verliebt. Jedoch glaube ich, dass wir unsere Prioritäten unterschiedlich setzen was die Paarzeit angeht.

Es ist so, dass er in der letzten Zeit viel unterwegs war an Wochenenden. Was ich auch verstehen kann. Es waren langfristige Termine und eine neue Beziehung war erstmal ja nicht geplant. Auch hatte er mit einem Bekannten eine über 3-wöchige Reise nach Himmelfahrt geplant, die bald ansteht. Alles gut und verständlich. Auch ich habe meine Freunde, Hobbies etc. Arbeitsmäßig sind wir beide viel und oft auch lange am Tag beschäftigt. Unter dem Strich blieb in der letzten Zeit nicht viel Zeit, die wir gemeinsam verbringen konnten. Nur fährt er bald jetzt weg und das kommende Wochenende ist er auch nicht da. Diese Woche stand bei uns viel berufsmäßig an, sodass wir geplant hatten Mittwochabend uns zu sehen. Da er auch planmäßig an dem Tag etwas länger arbeiten muss, hatten wir grob 19 Uhr geplant uns zu treffen. Ich meinte dann auch, dass ich zum Sport gehe. Nun soll es schönes Wetter morgen sein und ich dachte ich frag, ob wir uns nicht doch schon etwas eher treffen können und ich den Sport sein lasse. Vorallem im Hinblick dessen, dass wir uns bald erstmal längere Zeit nicht sehen. Also habe ich ihn gefragt. Seine Antwort:
Er muss Mittwoch doch nicht so lange arbeiten, hat aber Kollegen bezüglich einer gemeinsamen Unternehmung zugesagt. Er könnte aber ab 20/20:30 Uhr dann kommen. Ich will ja dafür Verständnis aufbringen und er soll auch seinen Hobbies, Freunden und so nachgehen. Aber ein wenig traurig bin ich jetzt schon, dass er nicht zuerst mich gefragt hatte, ob wir dann was zusammen machen...

Und jetzt komme ich zu dem Punkt. Ich glaube unsere Prioritäten sind anders. Ich würde halt spontan gewonnene Zeit mit ihm verbringen wollen und er anscheinend nicht bzw. wartet halt wer ihn zuerst fragt. Hätte ich evtl. ihn heute eher gefragt, dann hätte es wahrscheinlich geklappt.

Aber da ist ja das Problem, er kommt nicht von alleine drauf oder ihm scheint es nicht allzu wichtig. Und ich will ehrlich sein, ich habe Angst, dass sich das auch in naher Zukunft nicht ändern wird...

Hatte auch schon mal mit ihm gesprochen und er meinte, dass er schon ziemlich lange Single war (4 jahre) und erstmal sich wieder dran gewöhnen muss. Das kann ja sein, aber ich denke, man will ja auch Zeit mit dem Partner verbringen oder der Partner ist halt nicht erste Priorität. Das wird sich doch nicht langfristig ändern oder?

Ich bin ratlos. Soll ich abwarten, ob sich was ändert oder lieber jetzt schon die Sache an den Nagel hängen?

Ansonsten ist er toll. Ich mag ihn wirklich sehr und es passt auf vielen anderen Ebenen.

Aber das verletzt mich manchmal ungewollt. Ich versuche Verständnis zu haben, aber ich glaube ich kann meine Erwartungen nicht komplett runterschrauben...

Mehr lesen

16. Mai 2017 um 15:11

Man muss dazu sagen, dass war nicht das erste Mal, dass er spontanen Aktivitäten zusagt und mich vor vollendten Tatsachen stellt. Dazu muss man auch sagen, dass seit wir zusammen sind auch für Aktivitäten mit halt den Freunden/Kollegen die Wochenenden meist draufgehen (die längerfristigen Termine von denen ich sprach). Wir haben neben ein paar Abenden/Nächten/Morgenen, wenn es hoch kommt vielleicht 2 ganze Tage miteinander verbracht. Durchschnittlich sehen wir uns an 2-3 Abenden in der Woche inkl. Nächte und Morgende, aber meist unter der Woche, d.h. hauptsächlich die Nächte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 15:24

Ich würde mal ganz offen mit ihm drüber reden. Aber ohne Vorwürfe! Also nicht "Du nimmst dir nie Zeit", "Dir ist alles andere wichtiger" etc. sondern einfach dass du dir dieses und jenes wünschen würdest und fragen wie er das sieht.

Mir gings am Anfang mit meinem Freund ähnlich, als ich ihn nach einer Weile säuerlich drauf ansprach, fiel er aus allen Wolken, weil er davon überzeugt war, dass das ganz normal ist, ich das auch so möchte und er es auch nicht anders gewohnt war.
Mittlerweile gehen wir einfach auch beide auf den anderen ein. Also ich lasse ihm seine Aktivitäten und Freiheiten und dafür stellt er auch mal andere Unternehmungen zurück um mit mir was zu machen. Er weiß inzwischen dass ich ihm nix wegnehme und ich weiß dass ich ihm wichtig bin, auch wenn er mit jemand anderem unterwegs ist.

Mir ist gemeinsame Zeit aber schon sehr wichtig gebe ich zu - ich genieße das auch sehr. Dauerhaft nur wenig sehen wäre für mich persönlich keine Option.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 15:26

Er muss irgendwo hinfahren, da er abends auf einem Konzert ist. Dann war ein Wochende in Berlin und in Hamburg mit Kumpels längerfristig geplant. Ehrlich gesagt konnte ich mal auch nicht. Ungünstig halt, aber nicht alleinig ihm zuzuschreiben. Waren ja auch langfristige Sachen. Was mich halt dann "aufregt" ist, man hat mal Zeit zusammen und dann hat er spontan doch was noch vor. Beispiel:
Ich komme Samstagsabends zu ihm und gehe davon aus, dass wir dann in Ruhe ausschlafen und was Sonntags machen. Dann komme ich und er teilt mir mit, übrigens ich bin morgen mittag dann verabredet zum bouldern spontan. Kann aber noch absagen, wenn du was dagegen hast. Natürlich sage ich dann nichts, will ja nicht rumzicken oder ihn zwingen. Aber es stößt mir schon säuerlich auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 15:31
In Antwort auf melonchen1

Ich würde mal ganz offen mit ihm drüber reden. Aber ohne Vorwürfe! Also nicht "Du nimmst dir nie Zeit", "Dir ist alles andere wichtiger" etc. sondern einfach dass du dir dieses und jenes wünschen würdest und fragen wie er das sieht.

Mir gings am Anfang mit meinem Freund ähnlich, als ich ihn nach einer Weile säuerlich drauf ansprach, fiel er aus allen Wolken, weil er davon überzeugt war, dass das ganz normal ist, ich das auch so möchte und er es auch nicht anders gewohnt war.
Mittlerweile gehen wir einfach auch beide auf den anderen ein. Also ich lasse ihm seine Aktivitäten und Freiheiten und dafür stellt er auch mal andere Unternehmungen zurück um mit mir was zu machen. Er weiß inzwischen dass ich ihm nix wegnehme und ich weiß dass ich ihm wichtig bin, auch wenn er mit jemand anderem unterwegs ist.

Mir ist gemeinsame Zeit aber schon sehr wichtig gebe ich zu - ich genieße das auch sehr. Dauerhaft nur wenig sehen wäre für mich persönlich keine Option.

Das habe ich schon gemacht Hatten darüber ein Gespräch und er meinte das auch, dass wir mehr Zweisamkeit bräuchten und ruhig zusammen kurzfristig Termine planen könnten. D.h. a lá du, mich hat jemand kurzfristig gefragt, würde das auch gerne machen oder wollen wir lieber was zusammen machen. Aber jetzt kam halt sowas wieder und ich frage mich, ob er überhaupt mir da entgegen kommen kann. Ich glaube auch, dass ihm das nicht bewusst ist. Aber ich möchte nicht jedesmal ihm das sagen müssen. Wir hatten ein Gespräch drüber und anscheinend kann er nicht anders oder will es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 15:40
In Antwort auf nicki2819

Das habe ich schon gemacht Hatten darüber ein Gespräch und er meinte das auch, dass wir mehr Zweisamkeit bräuchten und ruhig zusammen kurzfristig Termine planen könnten. D.h. a lá du, mich hat jemand kurzfristig gefragt, würde das auch gerne machen oder wollen wir lieber was zusammen machen. Aber jetzt kam halt sowas wieder und ich frage mich, ob er überhaupt mir da entgegen kommen kann. Ich glaube auch, dass ihm das nicht bewusst ist. Aber ich möchte nicht jedesmal ihm das sagen müssen. Wir hatten ein Gespräch drüber und anscheinend kann er nicht anders oder will es nicht.

Ach was... Vielleicht wartet er nur tatsählich auf eine klare Ansage von dir?
Wenn er zu dir sagt: Ich hätte was geplant, aber wollen wir lieber was zu zweit machen? - dann sag doch einfach mal die Wahrheit: JA, ich würde lieber was mit dir machen.
Das ist weder verbieten noch drängen oder sonstwas - einfach nur die Wahrheit. Du kannst ihm zutrauen dass er das nur sagt wenn er das so möchte und dir selbst, dass du die Wahrheit sagst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 15:47

Ja sehr, deswegen bin ich ja hin und hergerissen. Wäre das Problem mit der Zeit nicht, würde ich nicht zweifeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 15:49
In Antwort auf melonchen1

Ach was... Vielleicht wartet er nur tatsählich auf eine klare Ansage von dir?
Wenn er zu dir sagt: Ich hätte was geplant, aber wollen wir lieber was zu zweit machen? - dann sag doch einfach mal die Wahrheit: JA, ich würde lieber was mit dir machen.
Das ist weder verbieten noch drängen oder sonstwas - einfach nur die Wahrheit. Du kannst ihm zutrauen dass er das nur sagt wenn er das so möchte und dir selbst, dass du die Wahrheit sagst

Das sagt er ja nicht. Er sagt ja schon zu und meint dann nur, dass er es absagen könnte. Ich finde es ja selber blöd, wenn mir jemand absagen würde, obwohl ich schon gesagt habe, dass ich Zeit habe. Dann bin ich ja die Blöde, die ihm dazwischenfunkt. Ich meine, würde er mit mir die Zeit verbringen wollen, würde er doch fragen bevor er zusagt. Und das mit morgen hätte ich wohl erst erfahren, wenn wir eine konkrete Uhrzeit abgemacht hätten, wäre ich nicht auf die Idee gekommen, mein Sport ausfallen zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 16:08

Aber ehrlicherweise hast DU ja ein Problem damit wenn er dir zuliebe was absagt oder? Weil du nicht als Spielverderberin dastehen willst (was ich verstehe).

Dann sag ihm ganz konkret dass du nicht willst dass er wegen dir was absagt, aber du möchtest, dass er VORHER mit dir spricht.

Jaaaa, für uns klingt das total logisch Aber erfahrungsgemäß heißt das noch nichts in Bezug auf Männer.
Woher weißt du dass er nicht deshalb nicht dich zuerst fragt, weil er Angst hat dich einzuengen und er dir nicht im Weg stehen will bei Sport oder so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 16:29

Ja genau frag ihn wieso er nicht nach 2 Monaten an dir klebt wie ne Klette...

Super Idee. Mich dürfte niemand nach so kurzer Zeit fragen, dann wäre ich nämlich weg.

Du bist nach so kurzer Zeit schon bereit deine Freizeit nach ihm zu richten, Sport nicht zu machen etc.pp?

Er fährt in Urlaub für 3 Wochen und nicht für 15 Jahre in den Knast.

Mach doch mal langsam. Du vergraulst den doch sonst.

Du hast doch vor ihm auch gelebt oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 16:30
In Antwort auf megan2405

Ja genau frag ihn wieso er nicht nach 2 Monaten an dir klebt wie ne Klette...

Super Idee. Mich dürfte niemand nach so kurzer Zeit fragen, dann wäre ich nämlich weg.

Du bist nach so kurzer Zeit schon bereit deine Freizeit nach ihm zu richten, Sport nicht zu machen etc.pp?

Er fährt in Urlaub für 3 Wochen und nicht für 15 Jahre in den Knast.

Mach doch mal langsam. Du vergraulst den doch sonst.

Du hast doch vor ihm auch gelebt oder nicht?

He... es ist halt nicht jeder gleich!
Ich bin anfangs auch gerne Klette! weil rosa Brille, weil verliebt usw. Meine Güte... So verwerflich finde ich das jetzt auch nicht.

Und über unterschiedliche Sichtweisen sprechen sollte schon drin sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 16:49

Ich will nicht, dass er wie eine Klette an mir klebt, sondern eine Beziehung führen, wo man auch Zeit mit dem Partner verbringt. Und gerade weil jeder von uns auch sein Leben weiterlebt, müssen doch spontane Zeit, die sich ergibt, auch zusammen genutzt werden. Ansonsten fehlt die ja gerade, weil er oder auch ich Zeit mit Freunden verbringen. Ich finde es halt schade, dass er da nicht mal an mich gedacht hat oder die Zeit zusammen zu verbringen. Also ich sehne mich auch nach meinem Partner und bin gerne mit ihm zusammen. Ansonsten ist kein Partner, sondern eher eine Affäre oder Freundschaft +, wenn man so will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2017 um 18:21

Er hat nicht gefragt und die wissen von mir. Habe welche kennengelernt und auch einige seiner Freunde. An sich macht er auch nicht den Eindruck, dass er mich nur als "Affäre" haben will. Er stellt mich als seine Freundin vor, seine Mutter weiß auch von mir. Nur an seinen Prioritäten fehlt es...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram