Home / Forum / Liebe & Beziehung / Partnersuche - Aber wie??

Partnersuche - Aber wie??

20. September 2008 um 19:20 Letzte Antwort: 21. September 2008 um 20:38

Hallo,

eigentlich habe ich es schon aufgegeben, zu suchen. Ich bin 40. Aber nicht deshalb habe ich die Partnersuche aufgegeben, sondern weil es richtig in Arbeit ausarten könnte. Kann es wirklich sein, dass man für die Partnersuche so zielstrebig vorgehen muß, wie für ein Bewerbungsverfahren??? Wo bleibt da der Spaß, die Leichtigkeit.

Ich habe mir immer eingebildet, irgendwann würde es schon mal passieren. Man lernt jemanden kennen und dann schnackelts. Aber bisher.... Tote Hose. Das kann jetzt nicht nur daran liegen, dass ich etwas ländlich wohne. Sicher, man muß auch mal vor die Tür gehen, wenn man andere Leute sehen will.

In unserer Zeitung lese ich regelmäßig die schlecht formulierten Anzeigen. Wer hat da Lust, darauf zu antworten?

OBWOHL: Letztens stand etwas drin, da dachte ich gleich, DA KANN JA ETWAS NICHT STIMMEN. Ich habe dazu einen Thread bei "Liebe im Internet" eröffnet und die Sache mal kurz erzählt. Hat noch keiner hier mitbekommen....(Millionär sucht...)

Aber glaubt mal jetzt nicht, dass ich das insgesamt so lustig finde. So Sachen verderben einem dem Spaß, locker weiter zu suchen. Zumindest mir. Blöde Anmachen sind nicht schön. Und das bei einer Thematik, bei der es leider halt auch auf ein gutes Gefühl ankommt.

Aber wenn schon Internet aus Sicherheitsgründen kaum in Frage kommt (gibts da auch etwas seriöses???), was denn dann noch?

Ich stelle die Frage mal an Euch: Soll man weitersuchen, auch wenn man nicht weiß wieso oder besser lassen, weil man dann auch keinen Ärger hat. So formuliere ich es jetzt mal.

Haltet mir Eurer Meinung nicht hinterm Berg (in einigen Beiträgen in anderen Threads gehts es ja richtig zur Sache).

Gruß, Kylie

Mehr lesen

20. September 2008 um 19:49

Nicht Zeitung
Ich würde erstmal sagen, dass Internet weit besser ist als Zeitung. Im Internet gibt es viel mehr Informationen zur Person. Nicht dass du denkst im Internet sind nur Psychos und Zeitung ist seriös

Das Problem ist, dass man den richtigen Partner nach Ausstrahlung wählen sollte. Die meisten suchen sich jemanden im Internet, treffen sich, denken "es passt ja eigentlich" und wundern sich dann wieso es nach einem halben Jahr aus ist.

Habe mir sagen lassen beim Speeddating gehts wohl nur um die schnelle Nummer.

Ist schwer, aber mir fällt da nur ein, dass man im Alltag schaut wer einen von der Art her anspricht und dann sich überwindet ihn anzusprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2008 um 20:04
In Antwort auf conor_12158153

Nicht Zeitung
Ich würde erstmal sagen, dass Internet weit besser ist als Zeitung. Im Internet gibt es viel mehr Informationen zur Person. Nicht dass du denkst im Internet sind nur Psychos und Zeitung ist seriös

Das Problem ist, dass man den richtigen Partner nach Ausstrahlung wählen sollte. Die meisten suchen sich jemanden im Internet, treffen sich, denken "es passt ja eigentlich" und wundern sich dann wieso es nach einem halben Jahr aus ist.

Habe mir sagen lassen beim Speeddating gehts wohl nur um die schnelle Nummer.

Ist schwer, aber mir fällt da nur ein, dass man im Alltag schaut wer einen von der Art her anspricht und dann sich überwindet ihn anzusprechen.

Habe schon einiges ausprobiert...
Das Problem, dass ich mit Internet habe ist, dass ich das so offiziell ja gar nicht machen will. Da muß man ja teilweise Sachen preisgeben, das will ich schon gar nicht. Wenn man z.B. in einem kleinen Kaff wohnt, ist das was anderes, als wenn man z.B. in München wohnt. In MÜnchen wird man nicht so schnell gefunden. In dem kleinen Kaff steht dann plötzlich ein Fremder (STalker??? oder sonst ein seltsamer Mensch) vor der Tür, weil man ein paar Details zu viel verraten hat...
Das macht das ganze nicht gerade so einfach.

Auch hat man dann weniger Möglichkeit, sich mal im Kaff zu treffen. Vor allem, wird man ja auch von jedem gesehen. Und dann gehen die Gerüchte um, warum DIE sich plötzlich schon mit dem 5. Typen in disem Monat trifft... die bösen Nachbarn reden leider schnell.

Und in einen anderen Ort sich treffen, Na ja, wie gesagt, dass ist schon wieder ein Aufwand an Geld, Zeit und was weiß ich, wo man überhaupt noch mit sich kämpft, ob man es wagen soll.

Und das mit dem Ansprechen...Du schreibst einer chronisch schüchternen die im wahren Leben aber so was von Selbstbewußt wirkt...Glaube mir, ICH SPRECHE KEINEN AN. Und Fakt ist auch: Auch mich spricht keiner an....

Gruß Kylie


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2008 um 20:11
In Antwort auf conor_12158153

Nicht Zeitung
Ich würde erstmal sagen, dass Internet weit besser ist als Zeitung. Im Internet gibt es viel mehr Informationen zur Person. Nicht dass du denkst im Internet sind nur Psychos und Zeitung ist seriös

Das Problem ist, dass man den richtigen Partner nach Ausstrahlung wählen sollte. Die meisten suchen sich jemanden im Internet, treffen sich, denken "es passt ja eigentlich" und wundern sich dann wieso es nach einem halben Jahr aus ist.

Habe mir sagen lassen beim Speeddating gehts wohl nur um die schnelle Nummer.

Ist schwer, aber mir fällt da nur ein, dass man im Alltag schaut wer einen von der Art her anspricht und dann sich überwindet ihn anzusprechen.

Also bitte Kylie,
warum soll man mit 40 keinen richtigen Partner mehr finden, suchen, gefunden werden... Wie auch immer. Bin selber 44 und find das nun nicht so überwiegend sehr schwierig. Was es allerdings nicht leichter macht, ist die Frage, was gefällt mir denn? Hm, da wirds schon etwas schwieriger. Im Übrigen hab ich die letzten 7 Jahre durchs Internet immerhin Männer kennengelernt, die mir gefallen haben und sooo schlecht war das nicht und es muss auch net zwangshalber in die Hose gehen. War mit meiner ersten Internetbekanntschaft 2 Jahre zusammen, mit meiner zweiten 4 Jahre, danach kam ein Griff ins Klo, denn der nächste Versuch hat dann nicht geplappt, haben wir aber beidseitig nach 4 Monaten festgestellt. Zur Zeit gibts bei mir von meiner Seite her Mr. Right, doch das ist noch zu frisch, um ne Prognose abgeben zu können. Die Männer ausm Internet, die ich kennengelernt habe, waren allsamt Typen, die natürlich nie ne Beziehung wollten und überhaupt nur ihre Freiheiten ausleben usw. Kann natürlich passieren, dass du an jemanden gerätst, der das auch wirklich so durchzieht. Hier ist wirklich Vorsicht geboten. Aber vielleicht kannst ja ähnlich an ne Sache rangehen, wie ich, denn ich weiß schon, dass ich wohl auchn Knall hab und auf solche Männer oft abfahre. Wenn ich jemanden ausm Internet kennenlerne, sollt der mal nicht allzuweit wegwohnen. Ich mach net so lang rum, also ewig lang tippen oder telefonieren. Kläre aber schon vorher die Fronten, indem ich ganz direkt frage, was er sich denn so vorstellt, was er sucht. Zwar sagt kaum einer, nur was fürs Bett - das heisst dann ja ne Frau, mit der ich Spaß haben kann, was weiter passiert, ergibt sich ja. Also wenn er mir gefällt und sympathisch ist, will ich schnell ein Treffen. Natürlich net bei ihm oder dir zuhause, in einer neutralen Umgebung. Da merkst dann sehr schnell, ob er gleich zu baggern anfängt, ob er sehr zurückhaltend ist, oder ob ihr euch im besten Fall sehr gut versteht. Dann gehst wieder und lässt es erst mal auf dich wirken. Du siehst sehr schnell, ob er sich bei dir meldet. Manche sind zu schüchtern, aber wart erst mal ne zeitlang ab, bis du selber nochmals Kontakt aufnimmst. Wichtig, bleib wenns geht gelassen. Steiger dich nicht in was rein. Schau dir das ne zeitlang an. Männer die (nur) Sex wollen, haben nicht so lange Geduld, denn sie lernen sonst ne andere kennen. - Es gibt allerdings auch hartnäckigere Fälle. Du wirst sehen was kommt und kannst ja zu allem immer und jederzeit nein sagen. Ich find Internet ganz witzig. Nur man sollt am Anfang wirklich nicht allzuviel hineininterpretieren.
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2008 um 20:22
In Antwort auf suraya_12376466

Habe schon einiges ausprobiert...
Das Problem, dass ich mit Internet habe ist, dass ich das so offiziell ja gar nicht machen will. Da muß man ja teilweise Sachen preisgeben, das will ich schon gar nicht. Wenn man z.B. in einem kleinen Kaff wohnt, ist das was anderes, als wenn man z.B. in München wohnt. In MÜnchen wird man nicht so schnell gefunden. In dem kleinen Kaff steht dann plötzlich ein Fremder (STalker??? oder sonst ein seltsamer Mensch) vor der Tür, weil man ein paar Details zu viel verraten hat...
Das macht das ganze nicht gerade so einfach.

Auch hat man dann weniger Möglichkeit, sich mal im Kaff zu treffen. Vor allem, wird man ja auch von jedem gesehen. Und dann gehen die Gerüchte um, warum DIE sich plötzlich schon mit dem 5. Typen in disem Monat trifft... die bösen Nachbarn reden leider schnell.

Und in einen anderen Ort sich treffen, Na ja, wie gesagt, dass ist schon wieder ein Aufwand an Geld, Zeit und was weiß ich, wo man überhaupt noch mit sich kämpft, ob man es wagen soll.

Und das mit dem Ansprechen...Du schreibst einer chronisch schüchternen die im wahren Leben aber so was von Selbstbewußt wirkt...Glaube mir, ICH SPRECHE KEINEN AN. Und Fakt ist auch: Auch mich spricht keiner an....

Gruß Kylie


Wenn du offiziell net machen willst,
bist du mit Sicherheit erst mal für Männer interessant, die auch aus verschiedenen Gründen offiziell nichts preisgeben wollen. Diese sind: sie sind verheiratet und wollen natürlich net erkannt werden. Also suchen sie sich Frauenprofile aus, wo möglichst wenig Gefahr von ausgeht - könnte ja durchaus auch dein Beweggrund sein, dass du ein plattes Profil hast. Oder Männer, die gezielt verheiratete Frauen suchen um problemlos mehrere Affairen nebeneinander zu haben. Denn wenn Frau auch versteckt arbeitet, ist sie vielleicht auch ne Affairensucherin. Also das sollte dir im Internet schon klar sein. Bin auch von Beruf Lehrerin und wohne in einer Kleinstadt. Meine Adresse steht natürlich nicht in meinem Profil und alles andere ist seriös. Dann frag ich mich doch, ob man als 44 jährige, geschiedene Lehrerin nicht den Wunsch verspüren darf, einen Partner zu finden?? Wer da dumm tut, kann mich am A.... Dazu kann ich stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2008 um 22:13

Ich habe bei Kijiijii erfolg gehabt
Gib doch mal eine Anzeige bei Kijiijii.de auf.
Am Besten ist es, Du richtest Dir Eigens dafür eine Mail Adresse ein. (Z.B. bei web.de).
Dann bekommt niemand Deine private Mail-Addy raus um Dich nachher voll zu müllen.

Die Herren können Dich anschreiben und erfahren Deine Mail-Adresse nur wenn Du meinst, dass er es wert ist, dass Du ihm Antwortest.
Alles was Dir nicht tauglich erscheint lässt Du einfach sausen.

Vorteil ist, dass Du nur wenig von Dir preis gibst, da es ja im Prinzip nichts anderes als eine Zeitungsannonce ist... nur eben im Internet.

So habe ich meinen Freund kennen gelernt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2008 um 20:38
In Antwort auf riikka_12952477

Also bitte Kylie,
warum soll man mit 40 keinen richtigen Partner mehr finden, suchen, gefunden werden... Wie auch immer. Bin selber 44 und find das nun nicht so überwiegend sehr schwierig. Was es allerdings nicht leichter macht, ist die Frage, was gefällt mir denn? Hm, da wirds schon etwas schwieriger. Im Übrigen hab ich die letzten 7 Jahre durchs Internet immerhin Männer kennengelernt, die mir gefallen haben und sooo schlecht war das nicht und es muss auch net zwangshalber in die Hose gehen. War mit meiner ersten Internetbekanntschaft 2 Jahre zusammen, mit meiner zweiten 4 Jahre, danach kam ein Griff ins Klo, denn der nächste Versuch hat dann nicht geplappt, haben wir aber beidseitig nach 4 Monaten festgestellt. Zur Zeit gibts bei mir von meiner Seite her Mr. Right, doch das ist noch zu frisch, um ne Prognose abgeben zu können. Die Männer ausm Internet, die ich kennengelernt habe, waren allsamt Typen, die natürlich nie ne Beziehung wollten und überhaupt nur ihre Freiheiten ausleben usw. Kann natürlich passieren, dass du an jemanden gerätst, der das auch wirklich so durchzieht. Hier ist wirklich Vorsicht geboten. Aber vielleicht kannst ja ähnlich an ne Sache rangehen, wie ich, denn ich weiß schon, dass ich wohl auchn Knall hab und auf solche Männer oft abfahre. Wenn ich jemanden ausm Internet kennenlerne, sollt der mal nicht allzuweit wegwohnen. Ich mach net so lang rum, also ewig lang tippen oder telefonieren. Kläre aber schon vorher die Fronten, indem ich ganz direkt frage, was er sich denn so vorstellt, was er sucht. Zwar sagt kaum einer, nur was fürs Bett - das heisst dann ja ne Frau, mit der ich Spaß haben kann, was weiter passiert, ergibt sich ja. Also wenn er mir gefällt und sympathisch ist, will ich schnell ein Treffen. Natürlich net bei ihm oder dir zuhause, in einer neutralen Umgebung. Da merkst dann sehr schnell, ob er gleich zu baggern anfängt, ob er sehr zurückhaltend ist, oder ob ihr euch im besten Fall sehr gut versteht. Dann gehst wieder und lässt es erst mal auf dich wirken. Du siehst sehr schnell, ob er sich bei dir meldet. Manche sind zu schüchtern, aber wart erst mal ne zeitlang ab, bis du selber nochmals Kontakt aufnimmst. Wichtig, bleib wenns geht gelassen. Steiger dich nicht in was rein. Schau dir das ne zeitlang an. Männer die (nur) Sex wollen, haben nicht so lange Geduld, denn sie lernen sonst ne andere kennen. - Es gibt allerdings auch hartnäckigere Fälle. Du wirst sehen was kommt und kannst ja zu allem immer und jederzeit nein sagen. Ich find Internet ganz witzig. Nur man sollt am Anfang wirklich nicht allzuviel hineininterpretieren.
Liebe Grüsse

...ja, aber das ist alles Arbeit
Hi twice,

Ich war schon Mitglied bei elite-Partner, parship. Meinen Ex-Freund habe ich bei Fit for Flirt (ich glaube so hieß das damals und war KOSTENLOS) kennengelernt.
Aber bei Elite und Parship meldet sich niemand. Und die Typen die man selbst anschreibt haben auch scheinbar keine Lust auf viel Arbeit.

Was gibts denn brauchbares zur Zeit bei den Singlebörsen?

Wie gesagt, mich stört an der Sache einfach, dass es wirklich offensichtlich Arbeit ist und auch richtig viel Geld kostet. Wozu das Ausgeben, wenn man es auch gar nicht so dicke hat.

Auch bin ICH doch eigentlich die schüchterne. Super, wenn ich dann auch an einen schüchternen gerate. Kein WUNDER das da nix passiert...Aber es können doch auch nicht alle Männer schüchtern sein. Wo sind denn die normalen??

Deshalb passiert da ja auch nix im realen Leben. Ich glaube ja auch nicht, dass es an meinem Alter liegt. Aber ich bin wohl nicht der große Renner. Habe ich ja schon gemerkt. Oder denken Männer im normalen Leben immer, man sei schon vergeben??

Die Diskutierei ist schon müssig....

Na ja, ein paar Gründe wird es wohl geben, z.b. den, dass ich einfach nicht viel Zeit in die Partnersuche investieren will.

Ich überlege mir mal, ob ich damit weiterhin leben kann.

Liebe Grüße an Alle,

Kylie


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest