Home / Forum / Liebe & Beziehung / Passiver Mann und aktive Frau. Passt das zusammen?

Passiver Mann und aktive Frau. Passt das zusammen?

22. Dezember 2015 um 21:19

Hallo,

ich bin m 25 und Student. Es gibt eine weibliche Studentin im meinem Alter und ich würde sie gerne mal ansprechen und irgendwohin einladen und bissal reden und quatschen. Ich weiß aber, dass sie ein relativ "aktives" Leben führt, d.h. sie geht viel wandern und klettern etc. Ich hingegen bin eher der gemütlichere Typ und chille lieber auf der Couch. Wie "kompatibel" sind solche unterschiedlichen Menschen? Kann eine solche (theoretische) Beziehung gut gehen?

Mehr lesen

22. Dezember 2015 um 21:58

Nein,
sie wird dich schnell langweilig finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2015 um 22:19


Das glaub ich leider auch. "Gegensätze ziehen sich an" ist vollkommener Schwachsinn. Leider teilen die wenigsten meine Interessen (ich trinke kein Alkohol, womit 90% der Aktivitäten wie Kneipen, Bars etc. wegfallen, ich bin der typische "Nerd"). Deswegen weiß ich nicht was ich genau tuen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 8:47
In Antwort auf lisha_12242902


Das glaub ich leider auch. "Gegensätze ziehen sich an" ist vollkommener Schwachsinn. Leider teilen die wenigsten meine Interessen (ich trinke kein Alkohol, womit 90% der Aktivitäten wie Kneipen, Bars etc. wegfallen, ich bin der typische "Nerd"). Deswegen weiß ich nicht was ich genau tuen soll.

Abgesehen vom Thema
Ich finde Nerds interessant und stehe eher auf solche Typen als auf irgendwelche Beachboy (überspitzt gesagt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2015 um 13:44
In Antwort auf agata_11856679

Abgesehen vom Thema
Ich finde Nerds interessant und stehe eher auf solche Typen als auf irgendwelche Beachboy (überspitzt gesagt)

Außnahme
Dann bist du eine der wenigen muss man sagen. Ich muss aber auch sage, dass ich extrem schüchtern bin. Vielleicht liegt es daran, dass ich noch keine Freundin habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2015 um 3:17

Wenns so wäre
Schön wenns so wäre Es ist ja nicht so, dass ich nur zuhause hocke. Das wäre ja auch nicht gut. Aber ich bin überhaupt kein Partymensch und bevorzuge ein eher ruhigeres Leben. Hin und wieder ist es mal gut rauszugehen und was zu unternehmen, keine Frage. Aber wie gesagt Partys sind nichts für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 2:10


Mein Mann & ich hatten anfangs NULL gemeinsame Interessen.
Dennoch war und ist es die ganz große Liebe.

Wir waren aber offen für den anderen und für dessen Hobbys/Interessen.
Er ließ sich auf meine Sportarten ein und erweiterte meinen Horizont, was Medien angeht.

Heute unternehmen wir viel zusammen und schwimmen total auf einer Wellenlänge.

Allerdings gibt es einige Dinge, die wir nicht gemeinsam machen.
ZB reite ich seit frühester Kindheit und habe auch seit 17 Jahren ein Pferd. Er geht hin und wieder mal mit spazieren, aber meistens gehe ich alleine zum Pferd.
Er guckt fast alle Fußballspiele im Fernsehen, wenn er Zeit hat und wenn wir am Wochenende nichts weiter vorhaben, respektiere ich das auch. Es gibt keinen Grund, unseren 2h-Spaziergang genau dann zu beginnen, wenn sein Spiel anfängt!
Er möchte unbedingt den neuen Star Wars sehen; mich interessiert das nicht die Bohne. Da er noch niemand anderen dafür gefunden hat, haben wir uns darauf geeinigt, dass wir "zusammen getrennt" ins Kino gehen, d.h. zur gleichen Zeit, aber jeder in einen anderen Film. Das haben wir schon öfter gemacht, wenn unsere Filmwünsche absolut nicht harmoniert haben.

Ich kenne aber viele Paare, die das nicht so locker sehen und krampfhaft versuchen, sich gegenseitig etwas aufzuzwingen.
Das kann nur schief gehen.

Und außerdem: Selbst wenn heute am Tage 2 Menschen exakt dieselben Interessen haben, so verändert sich doch jeder im Laufe des Lebens.
D.h. man kann gar nicht ein Leben lang mit einer Kopie seiner selbst zusammen sein.

Sprüche wie "Gemeinsame Hobbys sind das A und O." lösen bei mir echt Würgereiz aus.

Gemeinsame Hobbys, derselbe Geschmack etc., all das ist keine Basis/Garantie für eine funktionierende Langzeitbeziehung.
Meiner Meinung nach kann eine "endgültige" Beziehung nur auf den Werten einer innigen Freundschaft basieren.

Es ist aber schwer, den Mut zu haben, "anders" zu sein.
Nicht andere nachzuäffen, nicht zu gucken, was Freunde & Bekannte machen.

Mein Mann & ich führen in vielerlei Hinsicht eine unkoventionelle Ehe und nicht jeder kann das nachvollziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen