Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partnerwahl nach Sternzeichen?

Partnerwahl nach Sternzeichen?

18. August 2015 um 18:30

Ich, Ende 20 und Widder habe eine Affäre mit einem Zwilling angefangen. Nach einer erst kürzlich beendeten, ziemlich anstrengenden Beziehung mit einem Zwilling, war es fast schon ironisch, dass ich mir wieder einen anlache, aber die charmante Art und dieses verspielte Wesen eines Zwillings, hat es mir einfach angetan. Alle die schon mal einen Zwilling gedatet haben, wissen sicher was ich meine, sie schaffen es irgendwie dich in ihren Bann zu schlagen und man kann sich dieser interessanten, lebhaften Art fast nicht erwehren. Jedenfalls kannten wir uns schon ein bisschen und waren uns relativ schnell einig, dass wir beide derzeit keine Beziehung wollen aber auch nicht auf Sex verzichten möchten. Wer will das schon . Wir schrieben uns also schmutzige Sachen, hatten ... und schliefen miteinander, harmonieren sehr gut in dieser Beziehung und verstehen uns auch sonst ganz gut, wenn wir mal zum reden kommen Jedenfalls erzählte er mir, bei einem unserer letzten Treffen, dass er niemals eine Beziehung zu einer Widder-Frau eingehen würde, weil er Widder als anstrengende, herrschsüchtige Menschen kennengelernt hat und die so lt. Sternzeichen einen eher ungemütlichen Eindruck machten. Ich wäre schon ganz nett und eine kleine Ausnahme aber trotzdem hätte er da seine Prinzipien. Da war ich von den Socken Leute. Jetzt fangen schon Männer an, sich ihre Partner nach Sternzeichen zu suchen?? Ich kenne das ja von uns Frauen und klar, gleiches Recht für alle aber ganz ehrlich. Hat nicht jeder eine Chance verdient? Es gibt ja da auch noch Aszendent, chinesisches Horoskop, etc, etc Und das so von vornherin auszuschließen. Ich war schon ein bisschen gekränkt, da es mir auch so abwertend erschien. Das hat natürlich auch gleich in mir die Kämpferin geweckt ihn vom Gegenteil zu überzeugen aber Halt! Wir wollen ja gar keine Beziehung Also was solls hab ich mir gedacht. Und wie viele Nachteile bringt er Zwilling mit sich sprunghaft, launisch, unehrlich, ruhelos lt. Horoskop, aber weiß ich es tatsächlich? Nein. Dazu muss ich die Menschen doch immer noch kennenlernen ehe man sich blindlings auf eine Sternzeichen-Beschreibung verlässt. Ich kenne nun wiederum einige Zwillinge und manchmal haben sie was gemein, manchmal nicht und ich kann doch nicht alle über einen Kamm scheren. Andererseits beschäftige auch ich mich gern mit dem Thema und weiß ganz genau welches Sternzeichen zu mir passt und welche ich kategorisch ausschließe, also bin ich wohl auch nicht besser. Tja. Wahrscheinlich bleibt mir nur, mir irgendwann einen Mann zu suchen, der anstrengende Widder-Frauen mag. Habt ihr ähnliche Erfahrungen dieser Art? Bye Bye Liliy Fem

Mehr lesen

20. August 2015 um 17:07

Astrologie...
Zum Beginn der Einführung der Wissenschaft haben die
Sternkundler sich in zwei Fraktionen gespalten

Die eine die sich gesagt hat "Oh Toll Endlich können wir die Antwort auf so viele Fragen finden."
Die nennt man Astronomen.

Und die die gesagt haben "Was ist wenn die Antworten die wir bekommen nicht die sind die ich hören will? Unwissenheit ist mir lieber"
Das nennt man Astrologen.

Und das ganze ist jetzt Jahrhunderte her. Jahrhunderte in denen der Mystizismus konstant nichts vorzeigbares Produziert hat und die Wissenschaft einen Erfolg nach dem anderen gefeiert hat.

Und du hast dich jetzt für Team Dummheit entschieden...
Ich weiss das das Brutal klinkt aber mit der Astrologie hast du mentales Gift gefressen und in dein Weltbild eingebaut.
Und solange es da drin sitzt wird es dein Leben vergiften

"Ich kenne das ja von uns Frauen und klar, gleiches Recht für alle aber ganz ehrlich. Hat nicht jeder eine Chance verdient?"

Sicher Menschen nach Sternzeichen einzuteilen ist etwa so sinnlos und ungerecht wie nach Hautfarben...
Aber ehrlich, wenn du dich darüber beschweren willst solltest du vielleicht erst selbst damit aufhören...

"Dazu muss ich die Menschen doch immer noch kennenlernen ehe man sich blindlings auf eine Sternzeichen-Beschreibung verlässt"

Wenn du weisst dass es Vorurteile sind auf die du dich nicht verlassen kannst, warum beschäftigst du dich überhaupt erst damit?
Welchen denkbaren Vorteil kann es haben eine Liste von Vorurteilen auswendig zu lernen die wissenschaftlich nachweislich nicht stimmen?

"Tja. Wahrscheinlich bleibt mir nur, mir irgendwann einen Mann zu suchen, der anstrengende Widder-Frauen mag"

Oder an einen der nicht mit der geistigen Behinderung names Astrologie geschlagen ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram