Forum / Liebe & Beziehung

Partnerwahl für Kinderwunsch

8. März um 20:57 Letzte Antwort: 10. März um 10:15

Hallo,

ich brauche mal eure Ratschläge.

Ich (Mitte 30) bin mit meinem Partner 10+ Jahre zusammen und wir sind ein tolles Team.
Außer im Bett. Wir beide haben keine Lust mehr aufeinander und sind wie beste Freunde. 
Ich habe seit längerem eine Affäre.
Mein Partner akzeptiert das und ist auch frei.

Mich plagt die Frage, ob und mit wem ich vielleicht schwanger werden will.
Mein Partner wünscht sich Kinder, aber wenn er es anspricht, wechsle ich lieber schnell das Thema. Es wäre ein kalter Akt der Zeugung, das macht mir Angst.
Meine Affäre hätte auch gern ein Kind mit mir.
Beide wären tolle Väter. Aber ich bin in sie nicht so richtig romantisch verliebt. Es wäre mit ihnen eher eine Vernunfts-/Kopf-Entscheidung, wenn ich denn überhaupt Kinder haben möchte.

Dann gibts da noch einen dritten, in den ich sehr verliebt bin. Er ist im Vergleich zu den anderen beiden ein eher schwieriger Typ.
Er mag mich auch, hält sich aber zurück. Verständlich bei der Situation.

Ich weiß momentan überhaupt nicht, wo ich anfangen soll.
Kinder zeugen nur mit Vernunft? Oder auf die Liebe warten und im Notfall auf Kinder verzichten?

War jemand von euch mal in so einer Situation? Wie ist es ausgegangen? 

 

Mehr lesen

8. März um 21:45
In Antwort auf

Hallo,

ich brauche mal eure Ratschläge.

Ich (Mitte 30) bin mit meinem Partner 10+ Jahre zusammen und wir sind ein tolles Team.
Außer im Bett. Wir beide haben keine Lust mehr aufeinander und sind wie beste Freunde. 
Ich habe seit längerem eine Affäre.
Mein Partner akzeptiert das und ist auch frei.

Mich plagt die Frage, ob und mit wem ich vielleicht schwanger werden will.
Mein Partner wünscht sich Kinder, aber wenn er es anspricht, wechsle ich lieber schnell das Thema. Es wäre ein kalter Akt der Zeugung, das macht mir Angst.
Meine Affäre hätte auch gern ein Kind mit mir.
Beide wären tolle Väter. Aber ich bin in sie nicht so richtig romantisch verliebt. Es wäre mit ihnen eher eine Vernunfts-/Kopf-Entscheidung, wenn ich denn überhaupt Kinder haben möchte.

Dann gibts da noch einen dritten, in den ich sehr verliebt bin. Er ist im Vergleich zu den anderen beiden ein eher schwieriger Typ.
Er mag mich auch, hält sich aber zurück. Verständlich bei der Situation.

Ich weiß momentan überhaupt nicht, wo ich anfangen soll.
Kinder zeugen nur mit Vernunft? Oder auf die Liebe warten und im Notfall auf Kinder verzichten?

War jemand von euch mal in so einer Situation? Wie ist es ausgegangen? 

 

Falls deine Frage ernst gemeint sein sollte, kann ich dir nur dringend empfehlen, den Kontakt zu allen Männern einzustellen und dir in Ruhe klar zu werden, was du überhaupt willst. Danach magst du dieses dann auch gerne tun.

3 -Gefällt mir

9. März um 4:29

Obwohl es klar zu sein scheint, daß die biologische Uhr tickt, solltest du im Interesse deines Kindes bei all dreien verhüten, sie langsam einen nach dem anderen in die Wüste schicken.

Wie PY schon geschrieben hat, müßtest du dich mit deinem Selbst und deinen Vorstellungen beschäftigen, was du vom Vater deines Kindes für dich, für ihn und für das Kind willst. Daß lauwarm nicht genügt, schreibst du selbst und einen Problemmann zu fangen ist unklug.

Ich wünsche dir eine gute Wahl,

Pi
 

Gefällt mir

9. März um 8:21
In Antwort auf

Hallo,

ich brauche mal eure Ratschläge.

Ich (Mitte 30) bin mit meinem Partner 10+ Jahre zusammen und wir sind ein tolles Team.
Außer im Bett. Wir beide haben keine Lust mehr aufeinander und sind wie beste Freunde. 
Ich habe seit längerem eine Affäre.
Mein Partner akzeptiert das und ist auch frei.

Mich plagt die Frage, ob und mit wem ich vielleicht schwanger werden will.
Mein Partner wünscht sich Kinder, aber wenn er es anspricht, wechsle ich lieber schnell das Thema. Es wäre ein kalter Akt der Zeugung, das macht mir Angst.
Meine Affäre hätte auch gern ein Kind mit mir.
Beide wären tolle Väter. Aber ich bin in sie nicht so richtig romantisch verliebt. Es wäre mit ihnen eher eine Vernunfts-/Kopf-Entscheidung, wenn ich denn überhaupt Kinder haben möchte.

Dann gibts da noch einen dritten, in den ich sehr verliebt bin. Er ist im Vergleich zu den anderen beiden ein eher schwieriger Typ.
Er mag mich auch, hält sich aber zurück. Verständlich bei der Situation.

Ich weiß momentan überhaupt nicht, wo ich anfangen soll.
Kinder zeugen nur mit Vernunft? Oder auf die Liebe warten und im Notfall auf Kinder verzichten?

War jemand von euch mal in so einer Situation? Wie ist es ausgegangen? 

 

Such dir den gesündesten, ohne genetische Defekte in der Blutlinie und den finanziell am besten da stehenden der Männer aus.

Eine Zukunft als Familie wirst du mit keinem der Männer haben, also solltest du ptaktisch denken.

1 -Gefällt mir

9. März um 9:16

Eine Vernunftentscheidung wäre in deiner Situation KEIN Kind zu bekommen. Mit keinem dieser Männer. 

1 -Gefällt mir

9. März um 12:33

Keines der beiden. Wenn du beide nicht in einer Romantischen wellenlaenge liebst, spuert dein Kind das auch. Mache lieber einen schlusstrich mit den beiden und konzentriere dich lieber einen Mann zu finden den du liebst und der dich vom ganzen Herzen liebt. Denn egal wer von euch beiden Anfaengt, einer wird irgendwann einen konsequenten schlusstrich ziehen. Und dann stehst du alleine mit dem Kind da. Mich raetselt es nur warum du noch mit dein jetztigen Freund zusammen bist wenn dich keine romantische wellenlaenge da ist? Ihr macht euch damit doch nur selber kaputt und ungluecklich. Natuerlich gibt es auch partnerschaften wo niemand damit ein problem hat wenn man auch sex mit anderen hat, und den sei es auch gegoennt, aber ohne romantik und liebe mit jemanden zusammen zu sein? Da ist es doch kein wunder wenn beide den Sex nicht mehr geniessen koennen. Es ist wie gesagt das beste schluss zu machen. Ihr habt BEIDE jemanden verdient der euch liebt sowohl auf romantischer als auch erotischer ebene  

Gefällt mir

9. März um 13:51
In Antwort auf

Hallo,

ich brauche mal eure Ratschläge.

Ich (Mitte 30) bin mit meinem Partner 10+ Jahre zusammen und wir sind ein tolles Team.
Außer im Bett. Wir beide haben keine Lust mehr aufeinander und sind wie beste Freunde. 
Ich habe seit längerem eine Affäre.
Mein Partner akzeptiert das und ist auch frei.

Mich plagt die Frage, ob und mit wem ich vielleicht schwanger werden will.
Mein Partner wünscht sich Kinder, aber wenn er es anspricht, wechsle ich lieber schnell das Thema. Es wäre ein kalter Akt der Zeugung, das macht mir Angst.
Meine Affäre hätte auch gern ein Kind mit mir.
Beide wären tolle Väter. Aber ich bin in sie nicht so richtig romantisch verliebt. Es wäre mit ihnen eher eine Vernunfts-/Kopf-Entscheidung, wenn ich denn überhaupt Kinder haben möchte.

Dann gibts da noch einen dritten, in den ich sehr verliebt bin. Er ist im Vergleich zu den anderen beiden ein eher schwieriger Typ.
Er mag mich auch, hält sich aber zurück. Verständlich bei der Situation.

Ich weiß momentan überhaupt nicht, wo ich anfangen soll.
Kinder zeugen nur mit Vernunft? Oder auf die Liebe warten und im Notfall auf Kinder verzichten?

War jemand von euch mal in so einer Situation? Wie ist es ausgegangen? 

 

Mit deinem Partner ein Kind zu bekommen, waere ein kalter Akt der Zeugung und macht dir Angst. Warum seid ihr denn noch zusammen??  
LG 
 

1 -Gefällt mir

9. März um 15:15

Weder noch, bekomme erstmal dein Liebesleben auf die Reihe. Klar sehnst du dich nach etwas Normalität... Aber das Kind wird dir das nicht geben...

Gefällt mir

10. März um 10:15
In Antwort auf

Hallo,

ich brauche mal eure Ratschläge.

Ich (Mitte 30) bin mit meinem Partner 10+ Jahre zusammen und wir sind ein tolles Team.
Außer im Bett. Wir beide haben keine Lust mehr aufeinander und sind wie beste Freunde. 
Ich habe seit längerem eine Affäre.
Mein Partner akzeptiert das und ist auch frei.

Mich plagt die Frage, ob und mit wem ich vielleicht schwanger werden will.
Mein Partner wünscht sich Kinder, aber wenn er es anspricht, wechsle ich lieber schnell das Thema. Es wäre ein kalter Akt der Zeugung, das macht mir Angst.
Meine Affäre hätte auch gern ein Kind mit mir.
Beide wären tolle Väter. Aber ich bin in sie nicht so richtig romantisch verliebt. Es wäre mit ihnen eher eine Vernunfts-/Kopf-Entscheidung, wenn ich denn überhaupt Kinder haben möchte.

Dann gibts da noch einen dritten, in den ich sehr verliebt bin. Er ist im Vergleich zu den anderen beiden ein eher schwieriger Typ.
Er mag mich auch, hält sich aber zurück. Verständlich bei der Situation.

Ich weiß momentan überhaupt nicht, wo ich anfangen soll.
Kinder zeugen nur mit Vernunft? Oder auf die Liebe warten und im Notfall auf Kinder verzichten?

War jemand von euch mal in so einer Situation? Wie ist es ausgegangen? 

 

Es ist wirklich erstaunlich manchmal wie verantwortungslos manche sich versuchen sich selbst etwas vorzumachen...

Es wäre ein kalter Akt der Zeugung? Okey und wie soll das Kind dann aufwachsen? In dem glauben das dein Partner der Vater sei? Soll das Kind eine Lüge leben? Oder wie soll deine Beziehung weiter geführt werden wenn du dich dazu entschließt das Kind als das Kind einer deiner Affären groß zu ziehen... in dem selben Haus/Wohnung wie du mit deinem Partner lebst... und dieser soll dann damit einverstanden sein? Oder ist dir egal das es ihm möglichweise weh tun könnte, wenn er das Kind in seinem Haus aufwachsen sieht und sich selbst eines wünscht? Zufällig mit dir... Ein richtig glückliches Familienleben was du da zu planen scheinst... nicht..

Es ist eine Sache eine offene Ehe zu führen, aber eine ganz andere als ne externe Familienplanung auf die Beine zu stellen... und das ohne einen haufen verbrannter Erde zu hinterlassen... im Zweifelsfall ist immer das entstehende Kind der/die gekniffene... dieses wird am meisten darunter zu leiden haben...

Also das einzige was ich an deiner Stelle tun würde ist die Beziehung zu allen Kerlen für eine gewisse Zeit einzustellen... mir zeit für mich selbst zu nehmen und herrausfinden was ich eigentlich will... und das eben auch ganz realistisch... manche Dinge gehen eben nicht unter einen Hut...
 

1 -Gefällt mir